Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenn im April die Maikaefer fliegen, bleiben die meisten im Schmutze liegen
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. April 2024, 02:40:03
Erweiterte Suche  
News: Wenn im April die Maikaefer fliegen, bleiben die meisten im Schmutze liegen

Neuigkeiten:

|10|8|"Wo ein Weg, ist ein Wille. Wo ein Buch, ist eine Brille."  (oile)

Seiten: 1 ... 49 50 [51]   nach unten

Autor Thema: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen  (Gelesen 129539 mal)

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20489
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #750 am: 30. Januar 2024, 20:55:39 »

das gibt es hier auch, ich lasse es aber erst seit zwei jahren oder so mutwillig bis fahrlässig durch den garten blackboxen. ;)
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze." hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

störfall

rinaldo rinaldini

polluxverde

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4141
  • Bremer Norden/ am Rande der Stader Geest
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #751 am: 30. Januar 2024, 20:58:57 »

Gespeichert
Rus amato silvasque

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17446
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #752 am: 30. Januar 2024, 21:04:41 »

Schade das Kudzu hier nicht mehr schreibt fällt mir dazu ein... ;)
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Lady Gaga

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3331
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #753 am: 30. Januar 2024, 21:18:05 »

scharbockskraut ist wie giersch oder brennnessel ein kandidat fürs gesunderhaltende bekämpfen durch aufessen. 8)
Das sagt wohl nur jemand, bei dem diese Pflanzen nicht wie Unkraut wuchern.  ::)  ;D
Bei Giersch und Brennesseln kann ich mitreden, soviel könnte ich gar nicht essen, was von denen da ist. Scharbockskraut wucherte anfangs nicht und war ein hübscher Frühlingsblüher, aber in einem Beet zeigt sie jetzt, was sie kann.  :P
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20489
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #754 am: 30. Januar 2024, 21:33:55 »

ich meinte es gar nicht gar so ernst. ;D
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze." hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

störfall

rinaldo rinaldini

hobab

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1462
  • Berlin, 7a, Sand
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #755 am: 30. Januar 2024, 21:49:36 »

Das würdest du nicht mal im Spaß schreiben, wenn du es mal probiert hättest: schmeckt grauenhaft und Rachen und der Hals tun ewig weh. Hab mich schon gewundert das ein Rapunculaceae essbar sein soll….

Ficaria und Corydalis cava rotte ich  aus, wenn das noch möglich ist - ansonsten muss man mit dem schleimig-gelben Leichentuch leben, der nach der Blüte den ganzen Garten bedeckt. Zum Glück nur zwei- drei Wochen, allerdings in der schönsten Blütezeit. Ist vielleicht aber nur im Staubsand hier ein Problem.
Dipsacus sät sich übrigens im Lehm weit besser aus als im Sand - zur Uraltmeldung weiter vorne.
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30751
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #756 am: 30. Januar 2024, 22:31:20 »

Junger Giersch feingehackt ist im Salat gar nicht schlecht. Zur Verwendung von Brennnesseln verweise ich auf die Gartenküche. In Beeten hätte ich gerne beide nicht.
Gespeichert
"Wenn also Millionen Menschen evidenzbasierte Angst vor der Klimakrise haben, wenn Minderheiten rechte Gewalt benennen, dann ist das 'Hafermilch-Wokeness', wenn aber Menschen eine rechtsextreme Partei wählen, die hetzt & die Klimakrise leugnet, dann sind das 'berechtigte Sorgen'?"
Luisa Neubauer

hobab

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1462
  • Berlin, 7a, Sand
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #757 am: 30. Januar 2024, 22:56:56 »

Die beiden schmecken ok, aber langweilig (Giersch), ausgesprochen gut (Brennessel). Letztere als Teigtaschen mit Ricotta besser als Spinat.
Gespeichert

Lou-Thea

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 978
  • Bayern, Zone 6b, 500m
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #758 am: 30. Januar 2024, 23:03:41 »

Hobab, die Corydalis bitte demnächst alle per Post zu mir.  ;)

Scharbockskraut ist übrigens nur essbar, solange es noch nicht blüht. Kommt hier öfter in den Salat. Aber soviel Salat kann auch kein Mensch essen...
Gespeichert
...and it was all yellow

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19506
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #759 am: 30. Januar 2024, 23:12:49 »

‚Brazen Hussy‘ wächst bei mir in der Wiese, hat sich inzwischen schon mehrfach ausgesät, relativ echt  :D
Das grüne Scharbockskraut hab ich ansonsten überall in der Wiese, lustigerweise gar nicht in den Beeten.

Bei mir nervt  dafür Arum maculatum.
War schon immer in der Wiese, sät sich überall hin aus, auch in Beete, ist nicht auszurupfen oder stechen, da nie alle Knöllchen rauskommen.
In den Beeten müh ich mich ab, das Laub jedes Jahr abzurupfen, das reduziert etwas, wichtiger ist, dass keine Blüte und Samenausbildung so stattfinden kann.
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Veilchen-im-Moose

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1982
  • Schwerte/Ruhr Winterhärtezone 7b
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #760 am: 31. Januar 2024, 05:13:26 »

wenn ich mir irgendwas aus meinem Garten fortwünschen könnte, wäre es auch das grünblättrige Scharbockskraut. Aber es ist da und bleibt da... überall in allen Beeten. Und es widersetzt sich allen meinen Rodungsversuchen. Im Grunde habe ich fast  resigniert. Vor zwei Jahren habe ich - auf anraten eines Foristen - begonnen, den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben. Ich habe Brazen Hussy gepflanzt. Das ist in der Tat sehr wüchsig und macht an dieser Stelle dem grünen Scharbockskraut den Platz streitig. Der optische Vorteil von Brazen Hussy ist es meiner Sicht vor allen Dingen das rote Laub. Das bildet so einen schönen Kontrast zum frischgrünen Austrieb der meisten jungen Stauden. Das Normalo-Scharbockskraut macht aus jedem Beet einen gleichmäßig grünen Einheitsbrei. Echt nicht meins.
Gespeichert
Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will
Henri Matisse
Seiten: 1 ... 49 50 [51]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de