Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Vernetzte Systeme haben keine Grenzen.... (partisanengärtner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. August 2021, 23:21:22
Erweiterte Suche  
News: Vernetzte Systeme haben keine Grenzen.... (partisanengärtner)

Neuigkeiten:

|16|2|Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt. (Joachim Ringelnatz)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10   nach unten

Autor Thema: Meine öffentliche Baumscheibe #1  (Gelesen 9712 mal)

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8220
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #15 am: 09. August 2020, 14:33:28 »

Ganz wunderbar ist dieses Beet geworden!
Umso brutaler ist es, dem beim Vertrocknen zuzusehen :-\
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10583
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #16 am: 09. August 2020, 14:51:00 »

Cydora,
großes Kompliment,
für dein Projekt,
es zeigt ein perfektes Beet übers Jahr, hoffentlich findet es Nachahmer.
Du hast soviel Zeit und Geld investiert, warum gibst du der Nachbarin nicht ein paar € für das Wasser, damit du mit Wasser nicht sparen mußt.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10371
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #17 am: 09. August 2020, 15:45:35 »

Danke.
Ich habe gleich bei Anfrage angeboten, das zu bezahlen, aber das hatte sie abgelehnt. Trotzdem habe ich jetzt das Gefühl, dass beim Gießen geschaut wird. Sie ist eigentlich auch prinzipiell dagegen, Trinkwasser für so etwas zu verwenden, wo sie nicht ganz unrecht hat...Ich bin da auch in der Zwickmühle.
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10583
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #18 am: 09. August 2020, 18:07:29 »

Dann würde ich einfach Geld in einen Umschlag tun und in den Briefkasten werfen.
Das ist keine Wasserverschwendung, wenn sich bestimmt hunderte Menschen an deinem Beet erfreuen und vielleicht bei sich was verändern.
Außerdem geht es um deine Arbeit, die soll doch nicht sinnlos sein.
Hast du bei der Gemeinde schon angefragt, ob die was tun können?
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

carolinchen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 216
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #19 am: 09. August 2020, 18:23:00 »

Hut ab, cydora, das Patenbeet ist Spitzenklasse.

Es gibt für Schubkarren Wassersäcke, 80 Liter passen dort rein. Wäre so etwas eine Hilfe für Dich?

Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8563
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #20 am: 09. August 2020, 18:28:08 »

Die Baumscheibe ist wirklich wunderschön geworden, gerade mit den Geophyten kann man im Frühjahr schon eine reiche Blüte hinzaubern, die man im öffentlichen Bereich nur selten sieht. Und ja, solche Baumscheiben sind gar nicht so schattig, wie man denkt, im Hochsommer brät die Bepflanzung stundenlang in der Sonne, weil Häuser und die umliegenden Pflanzen nur wenig Schatten werfen. Hier muss man wohl viel mehr mit robusten Trockenheitskünstlern wie Sedum, Lavendel und Co. arbeiten, die es im Lehmboden auch viele Wochen ohne Zusatzbewässerung aushalten. Nepeta, Teucrium und Co. scheinen mir aber schon eine sehr gute Wahl zu sein.

Ein Jammer, dass der Rest aufgrund von Hitze und Wassermangel dahinvegetiert. Natürlich kann ich die Nachbarin verstehen, eigentlich ist Trinkwasser zu kostbar, um den Garten damit zu wässern, aber es gibt ja keine praktische Alternative. Und es ist irgendwie auch ärgerlich, dass die Stadt zwar Baumpaten sucht, aber abgesehen von der initialen Vorbereitung und dem Lavamulch keine Unterstützung gewährt. Da muss ich die örtliche Gemeinde hier ausdrücklich loben, es wurden zahlreiche Straßenbäume gepflanzt, dazu Rosen und Lavendel, und die Gemeindearbeiter sind immer mit dem Wasserfass unterwegs und haben überall diese Bewässerungssäcke aufgestellt.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10244
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #21 am: 09. August 2020, 20:05:09 »

Ich drücke die Daumen, dass die Anwohner ein bissel Verantwortung übernehmen und dieses schöne Projekt mit Gießwasser unterstützen. Kannst Du vlt einen Aufruf per Schild oder Zettel in die umliegenden Briefkästen starten? Es wäre sonst echt schade drum. Bepflanzung anpassen kann man ja auch nur in einem gewissen Rahmen - staubtrocken ist staubtrocken, da ruht die Vegetation nun mal und sieht entsprechend aus.
Gespeichert
"Dein ganzes bisheriges Leben war ein einziges Training für diesen Augenblick!" R.L.A.

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6183
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #22 am: 09. August 2020, 22:29:14 »

Ich drücke die Daumen, dass die Anwohner ein bissel Verantwortung übernehmen
Müsste, sollte nicht auch die Stadt in einer solchen Notsituation? Hast du denn dort einen Ansprechpartner cydora?
Ich drücke auch die Daumen, aber Wasser läuft dabei leider nichts raus.;)
Gespeichert
Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon.
(Roman: J.Tschiersch, Film: F.Gallenberger)

Floris

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1939
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #23 am: 10. August 2020, 08:30:19 »

staubtrocken ist staubtrocken, da ruht die Vegetation nun mal und sieht entsprechend aus.
Das wäre ja erstmal keine Katastrophe, eine optische Pause nachdem das Beet sich bisher so abwechslungsreich präsentiert hat.
Und nachdem die Folgen von Trockenheit zunehmend in der Presse diskutiert werden, sollte sich auch im Umfeld ein Verständnis dafür entwickeln, dass ein Beet ohne ständigen Einsatz von Wasser und Dünger nicht 12 Monate im Jahr Höchstleistung erbringen kann.
Oder befürchtest du, dass Pflanzen eingehen? 
Gespeichert
gardener first

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10371
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #24 am: 10. August 2020, 09:33:12 »

Mit einer optischen Pause durch Dürre habe ich kein Problem und das verstehen die Leute hier auch. Meine Sorge ist, dass ich Pflanzen verliere. Diese müssten nach gepflanzt, anfangs mehr gegossen werden...
Wenn ich wieder etwas Zeit habe und am Laptop bin, poste ich noch die Pflanzliste. Eure Erfahrung, welche Pflanzen wiederkommen, wäre tröstlich :)
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23631
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #25 am: 10. August 2020, 10:21:58 »

Wusste gar nicht, dass in Wiesbaden dieses Jahr eine Gartenschau ist... :D
Cydora, meinen großen Respekt! Das sieht wundervoll aus!
Ich wünsche dir, dass die Pflanzung angemessen gewürdigt wird, viele neugierig-interessierte Fragen von Bürgern über die Pflanzen und die Anlage und letztendlich auch Nachahmer.
Besonders letzteres gibt ein besonderes Gefühl der Anerkennung (es dauert, aber irgendwann fängt einer an ;) )
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mufflon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1271
  • Tor zum Niederrhein, Klimazone 8a, 30m NHN
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #26 am: 10. August 2020, 10:31:52 »

Diese Baumscheibe sieht ganz wunderbar aus.
Ich wäre gerne Nachahmer, aber meine Baumscheibe hier ist von sehr vielen hohen und dicken Wurzeln durchsetzt. Ich habe es mehrfach versucht, war leider nicht.
Gespeichert
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt.
Chinesisches Sprichwort

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23631
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #27 am: 10. August 2020, 10:35:47 »

Mit einer optischen Pause durch Dürre habe ich kein Problem und das verstehen die Leute hier auch. Meine Sorge ist, dass ich Pflanzen verliere. Diese müssten nach gepflanzt, anfangs mehr gegossen werden...

Du wirst auf jeden Fall Pflanzen verlieren. Einerseits durch "Idioten" (Vandalismus oder Selbstbedienung, ist aber sehr selten) und andererseits durch die Witterung.
Witterungstechnisch ist das bei dir vor allem das Dürreproblem, Winter sollten in Wiesbaden jetzt nicht so reinhauen.
Ich habe gelernt, mit Lücken durch Ausfälle erst mal zu leben. Eine Neupflanzung während des Jahres wird eh vertrocknen. Die Lücke wird schon durch dynamische Pflanzen geschlossen (deine Dianthus z.B. die kenne ich zwar nicht, aber D. carthusianorum setzt sich gerne in Lücken und die Sämlinge brauchen auch kein Wasser, ebenso wohl die Gaura). So sparst du Geld und auch Nerven.
Und es schadet auch nicht, seinen eigenen Anspruch etwas herunterzuschrauben. Es wird einfach auf Dauer nicht so wachsen wie im Garten, Öffentliches Grün kennt viele viele Störfaktoren, leider.
"...und wenn gar nichts mehr geht, dann pflanze ich einfach Yucca", mein neues Motto  ;D

Und noch ein Tipp: Ein Schild hilft enorm. Irgendwas mit ehrenamtlichen Baumpaten...bienenfreundlich...Stadtklimaverbesserung..etc. Vielleicht kann man diesbezüglich auch mit der Stadtverwaltung sprechen, ob die ggf. solche Schilder für die Baumpaten ausgeben.
« Letzte Änderung: 10. August 2020, 10:39:21 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10371
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #28 am: 10. August 2020, 11:58:25 »

Vielen Dank für den Zuspruch und die vielen Tipps!
Über das Schild, einen passenden Text werde ich nachdenken und mal ein Angebot dafür einholen. Wenn es nicht teuer ist, gebe ich das selbst in Auftrag.
Vorhin war ich an der Baumscheibe. Der Boden ist feucht, es hat also jemand gegossen :D
Ich habe total Vertrocknetes und Abgeblühtes zurück geschnitten. Die Verluste halten sich noch in Grenzen, der Großteil lebt. :D
Im Frühjahr habe ich noch 2 weitere Baumscheiben übernommen 8) Über diese berichte ich noch in eigenen Threads.
Dort war gerade der Wasserwagen der Stadt und hat nicht nur den frisch gesetzten Baum (eigentlich darf er nur das) sondern auch meine Pflanzung drumherum gegossen. Ich habe ihn nett gebeten, doch auch die andere noch zu gießen und er hat das "nur für mich" ;) gemacht :D
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10244
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Meine öffentliche Baumscheibe #1
« Antwort #29 am: 10. August 2020, 12:00:12 »

 :D
Gespeichert
"Dein ganzes bisheriges Leben war ein einziges Training für diesen Augenblick!" R.L.A.
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de