Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Pessimisten sind Menschen, die sich über den Lärm beklagen, wenn das Glück bei ihnen anklopft. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. August 2022, 04:45:49
Erweiterte Suche  
News: Pessimisten sind Menschen, die sich über den Lärm beklagen, wenn das Glück bei ihnen anklopft. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|16|11|...erwähnte ich eigentlich schon, dass souvenir de la malmaison eine sehr, sehr schöne rose ist, die in keinem garten fehlen dürfte?? ::) ;D (rorobonn)

Anzeige Spürck
Seiten: 1 ... 22 23 [24] 25 26 ... 45   nach unten

Autor Thema: Garteneinblicke 2022  (Gelesen 29117 mal)

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40479
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #345 am: 17. Mai 2022, 10:21:41 »

nach goworos bildern gehe ich wieder deprimiert in mein gelände, garten will ich es garnicht nennen :'(
.
nicht doch, nicht doch! Es muss auch Gärten mit Gelände geben! Außerdem mit Alpen! Wer hat das schon!
.
Erinnert mich an die Zeit mit den Kindern, und Haus, und Garten, und und und. Der Hausbewohner ein Stock höher drückte mir eine WohndesignZeitung in die Hand. Da wollte ich nur noch ins Bett, die Decke über den Kopf. Oder weglaufen.  ;D Unsere Tochter kommentierte die Zeitung cool. "In sowas kann man nicht leben!"  :D
« Letzte Änderung: 17. Mai 2022, 10:23:37 von pearl »
Gespeichert

Buddelkönigin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5760
  • Siegtal, 180m üNN, RheinSiegkreis 7b
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #346 am: 17. Mai 2022, 10:38:05 »

nach goworos bildern gehe ich wieder deprimiert in mein Gelände , garten will ich es garnicht nennen :'(
.
😅😂🤣... Alles anders und auch und gerade deshalb beeindruckend und wunderschön.
So einen Wald, Alpen oder einen großen Teich hätte ich auch gerne... ist hier aber nicht!
Noch toller wäre es, wenn mein Garten direkt an den Atlantik grenzen würde... tut er aber nicht. Schon blöd...
Aber super schön, diese Einblicke in Eure so 'anderen' Gärten.  :-*
Gespeichert
Wenn immer der Kluge nachgibt, regieren die Dummen die Welt.🙄

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18289
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #347 am: 17. Mai 2022, 13:17:54 »

Lord:
Du musst nun wirklich nicht deprimiert sein.
Jeder Garten ist nun mal anders, da spielen doch so viele Faktoren mit, das Gärtnerherz selbst, u.a. z.B. ob gemietet oder Eigentum,  das Klima, die Bodenbeschaffenheit und vieles andere mehr.
Ich schaue mir alles super-gerne an (ok...manchmal bin ich ein klitzekleines bisschen neidisch...)
Heute mal von hier ein paar Einblicke
Hinten am Ende des Gartens














Meine einzige Rose




Im Vorgarten











Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.

goworo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2833
  • Pfälzerwald, 400m, 6b
    • Ein Rhododendrongarten in der Pfalz
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #348 am: 17. Mai 2022, 13:42:25 »

@lord: Ich fürchte, du hast dich beim Smiley vergriffen und wolltest einen aus dieser Auswahl verwenden:  :) ;) :D ;D
Stell dir mal vor, alle Gärten würden gleich aussehen, schrecklich! Das ist ja gerade das Schöne: die große Vielfalt! Und dann auch noch die Veränderungen über die Jahre und Jahreszeiten hinweg. Gib's zu, du bist doch ganz zufrieden mit deinem Garten und du kannst es ja auch sein. :D
Gespeichert
Was du *nicht* ererbt von deinen Vätern hast, mach's einfach selber!

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20652
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #349 am: 18. Mai 2022, 09:00:30 »

Der lord meint es doch nicht wirklich so, es ist halt seine Art ein Kompliment zu machen  ;)

Auch hier - wie im Parallelthread - wunderschöne Einblicke in alle Gärten.
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24882
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #350 am: 18. Mai 2022, 14:20:32 »

nein, das war ernstgemeint, aber ich finde mich damit ab dass ich das andere nie erreiche
Gespeichert
Sonne ist schönes Wetter
Regen ist   gutes   Wetter

Lilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3079
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #351 am: 18. Mai 2022, 15:42:03 »

... und andere wiederum werden niemals das erreichen, was Du uns hier zeigst.
.
Wir sollten unser aller Gärten nicht miteinander vergleichen. Die Gegebenheiten sind so unterschiedlich. Der eine hat mehr Wasser, der andere mehr Kraft, der dritte mehr Sonne, der nächste mehr Zeit und dann gibt es wieder einen der hat mehr Geld oder mehr Ahnung.
.
Unsere Gärten sind ganz individuelle Abbilder unserer selbst und wir können uns gegenseitig auf inspirieren.
Gespeichert

Anke02

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7075
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #352 am: 18. Mai 2022, 15:50:21 »


Unsere Gärten sind ganz individuelle Abbilder unserer selbst und wir können uns gegenseitig auf inspirieren.

Stimmt, ich bin klein und mein Garten eben auch.  ;) ;D
Gespeichert
Sonnigliebe Grüße
Anke

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3254
  • Nordsüdwestfalen
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #353 am: 18. Mai 2022, 15:53:01 »

Das hast Du schön und sehr treffend gesagt, Lilo. :) Es wäre zudem recht langweilig, wenn alle Gärten gleich aussähen.
.
Statt eines Garteneinblicks, hier mal ein Gartenausblick (die Hainbuchenhecke umgrenzt unseren Garten):
Gespeichert

Aramisz78

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1238
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #354 am: 18. Mai 2022, 21:20:11 »

Lilos Satz ist wirklich sehr treffend, auch wenn ich mich dann fragen muss: bin ich wirklich so planlos, chaotisch und "verlaust" wie mein Garten?  :-\ ;) 
Und Jule hat es auch sehr passend beschrieben, die unterschiedliche Gegebenheiten und Faktoren. 
Was wichtig ist, dass es uns Spass macht. Oder?
Man/Frau kann neue Inspirationen schöpfen, ab und zu neidisch sein ;) und eben einfach an der Glück und Stolz der anderen sich ergötzen. 
Als ich zum Beispiel deine Balkon mit der Engelstrompeten gesehen habe (in was blüht in Kübelgarten ´16 vielleicht), traute meine Augen nicht. (und war sehr neidisch, auf diese Paradies). Anderseits werde ich es nie schaffen solche Balkon haben, solche perfekt komponierte Beete wie Hausgeist, Jule, Lerchenzorn oder Mata Hari und so viele anderen hier haben. Will aber auch nicht..  bleibt alles eben unperfekt und chaotisch.. :)
Wie hier mit blühende Gemüse und wilde Topfgarten und rum stehende Eimer.. ;P


Gespeichert

Aramisz78

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1238
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #355 am: 18. Mai 2022, 21:24:56 »

Oder hier.. wo die Pflanzung auch missglückt (missgeglückt?) hat. Die spätere Stauden und Einjährigen  wachsen nicht so schnell wie das Laub welkt..
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10408
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #356 am: 18. Mai 2022, 21:34:54 »

Lilo hat das wirklich wunderbar formuliert; sicher erscheinen manche Gärten prächtiger als andere, aber jeder Garten besitzt seinen ganz eigenen Charme, jeder Gärtner und jede Gärtnerin verfolgt einen anderen Ansatz, und natürlich hat der eine oder die andere ganz andere Möglichkeiten als man selbst. Die über Jahre und Jahrzehnte gewachsenen Gärten beeindrucken allein schon durch ihre Reife, während manch anderer noch ganz am Anfang steht, so dass die Resultate vielleicht noch recht bescheiden sind - oder weil es eben gar nicht so "perfekt" sein soll. ;)

Manch einer investiert jede freie Minute in den Garten, andere sehen ihn als lockeren Zeitvertreib, haben vielleicht auch noch andere Interessen, und nicht zuletzt spielen natürlich auch Dinge wie das lokale Klima, Niederschläge usw. eine Rolle. Während bei foxy und goworo Rhododendren prächtig gedeihen, würden sie hier im Garten kümmern, der Boden ist viel zu schwer, zu kalkhaltig, im Winter zu nass und im Sommer zu trocken. Im Sandboden lässt sich fast jegliches Unkraut leicht jäten, hier ist selbiges nur mit viel Aufwand möglich bzw. über Wochen und Monate hinweg schlichtweg unmöglich, aber dafür muss ich auch nicht hunderte Kubikmeter Wasser vergießen.

Klar, ein wenig neidisch schiele ich auch auf die wirklich herrlichen Gärten, welche hier gezeigt werden, aber auch die Gärten der neidischen Mitschieler bezaubern durch schöne Details, und ich gucke mir immer wieder gerne Eure Fotos an bzw. zeige meine eigenen, freue mich über Kommentare und natürlich auch über Verbesserungsvorschläge. Zugegeben, manchmal bin ich auch ganz einfach faul, würde durchaus gerne etwas im Garten machen, aber mal ist es zu nass, mal zu warm, mal sind zu viele Mücken unterwegs, da bleibe ich dann doch lieber drinnen oder belasse es bei einem kurzen Rundgang, während so manch anderer hier nicht davor zurückschreckt, auch unter widrigen Bedingungen draußen zu werkeln.

So, und damit das nicht schon wieder eine Textwüste gibt, zeige ich auch noch ein paar Fotos aus dem Garten, wo sich weiterhin alles geradezu überschlägt und immer neue Blüten aufblühen. :)





Der Vorgarten hat nun komplett auf blau-lila "umgeschaltet", die Dichternarzissen sind endgültig verblüht, und Allium hat zusammen mit den Nachtviolen das Regiment übernommen. Ich bin sehr froh, dass ich letztes Jahr noch ca. ein Dutzend Sämlinge ausgepflanzt habe, sie sind wunderbare "Lückenfüller" gerade in neu angelegten Beeten, und zum Glück haben sie auch im Winter noch ganz gut zugelegt, so dass die Stängel hoch aufragen und mit unzähligen herrlich duftenden Blüten besetzt sind. Vor allem am Zierlauch summt und brummt es unentwegt, hier tummeln sich Bienen aller Art in großer Zahl.





Unten im Garten ist das Beet am Zaun sicher einer der Hingucker; hier kommt der Zierlauch jedes Jahr in wechselnder Kombination immer wieder, und die Akeleien haben sich üppig ausgesät und sind in jeder verfügbaren Lücke hochgekommen. Dazu gesellen sich noch Iris pallida und Iris flavescens, die im Blütengewimmel allerdings fast untergehen. Bei den Akeleien brummen unzählige Hummeln in den verschiedensten Arten und Größen, leider fehlt mir die Geduld, bei ihnen und den anderen Wildbienen eine Bestimmung zu versuchen oder Detailfotos fürs Forum zu machen.





Fast alle Schwertlilien im Garten habe ich von diversen Purlern erhalten; neben der dunkellaubigen Blasenspiere 'Diabolo' ist die weiße Iris 'Lugano' gerade ein schöner Blickfang. Gepflanzt hatte ich sie im Herbst 2020, letztes Jahr gab es nur eine Blüte, aber sie hat mächtig zugelegt und leuchtet nun schon von Weitem. Im Hintergrund sieht man die nackte Erde meiner neuesten Beeterweiterung, die eigentlich schon für letztes Jahr geplant war und dann buchstäblich ins Wasser gefallen ist. Nun ist es schon wieder zur warm und trocken, moderates Wetter ist irgendwie gar nicht mehr im Programm. ::)





Heute ist auch die "pflaumenblaue" Iris von einer lieben Purlerin aufgeblüht, vielleicht 'Indian Chief' oder eine ähnliche Sorte? Mir gefällt sie jedenfalls sehr gut, wie überhaupt all die wunderbaren historischen Sorten, die so elegant und ohne Rüschen daherkommen. Zudem scheinen die meisten wüchsig und robust zu sein, was den nicht immer idealen Bedingungen hier (vor allem die Winternässe) zugute kommt. Auch die letztes Jahr gepflanzte Wieseniris blüht dieses Jahr zum ersten Mal reichlich, und an einer Blüte (links oben) tut sich offenbar gerade eine grün-weiße Raupe der Gothica-Kätzcheneule gut.





Der Runzelblättrige Schneeball ist nun schon wieder verblüht, aber die Blütenstände sehen nach wie vor zierend aus, gerade in den letzten Strahlen der untergehenden Sonne leuchten sie richtig golden. Auch die Tamariske ist in der Wärme der letzten Tage rasch wieder verblüht, dafür sind nun Massen von Kolkwitzienblüten aufgegangen, deren rosafarbene Halbkuppel kaum vernünftig auf ein Foto zu bannen ist - und den wunderbaren Duft und das Gesumme der zahlreichen Insekten muss man sich auch dazu denken. ;)
« Letzte Änderung: 18. Mai 2022, 21:39:58 von AndreasR »
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7020
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #357 am: 18. Mai 2022, 21:58:44 »

Lilos Satz ist wirklich sehr treffend, auch wenn ich mich dann fragen muss: bin ich wirklich so planlos, chaotisch und "verlaust" wie mein Garten?  :-\ ;) 
Ich bin definitiv nicht so verwildert wie unser Grund an manchen Stellen!;) (Aber es ist auch „schön“, wenn auch nicht im Sinn von „Garten“.)
Die Staudenpfingstrosen kommen. Und im Hintergrund Linaria purpurea wie Raketen, zu viele..(Dabei bin ich doch dort mit harter Jäthand durch im Herbst? Tja…;))

Gespeichert
"...die Bäume wie im Fieberwahn..."

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11255
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #358 am: 19. Mai 2022, 21:36:12 »

Der hintere Waldbereich im (Spät)Morgenlicht.
Gespeichert
"Dein ganzes bisheriges Leben war ein einziges Training für diesen Augenblick!" R.L.A.

Rantanplan

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 145
Re: Garteneinblicke 2022
« Antwort #359 am: 19. Mai 2022, 21:57:57 »

Abendstimmung, nach dem (kurzen) Regen:




Ein wenig den besten Zeitpunkt verpasst, die untergehende Sonne setzt die Rhodos immer schön in Szene. Leider war ich faul und habe die Kamera auf Automatik gelassen, die hat etwas von der Stimmung weggebügelt. Aber etwas ist sie noch zu erkennen.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 22 23 [24] 25 26 ... 45   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de