Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Schöne Seelen finden sich Zu Wasser und zu Lande. (Andreas Gryphius)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Februar 2024, 10:04:08
Erweiterte Suche  
News: Schöne Seelen finden sich Zu Wasser und zu Lande. (Andreas Gryphius)

Neuigkeiten:

|12|3|Schnecken lassen diejenigen Jungpflanzen in Ruhe, von denen Reserveexemplare das Gewächshaus blockieren. (frida)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: kleine Hecke  (Gelesen 4832 mal)

kalle1980

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
kleine Hecke
« am: 30. Oktober 2023, 19:39:18 »

Tag Gemeinde,

ich möchte im hinteren Bereich meines Gartens, der von außen nicht direkt einsehbar ist, einen kleinen Teil per Hecke abtrennen und den Gerten so besser strukturieren. Platz ist genug vorhanden. Ich dachte an eine Haselnuss- oder Weidenhecke. Es soll einfach und günstig sein und einen Mehrwert für die Natur bringen. Von Weiden und Haselnuss könnte ich selbst Steckholzer machen. Wann wäre der beste Zeitpunkt?
Ich könnte mir auch eine gemischte Hecke vorstellen, wo ich einige Sträucher kaufe und den Rest mit Hasel und/oder Weide ergänze. Welche Heckensträucher könntet ihr empfehlen?

Der Boden ist gut und ein sonniger Standort Mitten in Deutsschland.

Gruß Kalle
Gespeichert

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 5892
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re: kleine Hecke
« Antwort #1 am: 30. Oktober 2023, 19:52:33 »

Moin,

Hasel und Weide können riesig werden...
Gespeichert
liebe Grüße
Loni

Ich bin der Schatten, der die Nacht durchflattert und nicht "Everybodys-Darling"

Auch wenn ich bald 60 werde... Du kannst trotzdem auf meine Schuhe aufpassen, wenn ich auf der Hüpfburg bin.

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35221
    • mein Park
Re: kleine Hecke
« Antwort #2 am: 30. Oktober 2023, 19:56:16 »

Einen Grundstücksabschluss mit einer Haselnusshecke finde ich bei großen Grundstücken im ländlichen Raum schon in Ordnung.
Gespeichert
„Am Ende entscheidet die Wirklichkeit.“ Robert Habeck

Asinella

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 722
  • Unterallgäu 680 m 6b
Re: kleine Hecke
« Antwort #3 am: 30. Oktober 2023, 20:12:12 »

Du könntest Wildrosen dazwischen pflanzen. Die sind auch sehr wertvoll für die Natur und es würde noch was blühen bzw. im Herbst schmückende Früchte zeigen.
Kornelkirschen, Felsenbirnen und Holunder würden auch gut dazu passen.
Gespeichert

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 5892
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re: kleine Hecke
« Antwort #4 am: 30. Oktober 2023, 22:08:36 »

Ja, Hirschholunder passt auch, der wächst nicht soo schnell.
Gespeichert
liebe Grüße
Loni

Ich bin der Schatten, der die Nacht durchflattert und nicht "Everybodys-Darling"

Auch wenn ich bald 60 werde... Du kannst trotzdem auf meine Schuhe aufpassen, wenn ich auf der Hüpfburg bin.

hobab

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1162
  • Berlin, 7a, Sand
Re: kleine Hecke
« Antwort #5 am: 30. Oktober 2023, 22:21:00 »

Was ist denn Hirschholunder?

Von Hecke würde ich bei Haselnuss und Weide (außer bei rosmarinifolia oder purpurea 'Nana' und dergleichen) nicht sprechen, das sind eher Wäldchen mit sechs bis zehn Metern Höhe und Breite
Gespeichert

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4031
  • Nordsüdwestfalen
Re: kleine Hecke
« Antwort #6 am: 30. Oktober 2023, 22:37:28 »

Als "kleine Hecke" eignen sich Haseln nicht und Schnittmaßnahmen stacheln sie zu noch mehr Wuchs an und verhindern Früchte. Ich habe Haselsträucher mit anderen naturnahen Gehölzen (Wildrosen, Pfaffenhütchen, Ilex, Schneeball, Liguster, Heckenkirsche, Hartriegel ...) in einer freiwachsenden Hecke am Grundstücksende, dafür sind sie gut geeignet und erfreuen die Eichhörnchen.
.
... einen kleinen Teil per Hecke abtrennen und den Garten so besser strukturieren
Zur Strukturierung innerhalb des Gartens nutze ich schnittverträgliche Hecken aus Hainbuche und Eibe. Gemischte, freiwachsende Blütenhecken kann ich mir auch gut vorstellen, aber aus schwachwüchsigeren Gehölzen.
Gespeichert

hobab

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1162
  • Berlin, 7a, Sand
Re: kleine Hecke
« Antwort #7 am: 30. Oktober 2023, 22:47:28 »

Gut zusammengefasst, seh ich genauso- kleine Hecken wären dann Salix purpurea, Viburnum plictum, Hydrangea quercifolia und ähnliches, bei einheimischen wird es eng, Viburnum opulus Zwergformen vielleicht?
Gespeichert

Arachne

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 919
Re: kleine Hecke
« Antwort #8 am: 30. Oktober 2023, 23:20:21 »

Welche Höhe und Breite soll die Hecke im Höchstfall erreichen?
Gespeichert
Drinnen die Kammern und die Gemächer,
Schränke und Fächer flimmern und flammern.
Alles hat mir unbezahlt Schmetterling mit Duft bemalt. (F. Rückert)

Secret Garden

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4031
  • Nordsüdwestfalen
Re: kleine Hecke
« Antwort #9 am: 30. Oktober 2023, 23:38:03 »

Wenn genug Platz vorhanden ist, kann man mit Haselnuss-Ablegern etwas sehr schönes anlegen. ;) .
https://sissinghurstcastle.wordpress.com/2014/05/08/the-history-of-the-nuttery/#jp-carousel-1242
Gespeichert

hobab

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1162
  • Berlin, 7a, Sand
Re: kleine Hecke
« Antwort #10 am: 31. Oktober 2023, 07:06:50 »

Größer als der durchschnittliche Berliner Garten - mit der Fläche wüsste ich besseres anzufangen. Für Parkbesitzer aber sicher was.
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2023, 07:09:11 von hobab »
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3704
  • Zone 7a
Re: kleine Hecke
« Antwort #11 am: 31. Oktober 2023, 13:15:52 »

Weidensteckhölzer kann man jetzt nach dem Blattfall machen. Du nimmst Weidenzweige, besser sogar Äste und steckst sie zu mindestens einem Drittel in die Erde. Nimm schön gewachsene gerade Äste ohne Macken ab Fingerdicke. Für schnelle Ergebnisse kannst du dicke Äste von 1 - 1,5 m in Armdicke eingraben. So erhältst du schnell schöne Bäumchen. Andere Sträucher kannst du dazwischenpflanzen, wenn du nur alle paar Meter eine Weide pflanzt.

Du solltest aber Steckhölzer von mehreren Bäumen nehmen. Weiden sind zweihäusig, d.h. es gibt männliche und weibliche Bäume, die entsprechend Pollen bzw. keinen Pollen haben. Wenn du mischst, hast du mehr Chancen auf beide Geschlechter.
Außerdem kann man Salweiden (die mit den runzeligen Blättern) nicht so einfach vermehren.
Und Weiden sind meist nicht langlebig. Weidenbohrer und Co machen die Stämme brüchig. Bei uns ist der Großteil nach fast zwanzig Jahren weg. Dann sind aber die anderen Sträucher schon sehr groß und du kannst die kranken Weiden roden.

Auch sehr gut dicht machen Korkenzieherhaseln. Jetzt im Abverkauf kann man manchmal echte Schnäppchen machen. Einfach Augen offenhalten.  ;)
« Letzte Änderung: 31. Oktober 2023, 13:17:27 von Hyla »
Gespeichert
Liebe Grüße!


Wenn du denkst es geht nicht mehr,
kommt irgendwo ein Lichtlein her.

kalle1980

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Re: kleine Hecke
« Antwort #12 am: 31. Oktober 2023, 18:51:41 »

Danke für die vielen Antworten.

Kleine Hecke bezog sich eher auf die Länge. An einer anderen Stelle habe ich eine große (lange) Rotbuchenhecke. Es soll eine Reihe mit 12m bepflanzt werden. In der Breite sind 3m kein Problem. Wenn es mir zu breit oder zu hoch wird, werde ich natürlich auch mal zurückschneiden. Es ist keine Grenze zum Nachbar betroffen. Sorry für meine ungenauen Angaben.
Gespeichert

hobab

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1162
  • Berlin, 7a, Sand
Re: kleine Hecke
« Antwort #13 am: 01. November 2023, 06:46:50 »

Hasel wird eher fünf Meter breit, bei drei Pflanzen kann man kaum noch von Hecke sprechen. Gehölze werden immer größer als man denkt, ich würd lieber etwas kleineres nehmen, aber klar - runterschneiden auf Stock  geht immer, das kann man alle drei Jahre machen - hat dann aber reichlich Abfall….
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13628
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: kleine Hecke
« Antwort #14 am: 01. November 2023, 10:13:09 »

Wenn ich an "Hecke" denke, dann ist das entweder eine Formschnitthecke aus entsprechend austriebsstarken Gehölzen, die man regelmäßig in Zaum hält, oder eine freiwachsende Hecke, die man nur gelegentlich auslichtet, um der Vergreisung der Sträucher vorzubeugen. "Mal zurückschneiden" klingt eher nach letzterem, denn Hasel, Weide und Co. werden wie gesagt viel zu groß, und sind vor allem viel zu raschwüchsig für eine Hecke in dem von Dir genannten Format. Beide schaffen in einem Jahr locker ein bis zwei Meter lange Austriebe und werden im Alter gut und gerne fünf bis acht Meter breit und hoch, manche Weiden erreichen auch problemlos über 20 m Höhe.

Wenn es Dir um einheimische Gehölze mit Nutzen für die Tierwelt geht, solltest Du über die von Secret Garden genannten Sträucher nachdenken, die bekommt man mit etwas Glück derzeit im Abverkauf in Bau- und Gartenmärkten sehr günstig, aber auch im Frühjahr gibt es immer wieder Angebote für sehr wenig Geld. Für den Gärtner optisch ansprechend sind auch entsprechende Ziergehölze in diesem Format, schön sind z. B. rindenfärbende Hartriegel (Cornus sanguinea 'Midwinter Fire', Cornus alba 'Sibirica') und robuste Blütensträucher (Deutzie, Weigelie, Blasenspiere, Philadelphus 'Belle Etoile'), die man als kleine Pflanzen allesamt zu moderaten Preisen bekommt, aber sie sind raschwüchsig genug, dass sie bald eine dichte Hecke bilden, ohne Dir über den Kopf zu wachsen.
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de