Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Bitte bewahrt alte und historische Sorten vor dem Verschwinden. (Inken)



Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. April 2021, 14:04:14
Erweiterte Suche  
News: Bitte bewahrt alte und historische Sorten vor dem Verschwinden. (Inken)



Neuigkeiten:

|26|5|Manchmal muß sich ein Garten sogar von seinem Gärtner erholen. ;)  (partisanengärtner)

Seiten: 1 ... 9 10 [11] 12 13 ... 16   nach unten

Autor Thema: Vorgärten gestalten  (Gelesen 69078 mal)

Mrs.Alchemilla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2474
  • nördlicher Westerwald 7b
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #150 am: 26. Januar 2013, 14:02:03 »

Und dann habe ich das Ganze heute morgen mal mit GG besprochen und ihm vorgestellt...
Mit Baum / Hochstrauch kann er sich definitiv nicht anfreunden, das wird ihm zu üppig. Er kann sich eine Kletterpflanze zwischen den beiden Fenstern vorstellen - damit tue ich mich im Augenblick schwer, vielleicht, weil mir zum momentanen Konzept ("Wiesen-Flair") da die zündende Idee fehlt. Ich habe zwar eine wunderschöne blau-violette Clematis, die sich grundsätzlich da gut machen könnte - aber richtig vorstellen kann ich mir's noch nicht. ???
Die Grundidee und die oudolf-Bilder fand er schön, Cydoras Yin-Yang-Entwurf gefiel ihm auch gut. Wohl der Klarheit und Minimalistik wegen. Jo und ich sind ihm "zu bunt", bzw. verwirrend. Seine Idee war, wenn Wellen, dann eher quasi als Höhenlinien im Beet das Gefälle aufgreifend also ungefähr so:



Höhenlinien



(hab' da mal auf die Schnelle noch 'ne Rankpflanze an die Wand geworfen). Die Schwierigkeit momentan sehe ich darin, dass er das vorhandene Gefälle eher kaschieren, ich eher betonen möchte :P da müssen wir noch 'nen Weg finden.
Vielliecht habe ich naher mal Zeit, an der "Höhenlinien-Idee" weiter zu arbeiten und denken (an die Hausecke evtl. 'nen kleinen Strauch (max. 1,5m Höhe) oder die Rosen anders verteilt, oder, ...
« Letzte Änderung: 26. Januar 2013, 14:05:17 von Mrs.Alchemilla »
Gespeichert
Lieben Gruß

Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben. (H.C. Andersen)

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9999
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #151 am: 26. Januar 2013, 14:03:53 »

Dein Plan gefällt mir am besten 8) ;D :D weil: er passt am besten zu Deinem Haus und Garten.
Nach dem Einstellen meines Planes habe ich mal geguckt, ob ich von Deinem Garten noch Fotos finde. Danach war mir klar, dass mein Plan viel zu architektonisch ist. Macht aber nichts. Ich hatte gestern einfach Lust dazu, mal fix 'ne Skizze zu zeichnen...
Mir gefällt spontan die Anordung (und auch Größe!) Deiner Rosen. Das passt schon! Und auch sonst der Fluss der Staudenbänder.
Was mir auffällt: bei Dir steht der Baum/Strauch einen halben Meter vom Weg weg. Das funktioniert nur, wenn es ein Hochstamm mit 2m Stamm wird, selbst dann könnte es noch etwas nah sein. Mein Vorschlag wäre, den Baum/Strauch+untere Helleborus-Gruppe mit der oberen linken Achillea zu tauschen. Und ich würde drüber nachdenken, den Streifen Berberis durch Sesleria zu ersetzen, dann sind es 3 schöne Gräserbänder. Ansonsten perfekt :D
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9999
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #152 am: 26. Januar 2013, 14:08:25 »

Hat sich gerade überschnitten.
Hm, also wenn ihm mein Entwurf gefällt, dann sag ihm bitte schöne Grüße: mein Entwurf steht und fällt mit dem Großstrauch. Ohne ist es einfach platt, weil die 3.Dimension fehlt.
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

Mrs.Alchemilla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2474
  • nördlicher Westerwald 7b
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #153 am: 26. Januar 2013, 14:09:37 »

Cydora - Danke!!! :-* :D Das tut als erste Resonanz extrem gut!
Dein Entwurf hat mir wunderbar gefallen - an anderer Stelle ;)
Spannend fand ich, dass GG ihn so gut fand und sich grundsätzlich für unseren Vorgarten vorstellen konnte. Aber ich denke, das liegt wirklich daran, dass deine Skizze so viel Klarheit ausstrahlt - meine Beete findet er zwar auch schön, aber schon auch manchmal recht viele Pflanzen auf wenig Raum (was ich aber auch ändern möchte).
Gespeichert
Lieben Gruß

Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben. (H.C. Andersen)

Mrs.Alchemilla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2474
  • nördlicher Westerwald 7b
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #154 am: 26. Januar 2013, 14:11:09 »

Ja, mit dem Großstrauch und der Wirkung - und dass eine Rankpflanze eine ganz andere Wirkung erzielt, habe ich schon versucht, ihm klar zumachen. Irgendwie kommen wir da noch auf keinen grünen Zweig... Ich bleib am Ball ;) ;D 8)
Spannend übrigens, dass selbst unser 7-jähriger sich das schon besser vorstellen kann als GG ;D - aber der hat auch den "grüneren Daumen"...
« Letzte Änderung: 26. Januar 2013, 14:14:04 von Mrs.Alchemilla »
Gespeichert
Lieben Gruß

Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben. (H.C. Andersen)

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9999
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #155 am: 26. Januar 2013, 14:21:17 »

Also ich würde Euch eine Kupferfelsenbirne (Amelanchier lamarckii) empfehlen, weil sie rund um's Jahr attraktiv ist: im Frühjahr weiße Blüte, lichtes und schönes Blätterdach (keine Verdunkelung!!!), im Sommer schwarze Beeren, über die sich die Vögel freuen (bei mir werden sie von den Amseln schon halbreif geholt -> da liegt nie auch nur eine am Boden!), im September orange-rote Herbstfärbung, die wunderbar zu Eurer Fassade passen würde., schönes Astgerüst im Winter. Der Blattfall ist recht zeitig Ende September, so dass die Fenster in der dunkleren Jahreszeit alles Licht kriegen. Null Pflegeaufwand, da kein Schnitt notwendig. Und: wächst extrem langsam.
Hier mein Strauch im Vorgarten: den hab ich schon 10 Jahre und er hat in dieser Zeit nicht viel Zuwachs erhalten. Damals 2m hoch gekauft.

Genauso mein Strauch im Garten, der da 8 Jahre steht und mit 3m Höhe gekauft wurde. Ich hätte gern mehr Zuwachs...

Hier sieht man auch gut, wie licht das Blätterdach ist.

Noch der Vergleich zu Oktober 2008:


Kupferfelsenbirne Anfang Oktober 2008



GG soll noch mal drüber nachdenken...
Es sieht sonst recht nackt aus.
« Letzte Änderung: 26. Januar 2013, 14:24:01 von cydora »
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9999
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #156 am: 26. Januar 2013, 16:44:47 »

Seine Idee war, wenn Wellen, dann eher quasi als Höhenlinien im Beet das Gefälle aufgreifend also ungefähr so:



Höhenlinien



Ich finde den Vorschlag auch ganz reizvoll.
Die eingezeichneten 4 Wellenbänder würde ich mit den Gräsern im Wechsel pflanzen, von links: Sesleria, Stipa, Sesleria, Stipa, wobei ich das letzte Band unterhalb der geschwungenen Mauer langführen würde. Noch besser wäre, nur Sesleria zu nehmen, aber das ist Dir vielleicht zu "klar"...
Damit hast Du dann 5 Felder. Die gelben Rosen würde ich so wie auf Deinem Plan reinsetzen, d.h. eine stünde (immer von links gesehen) vorn im 3.Feld, eine hinten im 4.Feld.
Der Großstrauch käme in das 2.Feld etwa mittig (2m von der Hauswand und 1,5m vom Weg weg).
Die Rose Sternenflor würde ich einmal nebeneinander als Dreiergruppe an die Rundung der inneren Mauer und 1x als Dreiergruppe rechts unten an die Ecke setzen.
Dann die Felder abwechselnd blau-violett und weiß-gelb bepflanzen, so dass sich 3 blaue und 2 gelb-weiße ergeben. Die 3 blauen ganz links, mittig und ganz rechts halt mit den genannten Nepeta, Salvia, Astern...
In das 2. Feld von links: um den Strauch Helleboren, dahinter zur Hauswand gelbe Taglilien und Alchemilla, nach vorn zum Weg Achillea Credo, Alchemilla und vielleicht noch eine Sternenflor. Im 4.Feld mit der gelben Rose die gleichen Pflanzen. In diesen beiden Streifen könnte ich mir auch das Stipa vorstellen, falls man die Wellenlinien komplett aus Sesleria setzt.
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9467
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #157 am: 26. Januar 2013, 17:21:41 »

Ja, mit dem Großstrauch und der Wirkung - und dass eine Rankpflanze eine ganz andere Wirkung erzielt, habe ich schon versucht, ihm klar zumachen. Irgendwie kommen wir da noch auf keinen grünen Zweig... Ich bleib am Ball ;) ;D 8)
Spannend übrigens, dass selbst unser 7-jähriger sich das schon besser vorstellen kann als GG ;D - aber der hat auch den "grüneren Daumen"...


Manchmal stecken hinter der Missliebe für einen Baum oder Großstrauch ganz andere, subtil zu ergründende Motive:
"Der Baum/Strauch wird zu groß", "Der wächst in den Weg", "Den muß ich doch jedes Jahr zurückschneiden", "Wer kehrt die vielen Blätter weg", "Die Baumidee kam nicht von mir", usw. Da würde ich die wahren Gründe Deines Mannes nocheinmal zartfühlend hinterfragen.


Zu Deinem Plan: Ich finde Deinen Entwurf prima. :D :D :D
Man erkennt die "Wellen", ohne dass es allzu streng und schnurgerade wirkt. "Deine" wichtigen Stauden und Rosen hast Du bestens untergebracht. Die Flächengrößen sind gut gewählt.


Zwei Anregungen noch (ich kanns nicht lassen :D):

1. Ich würde noch "eine Prise Zufall und Wildheit über das Beet werfen", indem ich einige kurzlebige Stauden/Pendler zwischen UND IN die Drifts und Staudenmosaike pflanzen würde. Als Beispiel möchte ich nochmals Knautia macedonica anführen, weil diese Staude bestens zu ALLEN Deinen Pflanzen passt. Die nimmt nicht viel Platz weg, setzt sich in Lücken und, was ganz besonders wichtig ist, sie überbrückt die Zeit, wenn andere Stauden verblüht sind. Salvias hinterlassen nach der Blüte sehr unschöne halbleere Flächen. Da wirken die Knautien als Pausenfüller oder schweben mit ihren auffälligen Blütenköpfen über dem Flor der anderen Stauden. Zwischen den Seslerias, Alchemillas, Achillea ergeben sich noch spannende Farbkontraste.

2. Wenn es denn kein Strauch sein darf, würde ich mit einer Staude auf der Fläche links oben für einen Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes sorgen. Das Beet braucht ein Rückgrat! Dafür könnte beispielsweise eine kleine Gruppe Digitalis ferruginea sorgen, die auch im verblühten Zustand bis in den Spätwinter noch eine gute Struktur aufweist.
Als Alternative kann ich Dir einen Strauch empfehlen, der zum Thema Wellen und Wasser passt: Salix exigua, silberlaubig mit feinem schmalen Laub, sehr schön! Den kannst Du, wenn er nach ca. 2-3 Jahren eingewachsen ist, immer wieder im Frühjahr auf 30-50 einkürzen (wie beim Coppicing).
Dritte Alternative: Eine Perovskie, die übrigens in der Natur auch im wechselfeuchtem Schwemmland von Flusstälern vorkommt; passt also auch bestens in Dein Wellenkonzept, von Farbe und Struktur passt sie ohnehin bestens.

LG

Jo
« Letzte Änderung: 26. Januar 2013, 17:28:58 von Treasure-Jo »
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4530
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #158 am: 26. Januar 2013, 17:56:25 »

Salix exigua ist zwar eine schööööööne Weide - aber lieber Joe - hast Du auch an die Ausläuferchen gedacht?
Und wenn ich sage Ausläufer"chen", dann ist dass doch etwas beschönigend.
Aber vielleicht könnte man auch ein Betonrohr als "Wurzelsperre" versenken oder einfacher - eine professionelle Bambus-Wurzelsperre (das kostet dann inkl. Befestigungschiene um die 50 Euro).

http://forum.garten-pur.de/Arboretum-19/Salix-exigua-42752_0A.htm siehe Antwort 7

Naja - wahrscheinlich will Jo den unwilligen Gatten auch einfach mit einer Konfrontation seiner schlimmsten Ängste therapieren ... ;D
« Letzte Änderung: 26. Januar 2013, 18:02:10 von macrantha »
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

Mathilda1

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3583
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #159 am: 26. Januar 2013, 18:32:56 »

wäre schade wenn nichts die höhe betonen würde. zudem wirkts mit strauch oder kleinbaum grad vor einem haus etwas "geschützter" und weniger offen und kahl
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23478
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #160 am: 26. Januar 2013, 18:40:09 »

Nehmt doch eine Blaufichte :-X ;)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4530
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #161 am: 26. Januar 2013, 18:41:52 »

Also ein schirmförmig wachsendes Gehölz fände ich auch am Schönsten.
Vielleicht wäre aber eine Kopfweide ein Kompromiss. Wird jedes Frühjahr runtergesäbelt (geht ruckizucki - wahlweise duch die Gärtnerin oder aber auch durch den Kettensägen-schwingenden GG), deshalb definitiv in der Größe begrenzt und immer im Zaum gehalten.
Selbstverständlich verwendet die wissende Gärtnerhin hier keine 0/8/15-Weide sondern Salix alba 'Britzensis' (eher orange-rot) oder Salix alba 'Vitellina' (eher gelb-orange-grün).
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4530
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #162 am: 26. Januar 2013, 18:43:45 »

Nehmt doch eine Blaufichte :-X ;)
Auch ne Möglichkeit - dann muss man sich um die Unterpflanzung keine Gedanken machen ... (der Medi halt - Gärten für Faule ist Dein Referenzbuch, oder? ;D 8) )
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23478
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #163 am: 26. Januar 2013, 18:48:31 »

Nehmt doch eine Blaufichte :-X ;)
Auch ne Möglichkeit - dann muss man sich um die Unterpflanzung keine Gedanken machen ... (der Medi halt - Gärten für Faule ist Dein Referenzbuch, oder? ;D 8) )

Ja. Aber Blaufichten gehören nicht in mein Konzept ;D

Ich meinte ja nur, weil der Göttergatte eine Allergie gegen alles größerwachsende und dreckschmeißende hat..
Dann würd ich jetzt nicht noch mehr Messer in die Wunde rammen und eine Weide pflanzen, die man ständig schneiden muss ;)


Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23478
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Vorgärten gestalten
« Antwort #164 am: 26. Januar 2013, 18:50:31 »

Ich bin jetzt eh etwas verwirrt von den ganzen Vorschlägen und mir ist irgendwie gerade nicht präsent, welche Stauden und Rosensorten das nochmal sein sollten ???

Gibts mal ne kurze Zusammenfassung über den momentanen Stand der Dinge?
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung
Seiten: 1 ... 9 10 [11] 12 13 ... 16   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de