garten-pur

Garten- und Umwelt => Gartenjahr => Thema gestartet von: wallu am 20. Dezember 2007, 16:59:35

Titel: Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: wallu am 20. Dezember 2007, 16:59:35
Hallo zusammen!

Vor Kurzem in der Kantine kam das Gespräch auf die Wintersonnenwende, die ja jetzt unmittelbar bevorsteht. Da meinte ein Kollege, stimmt nicht, die eigentliche Wintersonnenwende ist erst um den Neujahrstag herum!

Nun, zuerst dachte ich, vera.... kann ich mich selber, habe heute aber, von Restzweifeln verunsichert, einmal auf unseren Abreißkalender geschaut. Und tatsächlich: Er gibt für den Winteranfang einen Sonnenaufgang von 8:25 Uhr an, der sich aber bis zum Jahresende auf 8:27 Uhr weiter hinauszieht (!!!???). Nur der Sonnenuntergang, der ist wirklich ab Winteranfang wieder jeden Tag ein bißchen später.

Was ist da los? Gibt es unter Euch einen Hobby-Astronomen, der das erklären kann?

Viele Grüße,

  Wallu
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Thomas am 20. Dezember 2007, 17:08:06
Hallo Wallu,

die Wintersonnenwende (= der kürzeste Tag) ist tatsächlich immer am 21./22.12. (Wikipedia-Artikel).

Der Sonnenaufgang kann allerdings davon abweichend früher oder später liegen, aber entsprechend ist dann auch der Sonnenuntergang verschoben, sodass die Taglänge gleich bleibt. Das liegt, wenn ich nichts verwechsele, an der Ekliptik der Erde.

Vielleicht weiß letzteres jemand genauer?


Liebe Grüße
Thomas

Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: bristlecone am 20. Dezember 2007, 17:12:31
Bei der Wintersonnenwende erreicht sie Sonne ihren südlichsten Punkt auf ihrer Bahn am Himmel. Das bedeutet für uns auf der Nordhalbkugel, dass dann der Tag am kürzesten und die Nacht am längsten ist.
Das ist dieses Jahr am 22. Dezember (es kann in anderen Jahren auch der 21. sein).

Danach werden die Tage wieder länger, erst mal kaum merklich, nur um wenige Sekunden.

Aber: Die Sonnenaufgänge verspäten sich in nächster Zeit! Deshalb merkt man morgens auch noch nichts davon, dass die Tage länger werden.

Die Erklärung, warum das so ist, ist etwas kompliziert und mit wenigen Worten nicht zu beschreiben (zumindest kann ich es nicht).

Wenn Du bei Wikipedia oder in anderen Lexika unter dem Begriff "Zeitgleichung" suchst, findest Du dazu Näheres. Mit dieser "Zeitgleichung" hat übrigens auch zu tun, dass eine Sonnenuhr im Jahreslauf gegenüber der gleichförmig verlaufenden Zeit unserer Uhren mal ein wenig vor und mal ein wenig nachgeht - bis zu etwa einer Viertelstunde.

P.S.: Eine einigermaßen verständliche Erklärung findest Du hier.

Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Luna am 20. Dezember 2007, 17:33:58
Dieses Jahr ist die Sonnenwende am 22. Dezember um 7.08 Uhr, die Sonne steht zu diesem Zeitpunkt im Zeichen des Steinbocks
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: wallu am 20. Dezember 2007, 19:36:37
Uff, das ist wirklich eine schwere Kost, aber zumindest in Ansätzen habe ich es (glaube ich) kapiert. Auf jeden Fall vielen Dank für die Erklärung!

  Wallu
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: bristlecone am 21. Dezember 2007, 08:12:03
Dieses Jahr ist die Sonnenwende am 22. Dezember um 7.08 Uhr, die Sonne steht zu diesem Zeitpunkt im Zeichen des Steinbocks

Luna, Du meinst das astrologische Tierkreiszeichen. Tatsächlich steht die Sonne zur Wintersonnenwende astronomisch im Sternbild des Schützen.
Das ändert sich im Laufe der Jahrtausende (siehe Stichwort "Präzession".)
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Nina am 21. Dezember 2007, 09:26:14
Danach werden die Tage wieder länger, erst mal kaum merklich, nur um wenige Sekunden.

Das ist für mich momentan das Wichtigste daran. :P
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: fars am 21. Dezember 2007, 09:32:06
Und zwar werden sie eigenartigerweise zunächst abends länger.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: bristlecone am 21. Dezember 2007, 09:42:29
Fars, etwas weiter oben findest Du einen Link zu einem Bericht, der diese Eigenart einigermaßen abschaulich erklärt.
Diese "Eigenart" namens Zeitgleichung führt auch dazu, dass es im Februar abends schon wieder recht lange hell ist, während der Tag morgens nicht so recht in die Gänge kommt. Im Herbst is es dann umgekehrt, die Tage werden abends rasch kürzer, während es morgens langsamer "bergab" geht.
 
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Tara am 21. Dezember 2007, 09:49:02
Dieses Forum ist einfach klasse... Ich wußte nicht, daß die Sonnenwende auch am 22. sein kann, für mich war das immer auf den 21. festzementiert.
Wie auch immer - wir haben sie gestern abend schon gefeiert, mit Feuer, Glühwein und ganz vielen Lichtern rund ums Haus :)
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: frida am 21. Dezember 2007, 09:51:23
Die Wintersonnenwende ist wirklich ein Grund zu feiern! Es geht bergauf! Und mir kommt es entgegen, daß erstmal die Abende länger werden.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Lehm am 21. Dezember 2007, 09:57:58
Ich finds auch super!

Morgen z.B. hab ich die zusätzlichen Sekunden am Abend bereits voll verplant: werde noch bei Tageslicht einen zusätzlichen Blick in den Garten werfen. 8)
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Katrin am 21. Dezember 2007, 09:59:13
;)

Wann geht bei euch eigentlich die Sonne unter, am Minimum? Bei uns gestern war es 14:23 Uhr, weil der Berg da ist.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Lehm am 21. Dezember 2007, 10:00:24
bei uns ging sie gestern gar nicht auf: Nebel. War echt ein kurzer Tag.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: fars am 21. Dezember 2007, 12:03:57
;)

Wann geht bei euch eigentlich die Sonne unter, am Minimum? Bei uns gestern war es 14:23 Uhr, weil der Berg da ist.

Gilt das? Ein Berg ist ja im Prinzip nichts anderes als ein Hochhaus.
Wird der Sonnenauf- und -untergang nach NN gemessen?
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: bristlecone am 21. Dezember 2007, 12:26:53
Bei der Berechnung der astronomischen Daten gehen solche Sichthindernisse natürlich nicht ein.
Berechnet werden die Auf- und Untergangszeiten von Sonne, Mond, Planeten und Gestirnen nach den entsprechenden himmelsmechanischen Bahndaten.

Unberücksichtigt bleibt auch die Lichtbrechung in der Atmosphäre. Da die Sonne in Horizontnähe durch die Lichtbrechung scheinbar etwas angehoben wird, dauert der Tag tatsächlich ein ganz klein wenig länger als es nach den reinen astronomischen Daten der Fall wäre. Der Unterschied macht aber weniger als 5 Minuten aus.
 
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Eva am 14. Januar 2008, 18:39:17
Ich finde, wenn die Sonne hinter einem Berg verschwindet, ist das schon einschneidender, als wenn nur ein Haus oder ein Baum im Strahlengang stehen. Da wird es oft auf einen Schlag frisch. (Dass die Zeit mit Berg keine "offizielle" ist, bestreitet ja keiner). Ich bedauere oft die, die in so tiefen Tälern wohnen, dass im Winter die Sonne gar nicht über den Berg guckt.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Eva am 14. Januar 2008, 18:40:58
Ich häng mich gleich mal mit der nächsten astonomischen Frage.
Letztens war mal in einem Fernsehquiz die Frage "nach dem astronomischen Kalender, welche Jahreszeit ist die Längste".

Es war dann der Sommer. Und die Begründung, die er dazu gegeben hat, war Quatsch (der Sommer hätte die meisten Monate mit 31 Tagen). Aber warum ist denn nun der Sommer die längste Jahreszeit?
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: bristlecone am 14. Januar 2008, 19:20:47
Die Erde bewegt sich auf einer leicht elliptischen Bahn um die Sonne.
Dabei ist sie im sonnenferneren Teil ihrer Baun etwas langsamer als in ihrem sonnennächsten.
Ihren sonnennächsten Punkt erreicht die Erde Anfang Januar, ihren sonnenfernsten Punkt Anfang Juli.

Auf der Nordhalbkugel ist der astronomische Sommer also deshalb die längste Jahreszeit, da sich die Erde dann im sonnenferneren Bereich ihrer Bahn befindet.

Auf der Südhalbkugel ist dann Winter, sodass dort der astronomische Winter die längste Jahreszeit darstellt.

Nebenbei: Die Jahreszeiten werden nicht, wie manche glauben, durch die unterschiedliche Nähe der Erde zur Sonne verursacht, sondern durch die Neigung der Erdachse zur Bahn der Erde um die Sonne.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Eva am 14. Januar 2008, 19:24:46
 :D
Danke für die Antwort - woher weißt Du sowas, bzw. wie kriegst Du das raus? (und woher kannst du so gut erklären)
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: wallu am 18. Dezember 2008, 09:42:42
Habt Ihr es schon bemerkt? Seit gestern geht die Sonne wieder später unter! Das erste kleine Vorzeichen auf den kommenden Frühling.

Allerdings dauert es durch die Zeitgleichung (siehe obige Beiträge; ganz begriffen habe ich das immer noch nicht) noch bis Anfang Januar, bis die Sonne wieder früher aufgeht....
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Susanne am 18. Dezember 2008, 09:50:21
Habt Ihr es schon bemerkt? Seit gestern geht die Sonne wieder später unter! Das erste kleine Vorzeichen auf den kommenden Frühling.

Allerdings dauert es durch die Zeitgleichung (siehe obige Beiträge; ganz begriffen habe ich das immer noch nicht) noch bis Anfang Januar, bis die Sonne wieder früher aufgeht....


Nach diesem Kalender sieht das anders aus... erst ab heute geht die Sonne eine Minute später unter. Vom 20. bis zum 24. sind die kürzesten Tage. Sonnenlichtgewinn machen wir erst wieder ab 25. Dezember.



Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: wallu am 18. Dezember 2008, 10:23:08


Nach diesem Kalender sieht das anders aus...

Naja, die haben wohl die Sekunden nicht berücksichtigt, aber das wird jetzt Haarspalterei..... ;)
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: pearl am 19. Dezember 2008, 00:57:27
wallu, das ist aber schön! Allerdings, Hauptsache, die Sonne geht später unter, wann sie aufgeht ist im Augenblick egal! Warum auch, ich will Licht. Endlich muss wieder Licht in die Sache!
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: oile am 19. Dezember 2008, 10:16:50
Allerdings, Hauptsache, die Sonne geht später unter, wann sie aufgeht ist im Augenblick egal! Warum auch, ich will Licht. Endlich muss wieder Licht in die Sache!

Ja, ich finde, es ist dieses Jahr besonders trüb und grau draußen.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: callis am 19. Dezember 2008, 10:30:34
Zitat
Habt Ihr es schon bemerkt? Seit gestern geht die Sonne wieder später unter!

Wie soll ich das merken, wenn hier die Sonne seit Wochen überhaupt nicht durch die Wolken dringt? Da ist es mir im Moment ganz egal, wann es dunkel wird. Irgendwann mal am Tag die Sonne sehen, würde mir im Moment schon genügen.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: bristlecone am 19. Dezember 2008, 17:13:49
Der kürzeste Tag des Jahres ist dieses Jahr der 21.12. An diesem Tag ist Wintersonnenwende um 13:04. Dann hat die Sonne den tiefsten Punkt ihrer scheinbaren Bahn erreicht. Von da ab gehts aufwärts mit der Sonnenhöhe und der Tageslänge, wenn auch anfangs nur um wenige Sekunden pro Tag.

Callis, an den Weihnachtstagen wirst Du die Sonne sehen! Die Wettervorhersagen sprechen einhellig für eine sehr kalte Nordostlage mit eisigem Wind und klarem Himmel.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: pearl am 19. Dezember 2008, 17:28:29
und ich? Seh ich die Sonne auch? Wenn ich aufstehe ist es d u n k e l ! Wenn ich ins Bett gehe ist es d u n k e l!

Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Hänschen am 19. Dezember 2008, 17:34:37
Dann musst Du ins Bett gehen, wenn es noch hell ist und später aufstehen. "Nicht die Uhr ist wichtig, sondern das Licht." (von mir)
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Staudo am 19. Dezember 2008, 17:40:15
Irgendwann mal am Tag die Sonne sehen, würde mir im Moment schon genügen.


Heute war die Sonne da, irgendwie um 16 Uhr herum wurde der Himmel plötzlich rot.
Den Adventskaffee werde ich am Sonntag besonders genießen, weil das schlimmste geschafft ist.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: bristlecone am 19. Dezember 2008, 17:43:34
Wettermeldungen und Anfragen, Klagen und Weihnachtswünsche zum Sonnenschein bitte im Thread "Dezember 2008". ;)

Im nächsten Jahr ist die Wintersonnenwende übrigens am 21.12.2009 um 18:47 MEZ.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Hänschen am 19. Dezember 2008, 18:03:34
Wenn sie im nächsten Jahr über 8 Stunden später kommt als in diesem, rutscht sie dann auch mal auf den 22.12.?
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: bristlecone am 19. Dezember 2008, 18:39:59
Ja, im letzten Jahr war die Wintersonnenwende am 22.12.2007 um 7:08.

Dieses Jahr wäre sie auch am 22.12. gewesen, wenn 2008 nicht ein Schaltjahr gewesen wäre. Durch den zusätzlichen Tag "rutscht" die Wintersonnenwende wieder auf den 21.12.2008.

Das ist übrigens der Sinn der Schalttage (und der Grund für die gregorianische Kalenderreform): Gäbe es sie nicht, würde die Wintersonnenwende immer weiter nach "hinten" rutschen, entsprechendes gilt für die Sommersonnenwende und die Tag-und-Nacht-Gleichen im Frühling und Herbst - und das Osterfest (was, soweit ich weiß, der für die katholische Kirche der wichtigste Anlass war, den Kalender zu reformieren).
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Hänschen am 19. Dezember 2008, 18:52:09
Danke, an den Schalttag hatte ich in diesem Zusammenhang nicht gedacht, ist aber logisch. Ich wusste noch, dass es irgendeinen Grund für uns gab, am kürzesten Tag zu heiraten. ;)
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: pearl am 20. Dezember 2008, 00:35:10
Osterfest (was, soweit ich weiß, der für die katholische Kirche der wichtigste Anlass war, den Kalender zu reformieren).

das Osterfest richtet sich nach einem völlig anderen Kalender. Dem Mondkalender. Es muss Vollmond sein. Also eine weibliche Zeitrechnung. Eine zyklische, wogegen die männliche Zeitrechnung linear ist.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Silvia am 20. Dezember 2008, 00:41:17
das Osterfest richtet sich nach einem völlig anderen Kalender. Dem Mondkalender. Es muss Vollmond sein. Also eine weibliche Zeitrechnung. Eine zyklische, wogegen die männliche Zeitrechnung linear ist.
Ostersonntag ist immer nach dem ersten Frühjahrsvollmond. Es ist also eine Mischberechnung - Frühlingsanfang und Mondkalender.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: pearl am 20. Dezember 2008, 00:57:27
genau
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: fars am 20. Dezember 2008, 07:01:30
Silvia :-*
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: brennnessel am 20. Dezember 2008, 07:19:19
Wintersonnenwende heißt: die Raunächte beginnen! Bei uns sagt man, zieht die "Wilde Jagd" über das Land und in der Thomasnacht (21.) kann man um Mitternacht die Tiere sprechen hören und verstehen........ ! 8)
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: fars am 20. Dezember 2008, 07:58:21
Bist du etwa dabei die Berchta?
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: brennnessel am 20. Dezember 2008, 08:08:17
ja! da gibt es schön- und schiarchperchten! rate mal ;D ....!!!!!!!

(schiach = hässlich)
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Silvia am 20. Dezember 2008, 09:56:14
Silvia :-*
:-* ;)
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Staudo am 20. Dezember 2008, 11:00:34
Offensichtlich naht die Wintersonnenwende und das an diesem Termin angehängte Weihnachten und damit das Fest der Liebe.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: fars am 20. Dezember 2008, 11:02:54
Oder: Alte Liebe rostet nicht.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Herbert Schilder am 20. Dezember 2008, 11:30:21
Sie ist zwar am 21.12., aber der Tag, bez. Sonnenscheindauer, beginnt erst am 25.12. zu wachsen.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: bristlecone am 20. Dezember 2008, 13:29:35
Sie ist zwar am 21.12., aber der Tag, bez. Sonnenscheindauer, beginnt erst am 25.12. zu wachsen.
Nein, logischerweise nimmt ab der Wintersonnenwende die Tageslänge wieder zu (anfangs nur um Sekunden) und nicht erst ein paar Tage später. Allerdings verspäten sich wegen der Zeitgleichung (siehe oben in diesem Thread) nach der Wintersonnenwende die Sonnenaufgänge weiterhin, sodass es noch etwas über den Tag der Wintersonnenwende hinaus dauert, bis die Sonne dann auch morgens wieder eher aufgeht.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: bristlecone am 21. Dezember 2008, 15:18:36
Zitat
Der kürzeste Tag des Jahres ist dieses Jahr der 21.12. An diesem Tag ist Wintersonnenwende um 13:04.

Geschafft! Das war vor gut zwei Stunden. Es geht aufwärts mit der Sonne und der Tageslänge! :D
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: BigBee am 21. Dezember 2008, 15:26:13
 :D :D :D
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Zazoo am 21. Dezember 2008, 16:56:34
und da freu ich mich ordentlich mit! :D :D :D
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: pearl am 21. Dezember 2008, 17:09:18
jippie jippie yea yea!




















Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Albizia am 21. Dezember 2008, 23:33:12
und da freu ich mich ordentlich mit! :D :D :D

ich ahauch!! :D :D :D
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: Tilia am 22. Dezember 2008, 00:28:31
jippie jippie yea yea!


Das wollte ich doch gerade jubeln.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: martina 2 am 22. Dezember 2008, 08:48:06
Ab heute wird wieder jeder Tag um einen Hahnenseufzer länger :D
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: wallu am 22. Dezember 2008, 09:31:42
Meinst Du um einen Hahnentritt?

Egal: Das dunkle Tal des Winterblues ist schon halb durchschritten.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: martina 2 am 22. Dezember 2008, 11:53:18
Nein, mein ich nicht.
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: wallu am 22. Dezember 2008, 12:37:50
Bei uns gibt es die folgende Bauernweisheit:

"Die Tage werden laenger:
Weihnachten um an Muckenschritt
Neujahr um an Hahnentritt,
Dreikoenig um an Hirschensprung,
Lichtmeß um a ganze Stund’."
Titel: Re:Wintersonnenwende, wann ist sie wirklich???
Beitrag von: martina 2 am 22. Dezember 2008, 15:05:36
Das ist wahrscheinlich die offizielle Version ;D Den Hahnenseufzer hab ich von einem Freund aus dem Salzkammergut, vielleicht hat er improvisiert ;)