garten-pur

Pflanzenwelt => Arboretum => Thema gestartet von: Nina am 06. Januar 2008, 11:30:24

Titel: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Nina am 06. Januar 2008, 11:30:24
Mir ist gerade aufgefallen, daß wir zwar eine Umfrage zum Blühverhalten von Hamamelis haben, aber keinen Thread für die Zaubernüsse.

Da wir gestern zwei neue erstanden haben, starte ich einfach mal einen.

Hamamelis x intermedia 'Feuerzauber' macht ihrem Namen alle Ehre. :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Nina am 06. Januar 2008, 11:34:23
Die elegantere Hamamelis ist sicher diese Dunkelrote.
Das Foto täuscht etwas. Die Farbe ist dunkelrot mit einem Stich ins Blau. Leider fehlte ein Etikett. Daneben stand eine H. x intermedia 'Diane', die aber mehr ins rostrot ging. Können die farblich so unterschiedlich ausfallen? Oder welche kommt noch in Frage?


Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: macrantha am 06. Januar 2008, 12:22:29
Es könnte sich um Ruby Glow handeln - auch, weil es eine ältere und häufigere Sorte ist.
Chris Lane beschreibt die Petalen als 19mm lang und etwa 1,5mm breit, Blütezeit liegt mit "mid to late winter" recht früh.
Die Abbildung sieht auch recht ähnlich aus (z.B. geht dort die Sorte 'Rubin' einen Ticken mehr in ein wärmeres Rot, ist also weniger blaustichig).

Allerdings kommt Diane vom Bild her genauso hin und und die Petalengröße von 20 mm x 2 mm passt ebenfalls besser (auf Deinem Photo kommen mir die Petalen recht breit vor).

Zwei "Dianen" nebeneinander blühend habe ich leider nie vergleichen können.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Nina am 07. Januar 2008, 09:24:12
Danke Macrantha! :)
Es könnte sich um Ruby Glow handeln - auch, weil es eine ältere und häufigere Sorte ist.
Chris Lane beschreibt die Petalen als 19mm lang und etwa 1,5mm breit, Blütezeit liegt mit "mid to late winter" recht früh.

Die Petalen sind schmaler, als sie auf dem Foto wirken. Ich habe nachgemessen und es geht eher in die Richtung 1,5 als 2mm.
Zum Blütezeitpunkt kann ich nichts genaues sagen, da ich die Containerware aus einer kühlen Halle gekauft habe und dadurch ja eh früher ist. Da weiß ich dann nächstes Jahr mehr. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wallu am 07. Januar 2008, 15:34:22
Auch ich konnte bis jetzt noch keine wirklich signifikanten Unterschiede in der Blütenfarbe von "ruby glow" und "Diane" feststellen. Ich habe vor einigen Jahren H. "Diane" gepflanzt; sie blüht dieses Jahr sehr früh (schon seit Weihnachten; blüht normalerweise erst Mitte Januar); die Blütenfarbe würde ich als ein warmes Zinnoberrot charakterisieren.

  Wallu
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: quercus am 07. Januar 2008, 23:07:48
Da kann man dir nur zu gratulieren zu deinem Feuerzauber Nina, denn werde ich mir auch noch gönnen.

Bei mir hat diese Jahr die Vesna das Rennen gemacht und die anderen stehen schon in den Startlöchern.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: quercus am 07. Januar 2008, 23:31:12
und noch ein Detailfoto auf dem man den Übergang gut erkennen kann
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bernhard am 08. Januar 2008, 06:35:03
auf ninas bild ist es jedenfalls ein sehr reines rot. da ist 'diane' ein heisser tip. für mich das roteste reinste hamamelisrot :D ;D, dass ich je gesehen habe. für letztere können wir ja dann vergleichsfotos einstellen.

feuerzauber ist wirklich eine wunderschöne selektion. es war meine erste (!!) zaubernuss; sie ist nicht zu unrecht ein quasi-standard.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Nina am 08. Januar 2008, 15:10:46
Quercus, die 'Vesna' sieht ja wirklich traumhaft aus!! :D :P


Zitat
da ist 'diane' ein heisser tip.
Bernhard, dann werde ich sie einfach mal so ansprechen, bis jemand laut "Nein" schreit. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 08. Januar 2008, 15:26:52
Nina, deine 'Feuerzauber' muss ich mir besorgen. Bin ein großer Hamamelis-Verehrer und verstehe nicht, warum man sie bei uns in den Gärten so wenig zu Gesicht bekommt.
Alle Anfänger sollten allerdings bedenken, dass Hamamelis dreimal so breit wie hoch werden und an Sperrigkeit viele Gehölze übertreffen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenlady am 08. Januar 2008, 15:48:40
Ich bin heute sofort zum GC gedüst, will auch endlich wieder eine Zaubernuss :P im GC nichts als gähnende Leere :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Nina am 08. Januar 2008, 17:02:23
In dem Gartencenter an unseren neuen Wohnort war im Prinzip auch gähnende Leere. Sowohl Auswahl der Pflanzen als auch Besucher (mit uns noch eine Person) war recht bescheiden - aber eben ca 7 Zaubernüsse. :)


Ganz brutale Frage: Ist Hamamelis schnitttauglich. Kann man sie kleinerhalten indem man sich etwas für die Vase schneidet?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bernhard am 08. Januar 2008, 17:19:02
@ sarastro: verstehe ich nicht, wegen dem "selten sehen". "bei uns" gibts die überall zu kaufen, und robust ist sie auch .....

@ nina: ich denke mal, aushalten wird sie es schon. aaaaber: hamamelis sind per definition in ruhe zu lassen (ausser störendes und totholzentfernung). sprich: die leben auch und vor allem vom habitus. diese malerische erscheinung bildet sich wohl nur aus, wenn sie darf, wie sie will. ausserdem würdest du viele blüten einbüßen, da du da ja immer vieles kappst. ehrliche meinung: ich würde vieles schneiden, bevor ich eine zaubernuß schneide ....
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Nina am 08. Januar 2008, 17:33:12
Ich schrieb ja "brutale Frage". War auch eher theoretisch. Platz habe ich ja jetzt endlich genug. :D

Ich habe aber zB auch einen Chimonanthus praecox (3 x 3 m groß) da schneide ich mir immer mal wieder ein Paar Zweige für die Vase. Das fällt gar nicht auf.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 08. Januar 2008, 17:36:17
Na, eine gute Auswahl hat in ganz Österreich wohl niemand, abgesehen von der hundskommunen H.mollis oder vielleicht ein, zwei Sorten.

Und auch in Süddeutschland ist das Angebot eher bescheiden. Im Norden scheint die Zaubernuss eher populär zu sein. Das beste Angebot hat das Arboretum Kalmthout in Belgien, wo auch 'Jelena' herkommt, für mich die schönste aller Sorten in einem unvergleichlichen, warmen Kupferorangeton.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 08. Januar 2008, 17:44:35
Wenn's irgend geht, würde ich eine Zaubernuss auch nicht schneiden.
Michael Buffin beschreibt in seinem lesenswerten Buch "Winter-flowering shrubs" (Vorsicht: Lesen führt zu Folgekosten!) aber eine einleuchtende Methode, die zumindest dem Blütenreichtum nicht schadet und den Habitus zwar verändert, aber nicht ruiniert - wenn man es richtig macht.

Zaubernüsse blühen am alten Holz. Wenn man genau hinschaut, sieht man, dass die Triebe des jüngsten Jahrgangs relativ schlank und keine Blütenknospenbüschel tragen, sondern nur Blätter mit vegetative Seitenknospen in ihren Achseln. Man kann diese Triebe zu jeder Zeit im Jahr - außer im Frühling zur Zeit des Austriebs - auf zwei bis drei Blätter und somit Seitenknospen zurücknehmen. Folge ist ein langsamer wachsender Strauch, der sich dichter verzweigt. Der Autor rät dringend dazu an, diesen Schnitterst dann vorzunehmen, wenn die Pflanze eine gewisse Größe oder die ungefähr vorgestellte Endgröße erreicht hat. Wenn man an zu kleinen Pflanzen herumschnippelt, werden sie sehr langsam wachsen und sehr dicht werden. Der Autor empfiehlt auch, eine Triebe im Inneren der Pflanze zu schneiden, wenn man nach dieser Methode vorgeht, weil sie sonst innen zu dicht wird.
Vorteil dieser Methode ist der vermehrte Ansatz von Trieben mit Blütenknospen.

Ich werd's mal ausprobieren, wenn die Sträucher ihre richtige Größe erreicht haben.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wallu am 08. Januar 2008, 17:49:03
Ganz brutale Frage: Ist Hamamelis schnitttauglich. Kann man sie kleinerhalten indem man sich etwas für die Vase schneidet?

Letzten Januar hat der Orkan Kyrill mein Fahrrad in die Zaubernuß geworfen und dabei erheblichen Schaden angerichtet, sodaß ich einige Äste entfernen mußte. Daraufhin ist sie im Sommer gewachsen wie wild (aus dem Stamm kamen bis 50 cm lange Triebe; für eine Zaubernuß eine Menge). Aber, wie schon Sarastro mutmaßte: Der schöne malerische Wuchs ist erst mal hin!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: _richard am 08. Januar 2008, 20:33:20
Na, eine gute Auswahl hat in ganz Österreich wohl niemand, abgesehen von der hundskommunen H.mollis oder vielleicht ein, zwei Sorten.

Möchte ich so nicht stehen lassen. :D
Z.B. Prascac und Loidl führen ein gut sortiertes Hamamelis-Angebot..
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 08. Januar 2008, 20:36:51
Das hat sich dann aber schlagartig geändert. Hier in der Umgebung sind viele Baumschulen. Die best sortierte gleich um die Ecke hat vielleicht 5-7 Sorten. Das deckt vielleicht den Hausgebrauch.

Ich würde Hamamelis auch nur dann schneiden, wenn die Äste im Weg sind. Gerade die weit ausladenden, blühenden Zweige von älteren Exemplaren unter hohen Bäumen haben was zauberhaftes!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Habakuk am 08. Januar 2008, 20:48:03
Bin ein großer Hamamelis-Verehrer und verstehe nicht, warum man sie bei uns in den Gärten so wenig zu Gesicht bekommt.

Weil sie oft in den kalkigen Boden Oberösterreichs gesetzt werden,
weswegen sie gar nicht gern wachsen und die Herbstfärbung magerer ist als im sauren Boden, sie mehr Regen bräuchten, als bei uns fällt (sind in ihrer Heimat glaube ich Bachufergehölze) und deshalb irgendwann frühzeitig eingehen.

Weil sie auch darum (Kalk) in den Baumschulen aus Stecklingen schwer anwachsen und die meisten aus Importen stammen.

Die in meinem Garten steht in viel saurer Erde, aber das behagt ihr auch nicht, weil dieser Boden in unserer Schottergegend noch schneller austrocknet.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Habakuk am 08. Januar 2008, 20:51:13
@ sarastro: verstehe ich nicht, wegen dem "selten sehen". "bei uns" gibts die überall zu kaufen, und robust ist sie auch .....

...weil die große Baumschule nordwestlichöstlich (war ein Schreibfehler) des Ossiachersees (Name fällt mir nicht ein) glaub ich den passenden Boden hat und auch die Steiermark damit überschwemmt... ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 08. Januar 2008, 20:51:30
Der Oberboden in vielen alten Gärten ist neutral bis schwach sauer und behagt gerade den Hamamelis sehr. Unsere hier sind voll mit Blütenansätzen. Nur in den extremen alluvialen, lehmigen Schwemmlandböden wachsen sie schlecht. Also, Herr Gärtner, gewusst wo! ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 08. Januar 2008, 20:52:31
Teuffenbach ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Habakuk am 08. Januar 2008, 20:55:20
Ganz brutale Frage: Ist Hamamelis schnitttauglich. Kann man sie kleinerhalten indem man sich etwas für die Vase schneidet?

Für die Vase empfehle ich JETZT den Winterjasmin (Jasminum nudiflorum) ! Die Blüten gehen innerhalb von zwei Tagen auf und lassen Dich nach dem Frühling lechzen... :P
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Habakuk am 08. Januar 2008, 21:05:49
Teuffenbach ;)

Genau, Teuffenbach. Die haben auch merhr als 100 Rhodos und Azaleen im Sortiment. Wer von den Kalk-Baumschulen leistet sich das?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Habakuk am 08. Januar 2008, 21:08:01
Das hat sich dann aber schlagartig geändert. Hier in der Umgebung sind viele Baumschulen. Die best sortierte gleich um die Ecke hat vielleicht 5-7 Sorten. Das deckt vielleicht den Hausgebrauch.

Die Baumschule Br. in W. bei Wels hat immer die Schönsten, allerdings auch eher wenig Sorten !

Da muß man immer in die FERNE schweifen...


Wie steht es eigentlich mit dem vielgepriesenen Duft ?

Ich hab bisher nur bei der gelben Hamamelis im Botanischen Garten Linz einen Duft erschnuppert, vom Aroma her "fettig", nicht umwerfend. Natürlich reagieren Männlein und Weiblein (der Menschen) und verschiedene Menschen unterschiedlich, was Düfte anbelangt, aber welche Erfahrungen habt Ihr dahingehend mit Zaubernüssen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Habakuk am 08. Januar 2008, 21:35:28
Ganz brutale Frage: Ist Hamamelis schnitttauglich. Kann man sie kleinerhalten indem man sich etwas für die Vase schneidet?

Ganz brutale Antwort. Warum nicht? Könnte auch eine Schnitthecke ergeben, wie mit Hainbuchen, nur schöner und langsamer wachsend.

Wär doch was? So eine Hecke, die zweimal im Jahr, im Oktober und Jänner, gierig aufleuchtet ! :o

Andrerseits liest man immer wieder, daß H. nicht schnittverträglich sind. Sonst hätt's sicher schon wer ausprobiert.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 09. Januar 2008, 08:45:13
Andrerseits liest man immer wieder, daß H. nicht schnittverträglich sind. Sonst hätt's sicher schon wer ausprobiert.

Schreib ich Chinesisch oder Geheimschrift?
Lies doch mal oben den Beitrag zum Vorgehen von Michael Buffin.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenlady am 09. Januar 2008, 09:01:45
Die Schnittempfehlungen des Herrn Buffin klingen logisch, so ähnlich gehe ich vor beim Schnitt von Strauchpfingstrosen, um sie etwas in ihrem sparrigen Wuchs zu bremsen.

Jelena de Belder, die große alte Dame der Hamameliszucht, hat allerdings dringend von jeglichem Schnitt abgeraten.

Die Baumschule Horstmann sucht ein Foto von Hamamelis ´Feuerzauber´ ;) ebenso eines meines Hamamelis Favoriten ´Primavera´, da muss ich wohl mal meine Lieblingszaubernuss im Boga besuchen ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Nina am 09. Januar 2008, 09:20:16
Schreib ich Chinesisch oder Geheimschrift?
Bei mir ist alles angekommen. Vielen Dank! :)


Für die Vase empfehle ich JETZT den Winterjasmin (Jasminum nudiflorum) !
Gizi ich suche nicht generell ein Gehölz für den Vasenschnitt. Die Frage bezog sich nur auf Hamamelis. Der Winterjasmin steht übrigens bei mir jetzt schon in Vollblüte. ;)

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: ernst am 09. Januar 2008, 09:59:16
Einen Solitär würde ich auch nicht schneiden, aber grundsätzlich schaden tuts der Zaubernuß meiner Erfahrung nach nicht.(verliere auch alljährlich Äste durch Schneebruch)
Praktische Lösung falls genug Platz vorhanden: mind. 2 Hamamelis im Schnittblumenbereich, dort stört die Verstümmelung nicht, und du kannst jährlich abwechseld nach Herzenslust ins 2-jährige Holz zurückschneiden um deine Vasen zu füllen!
lG ernst
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Habakuk am 10. Januar 2008, 01:26:27
Andrerseits liest man immer wieder, daß H. nicht schnittverträglich sind. Sonst hätt's sicher schon wer ausprobiert.

Schreib ich Chinesisch oder Geheimschrift?
Lies doch mal oben den Beitrag zum Vorgehen von Michael Buffin.

Warum nicht im ORIGINAL ? :-*

Nur weils der Herr Buffin propagiert, werden die H. wohl auch nicht schnittverträglicher.
An Walnußbäumen soll man ja auch nicht herumsägen.

"Cuts are oftes slow to close up" (Karan Davis Cutler: Pruning Trees, Shrubs & Vines).
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 10. Januar 2008, 07:45:45
Wenn einmal ein Ast, der in den Weg hineingewachsen ist, weggenommen wird, spricht ja nichts dagegen und der Strauch ist deswegen noch nicht entstellt. Doch Behutsamkeit ist angesagt. Hamamelis sind wie Magnolien oder einige Koniferen schnell verschandelt und büßen ihren Charakter ein.
Gerade die Floristen sind die größten Schnippsler vor dem Herrn, vor denen ist nichts sicher! ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: ernst am 10. Januar 2008, 08:25:58
Bei Angaben über die Schnittverträglichkeit sollte man vorsichtig sein.
zB.: viele Autoren beschwören die Schnittunverträglichkeit bei der Süßkirsche- im Gegensatz dazu kenne ich einen riesigen Kirschbaum, welchem jährlich bei der Ernte etliche große Äste entfernt werden um an die Früchte heranzukommen, hat ihm in den letzten 30 Jahren nicht geschadet.
Beispiel 2: Walnußbaum eines Nachbarn: Wurde vor ca. 5 Jahren auf den Stamm zurückgenommen. Abgesehen von der grausamen Verstümmelung hat er sich scheinbar erholt und heuer wieder gut getragen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: macrantha am 10. Januar 2008, 08:41:06
Oh ha ...
Aber wirklich nur "dem Anschein nach"! Das sollte man auf keinen Fall mit "hat sich wieder gut gemacht" verwechseln.
Wenn der Baum in 10 Jahren aufs Haus fällt, dann war es vermutlich auch das "Alter" des Baumes, und nicht etwa eine Pilzinfektion die durch die rießigen Wunden in den Stamm eintreten konnte.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: ernst am 10. Januar 2008, 09:01:26
ich fürchte, bin OT
aber trotzdem: ich definiere Schnittverträglichkeit als Fähigkeit der Pflanze, nach (radikalem) Schnitt weiterzuleben, ohne ernsthaften Schaden zu erleiden. Extremfall: Taxus bzw. Thuja bei Rückschnitt ins alte Holz.
Natürlich sind verschiede Gehölze für Pilzinfektionen auch unterschiedlich anfällig, aber ich finde das ist eine andere Geschichte.
Und das ein derartiger Rückschnitt ein Verbrechen wider die Natur ist, versteht sich wohl von selbst.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wallu am 10. Januar 2008, 09:48:36
Dank meiner schmerzvollen Erfahrung (siehe mein Beitrag vor einigen Tagen) kann ich zusammenfassend sagen, daß Hamamelis auf Schnitt zu reagieren scheinen wie die meisten Gehölze; sie nutzen die überschüssige Wurzelkraft, um jede Menge neue Triebe auszubilden. Schäden/Krankheiten an den Schnitt- /Bruchstellen sind bei mir nicht aufgetreten/ nicht erkennbar.

Das Hauptproblem ist wirklich das verschandelte Erscheinungsbild.

Zitat Gizi: Wie steht es eigentlich mit dem vielgepriesenen Duft ?

Ich hab bisher nur bei der gelben Hamamelis im Botanischen Garten Linz einen Duft erschnuppert, vom Aroma her "fettig", nicht umwerfend. Natürlich reagieren Männlein und Weiblein (der Menschen) und verschiedene Menschen unterschiedlich, was Düfte anbelangt, aber welche Erfahrungen habt Ihr dahingehend mit Zaubernüssen?

Meine "Diane" duftet leider nur schwach bis kaum wahrnehmbar, dabei soll sie laut Literatur duften. Ist das bei Euch ähnlich?

Viele Grüße,

  Wallu
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 10. Januar 2008, 10:00:05
Bezüglich des Duftes wird allgemein übertrieben. Hamamelis haben einen zarten Honigduft, mehr aber nicht.
Sicher gleicht jedes Gehölz im Laufe der Jahre auch gröbere Verschnitte wieder aus. Bei Thuja muss ich allerdings widersprechen. Hier gleich um die Ecke hat ein Gartenbesitzer seine Thujahecke vor 5 Jahren um die Hälfte nach der Breite nach innen gekürzt, also nicht in der Höhe. Die Hecke könnte man wegbaggern, so ist sie verschandelt, völlig kahl nach innen. Dann ist wenigstens eine Thujenhecke weniger vorhanden.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: ernst am 10. Januar 2008, 10:07:35
Entschuligung, habe mich wohl mißverständlich ausgedrückt:
Wollte sagen: bei der Eibe kein Problem, bei der Thuja tödlich.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: quercus am 15. Januar 2008, 21:49:48
Mir ist gerade aufgefallen das hier noch folgender Link fehlt.

http://www.witchhazelnursery.com/PHOTO%20LIBRARY.htm#intermedia
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 15. Januar 2008, 22:05:04
toll, danke! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: quercus am 15. Januar 2008, 22:05:41
Kennt einer von euch Hamamelis j. pendula? Ich habe diese bei mir und so wie es aus sieht bildet sie einen Stamm von dem die seitlichen Äst nach unten hängen. Mit was für einer Höhe kann ich rechnen, mir wurden 2,5 gesagt wobei die Baumschule gerne untertreibt und zur breite könnte man mir nichts sagen.

Desweiteren habe ich heute in einem Pflanzenliste Hamamelis i. Nina gefunden zu dieser kann ich leider nichts finden ist empfehlenswert und wenn was ist besonderes an ihr.

Und zu guter letzt lohnt sich Kalmthout Anfang Februar noch?

bis dann quercus
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 16. Januar 2008, 09:13:24
Laut www.arboretumkalmthout.be
Hamamelisfest -17.2.
Helleborustage 7.-10.2.
Es gibt dort auch eine Rubrik "jetzt in Bluete"
Ich hab irgendwann mal einen Bericht ueber einen Besuch zur Zeit der Helleborustage geschrieben, der steht im garten-pur Home, mit Bildern.
hier
Da ich klimatisch nicht so unaehnlich wohne und meine allerfrueheste, "pallida" jetzt ca 1/3 der Knospen aufhat, was eher spaet ist, wuerde ich sagen: ja es lohnt noch.

link korrigiert! Danke fuer den Hinweis
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Crispa † am 16. Januar 2008, 09:48:07
Hallo quercus,

ich habe die hängende Hamamelis auch. Es ist so eine Sorte welche man eigentlich nicht braucht. Nur gut, dass man dort was unterpflanzen kann sonst wäre es vergeudeter Platz. Die Blüten sind sehr klein und unscheinbar und in meinen Augen war es ein Fehlkauf trotz der Seltenheit.

In Kalmthout steht sie auch und hat eine Höhe von ca. 2,5 - 3,0 m und auch eine ebensolche Breite. Ich glaube die ist in Kalmthout entstanden und hat auch einen Sortennamen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Crispa † am 16. Januar 2008, 09:57:10
Ja, Kalmthout hat sich bisher bei mir auch noch im Februar zum den Helleborustagen gelohnt.

Ich überlege auch schon seit Tagen ob ich in diesem Jahr trotz hoher Treibstoffkosten fahre. Bisher hab ich nur noch keinen Mitfahrer gefunden.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: macrantha am 17. Januar 2008, 18:33:01
Hallo Zusammen,

ich möchte auch hier auf die Hamamelis-Umfrage 2007/2008 aufmerksam machen ... ;)

LG
macrantha
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 19. Januar 2008, 10:48:13
Laut www.aboretumkalmthout.be
In dem Link fehlt ein R in Arboretum, dann funktioniert er auch ;)
so
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: quercus am 20. Januar 2008, 22:53:09
seit gestern in Hauptblüte Hamamelis i. Limelight
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: quercus am 20. Januar 2008, 23:00:47
Es ist so eine Sorte welche man eigentlich nicht braucht.

danke dir crispa, dann werde ich ersteinmal abwarten mit dem auspflanzen und mir die Farbe anschauen op es sich lohnt denn Platz dafür zu haben.

dir Cornelia ebenfalls vielen dann werde ich diese fahrt machen und mit es was Glück mit 'Strawberry and Cream' zurückkehren.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lilo am 20. Januar 2008, 23:10:00
Bisher dachte ich, dass Hamamelis nichts für meinen Garten ist.

Aber auf dem Weg zu meinem Garten komme ich an einer Villa mit hoch ummauertem Garten vorbei. Und über diese Mauer quillt seit einer Woche ein ambrosischer Duft. Am Freitag konnte ich den Gärtner stellen und befragen. Zuerst konnte er mir garnichts sagen, sein Kopf sei gerade voller Maschinen. Dann aber ein Viertelstündchen später, fiel es ihm wieder ein, eine Hamamelis.

In den Garten durfte ich natürlich nicht.

Hat hier einer eine Idee welche Hamamelis einen so starken Duft entwickelt, dass er über eine hohe Mauer mehrere Meter stark wahrgenommen werden kann?

wäre zu ewiger Dankbarkeit verpflichtet.

LG Lilo
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: quercus am 20. Januar 2008, 23:30:47
Lilo bei mir im Garten ist es Vesna mit dem besten Duft. Dann noch mit Sarcococca humillis unterpflanzen und schon gibt es ein wahres Dufterlebnis in deinem Garten.

lG quercus
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pumpot am 20. Januar 2008, 23:39:52
Ich hab nur Erfahrung mit 'Orange Beauty' und die duftet nach meinem empfinden stark nach Zitrone. Der Duft ist auch in einigen Metern Entfernung gut wahrnehmbar. Das Wohnzimmer ist zur Zeit auch in diese Duftwolke gehüllt. :P Hab ganz unbescheiden vier Äste rausgesägt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Guda am 21. Januar 2008, 08:14:20
Lilo, ich habe mal nachgesehen, welche Sorten am stärksten duften sollen. Das sind erwartungsgemäß die Sorten von H.mollis. Dass sie recht selten in den Baumschulen zu finden sind, hängt sicher damit zusammen, dass z.B.

'Brevipetala' sehr lang im Winter das Laub behält und zu langsam wächst, bis sie zu einer Verkaufspflanze wird. Blüte I-II, orangegelb

'Goldcrest', goldgelb, Basis rot , sehr aufrecht wachsend; II - III

'Pallida' ist, glaube ich, die Mollissorte, die man am ehesten bei uns findet, schwefelgelb . Sehr winterhart und sehr früh. Oft bereits ab XII, Hauptblüte I. Wächst zügig

H. mollis hat bei der Kreuzung mit H. japonica seinen Hybriden oft den Duft mitgegeben.

H.x intermedia - Sorten mit Duft:
'Moonlight' blasses Schwefelgelb, langsam wachsend aber mittelgroß bis griß, duftet stark und süßlich. Blüht nach Pallida, mit der sie verwechselt werden soll I-II

'Orange Beauty' , tief goldgelb bis orangegelb, starkwachsend mit breitem Habitus, II-III, lange Blütezeit. Dirr beschreibt sie als schwachduftend

'Vesna' aufrecht, mittelstark wachsend, I-III, kupferfarbene Blüten, stark duftend

Alle anderen Intermediasorten werden als nicht oder schwach duftend bezeichnet. H. vernalis süßlich, H. virginiana streng duftend - beide Arten habe ich bei uns in den Baumschulen noch nie geshen (eher kommt H.v. mal als Unterlage durch).

Möglicherweise gibt es neuere Sorten, die mehr Duft haben als die alten Intermediazüchtungen
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 21. Januar 2008, 08:30:00
Hat hier einer eine Idee welche Hamamelis einen so starken Duft entwickelt, dass er über eine hohe Mauer mehrere Meter stark wahrgenommen werden kann?

Bis zu diesem Wochenende habe ich geglaubt, entweder meine Nase wäre zu schlecht, um den Duft von Hamamelis wahrzunehmen, oder Hamamelis duften gar nicht so intensiv, wie immer behauptet wird.
Aber an diesem warmen Wochenende war der Garten meterweit vom Duft meiner Hamamelis 'Arnold Promise' erfüllt, ein schwerer, süßlicher Duft, ein Zweiglein genügt für das ganze Wohnzimmer. Was mich etwas wundert, ist, dass 'Arnold Promise' nicht unter den intensiv duftenden Sorten aufgeführt wird. Blütenform und-farbe sowie Blatt und Wuchs des Exemplars sprechen aber dafür, dass es 'Arnold Promise' ist.
Bei den anderen Hamamelis ist bis jetzt Fehlanzeige, was den Duft angeht, auch bei 'Pallida'.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Guda am 21. Januar 2008, 08:42:56
Meine Arnold Promise duftet definitiv nicht - weder draußen noch in der Vase! Dirr beschreibt sie als schwach säuerlich duftend, deckt sich das mit Deiner Beobachtung (das Säuerliche meine ich).

'Pallida' und 'Brevipetala' kenne ich als "Draußendufter" . Neulich wurde mir als sehr frühblühende Sorte mit "weitstreichendem" Duft 'Rochester' empfohlen. Die Farbe soll ein trübes Gelb sein. Kennt sie jemand?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 21. Januar 2008, 08:48:41
Tja, das bestärkt mich in meiner Vermutung, dass es ein ziemliches Durcheinander gibt, was die "Dufteigenschaften" von Hamalis angeht.

Hier gibt's einen guten Artikel zu Hamamelis, wo 'Arnold Promise' als "richly fragrant" beschrieben wird, was zu meinen Beobachtungen passt.

Über 'Rochester" steht da leider nichts.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: macrantha am 21. Januar 2008, 09:15:35
Chris Lane beschreibt den Duft von Arnold Promise als "sweet and fairly strong"
Zu Rochester schweigt er sich auch aus - neue Sorte?
Vielleicht hängt tatsächlich sehr viel von der Lufttemperatur und dem Standort (geschützt oder "luftverwirbelt") ab.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Guda am 21. Januar 2008, 09:55:34
Oder aber der Boden selbst beeinflusst den Duft?
A.P. steht bei mir sehr geschützt, eigentlich duftfördernd. Andererseits liegt der pH- Wert im neutralen Bereich, bestenfalls leicht darunter.
Von Rosen kennen wir es doch auch, dass leicht alkalische Böden häufig den Duft verstärken, warum soll es bei Hamamelis nicht umgekehrt sein?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 21. Januar 2008, 10:30:57
Interssante Idee!
Tatsächlich steht die 'Arnold Promise' auf eher basischem Boden.
Ich werde mal versuchen, ob ich mehr dazu finde.
Das wäre dann endlich mal ein Grund, sich über einen Boden mit pH-Wert im schwach Alkalischen zu freuen.

Erklärt allerdings nicht, warum die 'Pallida' daneben sich weigert zu duften. Scheint eine Art Antitranspirant abbekommen zu haben...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pumpot am 21. Januar 2008, 10:32:05
Der Duft ist vor allem bei mildem sonnigen und windstillem Wetter gut wahrnehmbar. Ist es kühl und/oder leicht windig ist alles weg.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 21. Januar 2008, 10:39:32
Laut www.aboretumkalmthout.be
In dem Link fehlt ein R in Arboretum, dann funktioniert er auch ;)
so

Danke, ich habs auch im Originalbeitrag korrigiert.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 21. Januar 2008, 11:32:17
Neulich wurde mir als sehr frühblühende Sorte mit "weitstreichendem" Duft 'Rochester' empfohlen. Die Farbe soll ein trübes Gelb sein. Kennt sie jemand?
Noch nicht, aber ich hoffe sie ist auf den Weg zu mir ;)
Sie blüht sehr früh und hat (soll) sehr stark duften. Die Farbe ist gelborange, ich würde nicht stumpf dazu sagen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Guda am 21. Januar 2008, 11:43:57
Das hoffe ich in meinem Fall auch, Elfriede! Stumpf ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck, eher müde? Auf jeden Fall kein reines Gelb.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 21. Januar 2008, 13:59:35
Noch nicht, aber ich hoffe sie ist auf den Weg zu mir ;)

So schnell kann es gehen. Hab ich jetzt vielleicht dumm geschaut :o
Den letzten Rest der Blüte hab ich schnell mal festgehalten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Guda am 21. Januar 2008, 14:38:21
Und wie würdest Du das letzte Zipfelchen Farbe definieren?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 21. Januar 2008, 14:55:23
Basis orangerot übergehend in zitronengelb. Und es duftet sogar noch. Hab das Sträuchlein nun schnell in einen Topf gesetzt, morgen soll ja wieder der Winter zuschlagen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Guda am 21. Januar 2008, 15:21:56
Danke - klingt gut!! Bei Euch auch Winter? Ich habe mich gerade mit beginnendem Frühjahr vertraut gemacht, schwupp, kommt der Nasenstüber
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lilo am 21. Januar 2008, 21:35:00
Vielen Dank, für eure zahlreichen Antworten.

Nun muss ich mal sehen welche eurer Empfehlungen im Handel sind.

LG Lilo
 
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: macrantha am 23. Januar 2008, 19:31:36
Sehr gut gefällt mir übrigens 'Aphrodite' (auch wenn die Herbstfärbung nicht so toll sein soll) ... ist aber in den Gartencentern meist nicht vertreten :-\
Der Duft ist übrigens auch nicht besonders stark ... aber die Farbe :P !
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cryptomeria am 27. Januar 2008, 12:11:58
Ich weiß nicht, ob das für eine Auswertung interessant ist.Ich traf gestern 2 Freunde, die einen Hamamalis im Garten haben, gelbblühend,( Sorte unbekannt) sitzt länger als 7 Jahre ( saß schon als das Haus gekauft wurde). 4 dicke Äste kommen aus der Erde. 3 Äste blühen immer schon im Dezember, der 4. Ast blüht immer jetzt( Ende Januar/Anfang Febr.)
Ich habe das bei anderen H. noch nicht gesehen.

Viele Grüße

Wolfgang
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fars am 27. Januar 2008, 12:18:39
In diesem Fall dürften von der Baumschule unterschiedliche Reise zusammen eingetopft worden sein.

Ich hatte vor einigen Jahren eine bestimmte H.-Sorte in einer Baumschule gekauft und für viel Geld ein gut verzweigtes Exemplar bekommen.

Beim Setzen des Strauchs fiel dieser auseinander und entpuppte sich als 3 unterschiedliche Sorten. Bei einer von diesen trieb sogar die Unterlage durch: H. virginiana.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 27. Januar 2008, 12:35:45
Ich habe die letzten beiden Posts aus der Hamamelis-Umfrage hierher verschoben, da sie hier thematisch besser passen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cryptomeria am 27. Januar 2008, 15:24:39
Ich habe so etwas ,wie fars erläutert , vermutet.Hatte nur bisher noch nichts darüber gehört.

Danke für die Mitteilung

Viele Grüße

Wolfgang
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 25. Februar 2009, 21:50:57
welche Hamamelis bleibt denn am kleinsten?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 28. Februar 2009, 21:37:33
Gibt es keine Hamamelis, die klein bleibt? Also ich meine, nicht größer als 1,30 m oder so.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 28. Februar 2009, 23:27:08
mir ist nichts bekannt. vielleicht als bonsai - oder unter dauereinsatz von stauchungshormonen... :-X ;D

sollte nicht jelena etwas kleiner bleiben? aber 1,30 m endgröße, ich weiß nicht... ::)

nachtrag: habe mal schnell gegugelt - jelena soll auch bis 4 m hoch werden!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: quercus am 01. März 2009, 00:13:17
Also Hamamelis vernalis 'Quasimodo' ist die kleinste aber wohl eher was für Sammler da sie so unscheinbar ist, sowohl in der Blütenfarbe als auch im Duft. So wie es aussieht darf meine noch ein Jahr bleiben und dann werde ich mich entscheiden ob sie bleiben darf oder doch endgültig den Platz räumen darf.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 01. März 2009, 00:14:42
ist sie so buckelig wie ihr name? 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: quercus am 01. März 2009, 00:19:11
das nicht, im gegenteil sie hat einen tollen Aufbau nur die Blätter sind verkrüppelt es ist eben kein Schönheit (werde in ein paar Stunden mal versuchen ein Foto zumachen).
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Querkopf am 01. März 2009, 01:36:57
Hallo, FBB,

Gibt es keine Hamamelis, die klein bleibt? Also ich meine, nicht größer als 1,30 m oder so.
da kenn' ich auch keine. Aaaber: Hamamelis wächst sehr, sehr langsam.

An meine 'Pallida' hatte ich dieser Tage aus Nicht-Forums-Gründen mal den Zollstock angelegt: Sie hat es in den fast 10 Jahren, die sie in meinem Vorgarten steht, grad mal auf 1,4 m Höhe (und 1,5 m Breite) gebracht.

Wenn du also schon weißt, dass du in 5-10 Jahren einen Garten oder einen Giganto-Balkon haben wirst, besorge dir getrost die Zaubernuss, die dir am besten gefällt. Spendiere ihr einen ordentlich großen Kübel, schau ihrem Wachsen gelassen zu ;) - und nach ein paar Jahren kannst du einen bereits schön großen Strauch auspflanzen.

Wenn du nicht im voraus weißt, dass/ ob du einen Garten haben wirst, müsstest du trotzdem nicht auf Zaubernussblüten verzichten: Schließe ein Abkommen mit einem Gartenbesitzer, dass der dir im Fall des Falles nach ein paar Jahren die balkonsprengende Pflanze abnimmt. Und fange dann auf dem Balkon mit einer anderen Hamamelis-Sorte neu an ;) ;D...

@Zwerggarten: Bonsai wäre wohl nicht das Wahre ::). Denn Hamamelis kann kaum abschotten, verträgt Schnitt daher sehr schlecht.

Schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 01. März 2009, 01:39:28
... @Zwerggarten: Bonsai wäre wohl nicht das Wahre ::). Denn Hamamelis kann kaum abschotten, verträgt Schnitt daher sehr schlecht. ...
weiß ich doch... :-[
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Querkopf am 01. März 2009, 01:49:40
Hallo, Zwerggarten,

weiß ich doch, dass du das weißt :).
Aber wer weiß, ob nicht womöglich irgendwer die Flachserei für bare Münze nehmen könnte? ::)

Schöne Grüße
Querkopf

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fars am 01. März 2009, 07:52:18
Denn Hamamelis kann kaum abschotten, verträgt Schnitt daher sehr schlecht.

Könnte das je nach Sorte sehr unterschiedlich sein?

Zwei Beispiele:

In dem ehemaligen Garten meiner Schwester stand zu nahe am Haus eine mehrere Meter hohe, sehr ausladende H., die im Laufe vieler Jahrzehnte zwei Fenster total verschattete. Ich hätte eher das Haus versetzt, meine Schwester aber nahm die Säge. Das Ergebnis sah zwar nicht besonders hübsch aus, aber der Strauch hat es kaltlächelnd weggesteckt und erneut seine Triebe in Richtung Fenster gelenkt. Ich vermute, dass der Strauch wegen der Sonnenreflektion in den Scheiben von dort mehr Licht bekam und deshalb in diese Richtung tendierte.

Beispiel 2 ist eine H. hier mitten im Dorf, innerhalb einer recht beengten Hofsituation. Diese ebenfalls recht alte H. wird regelmäßig beschnitten und so, wie ich sie seit etwa 10 Jahren kenne, auf einer Höhe von ca. 2,5 m gehalten. Auch die seitlichen Ausbüxversuche des Strauches werden mit der Gartenschere gestoppt. In diesem Fall erfolgt das aber mit sehr viel Geschick und Einfühlungsvermögen, so dass der Strauch einen sehr harmonischen Aufbau behalten hat. Zudem blüht er so reich, wie ich es bei noch keiner H. gesehen habe.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Violatricolor am 01. März 2009, 08:10:52
Zitat
Sie hat es in den fast 10 Jahren, die sie in meinem Vorgarten steht, grad mal auf 1,4 m Höhe (und 1,5 m Breite) gebracht.

Ohje! Und meine gerade gekeimte Saat - wie lange kann ich denn darauf warten, um einen einigermassen anerkannten Busch zu erhalten?

LG
Violatricolor
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lizzy am 02. März 2009, 09:56:11
Wenn's irgend geht, würde ich eine Zaubernuss auch nicht schneiden.
Michael Buffin beschreibt in seinem lesenswerten Buch "Winter-flowering shrubs" (Vorsicht: Lesen führt zu Folgekosten!) aber eine einleuchtende Methode, die zumindest dem Blütenreichtum nicht schadet und den Habitus zwar verändert, aber nicht ruiniert - wenn man es richtig macht.

Zaubernüsse blühen am alten Holz. Wenn man genau hinschaut, sieht man, dass die Triebe des jüngsten Jahrgangs relativ schlank und keine Blütenknospenbüschel tragen, sondern nur Blätter mit vegetative Seitenknospen in ihren Achseln. Man kann diese Triebe zu jeder Zeit im Jahr - außer im Frühling zur Zeit des Austriebs - auf zwei bis drei Blätter und somit Seitenknospen zurücknehmen. Folge ist ein langsamer wachsender Strauch, der sich dichter verzweigt. Der Autor rät dringend dazu an, diesen Schnitterst dann vorzunehmen, wenn die Pflanze eine gewisse Größe oder die ungefähr vorgestellte Endgröße erreicht hat. Wenn man an zu kleinen Pflanzen herumschnippelt, werden sie sehr langsam wachsen und sehr dicht werden. Der Autor empfiehlt auch, eine Triebe im Inneren der Pflanze zu schneiden, wenn man nach dieser Methode vorgeht, weil sie sonst innen zu dicht wird.
Vorteil dieser Methode ist der vermehrte Ansatz von Trieben mit Blütenknospen.

Ich werd's mal ausprobieren, wenn die Sträucher ihre richtige Größe erreicht haben.

Das Buch muss ich haben.....
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 16. März 2009, 06:39:57
aha, sehr interessant alles. Es gibt hier 3 Exemplare in der Umgebung, die ich öfter sehe, 2 davon blühen nun schon seit Wochen, auch jetzt noch sehr schön.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 16. März 2009, 07:36:36
Gerade erst entdeckt, diesen Thread, jawohl, das verzaubert einem, dieser herrliche Strauch!

Seit fast drei Wochen erfreut mich diese Gelbe mit ihren Blüten. Ich habe sie so gepflanzt, dass ich sie mir bereits ins Auge fällt beim Nachhausekommen vom Anfang der Strasse her. Ähäm, wenigstens bereits die obersten 10 cm.

Links sieht man noch ein Stückchen Ast von der Orangen. Muss mal ein Foto machen, aber sie gefällt mir nicht so.
Ob die beiden duften? Da muss ich mal näher ran.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fars am 16. März 2009, 07:41:08
Hier in der Umgebung gibt es auch eine mit rötlicher/kupfriger Blütenfarbe. Wenig aufregend.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 16. März 2009, 19:23:17
Arnold duftet - er ist mir heute ins Wägelchen gehüpft :D
Ruby Glow gab es auch, aber sie war völlig unscheinbar :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 23. März 2009, 18:56:24
Sehr gut gefällt mir übrigens 'Aphrodite' (auch wenn die Herbstfärbung nicht so toll sein soll) ... ist aber in den Gartencentern meist nicht vertreten :-\
Der Duft ist übrigens auch nicht besonders stark ... aber die Farbe :P !
Es reicht aber, um ein ganzes Auto beim Transport deutlich wahrnehmbar zu beduften. :D :D :D ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 23. März 2009, 21:20:44
im Vorbeifahren habe ich neulich einen herrlichen großen Strauch gesehen, der köstlich hellgrüngelbe Blüten hatte. Eigentlich waren die ganzen Äste so. Über und über voller hellgrüngelber Blüten. Wie Sorbet von Limonen, aber noch besser!

ich meine keine Kornellkirsche!


Was könnte das für eine Sorte Hamamelis sein? Pallida?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Susanne am 24. März 2009, 07:57:16


Zur Zeit blühen auch Corylopsis, Lonicera purpusii und einige frühe Forsythien...

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 24. März 2009, 08:03:19
im Vorbeifahren habe ich neulich einen herrlichen großen Strauch gesehen, der köstlich hellgrüngelbe Blüten hatte. Eigentlich waren die ganzen Äste so. Über und über voller hellgrüngelber Blüten. Wie Sorbet von Limonen, aber noch besser!

ich meine keine Kornellkirsche!


Was könnte das für eine Sorte Hamamelis sein? Pallida?

Cornus mas

P.S. (bezieht sich auf den folgenden Hinweis von Susanne)
 ::) Man soll eben nicht nur in Verträgen das Kleingedruckte genau lesen.
[/sub]

Dann tippe ich auf Lonicera (fragrantissima oder x purpusii).
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Susanne am 24. März 2009, 08:35:01
Sie meint aber keine Kornelkirsche...

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 24. März 2009, 16:01:16
und auch keine Purpusische Heckenkirsche!

Ich glaube schon, dass ich auch im schnellen Vorbeifahren eine Hamamelis erkennen kann!

Es muss eine Sorte geben, die grüngelb blüht. Und die schon seit 20 Jahren im Handel ist. Daher dachte ich an Pallida.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: lttp am 24. März 2009, 16:21:55
Es gibt eine H. intermedia 'Limelight', die grünlichgelb blühen soll.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 24. März 2009, 16:25:26
Hier ist ein Bild dieser Sorte zu sehen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 24. März 2009, 16:34:45
So einen deutlichen Gruenschimmmer von Ferne hat auch die von Susanne schon erwaehnte Corylopsis, und die blueht jetzt.
Lonicera ist eigentlich eher ziemlich durchsichtig aus der Ferne und nicht sooo gruen in der Fernwirkung. Sie hat auch einen deutlich breit-vasig-ueberhaengenden Wuchs, hilft das vielleicht?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Susanne am 24. März 2009, 17:04:17
Wenn sie meint, mit Sicherheit eine Hamamelis erkannt zu haben, dann ist es nur noch eine Sortenfrage...

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 24. März 2009, 17:08:41
ich sag doch! Die Scheinhasel, die Purpusische Heckenkirsche und die Kornellkirsche können es nicht sein! Aber die Limelight, das könnte es sein!

Die Pflanzen bei Esveld sind völlig verwirrend in ihren Abbildungen. Westerstede ist als dunkel gelb beschrieben, hat aber von allen den Gelbton, der meiner Traumpflanze am nähesten kommt!

Weiteres Forschen ergibt, dass es Pallida oder Primavera sein müsste.

Aber die sind nicht günlich gelb, sondern nur hellgelb. Es befriedigt nicht! Nicht wirklich! Es wird ein Traum bleiben, vermutlich.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 24. März 2009, 19:24:46
ich sag doch! Die Scheinhasel, die Purpusische Heckenkirsche und die Kornellkirsche können es nicht sein! Aber die Limelight, das könnte es sein!

Weiteres Forschen ergibt, dass es Pallida oder Primavera sein müsste.

Sorry, aber Corylopsis sah ich oben nicht ausgeschlossen.

Aber wieweit koennte der Hintergrund den Farbeindruck beeinflussen?
Pallida vor einer Eibenbhecke ist definitiv zwar hellgelb hat aber nix gruenliches.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 24. März 2009, 19:31:29
auch in freiem Stand vor Gebäuden hat sie nichts grünliches. Stimmt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 24. März 2009, 19:34:36
auch in freiem Stand vor Gebäuden hat sie nichts grünliches. Stimmt.

da faellt mir nur noch eins ein: eine Anfrage ans Arboretum Kalmthout.
Die haben doch eine riesige Sammlung! Leider finde ich die Bilder zur Miss Hamamelis Wahl (Pflanzen, nicht Maedels) nicht mehr auf deren Seite, aber es gibt ein Kontaktformular fuer Fragen zur Sammlung...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Crispa † am 24. März 2009, 20:09:19
Schöne hellgelbe Hamamelis haben eine grüne Mitte welche sonst braun ist. zB Hamamelis intermedia "Wiero". Entstanden vor 5 - 10 Jahren ist sie in Boskoop bei W. van der Werf. In der Zwischenzeit gibt es aber auch noch eine andere später entstandene Sorte. Der Sortenname fällt mir im Moment nicht ein. Beide Sorten durchliefen die Prüfstation in Boskoop.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Crispa † am 24. März 2009, 20:37:17
Auch die Forsythie suspensa wirkt recht grün und fängt bei mir im Moment an zu blühen. Es ist eine Art welche recht selten gehandelt wird. "Ich liebe sie wegen dieser grüngelben Farbe". Wer bewurzelte Stecklinge haben möchte per Pm bei mir melden.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 24. März 2009, 21:01:04
Schöne hellgelbe Hamamelis haben eine grüne Mitte welche sonst braun ist. zB Hamamelis intermedia "Wiero".

ja, stimmt! Bei Esveld aber nicht vorrätig. Ich glaube nicht, dass es diese Pflanze war. Was würde die im Odenwald suchen? Als ausgewachsener Strauch?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Crispa † am 24. März 2009, 21:07:28
Ach Pearl suchst du die Wiero auch? Ich weiß auch garnicht warum van der Werft die nicht vermehrt? Auch die neue mit der grünen Mitte ist nicht zu bekommen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: lttp am 25. März 2009, 07:17:21
Pearl,

Westerstede ist doch wie Pallida eine Standartsorte, in jeder halbwegs anständigen Baumschule zu begutachten. Da siehst du doch am besten, ob die Blüte deiner Traum-Hamamelis entspricht.

Für mein Empfinden ist Westerstede eindeutig hellgelb und nicht dunkelgelb.

Ansonsten versuch es doch mit der Limelight, die dürfte mit etwas Mühe auch in Deutschland zu bekommen sein.

*edit: es gibt noch eine H. japonica 'Sulphurea', die auf die Beschreibung der Blütenfarbe passen könnte...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 25. März 2009, 15:10:23
in den umliegenden "halbwegs anständigen" Baumschulen gibt es mittlerweile die Sorte Pallida schon gar nicht mehr.

Alles voller Arnold Promise, von der ich gar nichts halte.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 26. März 2009, 18:16:44
ich habe einen Artikel aus Eden gefunden. Januar 2006. Die Sorte Sulphurea ist darin abgebildet und sieht tatsächlich grünlichgelb aus, wie Schwefel eben aussehen muss.

Ein link und eine Bezugsquelle habeich nur hier gefunden. Kennt jemand di eSorte und eine deutsche Bezugsquelle?

In der Datenbank der Universität Hohenheim ist sie auch drin. Hamamelis japonica 'Sulphurea'

Da steht etwas von P 1950. Ob das sich auf das Exemplar bezieht, das im Garten steht?

Ist wohl so: G    51    P 1950 ; Quartier Standort Pflanzjahr
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 26. März 2009, 19:21:35
Dieser hat s
http://www.hulsdonk.nl/N_art_21431.html

und kommt zu diversen Pflanzentagen hauptsaechlich in Belgien, aber auch NL(Bingerden) und F.
Vielleicht ist Dir was davon erreichbar?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 26. März 2009, 19:42:42
danke, die Züchterdaten habe ich mir notiert! Die Seite führt nicht diejenigen Pflanzen auf, die auch verfügbar sind. Es ist ein Nachschlagewerk. Sagen die da.

Ich habe es auch nicht so eilig, irgendwann werde ich ihr über den Weg laufen und dazu ist es mir wichtig zu wissen, was ich genau für Sehnsüchte habe! ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 26. März 2009, 20:28:47
Esveld führt sie nicht, hat aber ein Foto von 'Sulphurea'. Grüngelb sieht sie auf dem Bild nicht aus.

Die Sorte 'Wiero' wird von Bulk angeboten.
Vorsicht, beim Durchblättern des Katalogs besteht erhöhte Suchtgefahr!


Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: quercus am 26. März 2009, 20:50:03
Hier ist die limelight mit ihrem kaltem gelb auserdem hat sie einen reichen Blütenansatz und ist recht spät dran.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 26. März 2009, 21:43:30
... Vorsicht, beim Durchblättern des Katalogs besteht erhöhte Suchtgefahr!
:o allerdings! [/ot]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: quercus am 26. März 2009, 22:04:51
... Vorsicht, beim Durchblättern des Katalogs besteht erhöhte Suchtgefahr!
:o allerdings! [/ot]

hast du soviel platz im Garten, aber das Sortiment ist schon nicht schlecht auch wenn ein teil nicht lieferbar ist. Werde aber dieses Jahr noch hinfahren müssen, da ich eingeladen worden bin.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 26. März 2009, 22:41:31
Limelight ist klasse, quercus! Kommt auch auf die Liste.

bristlecone, danke für die links!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fars am 27. März 2009, 07:36:25
Hier ist die limelight mit ihrem kaltem gelb auserdem hat sie einen reichen Blütenansatz und ist recht spät dran.

Wenn dein Foto die Farbe richtig widergibt, dann habe ich Limelight. Ist ein "Eyecatcher", der hier selbst die Bauern aufrüttelt, die üblicherweise nur Friedhofsgemüse anpflanzen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 27. März 2009, 08:29:21
Von der Wahrscheinlichkeit her handelt es sich bei fars Sorte eher um 'Pallida', die ist ja weit verbreitet:

Vergleicht mal dieses Bild von 'Limelight' mit diesem hier von 'Pallida' und mit quercus' Bild von 'Limelight'.

Oder schaut euch mal die Bandbreite des Farbspektrums an, die 'Pallida' auf Bildern so zeigt.

Ich denke, eine Bestimmung von Hamamelissorten anhand von Bildmaterial ist in den meisten Fällen schlichterdings nicht möglich.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fars am 27. März 2009, 08:39:04
Genau diese Reaktion wollte ich hervorrufen.
Denn ich bin mir eigentlich sicher, dass ich "Pallida" habe. Quercus Foto ist, wenn die Farben nicht verfälscht sind, niemals "Limelight".
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 27. März 2009, 19:29:18
das ist meine anfängliche Vermutung. Dass es Pallida sein könnte, denn in einem ganz normalen Vorgarten ein sehr großer Strauch, der breit trichterförmig wächst und sehr früh blüht ...

Muss vor 20 Jahren handelsüblich gewesen sein.

Dass eine Pallida nicht eine Pallida ist, das ist auch wieder klar, deshalb nennen gute Baumschulen die Herkunft ihrer Pflanzen, in diesem einenen link sagen sie Wisley zum Beispiel.

Mich interessieren die Botanischen Gärten. Der in Hohenheim hat eine Sammlung, die müsste man sich zur Blütezeit ansehen. Das wäre aufschlussreich.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: quercus am 28. März 2009, 11:37:00
Zu der Pallida die nicht weit entfernt ist von der Limelight bestehen doch schon Unterschiede in Farbe und Blütenform, muss auch zugeben das das Foto nicht gut ist. Werde nächstes Jahr mal neue Fotos machen bin dieses Jahr leider nicht dazugekommen.
Wobei die Pallida und eine Westerstede aus einem Gartencenter stammen die restlichen Hamamelis kommen aber aus Kalmthout und Boskoop aus verlässlichen Quellen bei denen man von richtiger Auszeichnung ausgehen kann.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 28. März 2009, 14:21:21
schön, darauf freu ich mich!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: StephanHH am 28. März 2009, 15:19:47
Zwar keine Hamamelis,aber zu den Zaubernußgewächsen gehörend,habe ich in meinem Garten Sycopsis sinensis.Aparte Blüten und wunderschönes immergrünes Laub.Nur ab Zone 8 zu empfehlen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: quercus am 29. März 2009, 20:52:27
Stephan um die grünen Blätter beneideich dich meine hat es leider getroffen in diesem Winter aber im unteren Bereich ist noch leben und ich hoffe noch.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 29. März 2009, 22:53:26
heut hat mich ein Hamamelis Strauch erfreut, den ich gar nicht haben wollte. Es sollte Pallida sein. Wegen der frühen Blütezeit und dem intensiven Duft.

Die Gärtner haben dieses hier verbuddelt:

[td]

Hamamelis

[/td][td]

Hamamelis nah

[/td][/table]

jetzt zeigt er was er kann. Aber ich habe keine Ahung wie er heißt! Hat jemand eine Idee?

Straff aufrecht, wenig duftend, hellgelbe Blüten, keine roten Kelchblätter, sondern eher grün braune. Was mich zu Anfang sehr gestört hat, aber jetzt!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 31. Mai 2009, 10:27:29
Gestern hat mir ein Nachbar aus dem Haus eröffnet, dass er die beiden Hamamelis unter seinem nordseitigen Küchenfenster neben dem Hauseingang dort nicht haben möchte. Dagegen ist erstmal gar nichts einzuwenden, da das Gartengelände um Haus Gemeinschaftseigentum ist und die generell akzeptierte Übereinkunft besteht, dass derjenige für den Gartenbereich, der ihn besonders betrifft, weitgehend entscheiden kann, was er dort haben möchte und was nicht.
Erschüttert hat mich aber die Begründung: Die Sträucher blühen ja leider im Winter, und was im Winter blüht, interessiert ihn nicht. Da fällt mir nichts mehr ein. :'(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cryptomeria am 31. Mai 2009, 11:03:52
Mir allerdings auch nicht. Gerade in der kargen Jahreszeit ist man um jede Farbe froh. Ein alter blühender Hamamelis ist traumhaft in der Wintersonne.

Na ja , es gibt immer Banausen.

Viele Grüße

Wolfgang
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Violatricolor am 31. Mai 2009, 11:26:39
... was er nicht sieht, das berührt ihn ja nicht ----
oder nach dem Motto: was man nicht kennt, das gibt es nicht... 8)
Aber im Ernst, was daran ist denn so störend für ihn? Seine eigene Interesselosigkeit? Ich glaube, dieser Nachbar ist nicht ganz logisch. Ob Du ihn von der wunderbaren Heilsamkeit eines blühenden Strauches im trostlosen Winter überzeugen werden kannst??

LG
Violatricolor
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 31. Mai 2009, 11:38:57
Ich werd die Sträucher im Herbst verpflanzen. Sie stehen noch nicht so lange dort, das ist schon noch ohne Weiteres möglich.
Mal sehen, wo sich noch ein guter Platz findet. Wobei ich mir kaum einen besseren als nahe am Hauseingang vorstellen kann.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 31. Mai 2009, 11:39:19
so einem nachbarn würde ich irgendwas sehr nicht nettes wünschen und den kontakt sofort abbrechen. stellt er seinerseits womöglich petunienkübel im garten auf? >:(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 31. Mai 2009, 12:20:47
Nein, er ist Rosenliebhaber. ;)

Ich will ihm aber nicht Unrecht tun. Ein wenig Background: Wie gesagt, der recht große Garten ist Gemeinschaftseigentum eines Mehrfamilienhauses. Um den Garten kümmert sich außer mir vor allem noch dieser Miteigentümer, allerdings er mehr in seinem Gemüsebeet und unmittelbar vor seiner Terrasse, die er samt angrenzendem Gartenbereich auf eigene Kosten recht umfangreich und durchaus nicht schlecht hat umgestalten lassen.
Ich denke, ich bin ihm mit den Hamamelis einfach zu nahe gerückt. Dass die an einer Stelle stehen, die bisher nicht gerade ein Schmuckstück war und sich optisch neben dem Hauseingangsbereich gut machen, ist da eher nebensächlich.

Ist halt nicht immer einfach, mit seinen Mitmenschen auszukommen. Das gilt vermutlich für mich ihm gegenüber ebenso wie für ihn mir gegenüber.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 31. Mai 2009, 20:30:44
bewunderungswürdig einsichtsvoll, deine Haltung. Aber irgendwie fast schon unmenschlich stoisch, oder?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 31. Mai 2009, 23:48:13
bewunderungswürdig einsichtsvoll, deine Haltung. Aber irgendwie fast schon unmenschlich stoisch, oder?
die haltungsfrage stellt sich bei bristlecone ja schon von vornherein nicht - bei dem avatar! menschliche haltung in essenz! :D ;) [/ot]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 01. Juni 2009, 23:31:33
hm, so siehst du das. Hmhm. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 25. Februar 2010, 18:44:07
Wie sind eure Erfahrungen mit Hamamelis-Sorten, die zu lange haftenden dürren Blättern neigen? Betrifft das den ganzen Strauch, oder nur einzelne Zweige? Letzteres ließe mich vermuten, daß entweder die Unterlage ausgetrieben ist oder genetisch unterschiedliches Material gepfropft wurde. Ich hab das Phänomen alljährlich an einer 'Arnold Promise', von der ich hier gelesen hab, daß die Sorte selbst nicht dazu neigt. Allerdings kann ich makroskopisch keine Unterschiede feststellen. Was meint ihr, soll ich die Schere ansetzen?
Der Schnee verhindert im Moment zwar jegliche Schnittmaßnahmen und mir wären die Blätter auch egal, nicht aber meiner Mutter, der der Strauch gehört - und die Blätter verdecken momentan die Blüten :)

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 25. Februar 2010, 19:44:47
Dies ist ein interessantes Thema, was du da ansprichst! Meine 'Arnold Promise' steht nämlich makellos da. Könnte es auf einen Nährstoffmangel bzw. -überschuss hindeuten, oder ist dies von Jahr zu Jahr unterschiedlich? Ich weiß bis jetzt nur, dass einige schlechtere Sorten dazu neigen, das Laub bis zu den Blüten zu halten, andere wiederum gar nicht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 25. Februar 2010, 19:51:39
Ich habe die H. 'Sunburst', die mal in Boskoop wegen der lange haftenden Blätter eine schlechte Bewertung bekam. Die Sache sieht eigentlich jedes Jahr anders aus: Mal haften die Blätter bis zum Neuaustrieb, mal sind sie spätestens Weihnachten abgefallen. Heuer hängt nichts mehr dran, aber die Blüte hat noch nicht begonnen.

Als "Ersatz" ein Bild von gestern von H. 'Orange Beauty' (noch ziemlich knittrig, aber es wird!):
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 25. Februar 2010, 19:59:26
Könnte es auf einen Nährstoffmangel bzw. -überschuss hindeuten, oder ist dies von Jahr zu Jahr unterschiedlich?
Nein, es ist jährlich immer gleich ausgeprägt, und es sind auch immer die gleichen Triebe betroffen. Es sind nur wenige, der Großteil des Strauchs ist makellos.
Die betroffenen Triebe sind ansonsten nicht von den blattlosen zu unterscheiden. Blütezeit, Farbe, Blattform, Herbstfärbung, Fruchtansatz - alles gleich.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 25. Februar 2010, 20:07:46
In dem Fall würde ich die betreffenden Zweige tatsächlich entfernen, wenn es nicht gerade Grundtriebe sind - die werden bei Hamamelis leider nicht erneuert.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 25. Februar 2010, 20:08:56
Warda schreibt, dass zwei Typen unter dem Namen 'Arnold Promise' im Handel sein sollen.

Ich habe dieses Jahr auch schon eine rote bzw. kupferfarbene Sorte gesehen, an der noch reichlich altes Laub war. Könnte 'Diane' gewesen sein?

Kann nicht ein früher Frost die Ursache für dieses Phänomen sein.

Bei meinem Liquidamber 'Gumball' und auch bei Parrotia persica hat die Herbstfärbung sehr spät eingesetzt. Bei dem ersten richtigen Frost saßen die Blätter noch richtig fest an den Zweigen. Dasselbe kenne ich von meinen Hortensien, die ins Tomatenhaus geräumt wurden. Wenn es da hereinfriert, kann ich das braune Laub im Frühjahr auch mit der Hand abpflücken.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lizzy am 25. Februar 2010, 21:03:48
Ich habe im ersten Jahr die Hamamelis " Aphrodite ". Sie hat auch keinerlei alte Blätter.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lizzy am 25. Februar 2010, 21:07:28
und noch ein Bild. Ich habe mir diese ausgesucht, weil ich unbedingt etwas orangefarbenes haben wollte. Denn neben der Hamamelis steht noch eine Cornus mas die ( irgendwann ) gelb blühen soll.
Die Hamamelis " Diane " ist mir ein Tick zu dunkel.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 25. Februar 2010, 21:12:45
Ich habe die H. 'Orange Peel', die noch eine Spur mehr orange ist - leider blüht sie im Augenblick noch nicht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lizzy am 25. Februar 2010, 21:28:59
Ich habe die H. 'Orange Peel', die noch eine Spur mehr orange ist - leider blüht sie im Augenblick noch nicht.

Ja, normal müsste man sie sich wirklich vorher erst in Natura ansehen, um zu wissen wie die Blüte tatsächlich wirkt. Ich hatte mir die Aphrodite auf Verdacht gekauft und mir vorher Bilder im Netz im Vergleich zu anderen angesehen. Leider sind die orangefarbenen nicht so oft in der Baumschule um die Ecke zu bekommen. Oder man fährt gleich nach Esveld....
Die Feuerzauber ist ja auch eine tolle orangefarbene.

.....
wenn ich mir aber die Blüten jetzt so betrachte..... dann komme ich immer mehr ins Zweifeln, ob das eine "Aphrodite" ist. Sieht mir eher nach " Jelena " aus...... :'(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 25. Februar 2010, 21:32:35
Der Tipp "Boskoop" ist richtig - meine ist aber von Zwijnenburg.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 25. Februar 2010, 23:41:17
In dem Fall würde ich die betreffenden Zweige tatsächlich entfernen, wenn es nicht gerade Grundtriebe sind - die werden bei Hamamelis leider nicht erneuert.
Leider sind es Grundtriebe, etwa ein Viertel des Strauchs. Daher muß man wohl Ästhetik gegen Ästhetik abwägen, Habitus oder trockene Blätter. :(
Unsere 'Arnold Promise' hat das typische Gelb, auch den schwachen, aber schweren süßlichen Duft, und eine gelbe oder am Blattrand rotüberlaufene Herbstfärbung, also soweit in Ordnung, sollte wohl sortenecht sein.
An Frost als Ursache glaube ich auch nicht, dann wären mehr Triebe betroffen. Frühen Frost gab es zwar, wenn Anfang Oktober als früh gilt, aber die Stelle ist so geschützt, daß selbst Klivien dort bis Dezember stehen. 'Aphrodite' und 'Rubin' und auch Parrotia persica haben ganz normal abgeworfen, nur die blöde 'Arnold Promise' spinnt alle Jahre wieder. >:(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 25. Februar 2010, 23:43:38
Dann hilft nur noch Abzupfen!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 25. Februar 2010, 23:47:55
Dann hilft nur noch Abzupfen!

Hab ich heut versucht - auf Schneeschuhen ;D
Die Dinger hängen so fest, daß die Blüten und Rinde mit abgehen. Da half nur Abschneiden, jedes Blatt einzeln... Das mag im Moment noch gehen, aber das Ding legt seit letztem Jahr mächtig im Wachstum zu. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis der Aufwand unverhältnismäßig hoch wird. Daher muß wohl dieses Jahr die Entscheidung fallen :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 25. Februar 2010, 23:52:54
Das war bei meiner 'Sunburst' auch schon so. Gott sei Dank wirft sie in 70 % aller Jahre rechtzeitig selbst ab. (Sie ist schon über 4 m hoch...)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 26. Februar 2010, 07:22:55
Welchen Sinn es macht der Hamamelis ihre Blätter zu nehmen, darüber muss ich noch nachdenken :-X

Nach sehr langer Beobachtungszeit meiner Hamamelissträucher kann ich sagen, die Blätter fallen immer zum gleichen Zeitpunkt ab, die Blütezeit richtet sich nach der Temperatur.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 26. Februar 2010, 14:40:22
Welchen Sinn es macht der Hamamelis ihre Blätter zu nehmen, darüber muss ich noch nachdenken :-X
Wenn wir den Sinn von Tätigkeiten infrage stellen, die zu rein ästhetischen Zwecken durchgeführt werden, dann ist auch das verbreitete Pinzieren von Pflanzen oder das Stützen von standschwachen Stauden unsinnig, und wir kommen nicht umhin, den Garten als ein künstliches Objekt ebenfalls infrage zu stellen. Das soll hier aber bitte nicht Thema sein, es gibt genug Threads in denen das zu genüge diskutiert wurde.

Für mich macht es weder Sinn, noch halte ich es für notwendig, die Blätter zu entfernen. Es gibt aber nunmal auch Menschen, die es stört, wenn die Blüten wegen der noch haftenden dürren Blätter nicht sichtbar sind. Wenn eine Hamamelis mit Hauptaugenmerk auf die Blüte gepflanzt wurde, kann ich das durchaus nachvollziehen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 27. Februar 2010, 20:09:13
Bilder von heute :D


Aphrodite



Arnold Promise]

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 28. Februar 2010, 15:00:46
Hallo bristlecone,

ist es bei Euch auch so, das kaum ein Unterschied zwischen den sortentypischen Blütezeiten feststellbar ist.

Ich bin der Meinung, dass der Beginn der Blüte bei den verschidenen Sorten sonst auf fast vier Wochen Wochen verteilt war.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 28. Februar 2010, 15:09:36
Ja, das ist auch mein Eindruck.
'Pallida' war ein wenig vor den anderen, die jetzt im Abstand von wenigen Tagen aufblühen und praktisch alle gleichzeitig blühen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 28. Februar 2010, 17:42:57
Leider habe ich vergessen, wie meine Hamamelis heißt, das Schild ist weg. Aber sie blüht überreich, was ich gar so gar nicht erwartet hätte - sie ist erst letztes Jahr bei mir eingezogen und noch recht klein. Wenn sie so weitermacht... :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bristlecone am 28. Februar 2010, 18:27:51
Das dürfte 'Diane' oder 'Feuerzauber' sein.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 28. Februar 2010, 18:37:47
Diane sagt mir was ;) .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Dicentra am 28. Februar 2010, 19:27:03
Dieses Jahr werde ich mich an euern schönen Fotos sattsehen. Mein 'Arnold' mag nicht blühen, er setzt einfach aus. Gepflanzt habe ich ihn vor zwei Jahren. Kann es sein, dass er momentan lieber seinen Einwurzelungsvorgang vorantreibt statt Blüten auszubilden? Ich hoffe nur, der Boden ist ihm nicht zu verdichtet, obwohl ich ihn (meiner Meinung nach) gründlich gelockert hatte. Mal schauen, was er vor hat.

LG Dicentra
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 28. Februar 2010, 19:55:18
Gab es den letztes Jahr Blüten?

Barmstedt Gold sitzt trotz trockenem Sommer, null Dünger und hartem Winter wie jedes Jahr knallvoll mit Blüten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 28. Februar 2010, 19:57:40
Leider habe ich vergessen, wie meine Hamamelis heißt, das Schild ist weg. Aber sie blüht überreich, was ich gar so gar nicht erwartet hätte - sie ist erst letztes Jahr bei mir eingezogen und noch recht klein. Wenn sie so weitermacht... :D

Ich glaube auch an 'Diane'. Feuerzauber' müsste längere Fusseln (Petalen?) haben und noch roter sein.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Dicentra am 28. Februar 2010, 20:03:12
Wunderschön!

In den beiden Jahren davor hat H. x intermedia 'Arnold Promise' geblüht. Gekauft hatte ich sie im Spätherbst 2007, überwintert hat sie im Topf und dort auch geblüht. Im Frühjahr 2008 habe ich sie ausgepflanzt, dann trieb sie ordentlich durch und blühte auch 2009. Der Zuwachs 2009 fiel aber relativ dürftig aus. Keine Wühlmäuse ;)!

Einen ähnlichen Effekt hatte ich bei unserem jungen Pflaumenbaum. Gepflanzt im Frühjahr 2007, im selben Jahr geblüht, im nächsten gerade 10cm Zuwachs, im übernächsten (2009) gab er Gas - Zuwachs ca. 80 cm! Ob das auf die Hamamelis übertragbar ist, kann ich (noch) nicht sagen.

LG Dicentra
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Hallenser am 28. Februar 2010, 20:58:02
Hamamelis gehören zu meinen Lieblingsgehölzen, das hier dürfte "Diane" sein. Diese habe ich im letzten Jahr nach 15 Jahren schadlos umgepflanzt und ist jetzt ein guter Schattenspender für Schattenstauden (z.B. Farne, Hosta :-* usw.) Mir ist ein langsames Wachstum nur recht.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Hallenser am 28. Februar 2010, 21:00:55
... und hier noch schönes Motiv ::)

LG Hallenser
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 28. Februar 2010, 21:18:50
Endlich geht es jetzt los; die erste ist H. 'Orange Beauty':


Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 28. Februar 2010, 21:20:30
Während von H. 'Orange Peel' noch gar nichts zu sehen ist, spitzt bei H. 'Sunburst' schon etwas Schwefelgelbes heraus:

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 06. März 2010, 22:20:33
Erstaunlich, dass Hamamelisblüten -6 Grad C schadlos wegstecken.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 07. März 2010, 07:15:33
So ist es auch mit -10°, das beeindruckt die Blüten nicht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Conni am 13. September 2010, 14:03:53
An meiner Hamamelis fiel mir vor ein paar Wochen auf, dass sie von ganz unten neue kleine Triebe treibt. Ich war zunächst unsicher, ob es sich um Sämlinge handelt (ich hatte im letzten Jahr ausgereiften Samen gesehen), oder ob es sich eventuell um Wurzelausläufer handelt.

Nun sind die Triebe kräftig gewachsen und als ich sie gestern aus der Nähe betrachtete, stellte ich fest, dass die Blätter an den Trieben, die von ganz unten kommen, anders geformt sind als die Blätter weiter oben an der "Mutterpflanze".

Deshalb meine Frage: werden Hamamelis veredelt? Wenn ja, auf was für Unterlagen? Und könnte es die Unterlage sein, die hier treibt? Was meint Ihr?


[td]

tg_100913_1.jpg

[/td]
[td]

tg_100913_2.jpg

[/td]
[td]

tg_100913_3.jpg

[/td][/table]

Bild 1: die Triebe von unten, Bild 2 : die Blätter der neuen Triebe, Bild 3: die Blätter an der "alten" Pflanze
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: lubuli am 13. September 2010, 14:26:16
hamamelis wird auf jeden fall veredelt, vermutlich auf haselnuss.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 13. September 2010, 14:26:54
Ja, Hamamelissorten werden (immer oder meistens?) veredelt.
Als Unterlage dient in der Regel Hamamelis virginiana.

P.S. Nein, auf Haselnuss kann man Hamamelis nicht veredeln - die gehören auch zwei sehr unterschiedlichen Pflanzenfamilien an (Haselnuss: Betulaceae; Hamamelis: Hamamelidaceae).
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: lubuli am 13. September 2010, 14:40:13
danke, wieder was dazu gelernt. :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 13. September 2010, 14:54:03
hamamelis virginiana hat sich bei einer meiner zaubernüsse gegen das edelreis durchgesetzt: ratzfatz war die unterlage in nullkommanix fünfmal so hoch wie der ganze strauch zuvor. :P

blöd ist auch, dass h. v. (wenn sie es denn ist) schon im herbst bei noch anhaftendem laub blüht und das sehr unscheinbar, bis auf herumschwirrende insekten, die irgendwas lecker finden. duft habe ich keinen angenehmen in erinnerung. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Conni am 13. September 2010, 16:57:17
Habt Dank für Eure Antworten. Ich schließe daraus, dass es die Unterlage ist und dass ich diese Triebe, die in der Tat sehr viel schneller wachsen als der Rest der Pflanze, dringend entfernen sollte.

Wäre es richtig, die Triebe bis zum Ansatz freizulegen und dort abzuschneiden?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 13. September 2010, 17:33:16
ich denke ja, wie bei rosen. aber vielleicht jetzt erstmal halbmeterhoch abschneiden und nach dem laubfall aufgraben und operieren?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Conni am 13. September 2010, 17:39:18
Zwerggarten, ich hatte mich doof ausgedrückt, das "dringend" war nicht zeitlich gemeint, sondern eher wie "unbedingt", ich werde bis zum Laubfall warten (so groß sind die Unterlagstriebe ja noch nicht).

Danke fürs Mitdenken! :-*
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 13. September 2010, 20:34:02
versuch es auch mit dichtem Bedecken der Baumscheibe. Ein paar Zentimeter hoch Kompost, Laub und Hornspäne.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 16. Januar 2011, 19:33:49
hoch erfreut: heute blüht Jelena!

[td]

Jelena 1

[/td][td]

Jelena 2

[/td][td]

Jelena 3

[/td][td]

Jelena 4

[/td][/table]

Die Namengeberin Jelena de Belder, Arboretum Kalmthout, wie mir Gartenlady, SouthernBelle und HappyOnion hier versicherten. :D :-*

Diese Pflanze ist einfach klasse und ich freue mich, dass sie jetzt nach 4 Jahren wieder in Schwung kommt und auch darüber, dass die Rehe sie verschont haben.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Treasure-Jo am 16. Januar 2011, 19:42:40
HURRA! Wiedermal ein schönes Bild von Dir! Tolle frühe Sorte!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 16. Januar 2011, 19:47:47
na, sooo toll auch wieder nicht! :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 16. Januar 2011, 21:46:07
Diana ist von straff aufrechtem Wuchs, klar, und dazu auch noch von Rehen schwer mitgenommen gewesen. Jetzt blüht sie wieder, und wie!

[td]

Diana 1

[/td][td]

Diana 2 schön

[/td][td]

Diana 3

[/td][td]

Diana 4 noch schöner

[/td][/table]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 16. Januar 2011, 21:50:45
Wie schöön! :D

Bei uns sind sie noch nicht so weit.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 16. Januar 2011, 21:53:55
ja, die sind schön! Auf Bild 3 sieht man sogar wie verknittert sie noch sind, so plötzlich aus dem Winterschlaf gerissen. Ein sehr attraktiver out-of-bed-look. ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Paulownia am 17. Januar 2011, 17:31:05
Hier blüht meine bescheidene 'Arnold Promise'.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 17. Januar 2011, 19:18:17
heute habe ich mir eine nagelneue Pallida gegönnt! Ich bin entzückt, berauscht, begeistert! So ein Duft und diese Farbe! Dazu noch die früheste Blütezeit!

Jetzt steht sie erst einmal im Wintergarten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 17. Januar 2011, 20:50:51
Sie wächst außerdem recht schnell und nicht zu breit, sondern vasenförmig. Für mich so ziemlich die stärkste Dufterin der Zaubernüsse.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 17. Januar 2011, 21:23:17
ja! Wie Brause irgendwie. Sechs lange Jahre ohne sie sind einfach zu viel gewesen und jetzt zuende! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 20. Januar 2011, 14:42:42
beim Aufräumen eine alte Eden 1/2006 mit einem Artikel und schönen Bildern von delikaten Hamamelissorten:

Dany -
Strawberry and Cream
Sulphurea

bei Esveld teilweise gelistet, Dany und Strawberry and Cream. Von Strawberry and Cream auch Fotos, von Dany nicht. Keine Preisangaben, keine Angaben über Verfügbarkeit.

Kennt hier jemand die Sorten?

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Treasure-Jo am 20. Januar 2011, 15:47:39
ja, die sind schön! Auf Bild 3 sieht man sogar wie verknittert sie noch sind, so plötzlich aus dem Winterschlaf gerissen. Ein sehr attraktiver out-of-bed-look. ;D


...ganz wundervoll Deine Knitter-Look-Blüten :D :D :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 20. Januar 2011, 15:57:22
beim Aufräumen eine alte Eden 1/2006 mit einem Artikel und schönen Bildern von delikaten Hamamelissorten:

Dany -
Strawberry and Cream
Sulphurea

bei Esveld teilweise gelistet, Dany und Strawberry and Cream. Von Strawberry and Cream auch Fotos, von Dany nicht. Keine Preisangaben, keine Angaben über Verfügbarkeit.

Kennt hier jemand die Sorten?


'Strawberries and Cream' ist eine der nicht so häufigen Sorten mit zweifarbigen Blüten, das hattest du sicher auch schon rausgefunden.

Wenn ich mir die Blüte so anschaue, etwa hier, so scheint mir Sorten wie 'Aurora' oder 'Aphrodite' eine gute Alternative zu sein.

P.S. Oder auch 'Twilight'.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 20. Januar 2011, 16:18:41
Twilight gefällt mir.

Aber Strawberrys and Creme hat das gewisse etwas. Dieses ganz helle kühle Gelb und die warmen Töne bis zum Pink, das ist ausgesprochen selten.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 20. Januar 2011, 16:22:41

Wenn ich mir die Blüte so anschaue, etwa hier

interessanter link, übrigens. scottarboretum.org.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Frank am 21. Januar 2011, 21:16:00
Hier kann man auch noch ein paar Hamamelis anschauen und/oder erwerben... , ich schaue im Garten schon einen Platz für Strawberry & Cream oder Spanish Spider aus...! ;) ;D

LG Frank
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 22. Januar 2011, 00:38:13
auch schöner link, Frank! Ich werde esveld schreiben ob von Strawberrys and Cream und Danny Pflanzen vorrätig sind und zu welchem Preis. Fragst du in Le Try nach?

Der einzige Anbieter in Great Britain Junker's.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Frank am 22. Januar 2011, 04:17:19
auch schöner link, Frank! Ich werde esveld schreiben ob von Strawberrys and Cream und Danny Pflanzen vorrätig sind und zu welchem Preis. Fragst du in Le Try nach?
Der einzige Anbieter in Great Britain Junker's.
Den Engländer hatte ich auch schon mal in einem Artikel erwähnt gelesen. Bei Le Try wollte ich ggf. einmal aufkreuzen an einem Tag der offenen Tür - hatte ich schon immer mal vor. :D

LG Frank
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 22. Januar 2011, 08:20:08
auch schöner link, Frank! Ich werde esveld schreiben ob von Strawberrys and Cream und Danny Pflanzen vorrätig sind und zu welchem Preis. Fragst du in Le Try nach?

Der einzige Anbieter in Great Britain Junker's.

Versuch' es auch mal bei Bulk in den Niederlanden: http://bulk-boskoop.nl/en/
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 22. Januar 2011, 09:04:37
Dass es soviele verschiedene Sorten gibt!

Meine beginnt jetzt auch langsam ihre Blütenblätter zu zeigen.

Frage: Welche Sorte ist die dunkelroteste?

Ich hatte mal eine orangegelbliche, die aber sehr blass und fade herüber kam, ich hatte eine rote bestellt, so ist nun immer noch eine Lücke für eine rote Zaubernuss da.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 22. Januar 2011, 09:27:00
Die besten rot blühenden Sorten dürften die beiden folgenden sein:

'Rubin': dunkel scharlachrot, und gute Herbstfärbung, aber nicht so ausgeprägt wie bei
'Diane': wohl die am häufigsten im Handel erhältliche rot blühende Sorte, ebenfalls recht dunkel und gute Herbstfärbung, aber die Blüten duften kaum und sind etwas kleiner als bei 'Rubin'.


Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 22. Januar 2011, 09:29:05
Die besten rot blühenden Sorten dürften die beiden folgenden sein:

'Rubin': dunkel scharlachrot, und gute Herbstfärbung, aber nicht so ausgeprägt wie bei
'Diane': wohl die amhäufigsten im Handel erhältliche rot blühende Sorte, ebenfalls recht dunkel und gute Herbstfärbung, aber die Blüten duften kaum und sind etwas kleiner als bei 'Rubin'.





Gut, vielen Dank Wollémia.

Dann halte ich mal Ausschau nach der Rubin.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 22. Januar 2011, 12:06:03
Recht häufig findet man in Baumschulen und Gartenmärkten auch 'Feuerzauber', ebenfalls recht dunkel.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 22. Januar 2011, 12:15:58
Hat jemand die Sorte 'Amethyst'. die tatsächlich diese Blütenfarbe sowie eine prächtige rote Herbstfärbung hat und recht reichblütig sein soll?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Eveline am 22. Januar 2011, 12:19:51
gibt es bei hamamelis auch wildtriebe? knapp neben dem haupttrieb wachsen 2 triebe kerzengerade in die höhe, ohne verzweigung, wie ruten, auch die blätter sind größer. soll ich sie herausnehmen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 22. Januar 2011, 12:24:30
Hamamelis werden veredelt: Wenn die Triebe von ganz unten an der Basis des Stamms austreiben, handelt es sich höchstwahrscheinlich um die Unterlage, meist H. virginiana.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Eveline am 22. Januar 2011, 12:28:25
soll ich die triebe möglichst weit unten (also freilegen so tief wie möglich, wie bei rosen) abschneiden? oder reicht es bodeneben?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marygold am 22. Januar 2011, 12:30:43
Recht häufig findet man in Baumschulen und Gartenmärkten auch 'Feuerzauber', ebenfalls recht dunkel.

Von Hamamelis "Feuerzauber" habe ich hier zwei Fotos:



Feuerzauber 1.JPG





Feuerzauber 2.JPG






Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 22. Januar 2011, 12:37:05
Schön! Hier haben sich die Blüten zusammengerollt, da es immer noch ein paar Grad unter Null sind.

Vanessa, ich würde die Triebe möglichst direkt am Stamm abschneiden, aber nicht viel oder tief um den Stammfuß herumbuddeln. Hamamelis möchten gerne möglichst ungestört wachsen.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Eveline am 22. Januar 2011, 12:38:06
wollémia, danke :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marygold am 22. Januar 2011, 12:43:05
Schön! Hier haben sich die Blüten zusammengerollt, da es immer noch ein paar Grad unter Null sind.

 :-[
Vielleicht sollte ich erwähnen, dass es sich um eine Neuerwerbung vom letzten Herbst handelt. Anfang Januar habe ich sie ins (ungeheizte) Gewächshaus gestellt, dort ist sie letzte Woche aufgeblüht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 22. Januar 2011, 12:45:32
@vanessa
Ich würde aber wirklich genau schauen, ob die Triebe unterhalb der (verdickten) Veredlung kommen, also Wildtriebe sind, oder oberhalb - bei mir sind nach einem Schneebruch auch neue gerade Triebe mit zunächst größeren Blättern gewachsen, die sich im nächsten Jahr verzweigten und dann sich als ganz "normale" Triebe entpuppten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Eveline am 22. Januar 2011, 12:50:34
raisch, gut, daß du von schneebruch sprichst. mir fällt nun ein, daß diese hamamelis einen schneebruchschaden hatte (ich glaube, vor 2 jahren?) und dann diese triebe kamen. ich war mir damals nicht sicher und ließ sie daher wachsen.

ich werde im frühjahr genau nachsehen. danke :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 22. Januar 2011, 12:58:04
Recht häufig findet man in Baumschulen und Gartenmärkten auch 'Feuerzauber', ebenfalls recht dunkel.

So da hätte ich jetzt einmal die Links von allen.

ZN Diane

Ich sehe, das war ganz sicher eine Verwechslung gewesen. Nie und nimmer war das die H. Diane, die im Garten stand und hellorange blühte.


ZN Rubin


ZB Feuerzauber

Sie jetzt zu kaufen, wäre wahrscheinlich nicht schlecht, da hätte man die genau Blütenfarbe exakt vor Augen.


Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 22. Januar 2011, 13:00:33
Ja, Vanessa, das habe ich auch schon beobachtet, dass die jungen frischen Triebe zuerst einmal grössere Blätter zeigten. Im Jahr darauf waren sie ganz normal wie die anderen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 22. Januar 2011, 13:09:02
Hat jemand die Sorte 'Amethyst'. die tatsächlich diese Blütenfarbe sowie eine prächtige rote Herbstfärbung hat und recht reichblütig sein soll?


Diese - Amethyst habe ich im Netz nicht gefunden. Muss eine seltene sein.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 22. Januar 2011, 13:13:51
Amethyst habe ich im Netz nicht gefunden. Muss eine seltene sein.
???

Hamamelis 'Amethyst'.

Esveld hat sie (zumindest zeitweilig, ansonsten habe ich nicht weiter geschaut.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 22. Januar 2011, 16:41:38
Ich habe die 'Amethyst' seit 3 oder 4 Jahren. Meine Begeisterung hält sich in Grenzen, die Blütenfarbe ist eher ein etwas schmuddeliges, mattes Dunkel-Mauve, sehr unauffällig.
Sie ist am Aufblühen, ich mache in der kommenden Woche mal ein Foto.

Ihr Wuchs ist schmal und aufrecht, wächst rasch.

Die Herbstfärbung allerdings ist wirklich eine feuerrote Wucht!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 22. Januar 2011, 16:49:04
Pearl, die 'Strawberry and Cream" habe ich mir u.a. vor zwei Wochen mal wieder bei Esveld bestellt, sie soll beim Zulieferer als vorrätig gelistet sein. Unter Vorbehalt wurde mir der Versand für den 7.2. zugesagt.
40/50cm für 20 Euro

Ich möchte doch sehr hoffen, du schnappst die mir jetzt nicht vor der Nase weg, ich warte jetzt schon 2 Jahre auf das gute Stück (war in den vergangenen Jahren nicht lieferbar) :o ;)

Eine Mitarbeiterin von Esveld hat mir erzählt, dass diese Sorte etwas heikel in Bezug auf Veredelung und Winterhärte sein soll, na mal abwarten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 22. Januar 2011, 19:07:34
Ich habe die 'Amethyst' seit 3 oder 4 Jahren. Meine Begeisterung hält sich in Grenzen, die Blütenfarbe ist eher ein etwas schmuddeliges, mattes Dunkel-Mauve, sehr unauffällig.
Sie ist am Aufblühen, ich mache in der kommenden Woche mal ein Foto.

Ihr Wuchs ist schmal und aufrecht, wächst rasch.

Die Herbstfärbung allerdings ist wirklich eine feuerrote Wucht!

'Amethyst' ist eine Sorte von Hamamelis vernalis. Diese Art fällt insgesamt nicht durch ihre Blütenfarbe auf, sondern durch die Herbstfärbung (besonders 'Sandra'), manche Sorten auch durch den Blütenduft.

Kannst du was zum Duft von 'Amethyst' sagen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: HappyOnion am 22. Januar 2011, 19:18:06
Es gibt auch in Deutschland eine Baumschule mit einem breiten Hamamelis-Sortiment.
Der Eigentümer Holger Konrad (Baumschule Sandstede-Bad Zwischenahn) macht seit Jahren die Führungen durch das Hamamelis-Sortiment im Park der Gärten (ehemals Lehr- und Versuchsanstalt).
Viele der neueren Sorten hat er auch schon in Kultur genommen. Teilweise ist die Ausfärbung und der Blütenreichtum nicht so gut wie bei den Orginalpflanzen z. B. aus Kalmthout.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Treasure-Jo am 22. Januar 2011, 19:44:58
...die Hamamelis stehen mittlerweile in Vollblüte bei uns in der Pfalz trotz Temperaturen um den Gefrierpunkt. Neben der zauberhaften, zitronengelben Blüte mag ich den intensiven Duft der Sorte 'Pallida'

(http://666kb.com/i/bqby92vkchw6cw5vg.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 22. Januar 2011, 19:50:28
Wenn ich das so lese, bekomme ich den Eindruck, dass Ihr ganze Hamamelis- Sortimente in Euren Gärten habt :o .

Mein kleines Sträuchlein will dieses Jahr leider gar nicht blühen. Dafür hängt es voller Samenstände ::) .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Eveline am 22. Januar 2011, 20:05:53
...bei uns in der Pfalz


wenn ich dieses foto sehe ... pfalzen würde ich auch gerne ! ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 22. Januar 2011, 20:24:22
Wenn ich das so lese, bekomme ich den Eindruck, dass Ihr ganze Hamamelis- Sortimente in Euren Gärten habt :o .

Hm, ich habe (wobei nicht bei allen die Echtheit defintiv feststeht):

Pallida (2)
Arnold Promise (2)
Orange Beauty
Westerstede
Feuerzauber
Aphrodite
Aurora
Jelena
H. mollis
H. vernalis 'Sandra'
H. virginiana (2)

Aber alles Jungpflanzen, die zwar blühen, aber noch nicht viel hermachen. Die größte und älteste ist mit knapp 2 m H. 'Arnold Promise'.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 22. Januar 2011, 20:51:26
wahnsinn! Wieviel Platz hast Du denn dafür?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 22. Januar 2011, 22:15:12
 :D

*auch will*

 ::)

*realistischerweise zurückhalt*

 :-[ :-\ :'(

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 22. Januar 2011, 22:17:43
Zwergo: Guckst du hier! ;D

Im Ernst: Zumindest für eine Hamamelis sollte doch in jedem Garten Platz sein. Die Sorten von H. vernalis werden nicht so groß, die Blüte ist vielleicht nicht so schön wie bei anderen Sorten - aber die Herbstfärbung hat was!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fyvie am 22. Januar 2011, 23:10:45
Kann man eine Hamamelis im Topf halten und wenn ja, wie lange?

Ich hatte in unserem früheren Mietshausgarten eine Pallida, die ich beim Umzug absichtlich nicht ausgegraben habe, da sie schon sehr groß war und ich sie erhalten wollte. Der Nachmieter hat sie als erstes gerodet und mir hat das Herz geblutet.
Seitdem träume ich im Winter immer wieder von einer neuen, aber nochmal möchte ich sie nicht zurücklassen müssen...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 23. Januar 2011, 00:47:51
'Amethyst' ist eine Sorte von Hamamelis vernalis. Diese Art fällt insgesamt nicht durch ihre Blütenfarbe auf, sondern durch die Herbstfärbung (besonders 'Sandra'), manche Sorten auch durch den Blütenduft.

Kannst du was zum Duft von 'Amethyst' sagen?
Ja, die Herbstfärbung von 'Amethyst' ist tatsächlich spektakulär! Sobald meine Davidia größer ist, wird sie 'Amethyst' beschatten, dann wird die Herbstfärbung sicherlich dürftiger ausfallen als beim bisherigen Stand in voller Sonne.

Der Duft ist "herb würzig", ohne blumige Spur. Und man muss direkt an die Blüte ran um etwas zu riechen, aber mein Strauch ist auch erst ~ 1,7m hoch.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 23. Januar 2011, 00:51:19
:D

*auch will*

 ::)

*realistischerweise zurückhalt*

 :-[ :-\ :'(

Mach's wie ich, schmeiße die Stachelbiester raus, dann hat es auch Platz für Hamamelis :-X ;)

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 23. Januar 2011, 02:39:51
[size=-2]aber ich habe doch nur noch zwei stachelbeeren im garten?? ??? ::) 8) ;D[/size]

eine hamamelis-säulenform wärs - aber die scheint es nicht zu geben, jedenfalls nicht im handel...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 23. Januar 2011, 08:25:19
[size=-2]aber ich habe doch nur noch zwei stachelbeeren im garten?? ??? ::) 8) ;D[/size]

eine hamamelis-säulenform wärs - aber die scheint es nicht zu geben, jedenfalls nicht im handel...


Nein, kannst sie auch nicht wie eine Rose so schneiden, dass sie in irgendeine Lücke passen würde. Die V-förmige Wuchsart ist eher für Gärten, in denen nicht Rose um Rose reingequetscht ??? ;D ;) wird und wurde! Meinen habe ich halt ziemlich als ersten Frühblüher gepflanzt!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Treasure-Jo am 23. Januar 2011, 09:44:13
[size=-2]aber ich habe doch nur noch zwei stachelbeeren im garten?? ??? ::) 8) ;D[/size]

eine hamamelis-säulenform wärs - aber die scheint es nicht zu geben, jedenfalls nicht im handel...


...aber klar, Hamamelis fastigiata ! ;)




im Ernst: Es gibt einige Arten bzw. Sorten, die eher straff aufrecht wachsen: Zitat: "Hamamelis virginiana bildet Grossträucher bis zu 6m Höhe und 4m Breite. Sie wachsen straff Aufrecht bis breit kompakt."

Hamamelis japonica var. zuccariniana.

(Hamamelis japonica 'Zuccariniana')
Blüte schon im Januar.
Diese Form wächst mehr als Baum und straff aufrecht - sie ist seit 1882 in Kultur.


Hamamelis interm.'Westerstede' Blütenfarbe: hellgelb; Blütezeit: März; Wuchsform:
stark, straff aufrecht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 23. Januar 2011, 09:50:53

 "Hamamelis virginiana bildet Grossträucher bis zu 6m Höhe und 4m Breite. Sie wachsen straff Aufrecht bis breit kompakt."



Ich fürchte, das hilft zwerggarten nicht weiter. 4 m Breite sind eine Menge in einem kleinen Garten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 23. Januar 2011, 10:27:32
H. virginiana ist sicher nichts für kleinere Gärten. Außerdem blüht sie im Herbst zur Zeit des Laubfalls, da fallen die gelben Blüten im gelben Herbstlaub kaum auf.

Wie gesagt, die Sorten von H. vernalis bleiben vergleichsweise klein. Es gibt zwar keine Säulenform, aber eine Hängeform!

Ja, man kann Hamamelis im Kübel halten, der ganzjährig draußen stehen kann. Die Wurzeln sollten aber nicht die pralle Sonne abbekommen, und Nässe im Wurzelbereich mögen Hamamelis nicht.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: HappyOnion am 23. Januar 2011, 11:07:49
Kann man eine Hamamelis im Topf halten und wenn ja, wie lange?

Ich hatte in unserem früheren Mietshausgarten eine Pallida, die ich beim Umzug absichtlich nicht ausgegraben habe, da sie schon sehr groß war und ich sie erhalten wollte. Der Nachmieter hat sie als erstes gerodet und mir hat das Herz geblutet.
Seitdem träume ich im Winter immer wieder von einer neuen, aber nochmal möchte ich sie nicht zurücklassen müssen...
Eine Hamamelis kann sicher sehr lange im Topf gehalten werden. Ich habe schon Exemplare im 240 Liter Topf gesehen. Ist aber irgendwann eine Frage des Transportes. Aber 10- 15 Jahre würde ich schon sagen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fyvie am 23. Januar 2011, 12:08:44
Kann man eine Hamamelis im Topf halten und wenn ja, wie lange?

Ich hatte in unserem früheren Mietshausgarten eine Pallida, die ich beim Umzug absichtlich nicht ausgegraben habe, da sie schon sehr groß war und ich sie erhalten wollte. Der Nachmieter hat sie als erstes gerodet und mir hat das Herz geblutet.
Seitdem träume ich im Winter immer wieder von einer neuen, aber nochmal möchte ich sie nicht zurücklassen müssen...
Eine Hamamelis kann sicher sehr lange im Topf gehalten werden. Ich habe schon Exemplare im 240 Liter Topf gesehen. Ist aber irgendwann eine Frage des Transportes. Aber 10- 15 Jahre würde ich schon sagen.


Na, dann ist es ja wirklich einen Versuch wert. :D
Auf alle Fälle wieder eine Pallida, wegen des Duftes! Ich glaube, es gibt keine ähnlich intensiv duftenden Varietäten?
Obwohl ich natürlich die oben erwähnte Amethyst schon ihrer Farbe wegen sehr reizvoll fände.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 23. Januar 2011, 12:56:59

Auf alle Fälle wieder eine Pallida, wegen des Duftes! Ich glaube, es gibt keine ähnlich intensiv duftenden Varietäten?


Meine 'Arnold Promise' duftet erheblich stärker als 'Pallida'.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fyvie am 23. Januar 2011, 15:33:11

Auf alle Fälle wieder eine Pallida, wegen des Duftes! Ich glaube, es gibt keine ähnlich intensiv duftenden Varietäten?


Meine 'Arnold Promise' duftet erheblich stärker als 'Pallida'.

Danke für den Hinweis, dann werde ich mich über diese mal informieren.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: HappyOnion am 23. Januar 2011, 16:20:38
'Arnold Promise' wächst vasenförmig. 'Pallida' dagegen immer sehr breit. Also wenn es um den Platzbedarf geht ist 'Pallida' leider nur 2. Wahl. Wobei ich heute auch keine 'Westerstede' mehr im Garten hätte, wenn sie nicht schon gestanden hätte. Aber eine 2,5 Meter hohe Pflanze ist viel zu schön um sie nicht zu lieben.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 23. Januar 2011, 16:33:09
Die würde mich interessieren! Als Baum.

Hamamelis japonica 'Zuccariniana'

Wie ist es mit dem Duft?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 23. Januar 2011, 18:12:41
'Arnold Promise' wächst vasenförmig. 'Pallida' dagegen immer sehr breit. Also wenn es um den Platzbedarf geht ist 'Pallida' leider nur 2. Wahl. Wobei ich heute auch keine 'Westerstede' mehr im Garten hätte, wenn sie nicht schon gestanden hätte.

Warum das letztere? Warum gefällt dir Westerstede nicht?

Das ist wohl doch Arnold Promise:

[td]

Hamamelis

[/td][td]

Hamamelis nah

[/td][/table]

Obwohl ich zwischendurch Westerstede im Verdacht hatte. Wegen der braunen Innenseite der Kelche.

Pallida ist eindeutig sehr viel schöner von nahem und vom Duft, aber diese hat den hohen schmalen Wuchs, ist unkompliziert und extrem blühtenreich.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 23. Januar 2011, 18:33:46
Hier Blüten der rot blühenden Sorte 'Jelena', ob des Frosts in hamamelistypischer Manier etwas zusammengerollt.

Der Strauch war gut 2 m hoch und sicher 4 m breit.

(http://lh6.ggpht.com/_K2EIgtoI0KI/TTxlq90uZ1I/AAAAAAAAAHk/xj7ShTZhHfw/2010-01-23-36a.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 23. Januar 2011, 18:36:28
Und eine nicht benannte gelb blühende Sorte:

(http://lh6.ggpht.com/_K2EIgtoI0KI/TTxlMMkZC_I/AAAAAAAAAHY/fTjM6Vi-16Q/2010-01-23-24a.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: HappyOnion am 23. Januar 2011, 21:14:29
'Arnold Promise' wächst vasenförmig. 'Pallida' dagegen immer sehr breit. Also wenn es um den Platzbedarf geht ist 'Pallida' leider nur 2. Wahl. Wobei ich heute auch keine 'Westerstede' mehr im Garten hätte, wenn sie nicht schon gestanden hätte.

Warum das letztere? Warum gefällt dir Westerstede nicht?

Mir gefällt die Westerstede schon, aber ich bin bekennender 'Pallida'-Fan. Aber so eine große Hamamelis, die schon im Garten stand, bringe ich nicht übers Herz zu entfernen und eine andere dafür einzusetzten. Deshalb bleibt die Westerstede.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Treasure-Jo am 23. Januar 2011, 21:45:38
@Wollemia,

wow! Tolle Bilder!

Gruß

Jo
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 23. Januar 2011, 23:11:35
ja, schon, Jo, aber irgendwie zerschießt es mein Format. Ich weiß nicht, wie es euch geht.

Happy, verstehe und stimme mit Inbrunst zu! ;) :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 24. Januar 2011, 13:54:32
hier Bilder von den beiden pinkfarbenen:

Danny und Antoine Kort. Nur zu dumm, dass ich Französisch absolut nicht kann. Sonst würde mir die Beschreibung der Farben sehr viel mehr sagen. :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 24. Januar 2011, 14:03:01
Danny: zartes Rot, stärkster Duft, sehr robust.

Antoine Kort: intensives Rot, allerdings weniger intensiv als Diane. Leichter Duft, wächst gut, gesund
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 24. Januar 2011, 14:03:52
da freu ich mich aber, oile! Herzlichen Dank!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 24. Januar 2011, 14:08:27
Das war die Kurzfassung 8) .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fyvie am 24. Januar 2011, 14:59:02
Zu Dany: Ganz am Ende im Bild steht auch noch, dass sie im Führer von Kalmthout als die am stärksten duftende Hamamelis überhaupt beschrieben wird!
Wirklich wunderschön! ::)


Im Gartencenter meines Vertrauens habe ich heute nur Feuerzauber, Jelena und Arnold Promise entdeckt.
Warum wird jetzt immer nur A.P. und keine Pallida mehr angeboten?
Ich dachte, beide wären relativ wüchsig, gut duftend und robust...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 24. Januar 2011, 15:10:32
Ich glaube Arnold Promise wächst schnell.
Größere Pflanzen machen für den Verkauf halt mehr her.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fyvie am 24. Januar 2011, 15:19:02
Ich glaube Arnold Promise wächst schnell.
Größere Pflanzen machen für den Verkauf halt mehr her.

Ja, habe gerade auch nochmal Pearls Bemerkung auf der letzten Seite gelesen...
Mit dem vasenförmigen Wuchs ist A.P. wohl auch geeigneter für die vielen Reihenhausgärten unserer Tage. Deshalb verkauft er sich bestimmt auch gut.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 24. Januar 2011, 15:26:50
'Pallida' ist nach meinen Erfahrungen schon seit Jahren relativ selten in Baumschulen und Gartenmärkten zu finden.

Das könnte auch damit zu tun haben, dass die Vermehrung hier schwieriger ist als bei 'Arnold Promise'.

Mir gefällt die Westerstede schon, aber ich bin bekennender 'Pallida'-Fan. Aber so eine große Hamamelis, die schon im Garten stand, bringe ich nicht übers Herz zu entfernen und eine andere dafür einzusetzten. Deshalb bleibt die Westerstede.

Ich schätze 'Westerstede', weil sie meist erst nach den anderen Hamamelis blüht und so die Zeit der Hamamelisblüte insgesamt verlängert.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Paulownia am 24. Januar 2011, 17:40:01
'Pallida' ist nach meinen Erfahrungen schon seit Jahren relativ selten in Baumschulen und Gartenmärkten zu finden.

Das kann ich bestätigen.
Letztes Jahr habe ich mich dumm und albern gesucht nach ihr.
Ich hoffe sie läuft mir irgendwann mal wieder üer den Weg.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 24. Januar 2011, 18:05:17
Hier und hierkannst du u. a. 'Pallida' bestellen - und andere Hamamelis. Suchtpotenzial!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Paulownia am 24. Januar 2011, 18:08:58
wollémia,

Du weißt doch, Bäume/Sträucher kaufe ich nur wie besehen ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 24. Januar 2011, 18:11:19
Natürlich, das machen wir doch alle so. ;)

Ich bestelle auch nur ausnahmsweise übers Internet, das aber mit guten Erfahrungen. 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 24. Januar 2011, 18:27:58
'Arnolds Promise' ist mein absoluter Liebling. Wenn 'Jelena' nur großblumiger wäre.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fyvie am 24. Januar 2011, 19:07:33
'Arnolds Promise' ist mein absoluter Liebling.

Wie findest du denn den Duft, da habe ich mittlerweile viel Unterschiedliches gelesen.

Im Gegensatz zu süßlich duftenden Pallida soll er eher herb, streng sein ???
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 24. Januar 2011, 19:13:03
Wie findest du denn den Duft, da habe ich mittlerweile viel Unterschiedliches gelesen.

Das ist nicht verwunderlich, denn von allen Sinneswahrnehmungen sind Duft und Geschmack sicherlich die subjektivsten, und Wahrnehmung und Wertung sind dabei kaum zu trennen.
Für mich (aber vielleicht auch nur für mich) duftet "Pallida" deutlich süßer.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fyvie am 24. Januar 2011, 19:15:14
Wie findest du denn den Duft, da habe ich mittlerweile viel Unterschiedliches gelesen.

Für mich (aber vielleicht auch nur für mich)
Nein, bestimmt nicht, das habe ich ja schon öfter gelesen!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 24. Januar 2011, 22:52:42
Hillier: strong and sweet, but delicate!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fyvie am 25. Januar 2011, 08:57:47
Hillier: strong and sweet, but delicate!


Das bezieht sich jetzt auf Arnold Promise, oder?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Paulownia am 25. Januar 2011, 09:17:05
Mein Arnold ist komplett geruchsfrei.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 25. Januar 2011, 17:22:24
Hillier: strong and sweet, but delicate!

Das bezieht sich jetzt auf Arnold Promise, oder?

auf die zu süß empfundene Pallida natürlich.

Meine eventuelle Arnold Promise oder Westerstede könnte nach Dirk van Gelderen auch Primavera sein. Hatte wollemía nicht von Anfang an so gesagt?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 25. Januar 2011, 18:22:09

.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 25. Januar 2011, 18:29:40
Entschuldigung - das muss 'Sunburst' sein. Ich finde das 'Primavera'-Bild gerade nicht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 25. Januar 2011, 21:50:14
jetzt ist das Kuddelmuddel echt perfekt! ;) ;D

Aber wie warne ich selber die Leute immer vor Nachbestimmen ungewisser Sorten und Arten? Es kommt immer zuverlässig etwas heraus. Allerdings nicht dosiert und in Unmengen hat man dann Namen!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 25. Januar 2011, 21:56:16
Also meine im vorvorigen Post gezeigte ist wirklich 'Sunburst'. Im Übrigen wird es bei Hamamelis nicht viel anders sein als bei Stauden - gut 20 - 25 % der vertriebenen Sorten und Arten sind nicht echt, d. h. nicht die, unter deren Namen sie verkauft werden.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 25. Januar 2011, 22:00:33
oh, ich meinte nicht deine Sunburst - die mir unterwegs zu meinem Bestimmungsversuch auch über den Weg gelaufen ist - sondern dass ich jetzt 4 - 5 Namen zur Verfügung habe. ;) :D

Für diese Pflanze:

[td]

Hamamelis

[/td][td]

Hamamelis nah

[/td][/table]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 25. Januar 2011, 22:26:55
Für mich ist das 'Pallida' oder 'Primavera', aber die Farbe ist nicht recht deutlich. 'Arnold Promise' hätte Rot dabei, 'Westerstede' blüht recht spät.
Meine 'Sunburst' (auch mit Rot) ist früh, aber die Aufnahme ist vom vorigen Jahr - hier ist alles noch tief verschneit..
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 25. Januar 2011, 22:39:33
du bist also der dritte, der auf Primavera tippt! Klasse! Aber laut Bruns hat Primavera innen rote Kelche. Diese hat aber entäuschend braune. Daher vermutete ich Westerstede. Speziell auch wegen des straff aufrechten Wuchses.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 25. Januar 2011, 22:42:38
Primavera blüht nach meiner Erfahrung wesentlich früher auf als Westerstede.

Letztere zeigt ein sattes Gelb, während Primavera wesentlich heller ist.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 25. Januar 2011, 22:44:20
das gezeigte Bild ist vom März 2009. Dieses Jahr haben sich die Blüten noch nicht geöffnet, Diane und Jelena sind schon voll erblüht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fyvie am 26. Januar 2011, 08:55:18

Im Gegensatz zu süßlich duftenden Pallida soll er eher herb, streng sein ???

@ pearl
Sorry, leider ein Schreibfehler. 'r' fehlt bei zu.
Ich finde sie natürlich nicht zu süß, sondern ebenfalls 'delicate'! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 26. Januar 2011, 12:05:54
...Aber laut Bruns hat Primavera innen rote Kelche. Diese hat aber entäuschend braune...

Bei Pflanzen-Kölle stehen aktuell Hamamelis in verschiedenen Sorten, 'Primavera' hat allerdings tatsächlich leuchtend weinrote Kelche. Die Farbe verläuft noch ganz wenig in die Petalenbasis.
Sehr hübsch!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 26. Januar 2011, 12:39:25
Heute kann ich Euch mal Vergleichsfotos aus der Baumschule zeigen, die ich heute Vormittag gemacht habe.

In alfabetischer Reihenfolge:

Arnold Promise mit dichten Blüten und langen schmalen Petalen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 26. Januar 2011, 12:40:15
Feuerzauber in rot.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 26. Januar 2011, 12:41:26
Jelena mit kupferfabigen Blüten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 26. Januar 2011, 12:42:29
Orange Beauty in dunklem Gelb mit rötlichem Zentrum
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 26. Januar 2011, 12:44:18
Primavera in hellem Gelb mit rotem Zentrum. Hier ist mir die geringere Anzahl an Petalen aufgefallen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 26. Januar 2011, 12:45:20
Westerstede in sattem Gelb mit relativ kurzen Petalen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 26. Januar 2011, 12:49:51
Diese Sorten haben sicher alle die selbe Herkunft (Boskoop Holland) und stammen von Containerpflanzen.

Auf dem Acker habe ich noch zwei Sorten gefunden, die eventuell von einem anderen Lieferanten stammen könnten.

Zunächst Diane (Hier habe ich kaum Unterschiede zu Feuerzauber gesehen. Die Sorte schein jedoch später zu blühen, da nur im bodennahen Bereich schon geöffnete Blüten zu sehen waren)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 26. Januar 2011, 12:52:23
Dann habe ich auch noch zwei Exemplare von Pallida gefunden.

Die Blüte hat etwas Ähnlichkeit mit Primavera, ist jedoch etwas dunkler nach meinem Empfinden und duftet deutlich. (Leider ist das Bild etwas dunkel.)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 26. Januar 2011, 12:54:39
Schließlich noch Barmstedt Gold aus meinem Garten. Hier sehe ich jedoch kaum Unterschiede zu Arnold Promise.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: agathe am 26. Januar 2011, 13:09:11
danke für die auflistung bzw die schönen fotos
die blüten von primavera gefallen mir, wie ist da die gesamtwirkung?
weil eigentlich sollen hamamelis ja nicht nur als einzelner zweig gut aussehen
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: mame am 26. Januar 2011, 13:30:13
Zunächst Diane (Hier habe ich kaum Unterschiede zu Feuerzauber gesehen. Die Sorte schein jedoch später zu blühen, da nur im bodennahen Bereich schon geöffnete Blüten zu sehen waren)
In dem Buch "Sträucher" von Roger Phillips und Martyn Rix ist ein schönes Blütenvergleichsbild. Da sehen die Blüten von `Diane´ deutlich intensiver gefärbt aus und werden auch so beschrieben. Wenn ich sie einzeln sehe, kann ich den Unterschied auch nicht so gut erkennen. `Feuerzauber´ ist (zumindest hier) eine der frühesten Blüher (manchmal schon im Januar). `Diane´ hat letztes Jahr erst im März geblüht, wenn ich recht erinnere, aber das scheint ja auch ziemlich standortabhängig zu sein.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 26. Januar 2011, 13:58:31
bei mir ist die Diane auch sehr kräftig rot durchgefärbt und sie blüht jetzt mit Jelena gleichzeitig:



Diana 2 schön



Die Danny ist leider nicht lieferbar. Sie hätte mich auch wegen des Duftes interessiert!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 26. Januar 2011, 14:00:15
Heute kann ich Euch mal Vergleichsfotos aus der Baumschule zeigen, die ich heute Vormittag gemacht habe.

In alfabetischer Reihenfolge:

Arnold Promise mit dichten Blüten und langen schmalen Petalen.

(http://forum.garten-pur.de/attachments/Hamamelis_Arnold_Promise_2_800x600.jpg)

sehr schöne Reihe Vergleichsbilder und die Innenseite der Kelche sind auch ganz gut zu sehen - bei manchen.

Danke! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Paulownia am 26. Januar 2011, 16:27:35
Tolle Auflistung Troll.

Die Primavera ist in der Tat etws dünnblättrig. Ist die immer so?
Ich liebäugele ja mit ihr, gerade wegen der Farbe.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fyvie am 26. Januar 2011, 18:56:52
Vielen Dank für die Vergleichsfotos, auch von Pallida und Arnold P..
Sie sind ja schon sehr unterschiedlich in der Anzahl der Petalen, wobei ich mich erinnere, dass meine Pallida einst schon dahingehend üppiger wirkte (gezählt habe ich sie natürlich nicht.)
Aber vielleicht war es ja auch keine, obwohl ich sie als dieselbige gekauft hatte.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 26. Januar 2011, 20:14:51
@ Paulownia,

ich habe tatsächlich den Eindruck, das die Einzelblüten von Primavera lockerer wirken als die anderer Sorten. Dafür sind die einzelnen Petalen breiter als die von Arnold Promise und Westerstede, Unten habe ich Dir noch ein zweites Bild eingestellt.

@ fyvie,

das Bild von Pallida kann man vielleicht nicht ganz mit den anderen vergleichen, die von gut versorgten Containerpflanzen stammen.

Von Pallida habe ich nur noch zwei überjährige Pflanzen auf dem Acker gefunden, die "übrig geblieben" und eigentlich nicht mehr zum Verkauf bestimmt sind.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 26. Januar 2011, 22:09:02
der rötliche Hauch an der Basis ist sehr gut zu sehen!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: HappyOnion am 26. Januar 2011, 23:34:37
@troll,

die Diane sieht eher wie Feuerzauber aus! Kenne Diane auch sehr viel dunkler. Aber wir wissen ja Etiketten sind geduldig.
Angeblich soll es auch eine 'Böhlje's Feuerzauber' geben, doch so richtig kann selbst der Spezialist hier oben keine genaueren Aussagen dazu machen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 30. Januar 2011, 20:03:18
Inzwischen habe ich Bilder von "Diane" in allen Farbschattierungen von stumpf kupferfarben bis quietschrot gefunden.

Vielleicht könnte mames Hinweis auf die Blütezeit wichtig sein. Bei der von mir fotografierten Pflanze waren nur ganz unten am Boden erste Blüten geöffnet, während 'Feuerzauber' auf einem anderen Ackerstück in Vollblüte stand.

So sah die Zaubernuß bei mir im Garten übrigens heute Früh aus. Ob sich die Blüten nach drei Tagen Dauerfrost wohl wieder erholen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Treasure-Jo am 30. Januar 2011, 20:16:50
...keine Bange, die Zaubernüsse sind äußerst hart im nehmen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Treasure-Jo am 30. Januar 2011, 20:18:14
bei mir ist die Diane auch sehr kräftig rot durchgefärbt und sie blüht jetzt mit Jelena gleichzeitig:



Diana 2 schön



Die Danny ist leider nicht lieferbar. Sie hätte mich auch wegen des Duftes interessiert!

Die Farbe ist ein Traum! :D :D :D

Ach wenn mein Garten doch noch etwas größer wäre ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 30. Januar 2011, 20:23:52
Schade nur, dass man für die roten Sorten auch noch den geeigneten Hintergrund finden muss, wenn man nicht nur aus der Nähe etwas von ihnen haben möchte.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Treasure-Jo am 30. Januar 2011, 20:33:30
Schade nur, dass man für die roten Sorten auch noch den geeigneten Hintergrund finden muss, wenn man nicht nur aus der Nähe etwas von ihnen haben möchte.

Ja das ist wohl wahr. Ich hatte auch mal die Diana; da muss sollte der Hintergrund eher hell sein.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: partisanengärtner am 30. Januar 2011, 20:36:49
Gibts um die Zeit nicht gewöhnlich sowas wie Schnee? Viel heller gehts nicht
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 30. Januar 2011, 20:38:19
Wenn ich noch eine pflanzen sollte, würde sie 'Orange Beauty' heißen.

Ich finde, sie die größte Leuchtkraft von allen Sorten, die ich bislang gesehen habe.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Treasure-Jo am 30. Januar 2011, 20:41:16
Gibts um die Zeit nicht gewöhnlich sowas wie Schnee? Viel heller gehts nicht

...nicht bei uns. Gestalterisch muss man hier (in aller Regel) ohne Schnee planen!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 30. Januar 2011, 20:54:11
So muss sie aussehen, die Diane, jetzt habe ich sie gefunden. Schön sieht sie aus.
Allerdings der "Duft" erinnert eher entfernt so an alte Schuhsohlen, oder alter Käse, - entfernt! Also kein besonders anziehender Geruch ::).

Wie duftet die dann bei euch?

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 30. Januar 2011, 20:57:11
Umso mehr durftet die sehr erfrischend zitronig, süsslich. Die Aphrodite. Mit relativ langen Blütenstreifenblättchen. Von orange zu gelb - auch das Farbspiel ist sehr schön.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 30. Januar 2011, 21:10:20
Gibts um die Zeit nicht gewöhnlich sowas wie Schnee? Viel heller gehts nicht

...nicht bei uns. Gestalterisch muss man hier (in aller Regel) ohne Schnee planen!

Dieses Jahr sind sie durch die warmen Tage im Januar ohnehin recht früh. Im letzten habe Hamamelis in Vollblüte erst Ende Februar fotografiert.

@ marcir

wenn es denn wirkich Diane ist, die abgebildet habe, konnte ich keinen nennenswerten Duft feststellen.

Von denen, an die ich dieses Jahr die Nase gehalten habe, duftete 'Pallida' immer noch am intensivsten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 30. Januar 2011, 21:14:13
Gibts um die Zeit nicht gewöhnlich sowas wie Schnee? Viel heller gehts nicht

...nicht bei uns. Gestalterisch muss man hier (in aller Regel) ohne Schnee planen!

Dieses Jahr sind sie durch die warmen Tage im Januar ohnehin recht früh. Im letzten habe Hamamelis in Vollblüte erst Ende Februar fotografiert.

@ marcir

wenn es denn wirkich Diane ist, die abgebildet habe, konnte ich keinen nennenswerten Duft feststellen.

Von denen, an die ich dieses Jahr die Nase gehalten habe, duftete 'Pallida' immer noch am intensivsten.


Knorbs, äh, ::) Verbesserung: Troll 13:
warum, - hast du Zweifel, dass es die Diane ist?
(Bitte, nicht schon wieder eine falsche)!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 30. Januar 2011, 21:16:48
Bin zwar nicht knorbs ;D aber die Ähnlichkeit zu Feuerzauber kommt mir langsam auch etwas "spanisch" vor.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 30. Januar 2011, 21:24:48
Bin zwar nicht knorbs ;D aber die Ähnlichkeit zu Feuerzauber kommt mir langsam auch etwas "spanisch" vor.


Entschuldigung:

Troll, also Du meinst, es könnte eher Feuerzauber sein?
Die standen dort zu Hauf, soviele können doch nicht falsch sein? :o ???
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 30. Januar 2011, 21:30:39
Schau Dir mal diese Bilder an:

http://www.flickr.com/search/?q=Hamamelis%20diane&w=all

Hier findest Du alle möglichen Farbschattierungen unter diesem Namen.

Zu einigen von den Fotografen habe ich Kontakt. Das sind Leute, die gute Kenntnisse von Pflanzen haben.

Ich weiss langsam nur, das ich nichts genau weiss. >:(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 30. Januar 2011, 22:48:35
Schau Dir mal diese Bilder an:

http://www.flickr.com/search/?q=Hamamelis%20diane&w=all

Hier findest Du alle möglichen Farbschattierungen unter diesem Namen.

Zu einigen von den Fotografen habe ich Kontakt. Das sind Leute, die gute Kenntnisse von Pflanzen haben.

Ich weiss langsam nur, das ich nichts genau weiss. >:(


Hoppla! ??? Das ist ja eine mächtige Bandbreite der Diane! Danke Dir für den Link.
Auf jeden Fall gefällt mir die Farbe meiner Diane. Mal sehen, ob sie sich nächstes Jahr ändert im Boden.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 31. Januar 2011, 00:30:42
"'Diane' originated at the Kalmthout Arboretum. Named after the daughter of Robert and Jelena de Belder, Diane. It is considered the best of the red-flowered witch hazels. The Royal Horticultural Society Award of Garden Merit 2002" der horticultural pot! ;)


Diana 4 noch schöner



meine Pflanze ähnelt diesen:

Diane der Baumschule Horstmann "eine seltene Pflanze, die schon im Januar blüht"

Diane der Baumschule Schmid

Die Verwechslung mit Feuerzauber liegt auf der Hand. Beide braunviolett bis weinrot am Grunde zur Spitze hin heller werdend bei Feuerzauber und zur Spitze hin lackrot bei Diane. Diane duftet kaum. Feuerzauber duftet stark, süßlich.

Feuerzauber im Bruns
Diane im Bruns

Feuerzauber bei Horstmann angenehm süßer Duft

Feuerzauber im Botanischen Garten der Ruhr-Universität Bochum

Ein sehr schönes Bild, das den Vorteil von rot blühenden Hamamelis im Januar unter Schnee heraushebt.

Es gibt noch weitere Verwechslungsmöglichkeiten:

Ruby Glow bei der Trendgärtnerei

Ruby Glow bei Langhirt
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 31. Januar 2011, 08:21:16
"'Diane' originated at the Kalmthout Arboretum. Named after the daughter of Robert and Jelena de Belder, Diane. It is considered the best of the red-flowered witch hazels. The Royal Horticultural Society Award of Garden Merit 2002" der horticultural pot! ;)


Diana 4 noch schöner



meine Pflanze ähnelt diesen:

Diane der Baumschule Horstmann "eine seltene Pflanze, die schon im Januar blüht"

Diane der Baumschule Schmid

Die Verwechslung mit Feuerzauber liegt auf der Hand. Beide braunviolett bis weinrot am Grunde zur Spitze hin heller werdend bei Feuerzauber und zur Spitze hin lackrot bei Diane. Diane duftet kaum. Feuerzauber duftet stark, süßlich.

Feuerzauber im Bruns
Diane im Bruns

Feuerzauber bei Horstmann angenehm süßer Duft

Feuerzauber im Botanischen Garten der Ruhr-Universität Bochum

Ein sehr schönes Bild, das den Vorteil von rot blühenden Hamamelis im Januar unter Schnee heraushebt.

Es gibt noch weitere Verwechslungsmöglichkeiten:

Ruby Glow bei der Trendgärtnerei

Ruby Glow bei Langhirt


Gut, danke Pearl.

Dann bleibe ich vorerst bei Diane, weil: Kaum Duft, keine aufhelenden Spitzen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: HappyOnion am 31. Januar 2011, 20:49:27
So kenne ich die Feuerzauber auch. Mit einem Hauch orange.
Diane dagegen nur in rot.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 01. Februar 2011, 07:13:28
Noch eine Antwort zu Feuerzauber und Diane.

Gestern sah ich in einer Gärtnerei diese beiden in Töpfen nebeneinander stehend. Die Knospen waren noch nicht ganz offen, zeigten aber bereits etwas Farbe. Es reichte um den Unterschied, den ich vor einer Woche nicht beachtet hätte, Dank sei den Experten hier!, zu sehen.

Auch im Knospenstadium ist die Farbanzeige bei Diane dunkelrot, hingegen bei Feuerzauber ist die Farbe rötlich mit eher ins orangige tendierend. Wahrscheinlich treten dann die Farbabweichungen hervor, wenn die Blüten offen sind, vom Boden, Lichtverhältnisse und sonstige Einflüsse betroffen sind. Der Wuchs sah in etwa gleich aus.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 01. Februar 2011, 14:39:18
da hast du aber eine sehr gute Baumschule in der Nähe. :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Paulownia am 01. Februar 2011, 16:49:01
In der neuen GP steht, dass der Duft der Hamamelis erst bei wärmeren Temperaturen wahrnehmbar ist.
Da kann ich ja bei meinem neuen Arnold noch Hoffnungen haben. :)

Ich finde den Bericht recht gut. Verschaft er doch einen guten Überblick. Fortsetzung im nächsten Heft.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 01. Februar 2011, 17:14:32
da hast du aber eine sehr gute Baumschule in der Nähe. :D

OT
(Nähe? 70 Km.
Ist mein Haupt-Helleboruslieferant! 8))
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 01. Februar 2011, 19:23:16
In der neuen GP steht, dass der Duft der Hamamelis erst bei wärmeren Temperaturen wahrnehmbar ist.
Da kann ich ja bei meinem neuen Arnold noch Hoffnungen haben. :)

Ich finde den Bericht recht gut. Verschaft er doch einen guten Überblick. Fortsetzung im nächsten Heft.


Habe ich auch gerade durchgelesen und die Zwergsorte 'Quasimodo' entdeckt (Happy Onion hatte sie schon erwähnt ;).

Beim googlen nach diesem Strauch habe ich diesen Spezialanbieter gefunden. Er muss relativ neu sein, hat jedoch ein beeindruckendes Sortiment,

http://www.magicwinter.de/
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: HappyOnion am 01. Februar 2011, 20:08:59
@troll,

den hätte ich Dir auch empfohlen. Da habe ich meine 'Quasimodo' her. Sitzt gar nicht so weite weg von Dir ;)

Verkauft auch am 13. Februar im Park der Gärten (Bad Zwischenahn). Sonderöffnung zur Hamamelisblüte und Helleborusblüte, mit Führungen. Zu Blumenzwiebel wird auch etwas erzählt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 01. Februar 2011, 20:18:52
Heute morgen viel mir ein, dass ich genau nach dieser Sorte fragen wollte! :)

Hast Du schon Erfahrungen mit Quasimodo?

Ich hab leider nur Platz für eine Zwergform. ::) :'(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 01. Februar 2011, 20:41:51
Da es eine H. vernalis ist werden die Blüten wohl wirklich sehr klein sein. Das würde mich persönlich nicht so stören, da ich für sie einen Platz am Haus finden würde, wo ich sie aus der Nähe betrachten und den Duft genießen könnte.

Hier habe ich noch ein besseres Bild gefunden:

http://www.ncsu.edu/jcraulstonarboretum/horticulture/current_plantings/current_plantings_details.php?serialnumber=0066661
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 01. Februar 2011, 21:01:59
In der neuen GP steht, dass der Duft der Hamamelis erst bei wärmeren Temperaturen wahrnehmbar ist.
Da kann ich ja bei meinem neuen Arnold noch Hoffnungen haben. :)

Das kann ich aus eigener Erfahrung voll und ganz bestätigen.
Gerade meine 'Arnold Promise' (gehen wir davon aus, dass sie die "echte" ist) duftet bei mildem Wetter - so oberhalb von gut 5 °C - wirklich meterweit.

Wenn dein Exemplar es zulässt, brich´ ein kleines Zweiglein mit Blüten ab und stell es drinnen in eine Vase. Du wirst sehen - oder besser: riechen...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: HappyOnion am 01. Februar 2011, 22:51:13
Heute morgen viel mir ein, dass ich genau nach dieser Sorte fragen wollte! :)

Hast Du schon Erfahrungen mit Quasimodo?

Ich hab leider nur Platz für eine Zwergform. ::) :'(

Das ist eine der kleinsten Hamamelis-Sorten. 20 jährig ca 1,20 Meter hoch. Wie troll schon schreibt, Blüten klein fallen nicht sehr auf. Aber der Duft ist einfach betörend.
Junge Pflanzen im Winter schützen. Habe meine erst im letzten Jahr erstanden. 1 jährige Veredlung. Topf steht im unbeheizten Gewächshaus.
Hat schon geblüht mit 4-5 Blüten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 02. Februar 2011, 13:10:26

Habe ich auch gerade durchgelesen und die Zwergsorte 'Quasimodo' entdeckt (Happy Onion hatte sie schon erwähnt ;).

Beim googlen nach diesem Strauch habe ich diesen Spezialanbieter gefunden. Er muss relativ neu sein, hat jedoch ein beeindruckendes Sortiment,

http://www.magicwinter.de/

und ist offensichtlich in der Dendrologenwelt bekannt und anerkannt, der Herr Holger Konrad. In GRÜNER ANZEIGER müssen auch zwei Artikel stehen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 02. Februar 2011, 14:17:45
Mal ne Frage, bei Horstmann findet man keine Aussage zum Duft der angebotenen Hamamelissorten. Sind denn alle stark un lieblich duftend - so wie man es sich vorstellt bei Hamamelis (oben stand was von altem Käse o.ä.) ???

L.G.

PS: würdet Ihr zum Winterausklang noch Hamamelis im Versand bestellen? ich hatte es im Herbst vorgehabt und leider vergessen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 02. Februar 2011, 14:25:10
Zum Frühling Hamamelis bestellen und pflanzen ist kein Problem.

Zum Duft: Nicht alle Sorten duften, manche, die duften, duften streng, aber unangenehme Düfte sind mir bei Hamamelis noch nicht begegnet.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 02. Februar 2011, 14:25:51
Duft nimmt jeder anders wahr.
Auf jeden Fall duftet hier die Diane im kalten Wintergarten (ca. 5 Grad) nur wenig, und duften würde ich eher da nicht sagen, eben wie oben, nach alter Schuhsohle. Vielleicht kommt aber noch ein feinerer Duft hervor, wenn es wärmer wird.

Aber Aphrodite, die duftet wie wild bei 5 Grad und herrlich frisch zitronig, wie schon erwähnt.

Habe mich auch schon gewundert, dass nicht überall etwas über den Duft oder Nicht-Duft angegeben ist, bei den Hamis.

Auswählen würde ich auf jeden Fall jetzt, wenn sie blühen, da ist man wenigstens viel sicherer, wenn man die Blüte sieht, anstatt nur auf Grund eines Bildes auswählt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 02. Februar 2011, 14:27:30
Zum Frühling Hamamelis bestellen und pflanzen ist kein Problem.

Zum Duft: Nicht alle Sorten duften, manche, die duften, duften streng, aber unangenehme Düfte sind mir bei Hamamelis noch nicht begegnet.


Wollémia, soll ich Dir ein Blütenbüschel von Diane schicken?
Aber das heisst ja auch nichts, für Dich würde sie vielleicht ganz fein duften. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 02. Februar 2011, 14:42:24
Danke Euch,

ich würde ja auch nur anhand des Fotos bestellen - gehe aber davon aus, dass ich dann eine blühende Pflanze geschickt bekomme. Dann passt es natürlich mit dem Vergleich. Unsere - relativ gut bestückte - Gärtnerei öffnet bestimmt erst wieder am 1. März oder so, ob es dann dort das Passende gibt, ist fraglich.

L.G.
Gänselieschen

Habe nochmal zielgerichtet geschaut - bei den Sorten, die duften, steht es auch bei Horstmann dran. Wohl bei denen ohne Duft fehlt jeglicher Hinweis

Duftend wären also z.B: Aphrodite und Feuerzauber
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 02. Februar 2011, 14:43:24

Wollémia, soll ich Dir ein Blütenbüschel von Diane schicken?


Aber gerne! ;)

Wir sind uns aber zumindest so weit einig, dass es keine Hamamelis gibt, die man wegen ihres Geruchs nicht pflanzen sollte, oder?

Übrigens beschreibt Michael Buffin in seinem Buch "Winter Flowering Shrubs" 'Diane' als "the most widely grown red-flowering form... flowers are relatively scentless..."

Du bist halt an Rosenduft gewöhnt! ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 02. Februar 2011, 15:42:15
Nachdem im Garten jetzt Plusgrade herrschen, "entrollen" sich die Blüten wieder.

'Orange Beauty':

(http://lh6.ggpht.com/_K2EIgtoI0KI/TUlsuVbP83I/AAAAAAAAAIw/K5_t5gFo67I/2010-02-02-H-OB-18a.jpg)



'Feuerzauber':

(http://lh4.ggpht.com/_K2EIgtoI0KI/TUlsvNmC6uI/AAAAAAAAAI0/rcwmM1q_axA/2010-02-02-H-Fz-35a.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 02. Februar 2011, 16:19:47
Und stimmt es, dass "Feuerzauber" so toll duftet?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 02. Februar 2011, 16:32:51
Bei der Temperatur war (noch?) kein Duft wahrnehmbar, auch nicht bei meiner 'Arnold Promise', die von allen hier gepflanzten Hamamelis bei weitem am stärksten duftet.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 02. Februar 2011, 16:45:56
Aha, ich werde mir wohl etwas bestellen, bei Horstmann wird wieder geliefert, wenn die Witterung auch eine Pflanzung zulässt - oder so ähnlich wird es dort gesagt.

Feuerzauber steht ganz oben auf meiner Liste :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Paulownia am 02. Februar 2011, 16:49:31
Wenn dein Exemplar es zulässt, brich´ ein kleines Zweiglein mit Blüten ab und stell es drinnen in eine Vase. Du wirst sehen - oder besser: riechen...

Da hast du jetzt wieder was angestellt, ne, ne.
Da schleiche ich heute um meinen jungfräulichen Arnold rum, mit der Felco in der Hand....ne, ne.
Aber er hat es nicht zugelassen, nicht einen winzigen kleinen Zweig ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 02. Februar 2011, 16:55:00
Bei der Temperatur war (noch?) kein Duft wahrnehmbar, auch nicht bei meiner 'Arnold Promise', die von allen hier gepflanzten Hamamelis bei weitem am stärksten duftet.

Wieder ein Paradoxon mehr. :-[ Ausgerechnet bei dieser Sorte (habe 2x 'Arnold Promise') nehme ich stets nur einen sehr schwachen zurückhaltenden, aber nicht unangenehmen Duft wahr, während durch andere Sorten bei entsprechendem Wetter die ganze Umgebung in Duftwolken gehüllt ist.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 02. Februar 2011, 20:31:59
Vielleicht ist meine 'Arnold Promise' ja falsch etikettiert.

Andererseits: Wenn man nach " 'Arnold Promise' scent" googelt, findet man diverse Webseiten, in denen der starke Duft hervorgehoben wird.

Nach anderen Quellen soll er aber schwächer als bei 'Pallida' sein, was ich selbst nicht bestätigen kann.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 02. Februar 2011, 21:07:41
Bei der Temperatur war (noch?) kein Duft wahrnehmbar, auch nicht bei meiner 'Arnold Promise', die von allen hier gepflanzten Hamamelis bei weitem am stärksten duftet.


Hihi, Rosenduft, der ist im Vergleich schon um etliches schwerer, ja. :D
Aber natürlich hast Du recht, ich würde eine ganze Reihe pflanzen, auch einige ohne Duft, einfach bezaubernd die Blütelchen!

Ich hatte heute Sträucher ausgeschnitten. Dabei kam ich an Arnold Promise vorbei. Knapp um 0 Grad da draussen, aber bei Sonnenschein. Und siehe da, er duftet, anders als Aphrodite!
Wie? Naja, schwer zu sagen, vielleicht etwas teeiger, süsslich und, kann dass sein? dass auch noch ein Hauch - bitte nicht lachen! Sellerie dabei war? Muss morgen nochmals eine Nase davon nehmen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 02. Februar 2011, 21:10:57
Bei der Temperatur war (noch?) kein Duft wahrnehmbar, auch nicht bei meiner 'Arnold Promise', die von allen hier gepflanzten Hamamelis bei weitem am stärksten duftet.

Wieder ein Paradoxon mehr. :-[ Ausgerechnet bei dieser Sorte (habe 2x 'Arnold Promise') nehme ich stets nur einen sehr schwachen zurückhaltenden, aber nicht unangenehmen Duft wahr, während durch andere Sorten bei entsprechendem Wetter die ganze Umgebung in Duftwolken gehüllt ist.


Ganz recht, der Duft von AP war wie ein Versprechen, und zwar ein toll angenehmes!

Kann da noch niemand etwas über den Duft von Diane sagen? Warum bloss dünkt mich der so unangenehm?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 03. Februar 2011, 15:29:53
Verkauft auch am 13. Februar im Park der Gärten (Bad Zwischenahn). Sonderöffnung zur Hamamelisblüte und Helleborusblüte, mit Führungen. Zu Blumenzwiebel wird auch etwas erzählt.
Mehr Info dazu:
hier
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 05. Februar 2011, 00:41:16
schade, wirklich schade, dass das zu weit weg ist!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Paulownia am 07. Februar 2011, 18:26:00
So, mein Arnold Promise hat mich heute mit seinem Duft erfreut.
So ein kleines Sträuchlein und so eine starke Duft-Fernwirkung sagenhaft.
Der Duft erinnert mich an gutes Rasierwasser, also nicht unangenehm ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Treasure-Jo am 07. Februar 2011, 18:27:45
...werde mich morgen früh nach der Rasur in meine Hamamelis stürzen, Danke für den Tipp.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Paulownia am 08. Februar 2011, 09:59:29
 ;D, und hat's geklappt....
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 08. Februar 2011, 19:34:38
Um noch einmal auf das Problem der Identifizierung einer Sorte nach einem Foto zurückzukommen:

Ein- und dieselbe Pflanze, links am 26. Jan. bei bedecktem Wetter und rechts heute in der Abendsonne.

(Ehrenwort.. da ist garantiert nichts nachbearbeitet worden. :D)

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Eveline am 08. Februar 2011, 19:41:23
;D, und hat's geklappt....

treasure-jo ist noch immer vom duft seiner hamamelis benebelt, deshalb hat er deine frage übersehen ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 09. Februar 2011, 13:05:14
Hallo allerseits,

ich bin neu hier im Forum und habe mich mal ein bißchen durch die Themen geackert. Mann, das ist Lektüre für Jahre ;)

Hamamelis interessiert mich auch total, habe als junge Pflanzen (max 1,20 m hoch) Aphrodite, Arnold Promise, Diane, Westerstede und irgendwas mit Fire??
Am meisten begeistert mich Aphrodite, deren Duft auch am besten ist und die Blüten sind besonders auffällig und groß.
Auch Arnold Promise ist toll, schön schwefelgelb und duftend.
Beide sind sehr auffällig in dieser Jahreszeit!

Diane duftet leider kaum, und kratzt etwas im Hals, etwas herb, dafür ist die Farbe schön, besonders im Gegenlicht.

Westerstede und die Fire(irgendwas) werde ich wohl wieder entfernen, da Westerstede im Weg ist(und nicht sooo toll) und die Fire?? hat sehr unscheinbare Blüten.
Leider ist der Platz im Garten endlich und meine Pflanzenbegeisterung leider unendlich ;)

Viele Grüße aus dem Mainviereck

Mediterraneus
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 10. Februar 2011, 16:45:55
Ham. 'Sunburst' (noch nicht ganz offen) mit Viburnum bodnantense 'Dawn':
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 10. Februar 2011, 16:47:33
H. 'Orange Beauty' (ebenfalls noch nicht ganz geöffnet) mit Mahonie 'Wintersun':
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 10. Februar 2011, 17:38:26
Wir waren heute in Antwerpen im Arboretum Kalmthout. Da ist der ganze Park voll von Hamamelisduft. Von uralten Sträuchern. Hab leider keinen Platz mehr. Hab da die Züchtung 'Strawberry& Cream' gesehen. Das wäre voll mein Beuteschema. :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 10. Februar 2011, 17:46:06
Ich hoffe Du hast Fotos gemacht!? ;)

Da muss ich auch noch mal hin...

LG., Oliver
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cryptomeria am 10. Februar 2011, 17:49:24
Irisfool: Gab es dort den Strawberry & Cream zu kaufen?

Bisher habe ich als Bezugsquelle nur esveld gesehen. Kennt jemand noch eine Quelle?

Danke

Wolfgang
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 10. Februar 2011, 18:09:57
Nee leider nicht, sonst wäre ich vielleicht doch noch in die Knie gegangen ;D ;D. Esveld ist aber für mich noch viel dichter bei Haus ;D. Ich hoffe sie blüht dann nicht mehr, wenn ich Anfang März da hinfahre ;D ;D ;D. LG Irisfool
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Seidenschnabel am 10. Februar 2011, 18:12:16
Oh, so viele schöne Zauberbilder!

Da muss jetzt aber auch meine mal zeigen. Sie blüht ja auch erst zum 1. Mal!!!
Sie heißt "Amanda" und hat auch Duft.

LG
Seidenschnabel
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 10. Februar 2011, 19:10:04
@ cornishsnow, leider keine Fotos. Kam erst auf der Autobahn dahinter dass der Apparat zuhause vergessen war ::) :'(. Dabei wäre das die Mühe wert gewesen. Ist wirklich toll dort und sehenswert. Die Straucher sind enorm gross und man hat durch den ganzen Baumpark einen Hamamelisweg.Eigentlich kann man immer der Nase nach 8). Musst du unbedingt mal einplanen. Momentan wäre der gute Moment, sie blühen alle voll. :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 10. Februar 2011, 19:46:51
Da beneide ich dich aber zutiefst! Kalmthout fehlt mir immer noch in der Sammlung.

 Ich bin letzte Woche durch Holland und Belgien gefahren, allerdings an der Ostkante über Limburg und dann die Ardennenautobahn und hatte keine Muße mehr, nach Antwerpen zu fahren. Ich hatte einen solchen Frust wegen des unmöglichen Verkehrs in Holland, dass ich froh war, in Belgien zu sein. Mir scheint, da fährt jeder zwei Autos gleichzeitig. Ich brauchte von Arnhem bis Haarlem zweieinhalb geschlagene Stunden. Und das auf 3-5 spurigen Autobahnabschnitten!

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. Februar 2011, 20:40:45
aber gut beleuchtet ist die Strecke da auf jeden Fall. :-X

Kalmthout - ob ich GG für einen spontanen Trip begeistern könnte? Nach Irisfools Beschreibung lechze ich geradezu! Und freue mich um so mehr auf meine Strawberry and Cream! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 11. Februar 2011, 06:59:06
Von dir aus ist dies ja nicht so weit, das kann man an einem Tag bewältigen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 13. Februar 2011, 18:53:21
Heute in Bad Zwischenahn konnte ich an groesseren Exemplaren schnueffeln (und es war 2C kalt und windig): Moonlight(trotzt anhaftender brauner Blaetter) und Coombe Wood gefielen mir am besten, Quasimodo ist nur versteckt fuer den sehr wuerzigen Duft zu gebrauchen, die Bluetenfarbe ist nicht sehr attraktiv. Allerdings hat er eine schoene silbrig-glatte Rinde.
Westerstede und Sunburst rochen auch lecker, aber mehr als zwei s/wollte ich nicht.
Die meisten der H.-Buesche im Park muessen noch wachsen- allerdings entsteht da eine schoene Referenzsammlung.
Orange und rote Sorten kommen im Beet ohne einen kontrastierenden Hintergrund nicht so dolle zur Geltung, vielleicht mit Ausnahme von Feuerzauber, die dicht besetzt rot genug ist. Ich werde mal mit nem grossen Miscanthus im Hintergrund herumprobieren, im Spaetwinter sind die Rest-Schoepfe bei einigen ja fast weiss.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 13. Februar 2011, 19:37:15
Ich wollte mich am Freitag im Sichtungsgarten Weihenstephan, wo im Eingangsbereich seit zwei oder drei Jahren eine Reihe von Zaubernüssen aufgepflanzt sind, über Blüte und duft informieren, aber es waren leider nur erst 'Arnold 'Promise' halb und 'Feuerzauber' ganz aufgeblüht; von 'Aphrodite' sah man noch nicht einmal ein Zipfelchen. Da sind ja meine drei schon viel weiter - heute dufteten 'Sunburst' und 'Orange Beauty' um die Wette.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 13. Februar 2011, 19:50:00
Hier zwei Bilder - die Nahaufnahme ist leider etwas unscharf:



H_ _Orange Beauty_1_ IMG_8168.JPG



H_ _Orange Beauty_2_ IMG_8169.JPG

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 13. Februar 2011, 19:52:28
Wie alt und wie breit ist dieses Exemplar?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 13. Februar 2011, 19:56:56
Breite ca. 6 m, Höhe ca. 2 m; Alter ca. 25 Jahre (müsste für Genaueres erst nachschauen). Das erste Bild zeigt etwa ein Viertel des Strauchs.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 13. Februar 2011, 19:59:23
Danke, das genügt mir schon.
6 m Breite heißt, dass das hiesige Exemplar dann mal ein Stück in den Weg zum Eingangsbereich der Haustür reichen wird. Der ist allerdings breit genug, um seitlich drum herum zu gehen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 13. Februar 2011, 20:01:36
Sie war sogar schon mal breiter, aber durch einen herabfallenden Lärchenast wurde einer der Hauptstämme geknickt, und die ergänzen sich bekanntlich ja leider nicht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 14. Februar 2011, 00:36:06
hier jetzt Bilder meines unbekannten gelben

[td]

Hamamelis 12_ Februar 2011 besser

[/td][td]

Hamamelis 12_ Februar 2011 besser

[/td][td]

Hamamelis 12_ Februar 2011 besser

[/td][td]

Hamamelis 12_ Februar besser 2011

[/td][/table]

von dem ich diese vorjährigen Bilder gezeigt hatte.

[td]

Hamamelis

[/td][td]

Hamamelis nah

[/td][/table]

Im Angebot an Namen:

Primavera
Arnold Promise
Pallida
Westerstede
Barmstedt Gold kommt jetzt dazu.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 14. Februar 2011, 01:26:25
Schließlich noch Barmstedt Gold aus meinem Garten. Hier sehe ich jedoch kaum Unterschiede zu Arnold Promise.

(http://forum.garten-pur.de/attachments/Hamamelis_Barmstedt_Gold_2800x600.jpg)

und ich sehe auch keinen Unterschied zu Westerstede. Arnold Promise hat für mich allerdings dunkelrote Kelchinnenseiten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 14. Februar 2011, 08:14:10
'Westerstede' öffnet bei mir ihre Blüten als letzte der gelb blühenden Hamamelis, wenn 'Pallida' und 'Arnold Promise' mit ihrer Blüte schon langsam dem Ende entgegen gehen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 14. Februar 2011, 08:36:43
Breite ca. 6 m, Höhe ca. 2 m; Alter ca. 25 Jahre (müsste für Genaueres erst nachschauen). Das erste Bild zeigt etwa ein Viertel des Strauchs.



 ???
6m Breite ??? und 2 m Höhe, wächst diese Sorte so, Orange Beauty?

Und ist das die einzige die so in die Breite wächst mit 6 m?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 14. Februar 2011, 11:34:34
@ Pearl,

Diese Zaubernuss ist definitiv keine 'Westerstede'. Ich war mir zwar nie so ganz sicher, ob es sich nicht vielleicht doch um 'Arnold Promise' handelt, weil mir die Blütenfarbe eigentlich nicht "gold" genug erschien.

Inzwischen habe ich jedoch Zweifel, ob man die Blütenfarbe ohne den direkten Vergleich von Pflanzen nebeneinander als einziges bzw. eindeutiges Bestimmungsmerkmal heranziehen sollte.

Ich habe noch einmal das alte Hamamelisbuch von Rudolf Dirr hervorgekramt. Insbesondere die Beschreibungen der Wuchsform in diesem Buch legen es es für mich nahe, dass es sich bei meiner ca 14 Jahre alten Pflanze, die bisher nie geschnitten habe, doch um 'Barmstedt Gold' handelt:

'Arnold Promise' = vasenförmig,
'Barmstedt Gold' = trichterförmig
'Westerstede' = straff aufrecht.

Ich komme heute noch an einer alten 'Westerstede' vorbei und liefere ein Bild nach.

LG

troll

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 14. Februar 2011, 12:10:44
6m Breite ??? und 2 m Höhe, wächst diese Sorte so, Orange Beauty?
Und ist das die einzige die so in die Breite wächst mit 6 m?

Das scheint für die Sorte normal zu sein; im Botanischen Garten München steht eine noch deutlich ältere Pflanze mit genau dem gleichen Wuchs.
'Sunburst' wächst vasen- oder trichterförmig und ist bei ca. 4 m Höhe oben ca. 3 m breit, unten weniger als einen Meter. Diese Wuchsform scheinen die meisten Zaubernüsse zu haben.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Katrin am 14. Februar 2011, 15:02:12
Wieviel Sonne verträgt eine Hamamelis eigentlich? Wir haben hier etwa 1100-1200mm Jahresniederschlag (in den letzten Jahren eher mehr), also eher feucht und es sind Berge rundherum, daher ist volle Sonne nicht mit voller Sonne in Hanglagen oder in der Ebene gleichzusetzen.

Der von mir geplante Platz bekäme im Sommer ab ungefähr 8:30 Uhr Sonne bis ca. 16 Uhr. Ist das zuviel? Ich kenne in unserer Umgebung einige Hamamelis die sehr sonnig stehen, aber ich weiß natürlich nicht, wie sehr sie darunter leiden.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 14. Februar 2011, 16:26:17
@ Pearl,

Diese Zaubernuss ist definitiv keine 'Westerstede'. Ich war mir zwar nie so ganz sicher, ob es sich nicht vielleicht doch um 'Arnold Promise' handelt, weil mir die Blütenfarbe eigentlich nicht "gold" genug erschien.

Inzwischen habe ich jedoch Zweifel, ob man die Blütenfarbe ohne den direkten Vergleich von Pflanzen nebeneinander als einziges bzw. eindeutiges Bestimmungsmerkmal heranziehen sollte.

Ich habe noch einmal das alte Hamamelisbuch von Rudolf Dirr hervorgekramt. Insbesondere die Beschreibungen der Wuchsform in diesem Buch legen es es für mich nahe, dass es sich bei meiner ca 14 Jahre alten Pflanze, die bisher nie geschnitten habe, doch um 'Barmstedt Gold' handelt:

'Arnold Promise' = vasenförmig,
'Barmstedt Gold' = trichterförmig
'Westerstede' = straff aufrecht.

Ich komme heute noch an einer alten 'Westerstede' vorbei und liefere ein Bild nach.

LG

troll



Hier zum Vergleich die Wuchsform einer alten 'Westerstede' aus der Nachbarschaft, die ausreichend frei steht und an der nie viel rumgeschnippelt wurde.

@ Katrin

Dieser Strauch erhält auch fast den ganzen Tag Sonneneinstrahlung. Ist jedoch Nordwestdeutsches Tiefland.

Ich würde es trotzdem auch in den Bergen versuchen. Bei mir im Garten habe auch in Extremsommern noch nie nennenswerten Hitzestress oder Sonnenbrand feststellen können.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 14. Februar 2011, 16:38:14
Katrin, Hamamelis gedeihen durchaus an solchen sonnigen Standorten, solange der Boden dort zusagt und nicht austrocknet oder es wirklich pralle Sonne vor einer Hauswand o. Ä. ist.

Mein noch junges Exemplar von 'Orange Beauty' zeigt auch schon die Tendenz zum Wachstum in die Breite, ausgeprägter als alle anderen Sorten.

Man kann Hamamelis übrigens in jungen Jahren durchaus schneiden, um sie zu einem kompakteren Wuchs zu bewegen. Dazu werden nach der Blüte die Triebe vorsichtig eingekürzt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: claudia am 14. Februar 2011, 17:14:13
Bei meinem schweren lemigen Boden gedeihen sie in der Sonne sogar besser als in schattigen Bereichen. Vor allem die Blüte ist üppiger.
Allerdings hatte ich mit einer Umpflanzaktion einer Zaubernuss durchaus Probleme. Eine H. intermedia musste aus dem Schatten in die Sonne. Dann kam gleich eine richtige Hitzeperiode ohne Regen. Sie hat dann alle Blätter abgeworfen und ich fürchtete schon um ihr Leben. Im Herbst hat sie sich dann doch wieder berappelt und jetzt sieht sie es so aus, als ob sie weiterleben wird. War aber sicher ein Pflegefehler von mir. Ich hätte nach der Umpflanzung GIESSEN müssen. Da hätte man sicher gleich darauf kommen können. Also gute Wasserversorgung ist sicher wichtig.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Katrin am 14. Februar 2011, 17:25:02
Lehm kann ich hier leider nicht bieten, der Boden ist sehr durchlässig, aber wir haben dafür auch oft Niederschläge. Der Platz befindet sich nahe des Hauses, man könnte also ohne Probleme gießen, falls das nötig werden sollte. Danke für eure Auskünfte, das freut mich, dann kriege ich heuer schon eine H. unter :D .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 14. Februar 2011, 17:35:31
Wir haben hier ebenfalls zwei Hamamelis vollsonnig zu stehen, einmal auf Lehmboden, die andere in sandigem Waldboden. Beiden reichen die knapp 500mm Jahresniederschlag offenbar aus, der Boden wird allerdings gemulcht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 14. Februar 2011, 21:54:14
@ Pearl,

Diese Zaubernuss ist definitiv keine 'Westerstede'. Ich war mir zwar nie so ganz sicher, ob es sich nicht vielleicht doch um 'Arnold Promise' handelt, weil mir die Blütenfarbe eigentlich nicht "gold" genug erschien.

Inzwischen habe ich jedoch Zweifel, ob man die Blütenfarbe ohne den direkten Vergleich von Pflanzen nebeneinander als einziges bzw. eindeutiges Bestimmungsmerkmal heranziehen sollte.

Ich habe noch einmal das alte Hamamelisbuch von Rudolf Dirr hervorgekramt. Insbesondere die Beschreibungen der Wuchsform in diesem Buch legen es es für mich nahe, dass es sich bei meiner ca 14 Jahre alten Pflanze, die bisher nie geschnitten habe, doch um 'Barmstedt Gold' handelt:

'Arnold Promise' = vasenförmig,
'Barmstedt Gold' = trichterförmig
'Westerstede' = straff aufrecht.


ja, Wuchsform, Belaubung, Herbstfärbung und die Farbe der Kelchinnenseiten. Danach habe ich die Literatur durchsucht. Und bin bei Westerstede gelandet. Für mich ist der Wuchs dieser Hamamelis im Gegensatz zu den anderen, die ich habe, straff aufrecht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Frank am 14. Februar 2011, 22:26:58
"Barmstedt Gold" hat in den meisten Faellen Blueten an den unteren Aesten und einen bluetenlosen Austrieb des Vorjahres (nach heutiger Recherche im GC).
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 14. Februar 2011, 23:01:43
Irgendwie kommt mir das hier alles vor wie Rätselraten mit fünf Unbekannten! ???

Müssen wir Happy Onion oder Southern Belle eine Kamera schenken, damit sie die Referenzpflanzungen in Bad Zwischenahn ablichten? ;D



Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 14. Februar 2011, 23:20:07
nein, ich habe ein Angebot bekommen einen Zweig zu schicken. Aus Bad Zwischenahn. :D

Hach, könnte ich jetzt selber dort sein und diese köstlichen Aale ...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 14. Februar 2011, 23:27:42
Die kommen alle aus Polen. ;D ;D ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 15. Februar 2011, 10:26:09
Die kommen alle aus Polen. ;D ;D ;D
Es gibt immerhin noch Fischerei im Zwischenahner Meer...

Bilder: ich fuerchte, die Kamera wuerde auch nicht helfen, die Farben kommen nicht immer echt..vielleicht am ehesten fuer die Wuchsform- bei den Bueschen, die schon einigermassen gross sind. Der Park ist jetzt leider erstmal wieder geschlossen wg Winter- schoen bloed, der Andrang am Sonntag war bemerkenswert- und das bei dem Wetter!

Uebrigens, mein Beuteschema ist eher helles/gruenliches Gelb, da war Westerstede ganz knapp dran vorbei, aber Barmstedt Gold voll, traegt den Namen zu recht: farblich sehr (aufgefixtes) Eidotter
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 15. Februar 2011, 11:19:59

Uebrigens, mein Beuteschema ist eher helles/gruenliches Gelb

Dann müsste doch 'Pallida' zu deiner Beute gehören.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 15. Februar 2011, 11:25:18
Und 'Limelight'.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 15. Februar 2011, 11:37:28
Oder 'Sunburst'



Sunburst1



Sunburst2

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 15. Februar 2011, 15:18:44
 ;D
Alles beste Tips: Pallida und Limelight bluehen schon bei mir und Sunburst ist nur knapp an der "maximal zwei Stueck heute" -Regel gescheitert!

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 15. Februar 2011, 15:28:00
Dann solltest du dich nun auf die Suche nach Hamamelis mexicana machen!

"The plant looks like H. vernalis, but is covered with light creamy yellow flowers...".

Wenn du in Europa fündig geworden bist: Ich hätte dann auch gerne eine. ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: anfänger am 15. Februar 2011, 16:00:28
Laut dieser Seite ist Hamamelis mexicana ein Synonym für Hamamelis virginiana und die gibt es da.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 15. Februar 2011, 16:04:24
H. virginiana ist nichts Besonderes - sie dient als Unterlage für Hamamelissorten - und nicht schwer zu bekommen.
Sie blüht allerdings im Herbst praktisch zugleich mit der Laubfärbung, sodass die Blüten kaum auffallen.

H. virginiana hat ein sehr großes Verbreitungsgebiet. Ob die in Teilen Mexikos vorkommenden Bestände nun eine eigene Art, eine Unterart von H. virginiana oder nur eine geographische Rasse darstellen, ist für den Gärtner nicht so entscheidend.

Wenn es allerdings wirklich eine Hamamelis mit sehr heller Blütenfarbe ist, schon eher.

P.S.
Auch 'Luna' und 'Moonlight' scheinen sehr helle Blüten zu haben - und sind vermutlich leichter zu bekommen als H. mexicana.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: anfänger am 15. Februar 2011, 16:21:41
Gott sei Dank nicht meine Baustelle! ;)

Schlage mich zur Zeit herum, ob ich die Yucca filamentosa "Colour Guard", die Yucca filamentosa "Bright Edge" oder die Yucca filamentosa "Ivory Tower" erwerben soll und welchen magnolia grandiflora Klon.
Gruß
Frank
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: RosaRot am 15. Februar 2011, 16:28:39
Gibt es eigentlich niedrig bleibende Hamamelis?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 15. Februar 2011, 16:36:07
Wie hoch soll "niedrig" sein?
Ich habe etwas weiter vorne meine 'Orange Beauty' gepostet, die in ca. 25 Jahren nicht ganz 2 m hoch geworden ist, aber dafür über 6 m breit. Alle anderen werden nach meiner Erfahrung mindestens 4-5 m hoch. Es gibt dann noch eine Hängeform, aber die ersetzt Höhe auch durch Breite. Zaubernüsse sind Großsträucher!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: RosaRot am 15. Februar 2011, 16:40:39
Ja eben leider, Großsträucher meine ich,
Das passt einfach nicht an einen steilen, relativ schmal terassierten Hang, zumal schon Bäume da sind.
Unter 2 m wäre schon schön...und nicht unbedingt mit 6 m Endbreite...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 15. Februar 2011, 16:51:10
Das geht mit Hamamelis nicht. Wie wäre es mit Corylopsis pauciflora ? Die Scheinhasel wird ca. 1,7 m hoch und ca. 2,5 m breit, aber erst nach vielen Jahren, und blüht ebenfalls sehr früh vor dem Blattaustrieb.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: RosaRot am 15. Februar 2011, 17:10:20
Eine Corylopsis hatte ich einmal, sie hat nicht lange gelebt. Warum weiß ich nicht, eventuell war es ihr zu trocken oder die Wühlmäuse haben sie abgefressen. Ich habe dann nicht noch einmal nachgepflanzt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 15. Februar 2011, 17:12:29
Sie können anfangs zicken, aber wenn sie die ersten drei Jahre überstanden haben, ist nichts mehr zu befürchten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 15. Februar 2011, 17:31:30
Ja eben leider, Großsträucher meine ich,
Das passt einfach nicht an einen steilen, relativ schmal terassierten Hang, zumal schon Bäume da sind.
Unter 2 m wäre schon schön...und nicht unbedingt mit 6 m Endbreite...

OT ein
Wuerde Lonicera fragrantissima oder x purpusii dahin passen? Sehr fruehe (oft schon im November) Bluete in hellem gelb/weiss, schweifender Zitronenduft, meine sind nach ner ganzen Weile ca 1.5 hoch und breit, aber sicher noch nicht fertig. Der Wuchs ist leicht ueberhaengend vasenfoermig.
Der Sommeraspekt ist genauso langweilig wie der von Hamamelis...
Ich weiss nicht, ob Dein Hang vielleicht zu trocken ist- was gedeiht denn da?
Unter Baeumen, mit Duft und Winterbluete- ginge da vielleicht auch Sarcoccoca?
Oder was passendes aus der Osmanthus-Sippe?
OT aus
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 15. Februar 2011, 17:44:51
Ja, an die Loniceras habe ich auch gedacht - die schönste ist die Hybride 'Winter Beauty'. Bei mir ist L. purpusii aber schon 2m in jeder Richtung...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 16. Februar 2011, 01:55:45
Oder 'Sunburst'



Sunburst1



Sunburst2


die ist klasse! Eine Verbesserung von 'Moonlight'. Könnte das meine sein?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 16. Februar 2011, 08:34:57
Welche Hamamelis sind spätblühend? Ich habe mir in den Kopf gesetzt, eine in den Zweitgarten zu setzen. Das lohnt sich aber nur, wenn sie erst dann so richtig loslegt, wenn der Winter am Ausklingen ist. Frühblühende hingegen dürfen gerne ums Haus wachsen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 16. Februar 2011, 08:38:29
Hier ist 'Westerstede' die letzte, die ihre Blüten öffnet. Die anderen sind dann schon voll aufgeblüht oder im Abblühen.
Der genaue Zeitpunkt hängt sehr vom Witterungsverlauf im Winter ab.
Vielleicht findest du in macranthas früheren Umfragen nähere Hinweise auf spät blühende Sorten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 16. Februar 2011, 08:45:33
Danke, wollemia. :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenentwickler am 16. Februar 2011, 11:41:17
Hallo,
ich habe bereits eine Ruby Glow. Nun möchte ich noch eine gelbe Hamamelis. Möchte sie auf den großen Rasen (ca. 300 m²) an die Auffahrt in eine Ecke pflanzen. Natürlich nicht in die Ecke "gedrückt" sondern so das genug Platz ist. An dem Standort kann man sie dann schön sehen wenn man auf den Hof fährt. Welche Sorte würdet ihr empfehlen ? Habe etwas bedenken, sieht halt etwas verloren aus wenn man da einen 60-80 hohen Strauch auf so einer große Fläche stehen hat oder was meint ihr ? In welchen Größen kauft ihr die? Möchte auch kein Vermögen ausgeben. Achja, meine Ruby Glow wächst sehr unregelmäßig: wächst Vasenförmig, blos das sie auf einer Seite schon ca. 1,5m hoch ist, auf der anderen Seite aber erst 60 cm. Am besten einfach weiter wachsen lassen oder was meint ihr ? Mit was könnte ich die Baumscheibe bepflanzen ? Oder lieber nur Mulchen bzw. jährlich Kompost rauf ?

Lg
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 16. Februar 2011, 11:53:04
Habe etwas bedenken, sieht halt etwas verloren aus wenn man da einen 60-80 hohen Strauch auf so einer große Fläche stehen hat oder was meint ihr ? In welchen Größen kauft ihr die? Möchte auch kein Vermögen ausgeben. g
So klein bleibt ja fast keine...s.o.
Ich kauf die Groesse, die ich in der gewuenschten Sorte kriegen kann, Versand oder Transport im Auto geht besser mit ner kleinen Pflanze- zumal die meisten gleich ordentlich in die Breite wachsen.
Bedenken: die Blueten sind zart an nackten Zeigen, also kommen die um Grade besser vor einem Hintergrund. Ich hab fuer die gelben extra ne Eibenhecke gepflanzt. Weisse Hauswand ist auch gut. Was fuer mich gar nicht geht: rote Sorte vor ner Ziegelmauer.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 16. Februar 2011, 12:34:59
Oder 'Sunburst'

die ist klasse! Eine Verbesserung von 'Moonlight'. Könnte das meine sein?

Für ausgeschlossen halte ich das nicht, allerdings scheinen mit die Blütenblätter bei dir breiter zu sein. Jedenfalls blüht 'Sunburst' sehr früh und behält in der Jugendzeit die alten Blätter bis zum Frühjahr, weshalb sie früher in Boskoop schlecht bewertet wurde, aber das tut sie jetzt schon länger nicht mehr.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenentwickler am 16. Februar 2011, 16:10:08
Hallo,
alos einen richtigen Hintergrund habe ich nicht. In ca. 15 m stehen mehrer Rhodos aber ne richtiger Hintergrund ist es ja nicht. Ich meinte, das es ja schon einige Jahre dauert bis die Hamamelis größer ist. Bis dahin sieht es halt etwas komisch aus, oder vllt auch nicht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenentwickler am 16. Februar 2011, 16:57:59
Achja, in welcher zeit werden die eigt. 4 m breit ?

lg
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 16. Februar 2011, 19:09:51
Spätestens nach 10 Jahren, meistens früher.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 16. Februar 2011, 22:19:39
Platz zum Entfalten ist für eine Hamamelis wünschenswert. Eine Gehölzkulisse drum rum auch. Sehr bizarr sehen die Sträucher auf leeren Rasenflächen vor Bungalows aus. Den gleichen Effekt haben Rhododendren in solch einer Situation.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: RosaRot am 16. Februar 2011, 22:23:30
Ich habe heute überraschend eine Hamamelis geschenkt bekommen, ein unbenamstes kleines Dingelchen, gelbblühend - jetzt bin ich sehr am Überlegen, wo die zukünftigen 4 m Platz finden können. Ich könnte ja dafür einen wilden Weißdorn roden, der sich hier eingefunden hat...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenentwickler am 16. Februar 2011, 22:40:07
Also die Hamamelis würde nicht allein auf dem Rasen stehen: es steht noch ein ca. 15 m hoher Acer platanoides Faassens Black mit auf dem Rasen und ein Bungalow ist unser Haus auch nicht, normal roter Klinker.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 17. Februar 2011, 21:54:53
habe eben ein Bild der Jelena gesehen, mann ist die schön!!

Dabei hatte ich doch nur für eine Bekannte eine günstige Rosa glauca in Ebay gesucht, dabei bin ich auf diesen Verkäufer gestoßen, der bietet einige Hamamelis an... und auch sonst viele Sachen, die ich haben wollte, wenn ich Platz hätte... (Magnolien...)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 20. Februar 2011, 14:44:51
Hier ein Blüten-Foto von 'Livia'
Sie blüht bereits seit etwa 10. Januar - unheimlich lange Petalen und wahnsinnig lange Blütezeit, sowie ein feiner Duft. Allerdings wächst sie mehr breit als hoch, sehr ausladend. Ich muss sie leider nochmal versetzen :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 20. Februar 2011, 14:46:30
Nochmal 'Livia'...
Die Zweige sind schön dicht mit Blüten besetzt :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 20. Februar 2011, 14:47:14
Foto vergessen :-[
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 20. Februar 2011, 14:52:48
'Amethyst' zu fotografieren ist schwierig, die Blütenfarbe erscheint meist zu pinkig.
Dieses hier trifft die Blüte ganz gut...
In den vergangenen Jahren zeigte sie eher ein schmuddeliges Altrosa. Seit vergangenem Sommer steht sie ausgepflanzt (auf der ehemaligen Kompoststelle des Garten-Vorbesitzers in schön humosem Boden), und die Blütenfarbe scheint davon zu profitieren. Sie hat einen ganz leichten Duft, aber eher herb, nicht süß.
Ihre ersten Blüten öffnete sie Ende Januar.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Paulownia am 20. Februar 2011, 17:25:49
Dank Forumhilfe habe ich ja jetzt meinen Bildschirm kalibriert, aber die Farbe Deiner 'Amethyst' ist ja wirklich heftig :o. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Treasure-Jo am 20. Februar 2011, 17:34:20
Tante Google scheint diese Farbe zu bestätigen! Sehr interessant diese Sorte!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 20. Februar 2011, 17:35:05
Ich schließe mich an - leider nur schwer zu bekommen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 20. Februar 2011, 17:53:04
Wenn sie dann auch noch einen ansprechenden Wuchs hat, ist sicherlich eine schöne Ergänzung des Sortiments
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 20. Februar 2011, 18:04:54
Sie hat einen sehr schön gleichmäßigen und aufrechten Wuchs!
Die Blütenfarbe ist nach dem Aufblühen tatsächlich wie auf dem Foto, verblasst aber leider sehr schnell innerhalb von 1-2 Tagen und wirkt dann etwas "schmuddelig-dumpf".
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 01. März 2011, 20:51:09
Hat schon jemand den Hamamelis-Artikel in der neuen Gartenpraxis gelesen?

Interessant finde ich die Beschreibung der für mich neuen Mehrfachhybriden. 'Rochester', eine stark duftende Sorte, die schon im September beginnnt oder 'Doerak', die die längste Blütezeit aufweisen soll. Da gibt es wohl noch einiges zu entdecken. :D

Geärgert habe mich jedoch über die Abbildung mit dem Sortenvergleich auf Seite 21. Hätte man dieses Bild nicht ganzseitig bringen können, damit man auch etwas erkennt?

Und wenn die Bildunterschrift stimmt, blüht 'Orange Beauty' kupfrig rot und nicht leuchtend orangegelb, wie im Text beschrieben. >:( >:( >:(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Paulownia am 02. März 2011, 07:50:46
Ich habe ihn gestern gelesen. Mit den Abbildungen hast Du recht, aber trotzallem eine sehr interessante Aufstellung.

Die Pallida ist wohl gar nicht so einfach zu bekommen, da eine identische Form, allerdings ohne Duft auch im Handel ist.

Bei Sunburst wurde das Thema der alten Laubhaftung beschrieben. Dies soll nur in den jungen Jahren der Pflanze so sein. Im Alter verliert sich das.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: HappyOnion am 02. März 2011, 21:19:49
Es wird sich auf eine englische Sammlung berufen. Da wäre ich zu Aussagen wie Blühdauer, Blühfarbe etc. etwas vorsichtig.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 06. März 2011, 23:08:35
Hallo, ich grüße alle Hamamelisfreunde. Habe die letzten Tage hier im Forum mal ein wenig gelesen und mich gleich angemeldet. Besitze eine gut sortierte Sammlung und würde mich gerne zum Erfahrungsaustausch in Eure Runde gesellen.
Liebe Grüße aus Bad Zwischenahn
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 07. März 2011, 00:15:03
ein ganz herzliches Willkommen von mir! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 07. März 2011, 00:25:23
Hallo Troll,

bitte Vosicht mit der Sorte Doerak. Die Macht ihrem Namen alle Ehre. Die ist ein echter Tunichtgut. Sie ist eine der berüchtigten Vier aus der `Brevipetala Gruppe` und mit am stärksten von der Altersvirose betroffen. Auch wenn ein netter Kollege sie als eine Errungenschaft des letzten Jahres anpreist, so weiß doch Wim van der Werft, warum er ihr den Namen gegeben hat. Auch wenn der Duft recht gut ist, sollte man sich doch lieber für Brevipetala entscheiden, denn die tuts noch am Besten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Frank am 07. März 2011, 00:35:32
bitte Vorsicht mit der Sorte Doerak. Die Macht ihrem Namen alle Ehre. Die ist ein echter Tunichtgut. Sie ist eine der berüchtigten Vier aus der `Brevipetala Gruppe` und mit am stärksten von der Altersvirose betroffen. Auch wenn ein netter Kollege sie als eine Errungenschaft des letzten Jahres anpreist, so weiß doch Wim van der Werft, warum er ihr den Namen gegeben hat. Auch wenn der Duft recht gut ist, sollte man sich doch lieber für Brevipetala entscheiden, denn die tuts noch am Besten.

Ich habe seit letzten Jahr eine "Doerak", was ist nun genau nicht gut an ihr (der Duft ist umwerfend ) :o ???? Mit Altersvirose kann ich zunächst nichts anfangen - Danke für die Erläuterung! :-* :D

LG Frank
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 07. März 2011, 00:53:20
Als Wim seine Kreuzungshydriden sichtete, ist ihm diese Pflanze aufgefallen. Duft und Blütenform waren was Neues. Nur lies sie sich nur schwer vermehren und gestaltetet sich auch in der weiteren Kultur als recht schwierig. Mit zunehmendem Alter neigt sie zu Blattdeformationen, was mit Minderwuchs und Blühtendrang begleitet wird. Sie blüht sich förmlich zum Stillstand. Die Sorte James Wells gehört auch dazu. Habe versucht, dieses Phänomen über die Edelreisentnahme von gesunden Pflanzen langsam raus zu züchten, doch es bricht mit zunehmendem Alter immer wieder durch. Bekräftigt wird meine Beobachtung durch mehrere unabhängige Aussagen von anderen Sammlern mit diesen Sorten. Es tritt auch nur bei den Sorten mit dieser Petalenform auf. Keine meiner anderen 140 Sorten hat so etwas.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 15. März 2011, 21:21:16
Keine meiner anderen 140 Sorten hat so etwas.

140 Sorten! :o

Ich wusste nicht, dass es überhaupt so viele gibt!

Welche dieser Sorten würdest due für heutige Hausgärten besonders empfehlen und von welchen der gängigeren Sorten würdest du eher abraten?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fyvie am 22. März 2011, 21:35:01
Heute hatte ich eine Begegnung der besonderen Art in der ehemaligen Gärtnerei Maindok in Bad Aibling...

Zwei Hamamelis, deren Namen mir noch nie begegnet sind, aber deren schon fast ganz vertrocknete Blüten noch einen intensiven Duft verströmten, dass es mir schier die Schuhe ausgezogen hat.

Gimborn's perfume und 'Formentella'.

Ich suche ja immer wieder nach stark duftenden Hamamelis und habe schon einige in Blüte erleben und genießen dürfen, aber so ein starker Duft, obwohl sie schon so gut wie verblüht waren, ist mir noch nicht untergekommen.
Kennt die Beiden jemand, im Netz findet man kaum etwas?

Dort stehen ja noch ganz viele Kleinode rum, allein bestimmt 30-40 verschiedene Bergeniensorten (da habe ich jetzt auch endlich meine Frau Holle und Beethoven aus einer Hand bekommen, unter anderem).
Ausserdem Hemerocallis und Hosta, so weit das Auge reicht. Aber das ist jetzt OT.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Gärtnerei in diesem Sinne weitergeführt wird, ein wahres Schmuckkästchen für Sammler.
Um den Kreis zu schließen. Kennt die beiden Starkdufter jemand, sie waren leider a.g. ihres Alters 'unentwendbar'! ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 22. März 2011, 21:46:56
Ich kenne leider weder die Gärtnerei noch die beiden Zaubernüsse, aber das ist jedenfalls ein besonderer Tipp. Kann man die Gärtnerei noch "normal" aufsuchen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: thogoer am 22. März 2011, 21:58:01
Verehrte Kunden,

zum Jahreswechsel 2010-2011 hat die Gärtnermeisterin Evi Gampl aus Bad Feilnbach den Gartenbaubetrieb Maindok übernommen.
Im Netz gefunden:
An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen über die Jahre des Bestehens des Betriebes bedanken.

Für die Weiterführung der Gärntnerei und der Beschäftigung mit Ihrer großen Leidenschaft, den Heilpflanzen und Kräutern, wünsche ich Frau Gampl alles erdenklich Gute.

Ihre Heidemarie Maindok.

  Hier finden Sie den Weg zu Evi Gampl:
www.gartenbau-evi-gampl.de
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 22. März 2011, 22:00:07
Danke, und der Name Evi Gampl wirkt schon sehr vertrauenerweckend.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fyvie am 22. März 2011, 22:49:48
Ich kenne leider weder die Gärtnerei noch die beiden Zaubernüsse, aber das ist jedenfalls ein besonderer Tipp. Kann man die Gärtnerei noch "normal" aufsuchen?

Momentan ist die Gärtnerei eher inoffiziell geöffnet, also lieber vorher anrufen, ob jemand da ist (siehe Link). Im Mai haben sie wohl ihre offizielle Neueröffnung.

Aber die beiden Hamamelis waren wie gesagt alte eingewachsene Exemplare wie die anderen auch, leider gibt es keine Jungpflanzen! :-[

Und sie versenden leider auch nicht. Also, Urlaub bei uns am schönen Chiemsee, da gibt es ausserdem auch noch planwerk!

Oder bist du vielleicht sogar auch hier zuhause? Höhenangabe und Klimazone könnte hinkommen :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 22. März 2011, 22:53:51
Ich habe Gott sei Dank nur 30 km dorthin.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: fyvie am 22. März 2011, 22:58:00
Ich habe Gott sei Dank nur 30 km dorthin.


Schön, endlich mal jemand, der auch unter erschwerten Bedingungen gärtnert und sich der Frage nach der Winterhärte nie so ganz entziehen kann, wie die vielen privilegierten Nordlichter und Rheinländer, Württemberger und Badener hier! ::) ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bertawien am 24. März 2011, 16:11:45
auf einer geschenkten hamamelis (danke gerhard :-*) fand ich gestern ein nur tw erhaltenes zetterl: "ELIS INT I SOR"
wem das etwas sagt, möge mir bitte bezüglich größe, herbstfärbung usw weiterhelfen !
danke!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wollemia am 24. März 2011, 16:25:41
ein nur tw erhaltenes zetterl: "ELIS INT I SOR"

Das heißt "Hamamelis int. in Sorten".

Eine gängige Kennzeichnung, wenn der Produktionsbetrieb oder Lieferant nicht mehr weiß, was er da vermehrt hat.

Also ein Überraschungsei!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: bertawien am 24. März 2011, 16:29:37
oh, na prima, sie kann also zwischen so und so groß werden, sich so und so färben und so oder so einen standort brauchen.... ;D

na egal, sie darf trotzdem bleiben, danke wollemia. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 24. März 2011, 21:40:07
Na ja,

Standortwünsche, Wuchseigenschaften und Größe werden sich zwischen den gängigen Sorten wohl nicht sooo sehr unterscheiden.

Für alles andere stellst Du nächstes Jahr brauchbare Fotos ein und wir streiten uns dann darum, wie sie heißen soll. ;D ;D ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 24. März 2011, 23:28:52
au fein! ;D

Bei meiner bin ich jetzt beim 7. Namen angelangt. Es muss Sunburst sein! ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 24. März 2011, 23:35:57
Hast du ein aktuelles Foto (auch Großaufnahme)? Bei mir blüht sie immer noch, wir könnten dann vergleichen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 25. März 2011, 00:01:06
jetzt ist sie sehr hellgelbgrün und blüht gerade ab. Ich versuche es morgen mal.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 25. März 2011, 17:03:56
Die goldgelbe Zaubernuss blüht jetzt schon fast vier Wochen:

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Dicentra am 31. März 2011, 23:50:03
Die sieht ja fantastisch aus!

Meine 'Arnold Promise' hatte vergangenen Sommer endlich wieder in Hülle und Fülle Knospen angesetzt, nachdem sie 2010 nicht geblüht hatte (sie steht erst drei Jahre hier). Und nu? Ein paar wenige Knospen haben sich Anfang März geöffnet, beim Rest tut sich gar nichts mehr. Hat ihr der wochenlange Barfrost geschadet oder spannt sie mich vielleicht nur auf die Folter und fängt doch noch an, richtig zu blühen? Nicht, dass die'n Hieb weghat :(.

Hoffnungsvolle Grüße,
Dicentra
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 02. April 2011, 01:22:16
Hast du ein aktuelles Foto (auch Großaufnahme)? Bei mir blüht sie immer noch, wir könnten dann vergleichen.





Hamamelis Ende März 2011



so sieht sie jetzt gerade aus. Ziemlich am Ende.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 02. April 2011, 10:01:31
hier noch drei Bilder vom 25. 3. - inzwischen isind die Blüten vollkommen abgefallen:


Hamamelis 'Sunburst' 1



Sunburst2

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 02. April 2011, 23:28:38
bingo! Das ist sie wohl! Irgendjemand hat hier erwähnt, dass Sunburst häufig für die selten gewordene Pallida angeboten wird. So sieht es aus.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 03. April 2011, 01:09:12
im Hillier "large very pale yellow flowers and yellow autumn colour. Habit upright"

Auf die autumn colour werde ich dann mal achten, wenn ich daran denke!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 09. Oktober 2011, 11:53:39
"Diane" zaubert zum zweiten mal im Jahr ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: lo-fi99 am 05. Januar 2012, 12:56:23
Bei mir blüht momentan
Hamamelis vernalis Amethyst
(http://s13.postimage.org/tvha871hz/IMGP9679.jpg)[/url]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 05. Januar 2012, 13:00:07
Welch eine Farbe! :D :D Traumhaft.
Ich warte sehnsüchtig auf die Blüte von Hamamelis 'Diane'
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 08. Januar 2012, 18:43:44
Die ersten Hamamelis-Blüten zeigen sich.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Zirbe am 08. Januar 2012, 18:54:17
Ein Kunstwerk der Natur !
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 14. Januar 2012, 00:10:21
Jeah, eine Woche im Urlaub, und dann DAS: ;D

Hamamelis "Aphrodite"
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 14. Januar 2012, 00:12:40
...und das:
Hamamelis "?" meine früheste. Auf dem Schildchen stand entweder "Westerstede" oder "Arnold Promise" ???
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 14. Januar 2012, 09:25:10
...und das:
Hamamelis "?" meine früheste. Auf dem Schildchen stand entweder "Westerstede" oder "Arnold Promise" ???

Interessant: Beide gehör(t)en bei mir nicht zu den ersten aufblühenden Sorten, und die Große "Arnold Promise' blüht auch jetzt noch nicht. 'Pallida' hingegen schon.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: HappyOnion am 14. Januar 2012, 11:54:16
...und das:
Hamamelis "?" meine früheste. Auf dem Schildchen stand entweder "Westerstede" oder "Arnold Promise" ???

Wird wohl 'Westerstede' sein. 'Arnold Promise' wächst vasenförmig.
@Bristlecone kann dich beruhigen, bei mir blüht 'Westerstede' auch. Gerade beim Schnelldurchlauf im Garten gesehen.
Schöne Grüße aus der selbigen Stadt ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 14. Januar 2012, 11:55:52
Genau, interessant ;)
Ich vermute auch, dass beide Namen nicht stimmen können. Die Quelle war nicht seriös, waren beides (Westerstede und Arnold Promise) Restpostenpflanzen vom Baumarkt. Eine Pflanze hab ich verschenkt. Diese, die ich behalten hab, hatte die wesentlich größeren Blüten und war früher und heller gelb als die andere gelbe.

Ich befürchte, ich krieg die Sorte nie raus :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 14. Januar 2012, 11:59:23
Naja, vasenförmig wäre sie ja..
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 14. Januar 2012, 12:00:55
und die Blüten sind auch schön groß..
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: HappyOnion am 14. Januar 2012, 12:04:42
Genau, interessant ;)
Ich vermute auch, dass beide Namen nicht stimmen können. Die Quelle war nicht seriös, waren beides (Westerstede und Arnold Promise) Restpostenpflanzen vom Baumarkt. Eine Pflanze hab ich verschenkt. Diese, die ich behalten hab, hatte die wesentlich größeren Blüten und war früher und heller gelb als die andere gelbe.

Ich befürchte, ich krieg die Sorte nie raus :-\

Wenn die Pflanze Blätter hat und Du noch an diesen Thread denkst, mache ein Bild der gesammten Pflanze und der Blätter. 'Arnold Promise' ist eine der wenigen Sorten, die am Blatt und am Habitus zu identifizieren sind. Würde aber auch vom Blütenbild her auf 'Westerstede' tippen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 14. Januar 2012, 12:17:28
Danke, werde dran denken ;D

Aber schon lt. Beschreibung denke ich nicht, dass es Westerstede ist. Lt. Gartenpraxis 03/11 blüht sie spät bis sehr spät.
Sie ist jedoch meine früheste Zaubernuss, neben Aphrodite und Diane.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 14. Januar 2012, 13:05:47
Wie wäre es mit H. 'Primacvra' oder 'Pallida' - letztere wächst jedenfalls vasenförmig und ist früh.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 14. Januar 2012, 13:25:21
'Pallida' ist selbst hier in Nordpolnähe schon am Ende der Blütezeit und blüht deutlich vor 'Aphrodite'. Alles was erst jetzt, also zeitgleich mit den klassischen Kleingeophyten mit der Blüte beginnt, würde ich schon als spätblühende Auslesen betrachten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 14. Januar 2012, 13:30:12
Aphrodite ist ein paar Tage hintendran. Sind beide am gleichen Standort, sollen mal ineinanderwachsen. Hier mal der direkte Vergleich
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 14. Januar 2012, 13:31:32
Ganz doll ist auch dieses "winterblühende" Gehölz ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: ninabeth am 14. Januar 2012, 14:13:16
Ganz doll ist auch dieses "winterblühende" Gehölz ;D

Bitte hat das auch einen Namen? *ganzliebfragt* :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 14. Januar 2012, 14:19:14
..den hab ich ganz bewusst nicht dazugeschrieben ;)

Ratet mal ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 14. Januar 2012, 14:31:14
Hamemelis Pallida ist in Vollbluete und die H. Moonlight, klein, neu und knapp der umgewehten 8m Kiefer entgangen blueht ebenfalls sehr schoen. Beide duften vorschriftsmaessig, Moonlight mehr als Pallida.
Leider beide nicht so weit schweifend wie Lonicera x purpusii und Verwandschaft (L. fragrantissima, L. standishii).
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 15. Januar 2012, 02:28:11
Danke, werde dran denken ;D

Aber schon lt. Beschreibung denke ich nicht, dass es Westerstede ist. Lt. Gartenpraxis 03/11 blüht sie spät bis sehr spät.
Sie ist jedoch meine früheste Zaubernuss, neben Aphrodite und Diane.

denkst du nicht an Pallida? Meiner Meinung ist das die wahrscheinlichste. Und schönste, falls sie auch duftet.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 15. Januar 2012, 07:45:04
Hamamelis Aphrodite :D

[td]


[/td]
[td]


[/td]

Arnold Promise lässt hier noch auf sich warten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 15. Januar 2012, 08:31:54
Wunderschön Martina! Im Schlossgarten blühen auch die Zauberhaselnüsse in allen Farben und der Duft ist wirklich zauberhaft. Man sollte nächstes Wochenende nach Kalmthout, wenn das Wetter so bleibt! 8) 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 17. Januar 2012, 23:20:42
 ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenentwickler am 17. Januar 2012, 23:22:59
Hallo,

ich habe dieses Jahr beobachtet, das an meiner Ruby Glow die Blüte bis jetzt eher spärlich ausfällt. An den Triebspitzen sind fast keine Blüten.

Außerdem habe ich eine Orange beauty gepflanzt (letztes Jahr im März. Sie steht sehr frei, das war wirklich ein Fehler. Bis jetzt sind nur 2 Blüten. Ich würde ein Beet, sehr geschützt, umgestalten (einige Sträucher raus) und dann die Hamamelis dorthin pflanzen. Kann ich das jetzt noch machen oderlieber die Blüte abwarten ?

Lg
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 18. Januar 2012, 07:19:56
Danke, werde dran denken ;D

Aber schon lt. Beschreibung denke ich nicht, dass es Westerstede ist. Lt. Gartenpraxis 03/11 blüht sie spät bis sehr spät.
Sie ist jedoch meine früheste Zaubernuss, neben Aphrodite und Diane.

denkst du nicht an Pallida? Meiner Meinung ist das die wahrscheinlichste. Und schönste, falls sie auch duftet.
Ich wünschte, es wäre Pallida ;D
Ich hab leider keinen Duftvergleich zur echten Pallida. Momentan ist es auch zu kalt zum Duften :P
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 18. Januar 2012, 09:23:02
Schööön Martina!

Dass die bei euch schon so weit sind!

Hier ist erst nur mal eine Farbandeutung vorhanden bei Arnold Promise, die anderen beiden schlafen noch etwas.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 18. Januar 2012, 18:42:27
Hallo,

ich habe dieses Jahr beobachtet, das an meiner Ruby Glow die Blüte bis jetzt eher spärlich ausfällt. An den Triebspitzen sind fast keine Blüten.


Ich habe gerade gestern in The Garden gelesen, dass Hamamelis im Sommer ausreichend Wasser benötigt, um Blütenknospen anzusetzen. Möglicherweise sieht deshalb meine noch recht kleine 'Feuerzauber' habe das Schild wieder gefunden sehr vielversprechend aus.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: thegardener am 18. Januar 2012, 18:50:28
"Diana" ist bei mir schon voll erblüht :D . Sie steht etwas ungünstig mittig im Garten , ein dunkler Hintergrund wäre optisch sicher besser - ich habe die sehr reichlichen Blüten anfangs übersehen . :-[
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 18. Januar 2012, 19:23:54
Bei mir ist dieses Exemplar jetzt voll in Blüte. Es sollte eigentlich 'Barmstedt Gold' sein.

Ist es jedoch wohl doch nicht. Ich tippe auf 'Arnold Promise'. Für 'Westerstede' blüht sie zu früh und wächst mir einfach zu breit. Duften tut sie auch nicht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 18. Januar 2012, 19:25:12
Nee, 'Arnold Promise' sieht anders aus - und duftet meterweit, jedenfalls, wenn es warm genug ist!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 18. Januar 2012, 19:30:05
Wie "gold" ist die 'Barmstedt ...' denn nun wirklich?

Man findet die unterschiedlichsten Fotos. :P
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenentwickler am 18. Januar 2012, 19:41:22
Welche Hamamelis duften denn schön ? Mir fällt pallida ein. Vielleicht fällt jemand ja noch was zu meinem problem ein, siehe 2 Seiten zuvor.

Lg
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 18. Januar 2012, 19:48:47
"Diana" ist bei mir schon voll erblüht :D . S

Ich weiß leider nicht, ob 'Feuerzauber' inzwischen voll erblüht ist, ich seh ja nichts vom Garten unter der Woche. Am Wochenende kann ich dann berichten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 18. Januar 2012, 19:49:49
Kann inzwischen jemand über Rochester berichten?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 18. Januar 2012, 19:50:45
Welche Hamamelis duften denn schön ? Mir fällt pallida ein. Vielleicht fällt jemand ja noch was zu meinem problem ein, siehe 2 Seiten zuvor.

Lg

Bei mir duftet eindeutig und mit Abstand 'Arnold Promise' am stärksten. Wie gesagt, bei warmem Wetter streicht der Duft meterweit durch den Garten.

Manche schreiben allerdings, dass ihre 'A. P.' nicht duftet. Ich vermute, dass da die Sortenbezeichnung nicht stimmt.

Am besten (leider nicht immer so einfach zu machen): Blühende Exemplare kaufen.


Übrigens: Auch Sarcococca und Chimonanthus praecox sind winterblühende Gehölze mit stark duftenden Blüten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 18. Januar 2012, 19:54:20
Welche Hamamelis duften denn schön ? Mir fällt pallida ein. Vielleicht fällt jemand ja noch was zu meinem problem ein, siehe 2 Seiten zuvor.

Lg

Zeig doch einmal Bilder. Kann es vielleicht an zu viel/wenig Wasser/Dünger liegen?

Am Freistand liegt es meiner Meinung nach nicht. Im letzten Winter haben bei uns die Zaubernüsse auf dem Baumschulacker voll geblüht. Die waren den Elementen auch völlig ohne Schutz ausgesetzt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 18. Januar 2012, 20:26:09
Nee, 'Arnold Promise' sieht anders aus - und duftet meterweit, jedenfalls, wenn es warm genug ist!

Es lässt mich ja nun nicht ruhig schlafen.

Hier noch einmal ein Vergleich. Links die Pflanze im Garten bei Sonnenlicht und rechts ein Foto von Arnold Promise im letzten Jahr bei uns auf dem Baumschulacker. Ich weiss noch, das ich mich bei beim Knipsen beeilen musste, weil das Licht zusehends schlechter wurde.

Starken Duft konnte ich seinerzeit auch nicht feststellen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenlady am 18. Januar 2012, 20:44:36
Ich kann bestätigen, dass Pallida sehr stark und süß duftet und überreich blüht.

Sarcococca duftet nicht so stark wie Pallida , was vermutlich an der Größe der Pflanze und der Einzelblüten liegt ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Sandfrauchen am 19. Januar 2012, 20:43:49
Hallo zusammen
 
Ich wünsche mir eine Hamamelis für meinen Vorgarten.
Nun ist mir eingefallen, dass der Schlagschatten des Hauses im Winter sehr lang ist und der Strauch - jetzt zur Blütezeit - erst ab ca 15:00 Sonne abbekommen würde.
 
Nun frag ich mich , ob das genügend Sonne ist, damit er auch blühfreudig ist.

Was meint Ihr?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 19. Januar 2012, 20:49:30
Ich würde es ruhig versuchen.

Meine Hamamelis steht im Schatten großer Obstbäume und bekommt zur Zeit der Knospenbildung auch nur morgens direkte Sonneneinstrahlung.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 19. Januar 2012, 20:50:41
Hier stehen 'Diane', 'Pallida' und 'Orange Dream' an der Nordseite des Hauses, wo im Winter gar keine direkte Sonne hinkommt.
Nur im Hochsommer scheint die Sonne übers Dach auf die Pflanzen.

Es sind alles noch Jungpflanzen. Die ersten beiden blühen jetzt, die dritte macht, weil sie umgepflanzt wurde, Pause.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Sandfrauchen am 19. Januar 2012, 22:08:42
Oh, das freut mich ja!
Troll und Bristlecone, vielen Dank für Eure Auskunft :D

Ich hab in der Breite nicht sooo viel Platz, gibt es welche mit nicht ganz so breit ausladendem Wuchs?

Ach und noch was - ich hab wiederholt gesehen, dass Hamamelisbüsche zur Blütezeit immer noch einige trockene Blätter haben??? Sieht blöd aus. Ist das eine bestimmte Sorte, die dazu neigt? oder woran liegt das?

Ob sie ein bisschen früher oder später blüht ist mir nicht so wichtig.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 19. Januar 2012, 22:11:27
Wenn du nicht so sehr viel Wert auf Duft legst, würde ich 'Westerstede' empfehlen. Sie sehr leuchtende Blüten und einen recht straff aufrechten Wuchs.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 19. Januar 2012, 22:12:19
Der Wuchs ist sortenabhängig, die lästige Eigenschaft, trockenes Laub nicht abzuwerfen, z. T. auch - hängt aber auch von Standort, Boden und Witterungsverlauf ab.

Stöber mal bei Magic Winter, dort findest du viele Informationen zum Wuchs und diverse Sorten.

Vorsicht: Suchtgefahr!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 19. Januar 2012, 22:19:23
Ich habe selbst wochenlang recherchiert, um die passenden Sorten für meinen Garten zu finden und würde Dir dies ebenfalls empfehlen :)
Das halte ich bei einem Hamamelis-Kauf für ebenso wichtig wie bei der Wahl eines Hausbaumes.
Das Sortiment ist sehr umfangreich geworden (deutlich über 100 Kultivare) und dank der neuen Dreifachhybriden auch umso reicher.
Schmalwüchsige gibt es Dutzende, mit deutlich variierender Blütezeit, -farbe, -form, Herbstfärbung, Duft. Ich hab zufällig erst gestern dazu im Blog einiges geschrieben.

Abschließend würde ich raten, die Wunschsorte blühend zu kaufen.

Bei Interesse kann ich Dir meine damaligen Rechercheergebnisse zukommen lassen, unsortierte Notizen zu etwa 30 Sorten, die in die engere Auswahl kamen. ->PN

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Sandfrauchen am 19. Januar 2012, 22:23:50
Mensch, seit Ihr fix :D :D :D
 
Gut, Wersterstede werde ich mir merken.

Bristlecone bei Magic Winter werde ich stöbern, danke.

Jetzt muss ich aufhören, GG wartet mit dem Essen ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 19. Januar 2012, 22:23:55
Abschließend würde ich raten, die Wunschsorte blühend zu kaufen.

Jepp, das hatte ich auch letztens hier irgendwo geschrieben.

Vasenförmig aufrecht wächst 'Arnold Promise'.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 19. Januar 2012, 22:27:28
Vasenförmig aufrecht wächst 'Arnold Promise'.

Ebenso Orange Peel, Harry, Fire Tail, Aurora, Angelly.
Allesamt gute Sorten, bei keiner kann man m.E. etwas falsch machen, jedoch sollte man sich der Eigenheiten jedes Kultivars bewusst sein.
Ich versichere schon vorab: Am Ende wirds so oder so die Qual der Wahl. ;)

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Sandfrauchen am 19. Januar 2012, 22:30:17
Auch noch schnellen Dank an Danilo

Zitat
Das Sortiment ist sehr umfangreich geworden (deutlich über 100 Kultivare)
und dank der neuen Dreifachhybriden auch umso reicher.
Schmalwüchsige gibt es Dutzende, mit deutlich variierender Blütezeit, -farbe, -form, Herbstfärbung, Duft.
uijuijui, das hört sich ja fast erschreckend ant ;)

Zitat
Ich hab zufällig erst gestern dazu im Blog einiges geschrieben.
Das hört sich sehr gut an.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 19. Januar 2012, 22:40:39
Damit die Qual der Wahl nicht zu groß wird, solltest du dir genau überlegen, wie wichtig dir Blütenfarbe und Duft sind.

Bei der Blütenfarbe spielt die Umgebung eine wichtige Rolle. Die "klassischen" gelb blühenden wirken vor einem dunklen Hintergrund am besten, die orangeroten oder roten Sorten eher vor einem hellen Hintergrund.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenlady am 20. Januar 2012, 10:15:36
Man erliegt leicht dem Zauber der rot blühenden Sorten, sollte aber wirklich den Standplatz solcher Sorten genau überlegen, meistens gehen die roten Blüten im allgemeinen tristen Braun der Jahreszeit unter.

Kauf während der Blüte ist auch deshalb zu empfehlen, weil eine Pflanze, die das Laub nicht rechtzeitig abgeworfen hat, zur Blütezeit sehr hässlich aussieht.

Hat nicht ´Westerstede´ dieses Problem mit dem Laubabwerfen?

Jelena de Belder hat gesagt, wenn man nur eine Hamamelis pflanzen könne, solle man ´Pallida´ wählen, deshalb steht bei mir jetzt diese Sorte, sie duftet außerordentlich stark und soll - laut Prof. Warda - die früheste sein.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 20. Januar 2012, 11:01:37
Hallo zusammen
 
Ich wünsche mir eine Hamamelis für meinen Vorgarten.
Nun ist mir eingefallen, dass der Schlagschatten des Hauses im Winter sehr lang ist und der Strauch - jetzt zur Blütezeit - erst ab ca 15:00 Sonne abbekommen würde.
 
Nun frag ich mich , ob das genügend Sonne ist, damit er auch blühfreudig ist.

Was meint Ihr?

Ich würde sagen, dass Schatten sogar besser ist, als brütende Sonne und Trockenheit. Sind Hamamelis nicht Waldpflanzen?

Meine stehen alle eher "waldig" ,im Winter ganztags schattig am Nordwesthang. Vor der Sonne sind hohe Obstbäume. Im Sommer kommt die hochstehende Sonne hin.
Sie blühen immer gut.
"Diane" steht auch auf der Nordseite des Hauses. Blüht gut.

Auch der Boden sollte eher waldig-humos (leicht sauer) sein.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 20. Januar 2012, 11:03:42
Aphrodite ist ein paar Tage hintendran. Sind beide am gleichen Standort, sollen mal ineinanderwachsen. Hier mal der direkte Vergleich

hat eigentlich noch wer 2 Hamamelis direkt nebeneinander zum Ineinanderwachsen gepflanzt?

Das ist bei mir aus einer Not entstanden, ich hatte zuviele Zaubernüsse und zuwenig Platz.

edith: bezieht sich auf Nr. 467, Foto kam beim Zitat nicht mit.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 20. Januar 2012, 11:22:10
Ich weiss nicht wie diese Hamamelis heisst, aber ich finde sie traumhaft schön!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 20. Januar 2012, 11:40:15
Könnte Jelena sein.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 20. Januar 2012, 15:21:54
@Sandfrauchen:
nicht so weit, aber lohnend um viele teilweise ausgewachsene Hamamelis in Bluete zu sehen (und zu riechen) ist die Wintersondereroeffnung im Park der Gaerten in Bad Zwischenahn. Diesmal am 19.2.,mehr Info siehe hier ("Aktuelles", unten)

http://www.park-der-gaerten.de/index.asp?ID=90

Ein Aussteller mit Hamamelis ist auch da.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Sandfrauchen am 20. Januar 2012, 16:08:08
Hi zusammen,
 
sitze hier und kaue ein verspätetes Mittags-Käsebrot. Hab seit dem Frühstück nach Hamamelissen im Web geforscht.
 
Da es meine Erst-Hamamelis werden soll, werde ich mich an der Sichtungsliste von Weihenstefan orientieren.
(Danke an Danilo!!!)

Ich hab ein rotes Backsteinhaus im Hintergrund, daher kommen nur gelbe Sorten in Frage.

Bieten sich also 'Pallida' und 'Arnold Promise' mit je 3 Sternen bewertet an.
Im Herbst hätte ich aber schon gern eine rötliche herbstfärbung (trotz Backstein ;D )
Die Herbstfärbung war schließlich einer der Gründe, mir eine H. zu wünschen.
Nachdem ich die 35 Seiten hier durchgeackert habe, habe ich leider kaum Erkenntnisse über die Herbstfärbung gefunden.
Laut den Anmerkungen im Hamamelis-Artikel hier bei pur färben sich sowohl 'Pallida' als auch 'Arnold P.' gelb :-\

Aber über Arnold habe ich dann doch verschiedenen Aussagen gefunden. Zum Schluss habe ich auch noch Fotos von Dicentra von 2009 und von Bristlecone v 5.11.'11 gefunden, auf denen Arnold rötlich gefärbt ist.
Danke für Eure Bilder, die haben mir weitergeholfen.

@SouthernBelle,
 ich fürchte das wird nix mit mir und Bad Zwischenahn - ich habe kein Auto.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenlady am 20. Januar 2012, 16:23:37
Im Nachbarforum wir behauptet, dass ´Arnold Promise´ stinkt, allerdings gibt es dort auch Widerspruch zu dieser Aussage ::) ;D

´Pallida´ ist gelb im Herbst, das kann ich bestätigen.

Im Boga habe ich im Herbst eine leuchtend kupferrote Zaubernuss gesehen, das war umwerfend schön, ich müsste nachschauen, ob es ein Namensschild gibt und auch wie sie jetzt aussieht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 20. Januar 2012, 16:28:07
Im Boga habe ich im Herbst eine leuchtend kupferrote Zaubernuss gesehen, das war umwerfend schön, ich müsste nachschauen, ob es ein Namensschild gibt und auch wie sie jetzt aussieht.

Wenn es eine ältere Pflanze war, dann handelt es sich meist um 'Jelena'. Auch diie jüngeren orangen und roten Sorten färben meist orangerot. Allerdings hängt die Herbstfärbung von vielen Faktoren ab (Wärme, Feuchtigkeit, Bodenart usw.).
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 20. Januar 2012, 16:29:29
Bei mir ist 'Arnold Promise' stets die mit der besten Herbstfärbung: intensiv, rötlich, orange, manchmal fast schwarzrot.

Wenn dir die Färbung vor einer roten Hauswand nicht zu dunkel ist.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 20. Januar 2012, 16:35:32

Die Herbstfärbung war schließlich einer der Gründe, mir eine H. zu wünschen.
Nachdem ich die 35 Seiten hier durchgeackert habe, habe ich leider kaum Erkenntnisse über die Herbstfärbung gefunden.
Laut den Anmerkungen im Hamamelis-Artikel hier bei pur färben sich sowohl 'Pallida' als auch 'Arnold P.' gelb :-\

Ich habe mir im Spätherbst eine Hamamelis in einer Baumschule hier in Berlin ausgesucht und war hin- und hergerissen. Hätte eben auch gern die mit der wunderbaren rötlichen Herbstfärbung gehabt, aber keine davon blüht gelb ! der Besitzer der Baumschule meinte auch, dass ich mich entscheiden muss, gelbe Blüten bekommen halt gelbe Herbstfärbung. Nun gut, hab gelb gekauft und bin immer noch am grübeln, ob ich im Herbst nochmal nach einer bräunlich blühenden schaue ;D Wenns geht, sollte man die aber vor Ort aussuchen, die Herbstfärbungen fallen recht unterschiedlich aus !
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenentwickler am 20. Januar 2012, 16:39:00
Könnte ich jetzt meine Orange Beauty umpflanzen ? Oder lieber warten ?

Lg
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 20. Januar 2012, 16:43:40
Wenn der Boden offen ist und die Pflanze nicht aus dem Warmen kommt, würde ich es in der hiesigen Gegend riskieren. Es schadet aber nichts, bis Anfang März zu warten.

@Irm: Der Zusammenhang "rote Blüte - eher dunkle und nicht gelbe Herbstfärbung" besteht. Allerdings färbt besagte 'Arnold Promise' für eine gelbe Sorte ihr Laub ziemlich dunkel, eher in Orange und Rot und nicht in Gelb.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 20. Januar 2012, 16:57:50
@Irm: Der Zusammenhang "rote Blüte - eher dunkle und nicht gelbe Herbstfärbung" besteht. Allerdings färbt besagte 'Arnold Promise' für eine gelbe Sorte ihr Laub ziemlich dunkel, eher in Orange und Rot und nicht in Gelb.


Hier färbt 'Arnold Promise' fast immer reingelb, nur selten sind Blattspitzen und -ränder rot überlaufen.
Wie bei kaum einem anderen Kultivar gibt es leider bei dieser Sorte das Problem, daß nicht jede mit 'Arnold Promise' etikettierte Pflanze auch tatsächlich eine 'Arnold Promise' ist.
Die ist hier in Baumärkten und Gartencentern im letzten Jahrzehnt die mit Abstand am meisten (und i.d.R. auch einzige) angebotene Sorte und in jedem zweiten Topf ist irgendwas anderes, nur keine 'Arnold Promise'. Der Kauf einer gerade feuerrot färbenden "'Arnold Promise'" bringt also absolut keine Garantie, daß das Ding dann im Frühjahr auch gelb blüht. ;)
Ich würde auf Nummer sicher gehen und die Pflanze beim Fachhändler kaufen, und dies in jener Jahreszeit tun, in der die für mich relevanteste Eigenschaft (Blüte, Herbstfärbung) eben gerade ersichtlich ist.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Geraldine am 20. Januar 2012, 17:21:02
Ich habe sehr interessiert diesen Thread gelesen möchte mir auch gern eine Hamamelis zulegen.Nun stellt sich die Frage doch noch bis zum Herbst warten und beim Fachhändler kaufen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenentwickler am 20. Januar 2012, 17:26:13
Naja,
also ich werde nächste Woche auch nochmal zu einer Baumschule fahren und nach einer gelbe, wahrscheinlich Pallida, schauen. Für mich ist die Blüte am wichtigsten und von daher kaufe ich sie während der Blüte.

Lg
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 20. Januar 2012, 17:50:55
nur mal so...momentan fuer schlappe 19 Euronen aber es ist ne Reise, keine Frage...und zurueck hab ich noch nicht geguckt.

Bahnhof/Haltestelle    Datum    Zeit    Gleis    Produkte    
Hamburg Hbf    So, 19.02.12    ab    10:15    13b    ME 82010    metronom
Fahrradmitnahme begrenzt möglich, SnackPoint/Imbiss im Zug, metronom Eisenbahngesellschaft
Bremen Hbf    So, 19.02.12    an    11:38    9
 Umsteigezeit 17 Min.       Umsteigezeit anpassen
Bremen Hbf    So, 19.02.12    ab    11:55    3    IC 2432    Intercity
Bordbistro
Bad Zwischenahn So, 19.02.12    an    12:34    1

Die vom Park sagen ausserdem
"Vom ZOB fahren die Linienbusse und der Meerbus direkt zum zentralen Veranstaltungsbereich". Leider nicht am Sonntag.

Ich schick Dir ne PM
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 20. Januar 2012, 17:56:53
Geraldine, man kann auch problemlos jetzt blühende Pflanzen kaufen und sofort pflanzen oder in ungünstigen Lagen bis zum Frühjahr geschützt überwintern. Das Warten bis zum Herbst lohnt sich nur, wenn die Herbstfärbung wichtiger ist als die Blüte. Und auch dann bleibt es ein Glücksspiel, hängt es doch weiterhin von Standort und Wetter ab, wie die Hamamelis dann im eigenen Garten färben wird. Ich würde daher eher nach "Blüte" und "Wuchsform" entscheiden und die Herbstfärbung nur als Dreingabe betrachten.

Naja,
also ich werde nächste Woche auch nochmal zu einer Baumschule fahren und nach einer gelbe, wahrscheinlich Pallida, schauen. Für mich ist die Blüte am wichtigsten und von daher kaufe ich sie während der Blüte.

Dann aber wirklich nächste Woche; 'Pallida' ist schon rapide am Verblühen. ;)
Wichtig, wenn man auch um ein attraktives Gesamtbild bemüht ist: Für so frühe Sorten ist die Auswahl an Blühpartnern zur Unterpflanzung in vielen Regionen arg begrenzt. Bei mir kommen zur Hauptblüte meist nur Helleborus foetidus und Erica carnea infrage, alles andere blüht hier zu spät.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Sandfrauchen am 20. Januar 2012, 18:07:43
Zitat
Bei mit ist 'Arnold Promise' stets die mit der besten Herbstfärbung: intensiv, rötlich, orange, manchmal fast schwarzrot.

Zitat
Ich würde auf Nummer sicher gehen und die Pflanze beim Fachhändler kaufen, und dies in jener Jahreszeit tun, in der die für mich relevanteste Eigenschaft (Blüte, Herbstfärbung) eben gerade ersichtlich ist.

Die gelbe Blüte ist mir das wichtigere, weil ich denke, dass die roten Sorten bei mir überhaupt keine Fernwirkung hätten. Sie wird im hinteren Teil des Vorgartens stehen etwa 8m vom Eingangsweg entfernt. Ich hoffe dass sie sich dann so benimmt wie die bei Bristlecone. Und falls sie gelb bleiben sollte lässt es sich eben nicht ändern. Wäre auch kein Beinbruch.

Ich werde morgen mal bei meinem örtlichen Baumschuler gucken, ob er Arnold hat.
Hab auch grad meiner Mom von meiner Idee vorgeschwärmt, um ihr schmackhaft zu machen, dass ich dafür einen der vielen Rhodos rausreißen werde ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 20. Januar 2012, 18:28:12
@Irm: Der Zusammenhang "rote Blüte - eher dunkle und nicht gelbe Herbstfärbung" besteht. Allerdings färbt besagte 'Arnold Promise' für eine gelbe Sorte ihr Laub ziemlich dunkel, eher in Orange und Rot und nicht in Gelb.
Ich habe noch zwei Fotos dazu gefunden:
[td]

Aphrodite

[/td][td]

Arnold Promise

[/td][/table]

Arnold macht sich inzwischen langsam dran, seine Blüten zu entfalten :D
Jetzt müsste es nur mal besser Wetter werden ::) ::) ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 20. Januar 2012, 18:33:23
......und dann nix wie nach Kalmthout! Dort ist es sein Traum mit den vielen meterhohen duftenden Hamamelissträuchern. Das ganze Arboretum duftet danach. 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Viridiflora am 20. Januar 2012, 18:42:04
Ist bereits fix in unserem Reiseplan. :D Da freue ich mich schon soooo lange drauf. 8) Bin regelrecht süchtig nach diesem Duft! ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 21. Januar 2012, 01:15:19
Abschließend würde ich raten, die Wunschsorte blühend zu kaufen.

Jepp, das hatte ich auch letztens hier irgendwo geschrieben.


Yes, ich glaube auch, dass ich diesen Tipp gegeben habe.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 21. Januar 2012, 01:16:24
Könnte Jelena sein.


so sehe ich das auch. Eine der besten! Nur wächst sie extrem ausladend.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 21. Januar 2012, 14:30:18
Nachdem es heute morgen ja mal Schnee gab....

Aphrodite (sie ist noch nicht ganz offen, der Strauch zeigt jedoch schon Farbe)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 21. Januar 2012, 14:31:48
Die schon früher aufblühende, schwefelgelbe Sorte (ich behaupte immer noch, dass es wegen der frühen Blütezeit keine Westerstede ist)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 21. Januar 2012, 14:32:40
Beide zusammen
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 21. Januar 2012, 14:34:29
Diane zeigt erst die ersten roten Spitzen und ist meine späteste Hamamelis.

Reihenfolge: erst Unbekannte Schwefelgelbe, dann Aphrodite, dann Diane
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 21. Januar 2012, 14:44:24
Mediterraneus, Du hast beneidenswert schöne Gehölze in Deinem Garten.
Schöne Aufnahmen im Schnee :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 21. Januar 2012, 14:49:00
Naja, richtige Gehölze sollen es ja erst noch werden. Keine von denne ist länger als 4 Jahre in meinem Garten ;)

Hamamelis macht jedoch auch "in Klein" schon Spaß ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 21. Januar 2012, 14:51:01
Da hast Du Recht. :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 22. Januar 2012, 04:07:49
stimmt, finde ich auch. Strawberries and Cream ist noch ein Baby, hat schon Knospen und ich bin ganz gespannt auf die erste Blüte! Gleich morgen rase ich raus. ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 22. Januar 2012, 10:58:38
Beneidenswert, dass du die Sorte bekommen hast... ::)

Für die würd ich auch noch ein Plätzchen suchen...

Bitte Foto!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenlady am 22. Januar 2012, 11:06:53


Im Boga habe ich im Herbst eine leuchtend kupferrote Zaubernuss gesehen, das war umwerfend schön, ich müsste nachschauen, ob es ein Namensschild gibt und auch wie sie jetzt aussieht.

Ich war heute im Boga um nach dieser Hamamelis zu schauen. Es war ein außerordentlich überraschender Anblick, ein Namensschild gab es leider nicht.

Der Strauch ist breit ausladend von wunderschön gleichmäßigem Wuchs, die Rinde vollkommen glatt und sehr sehr hell graubeige, die Blüten klein (vielleicht wachsen sie ja noch) eher unscheinbar, trotz leuchtend blutroter Färbung, nicht besonders üppig aber auch nicht spärlich.

An dem Strauch hing schon im Herbst das "Habenwill"-Etikett, jetzt erst recht.

Er sieht mit seiner sehr attraktiven hellen Rinde nicht wie eine Hamamelis aus, auch nicht wie eine Parrotia, die Verwandtschaft ist allerdings unübersehbar. Die Parrotias blühen allerdings noch nicht.

Wegen schlechten Wetters hatte die Kamera es vorgezogen zu Hause zu bleiben :(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Viridiflora am 22. Januar 2012, 11:12:38
Beneidenswert, dass du die Sorte bekommen hast... ::)

Für die würd ich auch noch ein Plätzchen suchen...

Dito. Bin letztes Jahr bei Esveld leer ausgegangen. :'(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 22. Januar 2012, 11:36:04


Im Boga habe ich im Herbst eine leuchtend kupferrote Zaubernuss gesehen, das war umwerfend schön, ich müsste nachschauen, ob es ein Namensschild gibt und auch wie sie jetzt aussieht.

Ich war heute im Boga um nach dieser Hamamelis zu schauen. Es war ein außerordentlich überraschender Anblick, ein Namensschild gab es leider nicht.

Der Strauch ist breit ausladend von wunderschön gleichmäßigem Wuchs, die Rinde vollkommen glatt und sehr sehr hell graubeige, die Blüten klein (vielleicht wachsen sie ja noch) eher unscheinbar, trotz leuchtend blutroter Färbung, nicht besonders üppig aber auch nicht spärlich.

An dem Strauch hing schon im Herbst das "Habenwill"-Etikett, jetzt erst recht.

Er sieht mit seiner sehr attraktiven hellen Rinde nicht wie eine Hamamelis aus, auch nicht wie eine Parrotia, die Verwandtschaft ist allerdings unübersehbar. Die Parrotias blühen allerdings noch nicht.

Wegen schlechten Wetters hatte die Kamera es vorgezogen zu Hause zu bleiben :(

Ob es nicht doch eine Zaubernuss ist?

Einzige denkbare Alternative: Disanthus cercidifolius: Die hat kleine, recht unscheinbare rote Blüten, blüht aber eigentlich im Herbst. Aber in diesem Winter...

Sonst kämen als Hamamelisverwandte nur Parrotia (und x Sycoparrotia) infrage, die du selbst kennst und ausschließst, und mit größeren roten Blüten noch das sehr frostempfindliche Loropetalum. Letztere sieht aber schon sehr anders aus als Hamamelis.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenlady am 22. Januar 2012, 11:45:26
Ich denke auch, dass es eine Hamamelis ist und versuche rauszufinden welche. Im Boga gibt es eine große Hamamelissammlung, aber nichts vergleichbares.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cryptomeria am 22. Januar 2012, 12:01:30
Ich bin auch sehr an' Strawberries and Cream' interessiert.
Letztes Jahr wollte mir Heidi von esveld eine mitbringen. Bin aber auch leer ausgegangen.

Wer da etwas erfährt oder zufällig mehrere in die Finger bekommt.Bitte Bescheid sagen.

Und im Voraus schonmal danke

Viele Grüße

Wolfgang
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Viridiflora am 22. Januar 2012, 12:06:54
Ich war mit Heidi da. Die hatten g a r keine "Strawberries and Cream" mehr. :'( :'( :'(

Scheint eine begehrte Sorte zu sein. Oder schwierig zu vermehren?!? ???
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cryptomeria am 22. Januar 2012, 16:09:23
Hallo,

ich weiß, dass ihr beide da wart. Also sollte sich nochmal irgendetwas in dieser Richtung ergeben, bitte denkt an mich ;)

Viele Grüße

Wolfgang
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 22. Januar 2012, 16:15:45
Man könnte ja nochmals vorbeischauen wenn Viri hier ist. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cryptomeria am 22. Januar 2012, 17:31:49
Das wäre natürlich toll ;D
Aber vielleicht gibt es ja auch noch irgendeine andere Quelle.

VG Wolfgang
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Frank am 22. Januar 2012, 18:11:36
"Strawberry & Cream" gibt es in Belgien bei Le Try - das lässt sich herrlich auf dem Weg zu Delabroye bei Lille für Viridiflora kombinieren - beide Anbieter (Hammas und Hellis) haben am 4. und 5. Februar geöffnet! ;) ;D 8) :D

LG Frank
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Viridiflora am 22. Januar 2012, 18:39:39
Öhm, wirklich am Weg liegt das aber nicht. :-\
Aber danke für den Tipp. :-* Es sieht so aus, als ob ich unsere Reiseroute nochmals überdenken müsste.
GG kriegt ne Krise... :P

@Irisfool: Ich glaube, Esveld hat SaC gar nicht mehr auf der HP, oder hab ichs bloss übersehen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Frank am 22. Januar 2012, 18:51:34
Öhm, wirklich am Weg liegt das aber nicht. :-\
Le Try hat aber auch Helleborus im Angebot laut Site...! ;) ;D :-X Und die Staudengärtnerei De la Thyle ist auch ganz in der Nähe (u.a. ebenfalls mit Helleboren...! :o 8) ::) ;D :-X)

LG Frank, der es ja nur gut meint...!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Viridiflora am 22. Januar 2012, 19:09:21
Immer diese Verlockungen...! ;D ;) 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cryptomeria am 22. Januar 2012, 21:06:50
Ich habe gerade von einem Freund gehört - der Le Try kennt- dass er sehr viel auf der Liste hat aber nicht immer verkäufliche Pflanzen. Also bitte erst Kontakt aufnehmen, nicht dass der Weg umsonst ist, wie vielleicht seinerzeit bei esveld.

VG Wolfgang
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenlady am 22. Januar 2012, 22:05:36
Ich war mit Heidi da. Die hatten g a r keine "Strawberries and Cream" mehr. :'( :'( :'(

Scheint eine begehrte Sorte zu sein. Oder schwierig zu vermehren?!? ???

Nachdem ich nun Bilder gesehen habe, bin ich überzeugt, dass ihr diese Pflanze niemals zur Blütezeit vorfinden werdet, so eine Schönheit ist doch sofort ausverkauft. Die müsst ihr bestellen und im Herbst mitnehmen.

Die ist wirklich außergewöhnlich schön :P
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenentwickler am 23. Januar 2012, 16:47:29
Wie habt ihr eure Hamamelis gepflanzt ? Bei mir ist es sehr nass und an dem Standort jetzt ist es wirklich viel zu nass. Ich vermute, dass sie deshalb dies Jahr nicht so stark blüht (Orange Beauty).

Nun werde ich sie im Februar/März umpflanzen, an einen trockneren Standort, der auch etwas geschützter ist. Sollte ich sie dabei etwas erhöht pflanzen, auf einen kleinen Hügel, vielleicht so 15 cm höher, Durchmesser des Hügels 1 m. Außerdem das Pflanzloch tiefer ausheben und unten Oberboden-Sandgemisch mit einigen groben Kieseln einbauen ? Sozusagen als Drainage. Dies wird z.B. bei Acer palmatum ja empfohlen.

Lg
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 24. Januar 2012, 08:30:45
Meine sind auch auf einer Aufschüttung am Hang, weil mein Boden so miserabel ist. Ich habe viel Rinde, Sägemehl, Lavastreu/Perlite mit rein. Auch Torf, wobei das wieder umwelttechnisch nicht so doll ist, ich weiß. Gibt aber nix besseres.
Im Sommer mulche ich mit Waldboden/Rindenmulch. Jetzt gabs etwas strohigen Pferdemist als Mulch. Ich hoffe so, nach und nach einen guten leicht sauren Boden hinzukriegen.

Im Prinzip ein Boden, wie ihn auch Rhododendren lieben.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 24. Januar 2012, 09:25:35
Der pH-Wert des Bodens ist bei vielen Gartengehölzen längst nicht so entscheidend, wie das immer wieder dargestellt wird.
Auch bei Hamamelis nicht. Was wichtig ist, ist ein tiefgründiger, lockerer Boden, der weder austrocknet noch zu Staunässe neigt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenentwickler am 24. Januar 2012, 11:36:30
Und wie sieht es mit Wurzeln von anderen Gehölzen aus ?
Ich möchte eine in eine Cotoneaster dammeri Fläche und eine unter eine Chamaecyparis pflanzen.

Lg
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 24. Januar 2012, 12:32:25
Unter eine Chamaecyparis, d.h. unter deren Kronenbereich? Dort dürfte es recht trocken sein.

Wurzeldruck von anderen Gehölzen wird nicht so gut vertragen. Je intensiver deren Wurzelwerk im Oberboden ist, umso schlechter.
Ggf. kannst du mit einer Wurzelsperre die Zaubernuss vor den Wurzeln der anderen, schon eingewachsenen Gehölzen schützen, bis sie selbst gut eingewurzelt ist.
Ist aber eine Behelfslösung.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenentwickler am 24. Januar 2012, 13:54:43
Hm, naja nicht direkt unter der Krone, eher Kronenrand. Von der Feuchtigkeit gehts eigtl . In der Cotoneasterfläche nehme ich erstmal kreisförmig etwas vom Cotoneaster weg, und halte eine Fläche von 1 m Durchmesser als Baumscheibe frei. Sollte dann doch gehen oder ?

Hat jemand schonmal eine gelbe und eine rote nebeneinander gepflanzt,sodass diese ineinander wachsen ? Geht sowas ?

Lg
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 24. Januar 2012, 18:14:48
Beneidenswert, dass du die Sorte bekommen hast... ::)

Für die würd ich auch noch ein Plätzchen suchen...

Bitte Foto!

sehr entäuschend. Sieht exakt aus wie Jelena. Vielleicht verblassen die Blüten noch in der Sonne, wenn se denn mal scheinen täte. Wir warten ab.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cryptomeria am 24. Januar 2012, 18:15:29
Das geht prima und sieht auch gut aus.( Wobei alles Geschmacksache ist) Allerdings blühen sie in manchen Jahren oder immer ( je nachdem was du für eine Sorte hast ) zu verschiedenen Zeiten. Es kann also leicht passieren, dass die eine lansam verblüht, während die andere gerade beginnt.

Geh in einen großen Bot.Garten. Dort siehst du das doch häufigeroder kannst es dir dann vorstellen.Vielleicht hat hier auch jemand ein Foto.

Viele Grüße

Wolfgang
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Zwiebelchen am 24. Januar 2012, 18:21:16
Ich bekomme Ende Januar noch eine Jelena. Sie kommt erst einmal in einen großen Kübel und im Laufe des Sommers in den Vorgarten vor der großen Zeder. Erst im Sommer darum weil die Wiese dort meine Schneeglöckchenwiese ist mit ganz vielen Schneeglöckchen und Wildkrokussen. Da will ich jetzt nicht buddeln.
Bekommt die Jelena auch so eine schöne Herbstfärbung wird der Arnold?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Ulrich am 24. Januar 2012, 18:50:13
Ich war mit Heidi da. Die hatten g a r keine "Strawberries and Cream" mehr. :'( :'( :'(

Scheint eine begehrte Sorte zu sein. Oder schwierig zu vermehren?!? ???

Neben Esveld liegen noch andere Baumschulen, in einer habe ich noch Strawb. & Cream gesehen. Bei Bedarf muss ich nochmal in der Reiseroute forschen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Ulrich am 24. Januar 2012, 18:55:45
Gestern war mal wieder ein Trip in die Niederlande angesagt. Zum einem sollte es hierhin gehen. Das weite grosse Ziel war die Nationale Schneeglöckchensammlung, aber das gehört hier nicht her.
Hab mal ein paar Schnappschüsse gemacht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Ulrich am 24. Januar 2012, 18:56:30
In einer Halle wurden an die 100 Sorten ausgestellt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Ulrich am 24. Januar 2012, 18:57:28
Alles Gängige war dabei, wie auch Kuriositäten. Der zwergige Qusimodo
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Ulrich am 24. Januar 2012, 18:59:07
ups, Bild vergessen
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Ulrich am 24. Januar 2012, 19:00:11
Eigene Züchtungen von Wim gab es auch zu sehen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Ulrich am 24. Januar 2012, 19:01:25
Leider war die Zeit nicht vorhanden, um auf das Kulturgelände zu schippern.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Ulrich am 24. Januar 2012, 19:02:44
Auf jedenfall hat sich der Besuch gelohnt, um die ganze Vielfalt einmal zu sehen. Und der Duft in der Halle.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cryptomeria am 24. Januar 2012, 19:23:14
Danke Ulrich,

das sieht natürlich toll aus in der Halle. Das wäre ja ein lohnender Besuch. Hast du zufällig etwas mehr auf Strawberries &Cream geachtet( wenn diese überhaupt da war ), denn pearl sagt ja weiter oben, eigentlich recht enttäuschend. Da sollte man bei dieser Auswahl in der Halle sich eine ganz gute Meinung bilden können. Was meinst du?
Ich habe bisher auch nur Fotos gesehen und darauf kann man ja auch schonmal hereinfallen.

Viele Grüße

Wolfgang
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Ulrich am 24. Januar 2012, 19:57:46
Strawberries & Cream habe ich nur in einer Baumschule gesehen. Mein subjektiver Eindruck zu der Pflanze: Für mich gibt es schönere. Aber die Geschmäcker sind verschieden, sogar in unserer 4 köpfigen Reisegruppe hatte jeder einen anderen Favoriten.
Meiner war Basma :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cryptomeria am 24. Januar 2012, 21:17:57
Danke!

Hast du zufällig Strawberries&Cream fotografiert oder noch ein paar andere nicht Alltägliche?

VG Wolfgang
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 25. Januar 2012, 07:21:41
Beneidenswert, dass du die Sorte bekommen hast... ::)

Für die würd ich auch noch ein Plätzchen suchen...

Bitte Foto!

sehr entäuschend. Sieht exakt aus wie Jelena. Vielleicht verblassen die Blüten noch in der Sonne, wenn se denn mal scheinen täte. Wir warten ab.

Ich vermute ja, dass dieser Erdbeer-Sahne- Effekt nur am dritten Tag der geöffneten Blüte nach Vollmond bei Temperaturen über 5 Grad und im Gegenlicht der im Südwesten stehenden Sonne auftritt. Anderenfalls ist sie halt einfach nur orange :-X
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cryptomeria am 25. Januar 2012, 15:52:01
Ich vermute das auch, deshalb hätte ich gerne nochmal eigene Erfahrungen.

VG Wolfgang
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 25. Januar 2012, 16:17:30
Die hätte ich gerne zu 'Orange Peel'.
Bildsuche liefert verschiedene Farbvarianten, nämlich unicolore Petalen in reinem Orange und andererseits Petalen, die von Orange an der Basis zu den Spitzen hin fließend in ein Goldgelb übergehen.
Ob das nur abhängig von Witterung und Blütenseneszenz ist?
Ich habe den Eindruck, es sind verschiedene Kultivare. Die zweite Variante scheint auch in der Fernwirkung heller.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenlady am 25. Januar 2012, 16:27:16
Beneidenswert, dass du die Sorte bekommen hast... ::)

Für die würd ich auch noch ein Plätzchen suchen...

Bitte Foto!

sehr entäuschend. Sieht exakt aus wie Jelena. Vielleicht verblassen die Blüten noch in der Sonne, wenn se denn mal scheinen täte. Wir warten ab.
Ich vermute ja, dass dieser Erdbeer-Sahne- Effekt nur am dritten Tag der geöffneten Blüte nach Vollmond bei Temperaturen über 5 Grad und im Gegenlicht der im Südwesten stehenden Sonne auftritt. Anderenfalls ist sie halt einfach nur orange :-X

Ich finde es ungemein beruhigend, muss ich also kein Plätzchen im Garten für Erdbeeren mit Sahne suchen. Ich hatte schon mal eine Erdbeeren-mit-Sahne-Pflanze, ich glaube es war ein Sedum, und auch ein Flop, was aber vermutlich an unseren Lichtverhältnissen im Garten lag ;)

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 25. Januar 2012, 16:27:44
Viele Hamamelis leuchten nur richtig, wenn man sie im Gegen(Sonnen)Licht betrachtet. Ich hatte mal kurzfristig (wieder verschenkt) die Feuerzauber oder Ruby sonstwas, weiß nicht mehr genau. Die sah im Gegenlicht im Gartenmarkt toll aus. In meinem Garten bei trübem Wetter war sie einfach nur braun-rostig.

Zudem ändert sich die Blütenfarbe auch mit der Dauer der Blüte.

Es gibt wirklich nur wenige, die ein tolles Strahlen auch bei weniger dollen Lichtverhältnissen bieten, dazu gehören nahezu alle gelben.
Bei orange ist es wieder unterschiedlich ,das kann auch sehr in die braune Richtung gehen.

Super ist Aphrodite, die leuchtet immer. Orange Beauty soll auch gut sein.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pumpot am 25. Januar 2012, 16:43:02
Es gibt wirklich nur wenige, die ein tolles Strahlen auch bei weniger dollen Lichtverhältnissen bieten, dazu gehören nahezu alle gelben.
Bei orange ist es wieder unterschiedlich ,das kann auch sehr in die braune Richtung gehen.

Super ist Aphrodite, die leuchtet immer. Orange Beauty soll auch gut sein.

Die 'Orange Beauty' ist nicht wirklich orange, sondern eher goldgelb zur Blütenmitte in rot übergehend. Mit der bin ich sehr zufrieden.

Recht gut leuchtend orange ist 'Orange Peel' die seit zwei Wochen im Garten steht. Aber es gibt wirklich etliche orange Sorten die nur beim Aufblühen gut aussehen und anschließend stumpf rostbraun wirken.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 25. Januar 2012, 17:22:57
Recht gut leuchtend orange ist 'Orange Peel' die seit zwei Wochen im Garten steht.

Und wie ist Deine Einschätzung zu #573? Womöglich handelt es sich um eine Verwechslung 'Orange Peel' <-> 'Orange Beauty'.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Ulrich am 25. Januar 2012, 19:52:10
Laut W.v. der Werf blühen Hamamelis auch nicht jedes Jahr gleich. Ist wohl Wetter/Temperaturabhängig.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pumpot am 26. Januar 2012, 14:40:30
Recht gut leuchtend orange ist 'Orange Peel' die seit zwei Wochen im Garten steht.

Und wie ist Deine Einschätzung zu #573? Womöglich handelt es sich um eine Verwechslung 'Orange Peel' <-> 'Orange Beauty'.

'Orange Peel' - einheitlich orange
'Orange Beauty' - orangerot an der Basis, zu goldgelb bis in die Spitzen übergehend

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 26. Januar 2012, 16:44:07
Hübsch fände ich auch die "Rochester" :-*

Am "oraschesten" finde ich aber immer noch die "Aphrodite"
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 28. Januar 2012, 18:15:23
Selbst heute bei dem trüben Wetter sieht man die Aphrodite von weitem. Bild ist stark herangezoomt. Sie ist noch nicht ganz aufgeblüht, die Blüten werden noch größer.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Zwiebelchen am 28. Januar 2012, 18:20:27
Gestern ist meine Jelena angekommen. Freu :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 29. Januar 2012, 00:56:51
Selbst heute bei dem trüben Wetter sieht man die Aphrodite von weitem. Bild ist stark herangezoomt. Sie ist noch nicht ganz aufgeblüht, die Blüten werden noch größer.

wunderbares Bild! Sehr gemütliche Ecke. ;) :D ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 08. Februar 2012, 17:09:39
Eine gute Zusammenstellung mit Fotos der Blüten von vielen Hamamelissorten findet ihr hier.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 09. Februar 2012, 14:11:26
Eine gute Zusammenstellung mit Fotos der Blüten von vielen Hamamelissorten findet ihr hier.

Tolle Seite, Danke! ;D

Leider bekommt man die Sorten bei uns so schlecht...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 09. Februar 2012, 14:12:58
Ich wühle mich gerade durch die Angebote niederländischer und belgischer Anbieter. 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 11. Februar 2012, 17:01:36
Aphrodite nach 2 Wochen ständig unter -5, nachts bis -17, Kahlfrost.

Foto vorhin bei -6 geschossen. Brrrrrr
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 11. Februar 2012, 17:03:14
Die Zaubernüsse sind bei dem strengen Frost bedeutend kleiner und zusammengerollt. Ich hoffe, sie tauen wieder auf.

Hier die unbekannte hellgelbe
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 11. Februar 2012, 17:24:22
Netter Forumsbesuch hat mir eine Strawberry & Cream mitgebracht 8) 8) 8) 8) 8) 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 11. Februar 2012, 17:26:39
Du meinst wohl Erdbeer-Sahne-Eis ? ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 11. Februar 2012, 17:36:44
Yep! :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Zwiebelchen am 16. Februar 2012, 15:01:00
Nur ein paar mildere Tage und meine Zaubernuss Arnold Promise zeigt die ersten gelben Blütenblätter. :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 16. Februar 2012, 15:37:21
Meine blüht nach 14 Tagen Pause mit eingerollten Blütenblättern nun weiter, als wäre nichts gewesen!

Und duftet!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 20. Februar 2012, 17:52:36
Und duftet!
Hier genauso :D
[td]

Arnold Promise

[/td][td]

Aphrodite

[/td][/table]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: gartenstolz am 22. Februar 2012, 14:27:08
Hallo!
ich bin neu hier im Forum, lese eure sehr kompenten Beiträge aber schon seit längerer Zeit mit.
Heute möchte ich mich mit einem Problem an euch wenden.
Ich habe vor einer Woche eine
kleine Hamamelis mollis im Topf geschenkt bekommen. Nun weiß aber so gar nicht, wohin mit ihr, wenn der Boden dann endlich mal aufgetaut ist. Mein Garten ist zwar nicht ganz klein, so um die 800 m², aber er platzt aus allen Nähten. Nach reiflicher Überlegung könnte ich dem Winterblüher drei Plätze anbieten/freimachen.
1. Im Vorgarten: allerdings Nordseite, mit Sonne in der Früh über das Hausdach hinweg und nachmittags.
Ich müsste dort eine eh nicht sehr geliebte Tamariske ausgraben.
Meine Frage: Ist dieser Standort geeignet und reichen der Zaubernuss (hab gelesen: Flachwurzler) ca 80 cm erhöhtes Beet, davor die Pflasterung der Einfahrt aus? Und kann ich sie als Flachwurzler mit der Ceratostigma plumbaginoides unterpflanzen?
2. Möglichkeit: Sonnenplatz vor Japanischer Zierkirsche (alt eingewachsen). Denke, da kommen sich Blütenfarbe und Wuchsform nicht in die Quere, müsste allerdings eine Pfingstrose und eine Rose verpflanzen, um ausreichend Platz zu schaffen.
3. Möglichkeit: vor hohem Holzzaun zum Nachbarn (Südseite, aber eigentlich durch den Zaun: Schatten) zwischen Bluthasel und Bauernjasmin.
Ich möchte die Zaubernuss unbedingt unterbringen, sie ist ein ganz wichtiges Geschenk!!!
Welchen Rat habt ihr für mich?
Danke schon im Voraus!
gartenstolz

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 22. Februar 2012, 15:10:20
@ gartenstolz: Ich hatte eine im Norden, mit ähnlichen Lichtverhältnissen, eine "gewöhnliche gelbe" ... in meiner Klimaregion wuchs sie fast rückwärts, das würde ich Dir also nicht empfehlen. Die Blüte ist auch wenig zufriedenstellend gewesen, spät und wenig.

Die anderen Standorte, vor allem der mit dem Sonnenplatz, fände ich besser. Winterblüher sollten an prominente Standorte, die vom Haus auch sogar einsehbar sind, im Idealfall, mMn.

PS: Willkommen im Forum!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 22. Februar 2012, 15:18:41
Standort 3: Wenn Bluthasel und Bauernjasmin dort schon länger stehen, dürften sie ein dichtes Wurzelwerk gebildet haben. Das erschwert anderen Pflanzen, dort richtig anzuwachsen und insbesondere in der Anfangszeit könnte die Hamamelis an Wassermangel leiden. Du müsstest sie dort die ersten Jahre im Sommer vermutlich gießen und etwas düngen.

Standort 2: Eine alte Pfingstrose würde ich nicht mehr verpflanzen, wenn es nicht unbedingt sein muss. Vollsonnig mag es eine Hamamelis sowie nicht unbedingt.

Standort 1: Hier am Haus stehen drei Hamamelis auch so, dass sie nur im Frühling und Herbst nur nachmittags Sonne bekommen. Nur im Sommer scheint die Sonne hoch genug über dem Hausdach.

Da Hamamelis Wald- oder Waldrandpflanzen sind, würde ich diesen Standort vorziehen. Die Tamariske hingegen sollte es möglichst sonnig haben.

Winterblüher sollten an prominente Standorte, die vom Haus auch sogar einsehbar sind, im Idealfall, mMn.
Unbedingt, sofern der Standort dort der Pflanze halbwegs zusagt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 22. Februar 2012, 15:38:16
Oh - das deckt sich gar nicht mit meinen Erfahrungen, Bristlecone. Ich werde das bei meiner Pflanzung dann so berücksichtigen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: gartenstolz am 22. Februar 2012, 15:45:54
Darf ich noch etwas abwarten? :)
gartenstolz
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 22. Februar 2012, 15:46:10
Ich würde sie auch an die Nordseite setzen.

Meine sind alle im Bereich "halbschattiger Gehölzrand". Sonnig und trocken auf gar keinen Fall.
Wichtig ist eher ein humoser waldiger Boden, nicht furztrocken im Sommer. Die Ansprüche von Hamamelis sind in etwa so, wie es Rhododendren, Camelien mögen.

Viel Spaß mit der Pflanze ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 25. Februar 2012, 13:51:37
Ohne Worte. Die Büten sind schon ewig offen, haben den Starkfrost unbeschadet überstanden und duften vor sich hin. ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 25. Februar 2012, 14:01:17
Sie wurde mal niedrig eingestuft, da sie manchmal die Blätter bis zur Blüte hält, aber bei mir hat sie das nur im Jugendstadium gemacht: Hamamelis mollis 'Sunburst'.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 25. Februar 2012, 16:50:37
Hier hatten die Blüten der frühen Sorten bei Tmin um die -26°C erwartungsgemäß keine Chance. 'Pallida' & Co sind komplett braun. Ich hoffe auf einige wenige noch ungeöffnete Knospen, aber mit Fernwirkung hat sich's dieses Jahr erledigt. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 25. Februar 2012, 16:55:08
Da hatte ich hier Glück, denn es ging wohl nicht unter -17° C, und die Blüten beginnen sich erst seit gestern langsam zu entrollen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Frank am 25. Februar 2012, 19:43:18
Eine Frage an die Experten:

Was befördert das Ansetzen von Blüten? ???

Bei mir scheinen manche nur alle zwei Jahre wirklich voll zu blühen ::) - dazwischen kann ich die Blüten an den Sträuchern (zwischen 1,50 - 2,00 Metern Höhe) eher zählen. Der Frost kann es nicht sein, da die Knospen auch vorher wenig waren...!

LG Frank

PS: Habe Pallida, Sunburst, Orange Beauty, Feuerzauber, Arnold's Promise, Diane, und Doerak.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 25. Februar 2012, 20:32:37
Ich dachte, es sei genügend Feuchtigkeit zur wachstumszeit.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 26. Februar 2012, 00:00:14
Ohne Worte. Die Büten sind schon ewig offen, haben den Starkfrost unbeschadet überstanden und duften vor sich hin. ;D
Wie heißt bitte die im Vordergrund? (ist das Bild auch von Dir? Dan wäre es Feuerzauber.)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 26. Februar 2012, 00:44:29
Eine Frage an die Experten:

Was befördert das Ansetzen von Blüten? ???

Bei mir scheinen manche nur alle zwei Jahre wirklich voll zu blühen ::) - dazwischen kann ich die Blüten an den Sträuchern (zwischen 1,50 - 2,00 Metern Höhe) eher zählen. Der Frost kann es nicht sein, da die Knospen auch vorher wenig waren...!

LG Frank

PS: Habe Pallida, Sunburst, Orange Beauty, Feuerzauber, Arnold's Promise, Diane, und Doerak.

gut düngen zur Blütezeit.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 26. Februar 2012, 07:50:27
Düngen für den Blütenansatz? Geht wohl nur bei kleineren Exemplaren und Spezialdünger.

Bei meinen verschiedenen Sorten (älteste ist nun 28 Jahre) habe ich einen Dreijahresrhythmus festgestellt. Egal wie groß die Pflanze ist und feucht haben es die Hamamelis bei mir immer.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 26. Februar 2012, 09:52:53
Ohne Worte. Die Büten sind schon ewig offen, haben den Starkfrost unbeschadet überstanden und duften vor sich hin. ;D
Wie heißt bitte die im Vordergrund? (ist das Bild auch von Dir? Dan wäre es Feuerzauber.)

Es ist "Aphrodite"
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 26. Februar 2012, 18:43:39
Düngen für den Blütenansatz? Geht wohl nur bei kleineren Exemplaren und Spezialdünger.


selbstverständlich für den Blütenansatz des Folgejahres. ;) Auf "zackzack" reagieren Pflanzen GsD nicht. ;D Oder meintest du doch etwas anderes?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 26. Februar 2012, 23:29:34
Auch bei mir sind die Blüten der frühen nicht mehr gekommen (z.B. Feuerzauber). Die späten aber blühen schön.

Die habe ich mal als 'Orange Beauty' im Baumarkt gekauft (weil sie duftete). Sie hat aber dieselbe Farbe wie 'Aphrodite'. Egal, wie sie heisst, sie leuchtet.



2012-02-24 Hamamelis


Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 27. Februar 2012, 07:23:42
Düngen für den Blütenansatz? Geht wohl nur bei kleineren Exemplaren und Spezialdünger.


selbstverständlich für den Blütenansatz des Folgejahres. ;) Auf "zackzack" reagieren Pflanzen GsD nicht. ;D Oder meintest du doch etwas anderes?

Normaler Dünger (meist mit hohen Stickstoffwert) eignet sich für das Wachstum, während für die Blütephase mehr Phosphor und Magnesium benötigt werden.
Weiters ist so eine Düngung nur bei Solitärstellung der Hamamelis möglich.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2012, 07:47:32
ihr habt mich mal wieder zermürbt... gerade interessiere ich mich intensivst für 'moonlight' und 'amethyst'...

[size=0]und 'pallida' und 'westerstede' und 'arnold promise' sowieso, aber dafür fahre ich heute ins nächstbeste gartencenter. 8) [/size]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 27. Februar 2012, 09:08:54
Ohne Worte. Die Büten sind schon ewig offen, haben den Starkfrost unbeschadet überstanden und duften vor sich hin. ;D

Sehr überzeugend, danke!

(Nicht mal annähernd sah meine jemals so aus, drum entging mir der "Zauber der Hamamelis" bisher komplett. :-\ )
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 27. Februar 2012, 09:40:59
ihr habt mich mal wieder zermürbt... gerade interessiere ich mich intensivst für 'moonlight' und 'amethyst'...

[size=0]und 'pallida' und 'westerstede' und 'arnold promise' sowieso, aber dafür fahre ich heute ins nächstbeste gartencenter. 8) [/size]
Fahr stattdessen zu der Baumschule Fischer :) empfehle ich Dir, schön gewachsene, etwas größere Pflanzen, viele Sorten, nette Bedienung und nicht teurer als die Baumarktteile.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2012, 09:45:51
freiland oder container? jedenfalls danke für den tip(p), in rudow war ich ewig schon nicht mehr. :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 27. Februar 2012, 10:29:17
freiland oder container? jedenfalls danke für den tip(p), in rudow war ich ewig schon nicht mehr. :)
Freiland und Container :) meine Hamamelis habe ich als Containerpflanze genommen, weil ich - wegen der Fernwirkung - eine gelbe wollte. Seine bräunlichen Sorten im Freiland hatten aber so eine schöne Herbstfärbung, dass ich immer noch überlege, ob ich nicht noch ein hole ::) Eine Magnolie hat er ausgebuddelt, ebenso eine Hortensie kyushu, super Ware.
Meine Hamamelis kannst Du z.Z. blühen sehen, musst nur übern Zaun lugen ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 27. Februar 2012, 13:07:52
Düngen für den Blütenansatz? Geht wohl nur bei kleineren Exemplaren und Spezialdünger.


selbstverständlich für den Blütenansatz des Folgejahres. ;) Auf "zackzack" reagieren Pflanzen GsD nicht. ;D Oder meintest du doch etwas anderes?

Normaler Dünger (meist mit hohen Stickstoffwert) eignet sich für das Wachstum, während für die Blütephase mehr Phosphor und Magnesium benötigt werden.
Weiters ist so eine Düngung nur bei Solitärstellung der Hamamelis möglich.

erstaunlich. Du meinst, dass die Pflanzen da genau unterscheiden? Im Sinne von: "nö, Stickstoff? Da blüh ich nicht!" Und wieso "nur bei Solitärstellung"? Kompost oder kompostierten Mist kann man doch auf jede Baumscheibe packen. Rätselhaft. :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: gartenstolz am 27. Februar 2012, 15:15:23
Gut - ich bin hier neu! Aber darf ich mir eine kleine Kritik erlauben?
Ich hatte letzte Woche um Rat gebeten, da die Antworten sehr widersprüchlich waren, hatte ich um Abwarten - in der Hoffnung um weitere Antworten - gebeten!
Und: nichts! Mir scheint, ihr macht es einem Neumitglied hier nicht gerade leicht, da ihr euch eher mit Fragen/Themen der Alteingesessenen beschäftigt - anderes wird eher übergangen!
Wen ich mich täuschen solllte .... bin gerne einsichtig und lasse mich eines Besseren belehren.
gartenstolz
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2012, 15:25:32
Darf ich noch etwas abwarten? :)
gartenstolz

mit diesem beitrag signalisierst du nicht eindeutig, dass du noch weitere pflanzorttip(p)s abwarten wolltest - zudem: es gibt keine eindeutigen ferndiagnosen, so wie auch keine eindeutigen antworten in dieser frage. manchmal machen die pflanzen, was sie wollen. ;)

als ich noch mit gartenpflege mein geld verdiente, stand in einem garten prächtig blühend und leider regelmäßig gestutzt eine hamamelis südseitig vollsonnig und nur am fuß von einer knapp schulterhohen beschattet in einem etwa 1m breiten beet - auf der einen seite die mauergründung, auf der anderen die betonrückenstütze der wegeinfassung. einmal im jahr musste ich unter der pflanze ein paar hände torf einarbeiten. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 27. Februar 2012, 15:28:11
Den Beitrag wollte ich auch gerade zitieren.

Gartenstolz, die Antworten zu Hamamelis waren doch letztendlich ziemlich einheitlich: Volle Sonne ist eher ungünstig.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 27. Februar 2012, 15:28:31
@ gartenstolz

Du hast doch drei kompetente Antworten bekommen, vermutlich hatte dem niemand etwas hinzuzufügen!?

Ich kann mich auch nur den Meinungen von Bristlecone und Mediterraneus anschließen. :)

Vielleicht hätte es auch eine größere Beteiligung gegeben, wenn Du etwas genauer auf die Antworten eingegangen wärst?! ;)

LG., Oliver
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: gartenstolz am 27. Februar 2012, 15:51:07
Ist für mich schon etwas irritierend, dass nun plötzlich - anlässlich meines kleinen kritischen Hinweises - mehr Antworten kommen als auf meine Frage!
gartenstolz
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 27. Februar 2012, 15:55:14
das ist ja erstaunlich! Vielleicht hast du die Antworten übersehen?



Das kann schon mal passieren, dieses hier ist ein "schnelles" forum. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2012, 15:56:03
tja, auf deine kritik zu reagieren ist wohl auch einfacher, als genau zu wissen, was deine zaubernuss braucht - und die schon getätigten antworten mit noch etwas neuem zu ergänzen. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 27. Februar 2012, 15:56:19
Also ich fühl mich nicht angesprochen, ich hab geantwortet :-X ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: gartenstolz am 27. Februar 2012, 15:57:41
Also ich fühl mich nicht angesprochen, ich hab geantwortet :-X ;)

Ja! Und danke dafür :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 27. Februar 2012, 15:58:41
Bitte! (Schon wieder geantwortet ;D )
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 27. Februar 2012, 16:00:39
Du hast doch drei kompetente Antworten bekommen, vermutlich hatte dem niemand etwas hinzuzufügen!?

So sehe ich das auch: Offenbar hatte - und hat - dem niemand etwas Wesentliches hinzuzufügen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: gartenstolz am 27. Februar 2012, 16:01:31
Ich hab einfach den Eindruck, dass ihr euch lieber mit Sortenfragen (Expertenwissen) auseinandersetzt, als auf Fragen von ganz normalen Gartlern einzulassen.
Antwortet mir ganz ehrlich, dann geh ich und werde mich hier auch
nicht mehr äußern!
gartenstolz
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Katrin am 27. Februar 2012, 16:04:01
Und wieso "nur bei Solitärstellung"? Kompost oder kompostierten Mist kann man doch auf jede Baumscheibe packen. Rätselhaft. :-\

Vielleicht, weil empfindliche Stauden mit verschiedenen Düngebedürfnissen drunter wachsen. Elfriede hat ja sehr viele Stauden, einfach Mist drunter geht wohl nicht mal annähernd (hier gings auch nicht, da sind Hepaticas drunter).
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 27. Februar 2012, 16:08:03
Ich hab einfach den Eindruck, dass ihr euch lieber mit Sortenfragen (Expertenwissen) auseinandersetzt, als auf Fragen von ganz normalen Gartlern einzulassen.
Antwortet mir ganz ehrlich, dann geh ich und werde mich hier auch
nicht mehr äußern!
gartenstolz


Nun mach mal halblang!

Wenn nach drei Antworten nix mehr kommt, kannst du ja einfach nochmal nachfragen, ob noch jemand was dazu einfällt.

Ansonsten: Hier beteiligen sich sicherlich nicht wenige, die schon etwas mehr Erfahrung und/oder Wissen zum Thema Garten bzw. Gehölze haben. Das kann schon mal in ziemliche Fachsimpeleien gehen.

Davon darf man sich nicht unterkriegen lassen! Es gibt keine "blöden Fragen"!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 27. Februar 2012, 16:08:09
Ich hab einfach den Eindruck, dass ihr euch lieber mit Sortenfragen (Expertenwissen) auseinandersetzt, als auf Fragen von ganz normalen Gartlern einzulassen.
Antwortet mir ganz ehrlich, dann geh ich und werde mich hier auch
nicht mehr äußern!
gartenstolz


Also ich bin (meist) auch "ganz normal" ;D

Nein, stimmt denke ich nicht. Hier kann jeder alles fragen und ich denke auch, dass dir niemand irgendwie böse ist.
Manchmal gehen Fragen auch einfach unter, unbewusst.

Mein Motto: Es gibt keine blöden Fragen, nur blöde Antworten. (und immer wenn ein ;) Zwinkern hintendran steht, dann ist es auch nur augenzwinkernd gemeint ;) )
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 27. Februar 2012, 16:09:31
Und wieso "nur bei Solitärstellung"? Kompost oder kompostierten Mist kann man doch auf jede Baumscheibe packen. Rätselhaft. :-\

Vielleicht, weil empfindliche Stauden mit verschiedenen Düngebedürfnissen drunter wachsen. Elfriede hat ja sehr viele Stauden, einfach Mist drunter geht wohl nicht mal annähernd (hier gings auch nicht, da sind Hepaticas drunter).

meine Hepaticas lieben Mist. Aber egal, gärtnern besteht darin Entscheidungen zu treffen. Meine Hamamelis habe ich an Stellen gepflanzt, die sowieso Giersch- und Brennnesselrevier waren und ich unterpflanze mit Zeug, das auch die entsprechende Behandlung verträgt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 27. Februar 2012, 16:14:35
Meine Hamamelis sind jetzt zwar erst wenige Jahre alt, sie blühen aber jedes Jahr.

Gedüngt wird mit Mist, Blaukorn, Patentkali, was gerade greifbar ist. Und zwar nicht speziell die Zaubernuss, sondern das komplette Beet. Standort Gehölzrand absonnig.

Dazu kommt Rasenschnitt im Sommer und Holzhäcksel bei Gelegenheit. Laub ist auch gut. Halt ein Waldboden mit ordentlich Futter. Das Ding soll ja auch vorwärts wachsen. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Christina am 27. Februar 2012, 16:20:13
gartensolz, ich stelle auch manchmal einfache Fragen in den Fachthtreads, in denen ich sonst nicht unterwegs bin. Manchmal muß man einfach deutlich nachfragen wenn es einem noch nicht ganz klar ist, sonst kann es schon mal untergehen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 27. Februar 2012, 16:22:55
Meine Hamamelis sind jetzt zwar erst wenige Jahre alt, sie blühen aber jedes Jahr.

Gedüngt wird mit Mist, Blaukorn, Patentkali, was gerade greifbar ist. Und zwar nicht speziell die Zaubernuss, sondern das komplette Beet. Standort Gehölzrand absonnig.

Dazu kommt Rasenschnitt im Sommer und Holzhäcksel bei Gelegenheit. Laub ist auch gut. Halt ein Waldboden mit ordentlich Futter. Das Ding soll ja auch vorwärts wachsen. ;)

genau so. Pflanzungen auf Magerstandorten habe ich an anderen Stellen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Christina am 27. Februar 2012, 16:26:09
Meine Hamamelis sind jetzt zwar erst wenige Jahre alt, sie blühen aber jedes Jahr.

Gedüngt wird mit Mist, Blaukorn, Patentkali, was gerade greifbar ist. Und zwar nicht speziell die Zaubernuss, sondern das komplette Beet. Standort Gehölzrand absonnig.

Dazu kommt Rasenschnitt im Sommer und Holzhäcksel bei Gelegenheit. Laub ist auch gut. Halt ein Waldboden mit ordentlich Futter. Das Ding soll ja auch vorwärts wachsen. ;)

genau so. Pflanzungen auf Magerstandorten habe ich an anderen Stellen.

Na, dann werde ich meinen Pallida auch mal verwöhnen. Letztes Jahr gepflanzt und jetzt hat er schon wunderbar geblüht. auch die Kälte hat er wunderbar überstanden. Er sitzt übrigens auf der Nordseite der Hauses.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2012, 16:33:58
ahhrgh. ich habe widerstanden und gerade keine wunderschön gewachsene (vielleicht) 'arnold promise' für knapp 40 euronen gekauft... :P
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 27. Februar 2012, 16:35:29
ahhrgh. ich habe widerstanden und gerade keine wunderschön gewachsene (vielleicht) 'arnold promise' für knapp 40 euronen gekauft... :P

Ist das deine Form von Fasten? ;D

Wächst die Pflanze eher vasenförmig mit steil aufragenden Trieben? Sind die Blüten intensiv gelb und duften? Dann kannst du das "vielleicht" vermutlich streichen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 27. Februar 2012, 16:38:55
ahhrgh. ich habe widerstanden und gerade keine wunderschön gewachsene (vielleicht) 'arnold promise' für knapp 40 euronen gekauft... :P

Warum nur? ???

Was hat dich abgehalten?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2012, 16:40:02
genau so. :P aber in dem laden hat auch 'westerstede' duft. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 27. Februar 2012, 16:40:56
ahhrgh. ich habe widerstanden und gerade keine wunderschön gewachsene (vielleicht) 'arnold promise' für knapp 40 euronen gekauft... :P

Warum nur? ???

Was hat dich abgehalten?

Na bei dem vielen Gemüse, welches er anbauen will..... :-X
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2012, 16:45:57
eine platz-, aber auch geldfrage... und vor allem was tue ich dann mit 'amethyst' und 'moonlight'?! :-X ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2012, 16:48:16
schnell! :o was haltet ihr von 'primavera'?! :o
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 27. Februar 2012, 16:48:42
eine platz-, aber auch geldfrage... und vor allem was tue ich dann mit 'amethyst' und 'moonlight'?! :-X ;D

Da brauchst du jetzt noch die Sorte 'Aphrodite':

'Arnold Promise' 'Aphrodíte' 'Amethyst' under 'Moonlight'!


schnell! :o was haltet ihr von 'primavera'?! :o

Gute Standardsorte.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 27. Februar 2012, 16:50:16
übrigens: "Quasimodo" hätte "Zwergen"-Wuchs ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 27. Februar 2012, 16:54:44
übrigens: "Quasimodo" hätte "Zwergen"-Wuchs ;)

Mit der liebäugel ich noch, aber eigentlich habe ich genug Kamelien die ich unterbringen muss... ::) ;) ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2012, 17:10:31
gerade habe ich eine kopfhohe sehr hübsch blühende 'primavera' für noch knapper 40 euronen nicht gekauft. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 27. Februar 2012, 18:09:03
du bist ein Held! ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: gartenstolz am 27. Februar 2012, 18:10:17
Ich hab einfach den Eindruck, dass ihr euch lieber mit Sortenfragen (Expertenwissen) auseinandersetzt, als auf Fragen von ganz normalen Gartlern einzulassen.
Antwortet mir ganz ehrlich, dann geh ich und werde mich hier auch
nicht mehr äußern!
gartenstolz


Nun mach mal halblang!

Wenn nach drei Antworten nix mehr kommt, kannst du ja einfach nochmal nachfragen, ob noch jemand was dazu einfällt.

Ansonsten: Hier beteiligen sich sicherlich nicht wenige, die schon etwas mehr Erfahrung und/oder Wissen zum Thema Garten bzw. Gehölze haben. Das kann schon mal in ziemliche Fachsimpeleien gehen.

Davon darf man sich nicht unterkriegen lassen! Es gibt keine "blöden Fragen"!

Ihr habt es hier mit keinem Gartenneuling zu tun! In Staudenfragen kann ich mich durchaus als Experte bezeichnen und kann da auch fachsimplen. Ich würde aber immer (!) auf Fragen eines Users näher eingehen, der sich in meinem Gebiet nicht so auskennt.Ob ich mich unterkriegen lasse, ist eine andere Frage als die, ob ich mich hier gut auch gut aufgehoben fühle. Ich denke auch, dass es keine blöden Fragen gibt, aber nicht jeder will sich gegen den herrschenden Forentrend durchsetzen.
P.S,: Ich bezieh mich bei meinen Äußerungen nicht nur auf diesen Thread!
gartenstolz
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Staudo am 27. Februar 2012, 18:11:38
Eine meiner Hamamelis steht vollsonnig auf der Südseite eines Gebäudes. Sie lebt und blüht, wächst aber nur recht langsam. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 27. Februar 2012, 18:11:57
 gartenstolz, ::) was willst du? Dieses forum testen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Staudo am 27. Februar 2012, 18:15:35
als auf Fragen von ganz normalen Gartlern einzulassen.


Wenn eine Frage untergeht, hilft sich selbst zu zitieren und ein *schubs* unter das Zitat zu stellen. Damit mahnst Du die anderen. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2012, 18:27:40
du bist ein Held! ;D

und du weißt auch warum! ;)

@ gartenstolz: warum haben dir eigentlich die antworten von letzter woche nicht gereicht, haben sie dir inhaltlich nicht gefallen? oder brauchst du erst eine statistisch verwertbare menge von antworten? es war alles wesentliche gesagt, insbesondere bristlecone ist nachvollziehbar auf alle deine fragen eingegangen - mehr kann sich doch niemand wünschen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: gartenstolz am 27. Februar 2012, 18:31:15
Nein, ich will nicht testen! Bin in dieses Forum gekommen, weil ich gedacht habe, hier finde ich kompetente Ansprechpartner. Will nur ein wenig mehr Aufmerksamkeit auf die - für viele so gesehenen - Nebensächlichkeiten, aber wichtige Fragen für die in diesem Fall eben Nicht-Experten - richten. Ich denke, jeder von euch, war irgendwann in der Situation in einem Gebiet Anfänger zu sein ...
Und noch einmal: ich schätze eure Gesamtkompetenz sehr hoch ein.
gartenstolz
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 27. Februar 2012, 18:55:28
Nein, ich will nicht testen! Bin in dieses Forum gekommen, weil ich gedacht habe, hier finde ich kompetente Ansprechpartner.

Ist denn deine Frage zum Standort deiner neuen Hamamelis nun hinreichend beantwortet oder hast du noch weitere Fragen dazu? Immer raus damit.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenlady am 27. Februar 2012, 19:46:31
gerade habe ich eine kopfhohe sehr hübsch blühende 'primavera' für noch knapper 40 euronen nicht gekauft. ::)

Warum nicht? Ich hätte sie Dir bei Nichtgefallen sofort abgenommen, ´Primavera´ versuche ich schon lange zu bekommen, bisher vergeblich.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 27. Februar 2012, 20:26:30
Warum nicht?

siehe oben: kein platz, kein geld, andere wirkliche giersorten... ;)

Zitat
...´Primavera´ versuche ich schon lange zu bekommen, bisher vergeblich.

nachträgliches gugeln lässt mich zweifeln, ob das wirklich primavera war - die blüten waren zwar auffällig locker (mit wenig petalen), aber eher schön intensiv leuchtendgelb, keinesfalls primelgelb.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenlady am 27. Februar 2012, 21:12:17


nachträgliches gugeln lässt mich zweifeln, ob das wirklich primavera war - die blüten waren zwar auffällig locker (mit wenig petalen), aber eher schön intensiv leuchtendgelb, keinesfalls primelgelb.

Das ist das Problem - ich denke bei anderen Sorten ist es ähnlich - es ist nicht drin was drauf steht.

P.S. im Boga gibt (oder gab) es ein herrliches Exemplar der ´Primavera´.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Frank am 27. Februar 2012, 21:13:16
gerade habe ich eine kopfhohe sehr hübsch blühende 'primavera' für noch knapper 40 euronen nicht gekauft. ::)
Warum nicht? Ich hätte sie Dir bei Nichtgefallen sofort abgenommen, ´Primavera´ versuche ich schon lange zu bekommen, bisher vergeblich.

Ich auch :D :D :D - auch wenn Dein Nick eher eine Zwergenform als "kopfhoch" suggeriert ;D ;) :-X ;D - ich finde die Größe geradezu geschenkt! (es muß ja nicht 1,93 sein wie bei mir... ;D 8))

PS an alle Vorposter zur Düngung: Das hat weitergeholfen :-* :D :-* , auch wenn ich grob gedüngt hatte (wegen der Unterpflanzung). Ich muß wohl noch etwas gezielter und mir etwas mehr ran...!

LG Frank
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 27. Februar 2012, 22:12:40
Ich denke, jeder von euch, war irgendwann in der Situation in einem Gebiet Anfänger zu sein ...


ach, auf so vielen Gebieten! ;) :D Beobachten, abwarten, Erfahrung machen und schließlich Ausdauer und Geduld haben hat immer geholfen. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Viridiflora am 27. Februar 2012, 22:25:46
Vor einiger Zeit war die Farbe von "Strawberries and cream" hier ein Thema. Ich habe folgende Beobachtung beizutragen: Als ich den Strauch in der belgischen Baumschule abholte, hatte ich echte Zweifel, dass es die richtige Sorte ist, denn die Farbe war ziemlich einheitlich orange- bräunlich. :-\ Nach ca. zwei Stunden Fahrt im warmen Auto hat sich die Farbe allerdings dramatisch verändert. Die Blüten zeigten jetzt sehr wohl das so heissbegehrte Farbspiel. :D 8)
Sobald der Container wieder nach draussen in die Kälte kam, wechselten die Blüten wieder auf orange- bräunlich. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 27. Februar 2012, 22:26:42
Meine steht noch drinnen! 8) ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 27. Februar 2012, 22:27:34
dann warte ich auf wärmeres Wetter. Morgen sagt GG.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Viridiflora am 27. Februar 2012, 22:31:02
Meine steht noch drinnen! 8) ;)

Und - wie ist die Farbe?!? Sahnig? ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 28. Februar 2012, 07:13:14
Meine steht noch drinnen! 8) ;)

Und - wie ist die Farbe?!? Sahnig? ;D

Na, wie Erdbeeren mit Sahne nach einigen Tagen Zimmertemperatur halt aussehen ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 28. Februar 2012, 07:40:56
das klingt nun wieder eher suboptimal... ::)

jedenfalls bin ich heute einigermaßen zufrieden, mich gestern zurückgehalten zu haben - mir ist tatsächlich zusammen mit dem grundsätzlich interessierten gg kein guter platz für einen ausladenden und schattenspendenden großstrauch eingefallen... mistmist... ich muss aber einen finden! :o :P ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 28. Februar 2012, 07:44:27
Erdbeeren mit Sahne jeden Tag wieder frisch zubereitet sieht immer wieder köstlich aus, nur kein Neid! ;D :D Ich bin sehr froh, dass ich dieses Juwel endlich habe, Dank einer lieben Forumsfreundin :-. Heute wird er in die Erde kommen, denn der Boden ist offen. Ehrenplatz selbstverständlich!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 28. Februar 2012, 08:01:55
Erdbeeren mit Sahne jeden Tag wieder frisch zubereitet sieht immer wieder köstlich aus, nur kein Neid! ;D :D Ich bin sehr froh, dass ich dieses Juwel endlich habe, Dank einer lieben Forumsfreundin :-. Heute wird er in die Erde kommen, denn der Boden ist offen. Ehrenplatz selbstverständlich!

Das tönt ja sehr gut, gibts bald ein paar Bilderchen davon, Irisfool?

Hier sind die drei tollen Zauberer auch wieder in "neuer" Frische am Blühen, keine Nachwirkungen von Sibirien. Arnold Promis, Diane und Aphrodite. Der Duft wabert schon ganz fein durch die Luft bei über 10 Grad. 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 28. Februar 2012, 08:06:45
Nächstes Jahr mit Sicherheit. Da durch den strengen Frost auch die meisten Blüten befroren braun waren, kamen im GH nur noch ein paar Nachzügler, aber die waren 1. Sahne! 8). Nun schiebt er schon winzige Triebspitzen und muss ganz nötig aus dem GH, da wird es nun eindeutig zu warm ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 28. Februar 2012, 08:17:36
... ´Primavera´ versuche ich schon lange zu bekommen, bisher vergeblich.

pssst: gerade habe ich kleinere 'primavera' bei horstmann im shop entdeckt. 8) ;) ob das aber richtige sind, kann ich nicht sagen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 28. Februar 2012, 08:46:00
Hm, was hier nicht erschöpfend beantwortet wurde?

Ich (Gehölz-Halb-Anfänger) habe eingesehen, dass eine Hamamelis ein Waldrandgehölz ist, es nicht knochentrocken mag und sich gelegentlich über eine Düngergabe freut.

Was bitte soll man sonst noch sagen? Verkomplizieren bis zum gehtnichtmehr? Eine Hamamelis ist ja nicht das EU-Budget.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 28. Februar 2012, 09:33:45
Was bitte soll man sonst noch sagen? Verkomplizieren bis zum gehtnichtmehr? Eine Hamamelis ist ja nicht das EU-Budget.

Dann schau mal wieviele Rosisten hier vertreten sind. ;)

Da spielen neben der Kultur ganz andere Dinge eine Rolle, Farbnuancen, Seltenheitswert, Gierfaktor und vieles andere mehr und schnell nimmt die Entscheidungsfindung das Ausmaße einer grichischen Tragödie an. 8)
Aischylos hätte bestimmt seine Freude daran! ;D ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 28. Februar 2012, 09:36:13
Ja - die Gierfaktoren seh ich ein (will ja selber eine orange-rote kaufen und weiss noch nicht welche) - aber die grundlegenden Bedingungen, die Hamamelis brauchen, sind doch schnell erklärt?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 28. Februar 2012, 09:45:03
Ja, das sehe ich auch so. :)

...und was die Sortenauswahl angeht, hilft ein Besuch in einem der Botanischen Gärten oder bei einer Spezialgärtnerei oder noch besser, zur Blütezeit im Arboretum Kalmthout! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 28. Februar 2012, 09:47:37
Ich häng mich mal mit einer Frage dran - eventuell ist ja die vorab diskutierte Düngerfrage hier auch relevant.

Im Vorgarten steht bei uns eine recht große Diane (ca. 3 m hoch, nur ca. 2 m breit, weil in ca. 1 m Höhe leicht zusammengebunden) im Moorbeet, automatisch bewässert an der Nordwestseite, mit Rhodo-Langzeitdünger gedüngt. Sie wächst gut und blüht jedes Jahr - allerdings immer nur in der unteren Hälfte - die jüngeren/höheren Triebe sind oben mind. 1,5 m ohne Blüten.

Von den gelben Sorten sehe ich immer Fotos mit Blüten 'von Kopf bis Fuß' - schaffen das die roten Sorten auch? Habe ich ein Kulturproblem oder ist das einfach eine sortenspezifische Laune?

LG
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 28. Februar 2012, 09:53:54
Vielleicht zu viel Dünger? ???

Hamamelis blühen am besten an den Seitentrieben, Triebe die einen starken Längenwuchs zeigen, müssen sich erst verzweigen um Blüten anzusetzen, evtl. liegt es am hochbinden?! Hamamelis wächst ja eigentlich eher breit als hoch, daher hab ich ja auch schon des öfteren darauf hingewiesen, das genügend Platz eingeplant werden muss. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 28. Februar 2012, 10:03:56
Vielleicht zu viel Dünger? ???

Hamamelis blühen am besten an den Seitentrieben, Triebe die einen starken Längenwuchs zeigen, müssen sich erst verzweigen um Blüten anzusetzen, evtl. liegt es am hochbinden?! Hamamelis wächst ja eigentlich eher breit als hoch, daher hab ich ja auch schon des öfteren darauf hingewiesen, das genügend Platz eingeplant werden muss. ;)

Dünger lt. Packung (der Untergrund unter dem Moorbeet ist sehr durchlässig - deswegen Langzeitdüngerperlen - die werden nicht sofort wieder ausgewaschen) - allen anderen gefällts, das Wachstum ist ja auch gut. ???

Die Sorte wächst nicht eher breit als hoch - deswegen wurde sie ausgewählt. Das Zusammenbinden führt lediglich zu einem etwas geringeren Umfang im untersten Bereich, der die Pflege des Beetes erleichtert, Platz ist grundsätzlich genug. Im unteren Bereich - wo sie leicht zusammengebunden ist, blüht sie überreich.

LG
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 28. Februar 2012, 10:18:51
Hamamelis blühen am besten an den Seitentrieben, Triebe die einen starken Längenwuchs zeigen, müssen sich erst verzweigen um Blüten anzusetzen

Man kann die Langtriebe von Hamamelis einkürzen, um eine dichtere Verzweigung zu erzielen.

Michael Buffin beschreibt das in seinem Buch "Winter-flowering shrubs". Er empfiehlt, einen solchen Schnitt erst an Pflanzen vorzunehmen, die schon weitgehend die vorgesehene Endhöhe erreicht haben. Geschnitten werden kann prinzipiell zu jeder Jahreszeit, er empfiehlt zu schneiden, nachdem die Pflanze voll ausgetrieben hat. Etwa Ende Juni dürfte ein guter Zeitpunkt sein.

Beim Schneiden sollte man darauf achten, dass man nicht allzu viele nach innen wachsende Triebe stehenlässt.

Der Schnitt kann relativ stark ausfallen: "The annual pruning of witch hazels involves the pruning of each vegetative shott back to within two or three buds of the flowering wood."
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 28. Februar 2012, 10:28:16
Hamamelis blühen am besten an den Seitentrieben, Triebe die einen starken Längenwuchs zeigen, müssen sich erst verzweigen um Blüten anzusetzen

Man kann die Langtriebe von Hamamelis einkürzen, um eine dichtere Verzweigung zu erzielen.

Michael Buffin beschreibt das in seinem Buch "Winter-flowering shrubs". Er empfiehlt, einen solchen Schnitt erst an Pflanzen vorzunehmen, die schon weitgehend die vorgesehene Endhöhe erreicht haben. Geschnitten werden kann prinzipiell zu jeder Jahreszeit, er empfiehlt zu schneiden, nachdem die Pflanze voll ausgetrieben hat. Etwa Ende Juni dürfte ein guter Zeitpunkt sein.

Beim Schneiden sollte man darauf achten, dass man nicht allzu viele nach innen wachsende Triebe stehenlässt.

Der Schnitt kann relativ stark ausfallen: "The annual pruning of witch hazels involves the pruning of each vegetative shott back to within two or three buds of the flowering wood."

Das klingt interessant - danke für den Tip. Nachdem die Pflanze sehr groß ist, werde ich das in der kommenden Saison mal probieren (an einer der nicht so einsichtigen Stellen im hinteren Bereich).

LG
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: gartenstolz am 28. Februar 2012, 16:22:06
Hallo Experten, hier bin ich wieder mit meinen Nachfragen.
Ich hoffe, ich konnte euch wirklich klar machen, dass ich hier nichts Böses will - ich hatte einfach gedacht. dass meine Feststellung, dass ich gerne noch etwas warten würde, nachdem doch sehr unterschiedliche Antworten zum geeigneten Standort der Zaubernuss gegeben wurden, so begriffen worden wäre, dass ich noch auf weitere Vorschläge warte, um Klarheit zu erhalten.
Ich denke nun, dass der Standort im Vorgarten evtl. doch der beste ist, vor allem stehen dort auch schon Rhododendren.
Was mir allerdings noch zu schaffen macht,ist die Fraqe, ob der Platz für den Flachwurzler (80 cm Beetbreite) ausreicht und ob ich ihn unterpflanzen kann. Dazu hat sich noch niemand geäußert.
Danke an alle, die mich genauer in das Forumsverhalten, sprich die "Nachhaltigkeit" eingeführt haben - und ich hoffe, dass ihr mir meine Kritik nicht nachtragt.
LG gartenstolz
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 28. Februar 2012, 16:26:23
Nach unten ist aber schon noch Erdreich, oder?

Auch Flachwurzler gehen mit den Wurzeln nach unten, wenn sie seitlich auf Widerstand stoßen.

Ich würde eine Zaubernuss nicht unterpflanzen auf so einem schmalen Beet. Lieber eine kleine Baumscheibe mit (ausnahmsweise) Rindenmulch oder Lauberde.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: RosaRot am 28. Februar 2012, 16:28:38
Keinen Bodendecker darunter? Epimedium oder so etwas, dass dann nach der Hamamelis blüht und eine schöne Blattkuppel bildet?
So würde ich sicher vorgehen und so habe ich es mit der im vorigen Jahr gepflanzten Hamamelis vor, da sind sowieso ringsum Bodendecker.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Katrin am 28. Februar 2012, 16:34:54
Wenn man gießt, ginge es bestimmt und man könnte ja ganz kleine, zarte Bodendecker nehmen, Tiarella, Maianthemum bifolia oder Adiantum vernustum.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 28. Februar 2012, 16:37:14
Es wäre versuchenswert. Allgemein heißt es, dass die Hamamelis keine Wurzelkonkurrenz mag.
Andererseits wachsen die "wild" ja auch in Gemeinschaft mit Stauden und Unterwuchs.

Ich hab um meine jungen Hamamelis kleine unbewachsene Baumscheiben von etwa 60 cm, wo ich nur mulche. Zumindest bis die Dinger mal größer sind. Primeln, Schneeglöckchen und so Kleingedöns mal ausgenommen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: gartenstolz am 28. Februar 2012, 18:05:01
Ja, nach unten ist Erdreich genug ;D.
Ich würde aber sehr gerne die jetzt im Vorfeld der Tamariske Unterpflanzung mit Ceratostigma plumgaginoides beibehalten. Ich liebe diesen Blauton und die späte Blütezeit, außerdem bildet sie eine wunderschöne Kombination mit dem etwas weiter entfernt stehedum spectabilis und dem Pennisetum. Außerdem genießen die Krokusse im Frühling so höchste Aufmerksamkeit.
Soll ich es wagen? Was leidet eher? Die Zaubernuss oder die Unterpflanzung?
Weiter weg - hin zu den Rhododendren hab ich als Unterpflanzung Epimedium grandiflorum 'Lilofee' und Akeleien und diverse Geranium-Arten ( z.B. G. renardii): Das Beet ist lang, aber eben ziemlich schmal.
Grüße gartenstolz
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 28. Februar 2012, 20:57:09
Wenn Du eine schmale Sorte aussuchst, kann ich mit das gut vorstellen, aber die meisten Hamamelis haben einen schirmförmigen Wuchs, den man nur mit wenig Schnittmaßnahmen behindern sollte.

Ich persönlich finde die Baumscheibe muss dem späteren Kronendurchmesser entsprechen, das finde ich optisch am ansprechendsten. :)

Was die Unterpflanzung betrifft, hätte ich keine Hemmungen, die ausgewählten Pflanzen sollten nur mit dem Wurzeldruck klarkommen können, der Rest ist geschmacksache. Entweder zur Blütezeit eine harmonische Unterstützung aus Eranthis, Cyclamen coum, Galanthus, Crocus und anderen Frühblühern oder im Herbst, mit der beginnenden Laubfärbung harmonierende Pflanzen, wie der genannte Bleiwurz, Herbstanemonen, Oktobersteinbrech, Chrysanthemen, Cyclamen hederifolium und andere.

Schlechte Erfahrungen habe ich mit Clematis gemacht, die ich in eine Hamamelis hineinwachsen lies, das mochte die Zaubernuss gar nicht.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 28. Februar 2012, 21:04:52
Schlechte Erfahrungen habe ich mit Clematis gemacht, die ich in eine Hamamelis hineinwachsen lies, das mochte die Zaubernuss gar nicht.

In meiner H. 'Orange' wächst ohne Beanstandung eine Clematis 'Royal Velours', die mit ihren späten Büten im Herbst im Gegenlicht einen herrlichen Kontrast zum goldgelben Herbstlaub der Zaubernuss bietet.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 28. Februar 2012, 21:12:02
Meine 'Pallida' mochte es gar nicht! So unterschiedlich sind die Erfahrungen! ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 28. Februar 2012, 21:23:21
Und meine H. 'Sunburst' hat erfolgreich drei Mal die Anpflanzung einer Clematis auch bei ihr verhindert...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: RosaRot am 28. Februar 2012, 21:30:34
Ja, nach unten ist Erdreich genug ;D.
Ich würde aber sehr gerne die jetzt im Vorfeld der Tamariske Unterpflanzung mit Ceratostigma plumgaginoides beibehalten. Ich liebe diesen Blauton und die späte Blütezeit, außerdem bildet sie eine wunderschöne Kombination mit dem etwas weiter entfernt stehedum spectabilis und dem Pennisetum. Außerdem genießen die Krokusse im Frühling so höchste Aufmerksamkeit.
Soll ich es wagen? Was leidet eher? Die Zaubernuss oder die Unterpflanzung?
Weiter weg - hin zu den Rhododendren hab ich als Unterpflanzung Epimedium grandiflorum 'Lilofee' und Akeleien und diverse Geranium-Arten ( z.B. G. renardii): Das Beet ist lang, aber eben ziemlich schmal.
Grüße gartenstolz


Ceratostigma plumbaginoides ist robust genug um das auszuhalten, ist überhaupt eine Idee, ich habe welche umzusiedeln. Wagen würde ich auf jeden Fall. Wenn es nicht funktioniert überlegst Du etwas anderes...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 28. Februar 2012, 21:37:14
Nach unten ist aber schon noch Erdreich, oder?

Auch Flachwurzler gehen mit den Wurzeln nach unten, wenn sie seitlich auf Widerstand stoßen.

Ich würde eine Zaubernuss nicht unterpflanzen auf so einem schmalen Beet. Lieber eine kleine Baumscheibe mit (ausnahmsweise) Rindenmulch oder Lauberde.

Meine Zaubernuss ist seit Jahren mit Euphorbia amygdaloides var. robbiae unterpflanzt, ohne dass sie mir das übel genommen hat. Es steht auch noch ein alter Horst Wurmfarn und eine Hosta crispula im Wurzelbereich. Dass man sie nicht unterpflanzen kann, halte ich für ein Gerücht.

Zum Schnitt: In der Baumschule wird der vorjährige Austrieb im Frühjahr eingekürzt, um die Verzweigung zu fördern. Hier gibt es ohnehin eigentlich keinen Blütenansatz. Bei mir im Garten habe ich letztes Jahr untere, waagerechte Zweige komplett herausgeschnitten, die der Unterpflanzung im Wege waren. Der Strauch hat sich bis jetzt noch nicht bei mir beschwert.

Speziell gedüngt habe ich bislang noch nicht. Zu viel Stickstoff wird wahrscheinlich ohnehin auf Kosten des Blütenansatzes gehen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 29. Februar 2012, 01:49:47
ganz kurz mal, ich glaube ich hab schon mal gefragt, finde es aber nimmer, die am kleinsten bleibende der orangenen Sorten ist? (ich mein jetzt so Farben wie Aphrodite z.B. oder Jelena)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 29. Februar 2012, 06:06:06
richtig klein (und orangeblühend) ist 'quasimodo', niedrig aber wohl recht breit wachsend 'harry'.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 29. Februar 2012, 06:36:22
witch hazel live ticker: heute zum frühstück eine 'wiero' gekauft... ::) 8)




:D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 29. Februar 2012, 07:36:42
Zur Unterpflanzung: hier wächst Haselwurz, die kleine rot blühende Heuchera-Wildform(?) und Efeu drunter - alles nicht gepflanzt sondern mit der Zeit aus der Umgebung in den Wurzelbereich eingewandert.
Auf den Wuchs hat es keine negativen Auswirkungen - auch die Blüte war, als die Baumscheibe nur von Rindenmulch bedeckt war, nicht üppiger.

LG
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 29. Februar 2012, 07:54:23
witch hazel live ticker: heute zum frühstück eine 'wiero' gekauft... ::) 8)




:D

Na, das nenn ich konsequent ;D

Wiero ist die mit der hellen Blütenmitte, oder?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 29. Februar 2012, 08:33:57
hellgelb mit grünem kelch... also wohl leicht zu verwechseln mit einer kornelkirsche... *seufz* :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 29. Februar 2012, 08:40:18
Na, das nenn ich konsequent ;D ...

:-[

dabei wollte ich doch sooo gerne eine richtig leuchtend zweifarbige, knallig indischgelb mit zinnoberrot... aber nach all den vielen tooodlangweiligen katalogbildern von quietschforsythiengelben oder falllaubrostroten zaubernüssen konnte ich einfach nicht anders... :-X 8) ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 29. Februar 2012, 11:03:51
Warum hast du keine Cornus mas bestellt? Da gibts noch Früchte gratis dazu ;)

Aber "Wiero" würde mir auch gefallen, eben durch dieses "leuchtende hellgelb".

Ich pflanze keine Hamamelis mehr. Außer vielleicht Rochester, wenn sie mir begegnen würde ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 29. Februar 2012, 11:16:40
'Rochester' begegnet dir hier. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 29. Februar 2012, 11:20:23
'Rochester' begegnet dir hier. ;)

Wenn dort alle Angaben so 'korrekt' sind, wie die Wuchshöhen, würde ich eher nichts bestellen.

LG
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 29. Februar 2012, 11:34:39
was hast du gegen die wuchshöhen einzuwenden?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 29. Februar 2012, 11:36:49
Tja, die Wuchshöhen - da wird bei Gehölzen meist untertrieben. Manche holländischen Anbieter neigen da geradezu zur "Verzwergung" einiger Pflanzen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 29. Februar 2012, 11:41:37
richtig klein (und orangeblühend) ist 'quasimodo', niedrig aber wohl recht breit wachsend 'harry'.
"Quasimodo" bleibt zwar klein, aber entsprechend winzig sind auch die Blüten, 8mm im Durchmesser mit 5mm Petalenlänge. Dafür hat sie einen tollen Duft mit leichter Maiglöckchennote (für meine Nase). Also etwas für den direkten Beetrand, umhüllt von Schneeglöckchen...
"Harry" macht mir Sorgen, die Sorte vergreist unheimlich schnell schon direkt über der Veredelungsstelle. Weil ich dachte das sei Zufall habe ich vergangenes Jahr noch ein zweites Exemplar gekauft, leider macht auch diese Veredelung keine Anstalten zu verwachsen, und die Edelsorte kümmert vor sich hin. Das hat dann auch noch zur Folge, dass die Unterlage unheimlich vital bleibt und ich nur am Entfernen der Wildtriebe bin. Ich werde den Platz wieder freigeben :-\
Es eignen sich wohl nicht alle Sorten zur Vermehrung durch Veredeln, im Fall von "Harry" besonders schade, da die pfirsichfarbenen, sehr breiten und glatten Petalen wunderschön sind :'(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 29. Februar 2012, 11:43:46
Tja, die Wuchshöhen - da wird bei Gehölzen meist untertrieben...

die geben eben die durchschnittliche höhe an, bevor das viiiel zu groß gewordene teil im schmalen vorgarten wieder gerodet - oder mindestens auf gardemaß gestutzt wird. :-X
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 29. Februar 2012, 11:46:57
@ lenchen: hast du schon abmoosen versucht, oder stecklinge? geht das wohl bei hamamelis?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 29. Februar 2012, 11:58:47
eine platz-, aber auch geldfrage... und vor allem was tue ich dann mit 'amethyst' und 'moonlight'?! :-X ;D
"Amethyst" wäre von der Wuchsform perfekt für deinen Garten, sie wächst sehr schmal und aufrecht. Von der Blüte her nicht so der Knaller, ein gedecktes, total dumpfes Violett. Noch dringlicher als bei den roten Blüten braucht diese Sorte einen wirklich weißen Hintergrund. Ich habe sie blöderweise vor einem dunkelbraunen Holzzaun gepflanzt, sie geht komplett unter. Umpflanzen möchte ich nicht mehr, da sie schon 2m groß und komplett unterpflanzt ist, aber was würde ich sie in der Ecke liebend gerne gegen "Primavera" tauschen ;D

Von den gelben Sorten (habe selbst keine Gelbe) ist "Primavera" jedenfalls mein Favorit. Der Kontrast dieser leuchtend granatroten Blütenmitte verlaufend zum Gelb der Petalen ist so schön! Wenn ich noch einen passenden Platz finde werde ich mir eine zulegen.

Im Foerster-Garten in Potsdam fasziniert mich immer Hamamelis "Zuccariniana".
Zart hellgelbe Blüten (spätblühend) und vom Wuchs her auch passend für deinen kleinen Garten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 29. Februar 2012, 12:01:09
@ lenchen: hast du schon abmoosen versucht, oder stecklinge? geht das wohl bei hamamelis?
Nee, dafür fehlt mir leider jegliches Talent. Ich bin schon froh wenn gesteckte Johannisbeeren wurzeln :P
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 29. Februar 2012, 12:12:45
"Amethyst" wäre von der Wuchsform perfekt für deinen Garten, sie wächst sehr schmal und aufrecht.

gut zu hören. 8) :-X

Zitat
Von den gelben Sorten (habe selbst keine Gelbe) ist "Primavera" jedenfalls mein Favorit. Der Kontrast dieser leuchtend granatroten Blütenmitte verlaufend zum Gelb der Petalen ist so schön! Wenn ich noch einen passenden Platz finde werde ich mir eine zulegen.

Im Foerster-Garten in Potsdam fasziniert mich immer Hamamelis "Zuccariniana".
Zart hellgelbe Blüten (spätblühend) und vom Wuchs her auch passend für deinen kleinen Garten.

schlecht zu hören! :o 'primavera' (jedenfalls vielleicht) habe ich nicht und 'zuccariniana' noch gar nicht gekauft... ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 29. Februar 2012, 12:23:44
was hast du gegen die wuchshöhen einzuwenden?

Meine Diane müßte wohl drei Jahre rückwärts wachsen, um die angegebenen 2 m zu erreichen. Daher halte ich die Angaben schlicht für falsch - aber Gehölze von der Dimension einer Hamamelis lassen sich wohl schlechter an den Mann bringen, wenn man hier die Wahrheit schreibt.

LG
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 29. Februar 2012, 12:30:23
Gestern im Gartenmarkt begegnete mir die Sorte "Aurora". Absolut beeindruckend vom Duft und enorm lange (ca. 3cm), zweifarbige Petalen :o

Die Veredelungsstellen der zwei Exemplare hielten mich allerdings vom Kauf ab, jeder Obstbaum ist weniger lieblos gepfropft. Da die Veredelungsstellen ja normalerweise sichtbar sind sollte schon auf vernünftig gewachsene Unterlagen veredelt werden. Gerade bei hochpreisigen Pflanzen wie Hamamelis.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 29. Februar 2012, 12:32:46
Weiß jemand, ob man Hamamelis mit Erfolg so tief pflanzen könnte, dass die Veredelungsstelle unter die Erdoberfläche kommt?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 29. Februar 2012, 12:39:47
... mit Erfolg ...

du meinst, dass sie sich mit der zeit auf eigene wurzeln stellt? laut netzrecherche geht abmoosen/absenken, bei jungpflanzen könnte es vielleicht gut gehen...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Lenchen am 29. Februar 2012, 12:51:48
Weiß jemand, ob man Hamamelis mit Erfolg so tief pflanzen könnte, dass die Veredelungsstelle unter die Erdoberfläche kommt?
Das wäre manchmal ein Segen ;D
Bei meinen beiden "Harrys" befinden sich die Veredelungsstellen ca. 5cm über der Erde. Trotzdem sprießen die Wilddtriebe unterhalb der 5cm wie irre, nicht auszudenken, wenn die auch noch Erdkontakt hätten...

Liebhaber der orange-kupferigen Töne kann ich übrigens "Fire Blaze" noch sehr ans Herz legen. Sehr schöner Duft, glatte und leuchtende Petalen, schön gleichmäßiger Wuchs, helle, glatte und silberige Rinde...ich mache demnächst mal ein Foto.
Nachtrag: als besonders positiv erwies sich auch in diesem Jahr wieder, dass die Blüte erst nach dem Starkfrost startete.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 29. Februar 2012, 13:27:25
'Rochester' begegnet dir hier. ;)

Wenn dort alle Angaben so 'korrekt' sind, wie die Wuchshöhen, würde ich eher nichts bestellen.

LG

Hmm, Rochester ist auch keine neue Sorte. Eher eine der ersten :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 29. Februar 2012, 13:58:56
Allerdings ist sie hierzulande nicht sehr verbreitet.

Aber derlei Angaben müssen dich doch nicht stören bzw. vom Kauf abhalten. Höchstens Bedenken, ob die Sorte richtig gekennzeichnet ist oder ob man etwas Anderes untergeschoben bekommt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 29. Februar 2012, 14:04:18
Ich würde mich über Fotos (Blüten und/oder Habitus) freuen ... könntet Ihr Eure Schätze vielleicht herzeigen? *bettel*
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 29. Februar 2012, 14:39:59
oh ja, das vermisse ich auch schon die ganze zeit! zeigt her eure hexenhaseln! ;)

[size=0]ich will jetzt! sofort! urlaub und mehr geld und einen größeren garten! :o dann führe ich von baumschule zu baumschule... :P [/size]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 29. Februar 2012, 16:46:48
richtig klein (und orangeblühend) ist 'quasimodo',
Ich hab ein etwas aelteres Exemplar in Bad Zwischenahn gesehen: klein ist der ja, aber die Bluetenfarbe gefiel mir gar nicht: eher (schmutzig) braun als orange und praktisch keine Fernwirkung. Der Duft war stark und angenehm.
Bei mir kaeme er ins "Gebuesch", zum Riechen aber nicht Sehen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 29. Februar 2012, 16:56:11
Allerdings ist sie hierzulande nicht sehr verbreitet.

Aber derlei Angaben müssen dich doch nicht stören bzw. vom Kauf abhalten. Höchstens Bedenken, ob die Sorte richtig gekennzeichnet ist oder ob man etwas Anderes untergeschoben bekommt.

Bei diesem Anbieter bleiben die alten Blätter über Winter an der Pflanze. So eine Rochester mag ich nicht ;)

Falls das wirklich typisch für die Sorte ist, dann muss ich doch die Erdbeersahne wollen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 29. Februar 2012, 17:14:46
... zum Riechen aber nicht Sehen.

ein wahrhaft quasimodales schicksal... ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: schalotte am 29. Februar 2012, 21:29:56
Ich würde mich über Fotos (Blüten und/oder Habitus) freuen ... könntet Ihr Eure Schätze vielleicht herzeigen? *bettel*
bitteschön
ein hamameliszwerg arnold, das Versprechen


hamamelszwerg

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 01. März 2012, 00:19:16
die Strawberries & Cream sah heute bei etwas wärmeren Temperaturen rostbraun bis lehmfarben aus. Immer noch keine echte Freude und absolut keine Verbesserung gegenüber Jelena.

Meine Gartenstippvisite hatte einen besonderen Ausdruck für das Gerät mit dem die Veredelungsstelle bearbeitet worden ist. Die Stelle sieht jetzt aus wie eine Spaltpfropfung. Sehr unauffällig.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 01. März 2012, 07:10:56
die Strawberries & Cream sah heute bei etwas wärmeren Temperaturen rostbraun bis lehmfarben aus. Immer noch keine echte Freude und absolut keine Verbesserung gegenüber Jelena.


hmmm, also auch keine "Strawberries & Cream", Mist :(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 01. März 2012, 07:22:58


Hamamelis Amethyst W.jpg



Die Farbe dieser Hamamelis kann man nicht als leuchtend bezeichnen, daher habe ich sie vor eine Eibenhecke gesetzt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 01. März 2012, 07:24:30
Und welche leuchtet nun ganz von alleine, ohne Gegensonne und dunklem Hintergrund? ???
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 01. März 2012, 07:26:07
alle gelben. ;)

@ elfriede: ich finde 'amethyst' (aka purple seedling) dennoch sehr interessant - was zum ganz genau hinschauen. :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 01. März 2012, 07:32:23
Eine Hamamelis mit gelber Blüte leuchtet immer. Bei den anderen kommt es schon auch auf die Blütenfülle an, eine reich blühende Hmamelis wird überall auffallen.
Wie immer bei Pflanzungen kommt man auch bei den Hamamelis nicht um die eigenen Erprobung umhin.

@zwerggarten, sie ist ein Schmuckstück, ich liebe sie. Daher steht sie auch nur einen Meter neben dem Gehweg, damit ich sie immer bewundern kann :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 01. März 2012, 07:33:01
Leider kein Habitus-Foto auf die schnelle Griffbereit, dafür eines der Blütenfarbe (Foto ist sehr realistisch - die Farbe ist wirklich sattes leuchtendes Rot).

Hamamelis 'Diane'

LG
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 01. März 2012, 07:58:45
'Jelena' wächst unter hohen Koniferen, bekommt daher nur Morgen- und Abendsonne.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 01. März 2012, 08:47:22
'Jelena' wächst unter hohen Koniferen, bekommt daher nur Morgen- und Abendsonne.

Die sieht herrlich aus, auch etwas ähnlich wie Aphrodite.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 01. März 2012, 08:48:56
Bei blauem Himmel wars gerade richtig, die Zaubernüsse zu fotographieren.

Arnold Promice, schon seit 7 Jahren im Garten. Jedes Jahr zeigt er einen schöneren Blütenschmuck:
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 01. März 2012, 08:49:20
Blüte:
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 01. März 2012, 08:50:32
Hier die rote Diane, letztes Jahr gepflanzt und blüht schon sehr schön:
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 01. März 2012, 08:51:00
Blüte:
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 01. März 2012, 08:53:42
Die drei stehen in einer Reihe, zuerst gelb, dann rot und am Ende die zweifärbige Aphrodite, auch letztes Jahr gepflanzt. Auch bei ihr bin ich sehr zufrieden mit ihren Blüten.
Der Duft kann ich nicht so ganz unterscheiden. Es duften alle angenehm.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 01. März 2012, 08:54:10
Blüte:
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 01. März 2012, 08:55:46
Danke, danke, danke! Wundervolle Fotos!

Die Diane ist ja eine Wucht :D und die leuchtenden Gelben ... ich glaube, das wird bei mir keine entweder-oder-Frage. (Dabei hab ich leider kaum Schattenplätzchen.)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 01. März 2012, 09:13:35
die wollen ja nicht unbedingt schattenplätzchen, sondern ertragen lichten schatten. und machen welchen. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: macrantha am 01. März 2012, 09:17:25
Hm - Deine Aphrodite sieht aber verdächtig gelb aus. Liegts vielleicht nur an der Aufnahme?
Eigentlich sollte sie ein ganz klares, leuchtendes "mandrarinenorange" haben.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 01. März 2012, 09:57:01
Hm - Deine Aphrodite sieht aber verdächtig gelb aus. Liegts vielleicht nur an der Aufnahme?
Eigentlich sollte sie ein ganz klares, leuchtendes "mandrarinenorange" haben.

 ???

Meinst Du sie stimmt nicht? ???

Aphrodite

Das vierte Bild rechts im Link, ist auch etwas gelber und dann noch ein paar dazwischen.
Vielleicht wird sie noch etwas mandarinenoranger wenn sie etwas reifer ist?!
Ich meine mich zu erinnern, dass sie beim Kauf sehr wohl an den Fäden etwas mehr oranger war.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 01. März 2012, 09:58:24
Danke, danke, danke! Wundervolle Fotos!

Die Diane ist ja eine Wucht :D und die leuchtenden Gelben ... ich glaube, das wird bei mir keine entweder-oder-Frage. (Dabei hab ich leider kaum Schattenplätzchen.)

Ja, gell, Martina, so eine tolle Farbe.
Ich hatte mal eine unter diesem Namen, aber ihr Rot war immer nur ein schmutziges Braun, gar nichts schönes. Ich habe sie dann verschenkt, so gefällt mir die Diane auch!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 01. März 2012, 10:16:36
Die Diane ist ja eine Wucht

Die Farbe ist nur stabil, wenn sie nicht zu sonnig steht (sonst ist sie bäunlich rostrot, im Verblühen hat sie diese Farbe aber bei den beiden Exemplaren, die ich live kenne, immer).

LG
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Paulownia am 01. März 2012, 10:30:07
H. Westerstede.Alle blüten haben die -19 Grad gut überstanden. Jetzt leben sie richtig auf.
Standort halbschattig
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 01. März 2012, 10:42:19
Die Diane ist ja eine Wucht

Die Farbe ist nur stabil, wenn sie nicht zu sonnig steht (sonst ist sie bäunlich rostrot, im Verblühen hat sie diese Farbe aber bei den beiden Exemplaren, die ich live kenne, immer).

LG

Sie steht praktisch am gleichen Ort, nur zwei Meter weiter weg als ihre quasi Vorgängerin und hat 3/4 Tag Sonne. Es war wahrscheinlich eine andere Sorte.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 01. März 2012, 12:53:54
ich glaube, das wird bei mir keine entweder-oder-Frage. (Dabei hab ich leider kaum Schattenplätzchen.)

Deshalb hab ich meine "ineinander" gepflanzt, vielleicht 60 cm Abstand voneinander. So verstärkt sich das Orange der Aphrodite und das Hellgelb der falschen Arnold Promise. Und ich hab 2 Pflanzen an einer Stelle untergebracht.

Allerdings weiß ich nicht, wie sich das (beide zusammen) Gehölz im Alter entwickelt.

Marcir, die Diane ist echt super getroffen ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 01. März 2012, 13:26:57
Und welche leuchtet nun ganz von alleine, ohne Gegensonne und dunklem Hintergrund? ???
Von den richtig Roten hatte Feuerzauber in Bad Zwischenahn die beste Fernwirkung bei vor dem ueblichen diffusen Hintergrund- richtig leuchtend!.
Waechst leider betont in die Breite.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 01. März 2012, 13:30:35
Ich denke, man muss sich die Dinger echt mal in Natura anschauen. Jedes Foto schaut anders aus ???

Und wenn man sich mal entschieden hat, dann hat die Sorte irgendeinen andern Fehler :P

Naja, bald ist ja Raritätenbörse im Frankfurter Palmengarten, freu ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: MauerBlümchen am 01. März 2012, 16:47:37
Ich bitte um kleine Entscheidungshilfe:
Wir suchen eine (hell-)gelbblühende Zaubernuss. In der Auswahl sind bisher
1.) H. `Arnold Promise`
2.) H. `Westersteede`
3.) H. `Primavera`
4.) ?

laut Anbieter unterscheiden sie sich kaum in Färbung, Wuchshöhe:

http://www.pflanzenhof-schachtschneider.de/index.html?trc=gQeeF1kYF0N1qQu8&blvon=401&ac12002=&wkid=-1&remwk=-1&j=grpselect&w1=12

Duft und Herbstfärbung, nicht zu breiter Wuchs wäre schön.
Für welche würdet ihr euch entscheiden?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 01. März 2012, 17:13:30
Unter den drei genannten wäre meine Wahl ganz klar 'Arnold Promise'. Sie wächst vasenförmig mit aufstrebenden Trieben, hat duftende Blüten und eine sehr schöne, orangefarbene und rote Herbstfärbung.

Jedenfalls bei mir. Andere berichten über dezente Herbstfärbung und fehlenden Duft - vermutlich gibt es da das übliche Durcheinander, dass man nicht immer die Sorte bekommt, die es laut Etikett sein soll.

Und die Herbstfärbung hängt außer vom Standort auch vom Boden ab. Wobei der hiesige humusarme, kalkhaltige da eigentlich eher eine schlechte Vorraussetzung ist.

Schau mal bei http://www.magicwinter.de/ - dort dürfte die Chance, die richtige Sorte zu bekommen, sehr groß sein.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 01. März 2012, 19:33:33
Sie steht praktisch am gleichen Ort, nur zwei Meter weiter weg als ihre quasi Vorgängerin und hat 3/4 Tag Sonne. Es war wahrscheinlich eine andere Sorte.

Das war dann wirklich Pech. Gibt es eine braune Sorte?

Meine wird mit jeder Blühwoche brauner, weil der Sonnenstand höher wird und sie so immer mehr Sonne abbekommt (aber im Verblühen wird sie bei Freunden von uns auch im relativen Schatten - unter Gehölzen - rostbraun).
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 02. März 2012, 07:24:26
Danke für die Infos zur Diane, hymenocallis und marcir. Gut, bräunlich verblühen sollte sie dann nicht, diese Optik hab ich bei meinem erfrorenen V. bodnantense Dawn schon :-X ... wie verblühen denn mandarinengelbe Sorten? Eher strohfarben?

Die Farbfrage ist für mich wesentlich - hätte ich ein helles Haus dahinter, wollte ich Rot, aber bei mir werden eher grün+braune Beete den Hintergrund bilden, da meine ich, mit einer hellen Blütenfarbe mehr davon zu haben. Andererseits - rote Blüten im Schnee haben auch was. Wann genau beginnen die Dianes bei Euch zu blühen?

Die angegebene Grösse der erwachsenen Pflanze (15jährig ist auf einer Seite angegeben) beträgt meist 1,5 x 1,5 Meter, ist das richtig? Ein bisschen klein für das was ich mir vorstelle ...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2012, 07:29:00
ich stelle mir das mit der angegebenen größe so vor, dass man die sträucher ja nicht 1jährig kauft, sondern eher 5-10jährig und dass die meisten dann nach 10-15 jahren im garten bei gutem gedeihen eben doch gegen 3 m höhe (oder mehr und von breite ganz zu schweigen) schaffen... ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 02. März 2012, 07:31:56
Eine einschätzbare Endgrösse zu haben wäre klasse ... den Fehler, zu eng zu pflanzen wie im letzten Garten mach ich nicht nochmal. (Auch wenns anfangs sehr fragmentarisch aussieht.)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2012, 07:42:17
für mich ist das kein fehler, sondern stamm-, klassen-, ordnungs-, familien-, gattungs- und artenübergreifende kulturpraxis... 8) ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 02. März 2012, 08:00:45
richtig klein (und orangeblühend) ist 'quasimodo', niedrig aber wohl recht breit wachsend 'harry'.
Vielen Dank!
Ey, dass es so kleine gibt, wusste ich nicht, toll! Zwar dürften die Blüten"fäden" ruhig etwas länger sein, aber der Duft soll so toll sein:
Zitat
Quasimodo` mit Petalenlängen von um 0,5 cm nur sehr kleine und aufgrund der kupferfarbenen Petalen zu dem eher unscheibare Blüte. Aber bei mildem Wetter umströhmt ein für diesen Zwerg fast unvorstellbar angenehmer Blütenduft diesen Strauch.


Harry hat ja einen tollen Wuchs! Aber ist mir einen Touch zu viel Gelb und zu wenig orangerot.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 02. März 2012, 08:01:37
Danke für die Infos zur Diane, hymenocallis und marcir. Gut, bräunlich verblühen sollte sie dann nicht, diese Optik hab ich bei meinem erfrorenen V. bodnantense Dawn schon :-X ... wie verblühen denn mandarinengelbe Sorten? Eher strohfarben?

Die Farbfrage ist für mich wesentlich - hätte ich ein helles Haus dahinter, wollte ich Rot, aber bei mir werden eher grün+braune Beete den Hintergrund bilden, da meine ich, mit einer hellen Blütenfarbe mehr davon zu haben. Andererseits - rote Blüten im Schnee haben auch was. Wann genau beginnen die Dianes bei Euch zu blühen?

Die angegebene Grösse der erwachsenen Pflanze (15jährig ist auf einer Seite angegeben) beträgt meist 1,5 x 1,5 Meter, ist das richtig? Ein bisschen klein für das was ich mir vorstelle ...

Die drei blühen alle miteinander zur gleichen Zeit.
Arnold Promice ein ganz bischen früher, da er ja schon länger eingewachsen ist.

Ich würde auch Arnold Promice nehmen. Kauf ihn nur blühend, dann kannst du gucken und riechen.
Und Schnee liegt auch nicht immer, wenn die Diane blühen wird. Ich würde sagen, sicher höchst selten, oder habt ihr viel mehr Schnee als wir?
Die Grösse kommt hin, ein grosses V.
Der Duft von AP dünkt mich etwas stärker, als der Duft der beiden anderen.
Die Grösse, sie wachsen ja recht langsam, ist bis jetzt ungefähr 1,4 m.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2012, 08:05:49
fbb, ich hoffe ja darauf, dass jetzt alle züchti angestrengst mit quasimodo arbeiten, um handhabbarere hamamelis in allen möglichen blütenfarben zu erzielen... und eigentlich sollte ich mir den duftzwerg jetzt schnell auch noch schießen. :-X ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2012, 08:07:16
@ marcir: magst du den sortennamen nicht lieber richtig schreiben? es heißt 'arnold promise', wie versprechen. ;)

edit: oder wohl eher: verheißung
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 02. März 2012, 08:07:29
Sehr schwierig - gut, dass ich erst im Stadium des Platz-suchens bin.

Wie ist die Fernwirkung von Aphrodite?

Letztlich wird es dann wohl eine Entscheidung zwischen den drei Sorten sein, Diane, Aphrodite oder Arnold Promise.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 02. März 2012, 08:11:50
Sehr schwierig - gut, dass ich erst im Stadium des Platz-suchens bin.

Wie ist die Fernwirkung von Aphrodite?

Letztlich wird es dann wohl eine Entscheidung zwischen den drei Sorten sein, Diane, Aphrodite oder Arnold Promise.


Nicht so wahnsinnig, Martina. Aber ich gehe in 3 m vorbei und sie steht mit dem Fuss auf Augenhöhe.
Nur die AP, gelb, hat diese Fernwirkung. Diese kann ich schon von weitem sehen, wenn ich auf der Strasse daher komme.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2012, 08:14:00
witzig, ganz entgegen dem trend habe ich mich schon frühzeitig gegen die eierlegende wollmilchsau entschieden, die, wenn nicht schon jetzt aber bald, in allen gärten steht und in allen baumärkten das sortiment beherrscht. so ganzjahresschön, schlank und duftend kann 'arnold promise' gar nicht sein, dass ich nicht doch viel lieber etwas rareres interessanter fände... ;) ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 02. März 2012, 08:14:12
Danke, Marcir für die Info!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 02. März 2012, 08:33:10
fbb, ich hoffe ja darauf, dass jetzt alle züchti angestrengst mit quasimodo arbeiten, um handhabbarere hamamelis in allen möglichen blütenfarben zu erzielen... und eigentlich sollte ich mir den duftzwerg jetzt schnell auch noch schießen. :-X ;)
naja, da ich die auffallenden orangenen Blüten am tollsten fand, ist mir der quasimodo von der Blüte her wirklich zu klein, dunkel, unauffällig.
Trotzdem danke für die Antwort, bin ja immer froh, wenn Antworten kommen. Und über Harry muss ich mich noch mehr schlaumachen, welche Wuchshöhe würdest Du sagen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 02. März 2012, 08:45:39
Es gibt übrigens auch noch eine Sorte, die fast wie eine Trauerform wächst: 'Lombart's Weeping'. Ohne Hilfe "kriecht" sie fast über den Boden.

Recht klein bleibt auch 'Lansing', ebenfalls eine Sorte von H. vernalis. Für eine H. vernalis hat sie recht ansehnliche Blüten, und sie duftet.

Unter den Hybriden soll 'Spanish Spider' recht maßvoll in Wuchs und Größe sein.

Nähere Infos zu allen z.B. bei magic-winter.de
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2012, 08:55:49
le cone, hältst du da eigentlich aktien? :-X 8)

leider sind die infos auch bei magic-winter nicht sooo umfangreich, immerhin schöne bilder, aber ich musste ewig gugeln, um z.b. den züchter von 'wiero' ausfindig zu machen - immerhin, ich obsiegte.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 02. März 2012, 09:01:31
Nein, sollte ich, nain du jardin?

Der Laden ist nach meinen bisherigen, zugegeben auch auf wenige Sorten beschränkten Erfahrungen aber in der Lage, sortenecht zu liefern. Was bei Hamamelis ja nicht selbstverständlich ist.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2012, 09:11:04
das scheint leider wahr zu sein... :-\ schade, dass es hier in der nähe keine nationale sammlung oder vergleichspflanzung oder wenigstens so eine blühzweigschau gibt, ich würde mir das zu gern mal näher angucken... hoffentlich bringt das buch von chris lane wenigstens noch was an erkenntnis.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: macrantha am 02. März 2012, 12:10:16
Unter den Hybriden soll 'Spanish Spider' recht maßvoll in Wuchs und Größe sein.


Von der Spanish spider habe ich zufällig ein Bild ...

Wuchsform einer alten H. 'Spanish Spide

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2012, 12:16:15
:o ach du sch..., wenn das recht maßvoll ist!! :o ::) :D :o
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 02. März 2012, 12:19:30
Macrantha, weißt du, wie alt dieses Exemplar in Kalmthout ungefähr sein könnte?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2012, 12:22:49
... in allen baumärkten das sortiment beherrscht. ...

qued: der heutige prüfgang zu h*llw*g ergab nichts als 'arnold promise' und 'ruby glow'...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 02. März 2012, 12:32:05
Unter den Hybriden soll 'Spanish Spider' recht maßvoll in Wuchs und Größe sein.


Von der Spanish spider habe ich zufällig ein Bild ...

Wuchsform einer alten H. 'Spanish Spide


Man beachte aber auch den zumindest teilweise dunklen Hintergrund!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 02. März 2012, 12:35:49
das scheint leider wahr zu sein... :-\ schade, dass es hier in der nähe keine nationale sammlung oder vergleichspflanzung oder wenigstens so eine blühzweigschau gibt, ich würde mir das zu gern mal näher angucken... hoffentlich bringt das buch von chris lane wenigstens noch was an erkenntnis.
Goenn Dir ein WE in Kalmthout (Nahverkehrszug von Antwerpen direkt zum Gartenneingang..)- am besten zu der Hamamelis Ausstellung. Bluetenzweige gucken ist zwar nett, aber fuer den Einsatz im eigenen Garten braucht man den Ganzkoerpereindruck in einigermassen gross.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: macrantha am 02. März 2012, 17:38:02
Macrantha, weißt du, wie alt dieses Exemplar in Kalmthout ungefähr sein könnte?
Ich wollte mit meinem Beitrag nicht andeuten, dass ich die Spanish Spider nicht für "maßvoll" halte - ganz im Gegenteil.
Wie Bristelcone vielleicht schon vermutet, ist die Pflanze sicherlich schon älter (auch wenn ich nicht weiß, wie alt genau).
Aber wenn ich an die rießigen und ewig breiten Sträucher in Kalmthout und Hemelrijk denke (da waren teilweise mind. 10m breite Exemplare dabei), dann ist diese Sorte in der Tat eher schmal und klein ;)
Mal so als Beispiel einer der kleineren Sträucher (der noch halbwegs aufs Bild passte):

hamamelis_habitus3_b.jpg


Aus der Erinnerung würde ich sagen, so an die 4-5m hoch und 6-7m breit ... ich konnte gerade so in die unteren Astpartien schauen
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 02. März 2012, 21:53:19
... in allen baumärkten das sortiment beherrscht. ...

qued: der heutige prüfgang zu h*llw*g ergab nichts als 'arnold promise' und 'ruby glow'...

Bei PflaKö habe ich 'Primavera' (angeblich) und 'Diane' gesehen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2012, 21:57:54
und? 8) ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 02. März 2012, 21:57:58
Ja, ich glaube, sie sind beide echt, wenn man das bei Hamamelis überhaupt sagen kann.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2012, 22:00:04
Ja, ich glaube, sie sind beide echt ...

wie jetzt, warst du auch in oiles pflakö?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 02. März 2012, 22:00:51
und? 8) ;)

Nicht und. Bei mir steht 'Feuerzauber'. Für eine gelbe muss ich noch einen geeigneten Platz finden.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 02. März 2012, 22:11:00
wie jetzt, warst du auch in oiles pflakö?

Nein, in einer anderen Filiale, aber sie werden wohl vom gleichen Hersteller beliefert.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 02. März 2012, 22:11:55
Ist es nicht einfacher, für eine gelbe Zaubernuss einen geeigneten Platz zu finden als für Feuer(?)zauber?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 02. März 2012, 22:14:07
Das denke ich auch, Gelb wirkt vor dunklen und hellen Hintergründen und ist auch viel auffallender.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 02. März 2012, 22:22:45
 ;D
Die eine habe ich (leider) und für die andere suche ich noch einen Platz. Außerdem spare ich gerade für einen Liquidambar. 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 02. März 2012, 22:26:32
Den kannst Du als Sämling ohnehin nur kaufen, wenn Du die Herbstfärbung mit eigenen Augen siehst. Und ob er in Deinem Garten dann auch wieder so ausfärbt...???
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 02. März 2012, 22:33:21
OT: man soll die besser im Frühjahr pflanzen. Außerdem haben wir eine Frist einzuhalten (Ersatzpflanzung). Und ich werde eine Sorte kaufen ('Worplesdon') OT Ende
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 02. März 2012, 22:39:18
(OT 2) 'Worplesdon' ist eine gute Wahl :D (OT 2) Ende
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 02. März 2012, 23:00:16
[ot3] kann worplesdon auch auf armen, sauren sandböden und wenn ja, wo bekomme ich den her?! [/ot3]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 03. März 2012, 17:34:49
Es gibt übrigens auch noch eine Sorte, die fast wie eine Trauerform wächst: 'Lombart's Weeping'. Ohne Hilfe "kriecht" sie fast über den Boden.

Recht klein bleibt auch 'Lansing', ebenfalls eine Sorte von H. vernalis. Für eine H. vernalis hat sie recht ansehnliche Blüten, und sie duftet.


Lansing wär' interessant für mich!!! Danke.
Kennt Ihr eigentlich schon diese Hamamelis-Bildersammlung ?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 03. März 2012, 17:54:45
na sowas, jetzt hab ich doch eben die Lansing bestellt, war eindeutig ein Frustkauf nach dem Anblick meiner toten Rosensämlinge. Ich hoffe mal, dass die auch im Kübel frosthart ist!?
diese Sorte Frisan , hat die wer? sieht ja auch verlockend aus.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 03. März 2012, 18:07:55
... diese Sorte Frisan , hat die wer? ...

jetzt schon. :P 8) ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 03. März 2012, 18:13:02
... diese Sorte Frisan , hat die wer? ...

jetzt schon. :P 8) ;)

 ;D ;D ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 03. März 2012, 23:30:55
... jetzt hab ich doch eben die Lansing bestellt, ...

Hast du die bei der angegebenen Adresse bestellt? Ich krieg nämlich nicht einmal eine Antwort, wenn ich anfrage, ob sie auch in die Schweiz liefern (das ist nämlich oft nicht der Fall).
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 03. März 2012, 23:41:15
einfach bei denen Online bestellt. Sie konnten zwar nicht angeben, wie hoch das Porto sein wird, aber ich war so in Frustkauflaune, dass ich das mal weggesteckt habe. Soll ich aufstocken und Du holst sie dann bei mir? ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 05. März 2012, 00:38:28
Danke für das Angebot. Da ich aber noch nicht ganz sicher bin, welche ich genau möchte (heute hat sich noch eine mögliche Lücke aufgetan - da würde eine andere besser passen), musst du dich nicht bemühen. Es freut mich allerdings, dass du es getan hättest.

Den Frust verstehe ich gut. Bei mir sieht es auch schlimm aus.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 05. März 2012, 07:41:54
Danke für die Infos zur Diane, hymenocallis und marcir. Gut, bräunlich verblühen sollte sie dann nicht, diese Optik hab ich bei meinem erfrorenen V. bodnantense Dawn schon
Die letzten sonnigen und sehr warmen Tage haben meine jetzt vollständig rostbraun mit helleren Spitzen werden lassen (obwohl erst vor einer Woche aufgeblüht).

Die Farbfrage ist für mich wesentlich - hätte ich ein helles Haus dahinter, wollte ich Rot, aber bei mir werden eher grün+braune Beete den Hintergrund bilden, da meine ich, mit einer hellen Blütenfarbe mehr davon zu haben. Andererseits - rote Blüten im Schnee haben auch was. Wann genau beginnen die Dianes bei Euch zu blühen?
Rote Blüten im Schnee gibt es hier bei Diane nur, wenn es nochmal außer der Reihe sehr spät schneit. Sie blüht hier Ende Februar/Anfang März, wenn es warm genug ist und kein Schnee mehr liegt.

Die angegebene Grösse der erwachsenen Pflanze (15jährig ist auf einer Seite angegeben) beträgt meist 1,5 x 1,5 Meter, ist das richtig? Ein bisschen klein für das was ich mir vorstelle ...

Wir habe unsere Diane mit ca. 1,20 m Höhe vor 5 Jahren gekauft. Sie steht unter Idealbedingungen und ist jetzt ca. 3 m hoch und 2,5 m breit (wäre sie nicht leicht zusammengebunden, wäre sie wohl mind. 3 m breit). Wir rechnen noch mit Höhenzuwachs (4 m ist eigentlich normal für die Sorte, wenn sie an einem passenden Standort steht).

LG
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 05. März 2012, 08:24:13
Danke hymenocallis, für die Grössenangabe zur Diane. Auch auf den Fotos der gelben Zaubernüsse sieht man durchaus mehr als 1,5 x 1,5 - das hilft mir sehr!

Ich plane ja eben mein "Waldrandstück" (früher hatte ich es Schattenbeet genannt), in diesem Bereich sollte die Hamamelis dann logischerweise stehen. Mal sehen, ob ich inspiriert werde. Mit ein bisschen Trauer sehe ich ein, dass genau dorthin vermutlich eine gelbe "gehört", des Hintergrundes wegen. Dabei träume ich seit Jahren von einer roten ... da werde ich noch sehr in mich gehen müssen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 05. März 2012, 09:24:13
Mit ein bisschen Trauer sehe ich ein, dass genau dorthin vermutlich eine gelbe "gehört", des Hintergrundes wegen. Dabei träume ich seit Jahren von einer roten ... da werde ich noch sehr in mich gehen müssen.
Ich stand in der Baumschule auch lange lange vor den roten, vor allem auch wegen der super Herbstfärbung :) dann war ich "vernünftig" und habe eine gelbe Pallida gekauft 8) leider wirken die roten einfach nicht im Frühlingsgarten, die gelben schon. Ich freue mich momentan wirklich an den frischen gelben Blüten :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 05. März 2012, 13:13:37
Die Roten wirken aber ganz doll direkt neben einer Gelben, die verstärken die Farben gegenseitig ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 05. März 2012, 13:39:01
Sehe ich das soweit richtig, dass ich für eine ausgewachsene Hamamelis um die 16 Quadratmeter Grundfläche rechnen muss?

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 05. März 2012, 13:48:09
Sehe ich das soweit richtig, dass ich für eine ausgewachsene Hamamelis um die 16 Quadratmeter Grundfläche rechnen muss?



Geh einfach relaxt nach dem Motto: Erst kommt die Hamamelis, erst nach vielen Jahren/Jahrzehnten kommt die Grundfläche ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 05. März 2012, 14:38:09
Sehe ich das soweit richtig, dass ich für eine ausgewachsene Hamamelis um die 16 Quadratmeter Grundfläche rechnen muss?



Pflanzen wachsen lebenslang weiter. Ich würde sagen, für eine erwachsene, aber sicher noch nicht ausgewachsene Pflanze paßt das schon. Wenn man eine Sorte mit trichterförmigem Wuchs wählt, kann man sie aber gut unterpflanzen (z. B. mit kleinwüchsigen Moorbeetpflanzen; hier steht eine Japanazalee darunter - urspünglich war sie daneben - und auf der anderen Seite eine rote Zwergkugelberberitze ) - ich würde nur um das Zentrum einen ca. 1-2 m großen Bereich nicht mit Gehölzen unterpflanzen - bei ausgewählen Stauden funktioniert das schon.

LG
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 05. März 2012, 16:32:44
Sehe ich das soweit richtig, dass ich für eine ausgewachsene Hamamelis um die 16 Quadratmeter Grundfläche rechnen muss?



Martina, wie Medi sagt, da können Jahrzehnte vergehen bis eine Hamamelis so gross sein wird, die wachsen extrem langsam. Bis dahin kannst Du gut unterpflanzen. - Wenn sie dann überhaupt mal solche Masse haben wird.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 05. März 2012, 16:37:03
Hm, schwierig, ich plane ja gerade meine Waldrandszene. Da gehörte sie ja hin, der Bereich hat ab mittags Schatten, und ich möchte im (Blüh)-Farbbereich weiss-zartgelb-blau bleiben. Vorhanden ist bereits eine schöne alte Eibe, ich brauche einfach eine Idee, wie weit weg ich die Hamamelis setzen sollte. Nach vorne wäre Platz und zur Eibe nach hinten bliebe (vorerst) Platz.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 05. März 2012, 18:48:40
Hm, schwierig, ich plane ja gerade meine Waldrandszene. Da gehörte sie ja hin, der Bereich hat ab mittags Schatten, und ich möchte im (Blüh)-Farbbereich weiss-zartgelb-blau bleiben. Vorhanden ist bereits eine schöne alte Eibe, ich brauche einfach eine Idee, wie weit weg ich die Hamamelis setzen sollte. Nach vorne wäre Platz und zur Eibe nach hinten bliebe (vorerst) Platz.
Optimal waere die Eibe als Hintergrund von irgendeinem Platz am hin/ vorbeifuehrenden Weg aus!!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 05. März 2012, 23:31:06
Sehe ich das soweit richtig, dass ich für eine ausgewachsene Hamamelis um die 16 Quadratmeter Grundfläche rechnen muss?



Geh einfach relaxt nach dem Motto: Erst kommt die Hamamelis, erst nach vielen Jahren/Jahrzehnten kommt die Grundfläche ;)

 ;D Der Grund für Fläche. ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 06. März 2012, 10:16:39
Die Roten wirken aber ganz doll direkt neben einer Gelben, die verstärken die Farben gegenseitig ;)
da bringst Du mich auf eine Idee :-X
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 06. März 2012, 10:20:08
Sehe ich das soweit richtig, dass ich für eine ausgewachsene Hamamelis um die 16 Quadratmeter Grundfläche rechnen muss?

Es steht (hoffe sie steht noch) eine in meinem früheren Garten. Nach 30 Jahren brauchte sie ca. 1qm Grundfläche ;) Höhe war ca. 3,50 m, unten bis zum Stamm wuchsen Frühjahresblüher wie Cyclamen und sowas. Nach Sorte darfst Du allerdings nicht fragen, als ich sie ca. 1979 gekauft habe gab es noch keine Sorten, da lief das unter "Zaubernuss".
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: uliginosa am 06. März 2012, 10:34:55
Sehe ich das soweit richtig, dass ich für eine ausgewachsene Hamamelis um die 16 Quadratmeter Grundfläche rechnen muss?



Geh einfach relaxt nach dem Motto: Erst kommt die Hamamelis, erst nach vielen Jahren/Jahrzehnten kommt die Grundfläche ;)

Das stelle ich mir jetzt so vor:

Herbst 2012: 2 junge 1-2-triebige Hamamelis im Abstand von 1 m, eine gelbe und eine oragefarbene, frisch gepflanzt.
Jetzt zwischen Rosen und Stauden, dazwischen ein paar Schneeglöckchen und Winterlinge.
Die Gärtnerin wuselt dazwischen, schneidet, düngt, beseitigt Unkraut.

Frühjahr 2042: 2 ausladende Hamamelis mit verschränkten Ästen, gelbe und orange Blüten nebeneinander.
Rosen erfroren, Stauden weg.
Darunter ein Teppich Schneeglöckchen und Winterlinge. :D
Die Gärtnerin, auf den Stock gestützt, erfreut sich daran.

Wo stehen noch diese wieder mal ganz runtergefrorenen gelben-und-orangenen Austinrosen ... 8)

Könnte das funktionieren? ::)



Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 06. März 2012, 10:44:37
Könnte das funktionieren? ::)

Ja! :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 06. März 2012, 10:48:57
 ;D uliginosa!

Vielleicht bin ich ja gedanklich derzeit ein bissl blockiert, aber es soll ein eher hexenhafter Bereich sein, verwunschen, mit Farnen, Glockenblumen, Akeleien, weisses Tränendes Herz, Frauenmantel, Heuchera, nicht so riesige Hosta - diese Stauden neigen eher weniger dazu, zu sterben? Oder ich such mir besonders heikle Schätzchen zum Ermorden?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: uliginosa am 06. März 2012, 11:01:05
Martina, ich habe gerade erst deine Antwort 800 gelesen. 8)

Wieviel Platz ist denn da?
Wenn du die genannten Stauden nicht direkt neben das die ;) Sträuchlein setzt, müsste es doch gehen?

Mit Farnen hab ich keine Erfahrung (Trockengebiet! :-X ), Tränende Herzen neigen hier leider sehr zum sterben - alle anderen genannten, besonders die Akeleien, sind hier vital und langlebig.

Aber zur Zaubernussblütezeit eingezogen, stört also nicht. ::)

Leider besitze ich keine große Zaubernuss, ein ca. 8-jähriger Sämling behauptet sich aber tapfer im Gestrüpp. Und die Z. hier in der Umgebung stehen in ordentlichen Gärten, also ohne Staudengedränge. ???

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 06. März 2012, 11:05:54
uliginosa, ich stelle bei Gelegenheit mal ein Foto in einem dann passenden Thread ein, ich mag hier nicht die Diskussion zu sehr stören. Da ich noch beim Vorsondieren und Inspirierenlassen bin, sind meine Überlegungen momentan noch fragmentarisch. Auch ist mein Wissen über passende Waldrandpflanzen lückenhaft, das muss ich nachlesen. Was es auf gar keinen Fall sein soll, ist ein elegantes Schattenbeet und auch in keinem Fall irgendwie asiatisch inspiriert. Die Zaubernuss kann allerdings eine typische Pflanze hier (die Kornelkirsche) imitieren. (Warum ich nicht dann gleich die Kornelkirsche nehme? Weil ich eine Hamamelis will. 8) )

Nachtrag: Knappe 40 qm.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: uliginosa am 06. März 2012, 11:38:02
40 qm - 10 x 4m (?) da müssten sich doch 2 Z. plus Stauden unterbringen lassen. :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 06. März 2012, 11:51:25
40 qm - 10 x 4m (?) da müssten sich doch 2 Z. plus Stauden unterbringen lassen. :)

7,5 x 5 - ja, das schon, aber gefühlsmässig habe ich mit 2 Hamamelis keine Freude. Das ist doch recht unwahrscheinlich, dass in einer natürlichen Umgebung 2 Sorten einer optisch dominanten Pflanze nebeneinander stehen. Bei Leberblümchen mag das nicht stören, bei einem Gehölz wirkts mir zu "pflanzensammlerisch" und nicht locker-naturnah.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 07. März 2012, 07:23:47
... ZG, wolltest Du nicht Hamamelis kucken gehen und hast bedauert, dass es keine Schaugärten in Deiner Nähe gibt? Nun Schaugarten vielleicht nicht, aber da schreiben sie (ziemlich unten auf der Seite):
Zitat
Berlin-Lichterfelde, Ostpreußendamm/Wismarer Straße: Öffentliche Grünanlage, noch junge Anpflanzung, aber ein ganzes großes Beet.

oh, interessant! :D da hat wohl mal wieder jemand zuviel geld gehabt und die übliche deckpflanzung aus feuerdorn oder mahonien mal etwas hochwertiger aufziehen wollen... hoffen wir, dass den armen zaubernüssen der hier ebenso übliche brutale kastenschnitt längs von wegen und ggf. in der höhe erspart bleiben wird. :-X :P

das beet werde ich mir auf jeden fall ansehen, danke fürs mitdenken, fbb! :) :-*
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 07. März 2012, 10:25:44
'wiero' ist schön! :D

fotos gibts später
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 08. März 2012, 20:40:40
'wiero'









Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 08. März 2012, 21:18:44
sehr hübsch hellklarundkühlgelb. Nur ohne weinrote Kelchblätterinnenseiten. Schade. ;) ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 08. März 2012, 22:30:04
... Nur ohne weinrote Kelchblätterinnenseiten. Schade. ;) ;D

scherzkeks! ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 08. März 2012, 22:32:07
... diese Sorte Frisan , hat die wer? ...

jetzt schon. :P 8) ;)

 ;D ;D ;D

Du hast doch neulich auch da bestellt, wie ich, ZG, hast Du Deine Lieferung schon? Ich meine noch nicht, leider.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 08. März 2012, 22:39:25
... Nur ohne weinrote Kelchblätterinnenseiten. Schade. ;) ;D

scherzkeks! ;D

nee, kein Keks. Ohne weinrote Kelchblätterinnenseiten ist keine Hamamelis nichts. ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 08. März 2012, 22:44:54
Du hast doch neulich auch da bestellt, wie ich, ZG, hast Du Deine Lieferung schon? Ich meine noch nicht, leider.

abseits der aufforderung, sich vor einer bestellung wegen der versandkosten zu melden, weil die die sich in überarbeitung befänden, steht in den agb, dass die bestellbestätigung noch nicht die annahme des angebots bedeutet, sondern erst der innerhalb von zwei wochen nach bestellung erfolgende versand bzw. eine mitteilung zur verfügbarkeit der bestellten ware - ich gehe im guten davon aus, dass der gute mann derzeit ständig führungen im park der gärten unternehmen muss und nicht zur bearbeitung von irgendwelchen bestellungen kommt - oder im schlechten, dass der schon längere zeit nicht mehr aktualisierte shop nur noch ein zombie-shop ist, in dem nichts eigentlich verfügbar ist. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 08. März 2012, 22:46:30
... Ohne weinrote Kelchblätterinnenseiten ist keine Hamamelis nichts. ;D

rechthaberisch sein liegt mir fern, aber du hast schon mal ganz anders getönt - soll ich suchen gehen? ;)

[size=0]edit: oh, doppelte verneinung... 8) ;D[/size]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 08. März 2012, 22:53:39
nein, tatsächlich, zwerggarten, ich bin von einer Hamamelis sehr entäuscht, wenn die Kelchblätterinnenseiten ...

Bei gelben Sorten bestehe ich dringend darauf und gerade gestern habe ich bei meiner "vermutlich doch wieder nicht echten Pallida" genau nachgeschaut. Und sie hatte weinrote Kelchblätterinnenseiten und sogar Duft! Bloß stimmt die Blütezeit nicht. Es ist auch nicht exakt die richtige Farbe. Die wäre nicht ganz so grüngelbintensiv.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 08. März 2012, 23:01:03
Es ist auch nicht exakt die richtige Farbe. Die wäre nicht ganz so grüngelbintensiv.

Wie wäre es mit 'Sunburst'?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 08. März 2012, 23:01:34
Du hast doch neulich auch da bestellt, wie ich, ZG, hast Du Deine Lieferung schon? Ich meine noch nicht, leider.

abseits der aufforderung, sich vor einer bestellung wegen der versandkosten zu melden, weil die die sich in überarbeitung befänden, steht in den agb, dass die bestellbestätigung noch nicht die annahme des angebots bedeutet, sondern erst der innerhalb von zwei wochen nach bestellung erfolgende versand bzw. eine mitteilung zur verfügbarkeit der bestellten ware - ich gehe im guten davon aus, dass der gute mann derzeit ständig führungen im park der gärten unternehmen muss und nicht zur bearbeitung von irgendwelchen bestellungen kommt - oder im schlechten, dass der schon längere zeit nicht mehr aktualisierte shop nur noch ein zombie-shop ist, in dem nichts eigentlich verfügbar ist. ::)
ach so, Zombie-Shop ist gut! Hm, es hiess aber auch irgendwo, Lieferung in 3 Tagen...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 08. März 2012, 23:22:54
nein, tatsächlich, zwerggarten, ich bin von einer Hamamelis sehr entäuscht, wenn die Kelchblätterinnenseiten ...

Bei gelben Sorten bestehe ich dringend darauf und gerade gestern habe ich bei meiner "vermutlich doch wieder nicht echten Pallida" genau nachgeschaut. Und sie hatte weinrote Kelchblätterinnenseiten und sogar Duft! Bloß stimmt die Blütezeit nicht. Es ist auch nicht exakt die richtige Farbe. Die wäre nicht ganz so grüngelbintensiv.

nun denn, ich muss dich missverstanden haben, was grüngelbe hamamelis angeht:

im Vorbeifahren habe ich neulich einen herrlichen großen Strauch gesehen, der köstlich hellgrüngelbe Blüten hatte. Eigentlich waren die ganzen Äste so. Über und über voller hellgrüngelber Blüten. Wie Sorbet von Limonen, aber noch besser! ...

Was könnte das für eine Sorte Hamamelis sein? Pallida?

... Es muss eine Sorte geben, die grüngelb blüht. Und die schon seit 20 Jahren im Handel ist. Daher dachte ich an Pallida.

Schöne hellgelbe Hamamelis haben eine grüne Mitte welche sonst braun ist. zB Hamamelis intermedia "Wiero".

ja, stimmt! ...

ich habe einen Artikel aus Eden gefunden. Januar 2006. Die Sorte Sulphurea ist darin abgebildet und sieht tatsächlich grünlichgelb aus, wie Schwefel eben aussehen muss. ...

heut hat mich ein Hamamelis Strauch erfreut, den ich gar nicht haben wollte. Es sollte Pallida sein. Wegen der frühen Blütezeit und dem intensiven Duft.

Die Gärtner haben dieses hier verbuddelt:

[td]

Hamamelis

[/td][td]

Hamamelis nah

[/td][/table]

jetzt zeigt er was er kann. Aber ich habe keine Ahung wie er heißt! Hat jemand eine Idee?

Straff aufrecht, wenig duftend, hellgelbe Blüten, keine roten Kelchblätter, sondern eher grün braune. Was mich zu Anfang sehr gestört hat, aber jetzt!

 8)



Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: thegardener am 09. März 2012, 00:08:59
Öhm , eine Ansammlung von Zitaten sagt was ?

Da meine bisher gepflanzte "Diane" jährlich im Kahlfrost die Blüten verliert , würdet ihr entweder zu einer späterblühenden oder einen frostfesteren Sorte raten ?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 09. März 2012, 00:18:17
Es ist auch nicht exakt die richtige Farbe. Die wäre nicht ganz so grüngelbintensiv.

Wie wäre es mit 'Sunburst'?

die habe ich. Das war die erste "nicht Pallida". Ich will aber eine echte 'Pallida'. Was offenbar keine leichte Sache ist.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 09. März 2012, 00:25:56

nun denn, ich muss dich missverstanden haben, was grüngelbe hamamelis angeht:


na gut, dann wollte ich eine hellkühlklargrüngelbe und eine frühblühende stark wie Brause duftende hellkühlklargelbe 'Pallida' und bekomme immer eine weitere hellgelbe, die jetzt blüht und vermutlich 'Sunburst' heißt. Und jetzt eine, vermutlich 'Primavera' oder so.

Strawberries & Cream sieht immer noch doof aus.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 09. März 2012, 07:18:15
Strawberries & Cream sieht immer noch doof aus.

Ahh, DANKE pearl! ;D

Jetzt weiß ich gar nicht mehr, für welche Sorte ich doch noch evtl. ein Plätzchen im Garten suchen müsste.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 09. März 2012, 08:09:17
Da meine bisher gepflanzte "Diane" jährlich im Kahlfrost die Blüten verliert , würdet ihr entweder zu einer späterblühenden oder einen frostfesteren Sorte raten ?
Das ist ja interessant :-\ Ich kenne diese Sorte nur als sehr robusten Strauch, auch bei Kahlfrost bis -18°.


Hamamelis 'Amethyst' hat nun bei Frühlingstemperaturen aufgehellt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 09. März 2012, 08:16:07
Da meine bisher gepflanzte "Diane" jährlich im Kahlfrost die Blüten verliert , würdet ihr entweder zu einer späterblühenden oder einen frostfesteren Sorte raten ?
Das ist ja interessant :-\ Ich kenne diese Sorte nur als sehr robusten Strauch, auch bei Kahlfrost bis -18°.


Hamamelis 'Amethyst' hat nun bei Frühlingstemperaturen aufgehellt.

Mit Diane hab ich die selben Erfahrungen.

Die 'Amethyst' sieht aufgehellt richtig klasse aus - ich überleg nur gerade, wie man die geschickt zur Geltung bringt bzw. kombiniert. Wie hast Du sie gepflanzt?

LG
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 09. März 2012, 09:10:34
Da meine bisher gepflanzte "Diane" jährlich im Kahlfrost die Blüten verliert , würdet ihr entweder zu einer späterblühenden oder einen frostfesteren Sorte raten ?

Späterblühend. Der kritische Bereich scheint bei Kahlfrostlagen je nach Mikroklima in der Tat bei bei -15 bis -18°C zu liegen. Aber was die Blüten bis -18°C machen, ist in unseren Breiten bekanntermaßen unerheblich, denn interessant wirds wie in den letzten vier Wintern ab -20°C abwärts. Und da hat bisher noch jede schon blühende Zaubernuss ihre Blüte beendet.
Am besten man schmeißt die Dinger raus und pflanzt Viburnum x bodnantense 'Dawn' dafür. 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 09. März 2012, 09:14:49
Bei solchen Temperaturen muss man in der Tat wohl bei jeder Hamamelis mit Blütenverlusten rechnen.

Allerdings ist das Jammern auf hohem Niveau: Da hat man tatsächlich ein Gehölz mit diversen Sorten, deren Blüten im aufgeblühten Zustand Temperaturen weit unter -10 °C locker wegstecken, und schon soll es am liebsten auch -20 °C aushalten können. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 09. März 2012, 09:16:53
Allerdings ist das Jammern auf hohem Niveau.

Da hast Du allerdings Recht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 09. März 2012, 19:28:49
Meine spätblühende 'Aphrodite' hatte zu Sibirienbeginn die Blüten noch nicht ganz geöffnet und steht jetzt in Vollblüte. Sie hat eine schöne, leuchtende Farbe (am Anfang dunkelorange, später enthalten die Blüten etwas Gelb) und duftet.
Bilder von 'Aphrodite' hat es in diesem Thread schon.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 09. März 2012, 19:38:16
Genau so verhält sich 'Aphrodite' hier auch.
Mit ihren recht langen, zweifarbigen Blüten ist das eine recht auffallende Sorte.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 09. März 2012, 22:40:22
Meine spätblühende 'Aphrodite' hatte zu Sibirienbeginn die Blüten noch nicht ganz geöffnet und steht jetzt in Vollblüte. Sie hat eine schöne, leuchtende Farbe (am Anfang dunkelorange, später enthalten die Blüten etwas Gelb) und duftet.
Bilder von 'Aphrodite' hat es in diesem Thread schon.
jetzt komm, mal etwas großzügiger bitte mit den Bildern, ruhig noch eins! ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: thegardener am 09. März 2012, 23:56:57
"Aphrodite" ist notiert !
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. März 2012, 00:03:58
Mein "Aphro" von heute. So langsam verblühen die ersten. Der Duft ist aber deutlich vorhanden.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. März 2012, 00:05:50
"Diane" blüht dieses Jahr nicht so üppig. Sie ist überhaupt jedes Jahr ein bißchen anders und duftet..nicht :(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. März 2012, 00:10:09
bei mir schon lange verblüht, leider.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: gartenstolz am 10. März 2012, 17:16:47
Die Zaubernuss hat heute ihren Platz (im Vorgarten) gefunden. Möchte mich bei allen, die konstruktiv zur optimalen Standortsuche beigetragen haben, recht herzlich bedanken.
gartenstolz (war leider krankheitshalber etwas außer Gefecht gesetzt, deshalb erst heute mein Dank)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. März 2012, 19:30:13
Hier mal ein paar Fotos von meiner Stammgärtnerei mit teils schon sehr alten Pflanzen. Die Gärtnerei wurde in den 60ern angelegt. Viele Pflanzen stehen dort schon so lange rum, unter anderem eine eiffelturmhohe Pinus ponderosa.

Hamamelis im Bambuswald. Man muss schon etwas suchen, wo die Pflanze anfängt ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. März 2012, 19:31:47
Grandios: Hamamelis "Adonis"
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. März 2012, 19:32:56
Adonis etwas weiter weg :-*
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. März 2012, 19:37:03
Dies zeigt vielleicht mal, wie Hamamelis verwendet werden kann. So ganz ohne Baumscheibe, einfach als Unterwuchs zu Amberbaum, Urweltmammutbaum und Bambus.
Von der Erscheinung gleicht die Hamamelis fast einem Haselstrauch.

Adonis in Begleitung
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 10. März 2012, 19:53:09
Danke für die Fotos, auch in dieser natürlichen Umgebung sieht die Hamamelis super aus.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. März 2012, 20:23:16

Adonis in Begleitung

hach, das sieht ja umwerfend aus!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 11. März 2012, 17:27:12
jetzt komm, mal etwas großzügiger bitte mit den Bildern, ruhig noch eins! ;)

Hab heute versucht extra für dich Bilder zu machen, wurden leider alle unscharf. Danke für deines, Mediterraneus. Meine sieht gleich aus, ist aber noch etwas kleiner - und bald verblüht, es wird nur noch wenige warme Tage brauchen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 12. März 2012, 17:48:09
... diese Sorte Frisan , hat die wer? ...

jetzt schon. :P 8) ;)

 ;D ;D ;D

Du hast doch neulich auch da bestellt, wie ich, ZG, hast Du Deine Lieferung schon? Ich meine noch nicht, leider.

heute kam eine lieferung aus bad zwischenahn - sehr schöne ware, tolle qualität. :D
aber noch keine blüten (bzw. keine fotogenen mehr) dran.

dafür habe ich das noch gefunden, was gleich noch lust auf herbst macht: frisan
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 13. März 2012, 13:05:31
hmm...

eben habe ich ein brühwarmes foto einer frisch gelieferten hamamelis 'moonlight' von esveld gesehen... die haben ja zwei vollkommen unterschiedliche blütenfarben im onlineshop, zweimal auffallend schön hellblassgelb und einmal quietschforsythiengoldgelb... die gelieferte scheint zum letzeren typ zu gehören, ich würde die farbe eher als matt altgoldfarben (mit weinrotem verlauf und kelchen) beschreiben, bei weitem nicht so zitroniggrellgelb wie 'arnold promise', aber definitiv nicht besonders hell. :-\

nun täuschen ja (digital)fotos farblich oft und es ist heute auch ein komisches licht in berlin... ist es möglich, dass eine hellgelb beschriebene sorte (vielleicht mit älteren blüten) eher dunkelgelb erscheint oder muss eine fehllieferung / vertauschte sorte diagnostiziert werden? ::)

southernbelle, du hattest doch auch die moonlight, woher und wie blüht sie bei dir?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 13. März 2012, 13:25:22
Muss echt ein komisches Licht sein in Berlin ;D

Es scheint bei den Hamamelis ein einziges Durcheinander zu herrschen. Am besten blühend kaufen bei richtigem Licht ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 13. März 2012, 13:35:26
... Am besten blühend kaufen bei richtigem Licht ;)

wobei das die sortenechtheit nicht unbedingt verbessert, immerhin aber den eigenen geschmack besser treffen hilft... ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 13. März 2012, 13:41:50
Eben.
Lieber eine unbekannte Sorte, die einem gefällt, als eine bekannte Sorte, die schei.e aussieht ;D

Wieviele Hamamelis hast du denn nun? Hattest du nicht was von Platzproblemen erzählt?
Oder ist das die neue Rosen-Ersatz-Droge? 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 13. März 2012, 13:45:02
... Oder ist das die neue Rosen-Ersatz-Droge? 8)

:-[ ertappt. :P

[size=0]immerhin sind zaubernüsse winterhärter... ;D [/size]

wenn ich keine mehr verschenke, worüber ich gerade intensiv nachdenke, muss ich jetzt plätze finden für amethyst, frisan, limelight, cf. moonlight, vesna, wiero. gsd habe ich den waldgarten, da ist saurer boden und platz. nur sind wir selten im winter dort und im sommer ist es staubtrocken. ::)

egal, wie heißt es: kommt hamamelis, kommt platz. 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 13. März 2012, 14:09:00
Aso, du hast mehrere Gärten.

Ich kannte nur den Reih-Und-Glied Musterschrebergarten. (Das warst doch du, oder?)
Und da soviele Zaubernüsse drinnen wäre etwas eng...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: SouthernBelle am 13. März 2012, 18:33:29

southernbelle, du hattest doch auch die moonlight, woher und wie blüht sie bei dir?
Ich hab sie ja bluehend gekauft, in Bad Zwischenahn im Park der Gaerten ich glaub der Aussteller war Magic Winter. Ich meine sie war "hellblassgelb", fast schoen etwas gruenlich. Forsythiengelb haette ich nicht gekauft. ich guck aber lieber mal nach, ob noch was frisches dran ist- mein Farbgedaechtnis ist voellig unzuverlaessig.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 14. März 2012, 20:52:55
... eben habe ich ein brühwarmes foto einer frisch gelieferten hamamelis 'moonlight' von esveld gesehen... die haben ja zwei vollkommen unterschiedliche blütenfarben im onlineshop, zweimal auffallend schön hellblassgelb und einmal quietschforsythiengoldgelb... die gelieferte scheint zum letzeren typ zu gehören, ich würde die farbe eher als matt altgoldfarben (mit weinrotem verlauf und kelchen) beschreiben, bei weitem nicht so zitroniggrellgelb wie 'arnold promise', aber definitiv nicht besonders hell. :-\ ...

nun habe ich antwort von esveld auf meine anfrage mit zwei "beweisbildern", von dirk van gelderen selbst, der mir mitgeteilt hat, dass der hamamelisspezialist und halter der nationalen niederländischen hamamelis-sammlung, w.j. van der werf, vor wenigen wochen esvelds ganze sammlung und den vorrat kontrolliert hat und offenbar nichts zu beanstanden fand. also habe ich vielleicht doch die echte moonlight, das wäre ja schön.

trotzdem habe ich noch einmal nachgefragt, ob es möglich bzw. bekannt ist, dass eine/diese zu blühbeginn offenbar sortentypisch hellschwefelgelbe sorte zum ende der blüte/im abblühen so viel dunkelgelber in der blütenfarbe wird...

so kam die fragliche 'moonlight' an:
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 14. März 2012, 20:53:31
und so im vergleich zur hellschwefelgelben 'wiero' (leider unscharf...)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 14. März 2012, 20:58:40
vielleicht noch einmal so:



wiero



cf_moonlight


[size=0]nachtrag: dirk van gelderen hat geantwortet, dass erst nächstes jahr mit sicherheit festgestellt werden kann, dass (bzw. ob) es wirklich 'moonlight' ist, die da bei mir jetzt so kräftig ausgefärbt ist - die esveldsche garantie für sortenechtheit gelte auch noch im nächsten frühjahr. es bleibt also spannend. 8) [/size]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 14. März 2012, 22:08:19
es wundert mich ja gar nicht. Meine Strawberries & Cream habe ich auch von Esveld. Aber warten wir noch etwas ab. Dieser Winter ist seltsam. Möglich, dass auch die Hamamelis durcheinander sind. Ich für meinen Teil werde einen anderen Hamamelisanbieter ausprobieren. Mit Magic Winter hatte ich ja letztes Jahr schon Kontakt aufgenommen. Das werde ich ausbauen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 14. März 2012, 22:12:24
... Das werde ich ausbauen.

muss ich nicht mehr - aber die blühen alle noch nicht. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 15. März 2012, 22:22:21
... Nun Schaugarten vielleicht nicht, aber da schreiben sie (ziemlich unten auf der Seite):
Zitat
Berlin-Lichterfelde, Ostpreußendamm/Wismarer Straße: Öffentliche Grünanlage, noch junge Anpflanzung, aber ein ganzes großes Beet.

... das beet werde ich mir auf jeden fall ansehen...

ich habe mir das inzwischen angeschaut: wahrlich eine öffentliche grünanlage - hinter fiesem mahoniengelumpe stehen eng an eng diverse zaubernüsse, da mussten wohl wirklich mal möglichst viele weg, es ist ein wenig traurig... aber, immerhin: im winter gibts ein bisschen was zu sehen... es ließe sich bestimmt geschmackvoller oder wenigstens gärtnerisch-fachlicher inszenieren, aber hey, dit is balin, wa! :P
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 15. März 2012, 22:22:35
 ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 15. März 2012, 22:22:50
 :-X
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 15. März 2012, 22:23:24
ist das jetzt auch moonlight, oder was? ??? 8) ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 15. März 2012, 23:44:19
das sieht nicht nach Mondlicht aus. Moonlight müsste dann wirklich total falsch benamst sein..
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 15. März 2012, 23:46:11
oh, sehe gerade auf einer Seite, dass die Herbstfärbung tatsächlich ein helles klares Gelb des Laubes ist. Sagenhaft! Vielleicht war das ja namengebend? ;) ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 22. März 2012, 13:40:44
Ich hatte auch schon Zweifel, ob magic winter noch liefert. Auf meine Bestellung vor einigen Wochen kam keine Bestätigung.

Aber soeben die bestellten 'Wiero' und 'Limelight'. :)

Allerdings waren die Versandkosten so hoch wie der Preis für eine Pflanze. :o
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 22. März 2012, 13:45:54
tja, die edle sperrige altpappe hat ihren preis... und wo willst du noch mit den zwei hin?! ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 22. März 2012, 14:07:03
Ich bin jetzt auch stolze Besitzerin einer Hamamelis Pallida. Die kam letzte Woche als getopfte Pflanze, kurz nach dem Abblühen. Sieht schön kompakt aus. Es steht, die würde so ca. 2m hoch werden und man solle sie nicht schneiden. Das finde ich prima - hätte aber gedacht, dass auch die Hamamelis geschnitten werden muss.

Kann ich daraus schlussfolgern, dass die sehr, sehr langsam wächst??

L.G.
Gänselieschen
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Poison Ivy am 22. März 2012, 14:11:06
Jedenfalls zählen Hamamelis generell zu den eher langsam wachsenden Gehölzen.

Bis sie 2 m erreicht haben, vergeht einige Zeit, die Endgröße ist das aber nicht.

Schneiden muss man Hamamelis nicht. Man kann das aber tun, wenn man es richtig macht. Dazu gibt's Hinweise in diesem Thread, siehe Post 681.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 22. März 2012, 14:24:36
Jedenfalls zählen Hamamelis generell zu den eher langsam wachsenden Gehölzen. ...

wenn ich mir so die fast durchweg 30-50cm jahreszuwächse meiner junghamamelis anschaue, mag ich das eigentlich gar nicht glauben, aber wahrscheinlich sind diese baumschuli auch alles so üble power-blaukornisten... im heimischen garten wird dann wieder naturgemäß gefastet. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: uliginosa am 22. März 2012, 14:39:31
Mein "Aphro" von heute. So langsam verblühen die ersten. Der Duft ist aber deutlich vorhanden.

Hättest du vielleicht mal ein Habitusbild der Schönen?

Der Rosenschnitt schreitet voran - es wird Platz frei!

Pflanzt man die besser im Herbst oder im Frühjahr?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 22. März 2012, 14:48:49
herbst ist wohl etwas besser, definitiv befriedigender jetzt. 8) ;D

[size=0]und ich habe meine sechs untergebracht, ohne eine einzige rose zu roden. allerdings musste ein carex weg und ein helleborusse umziehen. :-X [/size]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 22. März 2012, 14:59:52
Mein "Aphro" von heute. So langsam verblühen die ersten. Der Duft ist aber deutlich vorhanden.

Hättest du vielleicht mal ein Habitusbild der Schönen?

Der Rosenschnitt schreitet voran - es wird Platz frei!

Pflanzt man die besser im Herbst oder im Frühjahr?


Werds versuchen. Am Wochenende.

Man pflanzt die besser jetzt. Bis zum Herbst hat mans wieder vergessen. Im langweiligen nächsten Winter denkt man wieder dran und schon ist man wieder beim "Jetzt" ;D

In einem Aschaffenburger Gartenmarkt gabs "Pallida" für 14.95. So ein Mist! Es juckt...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 23. März 2012, 20:23:33
Gar nicht so einfach, einen Habitus zu fotografieren. Man muss genau hinschauen. Würde sagen, der Wuchs ist vasenförmig. Hier mal das Aphro-Habitusbild. Nu isse abgeblüht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 23. März 2012, 20:39:52
schön! und schöne drumherumdeko! allerdings eine ganz schön breite vase... ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 23. März 2012, 20:43:18
Ok, eher wie ein Sektkelch aus den 60ern? Ich denke, jede Hamamelis braucht irgendwie Platz.

Die Deko ist nicht auf meinem Mist gewachsen, außer der Baumstamm. Sperrmüllstuhl und Eisengeier sind nur geduldet ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 23. März 2012, 20:53:42
hm. und ich könnte auf den eisengeier und den baumstamm verzichten.

wie auch immer: die hamamelis überstrahlt alles mit ihrer eleganz! :D ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 23. März 2012, 20:55:01
...und überdeckt bald alles mit ihrem Laub, hehe ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 23. März 2012, 21:35:13
zauberhaft! :D

[size=0]ich bin gespannt, was meine sechs neuen hexenhasel an schatten produzieren werden... ::)[/size]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 23. März 2012, 21:45:29
Für Gartenzwerge wirds schon reichen :-X ;)

Wie heißen die sechs nochmal? Wiero... Gibt bestimmt in ein paar Jahren ein geniales Bild ab.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 23. März 2012, 21:49:00
... Wie heißen die sechs nochmal? ...

amethyst
frisan
limelight
moonlight (vielleicht...)
vesna
wiero

auf wiero in ein paar jahren bin ich auch schon sehr gespannt!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 23. März 2012, 21:53:35
Gute Auswahl ;D

Aber fehlt da nicht noch eine reinrote? (wenn mich mein Gedächtnis nicht täuscht?)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 23. März 2012, 22:36:49
ja, reinrot ist aber nun wohl nicht besonders unproblematisch - nicht nur, dass die eigentlich nur im gegenlicht oder vor weißen wänden ausreichend auffallen, sie scheinen ja auch deutlich frostempfindlicher zu sein (siehe 'diane') - und nach/im winter möchte ich sowieso lieber etwas mehr leuchtende, lichte farbe, kein herbstlaubrot - wenngleich nicht unbedingt forsythienplastikschrillgelb... ::) :-X ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 23. März 2012, 22:46:12
Aber zusammen mit grüngelb, gelb, orange, rost und Co. wirkt reinrot erst recht.

Diane allein fällt u.U. bei falschem Licht kaum auf. Neben Wiero und Vesna z.B. hätte sie immer das richtige Licht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 23. März 2012, 22:57:56
;) nun, lass mich erstmal die sechs verdauen - wenn gg zufrieden ist, werden wir womöglich auch über die restlichen farben nachdenken. 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 24. März 2012, 16:41:37
... Wie heißen die sechs nochmal? ...

amethyst
frisan
limelight
moonlight (vielleicht...)
vesna
wiero

auf wiero in ein paar jahren bin ich auch schon sehr gespannt!

Wie!!!
Du hast die bekommen aus der ominösen Quelle von dem Phantom-Internetshop?
Ich hatte ja auch eine dort bestellt und habe nie irgendetwas von dort gehört!! Hast Du denn irgendwie nachgehakt? Telefonisch, per Mail?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 24. März 2012, 16:45:12
... diese Sorte Frisan , hat die wer? ...

jetzt schon. :P 8) ;)

 ;D ;D ;D

Du hast doch neulich auch da bestellt, wie ich, ZG, hast Du Deine Lieferung schon? Ich meine noch nicht, leider.

heute kam eine lieferung aus bad zwischenahn - sehr schöne ware, tolle qualität. :D
aber noch keine blüten (bzw. keine fotogenen mehr) dran.

dafür habe ich das noch gefunden, was gleich noch lust auf herbst macht: frisan
ah, da schreibst Du's ja, am 12. hast Du Deine Lieferung bekommen. Komisch, bei mir kam nie etwas an!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 24. März 2012, 17:39:33
... Hast Du denn irgendwie nachgehakt? Telefonisch, per Mail?

nein, ich war vollkommen entspannt und dachte mir: entweder es kommt was oder ich spare geld. ;)

ist ja doof, dass du nichts bekommen hast. aber ich habe auch nicht alles bekommen, obwohl es im shop noch verfügbar schien. :-X ;)

hattest du direkt nach der bestellung die bestellbestätigungsmail bekommen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 25. März 2012, 17:29:41
ja ich hatte auch gleich eine Bestellbestätigungsmail bekommen am 3. März, in der stand Lieferzeit 3 - 4 Tage.
Habe gestern dort angerufen und gesagt, dass ich sie jetzt aber nimmer will, NACH der Blütezeit.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 25. März 2012, 18:27:52
naja, das sind jungpflanzen, die eh keine/so gut wie keine blüten haben... aber bevor du dich noch länger ärgerst, war das sicher besser so. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Staudo am 25. März 2012, 18:34:15
Eine späte Lieferung hat auch den Vorteil, dass man besser erkennt, wenn Pflanzen Winterschäden haben.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 25. März 2012, 23:36:21
ach dann ist ja gut, dass ich nix gekriegt habe, ich hatte auf Blüten gehofft.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 28. November 2012, 14:03:33
Was machen die Hamamelisse (Hamamelen?)??

tut sich schon was? Bei mir sind nur dicke Knospen zu sehen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wanda26 am 28. November 2012, 15:23:48
 Es tut sich! - Immerhin an einer Knospe zeigt sich schon ein kleiner gelber Zipfel ...

Nicht viel, aber der Mensch freut sich.

lg wanda
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 28. November 2012, 16:49:12
die erst dieses frühjahr gepflanzen biester sind dichtbesetzt mit knospengnubbeln, unfassbar! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 28. November 2012, 18:09:47
tut sich schon was? Bei mir sind nur dicke Knospen zu sehen.

'Pallida' zeigt erste gelbe Spitzen, aber die Entwicklung dürfte mit Änderung der Großwetterlage erstmal stocken. Soll sie ruhig.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 28. November 2012, 21:17:06
dieses Jahr sind es wirklich dicke Knospenknubbel!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Hortus am 29. November 2012, 17:02:36
Hier vor drei Tagen im Botanischen Garten: Hamamelis virginiana f. macrophylla.

(http://www.bildercache.de/bild/20121129-170022-756.jpg)(http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 29. November 2012, 17:09:48
:o :o sooo große blüten? und jetzt blühend?!

meine durchgetriebene virginiana-unterlage hat deutlich weniger auffällige (kleinere, bleichere) blüten und schon im september/oktober geblüht, noch unter der vollen belaubung... ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 30. November 2012, 07:34:18
 :o

Wo kriegt man die nun wieder her... ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 30. November 2012, 08:28:58
:o

Wo kriegt man die nun wieder her... ::)

V.a. Wo bekommt man die unter, wenn im Hausgarten irre viel Fläche freigehalten werden muss für doofes Gras. Im Zweitgarten hätte ich ja nicht viel davon.

Aber meine kleine rotblühende Hamamelis hat sich wieder gut mit Blütenknospen bestückt, wie ich kürzlich gesehen habe. Der nächste Frühling kann also kommen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: EmmaCampanula am 30. November 2012, 11:21:35
Auf den ersten Blick ist noch nichts zu erkennen, wenn man aber genau hinsieht - sie stehen in den Startlöchern.

Vorfreude!!! :D


Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 01. Dezember 2012, 10:33:38
Hier mal meine vom 30.11.12. Hier Aphrodite. Sind ganz viele Samenkapseln dran. Ob da was von selbst aufgeht?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 01. Dezember 2012, 10:34:36
Meine hellgelbe Unbekannte zeigt schon etwas Farbe
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 05. Dezember 2012, 08:52:56
Meine im Frühsommer gepflanzte 'Pallida' hat auch ganz dicke Knospen. Ich bin sehr gespannt, wann die aufgehen und ob sie tatsächlich so wunderbar duften, wie ich erhoffe.

L.G.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 06. Januar 2013, 11:41:18
Anfang Januar 2013. Es zaubert wieder ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 06. Januar 2013, 11:42:15
Sorte weiß ich immer noch nicht. Aber sie ist schön
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 06. Januar 2013, 11:43:21
Diane ist für Anfang Januar auch schon weit: (Meine Aphrodite ist noch komplett zu)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Jayfox am 06. Januar 2013, 11:46:04
Sorte weiß ich immer noch nicht. Aber sie ist schön

Sehr schön. Duftet die?

Hier sind erste zagharte Ansätze zu sehen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 06. Januar 2013, 11:54:07
Bei mir im Schlossgarten blühen sie schon voll, wie ich gestern sah. Ist nur zu trübes Wetter für schöne Fotos ::)
Da wäre ein Ausflug zum Arboretum Kalmthout / Belgien nun sinnvoll, wer das noch nicht gesehen hat! ( und nicht so weit weg wohnt!) ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 06. Januar 2013, 11:59:45
Sorte weiß ich immer noch nicht. Aber sie ist schön

Sehr schön. Duftet die?

Hier sind erste zagharte Ansätze zu sehen.

Gestern morgen hat sie nicht geduftet. Aber letzten Winter schon. Ich vermute, dass sie erst duftet, wenn sie eine Weile aufgeblüht ist. Diese hellgelbe Sorte blüht sehr lange.
Gekauft ausm Baumarkt. Kann also alles mögliche sein. Arnold Promise und Westerstede hab ich mal gekauft. Eine von beiden könnt es sein. Wenn die Etiketten nicht stimmen (möglich ;) ) , dann auch jede andere hellgelbe Sorte :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenlady am 06. Januar 2013, 11:59:51
Hier sehe ich allüberall nicht goldene Lichtlein auf den Tannenspitzen, sondern voll erblühte Hamamelis, auch hier im Garten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 06. Januar 2013, 12:18:27
Auch hier hats schon angefangen, die frühen sind ganz draussen, die späten noch nicht.

Bei Vesna nehme ich zum ersten Mal einen Duft wahr (für mich sehr wichtig).



2013-01-06 Vesna



2013-01-06 Feuerzauber



2013-01-06 Ruby Glow



2013-01-06 Aphrodite



2013-01-06 Arnold Promise



2013-01-06 No Name

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 06. Januar 2013, 12:34:00
meine 'feuerzauber' traut dem drieden offensichtlich noch nicht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 06. Januar 2013, 18:49:53
bei mir beginnt nur 'amethyst' deutlich sichtbar zu blühen - und eine gerade neu gesetzte, schon mit etwas geöffneten knospen gelieferte 'frisan' - alles andere schläft noch.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 16. Januar 2013, 17:13:32
Vesna vorgestern:
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 18. Januar 2013, 11:13:35
Vesna ist echt hübsch. Ist nicht so häufig, dass eine Zaubernuss so klare warme Farben hat :-*
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 18. Januar 2013, 11:16:22
Danke, Cydonia, für den schönen Überblick! Für jemanden, der erst sucht und genau dieses Beuteschema hat, eine wirkliche Bereicherung!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: uliginosa am 18. Januar 2013, 11:52:28
Auch für jemanden, der wegen Platzmangels nicht suchen darf eine echte Freude! :D
Schöne Blüten, tolle Fotos - die sind ja nicht leicht hinzukriegen bei den filigranen Blüten.

Aphrodites Blütenblätter werden sich doch noch ausrollen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Conni am 18. Januar 2013, 13:20:59
'Pallida' ist hier immer die erste.



tg_130118_2.jpg



'Orange Beauty' ist auch schon recht weit.



tg_130118.jpg



Bei 'Arnold Promise' tut sich noch gar nichts.



tg_130118_3.jpg



Auf der ersten Seite dieses Fadens zeigt Nina ein Bild von 'Feuerzauber'. Die Farbe ist leuchtend orange-rot. Wenn ich die Goog..-Bildersuche bemühe, sind die Blüten der Hamamelis 'Feuerzauber' auf den allermeisten Bildern deutlich blasser, mehr Richtung rot. Wie sind Eure Erfahrungen damit? Ich würde gern noch eine leuchtend orange-rote Hamamelis pflanzen, am liebsten auch mit schöner Herbstfärbung. Welche würdet Ihr empfehlen?

Noch eine Frage: Worin unterscheidet sich 'Vesna' von 'Orange Beauty'? Die Blüten scheinen mir sehr ähnlich in Farbe und Form (jedenfalls, wenn ich Cydonias Bild von 'Vesna' mit meiner 'Orange Beauty' vergleiche).
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Jayfox am 18. Januar 2013, 13:29:02
Würde dir als orangerote Hamamelis 'Aphrodite' gefallen? Bei mir färbt sich dass Laub im Herbst zuverlässig in einem leuchtenden, aber hellen Rot.

Es gibt hier im Forum Beiträge zu der Sorte, auch mit Fotos. Müssten sich mit der erweiterten Suchfunktion finden lassen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Conni am 18. Januar 2013, 13:43:16
Danke, Bristlecone. 'Aphrodite' hatte ich schon im Blick; der Name ist schön, die Blütenfarbe passt, und dass sie auch eine schöne Herbstfärbung hat, macht sie noch begehrenswerter.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 18. Januar 2013, 13:49:34
bin zwar noch Anfänger auf dem Gebiet, aber bevor ich mir meine Diana gekauft habe, bin ich auch um sämtliche Sorten rumgeschlichen und die Yelena (manchmal auch mit J geschrieben) hat eine eher orange Farbe, aber ich kenn sie nicht in echt... ich fürchte, die muss ich auch noch irgendwann haben.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Conni am 18. Januar 2013, 15:30:25
Noch ein Nachtrag zur Intensität der Blütenfarbe: Ich habe seit einer Woche ein Zweiglein von 'Orange Beauty' auf dem Tisch stehen. Heute fiel mir (beim wiederholten Zeichnen des Zweiges) auf, dass die Petalen innerhalb dieser Woche blasser geworden sind. Am Anfang war es ein leuchtendes orange, an den Ansätzen kräftig rot. Jetzt sind die Petalen eher gelb, die Ansätze blass (verwaschen) rot. Also hängt die Intensität der Farben (auch?) davon ab, wie lange die Blüten schon offen sind? Oder hat es etwas damit zu tun, dass der Zweig nicht mehr am Strauch ist, sondern in einem Glas steht? Oder hängt es von der Temperatur der Umgebung ab?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Jayfox am 18. Januar 2013, 16:30:01
Danke, Bristlecone. 'Aphrodite' hatte ich schon im Blick; der Name ist schön, die Blütenfarbe passt, und dass sie auch eine schöne Herbstfärbung hat, macht sie noch begehrenswerter.

Sorry, Irrtum: Ich meinte 'Aurora', die bei mir zuverlässig orangerote Herbstfärbung zeigt. Aber der Name ist ja auch schön, oder?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 18. Januar 2013, 16:39:51
Vorsicht vor Hamamelisfotos! Ich bin da auch schon drauf reingefallen. Wenn du die nochso unscheinbar kackbraune Hamamelis zum richtigen Zeitpunkt gegen die tiefstehende Wintersonne fotografierst, dann zeigt selbst die ein glühendes Orange ;)

Richtig leuchtende Hamamelis gibts nur wenige. Ich hab deshalb diverse Enttäuschungen wieder verschenkt.

Gut in der Hinsicht finde ich die Aphrodite, die allerdings bei mir im absonnigen Bereich nur gelb färbt im Herbst. "Harry" soll auch gut sein.

Hier mal Aphrodite (orange im Vordergrund) und meine ununterbrochen von früh bis spät blühende gelbe im Hintergrund. Foto ist von Ende Feb 2012.

Momentan ist die Aphrodite noch nahezu komplett zu, während die gelbe schon blüht, siehe Post weiter oben.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 18. Januar 2013, 16:43:37
Dieses Foto ist zu Beginn des eisigen Februar 2012 gemacht worden, also vor dem Foto im vorigen Beitrag.

Hier sieht man deutlich, wie die Aphrodite bei trübem Wetter leuchtet. (leider etwas unscharf im Vordergrund)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 18. Januar 2013, 17:00:58
Vorsicht vor Hamamelisfotos!

Dem stimme ich absolut zu. Abgesehen davon, daß mit Sortenbezeichnungen im Handel wohl auch genug Schindluder getrieben wird, kann die Sortenwahl allein auf Basis von Fotos in Enttäuschung münden. In Natura sieht die Blüte oft ganz anders aus, was sicher auch von den üblichen Faktoren (Standort, Witterung,...) abhängt.
Was Conni schrieb, fiel mir auch schon auf: die Petalen mancher oranger Sorten neigen von den Spitzen her zum Verblassen und gehen zügig in Gelb über.
Für ein schönes Verkaufsfoto muss man also auch noch den richtigen Zeitpunkt abpassen. ;)

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Conni am 18. Januar 2013, 17:26:06
Gut, ich bin bei Fotos also auf der Hut. Aber was soll man gegen Weihenstephaner und Bristlecones Empfehlungen ausrichten? Im Grunde stehen jetzt Aurora und Aphrodite auf der Liste (und Diane wollte ich schon lange pflanzen).
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 18. Januar 2013, 17:28:40
Ich traue Bristlecone jetzt schon etwas Geschmack zu ;)
Aurora ist also auch empfehlenswert .

Pflanz sie doch alle ;D

(Meine beiden wachsen übrigens ineinander mit etwa 1 m Pflanzabstand)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Conni am 18. Januar 2013, 17:35:52

Pflanz sie doch alle ;D


Darauf wird es wohl hinauslaufen. ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 18. Januar 2013, 18:25:56
Schöne Blüten, tolle Fotos - die sind ja nicht leicht hinzukriegen bei den filigranen Blüten.

Aphrodites Blütenblätter werden sich doch noch ausrollen?

Ja, natürlich. Aphrodite ist meine späteste, deutlich später als alle anderen.

Die Farben auf den Fotos decken sich mit der Wirklichkeit in meinem Garten. (Geknipst mit einer Minikamera bei Tageslicht, mit Makro.)

Meine Auswahlkriterien waren warme Farbe und Duft. Die einzige Enttäuschung dabei ist Arnold Promise. Die Farbe gefällt mir nicht wirklich und der Duft fehlt. Wenn sie ausgebleicht ist, gefällt sie mir besser. Sie hat aber die beste Herbstfärbung (hier auch schon mal gezeigt), gelb, orange bis karminrot.

Stark leuchtend sind bei mir Vesna und Aphrodite, etwas weniger Feuerzauber. Alle 3 mit gutem Duft.

Am stärksten verblassen Ruby Glow und Arnold Promise, etwas weniger stark Feuerzauber.

Im Gesamtbild wirkt Vesna gelb, Aphrodite orange und Feuerzauber backsteinrot.

Allgemein ist bei mir die Herbstfärbung nicht orange, im Halbschatten mit meinem Kalkboden gibt es meist nur gelb.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pumpot am 18. Januar 2013, 18:28:00
Gut, ich bin bei Fotos also auf der Hut. Aber was soll man gegen Weihenstephaner und Bristlecones Empfehlungen ausrichten? Im Grunde stehen jetzt Aurora und Aphrodite auf der Liste (und Diane wollte ich schon lange pflanzen).

Statt Aphrodite würd ich eher Orange Peel pflanzen. Die Blütenblätter sind zwar kürzer, aber dafür wesentlich breiter. Das Orange ist unglaublich leuchtend. Dazu beginnt sie wesentlich eher mit der Blüte (hier grad voll erlüht, Aphrodite zuckt noch nicht). Dann ist der Wuchs von Aphrodite eher breit und bei Orange Peel vasenförmig aufrecht. Sowas kann den Ausschlag geben, denn nicht jeder hat in der Breite endlos Platz. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 18. Januar 2013, 18:36:46
Ja, Aphrodite ist eine grosse, wächst breit (das passt bei mir), hat grosse Blätter und viel Abstand zwischen den Blütenbüscheln. Ich mag allerdings die schmalen langen Petalen und den Duft.

Feuerzauber ist klein und wächst aufrecht. Die Petalen sind auch kürzer. Mir gefällt die Farbe und der Duft.

Wie duftet Orange Peel?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pumpot am 18. Januar 2013, 18:46:18
phuuuu, meine ist noch recht jung und hatt noch keine echte Chance zu schnuppern. Jetzt bei dem frostigen Wetter ist das sowieso nichts mit Duft. Den nimmt man erst bei milden Temperaturen wahr. Aber wenn es wieder "Duftwetter" ist, geh ich mal schuppern. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 18. Januar 2013, 19:38:20

 Weihenstephaner

danke für den link!

Pallida, Aphrodite und Rubin haben drei Sterne

Sunburst, Jelena und Diane haben zwei Sterne

Aphrodite fehlt mir noch, und natürlich Livia.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 18. Januar 2013, 21:50:09
Statt Aphrodite würd ich eher Orange Peel pflanzen.

Genau die ist für mich der Stein des Anstoßes im Hinblick auf das Sortendurcheinander.
Ich hab das Gefühl, die wird oft mit 'Orange Beauty' oder irgendwas ganz anderem verwechselt.

Ich hab mich von Bildern im Web fehlleiten lassen. Viele zeigen ein sattes Orange. Der Missouri Botanical Garden zeigt sie so, wie sie sich auch bei mir gibt, es ist eher ein Goldgelb, aber nie ein Orange.


Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pumpot am 18. Januar 2013, 21:59:16
Orange Beauty ist gar nicht orange. Die Blüten haben eher ein tiefes goldgelb. Am Kelch rot gefärbt. Sieht genauso aus, wie in deinem link. Die Sorte ist ja auch schon relativ alt und zu ihrer Zeit gab es noch keine roten, oder kupfrig blühende Sorten. Da war diese tief goldgelb leicht ins orange gehende was neues.

Die Orange Peel hat kurze breite und im knallig orange leuchtende Blütenblätter. Aber die Händler nehmen leider oft grad die bunten Etikettenbildchen, welche grad zur Hand sind. Und so gibt es viele falsch benamte Pflanzen im Umlauf. >:(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: uliginosa am 18. Januar 2013, 22:10:41
Beinahe hätte ich gesagt, Orange Peel klingt gut - für diese oder diese würde ich sofort einen Platz suchen, wenn sie auch noch aufrecht wächst.

Schwer zu sagen, ob es dieselbe Sorte ist, wie auf dem Bild, das Danilo verlinkt hat - es könnte gut sein, dass nur das Licht anders ist ... ??? Auf allen drei Bildern sitzen die Blütenbüschel recht dicht nebeneinander.

Was soll man dann machen? Blühend kaufen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pumpot am 18. Januar 2013, 22:30:22
uliginosa, deine verlinkten passen zu Orange Beauty, aber nicht zu Orange Peel. Und genau ersterer wächst flach-breit-trichterförmig.

Orange Peel

Blühend kaufen schliesst Irrtümer aus. Aber man muss unbedingt darauf achten, dass der Wurzelballen nicht durchgefroren sind. Die jetzt im Handel z.T. vorgetriebenen Töpfe mit Hamamelis werden leicht Opfer von den derzeitigen Frösten. Obwohl Hamamelis selber sehr frosthart ist, sind sie doch extrem empfindlich wenn der Wurzelballen durchfriert. Der Exitus ist die Folge. Erst im Mai/Juni sieht man die Bescherung. Ähnlich ist das z.B. bei Magnolien...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: uliginosa am 19. Januar 2013, 00:01:27
Nichts ist vollkommen. 8)

Gute Nacht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 19. Januar 2013, 11:27:21
Was man mit Fotos alles zeigen kann, wenn Licht und Hintergrund stimmen :D

"Aphrodite" im Jahr 2011.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 19. Januar 2013, 11:43:34
Man muss sich die Hamamelis als ganzen Strauch anschauen. Der Hintergrund spielt eine wichtige Rolle.

Z.B. hier die Sorte "Adonis" aus der Nähe. Man sieht im Netz fast nur Hamamelis in Nahaufnahme. Man weiß auch, warum ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 19. Januar 2013, 11:46:30
Und nun Adonis von etwas weiter weg. Aufgenommen in der Gärtnerei Simon, wo so einiges seit Jahrzehnten ausgepflanzt ist.

Sie wirkt aber nur, weil sie so gepflanzt ist, dass man sie gegen das Licht betrachtet.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 19. Januar 2013, 11:48:30
Und noch etwas weiter weg. Adonis ist eine meiner Favoriten. Allerdings sehr filigran, nicht protzend. Einen Farbrausch, wie es die ein oder andere Nahaufnahme verspricht, braucht man nicht erwarten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 19. Januar 2013, 11:50:18
Und das dürfte "Orange Peel" sein, ebenso in der Gärtnerei Simon fotografiert

edith: stop! Bin mir nicht 100%ig sicher, Simon hat auch die Orange Beauty im Katalog. Auf einem Winterblüherseminar im Jahr 2004 wurde eine "Orange" von Bruhns empfohlen. Ob das eine von den obigen "Orange.." ist?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 19. Januar 2013, 12:08:31
Aber wenn es wieder "Duftwetter" ist, geh ich mal schuppern. ;)

Danke!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 19. Januar 2013, 12:17:39
... edith: stop! Bin mir nicht 100%ig sicher ...

;D

wäre das 'orange peel', wäre ich ziemlich enttäuscht - die farbe gefällt mir, aber besonders breit wirken die petalen nicht und genau das soll ja der clou bei dieser sorte sein...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 19. Januar 2013, 12:23:35

 Weihenstephaner
danke für den link!

Danke auch von mir für den Link!

Genau so sieht meine Aphrodite aus, auch die Blätter. So stark gelb ist sie bei mir aber erst, wenn die Blüten schon lange offen sind. Beim Aufblühen ist sie mehr orange. Sie ist auch deutlich "orangener" als Vesna.

Diane war bei uns lange die einzige rote Sorte. Jetzt sieht man oft auch noch Jelena. Da die beiden für meine Nase aber nicht duften, kommen sie für mich nicht in Frage.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 19. Januar 2013, 15:42:38
Jelena ist aber nicht rot wie Diane.

Diane hat den Vorteil, dass sie 2 mal im Jahr "blüht". Einmal richtig im Januar/Februar und dann ein zweites mal im Oktober (mit der feuerroten Herbstfärbung).

Rubin hat in der Sichtung besser abgeschnitten als Diane, ist also wohl begehrenswerter ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 19. Januar 2013, 17:26:40
Was man mit Fotos alles zeigen kann, wenn Licht und Hintergrund stimmen :D

"Aphrodite" im Jahr 2011.

wenn das Aphrodite ist, dann brauch ich Aphrodite nicht. Dann bin ich mit Jelena zufriedener.

Adonis ist mir aber sehr sympathisch! Die steht jetzt auf meiner Wunschliste.

Übrigens ist Strawberries and Cream bei mir eingegangen, sie hatte ohnehin nicht so geblüht wie sie hätte sollen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 19. Januar 2013, 17:31:14
Bei mir muss die noch blühen, wenn überhaupt. Knospen hat sie angesetzt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 19. Januar 2013, 21:11:07
Übrigens ist Strawberries and Cream bei mir eingegangen, sie hatte ohnehin nicht so geblüht wie sie hätte sollen.
Das was ich heute von ihr gesehen habe, hatte auch wenig Ähnlichkeit mit den Werbefotos. Gefiel mir eigentlich sogar besser ;D ;D ;D ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 19. Januar 2013, 21:33:46
Bei etwas trübem Wetter habe ich heute einen Schneespaziergang gemacht :D



Adieu



Amanda



Amanon



Angelly



Barmstedt Gold



Brandis



Coombe Wood



Gimborn's Perfume



Luna



Moonlight



Nina



Primavera


Einige Sträucher waren nicht gekennzeichnet bzw. ich habe die Bilder nicht eindeutig zuordnen können :-[









Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 19. Januar 2013, 21:47:11
Bei den orangen gefielen mir außer Aphrodite besonders Aurora, Orange Peel und die unbenamste ganz unten. :D


Aphrodite



Aphrodite



Aurora



Aurora



Harry



Jelena



Jelena



Orange Peel



Orange Peel



Spanish Spider



Spanish Spider



Strawberries + Cream



Treasure Trove



Treasure Trove













Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 19. Januar 2013, 21:53:28
schöne und sehr aussagekräftige Bilder. Aphrodite ist tatsächlich überwältigend glühend.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 19. Januar 2013, 21:53:38
Leider ist mein Garten viel zu klein für all' diese Schönheiten - zumal auch einige Betulas und Prunus gut gefallen konnten 8) 8) ;D ;)


Antoine Kort



Danny



Diane



Robert



Ruby Glow



Ruby Glow



n.n.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 19. Januar 2013, 21:54:54
Bei den orangen gefielen mir außer Aphrodite besonders Aurora, Orange Peel und die unbenamste ganz unten. :D


Orange Peel



Orange Peel


Hm, selbst hier suggeriert das Farbspektrum, es könnten zwei verschiedene Sorten sein. Tatsächlich war's ein- und derselbe Strauch, oder?
Dann ist meine 'Orange Peel' wohl doch echt und ich hab mich umsonst geärgert. Man muss nur weit genug weg, und hat in der Fernwirkung dann eine wirklich orange Hamamelis. Das wäre ja akzeptabel. :)

In jedem Fall Danke für die ausführliche Dokumentation. :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 19. Januar 2013, 22:01:07
Bei Orange Peel habe ich sehr darauf geachtet, weil mir die aus euren Posts schon äußerst begehrenswert erschien ;D
Kamera und Fotografin hatten mit den Lichtverhältnissen zu kämpfen. Mal Schnee, mal dunkles Grün, die Umgebung beeinflusst die Belichtung. ::) :-[
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 19. Januar 2013, 22:10:56
Strawberries & Cream sieht genau so aus wie mein Exemplar. Offenbar bleichen die Blüten erst in der Sonne mit der Zeit aus.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: kaieric am 19. Januar 2013, 23:11:34
danke für die tolle dokumentation, martina.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 20. Januar 2013, 01:22:40
martina., ganz, ganz toll! :D wo genau warst du noch gleich fotografieren?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 20. Januar 2013, 05:51:50
TV-Berichte zu Kalmthout vor dem Schnee :D :D

Deutschsprachige Infos ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 20. Januar 2013, 06:53:42
Diese Stäucher sucht man meist nach Farbe aus. Weicht diiese dann sehr von der Wirklichkeit ab, ist dies ärgerlich, wenn man schon mehrere Hamamelis im Garten hat.

Acht geben muss man auch bei der Namensgebung, z.B. 'Ruby Glow' = 'Adonis' und 'Rubra Superba', Jelena' = 'Copper Beauty' usw.

Hamamelis x intermedia 'Strawberry and Cream' hat einen herrlichen Duft.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Viridiflora am 20. Januar 2013, 07:31:08
Ich habe bei meiner Strawberries & cream beobachtet, dass die Farbe temperaturabhängig ist. Als ich in der belgischen Baumschule meine bestellten Strawberries & creams abholte, hatte ich echte Bedenken, dass die mir was Falsches untergejubelt hatten. :-\ Die Farbe war in etwa so wie auf Martinas Bild. Nach einigen Stunden Fahrt im (warmen) Auto zeigten die Blüten dann genau das begehrte Farbspektrum wie auf Elfriedes Bild. :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 20. Januar 2013, 09:04:43
Das kann ich bestätigen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 20. Januar 2013, 09:14:53
Danke für die vielen Fotos, Martina!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 20. Januar 2013, 12:11:46
Ich habe bei meiner Strawberries & cream beobachtet, dass die Farbe temperaturabhängig ist. Als ich in der belgischen Baumschule meine bestellten Strawberries & creams abholte, hatte ich echte Bedenken, dass die mir was Falsches untergejubelt hatten. :-\ Die Farbe war in etwa so wie auf Martinas Bild. Nach einigen Stunden Fahrt im (warmen) Auto zeigten die Blüten dann genau das begehrte Farbspektrum wie auf Elfriedes Bild. :D

Duftet deine auch? Du hast ähnlichen Boden wie ich. ... und woher hast du sie?
Die würde mir sehr gefallen (obwohl ich nicht wüsste wohin damit).

Danke für die Fotos auch von mir!
Kalmthout im Februar steht schon lange auf meiner Wunschliste. Nur ist es nicht gleich um die Ecke und es kommt mir immer was dazwischen (diese Jahr auch).
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Viridiflora am 20. Januar 2013, 12:29:30
Hallo Cydonia, ich habe meine Strawberries & cream von der Pépinière Le Try. Im Auto hat sie deutlich wahrnehmbar geduftet. Bin gespannt, ob sie dieses Jahr, nun ausgepflanzt, bereits blühen wird. Ist ja noch ein recht junges Exemplar.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 20. Januar 2013, 12:42:33
Hallo Cydonia, ich habe meine Strawberries & cream von der Pépinière Le Try.

Hier noch der gefährliche Link dazu. Dieses WE gibt es auch noch Prozente ;D ;D ;D ;) Ich war vorsichtshalber nicht da, aber er steht ja auch regelmäßig in Aywiers 8) 8) 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 20. Januar 2013, 13:01:29
Ich habe bei meiner Strawberries & cream beobachtet, dass die Farbe temperaturabhängig ist. Als ich in der belgischen Baumschule meine bestellten Strawberries & creams abholte, hatte ich echte Bedenken, dass die mir was Falsches untergejubelt hatten. :-\ Die Farbe war in etwa so wie auf Martinas Bild. Nach einigen Stunden Fahrt im (warmen) Auto zeigten die Blüten dann genau das begehrte Farbspektrum wie auf Elfriedes Bild. :D

das war auch meine Vermutung gewesen. Die nötige Wärme entwickelt sich allerdings zu dieser Jahreszeit nur an Standorten an denen ausreichend Sonne ist.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Christina am 20. Januar 2013, 17:33:17
Und nun Adonis von etwas weiter weg. Aufgenommen in der Gärtnerei Simon, wo so einiges seit Jahrzehnten ausgepflanzt ist.

Sie wirkt aber nur, weil sie so gepflanzt ist, dass man sie gegen das Licht betrachtet.

genau deswegen mochte ich bisher Hamamelis nicht so gerne. Aus der Ferne betrachtet habe ich nie so recht verstanden, wieso ihr davon so schwärmt.
Eure Nahaufnahmen haben mich aber doch überzeugt, vorletztes Jahr zog hier eine Pallida ein. :D

Im letzten Jahr mußte sie leider 2 mal umziehen, das letzte Mal im November, es hat ihr nicht geschadet. Sie ist halt noch recht klein.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenplaner am 20. Januar 2013, 19:00:47
Ich hab auch die ganze Zeit so gedacht, seitdem ich hier mal reingeschaut habe vor ein, zwei Tagen, dass ich eine Pflanze eigentlich für entbehrlich halte, die den größten Teil des Jahres als breiter grüner Blob dasitzt, VIELLEICHT im Herbst ein bisschen Farbe hat und dann im Winter so blüht, dass man es nur aus der Nähe wirklich sehen und bewundern kann - ebenso wie den Duft - zu einer Zeit, wo man auch ständig draußen ist und das Event wirklich voll miterlebt ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Jayfox am 20. Januar 2013, 19:10:46
Welche Pflanze ist nicht den größten Teil des Jahres ein grüner oder kahler Blob oder gar bloß eine kahle Stelle im Gartenboden?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenplaner am 20. Januar 2013, 19:32:59
Die Zeit des kahlen Blob stört mich garnicht - im Winter bin ich nicht im Garten und hab Eibenhecken für Struktur, die man auch von Weitem sieht ;)

Aber im Sommerhalbjahr brauche ich grüne Blobs, die zwischendurch - und je nachdem auch länger - bunt werden :D
Oder extremer: Blobs, die buntes Laub in irgendeiner Form haben!

Ich gebs ja zu, ich war anhand der Fotos sogar nach einer Weile in Versuchung geführt - aber die Bilder, die den Strauch aus der Distanz in Blüte zeigen - überhaupt die Blütezeit - und die Größe haben mich schnell wieder von der Versuchung befreit ;D

Und wenn es schon grüner Blob im Sommer sein muss - da hab ich mit Cornus alba "Sibirica" und Ähnlichen mehr Wirkung, was Farbe angeht und das den ganzen Winter über
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Jayfox am 20. Januar 2013, 19:39:49
Tja, ich finde einen Strauch,

der im Spätwinter blüht (und duftet),
dessen Blüten frostfest sind,
der schönes dunkelgrünes Laub hat,
dass dazu eine ausgeprägte Herbstfärbung aufweist,
der frei von Schädlingen und Krankheiten ist und
einen ansprechenden Wuchs hat und
keinerlei Schnitt erfordert,

eine Bereicherung für den Garten ist wie sonst nur wenige andere Gehölze.


Wenn der auch im Sommer Blüten haben soll: Pflanz eine Clematis dazu!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenplaner am 20. Januar 2013, 19:43:09
*lach*
Neenee, ich brauch keine :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Christina am 20. Januar 2013, 19:47:01
was mich letztendlich von den Zaubernüssen vollends überzeugt hat, ist ihr sehr schöner Wuchs, den sie ja ganz alleine hinkriegen sollen.

Nachtrag: eine Clematis würde da nur stören
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 20. Januar 2013, 20:09:01
was mich letztendlich von den Zaubernüssen vollends überzeugt hat, ist ihr sehr schöner Wuchs, den sie ja ganz alleine hinkriegen sollen.
Nachtrag: eine Clematis würde da nur stören

Ja, sie wollen bei ihrem Wuchs auch nicht gestört werden - nur Seitentriebe wachsen nach Schnitt wieder nach, Basistriebe erscheinen später keine neuen mehr.
Ich habe übrigens in allen meinen Hamamelis-Sträuchern ein oder zwei Clematis hineinranken lassen, und sie stören überhaupt nicht, sondern sie bereichern zusätzlich.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Starking007 am 20. Januar 2013, 20:54:54
Stop, STOP, >:( >:( >:(

Hamamelis ohne Clematis "Fascination" ist wie ein gebrochener Arm ohne Gips!!!!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 20. Januar 2013, 21:05:32
Ich hab auch die ganze Zeit so gedacht, seitdem ich hier mal reingeschaut habe vor ein, zwei Tagen, dass ich eine Pflanze eigentlich für entbehrlich halte, die den größten Teil des Jahres als breiter grüner Blob dasitzt, VIELLEICHT im Herbst ein bisschen Farbe hat und dann im Winter so blüht, dass man es nur aus der Nähe wirklich sehen und bewundern kann - ebenso wie den Duft - zu einer Zeit, wo man auch ständig draußen ist und das Event wirklich voll miterlebt ;D
ich bin eine Zeitlang öfter an einem Garten vorbeigekommen, wo eine ausgewachsene Hamamelis in Solitärstellung stand, das war im Winter bis fast Frühling vielleicht ein Blickfang!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 20. Januar 2013, 21:21:15
schöne und sehr aussagekräftige Bilder. Aphrodite ist tatsächlich überwältigend glühend.

vielen herzlichen Dank auch von mir, so eine klasse Zusammenstellung, neutral und ungeschönt. Also Aphrodite ist wirklich umwerfend! Yelena find ich auch super, aber da Aphodite mehr duften soll...

Lustig auch, dass es unter den Hamamelis zwei Namen von Purlern (oder ex-Purlern) gibt: Nina und Luna.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Christina am 20. Januar 2013, 22:02:56
Stop, STOP, >:( >:( >:(

Hamamelis ohne Clematis "Fascination" ist wie ein gebrochener Arm ohne Gips!!!!

oh, eine sehr Hübsche, genauso wie ich sie mag. Hast du davon Bilder?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 20. Januar 2013, 22:35:31
Tja, ich finde einen Strauch,

der im Spätwinter blüht (und duftet),
dessen Blüten frostfest sind,
der schönes dunkelgrünes Laub hat,
dass dazu eine ausgeprägte Herbstfärbung aufweist,
der frei von Schädlingen und Krankheiten ist und
einen ansprechenden Wuchs hat und
keinerlei Schnitt erfordert,

eine Bereicherung für den Garten ist wie sonst nur wenige andere Gehölze.


Wenn der auch im Sommer Blüten haben soll: Pflanz eine Clematis dazu!

bristlecone hat ja soooo recht! Wenn dieser Strauch vor einem Haus oder in einer Einfahrt so steht, dass man im Winter immer an ihm vorbei kommt, wenn man ihn in den ersten Jahren umpflanzt, mit Phlox und Lilien und Mondviole und Nachtviole, mit Clematis Heracleifolia GRp 'Cassandra' und Clematis integrifolia x reticulata 'Rooguchi' und diese Pflanzen von den Zweigen gestützt werden, durch die sie wachsen können, dann ist der Platz sinnvoll genutzt und dann ist der jährliche Zuwachs immer ein Wunder.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 20. Januar 2013, 22:42:32
weitere Clematis dieser nicht kletternden Gruppe zu der auch Fascination gehört hier.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenplaner am 21. Januar 2013, 00:13:07
... Wenn dieser Strauch vor einem Haus oder in einer Einfahrt so steht, dass man im Winter immer an ihm vorbei kommt, wenn man ihn in den ersten Jahren umpflanzt, mit Phlox und Lilien und Mondviole und Nachtviole, mit Clematis Heracleifolia GRp 'Cassandra' und Clematis integrifolia x reticulata 'Rooguchi' und diese Pflanzen von den Zweigen gestützt werden, durch die sie wachsen können, dann ist der Platz sinnvoll genutzt und dann ist der jährliche Zuwachs immer ein Wunder.

Tja...
das kann man auch Argument für Argument umdrehen:
ich finde einen Strauch,

der im Spätwinter blüht (und duftet),
-wenn es oftmals draußen entweder saukalt ist - so daß die Blüten kaum duften - oder ekelig nass und man heilfroh ist, schnell drin zu sein und nicht wieder raus zu müssen, zudem muss er so strategisch positioniert werden, dass man das Blütenwunderwerk überhaupt erkennen kann,

dessen Blüten frostfest sind,
- was ich jetzt, siehe erster Punkt, kein so überzeugendes Argument finde

der schönes dunkelgrünes Laub hat,
-das genauso wie Hasellaub ausieht

dass dazu eine ausgeprägte Herbstfärbung aufweist,
-je nach Standort und Sorte und Jahresverlauf
 
der frei von Schädlingen und Krankheiten ist und
einen ansprechenden Wuchs hat und
keinerlei Schnitt erfordert,
-wobei ansprechend ja relativ ist, vor allem ist er bei den meisten Sorten BREIT und auch noch oft HOCH, er mags ja wohl nicht so sehr, unterpflanzt zu werden und auch noch gar keinen Schnitt verträgt

entbehrlich ;D

Aber jeder teilt seinen Platz im Garten ein wie er mag ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 21. Januar 2013, 00:20:29
Es ist so beruhigend zu wissen, dass deine Art zu denken mir völlig fremd ist und dein Geschmack so ganz anders ist als meiner und dass sich das ganz zuverlässig immer wieder bestätigt. ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenplaner am 21. Januar 2013, 00:24:19
Na, da bin ich jetzt aber auch beruhigt....möchte auf keinen Fall einen Groupie ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 21. Januar 2013, 05:44:06
Vorweg, jeder wie er mag!

Jedoch möchte ich anmerken, dass man unter einer Hamamelis alles, jede Pflanze (Staude, Gräser, Koniferen, Sträucher usw.) die mit Halbschatten zufrieden ist, pflanzen kann. Auch einen Korrekturschnitt nimmt sie nicht übel (wenn es einmal sein muss).

Aber das wurde alles schon einmal geschrieben ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Staudo am 21. Januar 2013, 07:25:47
zu einer Zeit, wo man auch ständig draußen ist und das Event wirklich voll miterlebt

Da hast Du vollkommen recht. Gerade in der dunklen Jahreszeit soll man jede Gelegenheit nutzen, um frische Luft und ein paar Luxe zu tanken. Es ist schön, wenn man beim täglichen Gartenrundgang an den Hamamelis stehen bleiben kann.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 21. Januar 2013, 07:50:47
Ich finde, "Garten" ist auch im Winter. Noch dazu ist dann jede Farbe besonders wichtig. Und erst recht ein Zitrusduft.

Und welcher Strauch blüht schon ein Vierteljahr von Dezember/Januar bis Ende März.

Crocus tommasinianus, Galanthus und Winterlinge unter blühender Zaubernuss sieht zauberhaft aus. Ebenso Helleborus.

Diese Pflanzen werden allerdings auch nur von dem wahrgenommen, der auch im Winter ein Auge für den Garten hat ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 21. Januar 2013, 07:58:12
Ich finde, "Garten" ist auch im Winter. Noch dazu ist dann jede Farbe besonders wichtig. Und erst recht ein Zitrusduft.

Und welcher Strauch blüht schon ein Vierteljahr von Dezember/Januar bis Ende März.



Medi, dieser:
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Jayfox am 21. Januar 2013, 07:59:58
Ja, und der Duft dieser winterblühenden Lonicera ist auch nicht schlecht.
Aber in Wuchsform, Laub und Herbstfärbung kann er mit Hamamelis nicht mithalten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Jayfox am 21. Januar 2013, 08:03:32
dass dazu eine ausgeprägte Herbstfärbung aufweist,
-je nach Standort und Sorte und Jahresverlauf
 
entbehrlich ;D

Ja, so ist das in der Natur: Da der Garten den alljährlich unterschiedlichen, niemals gleichen Witterungsverläufen ausgesetzt ist, sind auch Herbstfärbung und Blüte und alles andere im Garten niemals gleich.

Um mal einen handfesten Vergleich zu wählen: Auch Wein ein und derselben Traube und Lage fällt von Jahrgang zu Jahrgang nicht vollkommen gleich aus, deshalb bevorzugen manche Coca-Cola. Oder statt Selbstgekochtem Tütensuppe! ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 21. Januar 2013, 08:04:35
Ja, und der Duft dieser winterblühenden Lonicera ist auch nicht schlecht.
Aber in Wuchsform, Laub und Herbstfärbung kann er mit Hamamelis nicht mithalten.

Um nicht zu sagen, dass Lonicera purpusii ihrem deutschen Namen entsprechend einen sehr, ähem "heckenartigen" Wuchs hat ;)

Tolles Foto, Marcir. Ich liebe die Winterheckenkirsche genauso :-*

(Ist aber auch nix für Wintergartenbanausen ;) )
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcir am 21. Januar 2013, 08:09:05
Ja, und der Duft dieser winterblühenden Lonicera ist auch nicht schlecht.
Aber in Wuchsform, Laub und Herbstfärbung kann er mit Hamamelis nicht mithalten.

OT
Nein, stimmt, Bristle! Ich habe nur die Frage von Medi beantwortet. ;)
Allerdings, diese Lonicera steht bei mir am Eingang. Jeder muss an ihr vorbeigehen, Winterbanause hin oder her. ;D Und jeder kriegt die Nase voll davon! Dieser Duft! Der staut sich dann auch vor der Haustür. 8)
Das hingegen schaffen meine Hamis nicht, die dort auch in der Nähe stehen! ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Jayfox am 21. Januar 2013, 08:12:01
Von meinen, größtenteils noch sehr kleinen Hamamelis schafft es nur 'Arnold Promise', meterweit durch den Garten zu duften.

Ähnlich duftpotent wie Lonicera x purpusii und Arnold ist nur noch Daphne odora, aber die ist nur was für milde Lagen.

Bei Sarcococca muss man sich hinknien, sonst riecht man den Duft kaum.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: freiburgbalkon am 21. Januar 2013, 10:26:49
hast Du nicht so'n Winterschneeball? Da gibt es doch auch extrem duftende.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 21. Januar 2013, 10:32:00
Problem bei allen anderen Winterblühern ist halt, dass die bei Frostwetter eins auf den Deckel bekommen und die Blüte unterbrechen.
Sie schieben zwar dann in milden Phasen wieder Blüten nach, kann aber auch sein, dass die Blütenanlagen durch zu starken Frost komplett geschädigt werden.

Hamamelis blüht immer, auch bei Frost. Das ist finde ich der große Unterschied :D
Zudem sieht man die Hamamelis bei Schnee besonders gut (wenn man im Winter denn mal ein Auge in den Garten wirft ;))
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 21. Januar 2013, 10:52:13
Bei Sarcococca muss man sich hinknien, sonst riecht man den Duft kaum.
Deshalb wächst er hier hinter/unter der Gartenbank und man sitzt in der Parfumwolke.

LG

PS: Hier blühen aktuell weder Winter-Duftschneeball, noch Hamamelis noch Süßbuchs - obwohl wir nachts wenige Minus- und tagsüber häufig Plusgrade haben. Ist die fehlende Sonne unter der Hochnebeldecke das Problem?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 21. Januar 2013, 12:41:52
Hier macht der Winterschneeball auch Pause. Ebenso die Lonicera. Und Sarcococca ist unterm Schnee ;D

Das einzig zuverlässige ist eben die Zaubernuss.

Süßbuchs? (=Sarcococca oder Osmanthus?)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 21. Januar 2013, 12:50:01
Süßbuchs? (=Sarcococca oder Osmanthus?)
Hier Sarcococca oder auch 'Fleischbeere'.

LG
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: hymenocallis am 23. Januar 2013, 07:22:00
War gestern nachsehen - wenigstens zeigt 'Diane' jetzt kräftig rote Knospen - es tut sich also schon langsam etwas.

Der Süßbuchs liegt noch unterm Schnee, der Winter-Duftschneeball hat offenbar ca. 5 Blütchen geöffnet gehabt (jetzt verblüht) und hebt sich die restlichen Knospen auf, der Winter-Jasmin der Nachbarin ist noch im Tiefschlaf.

Vergleichsweise sind die Gehölze heuer langsam - die ersten Schneeglöckchen und botanischen Krokusse sind knospig und kurz vorm Aufblühen.

LG
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: murkelbi am 03. Februar 2013, 21:17:05
Hallo,
die Ruby Glow in meinem Garten fängt an zu blühen,Westernstede zeigt Farbe.

LG
murkelbi

(http://up.picr.de/13346262qa.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 09. Februar 2013, 19:48:36
Wenn Schnee liegt, ist "Diane" besonders farbig, obwohl sie noch nicht ihre Vollblüte erreicht hat :D Bild von gestern
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 09. Februar 2013, 19:51:13
Meine" frühe bis späte Schwefelgelbe"
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 09. Februar 2013, 20:08:20
sehr hübsch mit den Schneehäubchen! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 09. Februar 2013, 20:12:58
Ich überlege, wie ich die 'Feuerzauber' besser in Szene setzen kann. Wahrscheinlich muss ich v.a. warten, bis sie größer ist. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 09. Februar 2013, 20:14:30
Mann kann sich drunterlegen und gegen blauen Himmel fotografieren ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 09. Februar 2013, 20:20:10
Wenn der denn mal blau ist. :-X
Fernwirkung haben die roten jedenfalls nicht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 09. Februar 2013, 20:36:15
... die Ruby Glow in meinem Garten fängt an zu blühen ...

oh, bei der bläulichviolettroten farbe hätte ich eher auf 'amethyst' getippt! bleibt 'ruby glow' so schön oder wird sie vollerblüht wärmer im ton? :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: murkelbi am 09. Februar 2013, 21:31:29
Ich hab sie vor zwei Jahren als Ruby Glow gekauft, die Farbe hat sich nicht verändert. Ich wollte unbedingt eine Dunkelrote haben und fand dieses Rot beim Kauf so super. Vielleicht trug sie ja das falsche Schild.
Jetzt voll erblüht versuche ich morgen noch mal ein Bild zu schiessen.

Liebe Grüße
murkelbi
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Staudo am 10. Februar 2013, 08:20:06
Fernwirkung haben die roten jedenfalls nicht.

Ich habe eine rote Hamamelis schlussendlich vor eine gelbe Wand gepflanzt. Eine weitere rote brauche ich nicht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. Februar 2013, 08:51:00
...
Fernwirkung haben die roten jedenfalls nicht.


Nein. Es sind keine Zierkirschen.
Man muss sie gegen das Licht betrachten können. Hier mal die gleiche Diane wie oben, nur im dusteren aufgenommen.Hinter mir ist das Haus, Blick nach Norden. Von dieser Pflanze hat mein Nachbar mehr als ich ;)
Allerdings wenn sie richtig aufgeblüht ist, und die Schneeglöckli am Fuß (schon sichtbar) blühen, dann schaut das herrlich aus.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. Februar 2013, 08:53:32
Hier mal die Gelbe. Direkt daneben ist die Aphrodite, die allerdings noch fast komplett zu ist. Beide wachsen ineinander.
Wenn es etwas heller ist, dann leuchtet die Gelbe total raus. Bei dusterem Wetter leuchtet sie auch nicht gerade (das tu ich übrigens bei sonem Schietwetter auch nicht ;) )
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: murkelbi am 10. Februar 2013, 10:17:21
@medi
Deine ist ja schon richtig groß, meine ist noch ziemlich klein.
Ich hab meine so gepflanzt, wenn Sonne nachmittags scheint und die Sonne kommt um die Ecke, scheint sie genau durch die Pflanze und ich kann sie aus dem Wohnzimmer auf dem Sofa sitzend sehen. Unterpflanzt hab ich sie mit Heuchera und einer roten Helleborus. Leider bin ich zu dem Zeitpunkt, wenn das eventuell passiert selten zu Hause. Ich dachte mir, da Helleborus niger bei mir gut wächst, diese dazu zu pflanzen. Bin mir aber nicht sicher. Erstens weiß ich nicht so genau, ob die Ansprüche passen, zweitens ob die H.niger der zurückhaltenden Hamamelis die Schau stiehlt.

LG
murkelbi

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. Februar 2013, 10:20:38
Ich denke, da hast du den idealen Pflanzplatz gefunden, murkelbi :D

Ich muss immer erst rausgehen, wenn ich die Diane sehen will.

Die hellgelbe sehe ich vom Wohnzimmerfenster, allerdings sind da mindestens 15 m dazwischen.

Helleborus niger finde ich klasse zu Hamamelis.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: murkelbi am 10. Februar 2013, 12:05:26
@medi
danke für Deine Ermutigung "idealer Pflanzplatz" :D
5m sind es ungefähr bis zum Sofa. Also nicht wirklich nah dran.

Wobei 15m schon ganz schön viel sind. Da muß die Pflanze bestimmt schon eine gewisse Größe haben, obwohl die gelben ja eine größere Fernwirkung haben.

Dein Nachbar hats übrigens gut bei dem Anblick. Hoffentlich weiß er das auch zu schätzen.

Hast mich ein bischen mehr in die Richtung geschubst, doch die H.niger dort zu pflanzen :)
Mal sehen wie sich entwickelt so im Laufe der Zeit.

Die Hamamelis wollt ich fotografieren, es bringt aber nicht wirklich viel, da dicke Schnee, irgendwie plustrich, auf allen Zweigen liegt und wir nen weißen Schneehimmel haben, keine Sonne.
Aber aus Herbst 2012 hab ich ein Bild mit für mich toller Herbstfärbung.

LG
murkelbi

(http://up.picr.de/13411354yk.jpg)


Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. Februar 2013, 13:57:12
welche Sorte?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. Februar 2013, 15:52:24
Wow, die Herbstfärbung ist klasse ;D So lila irgendwie 8)

Meine sind auch nicht wirklich viel größer. Man muss sich beim Fotografieren nur weit genug bücken, von unten sieht alles größer aus ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 10. Februar 2013, 18:24:44
Meine rote im Vorgarten sieht man gut.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 10. Februar 2013, 18:25:49
Aphrodite steht am Teich.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 10. Februar 2013, 18:35:59
Sehr apart, diese Gestaltung. Ich hab die Aphrodite auch kürzlich blühend gesehen und war angenehm überrascht von dem warmen Farbton.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: murkelbi am 10. Februar 2013, 19:43:28
@medi

den gleichen Trick hab ich beim Herbstbild auch angewendet, von oben sieht alles üppiger aus ;D

Schneeglöckchen als Unterpflanzung-das wirkt bestimmt auch toll.
 
@ pearl
Ruby Glow???Im Sommer steht die Pflanze ab etwa elf in voller Sonne, im Winter höchstens nachmittags, wenn sie denn scheint. Vielleicht ist deshalb die Herbstfärbung so krass.

@cydonia
Deine Ruby Glow sieht farbmässig wirklich anders aus.

Aphrodite gefällt mir bei Dir am Teich auch super. Aphrodite neben einer gelben-auch das hat was :D

Hab ich heute auch bei einem kurzen Besuch im GC gesehen, muss ich nochmal drüber nachdenken. :( ;) ;D

Es ist einfach " Der Zauber von Hamamelis"!!! :D :D :D :D

LG
murkelbi

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. Februar 2013, 22:54:17
Ruby Glow also. Ich fasse zusammen: man muss sie alle haben! ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Treasure-Jo am 10. Februar 2013, 23:03:33
Ruby Glow also. Ich fasse zusammen: man muss sie alle haben! ;D
mindestens! ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elisa1 am 10. Februar 2013, 23:50:34
Hallo - hier ist meine Ruby Glow !! Zur Zeit ist sie schon verblüht.

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/07/988307/6264633938623534.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. Februar 2013, 23:51:57
sieht eher nach sowas wie Strawberries & Cream aus, oder?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 11. Februar 2013, 07:45:49
Eher nicht ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 11. Februar 2013, 07:48:04
:o vielleicht hier und da etikettenschwindel? die royal horticultural society weiß jedenfalls nur von gelber herbstfärbung: ruby glow

aber schön sind sie so oder so! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elisa1 am 11. Februar 2013, 09:48:02
Die Zaubernüsse sehen je nach Standort alle etwas anders aus. Ich habe mir meine in derselben Gärtnerei gekauft wie meine Nachbarin, sie hat eine Feuerzauber und die hat auch nicht ganz dieses dunkle Rot wie im Internet.

Aber ich habe mir selber schon öfter gedacht, ob es nicht eine "Jelena" ist.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elisa1 am 11. Februar 2013, 09:55:43
die royal horticultural society weiß jedenfalls nur von gelber herbstfärbung: ruby glow



gelbe Herbstfärbung? Wo steht das ? Im angeführten Link finde ich das nicht. Das wäre ja ein gutes Erkennungszeichen !
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 11. Februar 2013, 10:48:56
gelbe Herbstfärbung? Wo steht das ? Im angeführten Link finde ich das nicht. ...

ich finde da folgendes:
Zitat
... Hamamelis x intermedia 'Ruby Glow' has bright green leaves up to 15cm (6in) long that turn yellow in autumn ...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 11. Februar 2013, 13:16:26
irgendwo gab es mal einen genialen link mit der Liste der Sorten und der Herbstfärbung. Bloß wo?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 11. Februar 2013, 15:41:53
Die Zaubernüsse sehen je nach Standort alle etwas anders aus. Ich habe mir meine in derselben Gärtnerei gekauft wie meine Nachbarin, sie hat eine Feuerzauber und die hat auch nicht ganz dieses dunkle Rot wie im Internet.

Aber ich habe mir selber schon öfter gedacht, ob es nicht eine "Jelena" ist.

Meine Feuerzauber hat ein warmes Backsteinrot, relativ kurze Petalen und duftet.
Jelena ist orange, hat lange Petalen und duftet nicht. Die Farbe gefällt mir sehr gut, aber ohne Duft kommt bei mir nicht in Frage.
Die beiden sind blühend eigentlich nicht zu verwechseln.

Meine als Ruby Glow gekaufte und oben gezeigte bleicht sehr stark aus, wenn sie verblüht ist. Entgegen der Literatur duftet sie (mein Mann kann das allerdings nicht wahrnehmen) und die Hertstfarbe ist gelb mit einem Hauch von orange.

Ich würde jederzeit noch mehr Hamamelis pflanzen, wenn ich denn Platz hätte. Mein Traum wäre ein lichter Hain mit vielen verschiedenen Magnolien, Hamamelis, Wild- und Alten Rosen. (If I were a rich woman ...)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pumpot am 11. Februar 2013, 19:33:14
So richtig sicher ob meine Pallida stimmt, bin ich derzeit leider nicht. :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 11. Februar 2013, 19:40:26
Sehr schön! Bei uns sind sie schon ausgeblüht!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pumpot am 11. Februar 2013, 19:43:40
Hier dümpeln die Temperaturen im leichten Minusbereich vor sich hin. Da zieht sich die Blütezeit in die Lääääääääääääääänge. ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cydonia am 11. Februar 2013, 20:29:30
Ja, bei uns auch, das ist das einzig Schöne an dieser Kälte.
Ich habe Hamamelis, um diese von mir gar nicht geliebte Jahreszeit aufzuhellen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenentwickler am 19. Februar 2013, 10:37:16
Hab tihr schonmal eine Hamamelis leicht geschnitten, d.h. scheuernde tribe entfernt usw. ? Hamamelis ist kein gut schnittverträgliches Gehölze aber ich denke leichte Schnitte kann man ruhig machen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Martina777 am 19. Februar 2013, 10:48:00
Ich habe nur störende Triebe bisher geschnitten (also z.B. einen Ast, der an eine Mauer reichen würde - ich finde, man sollte der Hamamelis den eigenen Habitus belassen und die Sorte nach dem gewünschten Habitus auswählen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Jayfox am 19. Februar 2013, 11:20:50
Wenn's irgend geht, würde ich eine Zaubernuss auch nicht schneiden.
Michael Buffin beschreibt in seinem lesenswerten Buch "Winter-flowering shrubs" (Vorsicht: Lesen führt zu Folgekosten!) aber eine einleuchtende Methode, die zumindest dem Blütenreichtum nicht schadet und den Habitus zwar verändert, aber nicht ruiniert - wenn man es richtig macht.

Zaubernüsse blühen am alten Holz. Wenn man genau hinschaut, sieht man, dass die Triebe des jüngsten Jahrgangs relativ schlank und keine Blütenknospenbüschel tragen, sondern nur Blätter mit vegetative Seitenknospen in ihren Achseln. Man kann diese Triebe zu jeder Zeit im Jahr - außer im Frühling zur Zeit des Austriebs - auf zwei bis drei Blätter und somit Seitenknospen zurücknehmen. Folge ist ein langsamer wachsender Strauch, der sich dichter verzweigt. Der Autor rät dringend dazu an, diesen Schnitterst dann vorzunehmen, wenn die Pflanze eine gewisse Größe oder die ungefähr vorgestellte Endgröße erreicht hat. Wenn man an zu kleinen Pflanzen herumschnippelt, werden sie sehr langsam wachsen und sehr dicht werden. Der Autor empfiehlt auch, eine Triebe im Inneren der Pflanze zu schneiden, wenn man nach dieser Methode vorgeht, weil sie sonst innen zu dicht wird.
Vorteil dieser Methode ist der vermehrte Ansatz von Trieben mit Blütenknospen.

Ich werd's mal ausprobieren, wenn die Sträucher ihre richtige Größe erreicht haben.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Katrin am 19. Februar 2013, 20:20:46
Habe ich irgendwas falsch gemacht, wenn meine noch ziemlich neue Hamamelis (gepflanzt Frühjahr 2011) heuer nicht blüht?

Letztes Jahr sah sie so aus:
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Katrin am 19. Februar 2013, 20:21:35
Heuer hat sie eine einzige (!) Blüte, der Rest der Zweige trägt vertrocknete Stängel vom Vorjahr (schätze ich mal, oder?).

An ein paar Spitzen wächst sie weiter. Letztes Jahr sah sie zufrieden und ok aus.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 19. Februar 2013, 20:29:40
Ich weiß es nicht, Kathrin. Aber meine hat sich genau so verhalten. Ich dachte schon, die würde alternieren.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Katrin am 19. Februar 2013, 20:32:06
Vielleicht macht sie das ja nur am Anfang, ehe sie voll eingewachsen ist? Wenns deine auch gemacht hat (oder macht) ist es zumindest kein alleiniges Phönomen das meinen Garten für die Kultur von Zaubernüssen ungeeignet erscheinen lässt. Sie darf gerne alternieren, wenn sie mag :) . Vielleicht wurden ihre Blühtriebe für heuer letztes Jahr beim Spätfrost beschädigt - werden die vielleicht so früh angelegt?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Katrin am 19. Februar 2013, 20:33:40
Traurig ist so eine einzelne Blüte natürlich schon...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 19. Februar 2013, 21:17:44
Ja, das hatte ich vor zwei Jahren auch. Gekauft hatte ich sie blühend, ein Jahr zuvor. Letztes Jahr waren die Blüten erfroren, aber sie hatte schon recht nett angesetzt. Dieses Jahr blüht sie ganz nett, könnte aber noch ein bisschen zulegen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 19. Februar 2013, 22:01:13
Vielleicht wurden ihre Blühtriebe für heuer letztes Jahr beim Spätfrost beschädigt - werden die vielleicht so früh angelegt?

Nein, das passiert erst im Verlauf des Sommers. Mit der Witterung kann es dennoch zusammenhängen, wer weiß schon, wie diese sich auf die feinnuancierten inneren Abläufe von Wachstum und Blütenbildung auswirkt.
Hier gab es im Vorjahr einen Blühausfall an 'Arnold Promise', die dieses Jahr aber wieder ganz normal blüht.
Ich würde abwarten und die Pflanze im Hinblick auf Vitalität und Schaderreger (auch pilzlich) ganz allgemein im Auge behalten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 19. Februar 2013, 22:32:15
meine Pallida, die ich letztes Jahr gepflanzt habe, hat dieses Jahr auch sehr spärlich geblüht. Ich interpretiere das als Anwachsstress. Schließlich sind Hamamelis Gehölze, die reife und ruhige Verhältnisse schätzen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Dicentra am 19. Februar 2013, 22:42:46
Habe ich irgendwas falsch gemacht, wenn meine noch ziemlich neue Hamamelis (gepflanzt Frühjahr 2011) heuer nicht blüht?
War bei meiner ganz genauso. Gepflanzt im Frühjahr 2008 (sie hatte noch im Topf geblüht), 2009 hatte sie normal geblüht, im Jahr 2010 komplett ausgesetzt und im Sommer hatte sie für das Folgejahr jede Menge Knospen angesetzt.
Dass sie danach ein ungeklärtes Problem bekam und die Knospen im Frühjahr 2011 nicht aufblühten, steht auf einem ganz anderen Blatt . Heuer blühen die verbliebenen Äste der Sorte 'Arnold Promise' gut und üppig.

Auch bei anderen neu gepflanzten Gehölzen habe ich fast immer eine Einwachsphase bemerkt, in der die Gehölze kaum Zuwachs hatten und/oder nicht blühten. Im Folgejahr ging dann aber die Post ab.

LG Dicentra
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Katrin am 20. Februar 2013, 10:13:23
Danke für eure beruhigenden Antworten. Das Erholungsjahr gönne ich der Pflanze gern.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 20. Februar 2013, 10:26:55
Es gibt wohl Sorten, die dafür bekannt sind, mit der Blüte mal auszusetzen. Ich bin grad am Suchen nach der GP, find sie aber wieder mal nicht >:(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 20. Februar 2013, 11:25:34
meine Pallida, die ich letztes Jahr gepflanzt habe, hat dieses Jahr auch sehr spärlich geblüht. Ich interpretiere das als Anwachsstress. Schließlich sind Hamamelis Gehölze, die reife und ruhige Verhältnisse schätzen.

Das stimmt sicher. Ich habe eine schon ältere 'Arnold's Promise', die jedes Jahr zuverlässig blühte. Letztes Jahr hatte sie einen Aussetzer und bildete nur wenige Knospen. Dann bekam sie eine Handvoll Blaukorn. Dies dankt sie mit einer diesjährigen, wundervollen Blüte.

Wir haben 8 verschiedenen Zaubernüsse im Garten. Alle wachsen und blühen herrlich, enttäuschend leider ist 'Jelena'. Kleine, mickrige Blüten, die spärlich erscheinen. Liegt dies am Boden oder Standort?

Während meiner Vortragstour in Westfalen sah ich in Herford in einem Wohngebiet eine Hamamelis, wie ich sie größer noch nie zu Gesicht bekam. Das Exemplar war geschätzte 5 m hoch und 7 m breit, ein riesiges Teil! Und voll in Blüte. Meine Kamera befand sich leider zuhause. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 20. Februar 2013, 13:16:46
so gehts oft! ;)

Eine Handvoll Blaukorn ist ein sicherer Startschuss für eine Hamamelisblüte. Gute Bodenpflege mit sehr viel reifem Kompost und Humus auch. Standorte, die von Brennnesseln und Giersch gerne bevölkert werden sind nach meiner Erfahrung ideal.

Jelena tuts bei mir auf so einem zufriedenstellen. Sie ist allerdings reichlich ausladend. Aber ich lass ihr das.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 20. Februar 2013, 13:28:14

Standorte, die von Brennnesseln und Giersch gerne bevölkert werden sind nach meiner Erfahrung ideal.


Da hat man gleich eine bezaubernde Unterpflanzung ;D

(PS: Anstatt Brennnessel hab ich Boehmeria gewählt :D )
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 20. Februar 2013, 13:39:24
Meine im vergangenen Frühling gepflanzte Pallida steht schon seit Anfang Januar in voller Blüte - und sie duftet zu bestimmten Zeiten wunderbar. Der Standort war zuvor mit Brennnesseln und Giersch zugewuchert ;D ;D, jetzt habe ich dick gemulcht - damit auch ja kein Hälmchen mehr kommt und erfreue mich an der neuen Ordnung.

Der Topf mit der Pallida stand von Ende Januar letzten Jahres bis zur Pflanzung ca. im Mai erstmal draußen rum - viel zu lange, aber die Stelle war noch nicht frei.

L.G:
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 20. Februar 2013, 13:40:12

Standorte, die von Brennnesseln und Giersch gerne bevölkert werden sind nach meiner Erfahrung ideal.


Da hat man gleich eine bezaubernde Unterpflanzung ;D

(PS: Anstatt Brennnessel hab ich Boehmeria gewählt :D )

und ich Lunaria rediviva und Phlox und Lilien und Astilben und Knotige Braunwurz ...

Da fällt mir auf, dass ausreichend Feuchtigkeit noch wichtig ist. Nie völlig austrocknender Boden.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Katrin am 20. Februar 2013, 13:41:43
Das hätte meine eigentlich alles, inklusive etlicher von euch genannte Pflanzen. Und Brennnesseln :-X .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 20. Februar 2013, 13:42:40
"waldig" eben. Zumindest möglichst waldig.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 20. Februar 2013, 13:43:07
Das hätte meine eigentlich alles, inklusive etlicher von euch genannte Pflanzen. Und Brennnesseln :-X .

Geduld!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 20. Februar 2013, 13:43:28
Die o.g. Stauden würden meine kleine Hamamelis derzeit aber ncoh überwuchern von der Höhe. Ich habe Herbstkrokeen drunter und wahrscheinlich noch ein paar Frühjahrsblüher - mehr Platz ist noch nicht.
Der Boden darf sich auch noch vom Dauergiersch ausruhen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenentwickler am 20. Februar 2013, 14:57:56
Wie düngt ihr eure Hamamelis ?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 20. Februar 2013, 14:59:44
Bisher noch nicht und ansonsten steht oben was von Blaukorn und Humus und nicht austrocknen. Wenn das stimmt - ich würde mich dran halten.

L.G.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 20. Februar 2013, 16:37:26
Bisher noch nicht und ansonsten steht oben was von Blaukorn und Humus und nicht austrocknen. Wenn das stimmt - ich würde mich dran halten.

Mache ich genauso.
Die Geophyten bekommen im Frühjahr ein wenig Blaues (bereits erfolgt), abgesehen vom Stickstoff dürfte von allem anderen auch genug bei den Zaubernüssen ankommen.
Hauptnährstoffzufuhr erfolgt ohnehin in allen Gehölzbereichen durch organisches Material (Horndünger, Laubkompost, Häckselgut, Falllaub etc.). Ich variiere nur Zusammensetzung und Menge je nach Kalkverträglichkeit, Stickstoffbedarf etc.
Um das Ergebnis zu bewerten, bräuchte es natürlich Vergleichspflanzen, aber subjektiv betrachtet bin ich mit Reichblütigkeit, Jahreszuwachs und Frosthärte sehr zufrieden. Und mit dem Zuwachs besagter Geophytenbestände ebenfalls. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: rococozephyr am 20. Februar 2013, 22:16:28
hallo ich bin relativ neu hier und wollte mal etwas nachfragen
und zwar wird auf folgender website zB hierbeschrieben das die hamamelis oder auch zaubernuss auch als droge verwendet werden kann. ist das wahr?

grüße
rococo

Spam-Link wurde von mir "bearbeitet". LG Nina
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 20. Februar 2013, 23:09:58
ich verwende für rauhe Gärtnerhände gerne Hametum Salbe. Aber sonst genieße ich die Sträucher im Garten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 20. Februar 2013, 23:41:49
Ich hab für die Hände so ein Creme-Zeugs auf Bienenwachs-Basis, sehr angenehm. Der Geruch soll auch Wühlmäuse vertreiben.

[size=0]edit:[/size] :P
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 21. Februar 2013, 06:30:15
@ danilo: so ganz ohne link auf eine website mit werbeinhalten ist dein beitrag jetzt ja eher etwas enttäuschend. 8) ;D

@ rococozephyr: willkommen bei garten-pur, ein sehr vielsagender erster beitrag. wenn ich in einem gartenforum im unterforum arboretum zum thema hamamelis/zaubernuss lese oder schreibe, bin ich ja mehr an der gärtnerischen kultur und ggf. gartenplanerischen aspekten des gehölzes interessiert - auf links zu websites, die mir verkaufen wollen, dass ich an meinem zierstrauch knabbern oder saugen könnte oder sollte, kann ich irgendwie sehr gut verzichten. insbesondere auf seiten, die mir z.b. zum thema drogen folgendes anbieten:
Zitat
... Cannabis, Ecstasy, Heroin, Kokain und LSD werden z.B. im Kampf gegen AIDS, Krebs, Multiple Sklerose oder Alkoholismus eingesetzt. ....
::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 03. März 2013, 23:31:20
'amethyst' in vollblüte und 'wiero' (im hintergrund) fängt gerade erst an. mal sehen, ob das noch ein kurzes zeitfenster einer gemeinsamen blüte gibt...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 03. März 2013, 23:37:27
und diese leuchtend goldgelbe schönheit wurde mir als 'moonlight' verkauft... mondlicht hatte ich mir dann doch anders vorgestellt, aber esveld hatte diese sorte ja vorsichtshalber gleich einmal in elfenbeinhellgelb und einmal in sattforsythiengelb bebildert... meine nachfrage nach lieferung anlässlich der letzten sattgelben blütenreste wurde mit bestätigung der sorte 'moonlight' erwidert. ::) :P :(

aber schön isse ja irgendwie doch... ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: tarokaja am 04. März 2013, 00:00:06
... und typisch Esveld isses auch! Jedenfalls nach meinen Erfahrungen.
Man bekommt etwas, durchaus auch Schönes, aber nicht unbedingt das, was man wollte! ::) ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 04. März 2013, 07:41:26
"Amethyst" ist hübsch. Ist das Rot auch ohne Sonnengegenlicht einigermaßen leuchtend?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 04. März 2013, 07:53:39
die farbe ist ja ganz zart violettstichig (das "blau"rot könnte von mir aus wesentlich intensiver sein!), von daher würde ich nicht sagen, dass dies eine leuchtende farbe ist - z.b. das orangerot von 'frisan' finde ich dann tendenziell leuchtender, wenngleich diese sorte hier auch noch weniger blüht und noch nicht so weit ist (eine ist noch halb zugerollt, die andere blüht dieses jahr nur unten am zweigansatz). aber 'amethyst' steht bei mir gegen das licht, auf dem foto leuchtet die untergehende sonne in den strauch. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 04. März 2013, 07:57:11
Violettstichig. Ok, jetzt wo dus erwähnst, meine ich was zu erkennen ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 04. März 2013, 18:34:07
"Amethyst" hat eine stumpfe Farbe, alsokein Leuchtpunkt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 07. März 2013, 10:04:46
Meine Hamamelis blüht immer noch - als würde die Blüte von Januar an "stehenbleiben" - von dicht besehen ist es sicher nicht mehr so wie anfangs - aber von weitem immer noch schön gelb :D.

Habe grad mal gesucht - die Amethyst ist schwer zu bekommen, oder?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Jayfox am 07. März 2013, 10:37:46
Hier streicht der intensive Duft von Hamamelis 'Arnold Promise' meterweit durch den Garten.

Dazu kommt, aber nur in der Nähe des Strauchs, der Duft von Hamamelis vernalis 'Sandra'. Der ist weniger blumig, sondern eher etwas eigenartig scharf, beinahe pfeffrig.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Jayfox am 07. März 2013, 10:40:41
Meine Hamamelis blüht immer noch - als würde die Blüte von Januar an "stehenbleiben" - von dicht besehen ist es sicher nicht mehr so wie anfangs - aber von weitem immer noch schön gelb :D.

Habe grad mal gesucht - die Amethyst ist schwer zu bekommen, oder?


Du bekommst sie bei Magic Winter.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 07. März 2013, 22:55:48
so, hier noch mal die sehr spät schön hellgelb leuchtende schmalhoch wachsende Hamamelis, die deutlich stinkt, nachdem sie einen ersten Moment gut zu duften scheint.

(https://lh4.googleusercontent.com/-gMMM5tBSUL4/UTkHxLQ6_HI/AAAAAAAABYI/eQt9qYw4XnU/s144/Hamamelis%2520sp%25C3%25A4t%2520stinkend%2520DSCN5179.JPG)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 07. März 2013, 23:03:56
Für die Hamamelis-bestückten Quartiere ist der Witterungsverlauf ein Segen. Milder Jahresbeginn sorgte für zeitiges Erblühen, mäßige Frostperioden dafür, daß manche Sorten wohl dieses Jahr über drei Monate durchhalten werden.
Das gestalterische Potential der Sträucher ist in solchen Jahren enorm und natürlich auch risikobehaftet. Mal sehen, ob sich zum zarten Zitronengelb der 'Pallida' noch ein grelles feuriges Tulpenrot gesellt. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 07. März 2013, 23:14:23
hier noch zweimal wiero (und amethyst) - wiero ist wirklich großartig! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 07. März 2013, 23:14:52
mit flechte! ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 07. März 2013, 23:15:57
besondere freude macht mir frisan - sehr delikat, genau wie bei magic winter beschrieben. :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 08. März 2013, 15:07:33
so, hier noch mal die sehr spät schön hellgelb leuchtende schmalhoch wachsende Hamamelis, die deutlich stinkt, nachdem sie einen ersten Moment gut zu duften scheint.

(https://lh4.googleusercontent.com/-gMMM5tBSUL4/UTkHxLQ6_HI/AAAAAAAABYI/eQt9qYw4XnU/s144/Hamamelis%2520sp%25C3%25A4t%2520stinkend%2520DSCN5179.JPG)


Das scheint mir die Sorte 'Sunburst' zu sein. Hier drei Bilder von heute:



Ham. 'Sunburst' 1



Ham. 'Sunburst' 2



Ham. Sunburst' 3

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 08. März 2013, 17:00:28
Sunburst ist ja toll :D

Hier mal meine "Aphrodite", die dieses Jahr sehr spät dran ist. Letztes Jahr hat sie gleichzeitig mit meiner schwefelgelben Unbekannten (fast abgeblüht im Hintergrund) geblüht.

Bild vorhin bei plus 16 Grad aufgenommen ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 08. März 2013, 17:52:34
so, hier noch mal die sehr spät schön hellgelb leuchtende schmalhoch wachsende Hamamelis, die deutlich stinkt, nachdem sie einen ersten Moment gut zu duften scheint.

(https://lh4.googleusercontent.com/-gMMM5tBSUL4/UTkHxLQ6_HI/AAAAAAAABYI/eQt9qYw4XnU/s144/Hamamelis%2520sp%25C3%25A4t%2520stinkend%2520DSCN5179.JPG)


Das scheint mir die Sorte 'Sunburst' zu sein. Hier drei Bilder von heute:



Ham. 'Sunburst' 2



das ist ja überzeugend! Letztes Jahr, oder vorletztes, bin ich auch bei Sunburst gelandet mit meiner Namensuche. Wenn das dieses Jahr noch mal bestätigt wird, sehr schön! :D

Die Pflanze sieht ausgesprochen adrett aus und ist eine elegante Erscheinung.

Pallida ist trotzdem unverzichtbar wegen des Duftes und der frühen Blütezeit. Ich werde weiter nach der echten Pallida fahnden.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 08. März 2013, 18:06:36
Ja, der Wuchs ist eher elegant: schmal trichterförmig aufwärtsstrebend. Meine Bilder sind zu "goldig" - in Wirklichkeit ist die Farbe mehr zitronig. 'Pallida' dagegen leuchtet wirklich goldgelb und wächst etwas breiter; bei einer Freundin blüht sie jetzt seit Januar ununterbrochen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 08. März 2013, 18:11:57
mein Eindruck ist, dass die Hamamelis in der Sonne ausbleichen. Manche Färbungen werden dadurch schöner und manche leiden und büßen sehr an Attraktivität ein.

Rote Töne werden stumpf und bräunlich und der Niederländer meint dazu dof rood. ;) ;D

Gelbe Töne können sehr viel strahlender und zitroniger werden, wie die von mir gezeigte, die jetzt wahrscheinlich Sunburst heißt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 08. März 2013, 18:17:21
Das stimmt, aber meine stehen eher halbschattig.
Hier nochmals die 'Sunburst' in einer Aufnahme von heute, die der wirklichen Farbe deutlich näherkommt:
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 08. März 2013, 18:18:34
Ich werde weiter nach der echten Pallida fahnden.

Welche Kriterien sind dazu inzwischen alles abzuklappern? Duft, Habitus, Blütezeit & -farbe, Petalenform, Herbstfärbung - weitere? Ich ärgerte mich schon, trotz eingehender Recherche schließlich kein echtes Exemplar bekommen zu haben, doch hat die meine mich in diesem Jahr insbesondere mit ihrem endlich markanten und weitstreichenden Duft in den milden letzten Tagen nun doch wieder zum Zweifeln gebracht. ::)

Eine weitere Falschettiketierte, die ich optisch endlich als die antiquitäre "Orange Beauty" identifiziert zu haben dachte, duftete in dieser Woche derart stark, daß nun auch da wieder neu recherchiert werden muss, besagte Sorte wird stets mit nur leichtem Duft in Verbindung gebracht. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 08. März 2013, 18:29:35


H_ _Orange Beauty_1_ IMG_8168.JPG

Ich werde weiter nach der echten Pallida fahnden.
Eine weitere Falschettiketierte, die ich optisch endlich als die antiquitäre "Orange Beauty" identifiziert zu haben dachte, duftete in dieser Woche derart stark, daß nun auch da wieder neu recherchiert werden muss, besagte Sorte wird stets mit nur leichtem Duft in Verbindung gebracht. ::)

Also ich habe auch eine, die je nach Witterung nicht bis stark süßlich duftet - ich glaube, dieses Kriterium ist zu vage, mehr sagen schon Farbe und Wuchsform. 'Orange Beauty' (ist übrigens identisch mit 'Orange') wächst sehr, sehr breit mit leicht überhängenden Zweigen, die Blütenfarbe ist orangegelb, aber noch mehr gelb als orange. Ein Erkennungsmerkmal sollen die ich Hochsommer etwas bräunlich getönten Blätter sein, aber das ist mir noch nie aufgefallen.Hier ein älteres Bild:

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Sandfrauchen am 10. März 2013, 19:50:49
Hallo in die Runde
ich hab Euch vor einem Jahr um Rat für eine erste Hamamelis in meinem Garten gefragt.

Für Euren Rat möchte ich mich nun noch einmal bedanken, hier ein Bild von meiner 'Arnold Promise', über die ich mich sehr freue. Wie sich herausstellt bekommt sie morgens die ersten Sonnenstrahlen ab.

(http://666kb.com/i/cc8p2r94l8e4vx72j.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 16. März 2013, 01:15:10
Hach, manchmal hat Schnee auch sein Gutes. :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wanda26 am 16. März 2013, 09:06:45
Ja, hier auf Deinem Bild - und nur hier!! - gefällt mir der Schnee wirklich super. Perfekt als Hintergrund für die rote Hamamelis!

lg wanda
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 16. März 2013, 11:24:36
das stimmt! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 16. März 2013, 11:27:37
Ich hatte mir tatsächlich für diese Hamamelis Schnee gewünscht. ;D :-X . Solange sie noch so klein ist, macht sie sonst nicht viel her. Aber ich freue mich schon sehr, dass sie nun endlich mal blüht. Letztes Jahr hatte sie auch ganz nett angesetzt, aber dann sind die Blüten erfroren (-23 Grad, Ihr erinnert Euch vielleicht) und vorletztes Jahr verarbeitete sie die Pflanzung aus dem Vorjahr.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 16. März 2013, 11:53:17
Eine wunderschöne Sorte ist bei uns im Garten die althergebrachte 'Pallida'.
Ich finde den Geruch von Hamamelis scheußlich!
Und warum bei denen immer wieder die Unterlagen austreiben, entzieht sich meiner Kenntnis. Mal ist die Unterlage irgend eine rotblühende Sorte, bei einer anderen die herbstblühende H. virginiana.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 16. März 2013, 12:01:50
2008 war für dich die schönste noch 'jelena' - ist das so geblieben?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 16. März 2013, 15:47:49
Habe ich das jemals geschrieben?? ???
Wohl eher das Gegenteil. Jelena hat mich sehr enttäuscht! Kleine Blüten und eine eher fade Farbe. Ich verstand damals gar nicht, was an der Sorte schön sein soll. Vielleicht hat man mir aber auch was Falsches verkauft.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Frank am 16. März 2013, 16:05:04
Jelena finde ich auch etwas "blass".

Bei mir stehen Arnold's Promise, Pallida , Ruby Glow, Feuerzauber, Ornage Beauty und Doerak.

Letzere hat wirklich einen sehr speziellen Geruch nach Bergamotte. Ansonsten ist der Duft der Zaubernuss eher schwer als elegant. Orange Beauty, Pallida und Arnold's Promise sind auffallend schön, die Ruby Glow geht ob sehr dunklem Hintergrund unter und blüht ebenso wie Feuerzauber nicht jedes Jahr voll.

LG Frank
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: murkelbi am 24. März 2013, 16:07:54
Hallo,

ich möchte nun doch noch eine Hamamelis Diane pflanzen und war gestern im GC meines Vertrauens.

Hier bei uns -Umland Berlin- gabs ja diesen enormen Kälteeinbruch. Schneefall und Tiefsttemperaturen in der Nacht um -12 Grad bis etwa Donnerstag.

Die Hamamelis stehen nun in Töpfen im GC auf der Freifläche. Vor einer Woche standen die noch drin. Man sah, dass die schon länger da stehen, nämlich die ganze letzte Woche w/ der Schneehauben auf den Töpfen.
Das GC hat nicht über nacht eingeräumt ob dieser Nachttemperaturen und die Töpfe waren komplett durchgefroren. Das gleiche bei den Säuleneiben und den Cornussen und Hainbuchen so gut als wurzelnackt. Die machten auch gestern nicht den Eindruck geschäftigen Treibens von wegen der Drohenden angesagten -15 Grad Nachttemperatur. Ich besuche das GC öfter und hatte mir schon Pflanzen ausgeguckt und nun das >:(

Kann ich jetzt von Wurzelschäden bei den Pflanzen ausgehen und die Geschichte erstmal vergessen??
Übersteht ne Pflanze eine Woche Gefriertruhe ohne Wurzelschäden?

Bei denen hätte ich mehr Pflanzenverstand erwartet!!!!

 :( :( :(

murkelbi

PS Im Winter stehen alle Pflanzen da auch drin frostfrei, der Platz ist da.




Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 24. März 2013, 16:50:14
Ich hatte vor Jahren meine ersten beiden Hamamelis geschenkt bekommen, die dann auch mit Pauken und Trompeten eingingen, nachdem sie ein letztes Aufbäumen zeigten - Frostschaden. Das war auch ungeschützte Containerware.

Grundsätzlich mögen sie das vielleicht mal abkönnen, aber gerade wenn sie vorher relativ "warm" in der Halle standen, würde ich persönlich die Finger davon lassen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: murkelbi am 24. März 2013, 20:15:57
Danke Hausgeist für die Antwort, :D

Dann bist Du ja ein gebranntes Kind, wenns auch traurig ist, dass ein Geschenk eingeht, aber es hat Dich zumindest nicht noch Geld gekostet :-[

Die Sache hab ich erstmal auf Eis gelegt. Aber beim nächsten Besuch frag ich nochmal boshaft nach der Anwachsgarantie!!!! :-X
Ich habs nichtso dicke, dass ich erstmal 40 Euro in Wind schiessen kann.

Sorry, ärgert mich immer noch ::)

Liebe Grüße
murkelbi

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Jayfox am 24. März 2013, 22:05:36
Ich würde generell von Gehölzen, die jetzt derart ungeschützt in Containern auf Verkaufsflächen draußen stehen und aus dem Gewächshaus kommen, die Finger lassen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: oile am 31. März 2013, 21:53:59
'Feuerzauber' gefällt mir noch immer. Wenn die erstmal größe ist... :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 02. April 2013, 21:53:50
diese wohl falsche 'moonlight' hat was... :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 02. April 2013, 21:55:16
und die just vor dem schnee schon in blüte frisch versetzte 'limelight' tut unbeeindruckt - vom wetter und der geschmackvoll arrangierten umgebung. ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 03. April 2013, 07:52:33
und die just vor dem schnee schon in blüte frisch versetzte 'limelight' tut unbeeindruckt - vom wetter und der geschmackvoll arrangierten umgebung. ;D

Oh, du liebst Dekoschnickschnack? Interessante Auswahl :-X
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 03. April 2013, 07:53:35
Blüht nun 3 Monate, von welchem Gehölz kann man das sagen? Leider ist bei spätem Schneefall Vorsicht geboten. Die Äste biegen sich dann bis zum Boden.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Jayfox am 04. April 2013, 13:48:37
mit flechte! ;)

'Wiero' (von Magic Winter) blüht seit einiger Zeit hier - und duftet! Die Blüte ist aber deutlich heller als bei dem Exemplar auf Zwerggartens Foto.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 15. Mai 2013, 21:11:11
Habe diesen Thread lange nicht mehr verfolgt.

Ist das Zu-/Glücksfall?

Ich habe heute unter meiner 'Arnold Promise' einen Sämling entdeckt. :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 15. Mai 2013, 21:37:48
Habe diesen Thread lange nicht mehr verfolgt.

Ist das Zu-/Glücksfall?

Ich habe heute unter meiner 'Arnold Promise' einen Sämling entdeckt. :D

So sah bei meiner 'Arnold Promise' der frische Austrieb der Unterlage anfangs auch aus. ::) ;)
Ich drück' Dir trotzdem die Daumen, daß es ein Sämling mit womöglich interessanten Eigenschaften ist.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 15. Mai 2013, 21:41:36
Schlägt Hamamelis virginiana aus den Wurzeln aus? Das Ding ist ca. 30 cm von der vermeintlichen Mutterpflanze entfernt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 15. Mai 2013, 21:44:36
Schlägt Hamamelis virginiana aus den Wurzeln aus?

Hiesige fing irgendwann massiv damit an, Zurückruder: Meine sitzt auf frühjahrsblühender Unterlage, die intensiv und weitstreichend duftet, aber ihr Altlaub erst mit dem Neutrieb verliert. Diese schob irgendwann Wurzelschösslinge im gesamten Traufbereich der Edelsorte. Verursacher könnten (nicht zum ersten Mal) Fraßaktivitäten einschlägiger Engerlinge sein. Wir haben hier hohe Bestandsdichten von Amphimallon-Larven.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 15. Mai 2013, 21:54:00
Ich versuche einmal, ihn vorsichtig auszugraben und topfe ihn dann.

Dann kann man ja vielleicht erkennen, ob es wirklich ein Sämling ist.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 15. Mai 2013, 21:58:57
Ich hatte im letzten Beitrag korrigiert: Meine sitzt nicht auf H. virginiana, sondern auf frühjahrsblühender Unterlage, die intensiv und weitstreichend duftet, aber ihr Altlaub erst mit dem Neutrieb verliert.
Das Entfernen aller Schösslinge vor zwei Jahren brachte aber Ruhe, seitdem nichts Neues. Vielleicht leisten auch HM-Nematoden (gegen gewisse andere Wurzelnager) dazu einen kleinen Beitrag.

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 16. Mai 2013, 08:44:58
Ich tippe auf Sämling :D

Ein Wurzeltrieb würde kräftiger aus dem Boden schossen. Denke ich.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 16. Mai 2013, 09:34:05
Wenn meine Hamamelis nicht bis in die äußersten Zweigenden neue Blätter bekommt - soll ich diese kahlen Enden dann irgendwann abschneiden, oder kommen da im nächsten Jahr wieder Blüten. Geblüht hatte sie überall, aber neue Blätter kommen eben nicht überall.

L.G:
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 16. Mai 2013, 14:49:24
Wenn meine Hamamelis nicht bis in die äußersten Zweigenden neue Blätter bekommt - soll ich diese kahlen Enden dann irgendwann abschneiden, oder kommen da im nächsten Jahr wieder Blüten. Geblüht hatte sie überall, aber neue Blätter kommen eben nicht überall.

L.G:

Ich würde zunächst erstmal nur abwarten. Meine Gehölze begrünen dieses Jahr auch etappenartig, vielleicht kollabierte der Saftdruck durch die extreme Trockenheit. Besonders die Ahorne begrünen von Woche zu Woche immer nur ein, zwei Knospenpaare Richtung Triebspitze. So dauert das bis August, bis die voll belaubt sind. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 16. Mai 2013, 15:12:45
Bissel das Gefühl hatte ich bei der Hamamelis auch, als würden auch schon winzige Blattanlagen da sein, nur nicht voran kommen. Dann warte i ch auch noch ab mit der Schere.

Bisher dachte ich immer, die Gehölze treiben ziemlich gleichmäßig - wieder was Neues.

L.G:
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 16. Mai 2013, 20:33:50
Ich versuche einmal, ihn vorsichtig auszugraben und topfe ihn dann.

Dann kann man ja vielleicht erkennen, ob es wirklich ein Sämling ist.

Es ist ein Sämling! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 16. Mai 2013, 22:54:05
Na bitte. :) Denk dran, hier kundzutun, wie sie dann blüht und herbstfärbt. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 30. August 2013, 20:32:35
Es herbstelt :-\


Arnold Promise

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 24. Oktober 2013, 23:28:05
heute waren die Hamamelis herrlich. Meine drei Sorten 'Diane', 'Jelena' und 'Pallida' haben eine Herbstfärbung, die der Blütenfarbe entspricht.

[td](https://lh6.googleusercontent.com/-syQDXC8vv0I/UmmI-wRFTjI/AAAAAAAADYo/1nBL3OW1NxM/s144/Hamamelis%2520%2527Diana%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25202%2520gut%2520DSCN6565.JPG)[/td][td](https://lh5.googleusercontent.com/-jO9gTBo4pVg/UmmIz8XILPI/AAAAAAAADYY/JQkPF0Ebh0M/s144/Hamamelis%2520%2527Jelena%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25201%2520gut%2520DSCN6567.JPG)[/td][td](https://lh3.googleusercontent.com/-GnNinvYD4yM/UmmJIzvmk0I/AAAAAAAADYw/0ibPSyjJENw/s144/Hamamelis%2520%2527Pallida%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25203%2520gut%2520DSCN6571.JPG)[/td][/table]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 25. Oktober 2013, 13:37:55
Meine Hamamelis 'Pallida' ist jetzt auch endlich im Herbstkleid - ich dachte schon, die würde nie umfärben. Schön leuchtend gelb - rot fehlt in meinem Garten - da muss ich unbedingt noch etwas dran ändern.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Isatis blau am 25. Oktober 2013, 14:05:36
Jelena habe ich dieses Jahr gepflanzt, die sieht gerade sehr schön aus.
Eine andere gelb blühende Hamamelis, deren Sorte ich nicht kenne, hatte auch schönes Laub.
Das ist jedoch schon abgefallen, während Jelena noch fast alle Blätter hat. Die Sträucher stehen nebeneinander.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: schalotte am 25. Oktober 2013, 14:08:04
mein Arnold Promise
hat auch schon alle Blätter abgeworfen
bis dahin war'sein wunderschönes, sattes Gelb

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wallu am 25. Oktober 2013, 14:59:47
heute waren die Hamamelis herrlich. Meine drei Sorten 'Diana', 'Jelena' und 'Pallida' haben eine Herbstfärbung, die der Blütenfarbe entspricht.

[td](https://lh6.googleusercontent.com/-syQDXC8vv0I/UmmI-wRFTjI/AAAAAAAADYo/1nBL3OW1NxM/s144/Hamamelis%2520%2527Diana%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25202%2520gut%2520DSCN6565.JPG)[/td][td](https://lh5.googleusercontent.com/-jO9gTBo4pVg/UmmIz8XILPI/AAAAAAAADYY/JQkPF0Ebh0M/s144/Hamamelis%2520%2527Jelena%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25201%2520gut%2520DSCN6567.JPG)[/td][td](https://lh3.googleusercontent.com/-GnNinvYD4yM/UmmJIzvmk0I/AAAAAAAADYw/0ibPSyjJENw/s144/Hamamelis%2520%2527Pallida%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25203%2520gut%2520DSCN6571.JPG)[/td][/table]

Meine "Diane" hat in den über 10 Jahren, in denen sie hier steht, immer nur unscheinbar gelb-braune Herbstfärbung hervorgebracht :( . Aber "Westerstede" ist zur Zeit knallgelb wie auf dem Bild rechts :D .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enaira am 25. Oktober 2013, 16:32:07
mein Arnold Promise
hat auch schon alle Blätter abgeworfen
bis dahin war'sein wunderschönes, sattes Gelb



Bei mir war sie ziemlich kräftig orange.
Ich dachte immer alle Exemplare eine Sorte hätte etwas die gleiche Herbstfärbung... ???

LG Ariane
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 25. Oktober 2013, 16:33:32
meine Sunburst wirft auch gerade ihre Blätter, die jetzt braun und hässlich sind.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 25. Oktober 2013, 17:49:44
Ich dachte immer alle Exemplare eine Sorte hätte etwas die gleiche Herbstfärbung... ???

Nein, das ist sehr stark witterungs- und standortabhängig. Überhaupt färben viele Gehölze hier von Jahr zu höchst unterschiedlich.
Eines vereint sie dieses Jahr aber: die Herbstfärbung fällt dieses Jahr grandios aus. Zusammen mit all den blühenden Stauden ist der Garten gerade ein einziges Farbenfeuerwerk.
Die Hamamelis sind hier allerdings schon seit Monatsanfang kahl. Um bei den Hamamelidaceae zu bleiben: Jetzt leuchten schon die allerletzten wie Parrotia und Fothergilla. Der Blattfall der Parrotie ist zugleich der letzte unter hiesigen Gehölzen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: murkelbi am 25. Oktober 2013, 18:03:16
Meine Hamamelis sind auch schon kahl, hatten aber wie bei Danilo eine tolle Herbstfärbung.

Am schönsten war Ruby Glow, dann kam Jelena (steht erst seit dem Frühjahr) und beide Westernstede. Westernstede hat immer grüne Blätter mit roten und dann gelben Blatträndern, dann verfärben sich die ganzen Blätter gelb und dann orange. Ich habs nicht geschafft, zu fotografieren, obwohl die Färbung der Blätter rel. lange hielt. Aber nächstes Jahr... ;D ;D

Inzwischen hab ich auch noch ne Arnold Promis gepflanzt (jetzt im Herbst)
Im Vorgarten ist noch Platz und wenn die Sonne im Herbst durch die toll gefärbten Blätter und im Winter durch die Blüten scheint :o :o :o
Ich finde Hamamelis einfach toll, bloß leider wachsen sie so langsam.

LG murkelbi
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 25. Oktober 2013, 20:42:21
Bei Aphrodite fällt die Herbstfärbung leider aus. Sie hat im Juli-August zu trocken gestanden und dementsprechend gelitten. :-[ :'(

Arnold Promise, wenige Meter weiter, gibt sich dafür umso mehr Mühe :D :D An zwei Ästen sind die Blätter braun und trocken, dafür gibt es winzige Blüten :o
[/center]















[/center]



[/table]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 29. Oktober 2013, 10:42:48
Wildtrieb der Unterlage, schätz ich mal.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 29. Oktober 2013, 10:46:45
Meine Pallida hat das Laub, kaum dass es gefärbt war schon wieder fast abgeschmissen.

Welche rot färbende Sorte würdet Ihr denn wirklich empfehlen, die das Laub auch länger hält - und sie darf auch ruhig duften :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 29. Oktober 2013, 20:06:26
Wildtrieb der Unterlage, schätz ich mal.
Das vermute ich auch.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 02. November 2013, 18:29:16
heute hatte ich mich ja auf Geheiß von Staudo in den Garten verbracht, trotz dieses flu. Gut, nicht direkt von Staudo an mich, nur meine Reaktion auf seine repetierte Predigt sich in Richtung outdoor zu bewegen um ein wenig oder wenigstens etwas vom Winterlicht zu erhaschen. Kluger Mann, lauer Wind ist eine Erfrischung!

Diana beginnt zu blühen, der Frühling kommt gewiss!

(https://lh6.googleusercontent.com/-dS5MLK8PJb8/UnUq2rKC39I/AAAAAAAADcQ/ylRPV7q1qjM/s144/DSCN6604.JPG)

lauer Wind und Winterlicht haben das Bild leider vermasselt!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 03. November 2013, 14:30:15
zur komplettierung meiner hamamelissammlung habe ich mir vor kurzem 'orange peel' bestellt. 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 03. November 2013, 14:45:26
die Liste beinhaltet jetzt?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 03. November 2013, 15:10:43
amethyst
frisan
limelight
moonlight (vielleicht...)
vesna r.i.p.
wiero ...
orange peel
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 03. November 2013, 15:13:27
zur komplettierung meiner hamamelissammlung habe ich mir vor kurzem 'orange peel' bestellt. 8)

 :D Im zweiten Standjahr stellte sich die meine in ihren Eigenschaften endlich als echt heraus, nun bin ich mit ihr sehr zufrieden. :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 03. November 2013, 17:34:27
amethyst
frisan
limelight
moonlight (vielleicht...)
vesna r.i.p.
wiero ...
orange peel

das ganze Spektrum. Das wird bei mir von

Diana
Jelena
Pallida
Sunburst abgedeckt. Strawberries and Cream ist abgeschmiert, leider.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 03. November 2013, 17:38:26
Ihr bringt mich auf dumme Gedanken. Es gibt da einen Streifen zu den Nachbarn, auf dem ich eine Thuja-Hecke gerodet habe und der noch nicht wirklich wieder bepflanzt ist. ::) ;D An dessen Ende steht zumindest schonmal eine 'Arnold Promise' - meine erste und einzige Hamamelis überhaupt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 03. November 2013, 17:42:17
'Arnold Promise' - meine erste und einzige Hamamelis überhaupt.

Ausgerechnet. :P
Da hab ich trotz Platzmangel sogar zwei von. 8)
Aber schöner finde ich die an den Grenzen der Blütezeit, wie eben 'Orange Peel' oder 'Pallida'. 'Arnold Promise' geht mir als Mittendrin-Sorte immer etwas unter.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 03. November 2013, 17:49:01
'Arnold Promise'

Ausgerechnet. :P


Was ist mit der? Die kam im Frühjahr für irgendwas um die 6 Euro mit.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 03. November 2013, 17:51:17
Was ist mit der? Die kam im Frühjahr für irgendwas um die 6 Euro mit.

Ach, da gibts eine familieninterne Anekdote zu.
Ferner gibt sie sich hier auch nicht ganz so gesund und blühverlässlich wie die anderen Sorten. :(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 03. November 2013, 17:57:10

'Arnold Promise' - meine erste und einzige Hamamelis überhaupt.

das geht ja gar nicht! ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 03. November 2013, 17:58:52
'Diane' hatte in diesem Herbst eine völlige andere Färbung, eher ledrig braunrot gegenüber den vergangenen Jahren wo sie teilweise orangerot mit einem grünen Rand färbte.



Hamamelis 'Diane' Okt. 2013



Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 03. November 2013, 18:11:27
sehr schön! Bei mir ist sie dieses Jahr auch auffällig schön rot gewesen. Ist sie bei dir sonst nicht so gefärbt?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenplaner am 03. November 2013, 18:26:47
Ihr bringt mich auf dumme Gedanken. Es gibt da einen Streifen zu den Nachbarn, auf dem ich eine Thuja-Hecke gerodet habe und der noch nicht wirklich wieder bepflanzt ist. ::) ;D An dessen Ende steht zumindest schonmal eine 'Arnold Promise' - meine erste und einzige Hamamelis überhaupt.
Eine freiwachsende Hecke aus Hamamelis fänd ich spannend, das würd ich gern mal sehen.
Wäre im Sommer ein schön ruhiger Hintergrund für mögliche Staudenpflanzungen davor.
Wo steht denn im Winter die Sonne, scheint sie eher durch die Hecke oder drauf?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enaira am 03. November 2013, 18:40:48

'Arnold Promise' - meine erste und einzige Hamamelis überhaupt.

das geht ja gar nicht! ;D

Doch, gilt für mich (leider) auch.
Mehr Platz ist einfach nicht da.... :'(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 03. November 2013, 18:41:59
Die Sonne würde draufscheinen. Davor wären allerdings weniger Stauden, als vielmehr unsere Enten. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenplaner am 03. November 2013, 20:04:36
*lach*
Warum nicht :D
Hier kann man ungefähr sehen, wie das aussehen könnte - leider ist es nur ein Hintergrundfoto auf der Hp, das meist von anderem verdeckt ist.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 03. November 2013, 20:27:39
Ihr bringt mich auf dumme Gedanken. ...

sammelbestellung?! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 03. November 2013, 20:29:30
Wo? 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 03. November 2013, 20:36:33
Wo? 8)

Ich habe seinerzeit vor meinen Hamamelis-Käufen umfangreiche Lektüre verdaut und dann ganz gezielt zugeschlagen. Brauchst Du vor Ort Kaufberatung? 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 03. November 2013, 20:44:59
Vor Ort hier oder vor Ort in der Baumschule? Dann bleibt die Frage die gleiche: Wo? ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Siri am 03. November 2013, 20:47:06
Danilo, ich habe auch die Orange Peel.
Du schreibst, deine hätte sich als echt herausgestellt.. Woran merkt man das? Ich zweifele bei meiner immer noch. Hast du Bilder? Dann kann ich ja vergleichen. Im Internet finde ich sie wenig aussagekräftig.
Bei meiner war die herbstfärbung zb einfach nur gelb. Hätte mit rottönen gerechnet...
Schöne Grüße, Siri
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 03. November 2013, 20:47:07
Ich dachte eigentlich zunächst an einen Ausflug nach Kalmthout inklusive Spesen. :P
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 03. November 2013, 20:47:44
die hier immer wieder genannte quelle ist derzeit leider ziemlich knapp besetzt im angebot... :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 03. November 2013, 20:49:21
Ich dachte eigentlich zunächst an einen Ausflug nach Kalmthout inklusive Spesen. :P

 :o :o :-X Ja neee.. is klar. ;D

die hier immer wieder genannte quelle

Muss ich wohl doch mal nachlesen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 03. November 2013, 20:49:35
Ich dachte eigentlich zunächst an einen Ausflug nach Kalmthout inklusive Spesen. :P

:o :P :P geht das? ist das billig?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 03. November 2013, 20:50:35
Du schreibst, deine hätte sich als echt herausgestellt..

Das bezog sich eher auf Wuchsform und Blüte, welche im ersten Standjahr farblich überhaupt nicht passte.
Die Herbstfärbung setze ich bei Hamamelidaceae nicht als Kriterium an, da verwandte potentielle Rotfärber wie Parrotia persica und Fothergilla-Arten wie auch die meisten Hamamelis-Sorten hier in reinstem Gelb färben, was sicherlich an den örtlichen Bedingungen liegt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 03. November 2013, 20:51:11
Muss ich wohl doch mal nachlesen.

Ein gutgemeinter Rat: Lass es für dieses Jahr. 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 03. November 2013, 20:51:36
Ist das billig?

Für uns Mitfahrer hoffentlich schon. 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 03. November 2013, 20:55:03
@ hg: magic winter - aber da ist echt nix los gerade. :'(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 03. November 2013, 20:58:13
... Die Herbstfärbung setze ich bei Hamamelidaceae nicht als Kriterium an, da verwandte potentielle Rotfärber wie Parrotia persica und Fothergilla-Arten wie auch die meisten Hamamelis-Sorten hier in reinstem Gelb färben, was sicherlich an den örtlichen Bedingungen liegt.

spannend, meine parrotia im waldgarten ist auch nie so toll bunt wie im boga berlin. >:( :P ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 03. November 2013, 21:00:11
spannend, meine parrotia im waldgarten ist auch nie so toll bunt wie im boga berlin. >:( :P ;)

Und es liegt nicht an den Genen. Gekauft hab ich sie gelbfrei mit Rot- bis Violetttönen.
Es wird wohl der Boden sein.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Siri am 03. November 2013, 21:10:19
Oh, danke für die Erklärung.
Dann liegt es wohl scheinbar an der Erde im Topf. Noch steht sie im ( Maurer) Kübel und wartet auf den Platz.
Schade, hätte gerne gewusst ob sie die ist, als die ich sie gekauft habe...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 03. November 2013, 21:27:08
Ich dachte eigentlich zunächst an einen Ausflug nach Kalmthout inklusive Spesen. :P
Gefährlich fürs Budget, aber absolut lohnend! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 03. November 2013, 21:31:41
Gefährlich fürs Budget

Hausgeist, Du liest noch mit? ;) ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 03. November 2013, 21:33:27
 >:(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 03. November 2013, 21:38:25
;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 03. November 2013, 21:42:09
>:(

Ich würde Deine Signatur um einen Verweis auf's Portemonnaie ergänzen. 8) :P ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 04. November 2013, 10:28:22
Gibt es eine rotblühenden und vor allem rotfärbende Sorte, die auch duftet?

L.G.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 08. November 2013, 21:35:42
Ihr bringt mich auf dumme Gedanken. Es gibt da einen Streifen zu den Nachbarn, auf dem ich eine Thuja-Hecke gerodet habe und der noch nicht wirklich wieder bepflanzt ist. ::) ;D An dessen Ende steht zumindest schonmal eine 'Arnold Promise' - meine erste und einzige Hamamelis überhaupt.

Aus den Gedanken wurde ganz fix Ernst. :) Auf dem Streifen habe ich heute 'Jelena', 'Feuerzauber' und 'Bramstedt Gold' gepflanzt. 'Diane' steht noch im Topf und kommt dann morgen nach Unkrautbeseitigung noch zur bereits stehenden 'Arnold Promise'. Ich habe die Pflanzen als junge Veredelungen (dafür aber preiswert) gekauft. Bis das ein geschlossenes Bild gibt, wird es also noch dauern.

'Jelena' beginnt allerdings bereits zu blühen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 08. November 2013, 21:44:46
'Jelena' beginnt allerdings bereits zu blühen.

Sah ich heut auch in einem Vorgarten. Hier blüht nur 'Pallida'. Mit Seidelbast und Helleborus...
Cyclamen sind noch unter Hosta & Co versteckt, die blühen bestimmt auch schon.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenplaner am 08. November 2013, 21:54:07
@Hausgeist: aus welchem Grund hast du unterschiedliche Sorten und Farben genommen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 08. November 2013, 21:57:37
Warum sollte ich nicht? ???
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 08. November 2013, 22:03:49
Warum sollte ich nicht? ???

Nu erzähl doch erstmal die Beweggründe. :) Zerpflücken können wir die im Anschluss immer noch. 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenplaner am 08. November 2013, 22:04:59
Um "sollen" oder "nicht sollen" soll es nicht gehen ;)
Nee, mich interessierte deine Überlegung, weil meine Begeisterung für so eine "Hecke" eher aus dem Bild, was ich vorm geistigen Auge hatte, entsprang - und mein Bild war das einer "Massierung", einer richtigen Hecke aus der selben Sorte, die Massen an gleichfarbigen Blüten im Winter trägt....
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 08. November 2013, 22:10:15
Zerpflücken... tze... >:( ;D

Nein. Das wollte ich gerade nicht - eine gleichförmig blühende Hecke. Es reicht mir an Gleichförmigkeit, dass über den Sommer dort eine Hecke nur aus Hamamelis steht.

Für den Winter darf es durchaus "bunter" sein - soweit sich die Blütezeiten überschneiden - bzw. ergibt sich (hoffentlich) vielmehr eine gestreckte Blütezeit.

Darüber hinaus bin ich darauf gespannt, wie unterschiedlich die Sorten vielleicht im Herbst färben. Und dann könnte die Hecke wirklich "bunt" werden. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenplaner am 08. November 2013, 22:21:28
Ah, ok :)
Naja, im Kopf hatte ich die 20 m Haselnusshecke entlang des Nachbarn mit Hamamelis ersetzt ;)
Eine orangefarbene Hecke über einem blauen Band Anemone blanda.....wenn sich die Blütezeit noch überschneiden würde...
 ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 08. November 2013, 22:22:13
Ich find das Vorhaben durchaus reizvoll. Mach bitte Fotos, wenn's dann soweit ist - und sofern man im 1. Standjahr überhaupt was erkennt. ;)
Monokultur hätte ich höchstens mit orange- oder rotblühenden Sorten (oder eben diesen beiden zusammen) gewagt. Reingelbe Hamamelishecken finde ich überflüssig, da würde ich Cornus officinalis oder C. mas ggfs. in Sorten bevorzugen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 08. November 2013, 22:28:56
Im kommenden Winter wird sich da noch kein Foto lohnen, dafür sind sie dann doch noch zu klein. ;) Mal schauen, wie sie im ersten Jahr wachsen. Die 'Arnold Promise' hatte sich so schlecht nicht gemacht.

Mit den Sorten werde ich mich trotzdem nochmal eingehender beschäftigen, vielleicht findet sich im Garten dann noch ein Plätzchen für eine schöne Hamamelis als Solitär. Aber mit insgesamt 5 Sorten dieses Jahr muss es erstmal reichen. Zunächst bekommen noch die zweite und die dritte Parrotia einen Platz. :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 08. November 2013, 22:35:47
Mit den Sorten werde ich mich trotzdem nochmal eingehender beschäftigen, vielleicht findet sich im Garten dann noch ein Plätzchen für eine schöne Hamamelis als Solitär.

Auch dafür hatte ich seinerzeit das gesamte Sortiment+Literatur gesichtet und eine nützliche Liste zum Eigenschaftenvergleich zusammengestellt. Hatte. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 08. November 2013, 22:45:22
Jetzt komm... sag nicht, auch die hast du wieder gelöscht?! ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 08. November 2013, 22:46:29
Jetzt komm... sag nicht, auch die hast du wieder gelöscht?! ::)

 :-[
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 08. November 2013, 23:02:37
Mit den Sorten werde ich mich trotzdem nochmal eingehender beschäftigen, vielleicht findet sich im Garten dann noch ein Plätzchen für eine schöne Hamamelis als Solitär.

Ich hätte da was für dich! ;D

'Arnold Promise' ist bekanntlich eine Kreuzung, die aus dem Arnold Arboretum in Boston stammt. Ich war vor knapp 2 Wochen gerade dort.


Und unter anderem fiel mir dort dieses Pflänzchen auf:

(https://lh4.googleusercontent.com/-Bq2kLzb736E/Un1em1RbFII/AAAAAAAADYo/NpqGlEiwnrI/s400/_DSC0530.jpg)

(https://lh3.googleusercontent.com/-n8uxVbBbQFo/Un1emo9nd5I/AAAAAAAADYk/sUnjW-rk8F8/s400/_DSC0456.jpg)

Die normale Hamamelis virginiana blühte auch gerade. Schön, aber die gelben Blüten fallen im gelben Herbstlaub nicht so sehr auf. Aber diese...

Und jetzt die Preisfrage: Wer kennt einen hiesigen Anbieter dieser Sorte?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 08. November 2013, 23:06:50
Und jetzt die Preisfrage: Wer kennt einen hiesigen Anbieter dieser Sorte?

Wollte ich gerade fragen... ich hab seinerzeit schon für die forma selbst (='Rubescens') keinen aufgetrieben. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 08. November 2013, 23:09:51

Ich hätte da was für dich! ;D


Du erwähntest das bereits. Aber musste das Foto jetzt auch noch sein? ::) :P :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 08. November 2013, 23:11:05
Hat jemand einen guten Draht zu einer größeren Baumschule?
Die könnte in England vielleicht drankommen: http://www.witchhazelnursery.com/Photo%20Library1.htm

Karen Junker hat sie vielleicht auch.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 09. November 2013, 02:04:15
>:(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Eden85 am 13. November 2013, 08:57:12
ich habe ja im Frühjahr die *Aphrodite* gepflanzt
sie hat ganz viele Knospen angesetzt ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 18. November 2013, 11:57:05
Hat jemand einen guten Draht zu einer größeren Baumschule?
Die könnte in England vielleicht drankommen: http://www.witchhazelnursery.com/Photo%20Library1.htm

Karen Junker hat sie vielleicht auch.

Junker hat aktuell keine Pflanzen dieser Sorte im Verkauf. Sie werden wieder welche vermehren, sagen aber nichts dazu, wann mal wieder welche zu verkaufen sein werden.

In den Niederlanden und in Belgien ist die Sorte in einigen Arboreten offenbar vorhanden. Vielleicht hat mal jemand Glück, eine Pflanze zu ergattern, wenn eines der Arboreten mal die Tore öffnet?

Irisfool vielleicht? 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Danilo am 18. November 2013, 12:27:45
Hausgeist wollte ohnehin demnächst nach Kalmthout, wenn ich mich recht erinnere. :P
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 18. November 2013, 12:38:34
;D

er soll mir bitte 'blue moon' mitbringen, falls es die sorte da hat. :P
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: chris_wb am 18. November 2013, 17:20:54
 >:(

Und wenn, dann bringe ich nur für mich ganz allein eine mit. 8) ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 19. November 2013, 13:34:22
>:(

Und wenn, dann bringe ich nur für mich ganz allein eine mit. 8) ;D

Aber nicht für die Hecke, oder? :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 22. November 2013, 10:29:10
Seit ein paar Tagen schleiche ich um eine Hamamelis "Feuerzauber" rum, für die ich eigentlich keinen Platz habe ... ::) Mitten in der Nacht bin ich aufgewacht und hab im Halbschlaf lediglich zwei Stauden um-/weggepflanzt - - schon passts ;D na ja, falls das Bäumchen da noch dumm rumsteht.

Die Herbstblätter waren schön gefärbt, Blütenfarbe lässt hoffen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 22. November 2013, 11:53:45
hey! Du gärtnerst genauso wie ich mental/kognitiv des Nachts! ;) :D Gratuliere zum Ergebnis! ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Romantica am 22. November 2013, 12:53:03
Mir kommen Nachts auch immer die besten Ideen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Cryptomeria am 22. November 2013, 18:06:23
Ich plane auch immer nachts!

VG Wolfgang
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 17. Dezember 2013, 11:32:42
Ich habe die Möglichkeit, Anfang des Jahres Reiser dieser Sorte von meiner gerade erstandenen Pflanze veredeln zu lassen. Sofern das gelingt (wovon ich ausgehe), sollten die Pflanzen dann später bei der betreffenden Baumschule zu bekommen sein.

Mal so als grobe Orientierung: Wer hätte denn überhaupt verbindlich Interesse?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 17. Dezember 2013, 11:55:12
Ich bin dabei! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 17. Dezember 2013, 12:04:51
:o :D *fuchtel*
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 17. Dezember 2013, 12:11:37
:o :D *fuchtel*

Hast du noch Platz? :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 17. Dezember 2013, 12:19:16
im waldgarten schon. 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 17. Dezember 2013, 12:20:30
allerdings: es bräuchte dann schon auch eine virginiana-unterlage!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Landpomeranze † am 17. Dezember 2013, 14:19:39
Ich hätte auch Interesse :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 19. Dezember 2013, 20:59:47
Ist notiert!


Zu allem Überfluss habe ich gerade eine Gärtnerei entdeckt, die Hamamelis ovalis hat!

Die schlechte Nachricht: Mindestbestellsumme 350 US $, dazu Versandkosten plus Phytozeugnis. :P

So wird das nichts.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Garten Prinz am 20. Dezember 2013, 20:58:34
Hamamelis fangt an zu blühen. Ich glaube es ist die Sorte "Arnold Promise", bin aber nicht sicher davon.



Hamamelis Unknown Cultivar December 2013

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 20. Dezember 2013, 21:29:36
Hier blüht 'Pallida' manchmal auch schon Ende Dezember. Die Blüten duften wunderbar nach Limone uund haben große Ähnlichkeit mit der gezeigten Sorte. Vom Habitus her ist sie eher breitwüchsig und die Herbstfärbung hier im Garten immer ein sattes goldgelb.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Henki am 21. Dezember 2013, 21:19:11
Wer hätte denn überhaupt verbindlich Interesse?

Ich möchte ebenfalls verbindliches Interesse bekunden. :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 21. Dezember 2013, 22:57:00
Vielleicht auch noch eine Hamamelis ovalis? ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Henki am 21. Dezember 2013, 22:59:24
Unter Umständen ja. Wenn sich Verlässliches zur Winterhärte ermitteln ließe, sogar sehr sicher. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 21. Dezember 2013, 23:04:56
Hier wird US-WHZ 6-9 angegeben. Aber ich denke, da geht probieren über studieren.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Henki am 25. Dezember 2013, 11:27:32
Hier blüht nun 'Jelena'.

(http://s27.postimg.cc/n05rxacpb/2013_12_25_Hamamelis_Jelena.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 25. Dezember 2013, 12:33:39
aber noch ganz verhalten! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 30. Dezember 2013, 22:30:30
Hamamelis fangt an zu blühen. Ich glaube es ist die Sorte "Arnold Promise", bin aber nicht sicher davon.

Hallo,
vielleicht kann ich da helfen. Die echte `Arnold Promise` blüht erst ab Ende Januar. Sehr ähnliche Sorten wie `Early Bird` und `Savill Starlight`blühen aber schon jetzt. Nur haben diese Sorten rein gelbe Petalen ohne keine Rotfärbung zum Kelch hin. Ferner sind alle hier erwähnten Sorten von der Abstammung her Hamamelis japonica Hybriden und besitzen daher gräuliche Blüten- und Triebknospen und sich zu den Triebenden verjüngende Zweige.
Auf dem Bild sind die Petalen und Blütenknospen eher x intermedia mit viel Abstammung von mollis.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 30. Dezember 2013, 22:31:12
Hamamelis fangt an zu blühen. Ich glaube es ist die Sorte "Arnold Promise", bin aber nicht sicher davon.



Hamamelis Unknown Cultivar December 2013



Hallo,
vielleicht kann ich da helfen. Die echte `Arnold Promise` blüht erst ab Ende Januar. Sehr ähnliche Sorten wie `Early Bird` und `Savill Starlight`blühen aber schon jetzt. Nur haben diese Sorten rein gelbe Petalen ohne keine Rotfärbung zum Kelch hin. Ferner sind alle hier erwähnten Sorten von der Abstammung her Hamamelis japonica Hybriden und besitzen daher gräuliche Blüten- und Triebknospen und sich zu den Triebenden verjüngende Zweige.
Auf dem Bild sind die Petalen und Blütenknospen eher x intermedia mit viel Abstammung von mollis.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 30. Dezember 2013, 22:31:45
Hallo,
vielleicht kann ich da helfen. Die echte `Arnold Promise` blüht erst ab Ende Januar. Sehr ähnliche Sorten wie `Early Bird` und `Savill Starlight`blühen aber schon jetzt. Nur haben diese Sorten rein gelbe Petalen ohne keine Rotfärbung zum Kelch hin. Ferner sind alle hier erwähnten Sorten von der Abstammung her Hamamelis japonica Hybriden und besitzen daher gräuliche Blüten- und Triebknospen und sich zu den Triebenden verjüngende Zweige.
Auf dem Bild sind die Petalen und Blütenknospen eher x intermedia mit viel Abstammung von mollis.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 30. Dezember 2013, 22:42:23
Oh... der Experte ist an Bord. :D

Hast du Erfahrungen mit Sämlingen? Ich habe welche von 'Arnold Promise' getopft. Wie lange dauert es bis zur ersten Blüte? Lohnt es überhaupt, sich damit abzugeben?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 30. Dezember 2013, 22:43:32
Ahoi, Magicwinter! :)

Jetzt hast Du drei Varianten gepostet... Soll ich helfen? :)

Das Mittlere ist perfekt. :D

Herzlich willkommen! ;)

LG., Oliver
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcu am 30. Dezember 2013, 23:14:00
 :o Jetzt zeige ich Euch kurz ein Bild von meiner gelben - dass es so viele Sorten gibt, schreckt mich ab: und bin gleich wieder raus, bevor die rote auch blüht...

(http://up.picr.de/16859356kg.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 31. Dezember 2013, 13:20:54
Oh... der Experte ist an Bord. :D

Hast du Erfahrungen mit Sämlingen? Ich habe welche von 'Arnold Promise' getopft. Wie lange dauert es bis zur ersten Blüte? Lohnt es überhaupt, sich damit abzugeben?

Hallo , ich habe auch eine Reihe von Sämlingen ausgesät, die Erfolgsquote, einen herausragenden und sortimentsfähigen Hybriden mit Marktchancen zu finden ist aber gering. So haben die de Belders ja auch ein Fundus von ca 15000 Sämligen und nur eine recht überschaubare Zahl von Hybriden selektiert und benannt.
Der Haken liegt darin, dass wir erst in der F2 - Generation die besten genetischen Aufspaltungen mit den markanten äusseren Erscheinungsbildern haben. Also müssten wir kreuzen und dann den Sämling noch mal mit sich selber. Das wäre vielversprechend. Aber meine Erfahrungen und Erfolge sind da eher ernüchternd.
Aber man kann eh erst nach 6 - 8 Jahren mit der ersten Blüte eine Aussage treffen. Aber interessant wären hier gekreuzte Sämlinge schon, da die in Belgien und England selektierten Sorten dort zwar hervorragend sind, hier in Bezug auf Blütengröße und Farbwirkung aufgrund der hier im Durchschnitt etwas kälteren Temperaturen aber etwas unscheinbarer sind.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 03. Januar 2014, 18:26:02
Heute kam ein - bestens verpacktes - Paket von Magic Winter mit einer Hamamelis 'Rochester'. Beim Öffnen des Pakets ereignete sich eine "Duftexplosion", und der Duft der blühenden Pflanze verbreitete sich über die gesamte Dachterrasse! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 03. Januar 2014, 18:38:14
ich rieche es auch, umwerfend! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 03. Januar 2014, 20:55:49
Oh... der Experte ist an Bord. :D

Hast du Erfahrungen mit Sämlingen? Ich habe welche von 'Arnold Promise' getopft. Wie lange dauert es bis zur ersten Blüte? Lohnt es überhaupt, sich damit abzugeben?

Hallo , ich habe auch eine Reihe von Sämlingen ausgesät, die Erfolgsquote, einen herausragenden und sortimentsfähigen Hybriden mit Marktchancen zu finden ist aber gering. So haben die de Belders ja auch ein Fundus von ca 15000 Sämligen und nur eine recht überschaubare Zahl von Hybriden selektiert und benannt.
Der Haken liegt darin, dass wir erst in der F2 - Generation die besten genetischen Aufspaltungen mit den markanten äusseren Erscheinungsbildern haben. Also müssten wir kreuzen und dann den Sämling noch mal mit sich selber. Das wäre vielversprechend. Aber meine Erfahrungen und Erfolge sind da eher ernüchternd.
Aber man kann eh erst nach 6 - 8 Jahren mit der ersten Blüte eine Aussage treffen. Aber interessant wären hier gekreuzte Sämlinge schon, da die in Belgien und England selektierten Sorten dort zwar hervorragend sind, hier in Bezug auf Blütengröße und Farbwirkung aufgrund der hier im Durchschnitt etwas kälteren Temperaturen aber etwas unscheinbarer sind.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. 6 bis 8 Jahre bis zur ersten Blüte sind natürlich eine lange Zeit. Aber auf drei Töpfe mehr oder weniger kommt es bei mir nicht an.

Habe schon überlegt, ob man die Pflänzchen nicht stäbt und zu Hochstämmen erzieht. Wenn die Blüten dann nicht so aussergewöhnlich sind, fällt es vielleicht gar nicht so auf. Zur Not hat man wieder ein Unikat zum Verschenken.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 04. Januar 2014, 06:43:57
Hallo troll 13

natürlich kann man Hamamelis am Stab hochziehen , um dann , sei es als Halb - oder Hochstamm , eine Krone drauf zu erziehen. Nur ist Hamamelis vom Aufbau her ein Großstrauch und leider kein Baum und besitzt daher nur eine bedingte Fähigkeit des `Stammdickens`. Es besteht die Gefahr, dass das Gewicht der größer werdenden Krone den Stamm schräg biegt, schlimmstenfalls umknickt. Somit empfielt es sich, diese Hochstämme mit zunehmender Kronenstärke ordentlich an einem Stab / Pfahl zu binden.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: moreno am 04. Januar 2014, 07:40:57
hello magicwinter
I looked at your website I found it interesting and instructive :)
I would like to ask you
I have a H.mollis planted near a wall >:(
I could, tying its branches, drive its growth form so it will grow less open?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 04. Januar 2014, 13:29:21
this winter I tied up my Jelena with hemp band to correct the very open shape a little to a more vase like design. I plan to tie it a little stronger every year. Hope it works.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: moreno am 04. Januar 2014, 15:19:38
Genau! ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 05. Januar 2014, 21:22:08
hello magicwinter
I looked at your website I found it interesting and instructive :)
I would like to ask you
I have a H.mollis planted near a wall >:(
I could, tying its branches, drive its growth form so it will grow less open?
Hello, only bind the growth habit will not change. could only average measures on a drive to the center directional eye may educate a narrower crown shape
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 05. Januar 2014, 21:35:50
Hallo troll 13

natürlich kann man Hamamelis am Stab hochziehen , um dann , sei es als Halb - oder Hochstamm , eine Krone drauf zu erziehen. Nur ist Hamamelis vom Aufbau her ein Großstrauch und leider kein Baum und besitzt daher nur eine bedingte Fähigkeit des `Stammdickens`. Es besteht die Gefahr, dass das Gewicht der größer werdenden Krone den Stamm schräg biegt, schlimmstenfalls umknickt. Somit empfielt es sich, diese Hochstämme mit zunehmender Kronenstärke ordentlich an einem Stab / Pfahl zu binden.

Ein Kollege von mir hat vor einigen Jahren einmal Solitäre mit Wildverbiss auf dem Baumschulacker zu Stämmen aufgeschnitten und gestäbt. Die haben einen erstaunlich guten Stammzuwachs gemacht. Größere Probleme sehe ich bei der Kronenform, wobei man gerade bei Sämlingen nicht sicher ist, welches Wuchsverhalten sie zeigen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 06. Januar 2014, 08:11:57
Eine Frage: voriges Jahr habe ich mir die Sorte 'Yamina' gekauft. Eigentlich sollte die sich ja farblich vom anderen Hamamelislaub unterscheiden. Leider war da keine Spur von einem Braunton.
Ich denke schon an eine Falschlieferung :-\

Hat wer Erfahrung mit dieser Sorte?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Guda am 06. Januar 2014, 16:56:47
Seit etwa drei Wochen blüht 'Rochester', ich glaube nicht, dass er im Februar noch Farbe zeigt. Ich denke, es ist seine erste "Voll-"-Blüte; unglaublich, was da an Duftschwaden herumwabert. Auch auf die Gefahr hin, dass man mich lyncht, ich empfinde sie als etwas seifig. Aber solang es nicht Maggigeruch ist.... ;)
Eigentlich hatte ich gedacht, er hätte eine moderate Wuchsgeschwindigkeit: nach knapp 5 Jahren hat er etwa drei m Höhe und fast zwei m Breite. Kann ich ihn bei der Größe noch versetzen und wann?

(http://thumbs.picr.de/16975213ha.jpg) (http://thumbs.picr.de/16975229az.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 06. Januar 2014, 17:16:27
Wie schön, Guda. :D
Die Farbe gefällt mir außerordentlich gut.
Umpflanzaktionen in dieser Größe gestalten sich nicht ganz unproblematisch. Hier hat das schon eine recht junge Hamamelis sehr übel genommen. Ich hatte sie direkt nach der Blüte umgepflanzt. Sicher erhältst Du aber hier im thread den Rat von Experten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 06. Januar 2014, 18:08:24
Ich habe das glaube ich schon mal gefragt, aber irgendwie vergessen... ::)

Gibt es eigentliche eine empfehlenswerte Zwergform? :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 06. Januar 2014, 18:09:46
guda, gut, dass du das sagst, mit der überraschenden wuchsstärke! :o

fast wäre ich nämlich brissels schwärmerischem locken auf den leim gegangen... >:(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 06. Januar 2014, 18:11:30
 ;D - selbst Schuld!

Cornishsnow: H. vernalis 'Quasimodo' wächst wohl recht bescheiden. Ob empfehlenswert, ist vermutlich auch Geschmacksache.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 06. Januar 2014, 19:37:41
Eine Frage: voriges Jahr habe ich mir die Sorte 'Yamina' gekauft. Eigentlich sollte die sich ja farblich vom anderen Hamamelislaub unterscheiden. Leider war da keine Spur von einem Braunton.
Ich denke schon an eine Falschlieferung :-\

Hat wer Erfahrung mit dieser Sorte?
Ich habe die Yamina in Kalmthout gekauft und dachte, dort dann auch die echte bekommen zu haben. Laut Literatur blüht sie echt und auch habe ich einen Hauch von rötlichem Sommerlaub gesehen, nur so wie in der Fachpresse hochgelobt entfaltet sie sich im Freiland nicht. Das funktioniert wohl nur im Pflanzcontainer, da sich hier das Wachstum komplett anders verhält. Somit können auch bei normalem Wachstum verdeckte Pigmente im Container , hier stärker konzentriert, auch eine intensivere Farbausprägung erzielen. Containerpflanzen haben bewiesenermaßen ja auch eine intensivere Herbstfärbung.
Die Bilder mit schön gefärbten Yamina waren auch immer Containerpflanzen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 06. Januar 2014, 19:47:10
Ich habe das glaube ich schon mal gefragt, aber irgendwie vergessen... ::)

Gibt es eigentliche eine empfehlenswerte Zwergform? :)
Es gibt kaum eine echte Zwergform. Die einzige wirklich kleine ist eine vernalis Hybride `Quasimodo`. 20 jährig bei mir nur 1,5 m hoch. Leider sind die Petalen nur 4 mm lang und kupferorange und total unscheinbar. Aber die Sorte ist ein Duftwunder vor dem Herrn.
Ansonsten gibt es nur schwachwachsende Sorten wie Harry , Orange Peel oder Savill Starlight. Aber hier sind auch Wuchshöhen von 2 m drin, nur beträgt die Wuchsleistung zB hier bei mir nur etwa ein Drittel der übrigen Sorten. Man kann halt nicht alles haben :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 06. Januar 2014, 19:57:56
Eine Frage: voriges Jahr habe ich mir die Sorte 'Yamina' gekauft. Eigentlich sollte die sich ja farblich vom anderen Hamamelislaub unterscheiden. Leider war da keine Spur von einem Braunton.
Ich denke schon an eine Falschlieferung :-\

Hat wer Erfahrung mit dieser Sorte?
Ich habe die Yamina in Kalmthout gekauft und dachte, dort dann auch die echte bekommen zu haben. Laut Literatur blüht sie echt und auch habe ich einen Hauch von rötlichem Sommerlaub gesehen, nur so wie in der Fachpresse hochgelobt entfaltet sie sich im Freiland nicht. Das funktioniert wohl nur im Pflanzcontainer, da sich hier das Wachstum komplett anders verhält. Somit können auch bei normalem Wachstum verdeckte Pigmente im Container , hier stärker konzentriert, auch eine intensivere Farbausprägung erzielen. Containerpflanzen haben bewiesenermaßen ja auch eine intensivere Herbstfärbung.
Die Bilder mit schön gefärbten Yamina waren auch immer Containerpflanzen.

Herzlichen Dank für die Auskunft!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 06. Januar 2014, 20:38:41
Ich habe das glaube ich schon mal gefragt, aber irgendwie vergessen... ::)

Gibt es eigentliche eine empfehlenswerte Zwergform? :)
Es gibt kaum eine echte Zwergform. Die einzige wirklich kleine ist eine vernalis Hybride `Quasimodo`. 20 jährig bei mir nur 1,5 m hoch. Leider sind die Petalen nur 4 mm lang und kupferorange und total unscheinbar. Aber die Sorte ist ein Duftwunder vor dem Herrn.
Ansonsten gibt es nur schwachwachsende Sorten wie Harry , Orange Peel oder Savill Starlight. Aber hier sind auch Wuchshöhen von 2 m drin, nur beträgt die Wuchsleistung zB hier bei mir nur etwa ein Drittel der übrigen Sorten. Man kann halt nicht alles haben :D

Danke! :D

Das ist eigentlich genau das, was ich gesucht habe! :D
Für eine klassische Zaubernuss habe ich eh keinen Platz und auch nicht den richtigen Hintergrund, dazu ist mein Garten zu speziell... ;)
Mir kommt es hauptsächlich auf den Duft und eine interessante Wuchsform im begrenztem Rahmen an und da könnte 'Quasimodo' evtl. genau passen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: marcu am 06. Januar 2014, 21:14:40
Meine erste geht auf; sie wächst sehr langsam und im Herbst färbt sich das Laub herrlich rot!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: moreno am 06. Januar 2014, 22:17:27
hello magicwinter
I looked at your website I found it interesting and instructive :)
I would like to ask you
I have a H.mollis planted near a wall >:(
I could, tying its branches, drive its growth form so it will grow less open?
Hello, only bind the growth habit will not change. could only average measures on a drive to the center directional eye may educate a narrower crown shape

Thanks for the reply although I'm afraid I have not understood the second part ???
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 06. Januar 2014, 22:30:15
means perhaps: bondage will not be sufficient. You have to cut above a bud on the inner side of the shoot to create growth to the center.

I don't agree. I dislike any cutting on witch hazel.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: moreno am 06. Januar 2014, 22:35:52
Danke Pearl ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 06. Januar 2014, 23:10:57

"“He’s gotten away from the soft pornography of the flower,”

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pumpot am 07. Januar 2014, 19:15:54
Die anderen Hamamelis halten sich noch zurück, aber die 'Orange Peel' will jetzt starten. Und das ausgerechnet im tiefen Schatten.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Chica am 07. Januar 2014, 19:28:18
Also wirklich pumpot, mit der wollte ich gerade angeben >:( ;D .

Also trotzdem: Meine einzigste im Frühjahr erst frisch gepflanzte Hamamelis blüht wie verrückt: Hamamelis intermedia 'Orange Peel'.

(https://lh6.googleusercontent.com/-J4TZdD4XTiY/UsxE__D6gZI/AAAAAAAADl8/egA4YMZ7r1o/s144/IMG_0773.JPG) (https://lh6.googleusercontent.com/-J52NCIvPf4g/UsxFGWtMkQI/AAAAAAAADmM/EN3EuXQ7JlI/s144/IMG_0774.JPG) (https://lh4.googleusercontent.com/-kGjFgLrhHhg/UsxFM-qUx7I/AAAAAAAADmU/YjsthO4EFRs/s144/IMG_0786.JPG)

Nur gut, dass hier in diesem Jahr bisher kein Winter herrscht :D .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pumpot am 07. Januar 2014, 19:37:07
Also wirklich pumpot, mit der wollte ich gerade angeben >:( ;D .


Ich muss das geahnt haben. 8)

Das tolle an dieser Sorte ist, dass die jedes Jahr als eine der ersten blüht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Chica am 07. Januar 2014, 19:47:53
Ja, ich hatte gründlich recherchiert und mich dann für diese entschieden, orange sollte sie sein, die schönste und beste orange. Als Auswahl stand noch 'Vesna' auf der Wunschliste, die ist aber viel heller. Ich hatte mich durch sämtliche Anbieter im Netz geklickt und beide Sorten gab es dann zu meinem Erstaunen bei uns in der Baumschule um die Ecke.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 07. Januar 2014, 19:49:25
Darf ich mal kurz nach dem Wuchsverhalten fragen? 'Orange Peel' wird ja bei einigen Baumschulen als schwachwüchsig beschrieben und so eine suche ich noch in diesem Farbton.

Hier blüht als Erste immer 'Pallida'.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pumpot am 07. Januar 2014, 19:52:30
Die Exemplare die ich kenne, haben einen eher aufrechten vasenförmigen Wuchs und waren bis 2,50m hoch.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 07. Januar 2014, 19:54:01
Vielen Dank, das hört sich sehr gut an mit dem vasenförmigen Wuchs. :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 07. Januar 2014, 23:37:46
Darf ich mal kurz nach dem Wuchsverhalten fragen? 'Orange Peel' wird ja bei einigen Baumschulen als schwachwüchsig beschrieben und so eine suche ich noch in diesem Farbton.

Hier blüht als Erste immer 'Pallida'.
Mit der `Orange Peel` hast Du schon eine sehr schöne Sorte. Sehr breite orange Petalen und viele Blüten zu Büscheln zusammengefast erzielen eine farbintensive Fernwirkung. Und grad bei Sonneneinstrahlung glänzen die gelbhinterlegten Petalen fast wie Gold. Es handelt sich um eine de Belder Hybride aus der mittleren Schaffenszeit (Sämling Nr. 10640 ). Ähnlich ist die Sorte Harry, die aber deutlich gelber blüht. Straff aufrechter Wuchs mit 15 jährig bei mir knapp 1m Breite und etwa 1,5m Höhe. Was im Vergleich zu den anderen Sorten etwa nur ein Drittel der Wuchsleistung entspricht. Noch schwächer im Wuchs, aber noch in der Testung bei mir, ist die im Jahr 2000 bei von von Heijningen in NL selektierte Sorte `Arnhem`. Zwar etwas feiner in der Blütengröße als `Orange Peel`, aber so intensiv orange wie eine Orange, ohne jeglichen Anflug von gelb. Für mich die klare Definition von Orange im Hamamelisotiment.


Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 08. Januar 2014, 10:57:44
Vielen Dank, magicwinter. Das sind sehr hilfreiche Anmerkungen. Die feinere Blütengröße bei 'Arnhem' würde mich sogar sehr interessieren. Esveld schreibt auch, dass sie z.B. gesunder und verzweigter ist als 'Jelena'.
Wenn sie bei Dir noch in der Testung ist, wird es wohl leider zurzeit kaum Liefermöglichkeiten geben.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 08. Januar 2014, 11:10:21
Meine Pallida sagt in diesem Jahr, trotz des wunderbaren Wetters garnichts. Im letzten Jahr blühte sie da bereits (im ersten Standjahr). Wenn sie jetzt mit der Blüte aussetzt, woran kann das liegen? Geschnitten habe ich nichts.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 08. Januar 2014, 11:12:50
Vermutlich war sie mit Wurzelwachstum beschäftigt und pausiert ein Jahr, falls es eine Topfpflanze war... die neue Freiheit will auch erst einmal genossen werden. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 08. Januar 2014, 11:19:24
Sie stand noch bis Mai 2012 im Topf, kam dann in die Erde und blühte im Januar 2013 das erste Mal. Der Zuwachs war auch sehr gering, ein paar wenige Zweiglein verdorrten auch.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 08. Januar 2014, 11:22:27
Vermutlich wird sie dann dieses Jahr mehr Zuwachs haben und evtl. nächstes Jahr wieder blühen. :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 08. Januar 2014, 11:24:29
Ich werde ihr dein Post vorlesen - hoffentlich hast du recht. Aber die wachsen sowieso recht langsam, oder?? Ich habe mir die Pflanze am WE genau angesehen, alles, was an Knospen da ist, sieht sehr länglich und nach Blattknospen aus.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 08. Januar 2014, 11:26:03
Das würde ich erstmal positiv werten, wenn sie im Frühjahr gut austreibt, hatte ich recht und die Pflanze ist erstmal mit Wachstum beschäftigt, blühen ist dann erstmal nebensächlich. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: lubuli am 08. Januar 2014, 12:05:01
und im frühjahr das wässern nicht vergessen!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 08. Januar 2014, 12:11:30
Alles klar und danke. Einen Schluck extra hat sie auch immer mal bekommen, hier ist es ja schnell trocken.

Dann warte ich mal wieder...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Henki am 08. Januar 2014, 16:35:16
Ich mache diese Beonbachtung auch oft bei Magnolien. Im Jahr nach dem Auspflanzen sind sie ganz offentlichtlich mit dem unterirdischen Wachstum beschäftigt. Da werden zwar noch die im Vorjahr angelegten Knospen "abgefeuert", aber das war es dann auch. Wenig oberirdisches Wachstum und wenig bis keine Blütenknospenbildung. Im Folgejahr geht es dann richtig los.

gesunder als 'Jelena'.

In welcher Hinsicht hat Jelena Probleme mit der "Gesundheit" oder wohingehend ist sie anfällig?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 08. Januar 2014, 16:47:42
das habe ich mich auch gefragt. Ich finde die 'Jelena' perfekt in jeder Hinsicht. Neulich sah ich ein Foto von dem Exemplar in Kalmthout. Auch ein Bild von 'Sister Jelena'.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 08. Januar 2014, 16:50:02
Ich mache diese Beonbachtung auch oft bei Magnolien. Im Jahr nach dem Auspflanzen sind sie ganz offentlichtlich mit dem unterirdischen Wachstum beschäftigt. Da werden zwar noch die im Vorjahr angelegten Knospen "abgefeuert", aber das war es dann auch. Wenig oberirdisches Wachstum und wenig bis keine Blütenknospenbildung. Im Folgejahr geht es dann richtig los.

diese Beobachtung habe ich gerade vor Tagen an meiner 2013 umgepflanzten Winterblüte gemacht, sie setzte im Dezember Knospen an um sie sofort wieder zu verlieren. Etwas Geduld ist bei Gehölzen dringend nötig.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 08. Januar 2014, 16:53:49
Komisch, meine 3 Hamamelen sind alle noch nicht geöffnet.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Staudo am 08. Januar 2014, 17:04:50
Sei froh. Hier geht es gerade ganz sachte los.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 08. Januar 2014, 17:06:18
Hausgeist, genau so sieht es aus bei mir - dann bin ich zwar immer noch traurig, dass es dies Jahr keinen Duft gibt, aber gesundes Wachstum ist ja auch schon mal etwas.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Staudo am 08. Januar 2014, 17:14:45
Meine Hamamelis überrede ich gerade, sich nicht so breit zu machen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 08. Januar 2014, 17:16:01
aber dieses Exemplar ist doch hoch aufrecht vasenförmig, da gibt es doch nichts aufzurichten!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 08. Januar 2014, 17:16:53
Nach dem Schnitt vermutlich :o
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Staudo am 08. Januar 2014, 17:20:36
aber dieses Exemplar ist doch hoch aufrecht vasenförmig, da gibt es doch nichts aufzurichten!


Eben. Die vorher breit wachsenden Äste habe ich mit Bambusstangen "hochgestützt".
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 08. Januar 2014, 17:23:09
Meinst du, das klappt dauerhaft? Der Habitus steckt doch drin in der Pflanze. Selbst meine kleine Pflanze ist jetzt schon bereits breiter als hoch?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Staudo am 08. Januar 2014, 17:24:00
Nach einem Jahr spätestens sind die Äste so verholzt, dass sie nicht mehr nach unten klappen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 08. Januar 2014, 17:49:05
aber dieses Exemplar ist doch hoch aufrecht vasenförmig, da gibt es doch nichts aufzurichten!


Eben. Die vorher breit wachsenden Äste habe ich mit Bambusstangen "hochgestützt".

ach so! Ich habe das mit Binden versucht, ob das klappt, wird sich zeigen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Staudo am 08. Januar 2014, 20:10:16
Letztes Jahr hatte ich den Strauch zusammengebunden. Das funktioniert schon. Mit den Bambusstangen kann ich die Stellung der einzelnen Zweige besser steuern.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 08. Januar 2014, 20:11:41
Ich dachte eigentlich zunächst an einen Ausflug nach Kalmthout inklusive Spesen. :P
Kalmthout hat übrigens seine Hamameliswochen aufgrund der warmen Witterung schon eine Woche früher gestartet. 8) 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 08. Januar 2014, 20:12:39
Das mache ich auch bei einigen Gehölzen aber nur so, das es noch weitestgehend ihrem natürlichen Wuchs entspricht, als Unterstützung sozusagen, ist bei meinen beengten Platzverhältnissen echt von Vorteil. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Staudo am 08. Januar 2014, 20:17:56
Eben. Es gibt nicht diesen Faschineneffekt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 08. Januar 2014, 20:39:04
Letztes Jahr hatte ich den Strauch zusammengebunden. Das funktioniert schon. Mit den Bambusstangen kann ich die Stellung der einzelnen Zweige besser steuern.

ja, mach ich auch so, zuletzt bei Magnoliensträuchern.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: murkelbi am 08. Januar 2014, 21:05:07
Hallo,

meine drei schon seit mehreren Jahren stehenden Hamamelis haben in diesem Jahr sehr wenig Blütenknospen angesetzt im Gegensatz zum vorigen Jahr, wo alle eine wahre Pracht zur Blütenzeit waren. Sie hatten auch Früchte-Nüsschen-angesetzt.
Ich hab mir gedacht, dass es an der Trockenheit zum Zeitpunkt des Blütenansatzes liegt.
Habt ihr diese Erfahrung auch gemacht?

LG
murkelbi

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 08. Januar 2014, 21:06:18
meine Erfahrung: düngen, düngen, düngen. Das hilft. Natürlich nicht bei völliger Trockenheit.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: murkelbi am 08. Januar 2014, 21:41:23
Stimmt, voriges Jahr hab ich wenig gedüngt. Werd ich dieses Jahr intensivieren. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 08. Januar 2014, 22:29:14
Vielen Dank, magicwinter. Das sind sehr hilfreiche Anmerkungen. Die feinere Blütengröße bei 'Arnhem' würde mich sogar sehr interessieren. Esveld schreibt auch, dass sie z.B. gesunder und verzweigter ist als 'Jelena'.
Wenn sie bei Dir noch in der Testung ist, wird es wohl leider zurzeit kaum Liefermöglichkeiten geben.
Ich kann morgen gerne mal nachschauen , ob ich noch Verkaufsware habe.
Werde Dir dann Bescheid geben,
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Henki am 08. Januar 2014, 22:33:16
Ist das eigentlich ein Irrtum, dass bei 'Barmstedt Gold' die Wuchshöhe 15-jährig mit 1,20 m angegeben ist, oder bleibt sie tatsächlich so klein?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 08. Januar 2014, 22:34:28
das habe ich mich auch gefragt. Ich finde die 'Jelena' perfekt in jeder Hinsicht. Neulich sah ich ein Foto von dem Exemplar in Kalmthout. Auch ein Bild von 'Sister Jelena'.
Hallo, Jelena ist eine sehr stabile und frostharte Sorte. Bei mir sind keine Krankheiten bekannt.
Achtung bei Sister Jelena, die hält gerne mal stärker das Winterlaub. Liegt hier an einer Überversorgung mit Nährstoffen und mangelnder Holzausreife.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Christina am 09. Januar 2014, 15:34:52
Ich habe eine pallida, sie blüht und duftet jetzt schon eine Woche

(https://lh6.googleusercontent.com/-t-X5lNTbpfg/Us6y-YgPLKI/AAAAAAAAAcM/fll92s1hWBk/w772-h604-no/IMGP1848.JPG)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 09. Januar 2014, 15:40:28
 :D schön!

Und gedüngt habe ich natürlich nicht 8)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Christina am 09. Januar 2014, 15:41:53

Und gedüngt habe ich natürlich nicht 8)

ich auch nicht, habs mir aber feste vorgenommen. Müßte doch jetzt im Frühjahr gut gehen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 09. Januar 2014, 15:45:30
genau, sogar jetzt im Winter ist gute Komposterde vermischt mit Hühnermist super um Hamamelis auf Trab zu bringen.

Ich verwende Schafköttel. Was eben so rumliegt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 09. Januar 2014, 15:47:53

Und gedüngt habe ich natürlich nicht 8)

ich auch nicht, habs mir aber feste vorgenommen. Müßte doch jetzt im Frühjahr gut gehen.

Jetzt im Frühjahr - so ist das Leben :-*

Wie war das eigentlich - braucht die Hamamelis sauren Boden?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 09. Januar 2014, 15:49:18
Behalten die dann nicht im Winter ihr dürres Laub, wenn sie zu fett stehen?

Waldpflanzen würd ich lieber etwas vorsichtiger düngen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Christina am 09. Januar 2014, 15:57:59
Behalten die dann nicht im Winter ihr dürres Laub, wenn sie zu fett stehen?

Waldpflanzen würd ich lieber etwas vorsichtiger düngen.

ich dünge eh eher vorsichtig. Hier haben sie Kalkboden, bis jetzt kommt sie gut zurecht. Sie ist allerdings auch erst 2 Jahre alt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 09. Januar 2014, 17:50:39
meine Hamamelis stehen auf saurem humosen Lehmboden, Walderde, angereichert mit dem, was in der wilden Müllkippe so alles über Jahrzehnte gelandet ist.

Düngung hat ihnen bisher noch nicht geschadet, sowohl Blaukorn als auch organischer Dünger ist immer gerne angenommen worden.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 09. Januar 2014, 18:02:29
Wie war das eigentlich - braucht die Hamamelis sauren Boden?

Recht wenige Gartengehölze "brauchen" tatsächlich sauren Boden, um zu überleben, zu wachsen und zu blühen.

Viel wichtiger als ein nicht absolut optimaler pH-Wert des Bodens sind dessen Beschaffenheit und Struktur, außerdem das Mikroklima bzw. der Pflanzplatz.

Die meisten Pflanzen, von denen es heißt, sie bräuchten sauren Boden, brauchen tatsächlich tiefgründige, möglichst humushaltige, lockere Böden, die weder zu nass werden noch zu trocken. Sind diese Bedingungen gegeben, ist es nicht entscheidend, ob der Boden einen pH-Wert von knapp über 7 oder knapp unter 6 hat.

Hier gedeihen Hamamelis durchaus gut auf kalkhaltigem Boden. Ausfälle hatte ich auf schwerem Boden, der auch noch beim Hausbau durch die Baufahrzeuge verdichtet worden war.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 09. Januar 2014, 20:05:39
In meinem Garten fehlt mir noch eine sehr hellgelbe Sorte. Könnt ihr mir eine Hamamelis empfehlen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 09. Januar 2014, 20:11:32
Die hellste, die ich kenne, und eine der besten zugleich ist 'Pallida'. Hier blüht sie jetzt.

Auch 'Wiero' ist recht hell, aber die hast du ja selbst schon.

Und 'Limelight'.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 09. Januar 2014, 20:18:07
Ich habe 'Sunburst', die etwa die Farbe von 'Pallida' hat, aber etwas später blüht. Ich schätze sie sehr.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 09. Januar 2014, 20:25:20
Zu 'Sunburst' schreibt Michael Buffin in "Winter-flowering schrubs", dass sie im Unterschied zu 'Pallida' nicht duftet.
Wie ist das bei deinem Exemplar?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 09. Januar 2014, 20:27:49
'Primavera' könnte vielleicht auch noch in Frage kommen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 09. Januar 2014, 20:28:07


Ham. 'Sunburst' 2

Hier ein Bild vom vorigen Jahr:
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: troll13 am 09. Januar 2014, 20:33:10
Behalten die dann nicht im Winter ihr dürres Laub, wenn sie zu fett stehen?

Waldpflanzen würd ich lieber etwas vorsichtiger düngen.

Die Eigenschaft, das trockene Laub nicht abzuwerfen, ist nach meiner Erfahrung stark sortenabhängig, auch wenn äußere Einflüsse sicher eine Rolle spielen mögen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 09. Januar 2014, 20:42:44
Was die Pflege, Bodenansprüche, Düngung und die Laubhaftung während der Blüte angeht, empfehle ich mal einen Blick auf die wunderbar informative Homepage von Magicwinter... :D ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 09. Januar 2014, 23:18:10
Zu 'Sunburst' schreibt Michael Buffin in "Winter-flowering schrubs", dass sie im Unterschied zu 'Pallida' nicht duftet.
Wie ist das bei deinem Exemplar?

stimmt, in dem Punkt ist sie eine Entäuschung, aber in einem anderen Punkt gewinnt sie wieder. Man brauch beide!

(https://lh4.googleusercontent.com/-gMMM5tBSUL4/UTkHxLQ6_HI/AAAAAAAABYI/eQt9qYw4XnU/s144/Hamamelis%2520sp%25C3%25A4t%2520stinkend%2520DSCN5179.JPG)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. Januar 2014, 00:16:38
zwei hübsche Videos zur aktuellen Blüte in Kalmthout. Hier ATV Toverhazelaars reeds in bloei und hier VRT Toverhazelaars staan al in bloei in arboretum van Kalmthout.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 10. Januar 2014, 09:30:26
In meinem Garten fehlt mir noch eine sehr hellgelbe Sorte. Könnt ihr mir eine Hamamelis empfehlen?
Ich könnta da als leuchtend hellgelbe , großblütige Sorte mit schmal aufrechtem Wuchs zB. die Sorte Dierks empfehlen. Ein echter Hingucker.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 10. Januar 2014, 10:09:19
Meine Pallida habe ich gerade wegen des Duftes gekauft. Ich habe noch nicht viele "besondere" Gehölze und suche insbesondere bei den Wenigen, die ich pflanze, immer duftende Sorten aus.
Die Pallida hat das Laub extrem lange gehalten und aber leider auch erst ganz spät nach gelb gefärbt. Ich hatte mir farblich einen langen Herbsthingucker erhofft an der Stelle. Wir hatten aber auch schon drüber gesprochen. Die Gründe für die späte Herbstfärbung können auch in der Nährstoffversorgung liegen, oder sie steht zu schattig. Vielleicht ist es im nächsten Jahr besser.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 10:11:15
'Pallida' ist sicher eine der besten Sorten, was Blütenfarbe, -fülle und auch Duft angeht. Aber für ihre Herbstfärbung ist nicht gerade berühmt. Da gibts schönere.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 10. Januar 2014, 10:18:28
Ich hatte auch nicht explizit drauf geachtet - schade. Welche Sorte blüht denn z.b. in Richtung Rot, mit Duft und hat eine auffällig schöne Herbstfarbe? Gibt es so etwas?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 10:20:47
Magic Winter wird dir auch in der Frage weiterhelfen können und dir einen Tipp geben.

Bis dahin kannst du ja schon mal auf seiner Homepage stöbern.


Die rot blühenden sollten vor einer helleren Wand stehen oder jedenfalls einem hellen Hintergrund stehen, da die Fernwirkung der Blüten nicht so große wie bei den gelb blühenden ist.

Und welches Rot sollte es sein: ein reines Rot oder eher zweitönig oder mehr in Richtung Orange oder darf es auch bräunlich Rot sein?

Vielleicht 'Aphrodite'?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 10. Januar 2014, 10:36:06
Worin liegt eigentlich die Ursache, dass Hamamelis so unterschiedlich stark Blütenansätze bilden? Dieses Jahr enttäuscht mich die Blüte total, nur wenige Knospen, beispielsweise 'Arnold's Promise', die sonst eigentlich zuverlässig voller Knospen war und dann eine Pracht ohnegleichen! Ist dies evt. auf Stickstoffmangel zurückzuführen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 10. Januar 2014, 10:36:08
Von Aphrodite habe ich sogar schon gehört. Ich geh' mal gucken, zu viel braun wäre mir zu morbid - sagt man das so? Es sollte schon eine richtige Farbe sein.

Weiße Wand - hätte ich da - aber voller Nordschatten. Das ist bestimmt Murks. Da hängt auch noch ein dicker Wurzelklops eines abgestorbenen Bambus drin. Habe die Schande bisher in eine Laubdeponie verwandelt. Selbst wenn ich für diese Stelle eine geeignete neue Pflanze finden würde, steckt ne Menge Knochenarbeit drin, bevor das ein Beet ist.

Auf der Seite steht aber nichts von Herbstfärbung oder Duft bei der Sortenbeschreibung. ???
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. Januar 2014, 12:53:09
Rote Sorten finde ich am schönsten, wenn man sie gegen das Licht betrachten kann. Dann glühen die so richtig.
Ohne Sonne sind sie oft etwas schmutzigbraunrot.

Aphrodite ist mit die orangenste Sorte. Duftet. Bei mir die Beste (von dreien)

Die rote "Diane" duftet leider kaum, hat aber eine phenomenale rote Herbstfärbung (fast besser als die Blüte).

Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. Januar 2014, 13:05:38
und einen hervorragend schlanken Wuchs!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. Januar 2014, 13:09:16
und einen hervorragend schlanken Wuchs!

Welche der Damen meinst du jetzt?

Meine sind beide recht ..äh breit.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 10. Januar 2014, 13:12:48
Und die Herbstfärbung der Aphrodite ist auch schön? :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wallu am 10. Januar 2014, 13:13:11
...
Die rote "Diane" duftet leider kaum, hat aber eine phenomenale rote Herbstfärbung (fast besser als die Blüte).

Bei mir beduftet "Diane" schon seit zwei Wochen intensiv den halben Garten mit einem vanille-artigen Aroma, dafür ist die Herbstfärbung noch nie aufregend gewesen ::) ??? :P .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. Januar 2014, 13:15:16
Und die Herbstfärbung der Aphrodite ist auch schön? :)

Nur leicht gefärbt, ich meine grün mit orangen Rändern. Nicht so spektakulär.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. Januar 2014, 13:16:12
...
Die rote "Diane" duftet leider kaum, hat aber eine phenomenale rote Herbstfärbung (fast besser als die Blüte).

Bei mir beduftet "Diane" schon seit zwei Wochen intensiv den halben Garten mit einem vanille-artigen Aroma, dafür ist die Herbstfärbung noch nie aufregend gewesen ::) ??? :P .

Meine "Diane" duftet kaum, ist meist recht spät und färbt gigantisch.

Haben wir die gleiche? ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 10. Januar 2014, 13:19:40
haben eure ggf. echten dianen gleiche standortbedingungen und die gleiche unterlage? ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 10. Januar 2014, 13:21:51
Meine Diane stammte von Dehner, und muss deshalb keineswegs echt sein.

Aber sie ist schön so wie sie ist. Standort, Nordseite vom Haus, meist schattig.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. Januar 2014, 13:27:35
meine Diane ist schlank aufrecht, 2,3 m hoch und hat eine schöne rote Herbstfärbung bei sonnigem Stand am Rand von Gehölz unterhalb einer Trockenmauer auf saurem, nährstoffreichen Lehmboden.

(https://lh6.googleusercontent.com/-syQDXC8vv0I/UmmI-wRFTjI/AAAAAAAADYo/1nBL3OW1NxM/s144/Hamamelis%2520%2527Diana%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25202%2520gut%2520DSCN6565.JPG)

und ich muss sie in Diane umbenennen. Immer schreibe ich Diana. :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 10. Januar 2014, 13:45:58
Worin liegt eigentlich die Ursache, dass Hamamelis so unterschiedlich stark Blütenansätze bilden? Dieses Jahr enttäuscht mich die Blüte total, nur wenige Knospen, beispielsweise 'Arnold's Promise', die sonst eigentlich zuverlässig voller Knospen war und dann eine Pracht ohnegleichen! Ist dies evt. auf Stickstoffmangel zurückzuführen?
[/quote
Dieses Phänomen nennt man Alternieren und wir kennen das auch aus dem Obstbau. Eine Pflanze, die überreich blüht, setzt auch viel Saat an, was ihr viel Kraft kostet. Folge sind nur schwache Austriebe mit wenig Knospen, weil alle Kraft in die Nachkommenschaft angelegt wird. Im Folgejahr kann die Pflanze nur wenig blühen und setzt nur wenig Saat an und kann sich dann erholen und kräftige Triebe mit viel Fruchtholz bilden. Klar kann eine Stickstoffdüngung helfen, um die Blühschwankungen durch `Mästen`der Pflanze leicht abzupuffern, aber ist es das wert? Es ist halt eine Laune der Natur zum Selbstschutz und da sollten wir nicht zu viel eingreifen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wallu am 10. Januar 2014, 15:53:50
haben eure ggf. echten dianen gleiche standortbedingungen und die gleiche unterlage? ;)
Meine Diane stammte von Dehner, und muss deshalb keineswegs echt sein.

Aber sie ist schön so wie sie ist. Standort, Nordseite vom Haus, meist schattig.

Meine stammt von Esveld und steht eher schattig (Haus NW-Seite, Sonne ab spätem Nachmittag), ist 12 Jahre alt, und das Laub hat sich noch nie rot gefärbt.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 15:58:24
...
Die rote "Diane" duftet leider kaum, hat aber eine phenomenale rote Herbstfärbung (fast besser als die Blüte).

Bei mir beduftet "Diane" schon seit zwei Wochen intensiv den halben Garten mit einem vanille-artigen Aroma, dafür ist die Herbstfärbung noch nie aufregend gewesen ::) ??? :P .

Das kommt mir seltsam vor. Eigentlich sollte die doch relativ schwach duften, aber eine der besten Herbstfärber sein.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 10. Januar 2014, 16:34:39
na, dann bin ich mal gespannt. Meine Diane habe ich erst im November gepflanzt, da waren die Blätter schon ab, aber ein letztes rotes hing noch dran ::) Sie blüht schon, die Pallida zeigt immer noch nix.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wallu am 10. Januar 2014, 16:45:44
Meine gelbe "Westerstede" blüht auch noch nicht ::) .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Henki am 10. Januar 2014, 16:54:03
Wurde nun eigentlich schon die Frage beantwortet, wie Hamamelis auf Umsetzen reagiert? Wenn ein künftiger Pflanzplatz noch nicht ausgesucht ist bzw. noch nicht bereit ist, ist es dann sinnvoller, sie an anderer Stelle zu pflanzen und dann umzusetzen, oder eher sie bis dahin im (versenkten) Kübel zu kultivieren?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:33:11
Ich würde sie im Kübel lassen, diesen aber im Boden verseken (Dränung unterm Kübel nicht vergessen), damit die Wurzeln vor Wärme besser geschützt sind.


Hier mal etwas "Butter bei die Fische", sprich Fotos der diesjährigen Blütesaison:

'Strawberries & Cream'

(https://lh6.googleusercontent.com/-DCwbh8eBpMM/UtAfezF6lRI/AAAAAAAAD4Y/HZrU93D7rLI/s800/Strawberry_and_Cream_DSC0006.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:34:25
'Rochester'

(https://lh4.googleusercontent.com/-n085fiMD02I/UtAffDRfT9I/AAAAAAAAD4U/fxIT_Bc52DM/s640/Rochester_DSC0010.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:35:27
'Orange Peel'

(https://lh4.googleusercontent.com/-b5LtgFzgpLI/UtAfdMzr4NI/AAAAAAAAD4A/QDN3k11kKwk/s720/Orange_Peel_DSC0013.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:35:50
'Coombe Wood'

(https://lh4.googleusercontent.com/-OnJb9pYq_CQ/UtAfZwpk9bI/AAAAAAAAD3Q/3pQpSR_zz_0/s640/Coombe_Wood_DSC0018.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:36:29
'Orange Beauty'? (Als solche im Gartenmarkt erstanden)

(https://lh6.googleusercontent.com/-vYznBGnYN7s/UtAfdFvZmrI/AAAAAAAAD38/yZGqhC3opGg/s800/Orange_Beauty_DSC0020.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:37:10
Als Hamamelis mollis im Gartenmarkt erstanden, duftet aber nicht.

(https://lh3.googleusercontent.com/-bmBltawDFD4/UtAfbao9dZI/AAAAAAAAD3o/X0SlV44mkg0/s640/H_mollis_DSC0022.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:37:40
'Pallida' dafür aber:

(https://lh5.googleusercontent.com/-CxC_f0g3Skk/UtAfdJvg0HI/AAAAAAAAD34/JP1Gl9cUXCY/s800/Pallida_DSC0033.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 10. Januar 2014, 17:37:47
Apart, aber gewöhnungsbedürftig, die Strawberrys and Cream, bristlecone.
Duftet sie und zeigt sie eine attraktive Herbstfärbung. Vasenförmiger Wuchs?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:38:40
'Arnold Promise' legt gerade los und duftet sehr stark (sorry, mieses Foto - blöder Wind - Besseres kommt hoffentlich noch):

(https://lh4.googleusercontent.com/-6iFLb_VwbT4/UtAfZYWuQ2I/AAAAAAAAD3I/5oxxaA0Bbjk/s640/Arnold_Promise_DSC0037.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:39:10
'Spanish Spider'

(https://lh5.googleusercontent.com/-923Nk0fe9QA/UtAfe881q1I/AAAAAAAAD4M/XJPVVbdg19g/s725/Spanish_Spider_DSC0040.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:39:41
'Lombart's Weeping'

(https://lh4.googleusercontent.com/-XphBDfnLxGM/UtAfbYVyFpI/AAAAAAAAD3g/v7cNWAYWrBY/s640/Lombarts_Weeping_DSC0044.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:40:03
'Aurora'

(https://lh6.googleusercontent.com/-Qire8hPL85U/UtAfZrZvZaI/AAAAAAAAD3M/NcLyfCqfGAI/s640/Aurora_DSC0045.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:41:26
Längst abgeblüht: 'Mohonk Red'. :)

(https://lh5.googleusercontent.com/-cFiHwIhA0R0/UtAfbTrbUqI/AAAAAAAAD3k/YzwGs6H4BKw/s640/Mohonk_Red_DSC0055.jpg)

Noch nicht blühen 'Sandra', 'Wiero', 'Limelight' und 'Lansing', teils sind sie noch zu klein, teils sind die Knospen noch fest geschlossen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Henki am 10. Januar 2014, 17:42:45
 :D

In Gedanken gehe ich gerade mit Astschere und Spaten durch den Garten.... Da müssen Pflanzplätze geschaffen werden. ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 10. Januar 2014, 17:45:13
brissel plant den aufbau einer nationalen sammlung hamamelis! ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:45:48
brissel plant den aufbau einer nationalen sammlung hamamelis! ;D

Wenn ich doch bloß den Platz dafür hätte!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 10. Januar 2014, 17:47:34
Längst abgeblüht: 'Mohonk Red'. :)

(https://lh5.googleusercontent.com/-cFiHwIhA0R0/UtAfbTrbUqI/AAAAAAAAD3k/YzwGs6H4BKw/s640/Mohonk_Red_DSC0055.jpg)

Noch nicht blühen 'Sandra', 'Wiero', 'Limelight' und 'Lansing', teils sind sie noch zu klein, teils sind die Knospen noch fest geschlossen.

Wie ist die denn so schnell groß geworden???? ;) oder wurde sie aus Boston eingeflogen?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 10. Januar 2014, 17:47:47
Wenn ich doch bloß den Platz dafür hätte!

zwei, drei magnolien gefällt, und schon... :-X
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Henki am 10. Januar 2014, 17:48:00
Ich könnte dir ein völlig unbepflanztes Grundstück vermitteln, ohne jegliche Staude oder ein Gehölz. 8)

'Spanish Spider' hat was. Duftet sie?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:51:52
Duft ist mir nicht aufgefallen. Muss mal die Nase tief reinstecken.

Längst abgeblüht: 'Mohonk Red'. :)

Wie ist die denn so schnell groß geworden???? ;) oder wurde sie aus Boston eingeflogen?

Nein, die hab ich nicht im Arnold Arboretum ausgegraben. ;D

Ich habe ein Exemplar in einer Schweizer Gärtnerei erstanden, dass dort vor Jahren mal als Mutterpflanze angeschafft worden war und seitdem im Kübel vor sich hinwuchs...

War mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst! :)

Wenn ich doch bloß den Platz dafür hätte!

zwei, drei magnolien gefällt, und schon... :-X

Ich müsste einen Hausnachbarn überzeugen, dass wir zuviel Rasen haben.

Wird schwierig, er mag diese "Silbernüsse, oder wie heißen die nochmal?" nicht, weil im Winter blühende Gehölze seiner Meinung nach widernatürlich sind. ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. Januar 2014, 17:54:37
tja doof auch, echt dumm gelaufen. Jetzt bin ich heute in den Garten um meinen grippalen Infekt etwas spazieren zu führen und um sensationelle Fotos von Diane zu machen und nun flashed bristlecone das forum mit seiner Bilderstrecke von den geilsten Sorten unter dem Himmel!

Ich muss erst mal wieder durchatmen. :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 10. Januar 2014, 17:55:32
Aber 'Diane' fehlt noch in der Fotosammlung!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. Januar 2014, 17:56:49
dann fang ich mal an hochzuladen. Die Sonne ist sogar rausgekommen und die Fotos sind nicht, wie soll ich sagen, schön?, sie sind eher etwas hm, crazy.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Junka † am 10. Januar 2014, 18:02:29
Mit den gelben oder orangen Hamamelis hab ich ja so meine Schwierigkeiten. Aber 'Spanish Spider' gefällt mir ausgesprochen gut. Wie groß wird denn das Modell und was für einen Wuchs hat es?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Chica am 10. Januar 2014, 18:20:21
brissel plant den aufbau einer nationalen sammlung hamamelis! ;D

Wenn ich doch bloß den Platz dafür hätte!

Du hast aber schon noch etwas anderes im Garten stehen? Mein Favorit ist "Strawberries and Cream", die ist irgendwie daneben :D .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. Januar 2014, 18:26:32
Diane, 3 m hoch, schmal aufrecht, extrem schwach duftend, rotes Herbstlaub.

[td](https://lh4.googleusercontent.com/-a2RrAWiXS1Y/UtAnIBJ3ttI/AAAAAAAADwQ/HQfoKARSEZA/s144/DSCN6781.JPG)[/td][td](https://lh5.googleusercontent.com/-bBOSn06w_YY/UtAnO3zVUGI/AAAAAAAADwY/AuBDQDUJQP8/s144/DSCN6782.JPG)[/td][td](https://lh3.googleusercontent.com/-6S50dyne3Mk/UtAnExvfrfI/AAAAAAAADwI/7imlAMwfSKw/s144/DSCN6783.JPG)[/td][td](https://lh4.googleusercontent.com/-Jc482KT3_UU/UtAninaplNI/AAAAAAAADwo/z9qY88f2Wvo/s144/DSCN6786.JPG)[/td][/table]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 10. Januar 2014, 18:26:53
Mein 'Spanish Spider' ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 10. Januar 2014, 18:33:07
Hier hatte 'Diane' im vergangenen Herbst eine etwas andere Herbstfärbung als in den Vorjahren, also nicht das grüngerandete rote Blatt. Ich weiß aber nicht, ob so eine Abweichung ungewöhnlich ist:



Hamamelis 'Diane' Okt. 2013



 
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: murkelbi am 10. Januar 2014, 18:47:20
So war meine Diane in diesem Herbst auch gefärbt. Voll dunkelrot ! ;D ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. Januar 2014, 18:53:44
das Laub von Diane war letzten Herbst so:

[td](https://lh3.googleusercontent.com/-Cpi05F_s73E/UtAvj4LLKZI/AAAAAAAADzY/1Op_Jh4xriA/s144/Hamamelis%2520%2527Diana%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25201%2520DSCN6566.JPG)[/td][td](https://lh3.googleusercontent.com/-oofyTUWKhDY/UtAvtlvEgsI/AAAAAAAADzg/vgOBgiMXJW0/s144/Hamamelis%2520%2527Diana%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25202%2520gut%2520DSCN6565.JPG)[/td][/table]

rot mit gelbem Rand,
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. Januar 2014, 18:57:30
die Blüte von Nahem so:

[td](https://lh3.googleusercontent.com/-tdApdfjoWxA/UtAvQf-ZeII/AAAAAAAADzI/aceLrGD7W6w/s144/Diana%25202%2520sch%25C3%25B6n%2520DSCN4922.JPG)[/td]
[td](https://lh3.googleusercontent.com/-7FwdWo5ygTY/UtAvLTWN89I/AAAAAAAADzA/PA-Mgitxbjk/s144/Diana%25203%2520sehr%2520sch%25C3%25B6n%2520DSCN4923.JPG)[/td][td](https://lh4.googleusercontent.com/-TFhEje7Tfh4/UtAyMMvbN3I/AAAAAAAAD0I/axGIDXFTqKc/s144/Diana%25204%2520noch%2520sch%25C3%25B6ner%2520DSCN4924.JPG)[/td][td](https://lh3.googleusercontent.com/-3-gn9mA1sJU/UtAva7XjkgI/AAAAAAAADzQ/W7Cgwy4A3Ps/s144/Diana%25205%2520DSCN4925.JPG)[/td][/table]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Henki am 10. Januar 2014, 18:59:31
 :D Ich muss morgen direkt nachschauen. Ich weiß nicht, ob es Diane oder Feuerzauber war, die noch keine Blüten hat. Vielleicht leuchtet ja bei mir auch schon was rotes. :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irisfool am 10. Januar 2014, 19:06:14
Srrawberry & Cream hat hier noch keine Blüten ::) :P
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. Januar 2014, 19:12:59

Hier mal etwas "Butter bei die Fische", sprich Fotos der diesjährigen Blütesaison:

'Strawberries & Cream'

(https://lh6.googleusercontent.com/-DCwbh8eBpMM/UtAfezF6lRI/AAAAAAAAD4Y/HZrU93D7rLI/s800/Strawberry_and_Cream_DSC0006.jpg)

so hat mein Exemplar nicht ausgesehen! Was auch immer mir Esveld da untergejubelt hat. Ich will die noch mal, noch mal, noch mal!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: murkelbi am 10. Januar 2014, 20:02:02
die Blüte von Nahem so:

[td](https://lh3.googleusercontent.com/-tdApdfjoWxA/UtAvQf-ZeII/AAAAAAAADzI/aceLrGD7W6w/s144/Diana%25202%2520sch%25C3%25B6n%2520DSCN4922.JPG)[/td]
[td](https://lh3.googleusercontent.com/-7FwdWo5ygTY/UtAvLTWN89I/AAAAAAAADzA/PA-Mgitxbjk/s144/Diana%25203%2520sehr%2520sch%25C3%25B6n%2520DSCN4923.JPG)[/td][td](https://lh4.googleusercontent.com/-TFhEje7Tfh4/UtAyMMvbN3I/AAAAAAAAD0I/axGIDXFTqKc/s144/Diana%25204%2520noch%2520sch%25C3%25B6ner%2520DSCN4924.JPG)[/td][td](https://lh3.googleusercontent.com/-3-gn9mA1sJU/UtAva7XjkgI/AAAAAAAADzQ/W7Cgwy4A3Ps/s144/Diana%25205%2520DSCN4925.JPG)[/td][/table]

Oh ich finde, das ist eine tolle Pflanze und schön fotografiert. :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 10. Januar 2014, 20:13:44
oh, danke! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 10. Januar 2014, 22:25:32
Ja, das mit der Sortenechtheit bei Hamamelis ist oft ein Problem. Deshalb blieb mir nur der Weg über Chris Lane, die niederländische Nationalkollektion und halt Kalmthout, wo ich auch direkt mein Strawberry and Cream her hab. So ist der jedenfalls echt und von dem wird jetzt immer kräftig abveredelt.

Spanish Spider wächst übrigens kräftig aufrecht. Ist jetzt so über 15 Jahre alt und ca. 3m hoch und 2m breit.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 11. Januar 2014, 00:54:08
ist dies tatsächlich Pallida? Ich zweifel immer gerne bei den gelben.

[td](https://lh6.googleusercontent.com/-wvLxQGgu7tc/UtAnrtkjagI/AAAAAAAADww/UB_Ti2Cz6m8/s144/DSCN6788.JPG)[/td][td](https://lh4.googleusercontent.com/-5EotbLGxcWo/UtAnzoOxsdI/AAAAAAAADw4/GIeksb7zFJc/s144/DSCN6789.JPG)[/td][td](https://lh6.googleusercontent.com/--3HMBEY7vSE/UtAn8RYEpJI/AAAAAAAADxA/Z7PjaBdYtNQ/s144/DSCN6790.JPG)[/td][td](https://lh5.googleusercontent.com/-X4cYdO9soFo/UtAoF9bFP6I/AAAAAAAADxI/cSb_wTSGfHM/s144/DSCN6791.JPG)[/td][/table]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 11. Januar 2014, 00:56:40
Herbstfärbung im Oktober:

[td](https://lh3.googleusercontent.com/-LQmvfZeQFHM/UtCD5sucPEI/AAAAAAAAD4M/YjBLPwe_M94/s144/Hamamelis%2520%2527Pallida%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25201%2520DSCN6569.JPG)[/td][td](https://lh6.googleusercontent.com/-sxJvfpzZFL0/UtCD_-i-gbI/AAAAAAAAD4U/5aPSO33f1qQ/s144/Hamamelis%2520%2527Pallida%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25202%2520DSCN6570.JPG)[/td][td](https://lh4.googleusercontent.com/-ZzzvSomCoEE/UtCD3cgGtnI/AAAAAAAAD4E/ZsiT-or1sRQ/s144/Hamamelis%2520%2527Pallida%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25203%2520gut%2520DSCN6571.JPG)[/td][/table]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 11. Januar 2014, 01:11:15
ein Suchbild. Ist das die Figur der Pallida?

(https://lh4.googleusercontent.com/-zrK_Ojszz00/UtCJwUki9ZI/AAAAAAAAD5g/OkMRjsMfUCA/s144/Pallida%2520DSCN6799.JPG)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 11. Januar 2014, 01:48:07
so, jetzt die aktuellen Bilder von Jelena

[td](https://lh3.googleusercontent.com/-eVg3S9dEVl4/UtAoPJean0I/AAAAAAAADxQ/JhakkeV2swQ/s144/DSCN6792.JPG)[/td][td](https://lh6.googleusercontent.com/-t8nQCmL8bI8/UtAoYbPQ5CI/AAAAAAAADxY/EuHcUSyotYg/s144/DSCN6793.JPG)[/td][td](https://lh3.googleusercontent.com/-LWVFq0RGsUc/UtArenjwnbI/AAAAAAAADyk/BdJoowzpWvc/s144/DSCN6794.JPG)[/td][td](https://lh5.googleusercontent.com/-nlgTIcyjHyY/UtAoh8tZmwI/AAAAAAAADxw/dnnUAgJ0XiQ/s144/DSCN6795.JPG)[/td][/table]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 11. Januar 2014, 01:50:18
im Oktober 2013

[td](https://lh6.googleusercontent.com/-3O8H0MS5bTU/UtCNIkxXNgI/AAAAAAAAD50/Ah-PfdZJawg/s144/Hamamelis%2520%2527Jelena%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25201%2520gut%2520DSCN6567.JPG)[/td]
[td](https://lh3.googleusercontent.com/-FcAbHhHo_is/UtCNQDt2ckI/AAAAAAAAD6E/Ndcj72q2C20/s144/Hamamelis%2520%2527Jelena%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25202%2520DSCN6568.JPG)[/td][/table]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 11. Januar 2014, 01:54:12
näher

[td](https://lh5.googleusercontent.com/-cds1kYdsqS4/UtCNM8YBw-I/AAAAAAAAD58/m6_VOm_qi4E/s144/Jelena%25201%2520DSCN4916.JPG)[/td][td](https://lh6.googleusercontent.com/-hqdFIyQzzzw/UtCNfisDTzI/AAAAAAAAD6M/6EyziOdrhLI/s144/Jelena%25202%2520besser%2520DSCN4917.JPG)[/td][td](https://lh6.googleusercontent.com/-9aIb6ydaSuM/UtCNm9G2UNI/AAAAAAAAD6Y/4zuAb4ZEbkM/s144/Jelena%25203%2520DSCN4918.JPG)[/td][td](https://lh3.googleusercontent.com/-2RRJRVpvXnE/UtCNtOv6CdI/AAAAAAAAD6o/YPg8KEH5KdY/s144/Jelena%25204%2520sehr%2520sch%25C3%25B6n%2520DSCN4920.JPG)[/td][/table]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: martina. am 11. Januar 2014, 07:04:14
'Rochester'

'Orange Peel'
Du zeigst da zwei wunderbare Hamamelis, die bei mir um den letzten Pflanzplatz konkurrieren. Orange Peel wurde hier schon mehrfach lobend erwähnt. Zu Rochester gibt es nicht viele Infos.

Wo siehst Du Unterschiede bei den beiden, wie ist der Wuchs, Duft, die Herbstfärbung?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enigma am 11. Januar 2014, 09:03:22
Beide sind gerade erst in den Garten eingezogen, zu Wuchs und Herbstfärbung kann ich daher noch nichts sagen. aber der Duft beim Auspacken der Pflanzen war sehr intensiv, insbesondere bei 'Rochester'. Wegen des Dufts habe ich sie auch haben wollen.

Der Duft wird als "musky mix between the vernal and Chinese witch hazel" beschrieben. Die Sorte blüht recht früh im Jahr. Zum Wuchs wird Magic Winter Genaueres sagen können.

'Orange Peel' duftet ebenfalls, was auf das Erbe von H. mollis zurückzuführen ist. Der Duft ist zaubernusstypisch. Der Wuchs wird als relativ schwach und aufrecht beschrieben, die Herbstfärbung als gut. Gesamturteil "excellent all-round performer".
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: sarastro am 11. Januar 2014, 09:29:49
Worin liegt eigentlich die Ursache, dass Hamamelis so unterschiedlich stark Blütenansätze bilden? Dieses Jahr enttäuscht mich die Blüte total, nur wenige Knospen, beispielsweise 'Arnold's Promise', die sonst eigentlich zuverlässig voller Knospen war und dann eine Pracht ohnegleichen! Ist dies evt. auf Stickstoffmangel zurückzuführen?
[/quote
Dieses Phänomen nennt man Alternieren und wir kennen das auch aus dem Obstbau. Eine Pflanze, die überreich blüht, setzt auch viel Saat an, was ihr viel Kraft kostet. Folge sind nur schwache Austriebe mit wenig Knospen, weil alle Kraft in die Nachkommenschaft angelegt wird. Im Folgejahr kann die Pflanze nur wenig blühen und setzt nur wenig Saat an und kann sich dann erholen und kräftige Triebe mit viel Fruchtholz bilden. Klar kann eine Stickstoffdüngung helfen, um die Blühschwankungen durch `Mästen`der Pflanze leicht abzupuffern, aber ist es das wert? Es ist halt eine Laune der Natur zum Selbstschutz und da sollten wir nicht zu viel eingreifen.
Aha, herzlichen Dank! Aber etwas Stickstoff schadet sicher nicht, vielleicht sollte ich dies in Form von Kompost geben.

Ich habe leider "nur" zehn verschiedene Zaubernüsse im Garten. Vielleicht komme ich auf dich zurück, sie sind halt schon sehr verführerisch und traumhaft schön. Du versendest ja!

Wenn die Dinger nur nicht so sparrig wachsen würden. Man muss sie mit Bedacht setzen, denn sonst sind sie einem leicht im Weg.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 11. Januar 2014, 12:04:23
Herbstfärbung im Oktober:

[td](https://lh3.googleusercontent.com/-LQmvfZeQFHM/UtCD5sucPEI/AAAAAAAAD4M/YjBLPwe_M94/s144/Hamamelis%2520%2527Pallida%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25201%2520DSCN6569.JPG)[/td][td](https://lh6.googleusercontent.com/-sxJvfpzZFL0/UtCD_-i-gbI/AAAAAAAAD4U/5aPSO33f1qQ/s144/Hamamelis%2520%2527Pallida%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25202%2520DSCN6570.JPG)[/td][td](https://lh4.googleusercontent.com/-ZzzvSomCoEE/UtCD3cgGtnI/AAAAAAAAD4E/ZsiT-or1sRQ/s144/Hamamelis%2520%2527Pallida%2527%2520Herbstf%25C3%25A4rbung%25203%2520gut%2520DSCN6571.JPG)[/td][/table]

Du dokumentierst Deine Hamamelis mit tollen Fotos, pearl. Ich habe hier mal ein kleineres, älteres Bildchen (war eigentlich in den Papierkorb verschoben) aber zum Blattvergleich reicht es evtl. Sie sieht jedes Jahr gleich aus im Herbst und der Habitus war schon bei der Pflanzung deutlich breiter als höher.



Hamamelis pallida Herbstfärbung



Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Chica am 11. Januar 2014, 14:03:43
Noch ein paar Fotos bei Tageslicht ohne den störenden Blitz von meinem 'Orange Peel'chen. Ich bin ganz stolz auf mein 50 cm hohes Pflänzchen :D .

(https://lh3.googleusercontent.com/--2bBM1jcXZ4/UtE_xoIL0-I/AAAAAAAADow/-QgJYBtloe8/s144/IMG_0826.JPG) (https://lh5.googleusercontent.com/-7hF9JlcXv9U/UtE6yq8JIAI/AAAAAAAADnw/Cqf0ip0Okdg/s144/IMG_0800.JPG) (https://lh5.googleusercontent.com/-pHG5EMyoGxI/UtE6m1j086I/AAAAAAAADng/b09ltoY67_k/s144/IMG_0795.JPG)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 11. Januar 2014, 14:14:11
danke, Scabiosa!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Henki am 11. Januar 2014, 17:10:24
Also bei mir blüht 'Diane' tatsächlich ebenfalls. :D Ich habe mich sogar herabgelassen (sie ist erst 40 cm) und geschnuppert, von Duft jedoch keine Spur.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 11. Januar 2014, 19:40:24
Meine Diane zeigt doch auch schon rote Spitzen, aufgeblüht ist sie jedoch noch nicht. Meine gelbe zeigt ebenfalls erste Spitzen.
Aphrodite ist noch komplett zu.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Ute am 11. Januar 2014, 19:42:27
Die Jelena und 'Orange Peel'chen´ gefallen mir sehr gut!
..nur gut das wir hier keinen Platz mehr haben, man /Frau könnte echt schwach werden. ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 11. Januar 2014, 19:47:31
Ich würde sie im Kübel lassen, diesen aber im Boden verseken (Dränung unterm Kübel nicht vergessen), damit die Wurzeln vor Wärme besser geschützt sind.


Hier mal etwas "Butter bei die Fische", sprich Fotos der diesjährigen Blütesaison:

'Strawberries & Cream'

(https://lh6.googleusercontent.com/-DCwbh8eBpMM/UtAfezF6lRI/AAAAAAAAD4Y/HZrU93D7rLI/s800/Strawberry_and_Cream_DSC0006.jpg)

Traumhafte Aufnahmen, herrlich! :D

Aber diese ist die allerbeste. Leider hab ich keinen Platz mehr :(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Chica am 12. Januar 2014, 10:51:54
Ja nicht, sie sieht so unwirklich aus, irgendwie wie in Neon getaucht :D. Gelbe Hamamelis mag ich persönlich überhaupt nicht, sie erinnern mich zu sehr an Forsythie- eine Unpflanze, die ich- geschenkter Weise- leider auch im Garten habe.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenplaner am 14. Januar 2014, 21:09:57
Welche Farbe soll die Sorte 'Jelena' eigentlich haben?
Ich finde bei der Bildersuche von fast kupferfarben bis dotterblumengelb mit rot überhauchtem Grund an der Blüte ???
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 14. Januar 2014, 21:19:18
Gelbe Hamamelis mag ich persönlich überhaupt nicht, sie erinnern mich zu sehr an Forsythie- eine Unpflanze, die ich- geschenkter Weise- leider auch im Garten habe.

Ich habe die knalligen Forsythien in meinem Garten alle entfernt - wenn man das nicht rechtzeitig macht, hat man statt eines Gartens nur einen Forsythiendschungel, denn jeder den Boden streifende Zweig schlägt sofort Wurzeln.
Ich habe sie durch verschiedene Scheinhaseln (Corylopsis) ersetzt, die ein viel blasseres, vornehmeres Gelb haben und nicht "wandern".
Neben den goldgelben gibt es aber eine Reihe von blass- und zitronengelben Hamamelis, die nicht an Forsythien erinnern (siehe im Thread weiter oben).
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Kenobi † am 14. Januar 2014, 21:37:52
Hallo Gartenplaner,

ich zitiere aus der GP:

"Im Februar 1955 machte Robert De Belder eine Reise zur RHS Show in London. Im Gepäck hatte er einen blühenden Zweig dieser von Kort gezüchteten, nach seiner Frau benannten Sorte. Sie erregte sofort großes Aufsehen.

'Jelena'
H 4,0m und B 4,0m. Blüte: ein warmes kupfriges Orange. Blütezeit: früh bis mittel.
Herbstfärbung gelb, orange und rot"
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 14. Januar 2014, 21:49:07
Gelbe Hamamelis mag ich persönlich überhaupt nicht, sie erinnern mich zu sehr an Forsythie- eine Unpflanze, die ich- geschenkter Weise- leider auch im Garten habe.

Ich habe die knalligen Forsythien in meinem Garten alle entfernt - wenn man das nicht rechtzeitig macht, hat man statt eines Gartens nur einen Forsythiendschungel, denn jeder den Boden streifende Zweig schlägt sofort Wurzeln.
Ich habe sie durch verschiedene Scheinhaseln (Corylopsis) ersetzt, die ein viel blasseres, vornehmeres Gelb haben und nicht "wandern".
Neben den goldgelben gibt es aber eine Reihe von blass- und zitronengelben Hamamelis, die nicht an Forsythien erinnern (siehe im Thread weiter oben).

meinen Widerwillen gegen Forsythien habe ich glücklicherweise auch nicht auf alle anderen gelb blühenden Pflanzen übertragen. Ich kultiviere Corylopsis pauciflora und Hamamelis Pallida und Sunburst.

Auch Bilder von Diane und Jelena sind hier in diesem thread zu finden.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenplaner am 14. Januar 2014, 21:55:00
Ja, die Fotos sah ich wohl - und auch viele per google-Suche...nur, warum haben manche fast keinen Gelb-Anteil, sind fast kupferfarben, andere recht viel gelb und werden alle als 'Jelena' angegeben ???
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 14. Januar 2014, 21:57:48
schaff dir eine an und finde es heraus! ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenplaner am 14. Januar 2014, 22:02:03
Neenee, wenn das so ein unsicheres Geschäft mit den Sorten ist, kauf ich nach Auge ;D
Hab heute in einigen Gärtnereien als 'Jelena' benamte Hamamelis gesehen, die wie auf pearls Fotos aussahen, und welche, die in Richtung 'Orange Peel' oder 'Strawberries & Cream' gingen.
Deswegen hab ich dann mal hier gekuckt und gegoogelt...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: raiSCH am 14. Januar 2014, 22:21:23
Neenee, wenn das so ein unsicheres Geschäft mit den Sorten ist, kauf ich nach Auge ;D
Hab heute in einigen Gärtnereien als 'Jelena' benamte Hamamelis gesehen, die wie auf pearls Fotos aussahen, und welche, die in Richtung '

Das dürfte das Beste sein, denn was auf den Schildern steht - "Name ist Schall und Rauch, umnebelnd Himmelsglut...". Die Sorte sollte deutlich orangerot sein, die Herbstfarbe ist je nach Boden, Klima und Herbstwetter Glückssache.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 15. Januar 2014, 07:57:20
Ich finde richtig leuchtend gelbe Hamamelis mit am Schönsten. Diese Farbe bringt mir die meiste Freude in die dunkle Jahreszeit.

Forsythien sind ja viel später dran. Und allein der Habitus ist bei Hamamelis ganz anders als bei der Forsythie.

Die Farben schwanken bei mir übrigens von Jahr zu Jahr. Gerade Diane ist in einem Jahr traumhaft rot, im nächsten dann braunrot
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 15. Januar 2014, 08:25:04
Das kann ich nur bestätigen. Wenn ich mir die Jahresfotos z.B. von 'Ruby Glow' ansehe, man würde nie auf ein und dieselbe Sorte tippen.
Ist auch so bei den anderen roten und orangen Hamamelis, bei den gelben fällt das nicht so auf.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 15. Januar 2014, 08:56:28
Meine "Pallida" hat doch einige, wenige Blüten - aber ich habe wohl die Tageszeit erwischt, als kein Duft wahrzunehmen war - jedenfalls schnupperten die Blüten nach nix. Im vergangenen Jahr hatten sie aber ganz deutlich einen starken Duft.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 15. Januar 2014, 09:49:07
Welche Farbe soll die Sorte 'Jelena' eigentlich haben?
Ich finde bei der Bildersuche von fast kupferfarben bis dotterblumengelb mit rot überhauchtem Grund an der Blüte ???
Hallo Gartenplaner, wir haben bei Hamamelis zwei Grundfarbtöne, rot und gelb. Deshalb sprechen wir von rot bzw. gelb hinterlegten Rot- oder Orangetönen. Bei der Jelena haben wir es mit einer gelbhinterlegten Blüte zu tun, das sieht man darin, dass, wenn wir im Herbst eine Knospe öffnen würden , diese erst nur gelb erscheint. Auch ein Phänomen , dass halt viele rote Sorten im Herbst eine gelbe Blüte vorschieben. Grund hierfür ist, dass erst in den letzten Wochen vor eigentlichem Blühbeginn der rote Farbton in den Blüten gebildet wird. Je milder und konstanter die Temperatur in dieser Zeit, desto Farbintensiver ist der Farbton und somit die Blüte. Das gildet auch für die Entfaltung des typischen Duftes, der auch von Jahr zu Jahr in seiner Intensität schwanken kann. Bei allen gelbhinterlegten Zaubernüssen entdecken wir zum Blühende eine Aufhellung der Petalen, der Rotton weicht aus den Petalen heraus, die Blüte wirkt somit oranger. Bei Jelena ist diese Aufhellung ins Orange besonders ausgeprägt, interessant ist es , wenn frühe und späte Blüten an einer Pflanze sind, dann sieht man den Unterschied genau. Somit können die Bilder von Jelena auch sehr unterschiedlich ausfallen, je nachdem, zu welchem Zeitpunkt die Blüte fotografiert wurde. Aber nichts desto trotz kann es auch im Verkauf , sei es aus Schluderigkeit,zu Falschetilettierungen kommen. Deshalb lasse ich bei mir im Betrieb auch niemanden ausser mir an meine Hamamelisbestände, denn wenn meine 150 Sorten erst einmal durcheinander sind, dann . . . ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 15. Januar 2014, 09:53:23
Meine "Pallida" hat doch einige, wenige Blüten - aber ich habe wohl die Tageszeit erwischt, als kein Duft wahrzunehmen war - jedenfalls schnupperten die Blüten nach nix. Im vergangenen Jahr hatten sie aber ganz deutlich einen starken Duft.
Hallo Gänselieschen, es ist völlig normal, dass die Duftintensität der Hamamelisblühten schwankt. Und die Pallida ist da so ein vorzeige Kandidat, die manchmal sogar garnicht duftet. :-\
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Scabiosa am 15. Januar 2014, 09:53:35
Eine sehr schöne hilfreiche Erklärung, magicwinter. Auch von mir ein 'Danke schön'
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 15. Januar 2014, 09:54:28
150 Sorten :o :o doch mal gucken muss gleich ..

Ich glaube, jetzt verstehe ich, warum meine kleine Diane einige gelbe Blüten hat :) danke für die Erklärung !

(http://thumbs.picr.de/17058857zb.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 15. Januar 2014, 10:07:15
du brauchst nicht so dringlich gucken, die 150 hat er leider, leider nicht alle im verkauf - zuletzt gab es im shop 64 angebote, darunter mehrere sorten doppelt, weil in unterschiedlichen qualitäten. ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 15. Januar 2014, 10:12:15
Hab schon durchgeschaut :D und so eine ganz zart hellgelbe ... na ja, kennst ja die "Kleine" meines Gartens ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 15. Januar 2014, 10:13:59
im gemüsebeet ist doch noch platz?! ??? 8) :-X ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 15. Januar 2014, 10:33:11
im gemüsebeet ist doch noch platz?! ??? 8) :-X ;D
bald nimmer :-X
da ist ein neues Primelbeet, eine Rose Alissar, der Virburnum, einige empfindliche Pflanzen, das Frühbeet ... öhm
sorry ot
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 15. Januar 2014, 10:38:41
also ich habe ja für 'orange peel' einen apfelbaum gefällt und gerodet. 8)

und würde morgen die welt untergehen, ich... :-X
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: schalotte am 15. Januar 2014, 10:49:19
150 Sorten :o :o doch mal gucken muss gleich ..

(http://thumbs.picr.de/17058857zb.jpg)

och, da weisst du was, was ich nicht rauskriege...
schickst du mir ne pm zwecks Aufklärung ??

grüsse
schalotte
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gartenplaner am 15. Januar 2014, 11:12:11
Welche Farbe soll die Sorte 'Jelena' eigentlich haben?
Ich finde bei der Bildersuche von fast kupferfarben bis dotterblumengelb mit rot überhauchtem Grund an der Blüte ???
Hallo Gartenplaner, wir haben bei Hamamelis zwei Grundfarbtöne, rot und gelb. Deshalb sprechen wir von rot bzw. gelb hinterlegten Rot- oder Orangetönen. Bei der Jelena haben wir es mit einer gelbhinterlegten Blüte zu tun, das sieht man darin, dass, wenn wir im Herbst eine Knospe öffnen würden , diese erst nur gelb erscheint. Auch ein Phänomen , dass halt viele rote Sorten im Herbst eine gelbe Blüte vorschieben. Grund hierfür ist, dass erst in den letzten Wochen vor eigentlichem Blühbeginn der rote Farbton in den Blüten gebildet wird. Je milder und konstanter die Temperatur in dieser Zeit, desto Farbintensiver ist der Farbton und somit die Blüte. Das gildet auch für die Entfaltung des typischen Duftes, der auch von Jahr zu Jahr in seiner Intensität schwanken kann. Bei allen gelbhinterlegten Zaubernüssen entdecken wir zum Blühende eine Aufhellung der Petalen, der Rotton weicht aus den Petalen heraus, die Blüte wirkt somit oranger. Bei Jelena ist diese Aufhellung ins Orange besonders ausgeprägt, interessant ist es , wenn frühe und späte Blüten an einer Pflanze sind, dann sieht man den Unterschied genau. Somit können die Bilder von Jelena auch sehr unterschiedlich ausfallen, je nachdem, zu welchem Zeitpunkt die Blüte fotografiert wurde. Aber nichts desto trotz kann es auch im Verkauf , sei es aus Schluderigkeit,zu Falschetilettierungen kommen. Deshalb lasse ich bei mir im Betrieb auch niemanden ausser mir an meine Hamamelisbestände, denn wenn meine 150 Sorten erst einmal durcheinander sind, dann . . . ;)

Vielen herzlichen Dank für diese ausführliche Erklärung!!! :D
Das erklärt natürlich dieses Bilderwirrwarr!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 15. Januar 2014, 11:13:59
150 Sorten :o :o doch mal gucken muss gleich ..

och, da weisst du was, was ich nicht rauskriege...
schickst du mir ne pm zwecks Aufklärung ??

grüsse
schalotte

meinst Du die 150 Sorten ? aufm Schlauch steh ..

...Deshalb lasse ich bei mir im Betrieb auch niemanden ausser mir an meine Hamamelisbestände, denn wenn meine 150 Sorten erst einmal durcheinander sind, dann . . . ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 15. Januar 2014, 12:16:00
Welche Farbe soll die Sorte 'Jelena' eigentlich haben?
Ich finde bei der Bildersuche von fast kupferfarben bis dotterblumengelb mit rot überhauchtem Grund an der Blüte ???
Hallo Gartenplaner, wir haben bei Hamamelis zwei Grundfarbtöne, rot und gelb. Deshalb sprechen wir von rot bzw. gelb hinterlegten Rot- oder Orangetönen. Bei der Jelena haben wir es mit einer gelbhinterlegten Blüte zu tun, das sieht man darin, dass, wenn wir im Herbst eine Knospe öffnen würden , diese erst nur gelb erscheint. Auch ein Phänomen , dass halt viele rote Sorten im Herbst eine gelbe Blüte vorschieben. Grund hierfür ist, dass erst in den letzten Wochen vor eigentlichem Blühbeginn der rote Farbton in den Blüten gebildet wird. Je milder und konstanter die Temperatur in dieser Zeit, desto Farbintensiver ist der Farbton und somit die Blüte. Das gildet auch für die Entfaltung des typischen Duftes, der auch von Jahr zu Jahr in seiner Intensität schwanken kann. Bei allen gelbhinterlegten Zaubernüssen entdecken wir zum Blühende eine Aufhellung der Petalen, der Rotton weicht aus den Petalen heraus, die Blüte wirkt somit oranger. Bei Jelena ist diese Aufhellung ins Orange besonders ausgeprägt, interessant ist es , wenn frühe und späte Blüten an einer Pflanze sind, dann sieht man den Unterschied genau. Somit können die Bilder von Jelena auch sehr unterschiedlich ausfallen, je nachdem, zu welchem Zeitpunkt die Blüte fotografiert wurde. Aber nichts desto trotz kann es auch im Verkauf , sei es aus Schluderigkeit,zu Falschetilettierungen kommen. Deshalb lasse ich bei mir im Betrieb auch niemanden ausser mir an meine Hamamelisbestände, denn wenn meine 150 Sorten erst einmal durcheinander sind, dann . . . ;)

das sind wertvolle Informationen! :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Christina am 15. Januar 2014, 12:40:50
Meine "Pallida" hat doch einige, wenige Blüten - aber ich habe wohl die Tageszeit erwischt, als kein Duft wahrzunehmen war - jedenfalls schnupperten die Blüten nach nix. Im vergangenen Jahr hatten sie aber ganz deutlich einen starken Duft.
Hallo Gänselieschen, es ist völlig normal, dass die Duftintensität der Hamamelisblühten schwankt. Und die Pallida ist da so ein vorzeige Kandidat, die manchmal sogar garnicht duftet. :-\

genau, meine pallida hat letztes Jahr auch kaum geduftet. In diesem Jahr gehe täglich schnuppern, einfach ein ganz toller frischer zitrusartiger Duft. also Gänselieschen, im nächsten Jahr wirds dann hoffentlich was mit dem Duft.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 15. Januar 2014, 12:57:24
Das erklärt vielleicht auch die unterschiedlichen Fotos von "Strawberries & Cream".

Jetzt bin ich aufgeklärter, Danke :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 15. Januar 2014, 13:18:44
Danke Magicwinter - dann werde ich immer mal testen gehen. Im letzten Jahr, war es jedenfalls ein sehr angenehmer Duft.

Nun suche ich noch eine duftende orange/rote Sorte, die eine schöne Herbstfärbung hat.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 15. Januar 2014, 14:27:31
eine, die in diesem thread noch nicht besprochen wurde?! :o seit wann sammelst du gehölzraritäten? ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 15. Januar 2014, 14:40:36
Ich habe wirklich noch nicht die Sorte gefunden, besprochen wurde sie hier bestimmt, aber das war bei mir noch ergebnisoffen ;D - und nein, ich sammle keine Raritäten ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 15. Januar 2014, 15:08:12
Die Farbveränderung sieht man deutlich an diesem Zweig.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 15. Januar 2014, 15:14:17
Nochmal im Gegenlicht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Chica am 15. Januar 2014, 19:14:41
Bei allen gelbhinterlegten Zaubernüssen entdecken wir zum Blühende eine Aufhellung der Petalen, der Rotton weicht aus den Petalen heraus, die Blüte wirkt somit oranger. Bei Jelena ist diese Aufhellung ins Orange besonders ausgeprägt, interessant ist es , wenn frühe und späte Blüten an einer Pflanze sind, dann sieht man den Unterschied genau.

So ähnlich ist das ja auch bei einigen Rosen, nur natürlich mit anderen Farben. Da nennt man das farbstabil, wenn es nicht zum Verblassen kommt, das sind Zaubernüsse eben nicht, oder?

Dass die Farbtiefe vom Wetter abhängt wusste ich nicht, ist interessant. Dann sollten wir ja in diesem milden Jahr Zaubernüsse mit kräftigem Rot haben :D .

Hat jemand ein Foto von 'Vesna', die stand bei mir auch ganz oben auf der Liste?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 15. Januar 2014, 19:22:01
'Vesna' duftet leicht, ist sehr großblütig.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Chica am 15. Januar 2014, 19:24:53
Oh danke Elfriede, die ist auch toll :D .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 15. Januar 2014, 19:43:10
Oh danke Elfriede, die ist auch toll :D .
Habe heute noch einen Vesna verkauft. Die Kunden waren sehr begeistert von der guten Fernwirkung und dem schmal aufrechten Wuchs.
Psst . . . und ich hab da noch ein paar von vorrätig :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 15. Januar 2014, 19:49:30
menno, es zerrt von allen seiten: magnolien, glückchen, zaubernüsse - gut, ist wenigstens bei helleborussen, rosen und taglilien einigermaßen flaute. :P ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Chica am 15. Januar 2014, 19:51:35
Du brauchst einen groooßen Garten, so über 2.000qm!
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: cornishsnow am 15. Januar 2014, 20:01:21
Vielleicht kannst Du im Berliner Umland einen Acker pachten? ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Chica am 15. Januar 2014, 20:04:00
Ja, da kann ich dir mit Rat zur Seite stehen zwergo, ich kenne mich mit ehemaligen Äckern aus. Auf meinem stand als letztes Raps, der keimte noch Jahre ;D .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 15. Januar 2014, 20:04:50
hamamelis und magnolien wollen keinen knallsonnigen staubtrockenen sandacker. :'(
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 15. Januar 2014, 20:04:53
menno, es zerrt von allen seiten: magnolien, glückchen, zaubernüsse - gut, ist wenigstens bei helleborussen, rosen und taglilien einigermaßen flaute. :P ;)
machs wie ich und bestell einfach nur Kleinkram: ein paar Trym-Sämlinge, ein gefülltes Hepatica nobilis .. da ist man auch schnell pleite ;D

Obwohl - die Hamamelis Diane ist erst etwa 6 Wochen im Garten, sie ist aber sehr schön.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 15. Januar 2014, 20:06:06
hamamelis und magnolien wollen keinen knallsonnigen staubtrockenen sandacker. :'(
nö - und einen Acker ohne Mäuse und Maulwürfe gibts eher nicht.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Chica am 15. Januar 2014, 20:06:37
hamamelis und magnolien wollen keinen knallsonnigen staubtrockenen sandacker. :'(

Du hast wohl die Fotos von meinem 'Orange Peel'chen nicht gesehen, bei mir funzt das ;) .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: enaira am 15. Januar 2014, 22:10:31
'Vesna' duftet leicht, ist sehr großblütig.

Elfriede, die ist ja wirklich hübsch.
Hast du vielleicht auch ein Ganzkörperbild?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Elfriede am 16. Januar 2014, 07:23:28
Leider nein, das Foto ist vom Vorjahr.

Vielleicht kennt ihr diese Seite noch nicht, obwohl das Ergebniss nicht wirklich zutrifft.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Treasure-Jo am 16. Januar 2014, 09:08:28
Welche Farbe soll die Sorte 'Jelena' eigentlich haben?
Ich finde bei der Bildersuche von fast kupferfarben bis dotterblumengelb mit rot überhauchtem Grund an der Blüte ???
Hallo Gartenplaner, wir haben bei Hamamelis zwei Grundfarbtöne, rot und gelb. Deshalb sprechen wir von rot bzw. gelb hinterlegten Rot- oder Orangetönen. Bei der Jelena haben wir es mit einer gelbhinterlegten Blüte zu tun, das sieht man darin, dass, wenn wir im Herbst eine Knospe öffnen würden , diese erst nur gelb erscheint. Auch ein Phänomen , dass halt viele rote Sorten im Herbst eine gelbe Blüte vorschieben. Grund hierfür ist, dass erst in den letzten Wochen vor eigentlichem Blühbeginn der rote Farbton in den Blüten gebildet wird. Je milder und konstanter die Temperatur in dieser Zeit, desto Farbintensiver ist der Farbton und somit die Blüte. Das gildet auch für die Entfaltung des typischen Duftes, der auch von Jahr zu Jahr in seiner Intensität schwanken kann. Bei allen gelbhinterlegten Zaubernüssen entdecken wir zum Blühende eine Aufhellung der Petalen, der Rotton weicht aus den Petalen heraus, die Blüte wirkt somit oranger. Bei Jelena ist diese Aufhellung ins Orange besonders ausgeprägt, interessant ist es , wenn frühe und späte Blüten an einer Pflanze sind, dann sieht man den Unterschied genau. Somit können die Bilder von Jelena auch sehr unterschiedlich ausfallen, je nachdem, zu welchem Zeitpunkt die Blüte fotografiert wurde. Aber nichts desto trotz kann es auch im Verkauf , sei es aus Schluderigkeit,zu Falschetilettierungen kommen. Deshalb lasse ich bei mir im Betrieb auch niemanden ausser mir an meine Hamamelisbestände, denn wenn meine 150 Sorten erst einmal durcheinander sind, dann . . . ;)

@Magicwinter,

Deine informativen Beiträge finde ich sehr wertvoll, ein Genuss sie zu lesen, danke! :D :D :D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 16. Januar 2014, 09:11:38
@ Zwergo - du meinst also ich sollte nicht weiter über den Kauf einer Magnolie und einer weiteren Hamamelis nachdenken :-\ - Sandwüste - viel mehr ist zu meinem Garten auch nicht zu sagen - aber ich kann doch exponiert nachhelfen :-[
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wallu am 16. Januar 2014, 09:16:19
... wir haben bei Hamamelis zwei Grundfarbtöne, rot und gelb. Deshalb sprechen wir von rot bzw. gelb hinterlegten Rot- oder Orangetönen. Bei der Jelena haben wir es mit einer gelbhinterlegten Blüte zu tun, das sieht man darin, dass, wenn wir im Herbst eine Knospe öffnen würden , diese erst nur gelb erscheint. Auch ein Phänomen , dass halt viele rote Sorten im Herbst eine gelbe Blüte vorschieben. Grund hierfür ist, dass erst in den letzten Wochen vor eigentlichem Blühbeginn der rote Farbton in den Blüten gebildet wird. ...

Das ist hochinteressant und erklärt mir die einzelnen gelben Blüten im Herbst an meiner roten Diane (so´s denn eine ist) - danke :D ! Erstaunlicherweise hat die Pflanze momentan zwischen all den roten Blüten einen ganzen Zweig voll mit gelben ??? .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 16. Januar 2014, 09:16:31
@ gänselieschen: du solltest unbedingt darüber nachdenken, du wohnst doch fast im wald, quasi ideale bedingungen! :D

ich meinte nur, so ein windiger kahler acker, das wäre weder was für edle gehölze, noch für mich.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 16. Januar 2014, 09:22:05
Ich mach's auch, aber du kennst ja den Garten. Der ist zwar groß, gesamt gesehen, aber exponierte Pflanzplätze gibt es auch nicht in Hülle und Fülle. Die Ränder stehen eben auch mit viel altem Gesocks voll. Würdest du - an meiner Stelle - sowas wie Hamamelis in den wilden Vorgarten pflanzen??
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 16. Januar 2014, 09:37:50
das kann ich mir gut vorstellen, und immer besser, je älter und höher (je solitärer) hamamelis mit ihrem schönen habitus wird. :)

nur vielleicht nicht flächendeckend. 8) ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 16. Januar 2014, 09:39:58
Naja - da steht ja jetzt eine Lärche weniger - diese Fläche ist schön frei. Irgendwo sind da nur drei Hechtrosen, die sich jetzt besser entfalten werden. Allerdings bleibt der große Baumstumpf drin und die Erde ist völlig durchzogen mit wildem Wein und bestimmt auch einer ganzen Menge Wurzeln.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wallu am 16. Januar 2014, 15:31:49
... Erstaunlicherweise hat die Pflanze momentan zwischen all den roten Blüten einen Zweig voll mit gelben ??? .

Mal schnell ein Foto gemacht...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 16. Januar 2014, 18:34:46
das sieht nicht nach Diane aus. Wie ist der Wuchs? Breit ausladend? Hoch aufrecht? Vasenförmig?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: magicwinter am 17. Januar 2014, 01:05:01
... Erstaunlicherweise hat die Pflanze momentan zwischen all den roten Blüten einen Zweig voll mit gelben ??? .

Mal schnell ein Foto gemacht...
Hallo wallu, leider muss ich Dir mitteilen, dass sich Deine Diane als Jelena entpuppt. Diane hat bordeauxrote Petalen, die bis 18 mm lang und ca. 2,5 mm breit sind. Sie stehen dicht über dem Kelch. Der Wuchs von Diana ist breit ausladend, etwa zwei Drittel hoch wie breit. Auf dem Foto sehen wir aber weitgeöffnete, orangerote Petalen, die eher schmal und lang wirken, halt wie bei Jelena. Wenn der Wuchs jetzt auch noch breit aufrecht ist , dann ist alles klar.
Ferner ist hier wieder eine gärtnerische Unsitte zu erkennen. Deine Zaubernuss (Jelena) ist auf einem x intermedia Sämling veredelt. Der gelb blühende Zweig ist die durchgeschossene Unterlage,und wenn Du genau nachschaust, wird der Zweig am Wurzelhals entspringen. Veredlungen auf x intermedia Sämlingen kommen häufig vor, weil Saat von den Beständen abzusammeln und als Unterlagen heranzuziehen leichter ist als sich extra Mutterpflanzen von der als Unterlage wertvolleren Hamamelis virginiana anzulegen und davon Sämlinge zu kultivieren. Nachteilig bei x intermedia Unterlagen ist die je nach Klon recht unterschiedliche Winterhärte, da sich die Sämlinge in die Elterneigenschaften von H. mollis (frostempfindlich) und H.japonica aufspalten. Ferner lassen sich die Schößlinge der Unterlage durch das fast identische Aussehen der Triebknospen kaum von der Edelsorte unterscheiden. Somit kann sich die Unterlage unerkannt ausbreiten und die Edelsorte verdrängen, sofern sie nicht rechtzeitig erkannt und entfernt wird. Im Gegensatz dazu unterscheiden sich die aufgrund der Herbstblüte reinerbig fallender Sämlinge der von mir favorisierten H. virginiana deutlich durch feinere und olivgrüne bis bräuliche Knospen von den aufveredelten Sorten. Wildwuchs wird gleich erkannt und entfernt.
Du solltest nur schnellstens den Wildtrieb entfernen, es sei denn , er gefällt Dir sehr gut.
 Falls nicht, wärest Du so nett, mir gegen Erstattung der Portokosten den Zweig gut verpackt zu schicken?
 Finde, der hat was und würde den gerne mal mitveredeln.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 17. Januar 2014, 01:20:34
dann ist das keine Diane?

Diane, 3 m hoch, schmal aufrecht, extrem schwach duftend, rotes Herbstlaub.

[td](https://lh4.googleusercontent.com/-a2RrAWiXS1Y/UtAnIBJ3ttI/AAAAAAAADwQ/HQfoKARSEZA/s144/DSCN6781.JPG)[/td][td](https://lh5.googleusercontent.com/-bBOSn06w_YY/UtAnO3zVUGI/AAAAAAAADwY/AuBDQDUJQP8/s144/DSCN6782.JPG)[/td][td](https://lh3.googleusercontent.com/-6S50dyne3Mk/UtAnExvfrfI/AAAAAAAADwI/7imlAMwfSKw/s144/DSCN6783.JPG)[/td][td](https://lh4.googleusercontent.com/-Jc482KT3_UU/UtAninaplNI/AAAAAAAADwo/z9qY88f2Wvo/s144/DSCN6786.JPG)[/td][/table]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 17. Januar 2014, 01:29:50
warum nicht? das sieht doch ziemlich bordeauxrot aus. :)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 17. Januar 2014, 02:19:38
wegen hier:

Der Wuchs von Diana ist breit ausladend, etwa zwei Drittel hoch wie breit.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 17. Januar 2014, 04:05:46
aha?
zwei drittel hoch wie breit ist mir eh ein rätsel - das scheint mir seltsam quadratisch. und deine diane wirkt doppelt, das sind doch wohl zwei sträucher?! oder sie ist doch mehr als zweidrittelbreit. 8)

edit: es war eindeutig zu spät für mich: jetzt ist mir klar geworden, dass 'diane' breiter als hoch wachsen sollte...
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wallu am 17. Januar 2014, 08:57:41

Hallo wallu, leider muss ich Dir mitteilen, dass sich Deine Diane als Jelena entpuppt. Diane hat bordeauxrote Petalen, die bis 18 mm lang und ca. 2,5 mm breit sind. Sie stehen dicht über dem Kelch. Der Wuchs von Diana ist breit ausladend, etwa zwei Drittel hoch wie breit. Auf dem Foto sehen wir aber weitgeöffnete, orangerote Petalen, die eher schmal und lang wirken, halt wie bei Jelena. Wenn der Wuchs jetzt auch noch breit aufrecht ist , dann ist alles klar.
...
Du solltest nur schnellstens den Wildtrieb entfernen, es sei denn , er gefällt Dir sehr gut.
 Falls nicht, wärest Du so nett, mir gegen Erstattung der Portokosten den Zweig gut verpackt zu schicken?
 Finde, der hat was und würde den gerne mal mitveredeln.

Nun ja, ich würde das Exemplar schon als breit ausladend bezeichnen. Im Jahr 2003 bei Esveld erworben, ist er jetzt ca 1,50 Meter hoch, aber bestimmt über 3 Meter breit, mit fast waagrechten Ästen :-\ . Was wirklich nicht zu "Diane" passt, scheint mir die zuverlässig unscheinbar gelbbraune Herbstfärbung zu sein.

Der Zweig mit den andersfarbigen Blüten entspringt an einem der Seitenäste in 1 Meter Höhe, weit weg vom Wurzelhals. Aber es stimmt schon, da scheint was in die Ursprungsform zurückzuschlagen. Den Zweig schicke ich dir gerne zu. PN an mich mit Adresse genügt ;) .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Gänselieschen am 17. Januar 2014, 10:51:23
Ich habe mich jetzt entschieden - ich werde eine "Feuerzauber" bestellen (und eine Magnolia loebneri Leonard Messel, Prunus cerasifera Nigra, Prunus subhirtella Autumnalis Rosea ;D ;D ;D

Grad kam die Mail von Lunaplant - die von mir dort angefragte Sorte ist jetzt verfügbar - dann doch nicht die o.g. ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: wallu am 17. Januar 2014, 11:07:41

Der Zweig mit den andersfarbigen Blüten entspringt an einem der Seitenäste in 1 Meter Höhe, weit weg vom Wurzelhals. Aber es stimmt schon, da scheint was in die Ursprungsform zurückzuschlagen. Den Zweig schicke ich dir gerne zu. PN an mich mit Adresse genügt ;) .

Ich habe gerade in einer Büropause noch einmal nachgesehen. Auch andere Äste haben kurze Zweige mit diesen andersfarbigen Blüten, insgesamt habe ich vier entdeckt ::) ??? .
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Henki am 17. Januar 2014, 17:54:40
Gehe ich nach den bisherigen Informationen dass es sich hierbei nicht um

Diane:

(http://s21.postimg.cc/vti9fp1k3/2014_01_18_Hamamelis1.jpg) (http://s21.postimg.cc/96309jm03/2014_01_18_Hamamelis2.jpg)

und Jelena handelt?

(http://s28.postimg.cc/b70dxj495/2014_01_18_Hamamelis3.jpg)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: pearl am 17. Januar 2014, 19:57:46
könnten doch Diane und Jelena sein. Neueste Bilder von Kalmthout lassen jedenfalls ein größeres Spektrum zu, als ich erwartet habe.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: murkelbi am 18. Januar 2014, 10:09:25
Jetzt habt Ihr es geschafft. Hamamelisvirus ist voll ausgebrochen!! ;D >:(
Gestern wollte ich im GC nur mal nach Helleboren schauen.
Ergebnis: Die Hellebore wurde wieder auf den Tisch zurückgestellt und ich bin mit einer größeren voll erblühten Hamamelis Diane nach Hause gefahren und bin dann heute morgen vor dem Frühstück rumgesprungen-bei uns scheint die Sonne- um den besten Platz zu suchen.
Den hab ich natürlich gefunden. ::)
Den ganzen Morgen leuchten die Blüten, da immer Sonnenstrahlen von schräg nach links auf den Platz treffen. Ich komm aus der Haustür und kann sie sehen auch vom Frühstücksplatz aus dem Fenster. ;D ;D ;D
Vorgestellt hatte ich mir allerdings gestern einen anderen Platz. ::) ::) 8)
Fotografiert hab ich auch, bloß muss ich die Bilder erst auf den Schlepptop bringen.
Meine anderen Hamamelis Ruby Glow, 2 x Westerstede, 1 x Arnold Promis stehen hinten im Garten.
Ich werd die H. auch gleich heute noch pflanzen.

Begeisterte Grüße
murkelbi
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Mediterraneus am 18. Januar 2014, 19:52:53
Das ist meine Diane. Im Februar 2013. Leider find ich grad kein besseres Foto. Momentan zeigt sie erst ein paar rote Spitzen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 20. Januar 2014, 19:24:33
gerade habe ich zwei niedliche, süßduftige quasimodi ausgepackt... :D

jetzt fehlt mir dafür nur noch der ultimative winterblütenduftgenusssitzplatz im garten. 8) ;)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 20. Januar 2014, 19:33:38
grüne neune, was machst Du jetzt damit ??? war heute kurz im Garten, alles gefroren. Hast Du ein ungeheiztes Zimmer ?
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 20. Januar 2014, 19:38:18
nein, derzeit stehen sie auf dem balkon. :-\ wenn das so weitergeht oder wirklich übler wird mit dem frost überlege ich, sie in den keller zu bringen.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Frank am 20. Januar 2014, 19:43:30
gerade habe ich zwei niedliche, süßduftige quasimodi ausgepackt... :D

jetzt fehlt mir dafür nur noch der ultimative winterblütenduftgenusssitzplatz im garten. 8) ;)
Absolut "dufte Wahl"!

Gestern im Arboretum Kalmthout am laengsten in der Nase geblieben! :D

Der Habitus dort war etwas ungeordnet - weder Vaenform noch ausladend, eher wild hängend...!

LG Frank
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Irm am 20. Januar 2014, 20:02:29
nein, derzeit stehen sie auf dem balkon. :-\ wenn das so weitergeht oder wirklich übler wird mit dem frost überlege ich, sie in den keller zu bringen.
Ich habe heute den Oleander vom Balkon geholt - durchgefroren. Eine Helleborus stand da auch, schlappi und Erde auch gefroren. Bring sie mal lieber gleich in den Keller ;) Bei -17 am Donnerstag musst Du das eh machen ::)
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Henki am 20. Januar 2014, 20:22:40
Auch noch zwei?! Du hast doch ohnehin keinen Platz. ::)

Mir fiel in den vergangenen Tagen auf, wie wenig Hamamelis in den hiesigen Gärten stehen. Die wenige Exemplare stechen deutlich hervor.
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 20. Januar 2014, 20:28:55
Auch noch zwei?!

nur kein neid!

Zitat
Du hast doch ohnehin keinen Platz. ::) ...

immer weniger! ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Henki am 20. Januar 2014, 20:35:57
nur kein neid!

Schätzelein, wenn du wüsstest.... 8) 8) ;D
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: zwerggarten am 20. Januar 2014, 20:56:31
 :o :P >:(

[size=0]aber ich brauche ja auch noch ein bisschen stauraum für die magnolien... 8)[/size]
Titel: Re: Der Zauber von Hamamelis
Beitrag von: Henki am 20. Januar 2014, 21:02:12
Schätzelein, wenn du wüsstest.... 8) 8) ;D
</