garten-pur

Garten- und Umwelt => Atelier => Thema gestartet von: Danilo am 16. Dezember 2010, 21:53:21

Titel: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Danilo am 16. Dezember 2010, 21:53:21
Zitat
Ein anderes,was man in den Garteneinblicken wieder geben sollte und könnte,sind auch wenn es nicht so schön aussieht ,mal die Schmuddelecken.

Wenn das gewünscht ist - davon hab ich genug Bilder. ;D
Auch etliche Bilder mit Eimer, sogar in verschiedenen Farben. :D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Eveline am 16. Dezember 2010, 22:11:44
zeig doch mal :)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Danilo am 16. Dezember 2010, 22:15:26
Ich finde, das gehört in einen eigenen Thread. Wenn ein Thema ausschließlich den Dreckecken vorbehalten ist, fühlen sich bestimmt mehr zum Mitmachen animiert. ;)
Vielleicht gibts sowas auch schon, mal gucken.
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Paulownia am 17. Dezember 2010, 07:09:29
Danielo,

ein super Idee: 'Schmuddelecken Einblicke'.

Davon habe ich auch genug :)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: riesenweib am 17. Dezember 2010, 07:41:45
als passionierte schmuddelecken hegerin und pflegerin habe ich den vorschlag gleich aufgegriffen, und reiche Euch den faden.
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Nina am 17. Dezember 2010, 09:51:48
Und nach der wildromatischen und gerauhreiften Schmuddelecke soll sich noch jemand trauen richtige Schmuddelecken zu zeigen? ;)
Sieht klasse aus! :D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Treasure-Jo am 17. Dezember 2010, 09:59:57
...das ist eine sehr "durchgestylte" schon fast romantisch schöne Gartenszene, das geht leider nicht als Schmuddelecke durch! ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Rieke am 17. Dezember 2010, 10:16:32
Die Schmuddelecken in meinem Garten sind unterm Schnee versteckt (die würde ich im Moment nur mit Schneeschuhen erreichen) und ich habe sie noch nie fotografiert.

Eine sommerliche wilde Ecke habe ich immerhin zu bieten:



Holzhaufen



Die Pflanze neben dem Haufen ist ein recht hoher Waldgeißbart - nur damit Ihr die Größe des Gierschs richtig einschätzen könnt ;D.
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: pidiwidi am 17. Dezember 2010, 10:34:08
Und nach der wildromatischen und gerauhreiften Schmuddelecke soll sich noch jemand trauen richtige Schmuddelecken zu zeigen? ;)
Sieht klasse aus! :D

Aha, nach dem Foto von Riesenweib und dem Kommentar von Nina weiss ich jetzt endlich in welchem "Stil" mein (ganzer) Garten gestaltet ist ;D Wildromantisch!
(Schmuddeleckenstil klingt irgendwie :-X)
LG pi
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Staudo am 17. Dezember 2010, 12:43:41
(Schmuddeleckenstil klingt irgendwie :-X)


Nenne es smuddel corner style und schon ist's ein neuer Trend. 8)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Wiesentheo am 17. Dezember 2010, 13:39:29
Hier ist eine ;D
Mein Steinlager
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Danilo am 17. Dezember 2010, 13:51:13
So, dann fahren wir mal richtige Kaliber auf. ;)

Zitat
Aha, nach dem Foto von Riesenweib und dem Kommentar von Nina weiss ich jetzt endlich in welchem "Stil" mein (ganzer) Garten gestaltet ist ;D
pi, da sind wir schon zwei, mein ganzer Garten ist auch so in dem Stil. ;D

Eigentlich sind die Bilder aber nur Teil einer Vorher-Nachher-Serie, denn von März bis Oktober war ich in jeder freien Minute mit dem Abriß eines maroden Hauses beschäftigt, daher beschränkte sich Gärtnerisches auf das Nötige wie Ernte & Mahd. Stauden wurden nur insoweit gehegt, daß sie die Saison überleben.
Bis Weihnachten wollte ich auch die Fundamente raushaben - das Wetter verhinderte es. So wird auch 2011 wieder nur ein Alibi-Gartenjahr.

Hier der Giersch-Quecken-Winden-Kompost: ein kleines Biotop, denn hier wächst alles was die örtliche Vegetation hervorzubringen vermag. Drumrum die abscheuliche Grenzbebauung der Nachbarn. Viel zu tun.

(http://i619.photobucket.com/albums/tt277/roflol/Dreck1.jpg)

"Brennnesseljauche-Reservoir mit Schöpfeimer vor Dachpappe-Bretter-Hügel in Ruderalvegetation"

(http://i619.photobucket.com/albums/tt277/roflol/Dreck2.jpg)

Haus schon teils abgerissen, der Garten frisst sich langsam in die umliegenden Ruderalflächen.

(http://i619.photobucket.com/albums/tt277/roflol/Dreck3.jpg)

Keine echte Schmuddelecke, aber man sieht schön wie Rasen im brandenburgischen Hochsommer aussieht. Er wurde im Herbst wieder sattgrün, aber von dem Sommeranblick hatte ich genug und hab mittig lieber ein kleines Kiesbeet (Kies kam später ;) ) angelegt, ist bis Herbst schon wunderbar eingewachsen.

(http://i619.photobucket.com/albums/tt277/roflol/Dreck4.jpg)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Rosana am 17. Dezember 2010, 13:54:48
Schmuddelecken hat es zur Genüge in meinem Garten.

Übrigens sehr interessant ist, dass ich weitaus mehr Gespäche mit Passanten über diese Ecke habe, als über die schönen Teile meines Garten... ::)

Hier noch relativ harmlos meine beiden Komposter dahinter ein vermoderter Holzstoss, vorne einen Steinhaufen.
(http://lh4.ggpht.com/_sMFIgidAJ84/TGsB3DIc7jI/AAAAAAAAspI/6uhXaYRUTS0/s640/P1070960.JPG)

Hier der ehemalige grosse Stein- und Betonhaufen (fast 3 Kubikmeter) ist inzwischen eben Geschichte. Damit meine Gartenbewohner trotzdem eine Behausung haben, bin seit ein paar Monate daran einen Steinwall aufzuschichten.
(http://lh6.ggpht.com/_sMFIgidAJ84/TKO4TYn5b2I/AAAAAAAAxds/1iLy8T6sGP4/s640/P1090344.JPG)

Hier eine Abdeckung mit Kartons und oben drauf Flächenkompostierung. Funktioniert wunderbar um faul Unkraut wegzubekommen, sieht aber einfach "bäh" aus!

(http://lh4.ggpht.com/_sMFIgidAJ84/THw3MYd68nI/AAAAAAAAuDg/iYgXQUEgClY/s640/P1020752.JPG)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: marcir am 17. Dezember 2010, 13:54:49
als passionierte schmuddelecken hegerin und pflegerin habe ich den vorschlag gleich aufgegriffen, und reiche Euch den faden.


Und die Schubkarre hast Du noch vor dem Bild machen so schön hingestellt? ;D

Wollte ich auch noch machen, jetzt ist sie voller Schnee!
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: marcir am 17. Dezember 2010, 14:03:36
Hier ist eine ;D
Mein Steinlager

So, dann fahren wir mal richtige Kaliber auf. ;)

Zitat
Aha, nach dem Foto von Riesenweib und dem Kommentar von Nina weiss ich jetzt endlich in welchem "Stil" mein (ganzer) Garten gestaltet ist ;D
pi, da sind wir schon zwei, mein ganzer Garten ist auch so in dem Stil. ;D



Und Rosanna,

also mir gefallen die Ecken alle. Das gibt einem so richtig Pep, um was daraus zu machen, nicht wahr!

Hier gibst im Moment nur Schneeecken!
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Wiesentheo am 17. Dezember 2010, 14:07:33
Aber was drunter ist wartet ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: marcir am 17. Dezember 2010, 14:12:15
Aber was drunter ist wartet ;D


 ;D
Die kurze Illusion des aufgeräumten Gartens sei mir gegönnt! :D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Scilla am 17. Dezember 2010, 14:56:55
Oh, tolles Thema! 8) 8)

An Gammelecken hätte ich auch einiges zu bieten. ;)
Fotos davon existieren "leider" kaum welche.
Es ist mal wieder tröstlich zu sehen, dass man nicht alleine ist mit seinen Schmuddelecken und Eckchen und diese kein Grund sind, sich zu schämen.(solange sie sich nicht ausgerechnet im Vorgarten/Eingangsbereich befinden ;))
Ein rechter Teil der bisher gezeigten Bilder erscheint mir relativ harmlos. :D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Wiesentheo am 17. Dezember 2010, 15:07:10
Ja,ich hab auch wenige Bilder.
Wer macht schon welche von den Ecken.Am liebsten möchte man sie ja verstecken und nicht zeigen. ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Paulownia am 17. Dezember 2010, 19:53:04
Na, Riesenweib Du bist ja wohl mit Deiner Ecke exakt am Thema vorbei ;D

Vorgarten
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Paulownia am 17. Dezember 2010, 19:54:37
Nochmal Vorgarten Frühjahr und Winter:


Vorgarten sommer



Vorgarten winter

Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Paulownia am 17. Dezember 2010, 19:55:48
Neben dem Haus Sommer und Winter.


Kiefer sommer



Kiefer Winter

Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Dunkleborus am 17. Dezember 2010, 20:00:23
Nochmal Vorgarten Frühjahr und Winter:


Vorgarten sommer



Vorgarten winter

Wohnst du in Neuseeland?
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Paulownia am 17. Dezember 2010, 20:08:04
Oh, bei so vielen Schmuddelecken, vertauscht man dann schon schnell mal die Jahreszeiten, sorry :-\.
Deinem Auge entgeht aber auch nix ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: riesenweib am 17. Dezember 2010, 20:55:32
...Und die Schubkarre hast Du noch vor dem Bild machen so schön hingestellt? ;D...

ich übe mich zwar eifrig in der falkenäugigen zukunftssicht, aber dass ich so ein foto diesen dezember brauchen würde, habe ich vor zwei jahren noch nicht gewusst ;D (siehe fotonamen, "scheibtruhe 2008-12").

Normalerweise sind sie am gemüsegartenzaun unter der weichsel aufgereiht, unten im bild (aus 2005 ;D ) sind die zwei neueren zu sehen. Die vom eingangsbild ist aus den 60ern.
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Tara am 17. Dezember 2010, 21:09:31
Was für ein tolles altes Faß!
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: riesenweib am 17. Dezember 2010, 21:09:58
ich suche grad ein bild vom pflanzen'kindergarten', mit dem topfchaos. finde aber nix...nur den arbeitsplatz.
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: riesenweib am 17. Dezember 2010, 21:10:28
Was für ein tolles altes Faß!

nein, ikea robinie, vor ein paar jahren, und immer draussen :D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: riesenweib am 17. Dezember 2010, 21:12:15
Eure diversen materialhaufen gefallen mir ausnehmend gut, mich überkommt sofort die lust, drin/drauf zu spielen, äh zu stöbern natürlich.
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: riesenweib am 17. Dezember 2010, 21:13:44
nachgedanke: die fundstücke verwerte ich dann gerne ;)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Conni am 17. Dezember 2010, 21:57:57
Riesenweib, hab Dank für den Faden, es ist wunderbar, auch mal eine andere Seite der Gärten zu sehen! :-*

Danilo, auf einem Deiner Abrissbilder ist eine Tür, ich würde vermuten, aus der Gründerzeit. Dir ist sicher klar, dass solche Türblätter und Türbeschläge/Klinken heute im Baustoffhandel für historische Angelegenheiten teuer gehandelt werden? Nur die Klinke würde, wenn man sie so kaufen wollte, mit ungefähr 50 Euronen zu Buche schlagen. (Ich habe sofort den Rettungsimpuls: so eine Tür ist kein Schmuddel! ;) )

Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Danilo am 17. Dezember 2010, 22:42:37
 :) Danke für Deine Anmerkung, Conni, das gibt dem Thread gleich noch einen zusätzlichen interessanten Aspekt, wie bei den Kompostfundstücken, da recherchiere ich auch immer gerne mit. :D

Hier besteht kein Grund zur Sorge, denn diesen Rettungsimpuls hab ich auch - bei so ziemlich jedem Objekt. ;D
Er ist auch Schuld, daß ich wie Brigitte im Topfchaos untergehe. ::)
Ich hab vorab alle Informationsquellen zu Rate gezogen, alte Lieferungsbelege, mündliche Überlieferungen etc, um zu erfahren was verbaut wurde und wann von wem wo hergestellt - natürlich auch eventueller Schadstoffbelastung wegen.
Für alle aus meiner Sicht relevanten Bauteile hab ich also zumindest ungefähre Angaben.
Die Tür hat mein Großvater (Zimmermann) nach '45 eigenhändig zusammengebaut. Im Bezug auf die Türbeschläge könntest Du mit der zeitlichen Einordnung Recht haben, sie waren dereinst in einem Gutshaus in Mecklenburg-Vorpommern verbaut. Mein Großvater hat sie (rechtmäßig) ausgebaut, damals konnte man genau wie heute alles gebrauchen.
Die Klinken hab ich trocken und warm in der Werkstatt eingelagert - dank Rettungsimpuls. :D
Die Scharniere hat übrigens meine Großmutter organisiert, die arbeitete damals in einem Kolonial- und Eisenwarenladen. ;)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Rieke am 17. Dezember 2010, 22:47:18
Mit Schläuchen hat man schöne Gestaltungsmöglichkeiten:



Vorgarten





im Weg rumliegend, zusammen mit einem geplatzten Rindenmulchsack und allem möglichen Geraffel




in der Wiese


Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Danilo am 17. Dezember 2010, 23:24:35
Schläuche - durch sie drückt der Besitzer seinem Garten erst seinen Stempel auf. :)
Ich hab immer irgendwo einen davon rumliegen, leider zu wenig Bilder.

Dafür ein Eimer:
Ein Wandfarbenexemplar mit Irislaub und Calendula officinalis auf einer Trockenrasenmischung.

(http://i619.photobucket.com/albums/tt277/roflol/Eimer1.jpg)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: macrantha am 18. Dezember 2010, 11:42:04
Ich bin jetzt fast traurig - von meiner größten Schmuddelecke habe ich natürlich kein Photo :'(
Aber wenn ich so meine Gartenübersichtsbilder anschaue, dann finde ich eigentlich auf jedem etwas, was auf "professionellen" Bildern nie abgelichtet würde ...

Ich poste mal ein Suchbild - zu finden ist:

eine alten Pflanzschale
ein gelber Plastikeimer für Unkraut
ein schwarzer Plastiktopf für Unkraut
ein Rechen
mein T-shirt (es war heiß)
eine Plastik-Pflanzschale für Salatsetzlinge
jede Menge "Ruderalvegetation" *hüstel*
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: marcir am 18. Dezember 2010, 12:15:20
So einfach war das aber ganz und gar nicht, die Sachen zu finden, trotz Augenvolleinsatz!
Oder mein Auge ist mindestens halbblind, überhaupt! ;D



Im März wars.
Hündchen guckte so treuherzig, sollte ein Schnappschuss werden mitten im Gartenvolleinsatz. Eine Fliege wars.

Zudem ??? !

Schlauch zum Aufrollen, Kessel für Unkraut, der leere Korb nach der Einpflanzaktion, eine Sackkarre für den schweren Korb vorher (nasse Rosenkontainer). Zudem ein 4 m Rohr, das immer dort steht ::). Einsatzgebiet ist der Apfelbaum um Hundspielzeug herunter zu fischen.

Und wo ist jetzt das Bild! >:(
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: macrantha am 18. Dezember 2010, 12:17:01
Ich weiß nicht? Bei dir? ;)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: marcir am 18. Dezember 2010, 12:18:04
Vergessen, hier:
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: macrantha am 18. Dezember 2010, 12:19:33
Ich seh sogar eine Plastik-Gießkanne beim Nachbarn ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: ManuimGarten am 18. Dezember 2010, 12:35:55
Der Hund offenbar auch. ;D

Bei mir ist das Linke im Bild die Schmuddelecke: der Komposter hinter der Garage, tw. verdeckt durch eine Weigelie. Da sieht man zumindest beim Blick Richtung Garten nicht hin. Abgeschnittene Pflanzen, die nicht reinpassen werden vorübergehend davor abgelegt.
Auf dem Foto sind noch im Beet die hohen Astern abgeschnitten worden und nach hinten gepflanzt, hinten eine Wildrose für andere Umpflanzungen entfernt, die Neupflanzungen noch Babies. So passt das Beet zum Kompost. :-X

(http://lh5.ggpht.com/_VtLIH-GA2iM/TQydi5yhhiI/AAAAAAAAA5Y/lFy7KgBFr_w/s800/PB010010.JPG)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: elis am 18. Dezember 2010, 14:00:27
Hallo !

Ihr habt´s schön, Ihr habt eine Schmuddelecke ;) ;). Bei mir geht das leider nicht, jetzt im Ernst. Mein Grundstück ist so extrem geschnitten. Mein Haus steht ganz hinten am Rand. Vorne ist alles von der Straße einsehbar. Ich habe eine ca. 40m lange Straßenfront, wo man so ca. 7 Monate voll auf dem Tablett, reinsieht. Ich wohne ja mitten im Dorf, da will man halt nichts ins Gerede kommen ;) ;). Wie das halt so ist.....Hinterm Haus ist nur ein schmaler Streifen, da ist eine kleine Terasse, da stehen im Sommer meine 18 Tomatentöpfe. Dann ist noch die Kompostanlage von mir und meinem Sohn und unser Steinlager. Mehr Platz habe ich nicht hinterm Haus. Also ist nichts mit einer Schmuddelecke. Ich muß immer alles gleich wegräumen, das ist auch manchmal ganz gut. Da kommt kein Schlendrian auf ;) ;). Auf alle Fälle beneide ich alle die so eine Schmuddelecke haben.

lg. elis
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Paulownia am 18. Dezember 2010, 16:53:28
macir,

Dein Eimer mit der Aufschrift "ran mann" finde ich Klasse. Wäre ein Geschenk für GG. ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Danilo am 18. Dezember 2010, 17:07:12
Kieshaufen sind auch was tolles im Garten :D
Braucht man eben für Substratmischungen etc. Hier der Rest von einem, den ich mit vier unterschiedlichen Planen abgedeckt hatte. Unter der hellsten hat sich Quecke eingenistet.

(http://i619.photobucket.com/albums/tt277/roflol/Dreck6.jpg)

Zwei alte Obstbäume schmeißen die ganze Saison über Blätter, Blütenreste und Fruchtmumien drauf und tragen so zur Humusbildung auf dem Hügel bei.

Die Plazierung der Schmuddelecken sehe ich eher gelassen. Die sind recht wahllos im Garten verteilt, wo gerade Platz ist.
Alle Bauten sind am Ende des Grundstücks, so daß die Häufchen von der Straße aus gut einsehbar sind. ;)
Trotzdem ist die Reaktion der Passanten ausnahmslos positiv. Wenn übers Jahr die Pflanzensammlungen und die vielen "seltenen" Pflanzen blühen, achten die Leute mehr auf sowas als auf Müll.
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: pearl am 19. Dezember 2010, 00:45:54
Rosana hat entschieden die schönsten Schmuddelecken. Zweiter ist Paulownia und dann kommt Danilo. ;D Die anderen haben Ecken, die den namen Schmuddel nicht verdienen. ;)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: macrantha am 19. Dezember 2010, 11:21:52
Die "Anderen" hatten vermulich nur noch nicht den Mut, diese auch abzulichten ;)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Pewe am 19. Dezember 2010, 11:25:56
Die "Anderen" hatten vermulich nur noch nicht den Mut, diese auch abzulichten ;)

Oder die Schmuddelecken sind - wie bei mir - extrem aufgehübscht mit weißen Wuscheldecken. ::)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: marcir am 19. Dezember 2010, 11:50:26
Rosana hat entschieden die schönsten Schmuddelecken. Zweiter ist Paulownia und dann kommt Danilo. ;D Die anderen haben Ecken, die den namen Schmuddel nicht verdienen. ;)



Huch ???, jetzt wird auch noch in Wettbewerbe Schmuddelecke gegen Schmuddelecke getreten.
Alles Leuz, streng auch gefälligst ein bischen mehr an mit Euren Schmuddelecken! ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: oile am 19. Dezember 2010, 14:30:47
Ähem, ich müsste dafür Schneeschaufeln. So ist halt alles gnädig verdeckt, z.B. die Wannen, in denen noch Topfsubstrat lagert, das ich eigentlich noch für Topfaktionen benutzen wollte, aber dann regnete es und dann wurde es sehr kalt und alles gefror und dann begann es zu schneien....
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: oile am 19. Dezember 2010, 14:32:09
Den Anblick der gesammelten Töpfe finde ich auch nicht soo attraktiv (die Hütte, vor der sie stehen, aber noch viel weniger :-X ).
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Pewe am 19. Dezember 2010, 14:51:04
Na gut, meine schneegehübschte Schmuddelecke ist etwas größer. Von links nach rechts:

http://f.666kb.com/i/bpd9txw7qgyccu0e7.jpg
http://f.666kb.com/i/bpd9vmid8ds6xe83j.jpg
http://f.666kb.com/i/bpd9wfuxs2khx8w3j.jpg

Der Küchenkompost muss im nächsten Jahr dringendst zur großen Schmuddelecke umziehen. Der Schuppen gehört zu den Nachbarn.
http://f.666kb.com/i/bpd9x89l5sdx91k73.jpg
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Paulownia am 19. Dezember 2010, 15:45:50
Oile,

Deine Topfparade erinnert mich an meine vorm Hauseingang :-X.

Nur Deine ist 3x idyllischer. Mit dem Eisengeflecht und dem alten Fenster. Hat was :)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: oile am 19. Dezember 2010, 16:51:32
Nur Deine ist 3x idyllischer. Mit dem Eisengeflecht und dem alten Fenster. Hat was :)


Ach Du liebe Zeit ;D . Das "Eisengeflecht" ist der Rest einer unsäglichen Beeteinfassung, grünummantelt. Die habe ich noch auf vielen Rollen aus der Zeit, als Sohn noch klein war und außerdem ein alter Foxterrier durch den Garten streifte.
Das alte Fenster sieht gut aus, die Hütte aber gar nicht. Aber da sie noch ihren Zweck erfüllt, darf sie bleiben :-X .
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: maddaisy am 19. Dezember 2010, 16:57:21
Ach Gott, wie mich das beruhigt... ;)
Bei mir gibt es mehrere solcher Schmuddelecken, immer wieder mal woanders.
Derzeit ist alles meterhoch zugeschneit, also nicht zu fotografieren...
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Irisfool am 19. Dezember 2010, 17:32:01
Hurra, hurra! Bei mir gibt es keine Schmuddelecken, der Garten "scheint" traumhaft aufgeräumt mit einer Schneedecke von 10 cm ;D ;D ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: pearl am 19. Dezember 2010, 19:03:24
Die "Anderen" hatten vermulich nur noch nicht den Mut, diese auch abzulichten ;)

nein, deren Ecken sind einfach zu schön und zeugen von der Gartenarbeit. Das finde ich sehr schön. ;) :D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: riesenweib am 19. Dezember 2010, 21:54:37
...Oder die Schmuddelecken sind - wie bei mir - extrem aufgehübscht mit weißen Wuscheldecken. ::)

genau.
Unserer g'stättn (=ruderalwildnis) wurde im zuge von bauarbeiten weitgehend eingeebnet, nur ein grösserer haufen aus riesigen (beton)steinbrocken, schotter, erdaushub und dem stamm einer umgestürzten salweide liegt noch herum. Davor auf dem fahrgestell eines abmontierten wohnwagens ein holzlager. Und eine alte gartenbank aus eisen und holzlatten. Nächsten sommer werden auf der fläche übrigens unmengen königskerzen blühen, die durch die bauarbeiten gekeimt sind.
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Sandfrauchen am 20. Dezember 2010, 22:16:45
Nettes Thema ;D
übrigens, bei MSG gabs 2003 auch schon mal diese erbauliche Thema

Danilo, Rosana, Paulownia Ihr liegt ganz vorn im Rennen :D

Riesenweib,
tut mir ja schrecklich leid, aber Deine "Schmuddelecken" sind für mich keine richtigen und werden hier sicher nicht den ersten Preis abstauben. ;) OK Dein letztes Bild will ich gelten lassen :D

Oile,
Dein grünes Drahtgeflecht lässt sich wunderbar zu Staudenhaltern verwursten.
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Sandfrauchen am 20. Dezember 2010, 23:03:52
(http://666kb.com/i/bpemijbhwrbafo7ox.jpg)
der Platz ärgert mich wirklich ... dabei haben wir die Steine schon ordentlich aufgestapelt *seufz* wichtigste Maßnahme: bunte Malereimer gegen schwarze Maurereimer austauschen.

(http://666kb.com/i/bpeml7p5wks1w1ek1.jpg)

(http://666kb.com/i/bpemt5norlird6k1d.jpg)
hier haben wirs schlauer gemacht, Gerumpel ist hinter Holzwänden versteckt. Im Sommer steht hier auch noch ein Kühlschrank ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: pearl am 20. Dezember 2010, 23:38:32
das ist eine veritable Schmuddelecke. Sämtliche Plastikformen und -farben unsortiert und unstatisch gestapelt. Unmotiviertes Herumliegen von lebendem und totem Material. Künstliches industrielles mit natürlich gewachsenem durcheinander.

So sieht das nach was aus, meine Damen und Herren! ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: RosaRot am 20. Dezember 2010, 23:46:54
Schmuddelecken müssen und dürfen schmuddelig sein, bitte nicht blaue Eimer gegen schwarze austauschen oder etwa aufräumen wollen... lieber ein bißchen in den Beeten spielen und jäten und pflanzen und das Ergebnis bewundern... 8)

Ich habe im Moment keine Schmuddelecken, ein dickes weißes Tuch läßt jede Form verschwinden....
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: pearl am 21. Dezember 2010, 00:28:52

Ich habe im Moment keine Schmuddelecken, ein dickes weißes Tuch läßt jede Form verschwinden....

keine indoor-Schmuddelecken? Meine vermute ich im Wintergarten. ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Rosana am 21. Dezember 2010, 01:10:57
Ah das letzte Bild von Sandfrauchens Schmuddelecken ist wirklich schön schmuddelig, und wunderbar um Entdeckungsreisen zu machen! Toll! :D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Rosana am 21. Dezember 2010, 01:13:02
das ist eine veritable Schmuddelecke. Sämtliche Plastikformen und -farben unsortiert und unstatisch gestapelt. Unmotiviertes Herumliegen von lebendem und totem Material. Künstliches industrielles mit natürlich gewachsenem durcheinander.
Eine wunderbare Definition für Schmuddelecken! ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: pearl am 21. Dezember 2010, 01:13:29
ja, es kribbelt einen fast schon in den Fingern und man scharrt fast mit den Hufen, so ungeduldig könnte man fast schon wieder werden um Gartenarbeiten zu machen. Aber gemach, gemach, ich werde erst im Januar wirklich ungeduldig. ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Paulownia am 21. Dezember 2010, 05:12:58
Gar nicht so einfach eine Scmuddeleckengestaltung.
Sandfrauchen, die auf dem letzten Foto ist Dir ausnehmend gut gelungen. Man erkennt sofort die gewollte Eigendynamik. ;D 8)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: pearl am 21. Dezember 2010, 22:06:41
nicht wahr?!? ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: oile am 21. Dezember 2010, 22:22:49
Gar nicht so einfach eine Scmuddeleckengestaltung.


Och, das gelingt mir eigentlich immer ganz gut, v.a. aber fast ohne mein Zutun. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Erfolge schnell sichtbar werden, sowohl im Haus als auch ums Haus herum.
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Wiesentheo am 21. Dezember 2010, 22:33:24
Gar nicht so einfach eine Scmuddeleckengestaltung.

Ach,das sollte doch kein Problem sein.

Krachste was in die Ecke,guckst nicht danach,krachst wieder was in die Ecke und mit der Zeit ist der schönste Schmuddelhaufen.

Ich hab auch einen.Aber jetzt sieht der schön aus.Der wird im Fruhjahr beseitigt.Aber ehrlich.Man macht das weg und das Spiel fängt von vorn an.Vieleicht nicht auf der gleichen Stelle,aber.... ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Dicentra am 31. Dezember 2010, 00:05:15
Mal was anderes, dieser Thread, so ganz nach meinem Geschmack ;D. Unsere Schmuddelecken sind normalerweise wandernde. Nur die Schmuddelecke unter dem Schleppdachbereich des Schuppens ist stationär, aber von der habe ich grad kein Foto.

Die abgebildete ist jedenfalls so nicht mehr vorhanden ;).

LG Dicentra
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: pearl am 31. Dezember 2010, 00:37:46
mit Moniereisen, immer beeindruckend! :D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: riesenweib am 31. Dezember 2010, 08:44:03
...Unsere Schmuddelecken sind normalerweise wandernde....

weil Du das sagst, fallt mir auf, das ist bei uns auch so. Nur die arbeitsecke im gemüsegarten ist immer wieder chaotisch und plast-infiziert.
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Sjeri am 16. Januar 2011, 16:10:26


Dreckecke




Blumen-Kräuter-Obstecke



Hecke und Gartenbegrenzung



Mein Garten besteht im Moment fast nur aus Dreckecken/Schmuddelecken *seufz*

Aber dank vieler Tipps gestern abend gehts ab März oder so rund (GG hat versprochen zu helfen...Details des Deals verrat ich besser nicht :-X )

Vor allem aber macht mir dieses superhäßlich in Beton eingefasste Rosenbeetdingsda zu schaffen...ist nämlich die Katzentoilette für die Quartiertiger. Und die kleine hübsche Rose geht unter...hmpf!!
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: fromme-helene am 16. Januar 2011, 16:16:05


Dreckecke


Vor allem aber macht mir dieses superhäßlich in Beton eingefasste Rosenbeetdingsda zu schaffen...ist nämlich die Katzentoilette für die Quartiertiger. Und die kleine hübsche Rose geht unter...hmpf!!

Setz die Rose woanders hin - ist doch der perfekte Platz für einen kleinen Kompost!
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Paulownia am 16. Januar 2011, 18:53:29
Ich sehe da gar keine Rose und dachte das ist eh ein Kompostplatz.

Habe mich schon gewundert, was der hier in der Schmuddelecke macht :-X
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Sjeri am 16. Januar 2011, 18:57:48


Rose im Minibeet



*heul*

das ist sie...

ich weiß, ich weiß...deshalb ja...
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: ManuimGarten am 16. Januar 2011, 19:01:45
Gibt es keine Pflanzen, die Katzen vom hinpinkeln abhalten? Man könnte auch einige Dornenzweige hinlegen oder -stecken. Damit Pflanzen in dem Geviert wachsen können. ;)
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Sjeri am 16. Januar 2011, 19:55:36
Ich kenne nur diese "Verpiss-Dich"-Pflanze, die aber meiner Erfahrung nach nix bringt.
Stacheln und Dornen: na dann lass ich einfach wachsen: da kommen jede Menge Gänsedisteln usw. hoch ;-)

Nee ich mach mich mal schlau und dann soll da ja ein Rankbogen hin und dann wächst es alles schön zu und von dem "Kompost" ist nix mehr zu sehen *hoff*
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Sjeri am 16. Januar 2011, 19:56:44
Nachtrag: in der schneereichen Zeit um Weihnachten machte die unbekannte Miez dann auf den rasen, weil die Schmuddelecke mit einem Riesenberg Schnee bedeckt war...
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: pidiwidi am 24. Januar 2011, 18:09:22
Der Föhn schmolz den Schnee und die bis dahin gnädig verdeckte Schmuddelecke kam wieder zum Vorschein.


Schmuddelecke


Aber heute schneits wieder gewaltig ;D

LG pi
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Sjeri am 13. Juni 2011, 14:38:35
Meine Schmuddelecken haben sich in Blumenmeere und Kräuterträume verwandelt. Bilder folgen noch (GG baut am Computer rum, daher im Moment kein Zugriff drauf). Danke für eure vielen hilfreichen Tipps!!!
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gänselieschen am 14. Juni 2011, 15:32:14
Habe bei mir ein ganz merkwürdiges Phänomen registriert - alle meine Schmuddelecken befinden sich an diversen Stellen meiner rechten Grundstückskante - der Nordseite. Das zieht sich wie ein roter Faden von vorn bis hinten durch - mit kleinen Unterbrechungen. Das sieht sehr nach Fegh Shui aus - müsste mal klären, wofür die rechte (Nord)seite des Grundstücks steht?? Wahrscheinlich für Geld und Reichtum - das würde passen ;D ;D ;D

L.G.
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gänselieschen am 11. Juli 2019, 11:17:58
Tärääää!
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Bumblebee am 11. Juli 2019, 12:25:58
Wunderbar!
*beginnt zu stöbern*

Wie konnte mir der entgehen? ;D
Titel: Re:Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Bumblebee am 11. Juli 2019, 12:28:07
Habe bei mir ein ganz merkwürdiges Phänomen registriert - alle meine Schmuddelecken befinden sich an diversen Stellen meiner rechten Grundstückskante - der Nordseite. Das zieht sich wie ein roter Faden von vorn bis hinten durch - mit kleinen Unterbrechungen. Das sieht sehr nach Fegh Shui aus - müsste mal klären, wofür die rechte (Nord)seite des Grundstücks steht?? Wahrscheinlich für Geld und Reichtum - das würde passen ;D ;D ;D

L.G.

 :-*
Fängt ja schon mal gut an.
Fängs Schuhi !!
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: AndreasR am 11. Juli 2019, 15:22:29
Danke fürs Thread-Heraussuchen, da musste ich doch gleich einmal den Thread durchblättern und ein paar Schmuddelecken-Fotos heraussuchen. ;) Eigentlich ist meine Haupt-Schmuddelecke ja schon bekannt, da hin und wieder im Hintergrund auf den Fotos auftauchend, aber hier noch einmal in voller Pracht:

(https://www.ar-media.info/lychee/uploads/small/92c6f3d0616aaeee464cc14762a7785b.jpg)

Wie man sieht treffen da gleich drei oder vier Schmuddelecken aufeinander, die Nachbarn sind also auch nicht besser als ich. ;) Im Winter sieht man es leider gnadenlos, im Sommer muss ich mir wenigstens nicht die Ecken der Nachbarn angucken, da deckt die Vegetation gnädig einiges zu.

(https://www.ar-media.info/lychee/uploads/small/aaf5628bb25659732c0c3310318ba445.jpg)

Leider hat sich an meiner Schmuddelecke nicht viel getan, es sind noch mehr Steine und noch mehr Eimer dazu gekommen. Ansonsten wuchert in der Ecke allerlei Efeu, Brennnesseln und sonstiges Wildkraut, aber ich habe angefangen, hier ein paar robuste Bodendecker wie Aster ag. 'Asran', Geranium macrorrhizum und dergleichen anzupflanzen, die offenbar auch völlig ohne Wasser stets frischgrün sind.

(https://www.ar-media.info/lychee/uploads/small/5152c109338a2d1eb16c1699cf23b454.jpg)

Vielleicht nicht wirklich eine "Schmuddelecke" ist der Kompost, einmal ein Haufen, wo ich die Tonnen von Wurzelunkräutern und alles, was Samen trägt, hinkippe, Stauden- und Rasenschnitt wandert in die Gitterboxen, den Plastik-Komposter habe ich geschenkt bekommen und erst die Tage zusammengebaut.

(https://www.ar-media.info/lychee/uploads/small/6ea63683e3875b89c1fc6e2b7cd52e83.jpg)

(https://www.ar-media.info/lychee/uploads/small/cb1a95230d87538058d78c437571b9b8.jpg)

Im Vorgarten prangt im Moment auch ein großes Loch, rundherum blüht es noch üppig, aber hier ist nach der überschwänglichen Blüte von Krokussen, Narzissen, Tulpen, Akeleien und Co. einfach nichts mehr los, das muss ich noch ändern.

(https://www.ar-media.info/lychee/uploads/small/32bed96aa2f7d6a78bed05eeaddd8382.jpg)

"Blackbox Gardening" schön und gut, aber direkt am Weg zur Eingangstür ist das vielleicht doch keine so gute Idee. ;)

(https://www.ar-media.info/lychee/uploads/small/0c752a424b7821084338f35aedd5cb7c.jpg)

Aber auch, wenn man die Treppe nach unten in den Garten hinterm Haus geht, wird man zur Zeit noch vom Chaos empfangen. Nach dem Streichen der Hauswand letzten Herbst habe ich es vor dem Winter gerade noch so geschafft, das Unkraut ein wenig zu jäten und meine Kletterhortensie zu pflanzen, seitdem ist nichts mehr passiert... ::)

(https://www.ar-media.info/lychee/uploads/small/cd7624272ece0f81929e5695303c192b.jpg)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Bumblebee am 11. Juli 2019, 15:26:27
 :D :D ;D ;D

Ganz wunderbar. Die blauen Plasteeimer setzen hübsche Akzente. Auch wenn die Biotonne dominiert, bleibt das Ganze in Bild No.Zwo ausgewogen, stimmig und authentisch.
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 16:07:35
Da

Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 16:07:52
kann

Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 16:08:14
ich

Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 16:08:35
locker

Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 16:08:58
mithalten

Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 16:10:10
Nur mal so zur Einstimmung für den 20. Blicke nach rechts sind streng verboten. Weg/Aufräumen werde ich auch nicht mehr schaffen.

Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Sternrenette am 11. Juli 2019, 16:11:50
Ein schöner Phlox :D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 16:12:42
'Blauer Morgen' als Hängepflanze  ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Sternrenette am 11. Juli 2019, 16:13:08
Danke für die Info :D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: lonicera 66 am 11. Juli 2019, 16:27:11
Schrati, da mach Dir mal keinen Kopf, wo gehobelt wird, da fallen auch Späne.
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Bumblebee am 11. Juli 2019, 16:27:28
In dieser schwarzen Wanne, sind das Pferdeäpfel? ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 16:30:43
Jou
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Nina am 11. Juli 2019, 16:33:58
Der Nachteil an Pferdeäpfeln ist, dass gefressene Samen erhalten bleiben. Bei Wiederkäuermist (Rinder, Schafe, Ziegen) ist das nicht so.
Nur mal so am Rande.

Sehr entspannend eure Schmuddelecken!  :D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Bumblebee am 11. Juli 2019, 16:36:27
Ah, intressante Info!

Schrati, das ist doch alles ganz zivil.  ;)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 16:36:32
Ja, Samen sind natürlich drin. Die Ergebnisse lassen sich aber recht gut zupfen.
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Inken am 11. Juli 2019, 16:43:25
'Blauer Morgen' als Hängepflanze  ;D

@Waldschrat, der sieht deutlich besser aus als meine Beetpflanze. ;D ;)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gartenplaner am 11. Juli 2019, 17:10:59
Das ist meine Schmuddelecke  ;D ;D ;D

(https://up.picr.de/35217201ec.jpg)

Im Endeffekt nur das rostige Dach, das hoffentlich bald erneuert werden kann, drunter hab ich alle Topf-, Substrat-, Winterschutzzeug-, Dünger-, Biotonnen-, ja sogar Schnittgutlagerplätze (da passen problemlos 4m lange Heckenstämmchen rein) zusammengefasst
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 17:21:48
Wenn Du nix Besseres hast, bist Du hier falsch  ;) ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gartenplaner am 11. Juli 2019, 17:22:36
Gottseidank  ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Jule69 am 11. Juli 2019, 17:27:54
Sternrenette:
Ich hab mir fast in die Hose gemacht vor Lachen...Dein Kommentar war mega.
@:
Also so schlimm finde ich Eure Schmuddelecken gar nicht...ich sause mal raus und mache auch welche...
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: OmaMo am 11. Juli 2019, 18:00:50
DANKE DANKE DANKE
für die Bilder von euren Schmudddelecken.
Jetzt fühle ich mich nicht mehr so alleine...
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Jule69 am 11. Juli 2019, 18:07:12
Augen zu und durch:
Zum Glück sieht man das nicht, wenn man auf der Terrasse sitzt...
(https://up.picr.de/36226940gl.jpg)

(https://up.picr.de/36226956au.jpg)

(https://up.picr.de/36226968kw.jpg)

(https://up.picr.de/36226982oq.jpg)

Der Pflanztisch...da kommen die Unkräuter schon aus der Verkleidung raus...Ich hab die Tage mal drunter geschaut, da wächst es üppich...
(https://up.picr.de/36226998to.jpg)
Da steht immer das, was verblüht oder krank ist...
(https://up.picr.de/36227027lr.jpg)

Ne neue Ecke, im Hintergrund immer noch ne Holzpalette, daneben diverse Behältnisse für die Teichpumpe...und für mich "Kleinkomposterecke"...
(https://up.picr.de/36227046sb.jpg)

(https://up.picr.de/36227050rs.jpg)

Teile des neuen Gartenstücks...ich hoffe, mit der Abdeckung die Unkräuter töten zu können, wahrscheinlich nur ein Traun.
(https://up.picr.de/36227066vl.jpg)

Das GH von hinten, sieht man zum Glück von der Terrasse aus nicht...
(https://up.picr.de/36227076oi.jpg)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 18:21:02
Das ist doch harmlos  ;)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 18:22:41
War da mal oder sollte mal werden ein Bachlauf?
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Jule69 am 11. Juli 2019, 18:30:03
Was meinst Du mit dem Bachlauf...auf welchem Bild?
Ich glaube...harmlos liegt im Auge des Betrachters...mein Garten ist ja nicht wirklich groß und da kommen so Stellen schnell zum Vorschein...
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 18:41:50
Das vorletzte Bild mit der Folie
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Jule69 am 11. Juli 2019, 18:46:05
Ne...kein Bachlauf, nur der Anfang einer Begrenzung des Unkrauts, was da jahrelang "gehütet" wurde...Ich hab da einfach dick Unkrautfolie ausgelegt in der Hoffnung, dass die Verdunklung was bringt...Zur Zeit sieht es nicht wirklich so aus. im Randbereich wird es immer mehr und durch die Hitze der letzten Zeit bin ich auch nicht dazu gekommen, dass immer restlos rauszuholen.
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 18:52:01
Aha - und wenn Du nun Wasser draus machst?
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Jule69 am 11. Juli 2019, 18:56:50
Das geht da nicht...Wasser hab ich schräg gegenüber  ;D
Ich versuche mich die Tage mal mit Übersichtsaufnahmen...Cool wäre so ein Wagen, der mich hochfährt und ich das ganze Elend von oben ablichten könnte...
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 19:09:25
Miete Dir einfach einen Hochsteiger  ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Jule69 am 11. Juli 2019, 19:16:00
Sind das diese Männer mit Waschbrettbauch und jung..und überhaupt... ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gartenplaner am 11. Juli 2019, 19:32:31
Öhm...nee, eher sowas  ;D ;D ;D ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 19:34:28
Sind das diese Männer mit Waschbrettbauch und jung..und überhaupt... ;D

Aber Jule  :o ;D

Hochsteiger:
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Nina am 11. Juli 2019, 20:03:45
 ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldmeisterin am 11. Juli 2019, 20:09:20
danke, Gänselieschen  :D

Die meisten eurer Schmuddelecke sehen doch eher nach viel genutzten Arbeitsplätzen aus. Ok, beim Waldschrat scheint an der einen oder anderen Stelle das Eingreifen der pflegerischen Hand des Gärtners zu kurz gekommen  ;D

War gerade zur abendlichen Runde mit dem Hunde im Garten. Irgendwie sind da mehr Hempelecken als gedacht  :-\

Das hier kann man ja noch als Materiallager durchgehen lassen. Die Bruchsteine sind wunderschön (Theumaer Fruchtschiefer), nur leider habe ich keine Ahnung, was ich damit machen soll...
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldmeisterin am 11. Juli 2019, 20:11:15
auch das irgendwie eon Materiallager  :-\
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldmeisterin am 11. Juli 2019, 20:12:17
keine Ahnung, was sich in diesem Dickicht so alles verbirgt  ::)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldmeisterin am 11. Juli 2019, 20:13:38
in dem Fass ist Brennesseljauche. Da komm ich nur wegen der vielen Brennesseln gerade nicht ran  :P
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldmeisterin am 11. Juli 2019, 20:15:17
diese Ecke trägt den Arbeitstitel "Gartenraum Havanna"
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 11. Juli 2019, 20:15:47
Wunderbare Ecken hast Du - ich liebe das (bei mir leider weniger)  :D


keine Ahnung, was sich in diesem Dickicht so alles verbirgt  ::)

Besser nicht nachgucken. Dann kann man sich immer noch damit trösten, dass auch dort Material lagert.  ;)

in dem Fass ist Brennesseljauche. Da komm ich nur wegen der vielen Brennesseln gerade nicht ran  :P

 ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: AndreasR am 11. Juli 2019, 20:19:53
Ich sehe schön, ich hätte noch einige ältere Fotos aus meinem Garten posten sollen, meine aktuellen "Schmuddelecken" sind ja vergleichsweise harmlos. ;)

Aber es ist beruhigend zu wissen, dass es sowas in praktisch allen Gärten gibt, wäre ja irgendwie auch komisch, wenn nicht, denn wie Waldmeisterin schon sagt, wo gehobelt wird, fallen eben auch Späne, und irgendwo muss ja gearbeitet oder Material gelagert werden... :D

Das mit der Brennnesseljauche ist natürlich unglücklich; an meinen Kompost kam ich bis vor kurzem auch nicht ran, aber ich habe die Brennnesseln dann halt kurzerhand zurückgeschnitten und sogleich auf den besagten Kompost geworfen. :P
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldmeisterin am 11. Juli 2019, 20:30:42
naja, im Vergleich zu früher sind meine Schmuddelecken mittlerweile auch ziemlich harmlos  ;)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: AndreasR am 11. Juli 2019, 20:36:13
Etwas mehr Gerümpel als bei mir, aber ähnlich wild. ;)

(https://www.ar-media.info/lychee/uploads/small/a93a027269600a24707334b7d430a189.jpg)[/img]
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldmeisterin am 11. Juli 2019, 20:37:26
ach, das war, bevor du dein Gartenhaus gestrichen hast, oder?
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: AndreasR am 11. Juli 2019, 20:40:11
Ja, vor dem Streichen, Zaunbeet- und Terrassenbau, im August 2016. Die Goldrute steht aber immer noch, ist nur etwas nach rechts gewandert und mittlerweile doppelt so breit, genauso die Rudbeckie. ;)

(https://www.ar-media.info/lychee/uploads/small/643fcb92bac0fb0521bec4544c168334.jpg)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Nina am 11. Juli 2019, 20:41:42
diese Ecke trägt den Arbeitstitel "Gartenraum Havanna"

Gute Idee mit den Namen für die speziellen Ecken. Ich muß dann noch mal ein paar Fotos von "Amnesia", "Nirvana" und "Fatigue" und  machen ....  ;D :D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldmeisterin am 11. Juli 2019, 20:42:31
diese Ecke trägt den Arbeitstitel "Gartenraum Havanna"

Gute Idee mit den Namen für die speziellen Ecken. Ich muß dann noch mal ein paar Fotos von "Amnesia", "Nirvana" und "Fatigue" und  machen ....  ;D :D

 ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: mavi am 11. Juli 2019, 20:43:45
Schöne Ecken!  :)
Und schöne Arbeitsnamen.  ;D
Wenn mein Garten nur ein wenig größer wäre, hätte ich Ähnliches hier sicher auch. Meine eine Nachbarin hält aber schon meine beiden Reisighaufen für Schmuddel, und so lagern die Holzreste eines kürzlich erneuerten Terrassenteils jetzt abgeschieden in der Garage, wo sie niemand anderen optisch belästigen können. Dass der nachbarliche Efeu aber regelmäßig in meinen Garten hinüberwuchert, oder ihr ehemaliger Weihnachtsbaum ein Viertel meines Gartens beschattet, stört die Dame allerdings nicht.
Den Sack mit dem Laub(kompost) habe ich sicherheitshalber auf der gegenüberliegenden Gartenseite liegen, da die dort wohnenden Nachbarn kein Problem damit haben.
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Secret Garden am 11. Juli 2019, 20:46:00
Für diesen Faden bin ich wohl zu pedantisch, hier wird Gerümpel ordentlich aufgestapelt. :-[
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: AndreasR am 11. Juli 2019, 20:47:46
@Nina: Fehlen nur noch "Hades", "Elysion", "Inferno" und "Abyssos". :D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: neo am 11. Juli 2019, 21:07:56
Für diesen Faden bin ich wohl zu pedantisch, hier wird Gerümpel ordentlich aufgestapelt. :-[
Ja, ich glaube Schmuddel kann nicht so hübsch sein. ;)
Ich habe meinen Gartenschmuddel eher in der Garage. Und für den Rest gilt  8)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Liatris am 11. Juli 2019, 21:13:10
Herrlich  ;D ;D ;D selten so gelacht (und mich mit meinen eigenen Schmuddelecken so wohl gefühlt!)  8)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: AndreasR am 11. Juli 2019, 21:30:46
neo und Liatris, Ihr habt Euch gerade dazu verpflichtet, Fotos von Euren Schmuddelecken zu zeigen. ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: lord waldemoor am 11. Juli 2019, 22:31:29
Der Nachteil an Pferdeäpfeln ist, dass gefressene Samen erhalten bleiben. Bei Wiederkäuermist (Rinder, Schafe, Ziegen) ist das nicht so.
Nur mal so am Rande.
ah deshalb, ich hatte mal mist von pferden aufgestreut, da waren unmengen von beikreutern gekeimt, ich dachte das wäre von der einstreu, ich wusste nicht dass das mit wiederkäuen zu tun hat
sehr sympathischer fred ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Bufo am 11. Juli 2019, 22:32:52
"Amnesia", "Nirvana" und "Fatigue"  ....  ;D :D

 ;D

Dieser Faden ist herrlich.  :D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: lord waldemoor am 11. Juli 2019, 22:38:41
Das ist doch harmlos  ;)
ja genau, jule ich wusste schon vor den bildern dass du da nicht mithalten kannst, ich poste nicht, ich würde gewinnen, obwohl hier einige bilder schon mithalten können :-\
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gartenplaner am 11. Juli 2019, 22:43:56
...Die Bruchsteine sind wunderschön (Theumaer Fruchtschiefer), nur leider habe ich keine Ahnung, was ich damit machen soll...
Bretter, Ziegel, Betonplatten im Hintergrund weg, Bruchsteine etwas umgruppiert, schon hast du eine geheimnisvoll-archaisch wirkende Skulptur im ?heiligen? Hain  ;)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: lord waldemoor am 11. Juli 2019, 22:51:42
ich muß dann noch mal ein paar Fotos von "Amnesia", "Nirvana" und "Fatigue" und  machen ....  ;D :D
ach, da musst du nicht die kamera bemühen ;D,

Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: lord waldemoor am 11. Juli 2019, 22:55:23

Den Sack mit dem Laub(kompost) habe ich sicherheitshalber auf der gegenüberliegenden Gartenseite liegen, da die dort wohnenden Nachbarn kein Problem damit haben.
gerade deshalb würde ich dass alles bei der anderen nachbarin lagern
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: dmks am 11. Juli 2019, 23:03:48
..steuer mal ein "Garten-Foto während der Bauzeit" bei. ;)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldmeisterin am 11. Juli 2019, 23:03:52
...Die Bruchsteine sind wunderschön (Theumaer Fruchtschiefer), nur leider habe ich keine Ahnung, was ich damit machen soll...
Bretter, Ziegel, Betonplatten im Hintergrund weg, Bruchsteine etwas umgruppiert, schon hast du eine geheimnisvoll-archaisch wirkende Skulptur im ?heiligen? Hain  ;)

Und wohin mit Brettern, Betonplatten und Ziegeln? Neue Schmuddelecke eröffnen?  :P
Ne, als zwar nicht gebürtiger, aber gelernter Ossi wird erst mal alles gehortet und irgendwann, zack, neue Projektidee und das Material dafür liegt schon rum  :D

lord, das eine oder andere Foto, das ich von deinen Latifundien gesehen habe, ließ erahnen, dass du hier der Schmuddeleckenkönig werden könntest  ;)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gartenplaner am 11. Juli 2019, 23:11:29
Ziegel und Betonplatten würd ich entsorgen, Bretter, Pfosten lager ich bei mir im Schuppen, dann sind se bei eventuellem Bedarf auch noch nicht morsch  ;)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: iggi am 11. Juli 2019, 23:16:42
Wir waren dieses Jahr im Bayerischen Wald in Urlaub, im Drei-Länder-Eck.
Große Anwesen, alle frisch renoviert, tip top, keine Schmuddelecken, nirgends!
Bis man im Wald spazieren geht...
Das sind alles ehemalige Waldbauern, die haben ihre Schmuddelecken in ihre Wälder ausgelagert, fragt nicht nach Sonnenschein!  ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Nina am 12. Juli 2019, 00:06:41
@Nina: Fehlen nur noch "Hades", "Elysion", "Inferno" und "Abyssos". :D

 :D ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Nina am 12. Juli 2019, 08:47:44
Das hatte ich gestern irgendwie überlesen.

ich muß dann noch mal ein paar Fotos von "Amnesia", "Nirvana" und "Fatigue" und  machen ....  ;D :D
ach, da musst du nicht die kamera bemühen ;D,

Frechheit!  :o >:( >:( ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: RosaRot am 12. Juli 2019, 08:52:19
Ziegel und Betonplatten würd ich entsorgen, Bretter, Pfosten lager ich bei mir im Schuppen, dann sind se bei eventuellem Bedarf auch noch nicht morsch  ;)

So etwas entsorgt man nicht, gerade Ziegel kann man immer brauchen. Hier wird auch alles gelagert, schon immer, schließlich leben wir im Osten.
(Holz wird aber ordentlich gelagert, unter Dach und Fach, war schließlich damals eine Rarität. Bretter waren kontingentiert...)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Juli 2019, 09:37:02
Das hatte ich gestern irgendwie überlesen.

ich muß dann noch mal ein paar Fotos von "Amnesia", "Nirvana" und "Fatigue" und  machen ....  ;D :D
ach, da musst du nicht die kamera bemühen ;D,

Frechheit!  :o >:( >:( ;D
ich hatte da einen link angehängt, später wieder gelöscht
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Juli 2019, 09:41:01
Ziegel und Betonplatten würd ich entsorgen, Bretter, Pfosten lager ich bei mir im Schuppen, dann sind se bei eventuellem Bedarf auch noch nicht morsch  ;)

So etwas entsorgt man nicht, gerade Ziegel kann man immer brauchen. Hier wird auch alles gelagert, schon immer, schließlich leben wir im Osten.
(Holz wird aber ordentlich gelagert, unter Dach und Fach, war schließlich damals eine Rarität. Bretter waren kontingentiert...)
du sprichst mir aus der seele, vater entsorgt alles,jedes brett das er hat, jede palette, jeder pfosten, alles wird zerschnitten und verheizt, aber wehe er braucht was, das wird dann von mir genommen, natürlich ohne zu fragen, da ist mein gerümpel wieder gut genug, ich hab das sowas von satt
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: AndreasR am 12. Juli 2019, 10:54:08
Ich kann zum Glück auch nichts wegschmeißen, meistens braucht man es dann doch irgendwann wieder, aber ab und zu ausmisten muss schon sein, ansonsten sähe es hier noch viel wilder aus. Aber klar, man kann das entweder alles kreuz und quer auf einen Haufen werfen oder ordentlich aufstapeln, muss sich nur darüber im Klaren sein, dass die Entropie (das Chaos) immer nur zunimmt, sofern man nicht reichlich Energie hineinsteckt, um das zu ändern. ;)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gartenplaner am 12. Juli 2019, 11:11:24
Ziegel und Betonplatten würd ich entsorgen, Bretter, Pfosten lager ich bei mir im Schuppen, dann sind se bei eventuellem Bedarf auch noch nicht morsch  ;)

So etwas entsorgt man nicht, gerade Ziegel kann man immer brauchen.
Deshalb gibts die auch immer in genügend Auswahl im Baustoffhandel  ;D
Das einzig "Schöne", das ich jemals aus alten Betonplatten gesehen habe, war dies  ;)

(https://up.picr.de/36230938io.jpg)

Hier wird auch alles gelagert, schon immer, schließlich leben wir im Osten.
...
Auch im Osten, soweit ich weiß, herrscht keine extreme Mangelwirtschaft mehr  ;)

Mir ist einfach der Platzverbrauch - dabei hätte ich ja mehr als genug - und das Aussehen solcher Lager ein Dorn im Auge.

Was ich allerdings absolut nachvollziehen kann und selber im kleinen Rahmen mache, ist richtig historische, alte Baumaterialien horten, Naturstein, aber auch da stört mich Platzverbrauch und Ästhetik  :P

Mein Großvater hat auch alles Mögliche gehortet - Heimwerker, Bastler.
Das Ende vom Lied war, dass mein Onkel und meine Mutter riesige Sperrmüllhaufen vor dem Haus, das geräumt und verkauft wurde, aufschichten mussten und eine Heidenarbeit damals damit hatten.
Den meisten Kram braucht niemand nie wieder.
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gänselieschen am 12. Juli 2019, 11:21:44
diese Ecke trägt den Arbeitstitel "Gartenraum Havanna"

Genial :-*
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Nina am 12. Juli 2019, 11:28:17
Mir ist einfach der Platzverbrauch - dabei hätte ich ja mehr als genug - und das Aussehen solcher Lager ein Dorn im Auge.
Das wissen wir doch alle selber. Deshalb bist Du hier OT.  8)

Die Betonmauer passt prima hier hin.

Hier ist der Thread in dem man sagen kann: Ich bin nicht alleine mit meinen Schmuddelecken.  ;) :D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 12. Juli 2019, 11:36:29
genau  ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gänselieschen am 12. Juli 2019, 11:39:04
So - jetzt habe ich von gestern nachgelesen - da scheint ja der finale Befreiungsschlag zu sein, zu sehen, dass alle anderen auch nur mit Wasser kochen und schmuddeln, was das Zeug hält. ;D ;D

Das sind tolle Fotos dabei!!!!

Für mich stellt sich nun die Frage, ob "wilde Ecken" gleichbedeutend sind mit Schmuddelecken?? Hm - große Unsicherheit.

Die rechte Grundstücksseite - @ Bumblebee - hat sich seit 2011 doch erheblich verändert. Und - es ist nicht die Nordseite - es ist die Südseite ;D ;D ;D, nur habe ich dort Vollschatten, wenn die Sträucher bei der Nachbarin zu hoch wachsen - und das tun sie Leider....

Seit 2011 sind dort entstanden:
Zierkirschreihe
neuer Gemüsegarten - dort die Beerenreihe mit Hochstämmchen - allerdings hat das Sauberhalten der Reihe und Längstseite einen Pflegerückstau
Kompostecke am Wohnwagen - die gehört mal aufgeräumt....
neuer Holzstapelplatz mit Dach und allem Pipapo
tote Ulmen gefällt - dort ist jetzt ne Beikrautfläche
mehrere Holunder gefällt - Wildniss-Schneebeeren-Lücke-Wirrwarr - das sieht sehr nachlässig aus...die Schneebeeren sind verdammt alt und lückig...

Ecken, wo unsortiertes Zeug rumoxydiert, fallen mir überhaupt keine mehr ein - seit einem Jahr läuft hier die Reparatur-Aufräum-Baumfälleritis.... - und wenn, dann wird sortiert aufbewahrt, das fällt immer leichter, wenn erstmal das Gröbste geschafft ist...

Meine Arbeitsecke sieht immer mal schlimm aus, wie oben gezeigt, alte Töpfe mit Kandidaten, die ein Gnadenbrot haben, auf Pflanzung warten oder einfach stehen blieben....
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Bumblebee am 12. Juli 2019, 11:49:10
 :D

'rumoxydieren' das merk ich mir. ;D

Ansonsten, bin schwer beeindruckt!  :D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gartenplaner am 12. Juli 2019, 12:03:19
...

Hier ist der Thread in dem man sagen kann: Ich bin nicht alleine mit meinen Schmuddelecken.  ;) :D

Sorry, da hatte ich dann wohl einen Leidensdruck fehl hineininterpretiert  ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gänselieschen am 12. Juli 2019, 12:39:47
Ich auch Bumblebee, das kannste glauben.  ;D.

Es ärgert mich grad wieder, dass ich bestimmt zu wenige - davor - danach- Bilder habe. Das wäre auch ne längere Suchaktion....und wer fotografiert schon zielgerichtet das, was er am liebsten verdrängen möchte. Das sind dann eher Bilder, auf denen am Rand zufällig noch was vom Chaos mit drauf ist...
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Juli 2019, 13:13:27
genau getroffen, warum soll ich bilder machen, von dem was ich fast täglich sehe
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Juli 2019, 13:15:40
Ich kann zum Glück auch nichts wegschmeißen, meistens braucht man es dann doch irgendwann wieder,
ja, aber erst 1 woche danach, wenn man es weggeworfen hat
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gänselieschen am 12. Juli 2019, 13:20:08
Das ist das Unterbewusstsein - weil man etwas aktuell grad gesehen hatte - deshalb erinnert man sich. Hättest du es nicht weggeworfen, hättest du was Neues gekauft und das Alte würde weiter rumoxydieren....

Das ist z.B. bei Klamotten ganz ausgeprägt - kaum ist der Schrank ausgemistet hätte frau den roten Rock gebraucht, den frau 'zig Jahre nicht mehr anhatte....

Aber ich kann mich auch ganz ausgeprägt schwer trennen - und finde auch immer wieder tolle Verwendungsmöglichkeiten für meinen Müll.....
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: RosaRot am 12. Juli 2019, 13:27:59
Zitat
Zitat
Ziegel und Betonplatten würd ich entsorgen, Bretter, Pfosten lager ich bei mir im Schuppen, dann sind se bei eventuellem Bedarf auch noch nicht morsch  ;)

So etwas entsorgt man nicht, gerade Ziegel kann man immer brauchen.
Deshalb gibts die auch immer in genügend Auswahl im Baustoffhandel  ;D

Alte Ziegel, gute DDR-Ziegel etc. gibt es für gewöhnlich nicht im Baustoffhandel.

Zitat
Hier wird auch alles gelagert, schon immer, schließlich leben wir im Osten.
...
Auch im Osten, soweit ich weiß, herrscht keine extreme Mangelwirtschaft mehr  ;)

Es wäre völlig bescheuert, die Materialsammlung der vorangegangenen Jahrzehnte zu entsorgen. Ist schließlich gutes Zeug.
Entsorgt wird der Müll der Vorgänger - wir graben gerade eine etwa 60 Jahre alte Schrott- und Müllhalde hier auf dem Gelände aus. Da sind prima alte halbkaputte Gärtöpfe dabei, die sich vortrefflich für den Bau von Eidechsenquartieren eignen... ;)


Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gartenplaner am 12. Juli 2019, 13:32:38
...
Was ich allerdings absolut nachvollziehen kann und selber im kleinen Rahmen mache, ist richtig historische, alte Baumaterialien horten, Naturstein, ...
;)

Einen fast 1m hohen Haufen Betonziegel hat meine Mutter, jeweils in jeder Hand einen, erst aus dem Gartenhof in den Schuppen verfrachtet, da muss ich so 8 oder 9 gewesen sein, und Jahre später dann von der Lagerstätte im Schuppen in einen Bauschutt-Container, der immerhin in die Scheune geschoben werden konnte, dann auch mit Schubkarrenunterstützung.
Dadurch tat sich überhaupt erst die Möglichkeit auf, den Durchgang aus dem Schuppen in den Garten wieder zu reaktivieren.
Betonziegel hab ich jedenfalls nie gebraucht  ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: susanneM am 12. Juli 2019, 14:16:07
Das ist das Unterbewusstsein - weil man etwas aktuell grad gesehen hatte - deshalb erinnert man sich. Hättest du es nicht weggeworfen, hättest du was Neues gekauft und das Alte würde weiter rumoxydieren....

Das ist z.B. bei Klamotten ganz ausgeprägt - kaum ist der Schrank ausgemistet hätte frau den roten Rock gebraucht, den frau 'zig Jahre nicht mehr anhatte....

Aber ich kann mich auch ganz ausgeprägt schwer trennen - und finde auch immer wieder tolle Verwendungsmöglichkeiten für meinen Müll.....

Stimmt total und ich ärgere mich dann immer ganz fest:
Hab ich mich endlich von was "Aufgehobenen " getrennt,
ist eins sicher, dass ich es spätestens vier Wochen danach dringends brauche 8) :P

LG
susanneM

Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gänselieschen am 12. Juli 2019, 14:21:51
Hm - ich lagere in der Garage auch die Reste meiner Dacheindeckung - die sind sozusagen "neu" von 1998, und auch in derart, dass es meist irgendwelche Ecken und Sondersteine waren, die da übrig waren. Da geht es darum, wenn mal was repariert werden muss, noch was da zu haben. Aber die unterscheiden sich natürlich äußerlich inzwischen enorm... es war der Versuch des Herstellers, Betondachsteine in Grün zu machen.... die auf dem Dach sind grau und voller Flechten......20 Jahre zeichnen Spuren...

Begonnen habe ich damit, Pflanztöpfe in unterschiedlichsten Formaten, so sie nicht besonders überzeugend oder eckig sind, sofort zu entsorgen und nicht brav nach Größe zu stapeln, also Plastetöpfe...es muss weniger werden, nicht mehr...

Und es gibt auch ne Ecke für Schutt - falls man mal im Boden was verfüllen muss für einen Betonsockel oder so.... - aber alles sortiert und nicht mehr im Chaos....

@ SusanneM, tröste dich damit, dass du es vorher nicht genommen hättest.. mir ging es in der Tat mit einem roten Rock mal so... er wurde zu klein, dann erst hatte ich hatte ich ihn vergessen... dann entsorgt und ab da hätte er in jede meiner Garderoben gepasst ;D ;D und ich hatte abgenommen....
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: häwimädel am 12. Juli 2019, 17:27:53
Material--und Baustofflager gehen ja noch.  :)
Ich bin sicher, meine Vormieter stammen von Augias ab.  :-X
Der Restmüllhaufen hinter dem Haus war höher als ich, ein paar Kubik Altpapier und gebrauchte Windeln waren im Schuppen gelagert, Metallteile und Bauschutt (sind noch) vergraben.
Zum Fotografieren hatte ich damals keine Zeit. Der Garten hier ist viel zu klein für Schmuddelecken, dafür gibt es 2 Schuppen. ;)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Juli 2019, 17:55:21
irgendwie bin ich froh keinen schuppen zu haben, der wäre voll bis unters dach
ein japanisches sprichwort lautet so  ähnlich, wenn du was ein  jahr nicht brauchst wirf es weg

da könnte ich schon mal mit meinen fahrrädern anfangen ::)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Juli 2019, 17:59:22

lord, das eine oder andere Foto, das ich von deinen Latifundien gesehen habe, ließ erahnen, dass du hier der Schmuddeleckenkönig werden könntest  ;)
solche bilder habe ich nicht und wenn dann sicher nie wo eingestellt :-X
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldmeisterin am 12. Juli 2019, 18:06:54
das war der Haufen nach der ersten, noch recht oberflächlichen Entmüllung. Schutt, Holz und Metall lagern extra  :-\
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: häwimädel am 12. Juli 2019, 18:10:24
Du wohnst doch gar nicht bei mir!  :o  ;D
Selbst die Fassadenfarbe passt.  ;)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldschrat am 12. Juli 2019, 18:20:26

lord, das eine oder andere Foto, das ich von deinen Latifundien gesehen habe, ließ erahnen, dass du hier der Schmuddeleckenkönig werden könntest  ;)
solche bilder habe ich nicht und wenn dann sicher nie wo eingestellt :-X

Also jetzt muss ich dem Lord mal in die Seite treten: Ich zumindest sah auf seinen Fotos immer nur mehr oder weniger (meistens mehr) blühenden Dschungel und keine Schmuddelecken (was natürlich nicht heißen muss, dass er keine hat  ;)).

Ähnlichen Müll wie bei der Waldmeisterin konnte/durfte ich bei meinen Einzug allerdings aus allen möglichen und unmöglichen Ecken und Erdschichtungen ausbuddeln.  :-X
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Juli 2019, 18:53:25
danke
naja wirklich müll habe ich keinen, weil ich den jeden tag in die firma mitnehmen darf
aber ich kriege halt jeden 2. tag 30 kisten obst und gemüse, blumen, blumenerde usw, bis ich das verräumt habe sind 2 tage um, also steht am abend die nächste lieferung da
aufregen tun sich eh nur die neider
ich hatte mal eine dame, die holte sich oft, die besten sachen, nach ihrer wühlerei schaute es schrecklich aus, grade die sagte dann zu jemanden, wies bei mir aussieht................das war dann ihr letzter besuch hier ;D

komischerweise gings einem kollegen von mir ähnlich
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Wühlmaus am 12. Juli 2019, 18:55:02
Als wir seinerzeit unser jetziges Haus (eine Scheidungsruine :-X) kauften, wurde auf Anraten des Notars in den Kaufvertrag der Passus eingefügt, dass der Verkäufer für die Kosten der Müllentsorgung aufzukommen habe. Schlussendlich beliefen sich die Kosten für die diversen Container (Metall, Baumaterial, nasses/angefaultes Bauholz/Paletten usw) auf 6.000,-DM ::)
Beladen habe ich die Container nahezu alleine...
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: lord waldemoor am 12. Juli 2019, 18:57:47
wühlmäuse sind fleissig und stark und unnachgiebig ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Waldmeisterin am 12. Juli 2019, 23:07:22
huch, ich wollte dir nicht zu nahe treten, und von Müll habe ich ja auch gar nichts gesagt. Aber dass dein Garten insgesamt "schmuddeliger" (man kann es auch voller, vielfältiger, unaufgeräumter, ungewöhnlicher nennen) als so manch anderer ist, sagst du doch auch selbst.

Eine Ursache unseres Müllproblems hier war, dass der Vorbesitzer sich immer die Reste des Gemüseladens an der Ecke liefern ließ, für Hühner, Enten, Kaninchen. Das wuchs ihm irgendwann über den Kopf, außerdem war da auch Zeug dabei, dass seine Viecher nicht wollten, olle Grapefruit, Gewürzgurken in Eimern, verfaulter Salat. Da er kein sonderlich gewissenhafter Mensch war, wurde alles, was übrig war, in den Garten geschmissen. Ich habe bestimmt hundert Gurkeneimer entsorgt, in allen Zerbröselungsstadien.

Wühlmaus, dreimal darfst du raten, wer hier die Container befüllt hat  ::)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Wühlmaus am 12. Juli 2019, 23:28:51
 ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: lord waldemoor am 13. Juli 2019, 09:12:02
huch, ich wollte dir nicht zu nahe treten, und von Müll habe ich ja auch gar nichts gesagt. Aber dass dein Garten insgesamt "schmuddeliger" (man kann es auch voller, vielfältiger, unaufgeräumter, ungewöhnlicher nennen) als so manch anderer ist, sagst du doch auch selbst.

Eine Ursache unseres Müllproblems hier war, dass der Vorbesitzer sich immer die Reste des Gemüseladens an der Ecke liefern ließ, für Hühner, Enten, Kaninchen. Das wuchs ihm irgendwann über den Kopf, außerdem war da auch Zeug dabei, dass seine Viecher nicht wollten, olle Grapefruit, Gewürzgurken in Eimern, verfaulter Salat. Da er kein sonderlich gewissenhafter Mensch war, wurde alles, was übrig war, in den Garten geschmissen. Ich habe bestimmt hundert Gurkeneimer entsorgt, in allen Zerbröselungsstadien.

zwischen schmuddelig und unaufgeräumt, oder vielfältig,ungewöhnlich sehe ich einen unterschied
das ist aber hier auch so ähnlich mit dem gemüse, jedoch kompostiere ich das, ich hatte noch nie so viel und guten kompost, seit ich das mache, früher gabs nur trockenes laub, und das bissl gras am kompost wurde zu heu, jetzt mit den bananen, orangenschalen, alten salatblättern von aussen, das innere ist noch immer schön, das kriegen die hühner, wird mein kompost hervorragend
ob da jetzt spritzmittel an den orangenschalen sind interessiert mich nicht, da ich ihn nur an die blumen gebe, nicht ans gemüse
das mit den kübeln ist natürlich blöd, das ganze plastik und verpackungsmaterial nehmen sie wieder retour
diese gurken usw kriege ich nicht, aber hätte kein problem diese zu kompostieren in geringen mengen
so in der zeit hätte ich schon 1 ecke aufgeräumt ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: OmaMo am 16. Juli 2019, 07:46:11
Sachen, die man wegwirft, schleichen sich ins Unterbewusstsein und rächen sich!!!
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 02. September 2019, 17:04:37
Danke, Dicentra, dass Du mich hierher geführt hast!

Dann starte ich mal mit der ersten Schmuddelecke, unser Teich...

Der ist 30ig Jahre alt und soll bald saniert werden. Der erste Teichbauer, den ich erreichen konnte nach etlichen Anfragen und Telefonaten mit anderen,
 sagte uns telefonisch, nur aufgrund von Fotos:

Das kostet mindestens 100.000 EUR, eher mehr

Habe Schnapppatmung bekommen

Wir suchen zur Zeit nach Alternativen
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 02. September 2019, 17:25:58
Weiter geht es mit dieser Stelle,
ein kleines, aber problematisches Stückchen an unserer Auffahrt zwischen geschnittenen Buchen.
Dort krebst eine Rose Wild Rover mit ständigem Mehltau und selbst Geranium Rozanne und Polsterglockenblumen und Akeleien kümmern vor sich hin.....


Falls das doch OT ist, bitte entschuldigen. Sollte ich ich doch ein neues Thema mit dieser Frage eröffnen?
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 02. September 2019, 17:27:26
So, das ist aber hier richtig:
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: neo am 02. September 2019, 18:12:55
Falls das doch OT ist, bitte entschuldigen. Sollte ich ich doch ein neues Thema mit dieser Frage eröffnen?
Ist nicht OT, aber wenn's um Umgestaltung/ Anregungen geht passt`s wohl besser ins Atelier. ;) (Habe dort gleich ein Fenster gesehen mit Blick auf die Bäume. Also was nicht wächst raus, niedrige Hecke rein, dass es im unteren Bereich zu ist, im Blickfeld Fensteröffnung.)

Der Teich ist wunderschön gelegen! Das viele Grünzeug im Wasser sah ich erst auf den zweiten Blick. Da muss wohl wirklich ein Experte ran für Einschätzung.

Dein Gewächshaus hat Potential! ;D ;)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 02. September 2019, 18:44:56
Danke, neo,

eine kleine Hecke.... finde ich gut, darauf ich wäre ich gar nicht gekommen.
Ich hatte eher an Gräser gedacht.

Ich probiere mal im „Atelier“ Hilfe zu bekommen.
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 02. September 2019, 22:24:17
Es gibt aber noch mehr Shit
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 02. September 2019, 22:26:11
Shit, da habe ich doch glatt das Foto vergessen...
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Dicentra am 02. September 2019, 22:35:24
Dann starte ich mal mit der ersten Schmuddelecke, unser Teich...

[...]
Habe Schnapppatmung bekommen

Wir suchen zur Zeit nach Alternativen
Ja, bei dem genannten Preis hätte ich auch Schnappatmung bekommen. Um den Teich wäre es echt schade, aber es gibt hier viele, die einen haben und vielleicht hat der eine oder die andere einen Tipp für Dich, wenn Du fragst. Ein möglicher Thread wäre Gartenteiche 2019 oder Du machst einen eigenen auf.

Neos Fensteridee finde ich gut.

In euerm Schuppen/Gewächshaus geht's doch noch recht übersichtlich zu ;D. Wenn ich da an unseren Schuppen denke... ::)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 02. September 2019, 22:48:11
Ja, das kleine Heckchen wäre nicht schlecht. Sorry für OT ☺️ an dieser Stelle

Beim Gewächshausfoto sieht man aber leider nicht den Mäuseshit.

Sorry, shit ist wohl heute mein Lieblingswort
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gänselieschen am 03. September 2019, 15:56:50
Danke, Dicentra, dass Du mich hierher geführt hast!

Dann starte ich mal mit der ersten Schmuddelecke, unser Teich...

Der ist 30ig Jahre alt und soll bald saniert werden. Der erste Teichbauer, den ich erreichen konnte nach etlichen Anfragen und Telefonaten mit anderen,
 sagte uns telefonisch, nur aufgrund von Fotos:

Das kostet mindestens 100.000 EUR, eher mehr

Habe Schnapppatmung bekommen

Wir suchen zur Zeit nach Alternativen

Oh je, das ist schon mehr ein See - aber der Preis ist ja irre. Woran liegt es denn, wie der Teich da aussieht??
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 08. September 2019, 15:22:40
Na ja, mehrere Umstände; da ist zum ersten die riesige Trauerweide am Ufer, die fast ganzjährig Eintrag in Form von Blättern und Ästen produziert. Ein Laubnetz in der benötigten Größe - 300 qm - haben wir bisher nicht gefunden und Abfischen wäre ein Dauerganztagsjob.

Dazu kommen Unmengen an Wasserlinsen, die sich ab Frühjahr massenhaft vermehren. In den letzten Jahren hat GG jede Menge vom Surfbrett aus abgefischt. Dieses Jahr war das zwecklos. So bilden sich natürlich mehr und mehr Schlamm und Algen. Es sind keine Fische drin, aber viele Frösche, Molche und Insekten.

Das dritte Problem: Nutrias, sehr putzige Tierchen! Sie haben leider die eh schon marode Folie gelöchert, deshalb dauerhafter Wasserverlust. Ihr seht also, da muss etwas geschehen...
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: AndreasR am 08. September 2019, 15:45:41
Also ein "Teich" ist das ja schon nicht mehr, eher ein kleiner Weiher. :D Der dürfte mittlerweile wohl reichlich eutrophiert sein, und der Wasserverlust trägt natürlich auch seinen Teil dazu bei. Auf das Angebot des Teichbauers musst Du erstmal nicht allzuviel geben, vielleicht hatte der auch keine Zeit oder keine Lust, und hat deshalb einen Fantasiepreis genannt. Aber ok, da ist schon jede Menge zu tun, auch für eine Fachfirma.

Ich wusste bisher noch gar nicht, dass sich Nutrias auch in Deutschland dauerhaft ansiedeln können, aber am Niederrhein ist das mit dem aktuellen Klimawandel wohl kein großes Problem mehr. Wenn die Teichfolie eh kaputt ist, wäre vielleicht zu überlegen, ob man stattdessen ein großes Sumpfbeet daraus machen kann, denn einen Teich bzw. Weiher in diesen Dimensionen dauerhaft zu pflegen, ist ohne entsprechende Technik usw. wohl kaum möglich.
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 08. September 2019, 16:04:30
Ohje, Deine Einschätzung ist ja nicht gerade optimistisch 😳

Aber wir möchten den Teich unbedingt erhalten. Inzwischen war ein Teichbauer hier vor Ort und schätzte die Kosten auf ein Viertel des erstgenannten Preises, sogar inklusive Technik in Form von Pumpe und Filterbeet. Also ca. 30.000 Euro. Ich hoffe nur, dass er den Auftrag auch ausführt...

Im Moment frustriert mich alles nur, dabei sollte ein Garten doch Freude bringen.
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: AndreasR am 08. September 2019, 16:23:15
Ok, das klingt doch schon ganz anders, auch wenn man 30.000 EUR vermutlich nicht mal eben so in der Portokasse hat. ;) So ein großer Teich bzw. Weiher im Garten ist schon eine herrliche Sache, da kann ich gut verstehen, dass Ihr ihn erhalten möchtet. Da kann ich nur die Daumen drücken, dass sich eine tragbare Lösung findet.
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gartenplaner am 08. September 2019, 16:48:23
Nutrias kommen schon seit den 1930er Jahren in Deutschland vor, heute auch in Ostdeutschland, aber die Ausbreitung ist eher mäßig, da das Klima (noch) nicht ganz perfekt ist, siehe wiki.

Wollt ihr die Weiden belassen?
Eigentlich ist gerade ein so großer Teich einfacher zu pflegen als die kleinen Hausgartenpfützen und auch wesentlich stabiler vom natürlichen Gleichgewicht her, ganz ohne Technik - wenn nicht so massiv Eintrag an Laub und so stattfindet, wie bei euch.
Ihr seid da gewissermaßen schon im "Verlandungsstadium", danach kommt Flachmoor  ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 08. September 2019, 16:57:38
Die Nutrias machen inzwischen am Niederrhein Probleme, weil sie Rheindeiche zerstören, leider, sie sind mE wunderschöne Tiere.

Hier die Trauerweide:
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 08. September 2019, 16:59:28
So einen Baum kann man doch nicht umbringen, ich jedenfalls nicht. Dann lieber Teich mit Technik...
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: AndreasR am 08. September 2019, 17:18:21
Ja, die Weide ist wirklich herrlich, die würde ich auch nicht anrühren. Und klar, größere Teiche halten eher ein Gleichgewicht, aber der massive Laubeintrag wirkt dem kräftig entgegen. Mein Miniteich (ohne Laubeintrag) ist hingegen praktisch wartungsfrei, die Seerose saugt wohl so gut wie alle Nährstoffe aus dem Wasser. Im Frühjahr fische ich einmal Abgestorbenes heraus, das reicht.
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gartenplaner am 08. September 2019, 17:24:43
So einen Baum kann man doch nicht umbringen, ich jedenfalls nicht. Dann lieber Teich mit Technik...
Welche Technik soll denn da helfen?
Laubsammelroboter für den Teich gibts leider noch nicht, soweit ich weiß....
Wenn die Weide bleibt - und das kann ich absolut nachvollziehen - heißt es in Zukunft, wenn die Folie ausgetauscht wurde, alle paar Jahre mit Watthose reinsteigen und den Schlamm händisch rausholen.
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Wühlmaus am 08. September 2019, 17:32:22
Für diesen Baum würde ich jeden Kompromiss eingehen  ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gartenplaner am 08. September 2019, 17:39:00
 ;D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 08. September 2019, 18:35:00
Ich habe sogar eine Neoprenwathose! 😬
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Wühlmaus am 08. September 2019, 18:47:35
Bestens :D
Wie tief ist denn der Teich ???
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 08. September 2019, 18:58:13
Tja, vor zwei Jahren waren es 1,60 m an der tiefsten Stelle, so groß bzw, klein bin ich auch. Aber bestimmt ist das Niveau durch den Schlamm inzwischen geringer. Hope so....
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: cydora am 08. September 2019, 19:29:31
Die Nutrias machen inzwischen am Niederrhein Probleme, weil sie Rheindeiche zerstören, leider, sie sind mE wunderschöne Tiere.

Hier die Trauerweide:
Ein Traum. Ich würde auch alles dafür tun, dieses Ensemble zu erhalten.
Ich drücke euch fest die Daumen, dass ihr gute Fachleute findet und es beim bezahlbaren Preis bleibt!
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: neo am 08. September 2019, 19:32:40
Ganz nüchtern betrachtet, wenn der Baum für den Teich Probleme bringt auch wenn saniert ist, wäre es keine Option, den Teich ein bisschen aus dem Einzugsgebiet des Baumes wegzubringen?
Ich meine nicht Verschiebung des Teiches sondern Verkleinerung, Aufschüttung im Bereich des Baumes. Allerdings kann ich nicht einschätzen, ob das dann sehr viel Teichfläche wäre die es betreffen würde, auch nicht, ob das der Trauerweide evtl. schaden würde.
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: AndreasR am 08. September 2019, 19:35:54
Naja, machbar ist das vielleicht schon, aber die Blätter fallen ja nicht senkrecht nach unten, da werden also trotzdem jede Menge in den Teich geweht. Wenn der Teich kleiner wäre, ist ein Abdecken mit einem Netz vielleicht einfacher, da kann der Fachmann nach Inspektion der örtlichen Begebenheiten evtl. Rat geben.

@Mods: Vielleicht sollte diese Diskussion aber tatsächlich aus den "Schmuddelecken" woandershin verschoben werden. ;)
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 08. September 2019, 19:39:57
Oh, wie geht das mit dem Verschieben, ich möchte natürlich hier nicht dauernd ot nerven
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: AndreasR am 08. September 2019, 19:40:26
Das müssen die Admins oder Moderatoren machen. Aber Du "nervst" ganz sicher nicht, ist doch eine spannende Diskussion. :D
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: neo am 08. September 2019, 20:13:49
Naja, machbar ist das vielleicht schon, aber die Blätter fallen ja nicht senkrecht nach unten, da werden also trotzdem jede Menge in den Teich geweht.
Stimmt, eigentlich müsste ich das ja wissen. Ganz nüchtern betrachtet bringt mein Ratschlag... nichts.
Aber ich hoffe auch, ihr findet eine gute Lösung @Acontraluz. (Ich denke, wenn ihr die habt, geht's dir auch in deinem schönen Garten wieder leichter von der Hand. ;))
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Acontraluz am 08. September 2019, 20:22:48
@neo:
 Nein, Du hast schon Recht, es ist bereits angedachten, den Teich zu verkleinern

Wohin mit dem thread? Passt wirklich nicht mehr hierhin
Titel: Re: Schmuddelecken Einblicke 2010/2011
Beitrag von: Gartenplaner am 08. September 2019, 23:06:16
Hm - entweder im "Atelier" oder "Wassergarten" vielleicht ein Thread "Problemteich - was tun" oder so ähnlich aufmachen?