garten-pur

Garten- und Umwelt => Atelier => Thema gestartet von: Treasure-Jo am 19. Oktober 2011, 11:33:33

Titel: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 19. Oktober 2011, 11:33:33
Manchmal lernt man auch davon, wie man es besser nicht macht...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: Treasure-Jo am 19. Oktober 2011, 11:35:42
Gerade entdeckt:

Man beachte den schönen Vorgarten "Vorher"; Wenn man den Film rückwärts laufen ließe, würde ein Schuh d'raus. Kaum zu glauben, dass dies ein Werbefilm ist...

Ein wundervoller Vorgarten entsteht

SCHREIIIII... :'( :'( :'(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: Treasure-Jo am 19. Oktober 2011, 11:38:43
Es kommt noch besser, man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll! Ist das Satire?

Gartenteich und Kiesbeet

 :-\ :-\ :-\

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: Mediterraneus am 19. Oktober 2011, 11:39:17
Manchmal lernt man auch davon, wie man es besser nicht macht...

Das Thema hat Potential ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: raiSCH am 19. Oktober 2011, 11:48:49
Ist das Satire?

Wie sagte schon treffend Juvenal: "Difficile est saturam non scribere" (Es ist schwer, keine Satire zu schreiben) - Die Wirklichkeit übertrifft von jeher die Phantasie selbst des begabtesten Satirikers...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: Crambe am 19. Oktober 2011, 11:51:07
Müsste die Überschrift beim ersten Film nicht lauten "Ein wundervoller Vorgarten VERSCHWINDET"???????????
Geschmäcker sind verschieden, aber dass jemand soooo einen Geschmack hat............ :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: Staudo am 19. Oktober 2011, 12:01:05
 ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: Gartenhexe am 19. Oktober 2011, 12:03:03
Das darf doch wohl nicht wahr sein! Und die Firma wirbt auch noch dafür. Ich kanns nicht glauben :'( :'(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: schalotte am 19. Oktober 2011, 12:04:32
ich weiss gar nicht, was ihr habt 8)
der neue Vorgarten ist ein wunderschönes Hundeklo ..
mit Markiersteinen..
es wurde an alles gedacht
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: wandersfranz am 19. Oktober 2011, 12:04:47
Das könnte mein Nachbar sein, wirklich...
der meint immer "Betonieren und grün anstreichen" wäre die einzige Alternative. Er entfernt, zum Leidwesen seiner Freundin, konsequent die schönsten Büsche und Bäume mit dubiosen Argumenten und es wird immer hässlicher :P :P :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: Staudo am 19. Oktober 2011, 12:06:03
Kein Wunder, wenn die eines Tages dem Nachbarn schöne Augen macht!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: sarastro am 19. Oktober 2011, 12:07:38
Mal jetzt ganz ernst. Dies ist keine Satire, sondern blutige Realität! Traurig, aber wahr. Eigentlich sollte man dies als Kampagne gegen die eigenen Kollegen benutzen, über Innung, im Fernsehen etc.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: ManuimGarten am 19. Oktober 2011, 12:08:51
Beide Filme sind unfaßbar :P - aber da am Ende eine Kontaktadresse angegeben ist, dürften sie wohl nicht als Satire gemeint sein.

Wenn man für sich selbst was draus lernen will: schau dir vor Beauftragung einer Gartenbaufirma an, was sie bisher gemacht haben. Es könnte sonst schlimm ausgehen. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: Pewe am 19. Oktober 2011, 12:09:29
Das hier ist doch auch entzückend. 8)
Da ist mir mein ausgeuferter Dschungel doch lieber. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: ManuimGarten am 19. Oktober 2011, 12:12:03
Oh God! Das kannst du doch nicht als Geschmack bezeichnen! Das ist Geschmacklosigkeit zum Quadrat! :P :P :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: Pewe am 19. Oktober 2011, 12:20:21
Oh God! Das kannst du doch nicht als Geschmack bezeichnen! Das ist Geschmacklosigkeit zum Quadrat! :P :P :P

Ich vermute mal, dass die Auftraggeber das völlig anders sehen. :-\
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: felidae am 19. Oktober 2011, 12:24:08
Das hier ist doch auch entzückend. 8)
Da ist mir mein ausgeuferter Dschungel doch lieber. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden.

vor allem weiß ich nicht von welchem "Garten" die Rede sein soll, ich sehe keinen Garten nur eine Kiesfläche ???

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: wandersfranz am 19. Oktober 2011, 12:30:32
Kein Wunder, wenn die eines Tages dem Nachbarn schöne Augen macht!

Das könnte gut passieren, hilft nur nix, ich habe die beste aller Ehefrauen ;D ;D ;D

Ich sehe in letzter Zeit bei uns öfters solche verunstalteten Flächen, das scheint der "allerletzte Schrei" zu sein. Einen muß ich mal heimlich knipsen, der ist schon fast wieder gut ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: macrantha am 19. Oktober 2011, 12:32:17
Hilfe! Gibt es wirklich Menschen, denen so was gefällt??? Ich kanns nicht fassen!
Und die nennen das auch noch Kiesgarten.
So was sollte man verbieten - nicht auszudenken, wenn das Kreise zieht. Ich bin ja viel schreckliches gewohnt, aber das?!?
Ich bin jetzt echt fertig. Und mit meiner wild wuchernden Ranunculus-repens-Ecke versöhnt. Die ist immer noch 1000x schöner, als die gezeigten "Gärten" ... (vielleicht sinds ja auch nur Kieslagerflächen, und die Firma hat aus versehen die falschen Bilder eingestellt? Und das man einen Teich "in die Höhe" betoniert, statt ihn auszuheben, ist mir auch neu ... aber hauptsache teurer Rollrasen ... :'( )
Hoffentlich sieht das niemand aus "good old England" ... dann haben wir gartentechnisch unseren Ruf entgültig verspielt ... (so vonwegen "new German Style").
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: Pewe am 19. Oktober 2011, 12:37:56
Das hier ist doch auch entzückend. 8)
Da ist mir mein ausgeuferter Dschungel doch lieber. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden.

vor allem weiß ich nicht von welchem "Garten" die Rede sein soll, ich sehe keinen Garten nur eine Kiesfläche ???



Also ich sehe da Prachtexemplare von Ipheion giganteum kiesii 8) ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: ManuimGarten am 19. Oktober 2011, 12:58:27
Die ganze Komposition im Teichfilm ist unpackbar. Der erhabene "Teich", die sterile Kiesfläche herum, die einsamen Pflanzen drin, die aussehen, wie verbuddelte Töpfe. Dahinter offenbar entastete Bäume. Und dazu dann noch die regelmäßig drapierten "Edelsteine" um den Teich. Jetzt fehlt noch so ein wasserspeiender Delphin daneben. :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: sarastro am 19. Oktober 2011, 13:02:46
Oh God! Das kannst du doch nicht als Geschmack bezeichnen! Das ist Geschmacklosigkeit zum Quadrat! :P :P :P

Ich vermute mal, dass die Auftraggeber das völlig anders sehen. :-\

Genau richtig. Und dass dies zur heutigen Gartenkultur dazugehört, sollten wir leider akzeptieren lernen. Denn dies ist eine Minderheit, die aber ständig größer wird. Die Cotoneasteritis der 70erJahre zu meiner Lehrzeit hatte zumindest ich damals schon mit Argusaugen betrachtet und nicht verstanden. Gelästert wurde darüber erst sehr viel später. Man kann nur mit unserem völlig gegenteiligen Pflanzengeschmack dagegen angehen und versuchen, mit Vielfalt zu punkten.

Hier im Dorf hat sich auch ein Gartenbesitzer so einen "Amerikanski Zahrad" angelegt. Schrecklich. Aber ihm gefällt so etwas.

Leider zieht diese Art von "Gartenkunst" immer größere Kreise. Die Cotoneaster und Thujen vergangener Epochen lassen grüßen. Weil "man das heutzutage hat" und weil es noch pflegeleichter als alles bisher dagewesene ist, versucht man sich in solchen Pseudokiesgärten. Und die Leute sind noch stolz darauf, viel Geld für einen solchen Mist ausgegeben zu haben.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: chris_wb am 19. Oktober 2011, 13:09:33
Das ist bestimmt alles streng nach "Sheng Pfui" angelegt... :-X :-X :-X

Es bleibt wirklich nur zu hoffen, dass sich sowas wirklich nicht durchsetzt.
Ach was, sowas kann sich nicht durchsetzen, so viele verirrte Geister kann es gar nicht geben.. ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: sarastro am 19. Oktober 2011, 13:22:13
Dies sind eben alles auch Zeichen der Zeit. Funktional, fantasielos, lieblos, ohne viel Kreativität. Dies fängt bei den Autos an und zieht sich über das Haus bis hin zum Garten. Alles, was der Norm und dem Mainstream abweicht, ist entweder nicht mehr zu bezahlen oder dient nicht dem Zeitgeist. Da ist jeder einzelne gefragt, Individualismus, was sich beispielsweise Gartengestalter ganz oben auf die Fahne schreiben! Alle können sie bauen wie die Weltmeister, aber mit Pflanzen umgehen, na ja....
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: tomir am 19. Oktober 2011, 13:41:02
Funktional....
Wenn das wenigstens der Fall wäre, die Funktion erschliesst sich mir nicht - asphaltieren wäre ehrlicher gewesen. :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 19. Oktober 2011, 13:41:04
"Sheng Pfui" ;D ;D ;D

@Chris,

Super, das trifft es (habe den Threadtitel gleich angepasst.)


@Tomir,

danke, das Wort "funktional" hätte in diesem Zusammenhang Chancen als "Unwort des Jahres". Das wäre Euphemismus pur.

LG

Jo
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Phalaina am 19. Oktober 2011, 13:56:38
Gibt es nicht schon ein Strafmaß für "Garten- und Landschaftsverödung aus niederen Geschmacksmotiven" im europäischen Strafgesetzbuch? :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Gänselieschen am 19. Oktober 2011, 14:06:20
Ich glaube das nicht, das ist zu absurd.

Sieht aus wie die Werbung eines Baustoffanbieters - zumindest das letzte Video.

Die Geschmäcker sind ja wirklich verschieden - aber das geht überhaupt nicht.

L.G.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Knusperhäuschen am 19. Oktober 2011, 14:06:26
Ich hab mir alle 15 Videos reingezogen 8) , mhhhhh, musste gerade einen seeehr alten Pflaumenschnaps nachschütten :P , einen gewissen Unterhaltungswert hat das schon 8) ... so viele bunte Kiese nebeneinander :P , besonders schön die Anordnung der einzelnen "Monolithe" :-X , aber diese Mauern, stehen die auch noch in absehbarer Zukunft, edit: ich hätte da Angst beim Müll-raustragen! ??? ?
Oh mann, aber die Auftraggeber wollen das wohl so, ich kenn aus der alten Heimat mindestens hundert potentieller Kunden, die sich fingerleckend nach solchen Objekten anstellen würden, eigentlich bleibt bei ihnen nur noch Betonieren und grün Anstreichen als weitere Option, da ist doch die Kiesgeisterbahn fast das geringere Übel....
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Gartenlady am 19. Oktober 2011, 14:07:32
Die Strafe für solches folgt doch auf dem Fuße, man kann sich genüsslich zurücklehen und beobachten wie Hund und Katz, Zigarettenstummel oder gar Blätter :o die Pracht verunreinigen und die Besitzer mit Staubsauger und Staubwedeln Reinigungsversuche unternehmen. Sie werden schnell einsehen, dass das nicht funktioniert, dass der Kies schmutzig wird :o und jedes Jahr gewechselt werden muss.

Diese immanente Strafe ist doch wirklich maßgeschneidert, es braucht gar keine Strafgesetze.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Staudo am 19. Oktober 2011, 14:08:19
In solchen Gärten hat der Laubsauger seine volle Berechtigung.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Gänselieschen am 19. Oktober 2011, 14:10:52
Ich weigere mich so etwas "Garten" zu nennen.

Und den Titel mit dem Bezug auf Fengh Shui find' ich ungerechfertigt - Fengh Shui kann viel Sinn machen - und heißt nicht - keine Pflanzen und kein Grün.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Knusperhäuschen am 19. Oktober 2011, 14:12:21
Ja, wie diese ganze bunte Kieszeugs nach einigen Jahren der schwerkraftrunterworfenen Erosion, Algenwachstum und hartnäckiger "Unkräuter" aussehen mag, das würd ich gerne sehen...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: RosaRot am 19. Oktober 2011, 14:13:04
Was das alles mit Feng shui zu tun hat erschließt sich mir nicht. Fakt ist aber wohl das nicht jeder der Gartenarbeiten anbietet, wie es die mit den Filmen verlinkte Firma tut, tatsächlich über eine Ausbildung/Erfahrung/Wissen bezüglich Gestaltung, Staudenverwendung usw. verfügt.
Das sind doch die üblichen Ein-Mann (ehemals Arbeitnehmer irgendwas)-Firmen die aus einer Not heraus (Arbeitslosigkeit bei uns hier) versuchen im Bereich Hausmeister-Gartenpflege selbständig zu werden. Das machen sehr viele, weil es offenbar funktioniert. Meist haben sie sonst auch kaum eine Chance - entweder Hartz IV oder Existenzgründung. Entsprechend günstig sind vermutlich auch deren Angebote.
Wenn ein Kunde dies so wie gezeigt in Anspruch nimmt ist er selber Schuld, schlicht und einfach.
Andernseits zeigt sich hier auch eine Haltung, die augenscheinlich zunimmt: Alles muß sauber sein, "clean", pflegeleicht, da stören echte Pflanzen mit ihrem eigenwilligen Dasein...
Leute, setzt mehr Plaste möchte man da rufen... ::)

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: wandersfranz am 19. Oktober 2011, 14:13:21
In solchen Gärten hat der Laubsauger seine volle Berechtigung.

Wahrscheinlich werden die Landschaftsverungestalter noch von denen gesponsert ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: macrantha am 19. Oktober 2011, 14:21:25
Is doch super - das jährliche Kieswechseln kann der Gartenbauer dann auch gleich als Folgeauftrag übernehmen :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Tragopogon am 19. Oktober 2011, 14:27:49
Jedenfalls alle Achtung dem Threaderöffner, ein echter Teaser, dieser Thread, der mal kurz über Mittag drei Seiten produziert hat. So weckt man ein schläfriges Gartenforum auf!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 19. Oktober 2011, 14:29:20
Anmerkung zur Ehrenrettung von Feng Shui!

Das wahre Feng Shui ist wirklich eine Kunst! Diese Kunst soll hier nicht verballhornt oder verunglimpft werden.

Aber die satirische und etwas provokant gemeinte Wortverunstaltung darf in diesem Zusammenhang erlaubt sein.

Mögen es mir die Feng Shui - Künstler und Enthusiasten verzeihen!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: chris_wb am 19. Oktober 2011, 14:55:00
"Sheng Pfui" ;D ;D ;D

@Chris,

Super, das trifft es (habe den Threadtitel gleich angepasst.)


 ;D ;D ;D

Ich wollte damit auch keinesfalls Feng Shui verunglimpfen (auch wenn ich damit nun so rein gar nichts am Hut habe), aber die Wortspielerei war zu verlockend und ich wollte diesem Murks einfach einen Namen geben. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: tomir am 19. Oktober 2011, 15:02:24
Fakt ist aber wohl das nicht jeder der Gartenarbeiten anbietet, wie es die mit den Filmen verlinkte Firma tut, tatsächlich über eine Ausbildung/Erfahrung/Wissen bezüglich Gestaltung, Staudenverwendung usw. verfügt.

Eine Ausbildung ist meines Wissens nicht nötig um Gartengestaltung anbieten zu können - und selbst wenn man eine Aubildung hat heisst das noch nicht unbedingt viel. Zu meiner Ausbildungszeit im Galabau ( vor ca 15 Jahren) - hatten viele Lehrlinge arge Schwierigkeiten mit den wenigen Pflanzen die man erkennen musste (kennen wäre schon zu viel verlangt), im Pflastersteine heranschaffen waren sie dann aber recht gut. ;)
Aber es ist sicher verkehrt die Verantwortung für diesen Zustand allein auf die Ausbildungsbetriebe zu schieben, oft fehlt auch die Motivation. Kürzlich sprach ich noch mit meinem ehemaligen Meister - in den 15 Jahren hat nur noch ein weiterer Lehrling die Ausbildung abgeschlossen, obwohl jedes Jahr neue Auszubildene anfingen.

Geschmack ist dann wieder eine ganz andere Sache.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: marygold am 19. Oktober 2011, 15:09:32
Auf meinem Nachhauseweg ist wieder ein ehemals schöner Vorgarten unter Kies begraben worden.
Ich frage mich immer, warum diejenigen, die solche "nullarbeit" verursachende Gärten und Vorgärten haben möchten, nicht schlicht und einfach eine Eigentumswohnung mit Terrasse kaufen. Das wäre billiger und sinnvoller.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Staudo am 19. Oktober 2011, 18:51:17
Offensichtlich haben Kiesgärten die Koniferengärten abgelöst. Das wird schon wieder.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Sandfrauchen am 19. Oktober 2011, 19:04:36
Ich mach grad ein Gesicht, als hätte man mir ein Glas Wein angeboten und drinnen war Essig :P

Ob Firma Gjeligartenpflege sich grad über die sprunghaft angestiegenen Aufrufe freut? 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Dunkleborus am 19. Oktober 2011, 19:09:16
Mir ist ja egal, was die Leute so anstellen. Aber dass für solches Tun der Ausdruck 'Gartenbau' vergewaltigt wird, finde ich eine Frechheit.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: _felicia am 19. Oktober 2011, 19:12:00
Das sind wohl einfach Vorgarten-Bux-Stein-Parkplätze....
viele Grüße _felicia
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Conni am 19. Oktober 2011, 19:24:54
Ich habs nicht glauben wollen. Und habe gjeli garten dormagen gegugelt. Die gibt es wirklich und auf ihrer Homepage sind all die Katastrophen schön vereint. Unglaublich.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: ManuimGarten am 19. Oktober 2011, 19:26:03
Hier gings ja inzwischen fröhlich weiter...

Also, der Zusatztitel "Sheng Pfui" ist nicht nett und - sorry - billige Effekthascherei. Diese Art, einen Garten zu eliminieren (Gartengestaltung mag ich das nicht nennen), hat doch gar nichts mit Feng Shui zu tun. Mit dem Namen könnte man das aber annehmen, und das wäre unfair.

Es scheint bei der Gartennutzung dzt. offenbar 2 Strömungen zu geben. Die einen, die wieder mehr Natur in den Garten holen wollen, und ihn nicht nur zu Dekozwecken haben, sondern auch zum drin leben inkl. Gemüse, Outdoor-Küchen, Schwimmteiche, Insektenhäuser etc. Und die anderen, die keine Arbeit haben wollen, also alles "pflegeleicht". - Man ist ja im Beruf schon so gestreßt und will nur noch relaxen. Vielleicht zeigt man damit auch, dass man es "zu etwas gebracht" hat. ::)

Also bitte mehr Sendungen wie Querbeet und Karl Ploberger ins TV!!!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Casa am 19. Oktober 2011, 19:40:20
Und die anderen, die keine Arbeit haben wollen, also alles "pflegeleicht".

Über "pflegeleicht" kriegen die Besitzer solcher "Gärten" schon nach dem ersten Winter Bescheid. Hier hat im letzten Jahr auch so ein Schlaumeier einen ursprünglich schönen, grünen Vorgarten (Nordseite des Hauses) unter tonnenweise hellgrauem Schotter begraben und dann Steinlampen, Buddhafiguren und anderem Nippes reingestellt. Bereits dieses Frühjahr war er tagelang mit dem Hochdruckreiniger zugange und hat praktisch jeden Stein umgedreht und gereinigt. Da war nix mit pflegeleicht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: hymenocallis am 19. Oktober 2011, 20:35:12
Jetzt habe ich mir die Videos extra zu Hause angesehen (Firewall im Büro läßt das nicht zu) und ich bereue es bitter. Ich brauch heute auch noch einen Magenbitter, aber ob der vor Alpträumen schützt?

Warum nennt man das Gartengestaltung - ich seh weit und breit nichts Gartenähnliches, nur seltsame Steinflächen mit bedauernswerter Grünzeug-Deko (wie das Petersiliensträußchen im Maul vom Silvester-Schwein).
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: troll13 am 19. Oktober 2011, 20:41:22
Was das alles mit Feng shui zu tun hat erschließt sich mir nicht. Fakt ist aber wohl das nicht jeder der Gartenarbeiten anbietet, wie es die mit den Filmen verlinkte Firma tut, tatsächlich über eine Ausbildung/Erfahrung/Wissen bezüglich Gestaltung, Staudenverwendung usw. verfügt.
Das sind doch die üblichen Ein-Mann (ehemals Arbeitnehmer irgendwas)-Firmen die aus einer Not heraus (Arbeitslosigkeit bei uns hier) versuchen im Bereich Hausmeister-Gartenpflege selbständig zu werden. Das machen sehr viele, weil es offenbar funktioniert. Meist haben sie sonst auch kaum eine Chance - entweder Hartz IV oder Existenzgründung. Entsprechend günstig sind vermutlich auch deren Angebote.
Wenn ein Kunde dies so wie gezeigt in Anspruch nimmt ist er selber Schuld, schlicht und einfach.
Andernseits zeigt sich hier auch eine Haltung, die augenscheinlich zunimmt: Alles muß sauber sein, "clean", pflegeleicht, da stören echte Pflanzen mit ihrem eigenwilligen Dasein...
Leute, setzt mehr Plaste möchte man da rufen... ::)



Zu diesen Schandtaten gehören immer zwei. Bei uns in der Baumschule sind es meist Ehepaare, die am Samstag in ihrer Protzkarosse auf den Hof gerollt kommen und für ihr Popelanwesen im "mediterranem Stil" passende "grüne" Dekoelemente suchen.

Koniferenbonsais, Mittelmeerzypressen und Palmen und sind besonders beliebt (Bambus hat nachgelassen). Man kauft natürlich nicht, ohne vorher um den Preiszu feilschen und möchte natürlich mit Kreditkarte bezahlen (die unser EC-Cash Gerät natürlich nicht annimmt.)

Interessanterweise ist dies auch eine Gräserklientel. ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Dunkleborus am 19. Oktober 2011, 20:45:17
Warum nennt man das Gartengestaltung - ich seh weit und breit nichts Gartenähnliches, nur seltsame Steinflächen mit bedauernswerter Grünzeug-Deko (wie das Petersiliensträußchen im Maul vom Silvester-Schwein).
Recht hast du. Trotzdem finde ich den Ausdruck Silvester-Schwein etwas hart. Wenn Herr Stallone das liest...!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: RosaRot am 19. Oktober 2011, 20:45:44
Ja, die Gräser stehen dann einzeln in irgend einem Vorgartenbeet, ganz allein.
Vermutlich assoziieren Gräser ebenfalls Ordnung. Darum geht es doch, um eine schöne strikte Ordnung, die sich nicht irgendwie auswächst.
Und Gräser kann man im Zweifelsfall abschneiden.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Dunkleborus am 19. Oktober 2011, 20:47:50
Solche Leute schaffen es, sogar Gräser grauenhaft steif aussehen zu lassen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: troll13 am 19. Oktober 2011, 20:55:14
Besonders gerne wird Carex 'Icedance' in 3 L Containern für einen Standplatz in voller Sonne gekauft.

Ich habe es aufgegeben, zu erwähnen, dass dies ein Schattengras ist und sich auch ausbreitet. ;D

Habe jedoch schon in der Chefetage für Cupressus, Trachycarpus und Co. einen Stempel beantragt: "Diese Pflanze ist ohne Schutz nicht winterhart!!!". :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: RosaRot am 19. Oktober 2011, 20:57:47
Die hiesigen Palmen in einem Garten etwas weiter stadteinwärts werden jedes Jahr im Frühjahr ersetzt (ungefähr 1,50-2 m hohe Exemplare), man hat's ja. Was soll da so ein Stempel? ::) 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: ManuimGarten am 19. Oktober 2011, 21:16:37
Es gibt bei den Videos in youtube übrigens die Möglichkeit auf "mag ich" oder den Daumen RUNTER zu drücken. ;)
Habe dort gerade die Videos bewertet...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Dunkleborus am 19. Oktober 2011, 21:26:38
Dazu müsste ich ein konto eröffnen... :-\
Aber hey, es gibt auch Kräuterspiralen ! Mit Pflanzen! Und und wer hat's verbrochen? Die Schweizer. Und wer genau? Die Thurgauer.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Staudo am 19. Oktober 2011, 21:31:41
Da sieht man gleich, dass Profis am Werk waren.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Dunkleborus am 19. Oktober 2011, 21:33:46
Ja, aber die Branche ist mir ein Rätsel.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Casa am 19. Oktober 2011, 22:02:26
Ich beobachte diese Branche seit längerem, weil ich selber eine GaLa-Bau-Firma als Kunde habe.

Mein Fazit: Neben einigen (eher wenigen) seriösen Anbietern tummeln sich in der Branche massenhaft Läden, oft nur ein, zwei Personen, die dem Kunden nach seinem Gartenheftken-Geschmack irgendwas völlig Beziehungsloses in den Garten knallen. Die berechnen auch keine Planungs- oder Beratungsleistungen, sondern die schlagen auf die beschafften Materialien ordentlich drauf. Am Stundensatz verdienen die wenig, weil die Arbeit der polnische Garten-Marek sowieso billiger machen würde. Also wird gepflastert und Kies gekippt, dass Gott erbarm.

Und die Kunden? Das sind oft Familien, die in ihrem Wohnumfeld zeigen müssen: "Seht her, Nachbarn, wir haben es nicht nötig selber in unserem Horus rumzuackern; wir können uns einen Gartenbaubetrieb leisten."

Die schaurigen Ergebnisse kann man in jedem Wohngebiet bestaunen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: ManuimGarten am 19. Oktober 2011, 22:33:32
Ja, da ist was dran.
Als wir vor einigen Jahren den Schwimmteich bauen liessen, wollte der Gartenbauer den gesamten Aushub entsorgen und später Erde für den Rand kommen lassen. Es schien seltsam, dass ich einen Teil der obersten Erdschicht neben der Baustelle für später aufbewahren lies.
Und als er bei der Angebotsbesprechung den (noch) fast leeren Garten sah, nahm er es als selbstverständlich an, dass er den auch "machen" soll. Dabei begann ich doch erst mit der Gartenbesiedelung. ;)

Es ist immerhin ein Gartenbauer, der sich um naturnahe Gärten bemüht. Sagt er. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: wandersfranz am 19. Oktober 2011, 22:41:20

den gesamten Aushub entsorgen und später Erde für den Rand kommen lassen.

Aua :P

Es ist immerhin ein Gartenbauer, der sich um naturnahe Gärten bemüht. Sagt er. ;)

Immerhin bemüht er sich ::) ::) ::)

Und da soll man noch Ernst bleiben, ich glaube ich hätte furchtbar lachen müssen 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: sarastro am 20. Oktober 2011, 06:51:13
Ja, da ist was dran.
Als wir vor einigen Jahren den Schwimmteich bauen liessen, wollte der Gartenbauer den gesamten Aushub entsorgen und später Erde für den Rand kommen lassen. Es schien seltsam, dass ich einen Teil der obersten Erdschicht neben der Baustelle für später aufbewahren lies.
Diese Praktik geschieht, seit Landschaftsgärtner und Fuhrunternehmer existieren.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Jule69 am 20. Oktober 2011, 07:05:52
Mir fehlen gerade mal die Worte... :o Dann lieber mal ein bißchen Unkraut...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "sheng pfui"
Beitrag von: zwerggarten am 20. Oktober 2011, 08:00:58
definitiv sheng pfui!

die hände sollen denen abfaulen
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: wandersfranz am 20. Oktober 2011, 08:04:13
Bäh Pfui wäre eigentlich treffender :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: biene100 am 20. Oktober 2011, 08:28:41
Leute, was hier zu lesen und zu sehen ist, ist nix für einen schwachen Magen. Hab ich zwar nicht, aber, ich will trotzdem nicht drauf ankommen lassen. ;D
Und so hab ich mir nur das erste Video angesehen. Das reicht. :-X
Ich denke aber auch, daß dieser Trend der Gartengestaltung wohl noch eine Zeit anhalten wird.

lg Biene
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 20. Oktober 2011, 08:29:02
"Shäng" mit "äh" finde ich sehr passend.

Das drückt es finde ich perfekt aus. Man hat da was gehört, und möchte es unbedingt auch haben (und kann es nicht mal richtig aussprechen)
Und so sehen die Ergebnisse halt dann aus ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Feder am 20. Oktober 2011, 09:11:06
"Shäng" mit "äh" finde ich sehr passend.

Das drückt es finde ich perfekt aus. Man hat da was gehört, und möchte es unbedingt auch haben (und kann es nicht mal richtig aussprechen)
Und so sehen die Ergebnisse halt dann aus ;D
::)
Die gezeigte Gartenverunstaltung hat mit Feng Shui nicht das geringste zu tun, das Wort kommt ja auch nirgends vor.
Schließt ihr das aus der chinesischen Laterne oder wie?
Die Verschandelung eines Begriffs halte ich für ähnlich schlimm wie die Verschandelung eines Vorplatzes, kaum ein Unterschied in Wahrnehmung und Denken.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: biene100 am 20. Oktober 2011, 09:15:57
Ja, freilich gibts Menschen, denen es an Humor mangelt....... :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 20. Oktober 2011, 09:23:49
Es hat ja keiner gesagt, dass es Feng shui sein soll.

Es ist eben "Shäng Fui" ;D 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 20. Oktober 2011, 09:25:25
"Shäng" mit "äh" finde ich sehr passend.

Das drückt es finde ich perfekt aus. Man hat da was gehört, und möchte es unbedingt auch haben (und kann es nicht mal richtig aussprechen)
Und so sehen die Ergebnisse halt dann aus ;D


Ich stimme Dir zu. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 20. Oktober 2011, 09:31:37
Ich habe ne Menge Hamour ;D

aber da die Assoziation zu Fengh Shui dermaßen nahe liegt, ist die Verbindung sofort hergestellt und damit wird Fengh Shui gleich mit lächerlich gemacht.

Und das finde ich unpassend im Zusammenhang mit dem Horror, den diese Firma verkauft.

So.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Callis am 20. Oktober 2011, 09:57:36
Recht hast du, Gänselieschen.

Aber es macht doch immer soviel Spaß, gemeinsam über etwas zu lästern. Das stärkt das Wir-Gefühl so schön. Manche brauchen das. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 20. Oktober 2011, 10:13:13

Aber es macht doch immer soviel Spaß, gemeinsam über etwas zu lästern. Das stärkt das Wir-Gefühl so schön. Manche brauchen das. ;)

Du bringst es auf den Punkt. :) ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: biene100 am 20. Oktober 2011, 10:19:27
Aber es macht doch immer soviel Spaß, gemeinsam über etwas zu lästern. Das stärkt das Wir-Gefühl so schön. Manche brauchen das. ;)
Genauso kommts mir auch vor......

 ;) ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: ManuimGarten am 20. Oktober 2011, 10:33:14
Zum Spaß haben brauche ich aber nicht etwas mit veräppeln, das mit diesen "Gärten" nix zu tun hat. Da gibts doch sicher aussagekräftigere Namen - Betonwüste z.B.? ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Floris am 20. Oktober 2011, 10:40:29
wer veräppelt denn Fengh Shui?
Veräppelt werden doch die, die es nicht verstanden haben, es aber schick finden und sich dann sowas wie auf den Videos andrehen lassen ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tragopogon am 20. Oktober 2011, 10:43:42
"Shäng Fui" macht ja grad klar, dass da Feng Shui für die meisten Beobachter mehr als knapp verpasst wurde. Gemäss Wikipedia ist es allerdings Ziel dieser Lehre, eine Harmonisierung des Menschen mit seiner Umgebung durch eine besondere Gestaltung der Wohn- und Lebensräume herbeizuführen. Folglich hängt es zumindest teilweise auch vom Menschen ab, mit welcher besonderen Gestaltung die Harmonisierung erreicht wird. Kiesige Menschen werden mit dem gezeigten Beispiel zweifellos mit ihrer Umgebung harmonisiert.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 20. Oktober 2011, 10:56:16
Dieser ganze Thread wurde zum Zwecke des Lästerns aus der Taufe gehoben. Deswegen verstehe ich den erhobenen Zeigefinger nicht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 20. Oktober 2011, 11:01:53
Du vergißt, daß ernsthaftes Feng Shui für die Anhänger fast religiösen Charakter hat und das hier gerade in Richtung 'Gotteslästerung' schlägt.

Bei uns ist das geflügelte Wort "Schön Pfui" schon lange für moderne mißglückte Gartengestaltungen im Umlauf.

Schön Pfui-Gestaltungen sind leicht daran zu erkennen, daß immer zumindest eine Steinlaterne oder ein Buddha völlig zusammenhangslos an prominenter Stelle im Garten herumsteht (ist hier sehr beliebt - in Kombi mit Kieswüsten ist es noch kein Trend).

KG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Schön Pfui"
Beitrag von: ManuimGarten am 20. Oktober 2011, 11:13:04
Schön Pfui finde ich viel besser, das sagt was aus. ;)

Ich bin zwar kein Anhänger von Feng Shui, sah aber keinen Zusammenhang mit den den Videos, denn Feng Shui heisst ja nicht Masseneinsatz von Kies. Da gehts ja um was ganz anderes... ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tragopogon am 20. Oktober 2011, 11:22:19
Es geht um die Harmonisierung des Menschen mit seiner Umgebung. Wenn einer Kies im Kopf hat, sieht sein Vorgarten eben so aus. Das widerspricht Feng Shui nicht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: chris_wb am 20. Oktober 2011, 11:26:42
Du vergißt, daß ernsthaftes Feng Shui für die Anhänger fast religiösen Charakter hat und das hier gerade in Richtung 'Gotteslästerung' schlägt.

Sowas hatten wir doch erst.... ;D

Meine Güte, nun tut doch nicht so spaßbefreit. :-* Das arme Feng Shui wird's überleben. Wenn nötig, mache ich bis dahin noch eine Tüte Mitleid auf. ;D

Ich war ja wohl der Auslöser für diese Nebendebatte. Und mit der abwertenden Bezeichnung dieser Gestaltungsform wollte ich eben zum Ausdruck bringen, dass es gerade NICHTS mit Feng Shui zu tun hat. Wer nun auf die Idee kommen soll, das dadurch gleichzusetzen, erschließt sich mir nicht. ??? Aber ist ja auch Wurscht.

DANKE übrigens für den Hinweis auf die website. Die "Gartenteichgestaltung".... neee... :-X :-X :-X

Ich frage mich nun so langsam, ob man wirklich den Gartengestalter hier verbal steinigen sollte, oder doch eher die, die solche Gärten haben wollen! Aber es gehören wohl immer zwei dazu.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: maliko am 20. Oktober 2011, 12:17:16
"Ich frage mich nun so langsam, ob man wirklich den Gartengestalter hier verbal steinigen sollte, oder doch eher die, die solche Gärten haben wollen!"

Genau. Wenn technisch nichts dagegen spricht....und es gibt nun mal auch Kunden, die völlig beratungsresistend sind. Welcher kleine Gartenbaubetrieb kann es sich derzeit finanziell leisten, Aufträge abzulehnen ? Und dann auch noch solch meist lukrative Steinarbeiten.

 "Aber es gehören wohl immer zwei dazu."

Auch das. Kunde UND Auftragnehmer scheinen rundum zufrieden zu sein - sonst wären wir immer noch unwissend...

Ansonsten: Geschmäcker sind halt verschieden - Leben und leben lassen !

maliko



 
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: Gänselieschen am 20. Oktober 2011, 12:29:19
Wenn z.B. diese wild gemusterte Fläche in der Mitte einer riesengroßen - ggf. absinkenden - Rasenfläche - sein würde - dann könnte das in der Tat ein Hingucker sein. Aber die Proportionen stimmen bei diesen Minigärten nicht.

Zum Teich - ohne Worte - der hat Unfallpotenzial. Irgendwann wird sich dort der Eigentümer den Hals brechen - und dann kommt die Gartenbaufirma in Produkthaftung ;D ;D

Die Kieswüste im Vorgarten, wäre etwas für Lancarote - wo die Bewässerung nicht klappt - aber dann zumindest mit einer Palme in der Mitte. ;D

L.G.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: maliko am 20. Oktober 2011, 14:42:11
Produkthaftung ? ::) Kaum.


maliko


Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 20. Oktober 2011, 14:48:32
"Ich frage mich nun so langsam, ob man wirklich den Gartengestalter hier verbal steinigen sollte, oder doch eher die, die solche Gärten haben wollen!"

Wichtiges Statement: Es soll und darf hier niemand gesteinigt werden !!! (auch nicht verbal)

Es soll und darf hier aber lebhaft und kontrovers über "zeitgenössische Gartengestaltung" diskutiert werden, gerade und weil das auch Geschmackssache ist. Wer weiß: Was heute noch so mancher leichtfertig als Geschmacksverirrung bezeichnen würde, ist vielleicht morgen schon "State of the Art". ;)

Meistens gehören übrigens zwei dazu, wenn es zu solchen gezeigten Werken kommt. Ich könnte mir aber so manchnen GALA-Bauer vorstellen, der seinen Kunden von einer (nach meiner Meinung) besseren und schöneren Lösung überzeugt hätte.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 20. Oktober 2011, 14:56:14
Anmerkung zur Ehrenrettung von Feng Shui!

Das wahre Feng Shui ist wirklich eine Kunst! Diese Kunst soll hier nicht verballhornt oder verunglimpft werden.
Aber die satirische und etwas provokant gemeinte Wortverunstaltung darf in diesem Zusammenhang erlaubt sein.

Mögen es mir die Feng Shui - Künstler und Enthusiasten verzeihen!

Liebe Feng Shui Fans, tragt es mit asiatischer Gelassenheit!

Im Übrigen wird gerade unter diesem Namen (Feng Shui)
eine Menge Schindluder getrieben. Es gibt schon eine regelrechte selbsternannte Feng Shui - Industrie. Für viele ist das nur ein Etikett, mit dem man Geld verdienen kann. Das sollte durchaus kritisch gesehen werden.


Siehe Feng Shui Shop

Ob das wirklich etwas mit Feng Shui zu tun hat, ließe sich streiten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Feder am 20. Oktober 2011, 16:55:14
Wo sind hier Feng Shui Fans? Nie welche gesehen. Ich selbst habe mich auch nicht damit beschäftigt, bin mir aber trotzdem sicher, daß Vorgarten und Teich wie gezeigt damit nichts zu tun haben können.
Und warum immer dieser kritische Blick auf irgendwelche Industrien? ::)
Jeder soll selbst entscheiden, wofür er sein Geld ausgibt. Was dem einen sinnlos ist, bedeutet dem anderen viel. Mal ganz abgesehen davon, daß Kaufen und Verkaufen die hochgepriesenen Motoren underer kapitalistischen Gesellschaft sind. Wo kämen wir denn hin, wenn nicht ständig die Wirtschaft wachsen würde?! Da müssen eben neue Märkte erschlossen werden.
In diesem Sinne ist eine laufende Umgestaltung des Gartens oder Vorgartens natürlich auch jederzeit erwünscht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: sarastro am 20. Oktober 2011, 17:24:25
Fest steht jedenfalls, dass "Zweng Schui" nicht aus einer asiatischen Geisteshaltung heraus importiert wurde, um den Bewohnern der westlichen Industrienationen etwas Gutes zu bringen. Sondern rein aus handfesten, ökonomischen Gründen. Lässt sich halt besser verkaufen wie Beths Kiesgärten.

Solche Ausrichtungen auf das Wohlbefinden könnten wir genauso gut bei unseren jahrhundertealten Bauern- oder Fachwerkhäusern abschauen. Aber das kapiert ja der deutsche Michel nicht mehr.

Ich würde das Thema beim Verunstalten belassen und nicht in Richtung irgendwelcher verflossener Modetrends gleiten lassen. Da locken wir keinen Hund mehr hinterm Ofen vor. Haben wir das nötig? Diskutieren wir eher über gelungene Gärten und wie man es besser machen kann. Feng Shui ist mir entschieden zu billig.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: jutta am 20. Oktober 2011, 17:33:04
Es soll und darf hier aber lebhaft und kontrovers über "zeitgenössische Gartengestaltung" diskutiert werden, gerade und weil das auch Geschmackssache ist. Wer weiß: Was heute noch so mancher leichtfertig als Geschmacksverirrung bezeichnen würde, ist vielleicht morgen schon "State of the Art". ;)
Meistens gehören übrigens zwei dazu,

Ich würde mir so einen Vorgarten wie am Videobeginn nur wünschen, kann aber gut verstehen, dass Leute andere Interessen haben, als im Garten zu wühlen.
Ich kenne viele ältere Menschen, die die Gartenarbeit nicht mehr schaffen und so langsam alles niedermachen, was sie so in den Jahren gepflanzt haben.
Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass so ein Kiesbeet pflegeleicht ist. Da hätte ich eher auf richtiges Pflaster mit einigen schönen Mosaiken gesetzt.

Jutta
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: sarastro am 20. Oktober 2011, 17:41:55
Ich würde mir so einen Vorgarten wie am Videobeginn nur wünschen, kann aber gut verstehen, dass Leute andere Interessen haben, als im Garten zu wühlen.
Ich kenne viele ältere Menschen, die die Gartenarbeit nicht mehr schaffen und so langsam alles niedermachen, was sie so in den Jahren gepflanzt haben.
Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass so ein Kiesbeet pflegeleicht ist. Da hätte ich eher auf richtiges Pflaster mit einigen schönen Mosaiken gesetzt.

Jutta

Ganz genau! Die Leute sind der irren Meinung, Kiesgärten in jeglicher Form seien pflegeleicht. Ein riesen Irrtum. Wer das glaubt, der hat die Gesetze der Natur nicht begriffen
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 20. Oktober 2011, 17:41:58
Mir kommt schon der Begriff "Beet" nicht auf die Lippen - das ist ne Art Bauwerk.

L.G.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 20. Oktober 2011, 17:42:16
... Deswegen verstehe ich den erhobenen Zeigefinger nicht.

... Das stärkt das Wir-Gefühl so schön. Manche brauchen das. ...

.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 20. Oktober 2011, 19:30:11
Zitat Sarastro: "Diskutieren wir eher über gelungene Gärten und wie man es besser machen kann.


Ja bitte! Das mache ich in diesem Forum am liebsten.

(Gelegentlich braucht es aber auch einen provokanten Thread wie diesen hier)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Querkopf am 20. Oktober 2011, 19:35:52
Hallo, Feder,

... Jeder soll selbst entscheiden, wofür er sein Geld ausgibt. Was dem einen sinnlos ist, bedeutet dem anderen viel. ...
Zustimmung - so weit es sich hinterm Haus abspielt.

Für Vorgärten sehe ich das ein wenig anders: Wiewohl privat, prägen sie das Bild des öffentlichen Raums. Ebenso wie Architektur. Letztere unterliegt, jedenfalls in D, einem Minimum an öffentlicher Kontrolle: Man braucht eine Baugenehmigung, die man zumindest für "Ausreißer" in Sachen Format, Gebäudeplatzierung etc. nicht kriegt; und manchmal gibt es auch Gestaltungsauflagen, damit ein Bau ins Ortsbild passt. (Auf die Gefahr hin, dass ein paar Leut' mit Schuhen & Strümpfen über mich herfallen ;), Bürokratismus und so: Ich finde, solche Gestaltungsauflagen sollte es viel öfter geben, und sie sollten auch konsequent durchgesetzt werden.)

Für Vorgärten gibt's nichts dieser Art. Da muss mensch als Nachbar oder als Passant auch Verhunzungen ertragen...

Schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 20. Oktober 2011, 19:44:09
querkopf, du sprichst mir aus tiefster seele!!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 20. Oktober 2011, 19:56:03
Sowas gibt es doch schon, heisst Schrebergartenordnung oder ähnlich und ist Ursache für viel Leid.
Wenn soviele Leute diese Entsetzensgärten schön finden, besteht die Gefahr, dass solch' Gestaltung in das Regelwerk einfliesst. Dass Gepörkse möchte ich lesen!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Starking007 am 20. Oktober 2011, 20:16:59
Ihr macht euch da lustig und mir ist schlecht!
Schon seit letztem Jahr.
Die GaLABauer können nix dafür, na ja - wenig, ich hab das damals auch lernen müssen:
Umsatz + Gewinn = Existenz, was der Kunde will bekommt er.
Man kann anders beraten versuchen, aber sagt mal einem jung-dynamisch-damischen Bauherrenpaar was gut ist!
Ich berate solche Leute beruflich.
Seit 2009 habe fast nur mehr solche Depp.., die solche besch.... Katzenklos wollen.
Und darin ziehen sie Kinder groß, bei denen im Säuglingsalter schon fest steht, dass sie einen Hochbegabten-Studienplatz erhalten, um uns später mal Vorschriften machen zu können. Pfui Teufel!
Ich halte mich an die paar wenigen, wie euch, aber die kann man an zwölf Händen abzählen. Die Tage hielt ich einen Vortrag über Gartenkultur - na ja, kein Brüllerthema, aber 15 Zuhörer?!
Und da ist Sarastro noch optimistisch (oder masochistisch?), bin gespannt, wann er winterharte Palmen und Bananen verkaufen muss, und seine wunderhübschen Raritäteten sind dann Werbedreingaben.......... :'( :'( :'(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 20. Oktober 2011, 20:30:52
Ich habe nicht den Eindruck, dass dieses Werk unter Zwang des Kunden entstand. Wenn man sich die 3 sehr ähnlichen Werbevideos dieser Firma anschaut, erkennt man durchaus einen roten Faden. Ich bin sicher, dass man als GALA-Bauer seine Kunden von besseren Lösungen überzeugen kann, so sehr man als ausführendes Unternehmen bei manchen Kunden zu Kompromissen gezwungen sein mag.

Wie auch immer diese Arbeit handwerklich zu beurteilen ist, was aus der Ferne schwierig zu sagen ist, ästhetisch gesehen erkenne ich darin kein Meisterwerk. Wer auch immer für diesen Vorgarten "verantwortlich" ist, tut sich meines Erachtens keinen Gefallen damit. Mir gefällt es nicht. Eine Vorgartenrichtlinie möchte ich dennoch nicht. Regeln haben wir schon genug. Ich fürchte da eher, dass als Regel ein kleinster gemeinsamer Nenner herauskommen würde. dann würden möglicherweise auch kreative, avantgardistische Gärten noch unter Verbot fallen. Es gab schon immer gute und schlechte Moden. Wie sagte schon Kohl so oder ähnlich: "Die Gechichte wir darüber richten."
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Katrin am 20. Oktober 2011, 20:32:15
Himmel, was für ein Pessimismus! Nur weil manche Leute statt alles zu betonieren, den Garten mit Kies zuschütten, geht doch nicht gleich die mühsam entstehende Gartenkultur den Bach runter. Ob Thujenwüste, Kiesmosaik oder Staudenbeet, den Leuten muss es gefallen.

Mit Überlegungen, ob man öffentlich sichtbare Dinge auch kritisieren darf, bin ich sehr vorsichtig, immerhin ist sehr viel sichtbar, was zu kritisieren nicht immer schicklich ist (Frisuren, Körperumfänge,...) und wenn Leuten sowas gefällt, warum denn nicht? Ich wäre nicht glücklich mit soviel Kies und so wenig Grün.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: jutta am 20. Oktober 2011, 20:49:32
: Ich finde, solche Gestaltungsauflagen sollte es viel öfter geben, und sie sollten auch konsequent durchgesetzt werden.

Schöne Grüße
Querkopf

Nein, bitte nicht! Da wäre Manus Kiesgarten wohl auch in Gefahr.
Kleines Beispiel: Kleiner Ort, Landwirtschaft. Mein Schwager hat heuer endlich soviel Mut aufgebracht, "hintaus" = Ausfahrt für Traktor... 2 schon lange ersehnte Obstbäume zu pflanzen, ca 3m von der Grenze entfernt. Er fürchtet Streit mit den Nachbarn, die ihre Ausfahrt ganz betoniert haben und dann im Herbst ein paar Blätter kehren musste!

Diese Nachbarn haben auch den Vorgarten überarbeitet. Die schattenspendende Bäume weg und Mäuerchen mit schwarzem Granit abgedeckt, dahinter ein Graben mit weißen Marmorkiesel und ein Handtuch Rollrasen. (Kommentar meines Mannes: Grabstein fehlt noch)
Über die riesigen Königskerzen (mea culpa, ich habe meinem Schwager eingeredet, sie stehen zu lassen) wird natürlich gelästert, warum das Unkraut nicht wegkommt!

So sind eben die Geschmäcker verschieden,ich finde es spannender als Einheitsvorgärten.

Bäume weg, dass empfiehlt auch die Gemeinde. Nachteil: Südseite, Beton, knallheiss im Sommer. Jetzt setzen schon wieder einige Bäume - mit möglichst wenig Laub halt.

Jutta


Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 20. Oktober 2011, 20:58:25
Klare Antwort: Ja, man darf und soll seine Meinung zu etwas äußern, was man öffentlich wahrnimmt. Das darf nicht in Cybermobbing ausarten. Die Kritik (ob positiv oder negativ) muss daher fair, wahrheitsgemäß, rechtskonform und ehrlich sein. Ich denke, dass wir uns hier in diesem Rahmen bewegen. Es soll hier auch keine Kritik an Personen geübt werden, sondern über Gärten und Gartengestaltung diskutiert werden.

Wenn solche Videos öffentlich als Werbefilme (!) wohl mit Zustimmung des Kunden ins weltweite Netz gestellt werden, dann ist eine Meinungsäußerung um so mehr erlaubt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 20. Oktober 2011, 21:15:50
Dem kann ich eigentlich nur zustimmen.

Es geht hier ja auch nicht um die Person, die diese "Machwerke" ins Netz gestellt hat sondern um eine Form der Garten(verun)gestaltung, die ich in den letzten Jahren häufiger feststelle und die scheinbar zu einer Modeerscheinung wird.

Nimm ein paar Versatzstücke aus verschiedenen Gartenarchitekurstilen (Steinlaternen, Kies, Bonsais oder Mittelmeerzypressen), mixe sie gründlich durcheinander. Hauptsache ist, es sieht hinterher "teuer" aus.

Für mich persönlich hat das nichts mit Garten zu schaffen. Aber über Geschmack lässt sich streiten oder auch lästern. ;D

Und das lasse ich mir auch nicht nehmen. :D

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 20. Oktober 2011, 21:30:21
Wobei meiner Ansicht nach die gezeigten Beispiele extrem unproportioniert, unstrukturiert und schlecht gestaltet sind. Allein diese rhytmisch verteilten Bruchsteine jagen mir einen Schauder über den Rücken.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: riesenweib am 20. Oktober 2011, 22:25:28
Es kommt noch besser, man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll! Ist das Satire?...

nur die introposts gelesen habend, einen kommentar los werden müssend, da er sonst drückt:

mein schwager, selbst gärtner und florist, nennt solch kleinräumigen gestaltungen mit zwergkoniferen gerne barbieland...

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 20. Oktober 2011, 22:26:59
.."Barbieland": Das ist aber noch sehr nett! ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 20. Oktober 2011, 22:50:32
Ich assoziiere da 'Barbarieland'. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Querkopf am 20. Oktober 2011, 22:51:16
Hallo, Jutta,

: Ich finde, solche Gestaltungsauflagen sollte es viel öfter geben, und sie sollten auch konsequent durchgesetzt werden. ...

Nein, bitte nicht! Da wäre Manus Kiesgarten wohl auch in Gefahr. ...

So sind eben die Geschmäcker verschieden,ich finde es spannender als Einheitsvorgärten. ...
Missverständnis: Mein Votum für Gestaltungsauflagen (und deren Durchsetzung) bezog sich zunächst mal auf Architektur.

Wo es solche Gestaltungsauflagen gibt, sind sie in der Regel ziemlich allgemeiner Art. Manchmal werden Dachformen vorgeschrieben, z. B. im Quartier XYZ nur Pultdächer. Manchmal richtet sich die Vorgabe auf Materialien, zum Beispiel Klinker für die Fassade, Ziegel des Typs A oder B fürs Dach. Der Spielraum fürs Individuelle bleibt riesengroß. Trotzdem entsteht ein Siedlungsbild, in dem benachbarte Bauten miteinander harmonieren. Und in dem auf jeden Fall Abstrusitäten - Schwarzwaldhaus inmitten norddeutscher Backsteinbauten, quietschrosa Putz zwischen Sandsteinfassaden oder Ähnliches - gar nicht erst denkbar sind.

Geht für (Vor-)Gärten nicht, schon juristisch nicht. Und "Einheits"-Vorgärten wären das Allerletzte, die will ich auch nicht. Aber Vorgartenbesitzern zu verklickern, dass sie quasiöffentlichen Raum innehaben und den bitte behutsam und rücksichtsvoll gestalten sollten - das wäre schon einige (kommunale und private) Mühe wert.

Ästhetisch anspruchsvolle Experimente wären bei solch einer Diskussion sowieso außen vor: Ästheten gucken schließlich drauf, wie ihr Projekt sich ins Umfeld fügt :D.

Schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Querkopf am 20. Oktober 2011, 22:53:32
Ich assoziiere da 'Barbarieland'. ;D

(OT): Nichts gegen Barbarie-Enten, bitte ;D! Sind seeehr lecker ;).
(Ende OT)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 21. Oktober 2011, 07:35:07
Bitte nicht noch mehr Vorschriften und Verordnungen in diesem bescheuerten Land. Daran werden wir noch zugrunde gehen.

Ich bin froh, dass es hier (noch) keine Baumschutzverordnung gibt, dass ich keine Sondergenehmigung brauche, wenn ich in den Wald gehen will und dass nicht nur rote Rosen in den Vorgarten setzen muss, wenn ich doch lieber gelbe mag.

...dass ich noch in meinen Garten pflanzen kann, was ICH will. Ich hoffe, es möge noch lange so bleiben! :-\
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: sarastro am 21. Oktober 2011, 07:47:24
Bitte nicht noch mehr Vorschriften und Verordnungen in diesem bescheuerten Land. Daran werden wir noch zugrunde gehen.

Ich bin froh, dass es hier (noch) keine Baumschutzverordnung gibt, dass ich keine Sondergenehmigung brauche, wenn ich in den Wald gehen will und dass nicht nur rote Rosen in den Vorgarten setzen muss, wenn ich doch lieber gelbe mag.

...dass ich noch in meinen Garten pflanzen kann, was ICH will. Ich hoffe, es möge noch lange so bleiben! :-\
Da sprichst du mir aus tiefster Seele. Alle Macht liegt beim Volk. :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 21. Oktober 2011, 07:59:36
genau! und der tag wird kommen, wo die laubgesaugten beton- und kies- und steinlaternen- und solarlämpchen- und plastikblumen- und solitärkoniferen"gärten" allenthalben jede gartenfreude erstickt haben. wenn ich von meinem garten aus immer drauf schauen (und hören) müsste, wäre ich für eine dezente gestaltungssatzung (z.b. mehr grün als stein, mehr heimisch als exotisch, mehr laub als konifere, mehr lebendig als tot) ehrlich dankbar.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Feder am 21. Oktober 2011, 09:06:57
Man könnte auch noch darüber diskutieren, ob nun fernöstlich inspirierte Betonlaternen oder traditionelle Plastikzwerge in deutschen Gärten besser aussehen. :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 21. Oktober 2011, 09:50:17
der echte und ursprüngliche traditionszwerg ist aus stein oder keramik. das finde ich gut. 8) ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 21. Oktober 2011, 10:04:06
Man könnte auch noch darüber diskutieren, ob nun fernöstlich inspirierte Betonlaternen oder traditionelle Plastikzwerge in deutschen Gärten besser aussehen. :-X

Auf jeden Fall beides zusammen, der Zwerg muß aber aus Keramik bzw. Steinguss sein!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 21. Oktober 2011, 10:22:40
@ Staudo - das mit den unglücklichen Proportionen ist das, was auch mir erstmal gleich ins Auge fiel - schon deshalb wirkt es einfach nur wie ne Ausstellung im Baumarkt. Diese stark gemusterte Fläche in der Senke einer großen Wiese - das hätte sogar noch was - und ne weiße Bank ins Rondell oder so. Aber das Ding ist ja ne Art Innenhof.

Wie gesagt und der Teich - ohne Worte.

L.G.

Der Zwerg könnte doch auch die Betonlaterne halten - sowas gibt es sicher schon - auf den grenznahen Märkten Richtung Osten ;D ;D.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Feder am 21. Oktober 2011, 10:30:12
Zitat
Der Zwerg könnte doch auch die Betonlaterne halten - sowas gibt es sicher schon - auf den grenznahen Märkten Richtung Osten .
Geniale Idee, schreit nach Vermarktung! Aber bitte mit Solarenergie.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 21. Oktober 2011, 10:50:16
so dass die Laterne leuchtet und immer'n bischen schaukelt? Vielleicht kann der Zwerg auch mit den Augen blinken - und die Farben und Intervalle könnte man frei wählen ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 21. Oktober 2011, 11:21:52
das hätte schon wieder was. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 21. Oktober 2011, 11:23:49
In der Manufactum-Ausführung gibt es den aus Keramik mit Lampe aus Granit.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tomma am 21. Oktober 2011, 11:34:15
Also mal ehrlich: Diese Vorgärten sind doch wirklich ganz was besonderes: Man könnte vielleicht Besichtigungen arrangieren ... ::) ;D 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 21. Oktober 2011, 12:48:38
genau! und der tag wird kommen, wo die laubgesaugten beton- und kies- und steinlaternen- und solarlämpchen- und plastikblumen- und solitärkoniferen"gärten" allenthalben jede gartenfreude erstickt haben. wenn ich von meinem garten aus immer drauf schauen (und hören) müsste, wäre ich für eine dezente gestaltungssatzung (z.b. mehr grün als stein, mehr heimisch als exotisch, mehr laub als konifere, mehr lebendig als tot) ehrlich dankbar.

Aber wehe, wenn die Satzung gegen deinen Garten geht, und du gefälligst Kies in den Vorgarten zu schütten hast. In diesem Land ist alles möglich. Die Mehrheit entscheidet (für Schäng Fui ;) )

Übrigens sind Zwerge out, in sind rosa blinkende Plastikflamingos ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 21. Oktober 2011, 14:18:35
@ mediterraneus: beide einwände sind berechtigt, das sollte ich wohl noch einmal überdenken...

obwohl: ein ganzer schwarm rosa blinkender plastikflamingos auf blankem kies im vorgarten... und bei allen nachbarn auch... die ganze strasse... da würden die touristen busweise anreisen! wir kämen in die landlust, in gartenführer und ins fernsehen! :D 8) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 21. Oktober 2011, 14:35:53
Naja, ist ja bald Weihnachten - da gibts dann wieder viel zu Blinkern - natürlich in den Gärten der Anderen ;)

L.G.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 21. Oktober 2011, 15:12:44
Übrigens sind Zwerge out,


Das ist ein Grund mehr zur Steinlaterne statt eines Buddhas einen deutschen Gartenzwerg zu stellen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 21. Oktober 2011, 15:29:50
@Zwerggarten:

Jaaa, vor allem die Landlust wird das bringen ;D ;D

Und "Miami Vice reloaded" könnte dort gedreht werden, da würd auch das ein oder andere Pälmsche gut aussehen ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 21. Oktober 2011, 19:11:11
Man könnte auch noch darüber diskutieren, ob nun fernöstlich inspirierte Betonlaternen oder traditionelle Plastikzwerge in deutschen Gärten besser aussehen. :-X

Auf jeden Fall beides zusammen, der Zwerg muß aber aus Keramik bzw. Steinguss sein!
Wie wärs mit einem Zwuddah? Oder gibts den schon?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 21. Oktober 2011, 20:12:34
Dunkle: ;D ;D ;D Danke vielmals, Du hast mein Entsetzen zu großen Teilen verscheucht.

Da schaut man nach einigen Tagen ahnungslos ins Forum und sieht diese Videos! :o :P :( *grusel*

Habt Ihr die Fotos von diesem Firmeninhaber, also ihm selbst gesehen? Die Entwürfe sind todsicher von dem.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 21. Oktober 2011, 20:16:01
Zwuddah

(http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_lachtot.gif)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 21. Oktober 2011, 20:19:17
Habt Ihr die Fotos von diesem Firmeninhaber, also ihm selbst gesehen? Die Entwürfe sind todsicher von dem.
Ich geh mal gucken... *wohlig gruselt*
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Pewe am 21. Oktober 2011, 20:21:34
Auf der 'Wir über uns'-Seite sind die Zeilen nicht komplett :-\

Dem armen Menschen müssen schon die Ohren klingeln
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 21. Oktober 2011, 20:28:27
Hier ist der Link zur Internetseite. Es lohnt sich die einzelnen Seiten durchzuklicken. Sie bergen manche Überraschung.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 21. Oktober 2011, 20:28:58
Dochdoch. Es wird darauf hingewiesen, dass Steine, Kies etc. nicht automatisch beim Lieferumfang dabei ist, damit man sich das Zeug selber auswählen kann und sichergestellt ist, dass jeder Auftraggeber genau das bekommt, was er möchte.

Also: Die sind alle. alle selber schuld!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 21. Oktober 2011, 20:29:39
Sach' ich doch... ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 21. Oktober 2011, 20:45:20
Also ich finde die Seite gut :-*


Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 21. Oktober 2011, 20:53:58
Hier ist der Link zur Internetseite.

Lieber Gott - warum habe ich da draufgeklickt...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 21. Oktober 2011, 20:56:51
..wenn man ein Video gesehen hat, denkt man immer, es kann jetzt nicht mehr doller kommen. Aber es gibt stets noch Steigerungsmöglichkeiten. :'(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 21. Oktober 2011, 20:58:41
Ja. :'(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 21. Oktober 2011, 21:01:46
Ihr seid einfach nicht tolerant genug. Lasst nur eure eingefahrene Sichtweise gelten. Seid mehr kreativ! 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 21. Oktober 2011, 21:12:04
Ich hätte da nicht drauf klicken sollen, bin jetzt ein nervliches Wrack :o Bei den Natursteinarbeiten, das erste Bild, das muß doch Satire sein, das kann doch nicht ernsthaft jemand schön finden :o :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 21. Oktober 2011, 21:43:36
Frag sie doch einfach, wozu ist so ein Kontaktformular denn sonst gut?

entweder hast6 du dann eine Gartengestaltung inkl. mauerbau gewonnen, weil du es als Erste gemerkt hast, oder du wirst verflucht bis ins siebte Glied.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 21. Oktober 2011, 21:50:01
Ich weiß nicht, was da schlimmer wäre...
Ich versuch lieber, das ganze aus meinem Gedächtnis zu löschen *Schnapsflasche such*
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Casa am 21. Oktober 2011, 21:53:27
Mein lieber Schwan, das ist echt Heavy Metal. Ich bin ja sehr für "Jeder nach seinem Geschmack", aber das ist wirklich heftig.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Querkopf am 21. Oktober 2011, 22:00:20
Hallo, Löwenmäulchen,

... Bei den Natursteinarbeiten, das erste Bild, das muß doch Satire sein...
sicher nicht: Mit dem Schwarz-auf-Rot-Flaggen-Doppeladler pflegen Albaner (oder Kosovo-Albaner) nie und nimmer Scherz zu treiben.

Mein kleines Albanisch-Lexikon, das seit Jahren im Regal geschlummert hat, liefert übrigens zu "gjeli" die Übersetzung "Hahn". Aber im hiesigen Zusammenhang bringt das nicht wirklich weiter ::).


Schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 22. Oktober 2011, 10:13:08
Heute stieß ich bei der allmorgendlichen Zeitungslektüre (in der Zeitung "Die Rheinpfalz") auf einen interessanten Artikel auf der Gartenseite: "Vom Steingärtchen zur Mondlandschaft".

Gärten dieser Art gibt es offenbar nicht nur rund um Dortmund (siehe Gjeli), sondern in ganz Deutschland und auch in unserer unmittelbaren Nachbarschaft.

Ein Zitat aus dem Rheinpfalz-Artikel: "...es geht dabei nicht um die Steingärten früherer Zeiten, wo alpine Pflanzen auf einer mit Felsen durchsetzten, künstlich abgemagerten Fläche als einer Art Ersatzgebirge von Hobbygärtnern liebevoll gehegt und gepflegt wurden. Die aktuelle Modeerscheinung beschränkt sich darauf, großflächig Steine auszubringen und dazwischen - eher sparsam - (wenn überhaupt, Anm. Jo) einige wenige Pflanzen zu platzieren. Die Anlagen haben den Charme eines Schotterbeetes der Bahn oder ähneln einer Mondlandschaft. " Zitat Ende

Den Vergleich mit einem Schotterbeet der Bahn oder gar mit einer Mondlandschaft finde ich in einigen Fällen noch geradezu euphemistisch verklärend.

Ich versuche missionarisch aber "zartfühlend" Aufklärung in Sachen Gärten zu leisten und so die eine oder andere Steinwüste zu verhindern. Das gelingt nicht immer, wenn die Angst vor Garten, Pflanzen und der damit verbundenen Arbeit und dem "Dreck" (=Blätter, Anm. Jo) übergroß sind.

Es läuft übrigens gerade eine Initiative der "Deutschen Gartenbau Gesellschaft", um diesem Trend etwas entgegenzusetzen. Ich fürchte, dass man diesen Trend erstmal nicht aufhalten kann. Aber steter Tropfen von vielen Gartenfreunden wie Euch höhlt den Stein, im wahrsten Sinne des Wortes....
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Silvia am 22. Oktober 2011, 10:37:56
Ich halte diese Steinwüsten für eine Modererscheinung wie den Jägerzaun und die Fichtenmonokultur in den 60ern. Es passt gerade zu den minimalistischen, spartanischen, eckigen Möbelausstellungen, die gerade im Trend liegen.

Irgendwann haben sich die Leute übergesehen und es gibt wieder was Neues. Und wenn man merkt, wie schnell sich in dem Kies das Unkraut heimisch fühlt und man dem nur mit Gift beikommt, wenn man nicht ständig auf allen Vieren im Kies kratzen will, erledigt es sich für den ein oder anderen sicher auch schnell wieder.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 22. Oktober 2011, 13:44:37
Naja - aber Du hast das Stichwort gerade geliefert ... mit Herbiziden bekommt man die störenden Pflanzen in den "Griff".
Ich kann über viele Dinge hinwegsehen. Wenn Oma Erna nun mal Spaß an penibel geharkten Tagetesflächen hat - seis drum.
Da wird immerhin noch mit Stolz jedes Pflänzchen gehegt.

Aber das gezeigte ... ne - ich bin nicht bereit, das mit "jeder wie er mag" in Schutz zu nehmen. Das ist eine dermaßen starke "Verhunzung" von Gestaltung.
Und hier geht es nicht nur um Arbeitsersparnis (die ja, wie schon mehrfach angemerkt, gar nicht gegeben ist).
Hätte hier jemand mit Geschmack wenigstens etwas mehr Geld zur Verfügung gehabt/gestellt, dann wäre eine abwechslungsreiche Pflasterfläche - z.B. teilweise mit alten Materialien wie Klinker - ehrlicher gewesen.
Macht dann wirklich keine Arbeit, "tut" nicht so als sei es Garten und sieht wenigstens nach was aus.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Silvia am 22. Oktober 2011, 13:53:56
Man kann es finden und drüber schimpfen, wie man will. Für mich käme es auch nicht in Frage. Aber es gibt anscheinend Leute, die sowas mögen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 22. Oktober 2011, 18:05:12
... Aber es gibt anscheinend Leute, die sowas mögen.

die brauchen therapeuten. oder mindestens (geschmacks)bildung.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Klaus69 am 23. Oktober 2011, 11:20:05
Ich weiß nicht, was da schlimmer wäre...
Ich versuch lieber, das ganze aus meinem Gedächtnis zu löschen *Schnapsflasche such*

hier was zum ablenken ;D

Edit: Auch hübsch verpackte Eigenwerbung ist unerwünschte Werbung. Link geändert. Conni
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Hänschen am 23. Oktober 2011, 11:26:26
Werbung am Sonntag?
Titel: Re:Werbegestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 23. Oktober 2011, 11:27:47
Üble Sache. >:(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 23. Oktober 2011, 11:35:43
Ich würde ja gerne mal nen "ernst" gemeinten Feng Shui Beitrag sehen. Vielleicht ändert sich ja dann meine Meinung zu dieser "Mode", aber bitte keine Werbung ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 23. Oktober 2011, 11:48:29
Feng Shui ist in diesem Thread ja nicht das Thema. Es ging ursprünglich um skurrile Gestaltungsvideos einer Firma. Irgendwann wurde dann der Titel mit dem marktschreierischen "Shäng Fui" aufgemotzt, obwohl es nie um Feng Shui ging. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 23. Oktober 2011, 15:06:55
das liegt daran, dass diese geschmackfreien kiesgartenvarianten oft "irgendwie asiatisch" daher kommen (siehe steinlaterne und buddha), so wie eben die von tieferem verständnis unbeleckte "feng shui-mode" auch nur noch "irgendwie asiatisch" ist: aus einem heftchen ein paar standard-gestaltungstipps - kiesfläche schütten, dracheneinflugsloch freihalten, topf in die wohlstandsecke, kristalle und bunte fähnchen aufhängen, fertig. ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 23. Oktober 2011, 15:13:47
Es gibt ja auch noch weitere Gartenverunstaltungen. Ein jeweiliger Grundtrend gibt dann immer den Anstoß für sowas.

Vor Jahren warens mal die Bauerngärten, dann kam viel Schnickschnack dazu, dann wars der Countrygarden oder Cottage-Garden (bietet auch viel Stoff für Kritik ;) ) und auch mein Favorite, der Mediterrane Garten ist momentan im Trend und bietet Stoff.

Letzs läster..... ;D

Das passt auch alle toll unter die Rubrik "Schäng Fui" :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Klaus69 am 23. Oktober 2011, 18:41:59
Werbung am Sonntag?

Nein... Ich dachte mir nur.... Da wir morgen nicht so viel zu tun haben im Büro schreibe ich mal was hier ins Forum damit die ganzen Vereine die hier unterwegs sind und einem nur Abo´s per Telefon andrehen möchten morgen wieder was zu tu haben.

@Mediterraneus

bitteschön

Edit: siehe oben. Conni
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 23. Oktober 2011, 19:24:13
Ich bin ziemlich sicher, dass es mit dieser subtilen Art der (Einschleich-)Werbung morgen nicht allzu viele Anrufe geben wird.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Alma am 23. Oktober 2011, 19:27:03
@Klaus69: Hä? ???


Ansonsten: Dieser Thread hat mir so richtig Spaß gemacht, bis mir wieder einfiel, dass Töchterchen beim Frühstück erzählt hat, ihre zukünftige Schwiegermutter hätte schon Koniferen gekauft, die dann demnächst in einem Kiesbeet stehen sollen :o

Die wird doch nicht Kundin bei Fa Gjeli werden?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Alma am 23. Oktober 2011, 19:29:47
Jetzt hab ich auch den Beitrag von Klaus69 kapiert: Nennt man so was nicht SPAM?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 23. Oktober 2011, 19:37:41
SPAM ??? Honi soit qui mal y pense. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Alma am 23. Oktober 2011, 19:41:41
Je suis trés mal.
Titel: Re:Werbeveranstaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 23. Oktober 2011, 20:01:36
Werbung am Sonntag?
Nein... Ich dachte mir nur.... Da wir morgen nicht so viel zu tun haben im Büro schreibe ich mal was hier ins Forum damit die ganzen Vereine die hier unterwegs sind und einem nur Abo´s per Telefon andrehen möchten morgen wieder was zu tu haben.


Das war schon mal Thema:

 Garten- und Umwelt / Quer durch den Garten / Re:Fugengarten     am: 09.08.2011 - 08:47:19 Uhr

Zitat
ich hab keine fugen mehr
hab alles verfugen lassen wie hier zu sehen Supergrandiose Homepage


Der Link wurde etwas korrigiert.
Wenn Du Werbung machen möchtest, dann folge dem Link: Werben auf garten-pur So teuer sind die Banner gar nicht. LG Nina
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Klaus69 am 23. Oktober 2011, 20:15:48
Ich bin ziemlich sicher, dass es mit dieser subtilen Art der (Einschleich-)Werbung morgen nicht allzu viele Anrufe geben wird.

Und ich bin mir ziemlich sicher, auch wenn Anrufe kommen sollten, dass wir keine neuen Aufträge mehr annehmen werden für dieses Jahr ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 23. Oktober 2011, 20:25:54
Um so besser! Freut mich wirklich, wenn Ihr viele Aufträge habt!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Quendula am 29. Oktober 2011, 16:42:27
Wieso glaubt ihr eigentlich, dass solche Kiesflächen arbeitsintensiv sind? Da ist ne Wurzelschutzfolie drunter und zwei bis dreimal im Jahr wird großzügig Herbizid drüberverteilt, dann noch schnell was gegen Algen- und Moosbildung und schon sieht's wieder schön sauber und katalogneu aus... >:(
Man muss nur aufpassen, dass die (eigenen 1,4) Kinder nicht draufspielen ( auweia, die bringen sowieso nur die mit viel Mühe angeordneten Kieselchen durcheinander). Wenn Nachbars Hund oder Katze draufgeht und danach gesundheitliche Beschwerden hat, sind sie ja selber schuld...

Vielleicht arbeiten die Eigentümer ja den ganzen Tag und kommen eh erst im Dunkeln nach Hause? Und am WE und im Urlaub fährt man dann in Hotelschliessanlagen. Da muss man sich das Unglück nicht ansehen... ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 29. Oktober 2011, 18:58:02
quendula, das klingt allerdings alles sehr wahrscheinlich... >:( 8) ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Poison Ivy am 21. Dezember 2011, 09:23:31
Wusstet ihr, dass es nun auch den Beruf des "Baum-Maklers" gibt?

Mein erster Gedanke, als ich den Artikel gelesen habe, war: "Die kennen den Preis von allem, aber den Wert von nichts!"

 
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 21. Dezember 2011, 09:33:11
Wußte ich bisher nicht, und das man "Zeit kaufen" kann wußte ich bisher auch nicht.

Könnte ja meinem 40 jährigen Wacholder langsam mal einen Lamborghini-Schnitt verpassen... ::) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 21. Dezember 2011, 09:35:02
die kundi sind hohl, bei frau von ehren habe ich allerdings den eindruck, dass sie sehr wohl weiß, was sie tut. trotzdem widerstrebt mir die idee, auf diese weise vip-luxusgrün und nichtstunwollen-prestige-gärten noch zu veredeln... ::) :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 21. Dezember 2011, 09:38:15
Die Dame ist eine Pflanzenhändlerin, mehr nicht. Daran ändert auch der ganze sprachliche Zuckerguss nichts.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 21. Dezember 2011, 09:44:52
Witzig finde ich zumindest extrem pflegeaufwändige Formschnittgehölze als pflegeleicht an Leute zu verkaufen, die keine Ahnung von Garten haben und glauben, das wäre Natur. ;D

Soll sie mal machen. Die Baumschulen und deren Angestellten wollen auch leben.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Poison Ivy am 21. Dezember 2011, 09:45:56
Die Dame ist eine Pflanzenhändlerin, mehr nicht. Daran ändert auch der ganze sprachliche Zuckerguss nichts.

Ja, die versteht sicher auch recht viel von ihrem Geschäft, einschließlich der richtigen Baumartenauswahl.

Ich meinte mit "Den Preis von allem, den Wert von nichts" die Kundschaft.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tomir am 21. Dezember 2011, 11:23:32
Ich meinte mit "Den Preis von allem, den Wert von nichts" die Kundschaft.

Denke diese Aussage ist etwas pauschal - es gibt Klienten die den Wert eines Baumes einer gewissen Grösse zu schätzen wissen und einen Garten haben wollen der so aussieht als ob schon Jahrzehnte alt ist, sie würden sonst sicherlich nicht das Geld ausgeben das Solitärbäume kosten (geht auch mal bis 60.000€) - Formgehölze habe ich, mit Ausnahme einiger zu Kugeln geschittenen Mastix-, Teucrium- oder Westringiasträuchern bisher nicht versucht an den Kunden zu bringen. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 21. Dezember 2011, 13:41:44
Habe lange nicht mehr hier reingeguckt - freu*' mich riesig über den Zwuddah - der hat mir richtig die Laune aufgebessert.

 :D :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 21. Dezember 2011, 21:01:21
Auch in naderen Ländern gibt es Shäng Fui....


Mockable Landscapes

Man beachte die Garagenauffahrt :-\ !!!! :'(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: partisanengärtner am 21. Dezember 2011, 21:08:27
 ;D 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 21. Dezember 2011, 21:09:40
Also mir gefallen diese Gärten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Danilo am 21. Dezember 2011, 21:15:22
Mir bedingt. Ich bevorzuge geschwungene Einfahrten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 21. Dezember 2011, 21:16:57
Da hast Du natürlich Recht. Das schönste sind steile und geschwungene Garageneinfahrten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Quendula am 21. Dezember 2011, 21:17:36
OT: So wie bei der Achterbahn ;D ?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 21. Dezember 2011, 21:18:56
Die Einfahrt in die Garage stelle ich mir (nicht nur im Winter) nicht ganz einfach vor.
Die Ausfahrt aus der Garage ist jedenfalls "exiting"

@Staudo, wem würde das nicht gefallen!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: partisanengärtner am 21. Dezember 2011, 21:21:08
Da hat man deutlich mehr von einem Geländewagen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Quendula am 21. Dezember 2011, 21:31:05
Bzw. endlich einen Grund, sich einen Monstertruck zuzulegen 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Ingeborg am 21. Dezember 2011, 21:36:00
... Zwuddah - der hat mir richtig die Laune aufgebessert.
Hab ich nich gesehen. Mühsam recherchiert. Bin sprachlos.

Das ander Ding, nennt man das dann Froddah?
Froschbuddah in Gold, dem kann ich was abgewinnen, wenigstens in klein. Aufm Pfosten obendrauf. In Augenhöhe. 14 Carat wenn möglich. Massiv. Tellereisen in situ. Für Begehrende.

Ingeborg
bitte schenkt mir nix zu Weihnachten
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 21. Dezember 2011, 21:37:07
Man braucht nur tüchtig PS und dann richtig Gas geben, dann schießt der Wagen wie eine Kanonenkugel aus der Garage, fliegt über die Rampe hinweg und landet sportlich unten auf der Straße ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Quendula am 21. Dezember 2011, 21:42:03
und wieder rein kommt man übers Hintertürchen oder haben die einen Lift eingebaut?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 21. Dezember 2011, 21:47:42
Mich würde das kratzende Geräusch, wenn mein Wagen beim hochfahren, mit dem Heck auf den Zementplatten streift, stören.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Quendula am 21. Dezember 2011, 21:48:20
Fährst Du rückwärts hoch?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 21. Dezember 2011, 21:50:19
...nein, denn vorne ist der Wagen länger zu Vorderachse, er würde sich selbst aufbocken
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: partisanengärtner am 21. Dezember 2011, 22:10:00
Der Monstertruck hat da kein Problem.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: laguna am 21. Dezember 2011, 22:27:47
Habe mich gut unterhalten, 13 Seiten lang!
Eine meiner Kundinnen, bei der ich den Garten pflegte, wollte unbedingt weißen Marmorkies auf einer 10 x 20 m großen Fläche und alles Reden hat nichts geholfen. Dazu kam noch ein giftgrüner Zaun außen rum. Das haut auf die Augen!
Nach einem Jahr war das ganze ein richtiges Dreckloch, weil das Laub von vielen Bäumen genau in diese Fläche geweht wird.
Naja, ich bin jetzt in Rente und brauche mir das Elend nicht mehr anzusehen.
Da habe ich doch lieber mal Unkraut und Ungeziefer im Garten und viel Arbeit dazu- aber es macht mich glücklich, auch wenn die Nachbarn manchmal lästern.
LG von laguna
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 21. Dezember 2011, 22:34:49
Ich muss demnächst auch mal Fotos des "Shäng Fui" einstellen, an dem ich hier immer mal vorbei komme. Ein Vorgarten großflächig mit grobem rötlichen Porphyrsplitt bestreut und mittendrin mehrere Immergrüne in Pflanzgefäßen mit Palmblattmotiv. Nicht mal als Grab akzeptabel. :P

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 21. Dezember 2011, 22:47:38
Nicht mal als Grab des Gartengestalters :-X ?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 21. Dezember 2011, 22:58:39
Der Monstertruck hat da kein Problem.

dafür ist aber die Garage zu niedrig
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 21. Dezember 2011, 23:05:25
Auch in naderen Ländern gibt es Shäng Fui....


Mockable Landscapes

Man beachte die Garagenauffahrt :-\ !!!! :'(

seh ich irgendwie nicht. Aber sehenswertes Desaster ist schon dabei.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: partisanengärtner am 21. Dezember 2011, 23:23:17
Mein Fehler Luna ich kann in meiner Garage nicht parken weil sie voll ist.
Daher bin ich gar nicht drauf gekommen das das Auto da rein muss. ;) 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 21. Dezember 2011, 23:26:37
wovon redet ihr nur? Ich sehe beim besten Willen keine Garageneinfahrt!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 21. Dezember 2011, 23:29:45
Ach so! Das habe ich als Garageneinfahrt gar nicht wahrgenommen! ;D ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 21. Dezember 2011, 23:30:19
wovon redet ihr nur? Ich sehe beim besten Willen keine Garageneinfahrt!

rüchwärts auf # 177 ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 21. Dezember 2011, 23:33:42
ja, hab ich ja selbst verlinkt! Aber blind wie ich bin! Eben. Ich seh die unwahrscheinlichsten Dinge nicht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 23. Dezember 2011, 10:21:59
Ahh, Shäng Fui ist wieder da, passend zu Weihnachten ;D


Die Garagenauffahrt ist echt waghalsig. Wahrscheinlich eh nur Deko, die Amis haben bestimmt noch ne Tiefgarage drunter ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 23. Dezember 2011, 10:52:05
Bei der Auffahrt wird mir auch Angst und Bange, ich würde wahrscheinlich soviel Gas geben, dass ich gleich hinten aus dem Haus wieder rausknallen würde ;D ;D. Mir sind schon die hier aus den 70ern und80er unter Flachbauten gebräuchlichen Tiefgaragen suspekt. Nee, nee, dann lieber gepflegt im Garten rumparken.

L.G:
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 23. Dezember 2011, 10:58:08
Na, ob man in dem gezeigten Vorgarten "gepflegt parken" kann.... ??? :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 23. Dezember 2011, 11:00:29
Meinst du jetzt den Meinigen von den Vorgartenfotos - oder den hier Gezeigten?

In meinem geht es jedenfalls prima - rein platztechnisch ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 23. Dezember 2011, 11:02:12
Meinst du jetzt den Meinigen von den Vorgartenfotos - oder den hier Gezeigten?

In meinem geht es jedenfalls prima - rein platztechnisch ;D

Deinen kenn ich ja nicht. Ich meine den mit der Rampeneinfahrt ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 23. Dezember 2011, 11:02:16
Ich halte Autos für ausgesprochene Gartenverunstalter. Deswegen stehen Madames PKW fast immer in der Garage und meine Transporter draußen im Betriebsgelände. Wenn ich ein Auto brauche, muss ich erst 500 Meter mit dem Fahrrad fahren. Hauptsache, der Parkplatz bleibt frei. ;D

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 23. Dezember 2011, 11:04:04
Ich halte Autos für ausgesprochene Gartenverunstalter. Deswegen stehen Madames PKW fast immer in der Garage und meine Transporter draußen im Betriebsgelände. Wenn ich ein Auto brauche, muss ich erst 500 Meter mit dem Fahrrad fahren. Hauptsache, der Parkplatz bleibt frei. ;D



Kannst du kein Tarn-Netz drüberhängen? Oder ne geblümte Plastikplane?

Is ja bald Weihnachten :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 23. Dezember 2011, 11:10:12
Nö.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 23. Dezember 2011, 12:37:07
Naja, wir haben hier doch so ein Vorgartenthema - hätte ja sein können. Mein Vorgarten ist ne Art Wildpark - die Einfahrt unbefestigt und ca. 40m lang und 5m breit, der eigentliche Garten findet hinter dem Haus statt. Wenn dort vorn am Rand 1/2 Autos stehen ist es unschädlich.

Auto neben der Terasse oder überhaupt in Blicknähe geht natürlich nicht.

L.G:
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 23. Dezember 2011, 12:59:02
Ich weiß gar nicht, was Ihr habt. In der Garage ist bestimmt ein Seilzug.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 23. Dezember 2011, 13:54:48
Auto neben der Terasse oder überhaupt in Blicknähe geht natürlich nicht.

Eben. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Pewe am 23. Dezember 2011, 13:57:49
Och - manchmal schon ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 23. Dezember 2011, 14:09:08
Ach, nach einem Frühlingsbesuch in einem Gartenmarkt sieht mein Auto auch so aus. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Quendula am 23. Dezember 2011, 14:13:13
Wahrscheinlich eh nur Deko, die Amis haben bestimmt noch ne Tiefgarage drunter ;)

 ;D
Das wird es sein. Das, was wir als Auffahrt interpretieren, ist nur das Garagentor. Der Fahrer drückt auf irgendeinen Knopf, dann klappt die Luke wahlweise nach oben oder unten weg. Und obendrauf das Dings, ist der Gartenschuppen. Oder so ??? ;)

Schönes Bild, Waldschrat. Das ist ein schönes Beispiel für Recycling.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 24. Dezember 2011, 02:38:38
och, für Recycling gibt es bessere Möglichkeiten. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Hänschen am 24. Dezember 2011, 09:01:57
Auf der Insel Mainau wurde vor ein paar Jahren auch auf diese Art recycelt (ob heute noch?); ein derartiges Stillleben hätte ich dort nie erwartet.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: sarastro am 24. Dezember 2011, 09:33:07
Also solcherlei Dekos finde ich noch sehr originell. Auf unserer Landesgartenschau wurde vom 2CV bis zum Mercedes Cabrio und div. Rennwägen alles beblümt und bepflanzt. Für mich versinnbildlicht dies immer, dass Autos zu Schrott werden und Pflanzen und Natur sich a la long durchsetzen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 24. Dezember 2011, 23:09:27
für mich versinnbildlicht das schlechten Geschmack oder falschen Humor. Deshalb ist es auch ganz richtig so, dass das hier gezeigt wird und nicht dort. Hier gehört es hin.

Man macht sich ja auch unwillkürlich Gedanken was für Menschen jetzt hinter diesen Ungeheuerlichkeiten in den Vorgärten stecken. Mir kommen da nur ausgesprochen gruselige Bilder in den Sinn. Irgendwas von Scheinheiligkeit oder Zwangsgemütlichkeit von Leuten, mit denen man nichts zu tun haben möchte. Das ist gewiss.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Froschlöffel am 25. Dezember 2011, 00:32:15
Gerade stelle ich mir bildlich vor, wie ein Hund in einem dieser Kies"gärten" sein Geschäft verrichtet, anschließend mit seinen Pfoten seine Hinterlassenschaft zuscharrt und dabei die sorgsam nach Farben sortierten Kiesflächen durcheinanderbringt, so daß der "Garten"besitzer anschließend mit der Pinzette alles wieder nach Farben sortieren darf. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 25. Dezember 2011, 18:29:36
sehr schöne Vision. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 27. Dezember 2011, 07:41:07
Naja, wir haben hier doch so ein Vorgartenthema - hätte ja sein können. Mein Vorgarten ist ne Art Wildpark - die Einfahrt unbefestigt und ca. 40m lang und 5m breit, der eigentliche Garten findet hinter dem Haus statt. Wenn dort vorn am Rand 1/2 Autos stehen ist es unschädlich.

Auto neben der Terasse oder überhaupt in Blicknähe geht natürlich nicht.

L.G:

Also es provoziert mich ja geradezu....

...Gänselieschen, du hast also den idealen Frauenparkplatz im Vorgarten?? :-X ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 28. Dezember 2011, 20:39:16
Ich muss demnächst auch mal Fotos des "Shäng Fui" einstellen, an dem ich hier immer mal vorbei komme. Ein Vorgarten großflächig mit grobem rötlichen Porphyrsplitt bestreut und mittendrin mehrere Immergrüne in Pflanzgefäßen mit Palmblattmotiv. Nicht mal als Grab akzeptabel. :P

Wie angekündigt, kommen jetzt einige Fotos des Shäng Fui hier in der Nähe.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 28. Dezember 2011, 20:40:17
Es sind alle notwendigen Elemente da... Mengen an Steinen (kleiner Steinbruch und große Brocken), Formgehölze...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 28. Dezember 2011, 20:40:50
und schließlich die künstlerisch gestalteten Pflanzgefäße :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 28. Dezember 2011, 20:41:31
Das sind die typischen Rasenmähenvermeider. Hat aber nix mit Feng Shui zu tun. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Nina am 28. Dezember 2011, 21:09:57
Echt heftig! :P ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freiburgbalkon am 28. Dezember 2011, 21:18:18
gestern kam ne Sendung über u. a. buddhistische Paradiesgärten...
Ich finde, man müßte da mal mit so 'nem Reche n durch und kreisförmige Rillen reinziehen...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 28. Dezember 2011, 21:22:28
Naja.... ursprünglich gings in diesem Thread um "falsch" gemachte Kiesgärten, nicht um buddhistische Gärten. Das später hinzu gefügte "Shäng Fui" ist da ein bischen irreleitend.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 28. Dezember 2011, 23:29:53
Ich muss demnächst auch mal Fotos des "Shäng Fui" einstellen, an dem ich hier immer mal vorbei komme. Ein Vorgarten großflächig mit grobem rötlichen Porphyrsplitt bestreut und mittendrin mehrere Immergrüne in Pflanzgefäßen mit Palmblattmotiv. Nicht mal als Grab akzeptabel. :P

Wie angekündigt, kommen jetzt einige Fotos des Shäng Fui hier in der Nähe.

so siehts aus!

Hier auch und dann steht noch ne Basaltstele unmotiviert rum.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 29. Dezember 2011, 20:11:02
Es sind alle notwendigen Elemente da... Mengen an Steinen (kleiner Steinbruch und große Brocken), Formgehölze...

...wenn man die Steine wenigstens teilweise eingebuddelt hätte! So kommen zur Steinwüste noch zwei Meteoriteneinschläge hinzu. Laubgehölze in dieser Umgebeung wirken völlig deplaziert. Un-natürlich..., euphemistisch ausgedrückt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 29. Dezember 2011, 20:13:05
Ach, was wollt ihr eigentlich? Das hat sicher eine Firma gemacht, es hat viel gekostet - also muß es schön sein. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 30. Dezember 2011, 00:34:55
 ;D ja, es gibt tatsächlich solche Typen, die freuen sich von Herzen über Sachen, die viel gekostet haben. Das genügt ihnen. Schön muss das sein. Solch ein schlichtes Gemüt. Ich bewundere das.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 30. Dezember 2011, 07:09:17
Freut euch doch über diese "gestalterische Vielfalt" in den Gärten.

Wenn ich sowas sehe, dann gefällt mir mein eigener eigentlich doch ganz gut ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 30. Dezember 2011, 08:05:10
... Hat aber nix mit Feng Shui zu tun. ;)

eben - deswegen fand ich die ursprüngliche verballhornung "sheng pfui" so passend und entlarvend: von irgendwas ganz tollem gehört, nichts verstanden, aber volles programm im pseudostil-trend mitmachen...

und das bezieht sich auf gartenbesitzi genauso wie auf sog. gartengestalti... sheng pfui, eine zusammenhanglose asia-eso-kies&stein-garten-deformierung. :P ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 30. Dezember 2011, 10:47:15
....ich denke manchmal immer noch an "sheng pfui ".

Sheng Pfiui: Dieser THread-Titel war mir letztlich doch zu direkt. Eine gewisser Interpretations- und Assozationsfreiraum soll in dem dezenteren Titel "Sheng Fui" ganz bewußt bleiben. Ich werde mir den Begriff "Sheng Fui" als Registered Trade Mark schützen lassen, und mit dieser Art Gartenverunstaltung viel Geld verdienen. Solche Gärten sprießen bei uns wie Pilze (oder eher Schimmel :'( ) aus dem Boden. Wenn man diese Art, der neuen Häßlichkeit perfektioniert, wird es am Ende noch "Avantgardistic Garden Art".

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Hänschen am 30. Dezember 2011, 10:57:19
Eine Zwischenbemerkung von mir: Es gibt in Thüringen nicht nur solche (Vor-)Gärten wie Zwiebeltoms botanische Höhepunkte. Unser Image hat auch so schon genug gelitten. ;)

Edit meinte, ich sollte sicherheitshalber einen Smiley nachschieben.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 30. Dezember 2011, 11:09:30
Eine Zwischenbemerkung von mir: Es gibt in Thüringen nicht nur solche (Vor-)Gärten wie Zwiebeltoms botanische Höhepunkte. Unser Image hat auch so schon genug gelitten. ;)

Edit meinte, ich sollte sicherheitshalber einen Smiley nachschieben.

Die gezeigten Gartentrends sind in der Tat keine regionalen Entgleisungungen, sondern - wie die Bilder aus den Staaten zeigen - übernationale, westliche (?) Dekadenz und kulturelle Degeneration.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Scabiosa am 30. Dezember 2011, 11:11:07
Freut euch doch über diese "gestalterische Vielfalt" in den Gärten.

Wenn ich sowas sehe, dann gefällt mir mein eigener eigentlich doch ganz gut ;D

Das hört sich aber jetzt sehr bescheiden an ;)
Ich freue mich jedenfalls immer über die Bilder aus deinem Garten mit der Pflanzenvielfalt, die du kultivierst und den zahlreichen interessanten Gehölzen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 30. Dezember 2011, 11:14:07
Das wollte Mediterraneus jetzt nicht hören. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 30. Dezember 2011, 11:49:55
Das wollte Mediterraneus jetzt nicht hören. ;)

Medi hört alles ;D

Leider sammle ich zu gerne Pflanzen, das "disharmoniert" doch manchmal in der Zusammenstellung. Auch hab ich mich schon in Kiesmulchungen versucht, dabei aber nicht an Feng Shui gedacht ;). Aber im eigenen Garten ist man ja nie zufrieden.

Als ich kürzlich durch unser neues Neubaugebiet lief, bewunderte ich die schöne freie Lage mit viel Sonnenschein. Selbst hab ich ja nur eher schattig mit dominierendem Nussbaum des Nachbarn. Aber irgendwie ist mir meins dann doch lieber als so ein sonniger Präsentierteller.

zwerggarten, deine Zusammenfassung dieses threads ist äußerst treffend ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Sandfrauchen am 30. Dezember 2011, 12:40:44

....... Ich werde mir den Begriff "Sheng Fui" als Registered Trade Mark schützen lassen, und mit dieser Art Gartenverunstaltung viel Geld verdienen. .......



Ah - nun versteh ich, warum Du vorerst keine Bbilder mehr einstellen willst.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 01. Januar 2012, 18:53:39
Heute bin ich an einem gruseligen Machwerk vorbei gekommen - Villa Neureich mit breiter, pseudo-herrschaftlicher Zufahrt. Entlang dieser eine Allee aus hohen, schmalen Koniferen (soll wohl italienisch wirken), in einer Wüste aus gelblichem Schotter mit einzelnen großen grauen Felsbrocken à la mißverstandener Japangarten und als Tüpfelchen auf dem i diverse Kugeln aus Edelstahl :o Leider hatte ich keine Kamera dabei :-\
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 01. Januar 2012, 19:51:14
broderie-parterre-anmutungen gibt es auch in kleingärten... nebst baumarktplastikscheiß... ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 01. Januar 2012, 19:51:38
mit kontrastierenden wegen... :P :P :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: marygold am 01. Januar 2012, 19:53:09
Das Dreieck ist ja besonders hübsch. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 01. Januar 2012, 19:53:49
ja, das ist eindeutig der clou. 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: partisanengärtner am 01. Januar 2012, 20:10:59
Ahhhh Ordnung :-\ :-\ :-\ :-X :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Käfermama am 01. Januar 2012, 20:41:03
Lasst da mal eine Horde Kinder spielen... ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: partisanengärtner am 01. Januar 2012, 20:42:12
Wertvolle Pflanzenschätze sind da vermutlich nicht in Gefahr. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Käfermama am 01. Januar 2012, 20:44:21
Wie sagte mein Lateinlehrer so schön: Alles/Jeder ist zu irgendwie nützlich/nütze, und sei es nur als schlechtes Beispiel!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 01. Januar 2012, 20:45:49
Autsch, diese Gestaltung tut echt weh, ich hoffe meine Traumfee bringt es diese Nacht nicht ein ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Froschlöffel am 01. Januar 2012, 21:11:21
Da beginnt das neue Jahr schon mit einem Kater, aber dann noch diese Fotos... :P :-X :-\

Ermittelt die Polizei schon gegen den Gartenbesitzer wg. Erregung öffentlichen Ärgernisses?

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 01. Januar 2012, 21:34:12
Ein öffentliches Ärgernis wäre eher Zwerggartens Garten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Käfermama am 01. Januar 2012, 21:35:36
Wo kann ich den sehen? Gibt's hier irgendwo ein Foto? ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 01. Januar 2012, 21:41:32
Hier ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 01. Januar 2012, 21:42:45
Ein öffentliches Ärgernis wäre eher Zwerggartens Garten.

 ;D ;D ;D

:-[
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 01. Januar 2012, 21:51:09
Stimmt - viel zu viele Pflanzen! Was machen Die da überhaupt (in einem Garten ... :-X )

Und ich weiß gar nicht, was ihr gegen die Baumarkt-Plastik-Umrandungen habt - die sond doch soooooo schön praktisch. Und Halbkreise gabs vermutlich nicht ... also warum nicht eine Dreiecksbaumscheibe ... ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 01. Januar 2012, 21:58:36
Ähnliche Plastikumrandungen oder kleine Palisaden aus Kunststoff nutzen hier auch Leute auf dem Friedhof, um Gräber hübsch ordentlich und eingegrenzt zu halten. ::) :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Quendula am 01. Januar 2012, 22:07:54
Beim heutigen Spaziergang fand ich dieses Beispiel. Ich nenne das Bild: "Die Natur ergreift die Chance, ihren grünen Deckmantel über das Grauen zu legen"
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 01. Januar 2012, 22:08:14
Ähnliche Plastikumrandungen oder kleine Palisaden aus Kunststoff nutzen hier auch Leute auf dem Friedhof, um Gräber hübsch ordentlich und eingegrenzt zu halten. ::) :P

Auf dem Friedhof bin ich aber auch unbedingt dafür, dass alles an seinem Platz bleibt! :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Käfermama am 01. Januar 2012, 22:08:50
Hier ;)
;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Käfermama am 01. Januar 2012, 22:09:43
Ähnliche Plastikumrandungen oder kleine Palisaden aus Kunststoff nutzen hier auch Leute auf dem Friedhof, um Gräber hübsch ordentlich und eingegrenzt zu halten. ::) :P

Auf dem Friedhof bin ich aber auch unbedingt dafür, dass alles an seinem Platz bleibt! :-X
Ob da aber ein bisschen Plastik hilft? 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 02. Januar 2012, 07:47:51
Ein öffentliches Ärgernis wäre eher Zwerggartens Garten.

 ;D ;D ;D

:-[

Das ist sicher das "Shäng Fui" der ansonsten durchplant geordneten Kleingartenanlage ;D

Gefällt mir sehr gut ;D
Leider ist sowas andernorts in Kleingartenanlagen nicht geduldet. Da ist jeder Baum genormt und jede Pflanze darf nur eine bestimmte Höhe haben. Und zweimal im Jahr kommt die Kontrollkommission mit Maßband und "Dudu-Anschiss".
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 02. Januar 2012, 07:51:18
ey, ich leite die kontrollkommission! :o ;D

dudu-anschisse gibts überall, wo rasen- oder mulchwüste statt kleingarten ist (steinwüste fehlt uns - gsd - noch).

und meine gemüsebeete haben durchaus rechte winkel. 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 02. Januar 2012, 07:54:17
ey, ich leite die kontrollkommission! :o

und meine gemüsebeete haben rechte winkel. 8)

Gibts dann bei euch überhaupt "normale Kleingärtner", oder sind die in ne normale Anlage abgewandert :-X

Wie macht ihr das dann, wenns um irgendwelche Zuschüsse der Stadt geht? Man muss sich doch aus Kleingärten selbst versorgen, und "Blumen" dürfen doch nur zu nem kleinen Anteil? Oder habt ihr nur essbare Blumen ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 03. Januar 2012, 00:40:58
broderie-parterre-anmutungen gibt es auch in kleingärten... nebst baumarktplastikscheiß... ::)

gratuliere, dass du da nicht reingekotzt hast! Echte Selbstkontrolle! Respekt! obwohl - ich bekomm das Bild nicht aus dem Kopf. Vorher und nachher.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 03. Januar 2012, 00:42:07
Da beginnt das neue Jahr schon mit einem Kater, aber dann noch diese Fotos... :P :-X :-\


ah, Froschlöffel hat das gleiche gedacht! ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 03. Januar 2012, 00:44:39
Beim heutigen Spaziergang fand ich dieses Beispiel. Ich nenne das Bild: "Die Natur ergreift die Chance, ihren grünen Deckmantel über das Grauen zu legen"

(http://forum.garten-pur.de/attachments/5443.JPG)

daran ist nichts auszusetzen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freiburgbalkon am 04. Januar 2012, 18:17:37
mit kontrastierenden wegen... :P :P :P
jetzt möcht ich noch den Besitzer sehen (unfassbar!!)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Poison Ivy am 04. Januar 2012, 18:27:58
Ich werde mir den Begriff "Sheng Fui" als Registered Trade Mark schützen lassen, und mit dieser Art Gartenverunstaltung viel Geld verdienen.

... Wenn man diese Art, der neuen Häßlichkeit perfektioniert, wird es am Ende noch "Avantgardistic Garden Art".

Vermutlich sogar "Great Avantgardistic Garden Art" - abgekürzt GAGA. ;D

Das lasse ich mir jetzt patentrechtlich schützen. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 04. Januar 2012, 18:44:25
 ;D
Die Damenvariante mit Glitzerzeugs und Blümchendeko wäre dann Lady Gaga. Dieser Begriff wäre rechtlich sicher auch noch frei...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 08. Januar 2012, 18:20:22
zählen kieswege im kleingarten eigentlich auch zum "sheng pfui"-pandämonium? ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 08. Januar 2012, 18:21:20
dieser "garten" ist jedenfalls eindeutig von asiatisch inspirierter reduktion geprägt. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: oile am 08. Januar 2012, 18:22:33
zählen kieswege im kleingarten eigentlich auch zum "sheng pfui"-pandämonium? ::)

Finde ich nicht!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 08. Januar 2012, 18:39:41
Finde ich nicht!

ok, dann belasse ich es bei dem label dysfunktional. 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: oile am 08. Januar 2012, 18:41:46
Aber warum denn? Weil man harken muss?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Rieke am 08. Januar 2012, 18:42:32
Den Kiesweg finde ich noch vergleichsweise harmlos.

Profis machen da ganz andere Sachen.
Das seltsame blaugrüne Material sind Glasscherben.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 08. Januar 2012, 19:08:30
Als temporäre, eher experimentelle Angelegenheit fand ich die schwimmenden Gärten in Schwerin ganz in Ordnung.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 08. Januar 2012, 19:21:25
Aber warum denn? Weil man harken muss?

ja. und weil unter dem kiesmulch in kürzester zeit bessere erde ist, als in den kahlgeharkten beeten daneben.
aber tatsächlich finde ich es auch nicht so richtig schlimm - nur leicht bizarr, weil kieswege als gestaltung m.e. herrschaftlichen parks entlehnt sind und damit im kleingarten fehl am platz.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: partisanengärtner am 08. Januar 2012, 19:25:35
Das meiste an Zierpflanzen hat nach der Definition auch nichts im Schrebergarten verloren. Wären schön uniform.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: oile am 08. Januar 2012, 19:27:50
aber tatsächlich finde ich es auch nicht so richtig schlimm - nur leicht bizarr, weil kieswege als gestaltung m.e. herrschaftlichen parks entlehnt sind und damit im kleingarten fehl am platz.

Wenn man danach ginge, müsste man wahrscheinlich über viele Gärten sehr hart urteilen. Man kann es auch als die Verkleinbürgerlichung (oder gar Demokratisierung) eines ehemals herrschaftlichen Gestaltungselements ansehen. ;D :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: oile am 08. Januar 2012, 19:31:01
Als temporäre, eher experimentelle Angelegenheit fand ich die schwimmenden Gärten in Schwerin ganz in Ordnung.

Ich auch. So etwas kommt mir eher vor wie ein Laufsteg. Die dort gezeigte Mode ist ja auch oft eher nicht alltagstauglich und doch manchmal ganz interessant. Die Fotos in Riekes link finde ich teilweise atemberaubend, z.B. die Verbenen vor dem glitzernden Hintergrund.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 08. Januar 2012, 19:51:38
Das meiste an Zierpflanzen hat nach der Definition auch nichts im Schrebergarten verloren.

wer bzw. welche definition sagt das denn? aber genaugenommen stimmt es: bloße zierde kann gerne im öffentlichen park stattfinden. im kleingarten sollte der schwerpunkt auf nutzen, natur und erholung liegen. ;)

Zitat
Wären schön uniform.

wieso das denn? es gibt doch unzählige nutzpflanzen, heimische pflanzen und gestaltungsstile!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: partisanengärtner am 08. Januar 2012, 20:01:21
Die so ziemlich alle nicht aus dem Schrebergarten stammen.
Der Wandel ist da sehr offensichtlich.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Rieke am 08. Januar 2012, 21:15:05
Als temporäre, eher experimentelle Angelegenheit fand ich die schwimmenden Gärten in Schwerin ganz in Ordnung.

Schwimmende Gärten ist ein irreführender Name. Die "Gärten" schwimmen nicht, sondern haben eine Betonmauer, mit der sie ganz normal auf dem Seeboden stehen. Gekostet hat der Spaß bescheidene 20 Mio. €. Dafür wurde das bis dahin weitgehend naturnahe Seeufer abgebaggert, eigentlich geschützte Biotope zerstört usw.

Ich habe den Link aber nicht wegen der Naturzerstörung oder den Kosten gesetzt, sondern um die Gestaltung zu zeigen (besonders gut zu erkennen auf den beiden Luftbildern). Geometrisch geformte Beete, freie Flächen dazwischen, mit blaugrünem Glas gemulcht, alles schön ordentlich, keine Blume tanzt aus der Reihe - so wird es bei Gartenschauen vorgeführt, und so wollen es die Besucher dann in ihrem Garten auch. Die haben halt nur nicht das Kleingeld, um einen teuren Landschaftsarchitekten zu bezahlen - oder einen professionellen Fotografen für Verbenen vor glitzerndem Glas.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 08. Januar 2012, 23:16:27
dieser "garten" ist jedenfalls eindeutig von asiatisch inspirierter reduktion geprägt. ;D

ja, aber gelungen. So könnte das auch in Japan aussehen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: SouthernBelle am 09. Januar 2012, 14:16:21
Diese Glaskiesel in Schwerin fand ich ziemlich haesslich- das ist natuerlich Geschmackssache. Scheint immer noch in Mode zu sein.

Es ist aber auch sehr unangenehm anzusehen, wenn die Sonne drauf scheint, es blendet je nach Tageszeit ganz heftig! Und auch im Norden Deutschland scheint manchmal die Sonne...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 12. Januar 2012, 00:37:50


Shäng Fui2.jpg





Shäng Fui1.jpg



 :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 12. Januar 2012, 06:28:44
na, das ist doch aber sehr nah dran, sehr japanoid...

die spannung der "steine" bzw. ihre lage zueinander scheint allerdings nur halbwegs zu stimmen und das material glas irritiert etwas, gerade da, wo sonst die vom zen-meister aufwendig ausgewählten besonderen steine ihre energetische wirkung entfalten... ein, zwei, drei moospolster/farne/gräser bzw. ein bambus (an den rändern und/oder als insel) würden den japangartencharakter noch verstärken - wenngleich da wohl reine kies-stein-gärten als reduzierteste gartenform durchaus nicht unüblich sind. ich neide diese situation!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 12. Januar 2012, 07:18:31
Ich finde diese Gestaltung in sich vollkommen stimmig. Da passt einfach alles zusammen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Käfermama am 12. Januar 2012, 07:20:42
Vielleicht könnte man ganz vorne einen großen Strauch pflanzen. Dann sieht man das Elend dahinter nicht so!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 12. Januar 2012, 07:27:04
Der Strauch macht aber wieder Dreck und benötigt Pflege. Nein, diese Komposition aus Kies, Glasbrocken und Regenrinne ist gelungen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Käfermama am 12. Januar 2012, 07:38:57
Ich dachte, ich hätte noch ein paar Müllsäcke auf dem Foto entdeckt! 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 12. Januar 2012, 09:07:57
Ich finde diese Gestaltung in sich vollkommen stimmig. Da passt einfach alles zusammen.

@Staudo,

Du bringst es wieder mal auf den Punkt. "Da passt einfach alles zusammen"

Da stecken die Worte EINFACH und ALL drin. Die Steigerung von einfach ist das NICHTS oder die LEERE.

Der Garten symbolisiert also gekonnt das Nichts im Universum vor dem Urknall. Lediglich eine Vision von der sich bildenden Materie und des Lichts durch die Glaskörper wird gekonnt angedeutet. Zugleich kann man diese als sich bildene Galaxien interpretieren. Die hohen Hauswände stellen den begrenzten, den vor dem Urknall eigentlich nicht vorhanden RAUM dar. Der Garten ist zeitlos, nicht scheint sich zu verändern, nichts bewegt sich. Auch das eine subtile Metapher, wobei allerneueste quantenphysikalische und astronomische Hypothesen des zeitlosen Raumvakuums aufgegriffen werden. Das ist ganz große Kunst.

Wohl dem, der das - wie Staudo - erkennen kann.

LG

Jo

P.S. Gönnen wir den Japanern diesen gestalterischen Triumph nicht. Dieser Garten wurde von einem Ur-Germanen gestaltet.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 12. Januar 2012, 10:18:45
Ich lese immer Garten, wo denne ??? ??? ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 12. Januar 2012, 11:22:41
Hallo allerseits,

*lach*
so, dann kläre ich mal auf:
Ich habe diese Restfläche so gestaltet, die von unserem Grundstück aus nur durch ein Türchen in der Blechwand des Schuppens am hinteren Ende erreichbar ist.
Es ist ne absolute Restfläche, die über blieb, als wir LEIDER dem Nachbarn ein Stück Land für seine Garage verkauft haben.
Der Untergrund ist mit Mineralbeton aufgefüllt, der Nachbar hatte vor Jahren einen Sanddorn vorne an die Ecke gepflanzt, den seine Witwe vorletztes Jahr von uns entfernt haben wollte, weil er ja so viel Dreck macht :-X
Dann beschwerte sie sich nochmal drüber, dass sie da Unkraut jäten muss - der Laubhumus des Sanddorns reichte dafür leider schon aus - da kam meiner Mutter die Idee mit dem Schotter und ich fand sie für den Nachbarn angemessen ;D
Außerdem konnte ich dann mal die Wirkung der Glasbrocken als ironisches Zitat eines japanischen Kiesgartens ausprobieren ;)
Zumal die Nachbarn aber auch gar nix mit Design am Hut haben ;D

Beste Grüße,

Gartenplaner

P.S.: kein Ur-Germane sondern ein Luxemburger :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 12. Januar 2012, 11:25:13
Ooops, das war kein Fremdfoto sondern ernst gemeinte eigene Kreation, daran habe ich jetzt bissel zu knabbern, Gartenplaner ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 12. Januar 2012, 11:35:42
Naja - Ernst gemeint....... :D
Ich hatte keinen Bock mir den Kopf zu zerbrechen, um eine Bodendeckerpflanzung zu überlegen, zu kaufen, zu pflanzen und dann auch noch ein, zwei Jahre Untehaltspflege zu machen, nur für DIESE Nachbarn :-X
Da ist jetzt ne Bändchenfolie drunter, 10cm Schotter in 8-16mm, da ist erst mal lange Ruhe, bis sich soviel Humus gebildet hat, dass wieder was wächst - zumal da kaum Laub hingeweht wird ;D

Wobei ich diese strengen japanischen Kiesgärten ganz ohne Pflanzen auch schon sehr faszinierend finde :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 12. Januar 2012, 11:39:54
Also an diesem "Extremstandort" in jeder Hinsicht sei eine solche Gestaltung "gestattet". Mit einem leichten ironischen Unterton und der richtigen Interpretation des Werkes kann das zur Kunst werden. Es ist allemal besser, als eine mißlungene Pflanzung in diesen(s) Grab(-en) hineinzuzwängen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Käfermama am 12. Januar 2012, 11:43:06
Hallo allerseits,

*lach*
so, dann kläre ich mal auf:
Ich habe diese Restfläche so gestaltet, die von unserem Grundstück aus nur durch ein Türchen in der Blechwand des Schuppens am hinteren Ende erreichbar ist.
Es ist ne absolute Restfläche, die über blieb, als wir LEIDER dem Nachbarn ein Stück Land für seine Garage verkauft haben.
Der Untergrund ist mit Mineralbeton aufgefüllt, der Nachbar hatte vor Jahren einen Sanddorn vorne an die Ecke gepflanzt, den seine Witwe vorletztes Jahr von uns entfernt haben wollte, weil er ja so viel Dreck macht :-X
Dann beschwerte sie sich nochmal drüber, dass sie da Unkraut jäten muss - der Laubhumus des Sanddorns reichte dafür leider schon aus - da kam meiner Mutter die Idee mit dem Schotter und ich fand sie für den Nachbarn angemessen ;D
Außerdem konnte ich dann mal die Wirkung der Glasbrocken als ironisches Zitat eines japanischen Kiesgartens ausprobieren ;)
Zumal die Nachbarn aber auch gar nix mit Design am Hut haben ;D

Beste Grüße,

Gartenplaner

P.S.: kein Ur-Germane sondern ein Luxemburger :D
Und ich habe die Glasbrocken irrtümlich für Müllbeutel gehalten! :-[
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 12. Januar 2012, 11:53:02
*lach*
Am späten Nachmittag, wenn für kurze Zeit die Sonne da hinein scheint schauen die Glasbrocken im Gegenlicht ganz klasse aus :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 12. Januar 2012, 12:49:48
Wenn der Nachbar diese Ansicht verdient hat, ist die Gestaltung natürlich vollkommen in Ordnung.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 12. Januar 2012, 13:08:28
und ich finde sowohl die gestaltung als auch die situation unverändert japanoid und in der form geradezu archetypisch - als wärs im armenviertel von kyoto. 8) nur die mittel sind etwas zu modern. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Duchemin am 12. Januar 2012, 15:25:02
Steh ich auf dem Schlauch oder ist das mit den Glasbrocken ernst gemeint ???? :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 12. Januar 2012, 15:40:41
Ich denke schon..., denke an Joseph Beuys und sein Hammelfett!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 12. Januar 2012, 15:45:42
Ja und nein.

Ich finde japanische Gärten in ihrem Minimalismus großartig.
Ich finde aber auch, dass man hier in Europa, ohne den kulturell-philosophischen Hintergrund, aus dem sich diese Gärten entwickelt haben und immer noch entwickeln, immer nur einen "Abklatsch", eine Kopie ohne die echte Seele nachbauen kann.

Insofern ist diese "Gestaltung" - eigentlich war es ja eher erst mal ein Ausprobieren an unaufälliger Stelle ;D - eine ironisch gebrochene Interpretation der Mode, japanische Gärten imitieren zu wollen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 12. Januar 2012, 15:52:37
genau so! herrlich! :D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 12. Januar 2012, 15:56:36
Aber an so einer Stelle finde ich es stark, so im Graben mit Regenrinne und ollem Holztor.
Im Vorgarten würde mich so eine Kreation allerdings stören.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 12. Januar 2012, 16:08:34
rosarot, gut gesagt - im vorgarten wäre das grässlich, horror! aber diese situation schreit geradezu nach so etwas besonderem, ironischem.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 12. Januar 2012, 18:27:49
Ooops, das war kein Fremdfoto sondern ernst gemeinte eigene Kreation, daran habe ich jetzt bissel zu knabbern, Gartenplaner ;D

Und nun drängt sich auch die Frage nach dem User-Namen auf.... Gartenplaner.... Bist du ein Profi? Vielleicht einer, der Gärten wie am Beginn des Threads plant? ::) ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 12. Januar 2012, 18:32:18
Glaub' ich ja eher nicht, die Begründungen, die er nachgeschoben hat, waren ja doch ziemlich plausibel - und ganz ehrlich muss ich ja mal sagen, dass ich diese groben Glas (wirklich Glas??) klötze ja ziemlich cool finde - aber ich würde damit drinnen dekorieren, oder wenn draußen, dann in einem Rosenbeet . Diese Nische ist irgendwie ganz seltsam.

L.G:
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 12. Januar 2012, 18:45:22
... Diese Nische ist irgendwie ganz seltsam. ...

leider finde ich gerade kein bild von ähnlichen original japanischen nischen/höfen - aber hier mal ein großes zen-garten-vorbild in kyoto: ryoan-ji

und das macht ein japanischer landschaftsgestalter heute: shunmyo masuno
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 12. Januar 2012, 19:23:19
Die haben nur nicht diese "abgewohnten" Wände, Holzplanken und Dachrinne dabei. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Knusperhäuschen am 12. Januar 2012, 19:29:37
Mal abgesehen von Kies, Glasbrocken, Shäng Fui oder sonstwas, ich würde da oberhalb zwischen Garage und Wand ein kleines Dach drüber machen und den uneinsehbaren Platz anderweitig nutzen, so einen prima Abstellraum (einfach zu überdachen, uneinsehbar, per Tor zu erreichen) würd ich mir wünschen, davon kann man gar nicht genug haben....
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 12. Januar 2012, 19:35:38
War auch mein Gedanke.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 12. Januar 2012, 19:39:09
dass ich diese groben Glas (wirklich Glas??) klötze ja ziemlich cool finde

So etwas fällt in Glashütten an, wenn die Glasöfen geleert und abgekühlt werden. Es ist der Rest, der übrig bleibt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zirbe am 12. Januar 2012, 19:42:11
Vielleicht ist es eh ein Abstellraum, nur halt aufgeräumt. ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 12. Januar 2012, 19:44:45


Shäng Fui2.jpg





Shäng Fui1.jpg



 :)

Also eins ist sicher: Besondere Situationen (siehe unten) verlangen besondere Lösungen. Und dieser Ort, diese Stelle ist ganz sicher besonders. Im Gegensatz zu den hier gezeigten völlig misslungenen, verqueren uninspirierten Pseudokiesgärten zeugt diese Installation von Esprit und Witz. Ob das schon ausreicht, um Qualität oder gar (Garten-)Kunst zu erzeugen, mag jeder selbst beurteilen. Ich finde es jedenfalls auf eine besondere Art gelungen. Immerhin beflügelte es meine Phantasie (und die anderer?) und trieb zumindest mich zu überstiegenen Interpretationen. ;) ;) ;)





Zitat WIKI: "Philosophie [Bearbeiten]
 
Situation kommt vom lateinischen situs ‚Stelle, Stellung, Sitz‘,

In der Philosophie ist die Situation ein wichtiger Begriff etwa bei Martin Heidegger, Karl Jaspers, Kierkegaard und Sartre oder den Situationisten. Durch den Existentialismus bekam der Begriff eine subjektive Färbung. Situation meint den Menschen in der Welt. Demgegenüber beschreibt der Begriff Lage einen mehr objektiv vorhandenen Zusammenhang. Auch in der Phänomenologie von Husserl sind wichtige Überlegungen zum Situationsbegriff vorhanden."
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 12. Januar 2012, 19:47:17
Warum soll man seine Meinung nicht ändern, wenn der Wind sich gedreht hat? ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Pewe am 12. Januar 2012, 19:50:20
Ähnliches ging mir auch schon durch den Kopf. 8) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 12. Januar 2012, 19:51:36
 ;) ;) ;) .......
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: SusanneF am 12. Januar 2012, 20:16:30
Ja und nein.

Ich finde japanische Gärten in ihrem Minimalismus großartig.
...

... eigentlich war es ja eher erst mal ein Ausprobieren an unaufälliger Stelle ;D - eine ironisch gebrochene Interpretation der Mode, japanische Gärten imitieren zu wollen.

Vorsicht, Leute, noch übt er nur! :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 12. Januar 2012, 20:30:23
@Staudo,

ich bewundere Dich! Du hattest die Stimmigkeit des Werkes als erster erkannt. Ich darf mich da nur als der erste Trittbrettfahrer Deiner Erkenntnis rühmen. Aber erst mit der richtigen Vertonung wird es zu einem Gesamtkunstwerk.

LG

Jo
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 12. Januar 2012, 20:34:26
*lach*
Na da hab ich ja was angestellt ;D

@Knusperhäusschen: da das Gebäude rechts mit der Regenrinne dran unsere Scheune ist, die zum größten Teil als "Abstellraum" zur Verfügung steht, ebenso wie der Schuppen - die rostrote Blechwand am hinteren Ende - in dem zwar noch ein alter Pferdewagen steht, aber trotzdem noch Unmengen Abstellraumplatz drum rum ist und dieser Bereich nur durch ein aus dem Dachblech ausgeschnittenes Türchen von vielleicht 1x1m über einen Hohlblockziegel zu erreichen ist, zudem die Nachbarn gegen eine Überdachung, die an ihrer Garage ja auch befestigt werden müsste todsicher gezickt hätten, wollt ich mir die Mühe echt nicht machen ;)

@Gänselieschen: genau solche Gestaltungen finde ich klasse - würde mir die aber selber nie zutrauen.
Danke übrigens für den link!

@Manu: tja, ich bin Gartenarchitekt - aber bestimmt nicht von solchen "Greueln" wie am Anfang, keine Sorge ;D
Ich mag für meinen eigenen Garten auch eher den englischen Stil, wie man ja auch in meinem Thread
http://forum.garten-pur.de/Atelier-26/Die-Entwicklung-eines-Gartens_-38968_0A.htm
sehen kann - hab auf Seite 2 neue Fotos von letztem Jahr eingefügt :)

@SusanneF: *lach*
Ich glaub, wenn ein Kunde mit dem Wunsch nach einem "richtigen" japanischen Garten an mich heranträte, würde ich ihm empfehlen, sich einen japanischen Gartenarchitekten zu suchen :D

Wenn er allerdings Lust auf eine europäische, moderne und vielleicht auch surreal angehauchte Interpretation durch mich hätte, würde ich es zumindest versuchen ::)

Beste Grüße,

Gartenplaner
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 12. Januar 2012, 20:36:20
Ja und nein.

Ich finde japanische Gärten in ihrem Minimalismus großartig.
...

... eigentlich war es ja eher erst mal ein Ausprobieren an unaufälliger Stelle ;D - eine ironisch gebrochene Interpretation der Mode, japanische Gärten imitieren zu wollen.

Vorsicht, Leute, noch übt er nur! :o

 ;D
Man könnte auch die Mauer vorne noch höher machen. ;) Immerhin haben die Waschbeton-Platten oben auch Kies drauf, wie im Hof. ;D

Edit: sorry, habe deine abschließenden Worte erst nach dem Schreiben gelesen. Und schon still bin. ;D

Edit nach dem Edit: jetzt habe ich nochmal in den Link vom echten Garten reingesehen. Ja, der ist Wahnsinn, über die vielen Details und Ideen habe ich schon gestaunt. Jetzt ist mir klar, warum. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 13. Januar 2012, 01:03:44
Ich finde diese Gestaltung in sich vollkommen stimmig. Da passt einfach alles zusammen.

@Staudo,

Du bringst es wieder mal auf den Punkt. "Da passt einfach alles zusammen"

Da stecken die Worte EINFACH und ALL drin. Die Steigerung von einfach ist das NICHTS oder die LEERE.

Der Garten symbolisiert also gekonnt das Nichts im Universum vor dem Urknall. Lediglich eine Vision von der sich bildenden Materie und des Lichts durch die Glaskörper wird gekonnt angedeutet. Zugleich kann man diese als sich bildene Galaxien interpretieren. Die hohen Hauswände stellen den begrenzten, den vor dem Urknall eigentlich nicht vorhanden RAUM dar. Der Garten ist zeitlos, nicht scheint sich zu verändern, nichts bewegt sich. Auch das eine subtile Metapher, wobei allerneueste quantenphysikalische und astronomische Hypothesen des zeitlosen Raumvakuums aufgegriffen werden. Das ist ganz große Kunst.

Wohl dem, der das - wie Staudo - erkennen kann.

LG

Jo

P.S. Gönnen wir den Japanern diesen gestalterischen Triumph nicht. Dieser Garten wurde von einem Ur-Germanen gestaltet.

Schätzelein Jo, da zeigst du aber deinen Ur-Germanen in voller Pracht. Deine Worte machen einem New Age Trend und deutschen Business Magazin mit postmodernem Designanspruch alle Ehre. ;D

Den Zen Meister würdest du mit diesem Nichts an Bedeutung in deinen Worten unwahrscheinlich bereichern und ihn zu einem herzhaften Lachen bringen. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 13. Januar 2012, 01:06:07
und ich finde sowohl die gestaltung als auch die situation unverändert japanoid und in der form geradezu archetypisch - als wärs im armenviertel von kyoto. 8) nur die mittel sind etwas zu modern. ;)

stimmt. Und zu kostspielig.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 13. Januar 2012, 01:07:06
Ja und nein.

Ich finde japanische Gärten in ihrem Minimalismus großartig.
Ich finde aber auch, dass man hier in Europa, ohne den kulturell-philosophischen Hintergrund, aus dem sich diese Gärten entwickelt haben und immer noch entwickeln, immer nur einen "Abklatsch", eine Kopie ohne die echte Seele nachbauen kann.

Insofern ist diese "Gestaltung" - eigentlich war es ja eher erst mal ein Ausprobieren an unaufälliger Stelle ;D - eine ironisch gebrochene Interpretation der Mode, japanische Gärten imitieren zu wollen.

Jubel!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 13. Januar 2012, 01:09:52
Warum soll man seine Meinung nicht ändern, wenn der Wind sich gedreht hat? ;D

ich brüll so vor Lachen, dass GG aus dem Bett raus tönt: wat?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 13. Januar 2012, 13:37:49
Ja, Humor ist, wenn man (trotzdem) lacht und feinere Ironie auch zwischen den Zeilen erkennen kann. 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 13. Januar 2012, 14:26:09
 ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 13. Januar 2012, 19:03:54
@Gartenplaner,

Du hast den Thread hier so oder so bereichert.

LG

Jo
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 15. Januar 2012, 03:04:06
Gartenplaner hat so und so bereichert. Die genialste japanoide Gestaltung und der genialste Streich!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 02. Februar 2012, 23:24:12
Mitleid, Entsetzen, Schadenfreude, diesen Gefühlsmix empfand ich beim Anblick dieses Eingangsbeets einer Gärtnerei und Gartenbau-Firma; wenn das die Visitenkarte ist? :'(


Mediterroresques Chaos

(http://666kb.com/i/c0xar72ruslwmi5hs.jpg)


(http://666kb.com/i/c0xau5sub49ffw9cg.jpg)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 02. Februar 2012, 23:26:03
In 200 m Luftline fand ich diese "Garten?-Gestaltung?":

Ein Werk der zuvor gezeigten Gartenbau-Firma?

(http://666kb.com/i/c0xaxh8qdo7hi5ids.jpg)

Tja, my home is my castle....
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 02. Februar 2012, 23:36:43
... Mediterroresques Chaos

 ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Casa am 02. Februar 2012, 23:53:51
In 200 m Luftline fand ich diese "Garten?-Gestaltung?":

Das sind die Reste des "Westwalls" ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 02. Februar 2012, 23:58:30
...in 600 m Luftlinie zu jener Gartenbau-Firma

Honi soit qui mal y pense


(http://666kb.com/i/c0xbpqc1c12ldoocw.jpg)

Hui oder Fui ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 03. Februar 2012, 00:44:14
mann, mann, mann, das hat den Namen "architektonisch" aber sowas von verdient!

Ich kann mir die Frau des Hauses gut vorstellen. Etwas maskulin, Damenbart, Raspelkurzhaarfrisur, in sämtlichen Vereinen des Ortes, bringt immer Schichtsalat und Blechkuchen mit und schaut sich Musicals an.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 03. Februar 2012, 07:12:24
mann, mann, mann, das hat den Namen "architektonisch" aber sowas von verdient!

Ich kann mir die Frau des Hauses gut vorstellen. Etwas maskulin, Damenbart, Raspelkurzhaarfrisur, in sämtlichen Vereinen des Ortes, bringt immer Schichtsalat und Blechkuchen mit und schaut sich Musicals an.

Ach, du kennst die Frau Klingdrösel aus dem Meisenweg 14 ? ;)


Das mit dem "Mediterranstil" dürfte sich auch wieder bald ändern, nach den Wintern heutzutage.
Sie haben den Oliven wenigstens ne Chance gelassen, wieder auszutreiben, was ja nach Frostschaden nach über einem Jahr erst wieder sein kann. Die scheinen aber hinüber.
Aber so ne Palme kaschiert doch einiges ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 03. Februar 2012, 07:34:23
Ich kann mir die Frau des Hauses gut vorstellen. Etwas maskulin, Damenbart, Raspelkurzhaarfrisur, in sämtlichen Vereinen des Ortes, bringt immer Schichtsalat und Blechkuchen mit und schaut sich Musicals an.

 ;D

Oder ist es nicht eher das klassische Heimchen, wo der Hausherr über eine praktische und pflegeleichte Gestaltung des Gartens entscheidet?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 03. Februar 2012, 07:44:33
eher die vielbeschäftigte taffe managerin, die sich von ihren ersten beiden schlaffen männern bald hat scheiden lassen und deren kinder im internat sind. und die ständig mit ihren liehabi unterwegs und/oder auf geschäftsreise ist. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Käfermama am 03. Februar 2012, 07:45:56
Ne, solche Typen kümmern sich nicht um Haus und Garten und lassen eher alles verwildern, was in diesem Fall deutlich von Vorteil wäre.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Kamelie am 03. Februar 2012, 08:51:21
zu Beitrag 340 von Teasure_Jo schön gestalteter Hauszugang!!!

Also Ihr Kritisierer alle, Ihr habt ja keine Ahnung vom modernen Lebens-stil!!!

Rosen, Rasen, Tulpen und Schneeglöckchen im Vorgarten sind doch sowas von pfui, pfui, pfui!! und billig ist so ein Vorgarten auchnoch dazu.

Ätsch Ihr seid nur neidisch!!

Hier sieht man, die Besitzer dieses Hauses haben Stil und dazu Geschmack und vor allem G E L D .
Das muß man ja den gewöhnlichen (ärmeren) Vorgartengestaltern mal unter die Nase reiben.

Ach, wer wollte nicht auch so was Schönes haben !!!!!!!!!!

Zitat:
Herzog Karl-Eugen von Württemberg verlangte vom Hofprediger Flattich
"Er solle sich die Perücke pudern"
Antwort: " Ich brauche mein Mehl für die Spätzle"

ich auch! für Rosen und Tulpenzwiebeln
Kamelie

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 04. Februar 2012, 01:05:36
Kamelie, ich kenn das nur in der Version: "go and powder your nose"

eher die vielbeschäftigte taffe managerin, die sich von ihren ersten beiden schlaffen männern bald hat scheiden lassen und deren kinder im internat sind. und die ständig mit ihren liehabi unterwegs und/oder auf geschäftsreise ist. ;)

warst du in Bad Dürkheim etwas dabei? Irgendwo im Publikum? Eine entschlossene Gärtnerin aus der Nähe von Hamburg und der stille kloßähnliche Mann - Klöße muss man kneten - neben ihr war der 4. vierte, wie sie dem Publikum stolz erzählte. Zu welcher Frage sie sich geäußert hatte ist mir entfallen. Äh, nein, es war die nach dem Mitgliedsbeitrag.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Kamelie am 04. Februar 2012, 11:41:46
Nochmal zu # 340: Schön gestalteter Hauszugang

Ich kenne eine ähnliche Anlage wie auf dem gezeigten Bild.

Liegt ein Blatt auf der Anlage, bekommt die Besitzerin einen weithin gellenden Tobsuchtsanfall.

Ihre Söhne, (im Schulalter!) pinkeln überall hin, egal wo sie sich gerade befinden, auch wenn sie nur 20 Meter von der Wohnung entfernt sind.

Kommentar verkneife ich mir

Kamelie
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Käfermama am 04. Februar 2012, 12:52:29
Ihre Söhne, (im Schulalter!) pinkeln überall hin, egal wo sie sich gerade befinden, auch wenn sie nur 20 Meter von der Wohnung entfernt sind.

Vielleicht dürfen sie zu Hause nicht? 8)

Bei einem Freund unseres Jüngsten hatten wir ein ähnliches Problem. Als dieser ungeniert in die Beete pinkelte, habe ich mir gar nix verkniffen! >:(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 04. Februar 2012, 13:15:45
Die sind halt stubenrein ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 06. Februar 2012, 08:13:30
Ihre Söhne, (im Schulalter!) pinkeln überall hin, egal wo sie sich gerade befinden, auch wenn sie nur 20 Meter von der Wohnung entfernt sind.

Vielleicht dürfen sie zu Hause nicht? 8)

Bei einem Freund unseres Jüngsten hatten wir ein ähnliches Problem. Als dieser ungeniert in die Beete pinkelte, habe ich mir gar nix verkniffen! >:(

Mit ihrem Hund machens viele genauso. Einfach zum pinkeln zum Nachbarn schicken.... ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Käfermama am 06. Februar 2012, 08:15:16
Leider nicht nur zum Pinkeln! ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 08. Februar 2012, 00:12:46
Hier noch ein bißchen Vorgarten zum Mitlesen:

Link

das schockt mich. Richtig.

Was Myōan Eisai da angerichtet hat! Hätte er das sich nicht denken können, dass das hier zu Geschmacklosigkeiten erster Güte vernudelt wird?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: sarastro am 08. Februar 2012, 06:27:02
Der Blog ist richtig gut geschrieben!

Der japanische Vorgarten, na ja. Aber das hat man heutzutage halt so.

Und wie schon darüber steht. Der Garten ist ein Ausdruck der Persönlichkeit des Besitzers. Im Übrigen wie auch das Auto oder das Bücherregal.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 08. Februar 2012, 07:45:42
Genauso ist es. Deshalb ist es auch so spannend Vorgärten, Autos und Bücherregale zu betrachten, womöglich noch im Zusammenhang. Verinnerlichung von Moden - wer kann sich dem tatsächlich entziehen?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: sarastro am 08. Februar 2012, 08:27:06
Und darum beeindruckt mich ein Garten im englischen Stil in England mehr als bei uns, wo es meist aufgesteckt und kopiert wirkt, um es mal salopp auszudrücken. Der Weiße Garten ist so ein Paradebeispiel.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 08. Februar 2012, 08:29:46
Hier noch ein bißchen Vorgarten zum Mitlesen:

Link

das schockt mich. Richtig.

Was Myōan Eisai da angerichtet hat! Hätte er das sich nicht denken können, dass das hier zu Geschmacklosigkeiten erster Güte vernudelt wird?


Interessant!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 08. Februar 2012, 08:30:49
Der Blog ist richtig gut geschrieben!

Der japanische Vorgarten, na ja. Aber das hat man heutzutage halt so.

Und wie schon darüber steht. Der Garten ist ein Ausdruck der Persönlichkeit des Besitzers. Im Übrigen wie auch das Auto oder das Bücherregal.

Du hast den den Hund, das Boot und den Ehepartner vergessen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 08. Februar 2012, 14:58:02
ich ergänze: und die Bank bei der man was und wieviel investiert. ;) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 29. Februar 2012, 19:38:21
Habe heute den den Vorgarten eines Steuerberaters entdeckt. Ob der Garten wohl das Motto der Unternehmensphilosophie wiedergibt. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Pewe am 29. Februar 2012, 19:40:13
Wart ne Woche, dann findest Du den Schotter womöglich schön - jedenfalls gegen das was ich dann fotomäßig zu bieten habe. Heute leider keine Knipse dabei. :P

Merke: Schlimmer geht immer
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 29. Februar 2012, 20:04:25
Immerhin sehr schön übersichtlich. :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 29. Februar 2012, 20:10:16
Die Kieswüste für sich ließe ich ja noch durchgehen, aber dazu die beiden als Spirale geschnittenen Bäumchen... ::) :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 29. Februar 2012, 20:47:22
Gott ja - sowas hat das Gartenamt hier beim Tourismusservice-Gebäude auch verbrochen.
Sind's Scheinzypressen in Korkenzieherform? Scheinen gerade sehr in Mode zu sein bzw. in größeren Stückzahlen auf den Markt geworfen zu werden. :P
Diese Korkenzieherformen sind wirklich nur mit mehreren Flaschen Wein zu ertragen ...
Aber vielleicht muss mal am Gärtner (haha) gespart werden und die Pflanzen wachsen wenigstens aus diesen grausamen Formschnitt wieder heraus.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 29. Februar 2012, 21:04:54
Es handelt sich um Cupressus arizonica 'Fastigiata'.

Am genialsten finde ich die Pflanzung von Graulaubigem auf grauem Schotter. :D

Man kann eigentlich nur hoffen, dass die Thujopsis dolobrata irgendwann so groß und breit ist, dass sie dieses Meisterwerk großzügig verdeckt. ;D

Am Geldeinsatz wurde hier jedoch (bei toten Materialien) offenbar nicht gespart. :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 29. Februar 2012, 21:54:34
Das ist doch, was ich immer predige, Garten, Haus und Umgebung müssen eine kongeniale Einheit bilden. Immerhin!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 01. März 2012, 00:38:33
 ;) ... und ich verkünde immer zusätzlich, dass sie dem Menschen entsprechen und dass der sich in seinem Garten wiederspiegelt. Im guten wie im schlechten. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 01. März 2012, 06:24:14
... Am genialsten finde ich die Pflanzung von Graulaubigem auf grauem Schotter. :D ...

stimmt! :D

da sieht so eine lebende pflanze - igitt! - wenigstens nicht mehr so beunruhigend lebendig aus. :o
wobei das attribut "lebendig" bei diesem lavendel ggf. auch schon nicht mehr passt...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 01. März 2012, 07:22:58
Es handelt sich um Cupressus arizonica 'Fastigiata'.

Am genialsten finde ich die Pflanzung von Graulaubigem auf grauem Schotter. :D

Man kann eigentlich nur hoffen, dass die Thujopsis dolobrata irgendwann so groß und breit ist, dass sie dieses Meisterwerk großzügig verdeckt. ;D

Am Geldeinsatz wurde hier jedoch (bei toten Materialien) offenbar nicht gespart. :-X

Also, da gibt es echt schlimmeres, finde ich. Und mit Thujopsis und der Arizonica sind es nicht mal "nur" ordinäre Thuja. Und die Farbe grau in Verbindung mit Steuerberatern finde ich auch passend. Jedenfalls besser als fröhlich bunt ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 01. März 2012, 11:24:32
Leid tun muss es einem nur um die RIESIGE und somit SAUTEURE Sciadopytis, die da in der prallen Sonne sich bestimmt nicht so wohl fühlt :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 01. März 2012, 13:14:04
Leid tun muss es einem nur um die RIESIGE und somit SAUTEURE Sciadopytis, die da in der prallen Sonne sich bestimmt nicht so wohl fühlt :-X

Die wird von der Steuer abgesetzt :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 03. März 2012, 19:06:50
Was haltet Ihr davon? Gartenkunst oder doch eher Shäng Fui?

(http://666kb.com/i/c1rj65ffqllhrs83g.jpg)


(http://666kb.com/i/c1rj7ae7t1k219zwc.jpg)


(http://666kb.com/i/c1rj7m6o60j1cxxbw.jpg)
Ein Tal (oder trockenes Flussbett?) aus Glaskies und Lavendel

(http://666kb.com/i/c1rj84qozfn1vpkho.jpg)
Der Lavendel hat den Winter nicht überlebt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 03. März 2012, 19:08:43
Merklingen: A "Famous town"

Auf jeden Fall: Mit diesem Kreisel wird die Stadt Weltruhm erlangen!

(http://666kb.com/i/c1rjbjdwnz25uho8s.jpg)

Dieses Merklingen ist ein Stadtteil von Weil der Stadt im Schwabenländle
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 03. März 2012, 19:09:58
Ein Foto, zur Ehrenrettung dieses zum Teil sehr hübschen Städtchens:

(http://666kb.com/i/c1rjczr4xr9ioevi4.jpg)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 03. März 2012, 19:10:18
Mein erster Eindruck ist, dass mir das zu gestylt und künstlich ist.
Zu viel Kies und zu wenig Bewuchs. Man hätte ja freie Flächen gegen üppig bepflanzte setzen können, aber so vereinzelt, mal hier mal da... oder ist das nur der Anfang, das Gerüst sozusagen?
Bei den Lavendeln wurde wohl die falsche Sorte gewählt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 03. März 2012, 19:10:57
Welches Städtchen ist das?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 03. März 2012, 19:17:23
Die Frage zu dem Städtchen ist ja schon beantwortet. Ich fürchte, dass keine weitere Bepflanzung dazukommt. Den Lavendel hat man wohl in den vorhandenen schweren Boden gesetzt, vermute ich. Das ist der sichere Tod dieser Pflanze.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 03. März 2012, 19:27:22
Merklingen, noch nie im Leben gehört... ::) wieso "a famous town"? Man lernt doch immer noch etwas dazu...
Ein Kreisel also - da sehe ich vor meinem inneren Auge die fast immer herrlich bepflanzten französischen Kreisel.

Das hier ist kein Kreisel sondern ein Stück Friedrichshain (Berlin), habe es länger nicht gesehen, weiß also nicht wie der Zustand heute ist. War glaube ich auch mal in der Gartenpraxis:

Bersarinplatz
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 03. März 2012, 19:27:24
Ein Foto, zur Ehrenrettung dieses zum Teil sehr hübschen Städtchens:

Und ich wollte gerade fragen, ob die Stadt noch mehr zu bieten hat. Sonst würden da in Zukunft wohl nur noch Tagungen der einschlägigen "Gartengestalter" stattfinden. ;)

Ich finde es auch viel zu künstlich. Wäre es in meiner Nähe, würde mich eine Besichtigung sehr reizen - mit einer Tasche voll Löwenzahn- und Distelsamen 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 03. März 2012, 20:32:11
Merklingen, noch nie im Leben gehört... ::) wieso "a famous town"? Man lernt doch immer noch etwas dazu...
Ein Kreisel also - da sehe ich vor meinem inneren Auge die fast immer herrlich bepflanzten französischen Kreisel.

Das hier ist kein Kreisel sondern ein Stück Friedrichshain (Berlin), habe es länger nicht gesehen, weiß also nicht wie der Zustand heute ist. War glaube ich auch mal in der Gartenpraxis:

Bersarinplatz

Berserinplatz: Ja, das ist ein toller Kiesgarten. Eine ganz tolle und nachahmenswerte Initiative und Projekt von Marc-Rajan Köppler.

Ja, es fehlen mir die Pflanzen in dieser Merklinger Geröllwüste, dann sähe die Sache viel bsser aus.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 03. März 2012, 22:55:10
Naja. Pflanzen können ja einiges abdecken. ;)
Allein diese strikt getrennten, farblich unterschiedlichen Kieshügel... :P
Das würde ich nur akzeptieren, wenn an dem Kreisverkehr die Zufahrt zum örtlichen Kieswerk ist.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freiburgbalkon am 03. März 2012, 23:14:10
Naja. Pflanzen können ja einiges abdecken. ;)
Allein diese strikt getrennten, farblich unterschiedlichen Kieshügel... :P
Das würde ich nur akzeptieren, wenn an dem Kreisverkehr die Zufahrt zum örtlichen Kieswerk ist.
;D
kommt wir denken uns Kreiselgestaltungen aus, also bei Kieswerkabfahrt so einer, gut.

Industriegebiet: Da gibt es einen interessanten Kreisel bei Teningen, aha, ist umstritten. Hier ein besseres Bild .
Hat noch jemand ne Idee... ach pardon, ist ja hier OT.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 03. März 2012, 23:18:12
Hier in Erfurt gab es einen Kreisverkehr, der gleich nur aufgemalt war - witzig zu sehen, was da passierte (mittlerweile ist die Mitte erhöht). ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 03. März 2012, 23:19:27
Das würde ich nur akzeptieren, wenn an dem Kreisverkehr die Zufahrt zum örtlichen Kieswerk ist.

Selbst dann hätte ich meine Probleme damit.
Ganz besonders mit dem Glaszeug, in dem die armen Lavendel verstorben sind (die Pflanzen im "grauen Bereich" sehen auch etwas hinüber aus).
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freiburgbalkon am 03. März 2012, 23:33:51
Hier in Erfurt gab es einen Kreisverkehr, der gleich nur aufgemalt war - witzig zu sehen, was da passierte (mittlerweile ist die Mitte erhöht). ;D
ja, lustig, wär ich als Radfahrer wohl auch geradeaus drübergefahren.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 03. März 2012, 23:45:33
Hier in Erfurt gab es einen Kreisverkehr, der gleich nur aufgemalt war - witzig zu sehen, was da passierte (mittlerweile ist die Mitte erhöht). ;D

das ist zum Brüllen komisch! ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 04. März 2012, 00:38:30
Was haltet Ihr davon? Gartenkunst oder doch eher Shäng Fui? ...

da gibt es nur ein wort für: widerlich.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 04. März 2012, 00:51:54
Du bist immer so rigide. :P ;D

Ich bin sicher, dass mindestens zwei Menschen von diesem Kreisel begeistert sind und ihn für große Kunst halten.
Derjenige, der das verbrochen entworfen und derjenige, der es abgesegnet hat.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 04. März 2012, 00:55:20
begeistert werden sie nicht sein. Sie sparen Geld, das befriedigt sie.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 04. März 2012, 07:58:39
Hier in Erfurt gab es einen Kreisverkehr, der gleich nur aufgemalt war - witzig zu sehen, was da passierte (mittlerweile ist die Mitte erhöht). ;D

das ist zum Brüllen komisch! ;D

Jou !!! ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Kamelie am 04. März 2012, 08:43:25
Kleine Korrektur zu "Schwabenländle" soweit mir bekannt

@Treasure-Jo
Zitat: Dieses Merklingen ist ein Stadtteil von Weil der Stadt im Schwabenländle

Seit dem Tod von Konradin dem letzten Staufer 1268 gibt es kein Land Schwaben mehr, nur noch die geografische Bezeichnung Bairisch-Schwaben und Oberschwaben.
Merklingen / Weil der Stadt liegt in Alt-Württemberg.

Seit 1951 gibt es das Bundesland Baden-Württemberg
Ich finde diese Kreiselgestaltung trotzdem sch...lich

Gruß aus Baden-Württemberg und nix für ungut wie man bei uns sagt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 04. März 2012, 08:53:56
Ja, stimmt ja. Aber google doch einfach mal nach "Schwabenländle".... ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Kamelie am 04. März 2012, 09:00:04
mach ich gleich

riesiges Angebot!! danke für den Tipp

na ja, alle Bayern trinken Bier, alle Chinesen tragen eine Zopf und Baden-Württemberg ist halt das "Schwabenländle,
da kannst nix machen
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: oile am 04. März 2012, 09:03:18
Hier in Erfurt gab es einen Kreisverkehr, der gleich nur aufgemalt war - witzig zu sehen, was da passierte (mittlerweile ist die Mitte erhöht). ;D

 ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 12. März 2012, 14:52:34
Ich fahre ab und zu an diesen Garten, der direkt an der Hauptstrasse liegt vorbei.
Heute habe ich mir die Zeit genommen, anzuhalten und ein paar Bilder zu machen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte :D

[td]


[/td] [td]


[/td] [td]


[/td][/table]

[td]


[/td] [td]


[/td] [td]


[/td][/table]

[td]


[/td] [td]


[/td] [td]


[/td][/table]

[td]


[/td] [td]


[/td] [td]


[/td][/table]

[td]


[/td] [td]


[/td] [td]


[/td][/table]

[td]


[/td] [td]


[/td] [/table]

Bei der Treppe zum Haus steht sogar ein Grabstein
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ninabeth am 12. März 2012, 14:56:13
Das ist der Traum meiner schlaflosen Nächte,.......
aber wahrscheinlich ist das Kunst und ich verstehe nichts davon....... ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 12. März 2012, 14:56:14
das ist ja ein wüster ***traumgarten! unglaublich... :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Rosenfee am 12. März 2012, 14:57:24
Meine Güte :o :o

Aber ich denke auch, dass es Kunst ist/sein soll, und ich davon nichts verstehe.... ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 12. März 2012, 14:58:11
Dabei steht auch noch ein Schild, von der Gärtnerei, die den "Garten" gestaltet hat.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Rieke am 12. März 2012, 15:00:21
Den Bach mit dem Fisch und dem Bär finde ich schon nett ;D.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 12. März 2012, 15:00:33
Ich glaube, die Inspiration für die blauen Elemente könnte von diesem Laubenvogel stammen. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenhexe am 12. März 2012, 15:01:07
Mir hat's die Sprache verschlagen - was sollte das denn werden? Ich kann mir nicht vorstellen, das dieses fertig sein soll.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 12. März 2012, 15:04:46
Henriette, der Garten ist fertig.

In der Zwischenzeit haben sich die Autofahrer daran gewöhnt, aber am Anfang gab es da täglich Auffahrunfälle.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Hänschen am 12. März 2012, 15:04:53
 :o Die Schweiz habe ich eigentlich in sehr angenehmer Erinnerung.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Poison Ivy am 12. März 2012, 15:12:27
am Anfang gab es da täglich Auffahrunfälle.

Der Garten gehört zu einer Autowerkstatt? ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 12. März 2012, 15:41:45
am Anfang gab es da täglich Auffahrunfälle.

 8) ;D

Es hat schon was. 8) Man beachte die giftgrünen Akzente und das dezente Silber... 8) Und der Schlitten und das Wagenrad schlagen doch gekonnt den Bogen zur eher traditionellen Bauweise des Hauses mit den netten Fensterläden.

Weißt Du, wen man dafür hauen darf/muß, Luna?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 12. März 2012, 15:42:07
am Anfang gab es da täglich Auffahrunfälle.

Der Garten gehört zu einer Autowerkstatt? ;D

 ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 12. März 2012, 15:51:26
Dieser Garten ist unfassbar, die Kombination von Baustofflager mit Möchtegern-Künstler. :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Manfred am 12. März 2012, 16:27:45
Mein Geschmack wär es nicht. Aber da hat sich wenigstens mal wer getraut seinen Garten so anzulegen, wie es ihm gefällt. Gemessen am durschnittlichen Vorgartenelend ein echter Lichtblick.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 12. März 2012, 16:28:46
Es ist wie oft: ein an ich spannend sein könnender Ansatz, nämlich nur Steine und wenige Pflanzen einzusetzen, wird zum wüsten Kitsch, wenn dann plötzlich die Furcht vor der Leere einsetzt und die Flächen mit allerlei "Deko" gefüllt werden (müssen).
Kreativbär und blauer Fluß und Schlitten und Wagenrad und Gießkanne und noch ein Sammelsurium- kein Wunder, dass es da crasht...
(Grab)stein samt Metallobjekt hätten spielend ausgereicht als Kontrapunkt....

Luna, bist du sicher, dass das eine Gärtnerei gestaltet hat?



Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Kamelie am 12. März 2012, 16:32:10
Autowerkstattgarten!

Künstlerisch wertvoll, geschmackvoll gestaltet und so dauerhaft, dieser Garten ist nach hundert Jahren immer noch so schön und gepflegt.

War teuer und das kann sich nicht jeder leisten! jawoll !!!
 
WILL AUCH HABEN

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: brennnessel am 12. März 2012, 16:43:49
Zitat
Aber da hat sich wenigstens mal wer getraut seinen Garten so anzulegen, wie es ihm gefällt.

das finde ich auch, Manfred ;) ! die meisten leute lassen sich sowieso viel zu viel von anderen beeinflussen und dreinregieren - sogar wo es um so privates wie den eigenen garten geht ::) !

wer von den kritikern weiß schon, ob nicht so manches "dekostück" für den gartenbesitzer eine ganz besondere bedeutung hat?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 12. März 2012, 16:45:32
Luna, bist du sicher, dass das eine Gärtnerei gestaltet hat?

Ja, auf diesem Bild sind die Schilder von der Gärtnerei, die den Garten gestaltet hat, von hinten zu sehen
[td]


[/td][/table]
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 12. März 2012, 17:22:21
Zitat
wer von den kritikern weiß schon, ob nicht so manches "dekostück" für den gartenbesitzer eine ganz besondere bedeutung hat?


Damit hast du ganz sicher recht. Schon Hundekopf und Grabstein legen das nahe.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 12. März 2012, 17:26:50
... für mich ist das ein Bär, der auf die Fische die flussaufwärts wandern, lauert. Vermutlich Erinnerungen an eine Reise.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 12. März 2012, 17:27:14
Schließt denn "besondere Bedeutung" aus, dass die Gestaltung dennoch geschmacklos oder ganz schlicht häßlich ist? :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 12. März 2012, 17:32:01
... für mich ist das ein Bär, der auf die Fische die flussaufwärts wandern, lauert. Vermutlich Erinnerungen an eine Reise.

Hm, ich sah einen Schäferhund... ::), wir hatten mal einen Hütehund der einen ganz bärigen Kopf hatte, an den fühlte ich mich erinnert.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: michaela am 12. März 2012, 17:38:33


Da lob ich mir meinen Girsch...... :-X :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tiarello am 12. März 2012, 18:54:42
Mein Geschmack wär es nicht. Aber da hat sich wenigstens mal wer getraut seinen Garten so anzulegen, wie es ihm gefällt.

So sehe ich das auch, aber diese Form der Selbstbestimmung für sich einzufordern scheint leichter, als sie anderen zuzugestehen.

Ich finde ihn nicht schön und ich versehe ihn auch nicht, aber der Garten reizt doch, mal zu klingeln und Kontakt aufzunehmen, oder?



Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freitagsfish am 12. März 2012, 19:04:20
Schließt denn "besondere Bedeutung" aus, dass die Gestaltung dennoch geschmacklos oder ganz schlicht häßlich ist? :-X

ich gebe dir recht. nur, weil etwas "bedeutung" hat, muss es nicht schön sein. sowieso merkwürdig, dass es kaum noch möglich ist zu sagen: das ist hässlich.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 12. März 2012, 21:51:14
Das ist hässlich! 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freitagsfish am 12. März 2012, 21:59:04
 ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Casa am 12. März 2012, 22:06:29
Für mich sieht das aus wie ein Felsrutsch, der eine Müllkippe mitgerissen hat. ;)

Andererseits: Wenn's dem Besitzer gefällt, ist es doch in Ordnung. Ich habe auch schon in Gärten gestanden, in denen es mich wirklich gegruselt hat, deren Besitzer aber vor Stolz fast platzten. Jeder Jeck ist anders.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 12. März 2012, 22:34:47
[size=0]mich juckts ja schon ein bisschen nachzufragen, inwieweit nicht im rahmen des bildungsauftrags allgemeinbildender und höherer schulen auch eine geschmacksbildung sinnvoll und notwendig wäre, um die allgemeinheit vor allzuviel wüstem jeckentum zu schützen, aber ich habe mir ja schon anderswo den unsympathischen ruf eines arroganten ästhetizisten eingefangen, deswegen lasse ich das vielleicht lieber...

8) ;)[/size]
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Nina am 12. März 2012, 22:42:21
Für mich sieht das aus wie ein Felsrutsch, der eine Müllkippe mitgerissen hat. ;)
Für mich auch. ;D Aber wenn es ihn glücklich macht und solange keine Steuergelder dafür verbraten werden ... ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 12. März 2012, 22:43:38
Aber es beleidigt das Auge von Passanten. ::)

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Nina am 12. März 2012, 22:45:33
Was meinst du wie dessen Auge beleidigt ist, wenn er an einer Wildsträucherhecke vorbeigeht. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: partisanengärtner am 12. März 2012, 22:46:29
Solche Gärten schulen die Toleranz. In hundert Jahren ist das sicher geschmackvoll, vielleicht jetzt schon.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 12. März 2012, 22:46:49
Was meinst du wie dessen Auge beleidigt ist, wenn er an einer Wildsträucherhecke vorbeigeht. ;)

auch wieder wahr. :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 12. März 2012, 22:48:19
Hmm.... eure Argumente klingen ja sehr menschlich. Aber ich kann einfach nicht kapieren, dass jemand so eine Steinmüllhalde gefällt. Sie tut mir in der Seele weh.
Kommen die Leute selbst auf so abstruse Ideen, oder redet ihnen das die Gartenbaufirma ein?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 12. März 2012, 22:49:19
Solche Gärten schulen die Toleranz. In hundert Jahren ist das sicher geschmackvoll, vielleicht jetzt schon.

Ich denke auch, dass einiges an Geschmacklosigkeiten die Zeit rechtfertigen wird, die seit Errichtung vergangen ist. Allerhand auf der Isola Bella im Lago Maggiore finde ich beispielsweise auch äußerst grenzwertig und da pilgern Massen an Touristen hin. 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 12. März 2012, 22:51:28
Das erinnert mich jetzt an div. Tempelanlagen in Mauritius. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 12. März 2012, 22:59:52
Für mich sieht das aus wie ein Felsrutsch, der eine Müllkippe mitgerissen hat. ;)
Für mich auch. ;D Aber wenn es ihn glücklich macht und solange keine Steuergelder dafür verbraten werden ... ;)

.... es ist ein privater Garten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tiarello am 12. März 2012, 23:04:03
Weißt du denn noch mehr zu den Hintergründen, Luna?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 12. März 2012, 23:07:10
Weißt du denn noch mehr zu den Hintergründen, Luna?

Nein, ich fahre ab und zu an dem Garten vorbei, im Haus gibt es zwei grosse Wohnungen, aber dein Vorschlag da zu klingeln werde ich wahrnehmen.

Wegen dem Seitenumbruch das Zitat eingefügt
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tiarello am 12. März 2012, 23:09:21
Das find ich ja toll :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 12. März 2012, 23:33:01
Ja bitte, Luna!

Die Beweggründe für diese Gestaltung würden mich sehr interessieren.

Haut mich, aber ich finde das im Gegensatz zu dem Merklinger Kreisel richtiggehend nett :-[ ;), hat wenigstens etwas Individuelles.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 12. März 2012, 23:35:02
an Häusern mit Gärten klingeln mache ich nur, wenn ich vom Garten oder den Pflanzen darin begeistert bin. In meiner großen Barmherzigkeit, lasse ich alle anderen Haus- und Gartenbesitzer in Ruhe und weiter ihr Ding machen.

Es ist auch eine Kunst wegzusehen und es gibt ja die Möglichkeit in Meditation zu versinken, wenn man auf seine Umwelt nicht unbedingt reagieren will und muss. ;) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zirbe am 12. März 2012, 23:42:35
Luna wird ihre Begeisterung sicher kundtun.
Alles andere wäre nicht zielführend. 8) :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Casa am 12. März 2012, 23:43:28
[size=0]mich juckts ja schon ein bisschen nachzufragen, inwieweit nicht im rahmen des bildungsauftrags allgemeinbildender und höherer schulen auch eine geschmacksbildung sinnvoll und notwendig wäre, um die allgemeinheit vor allzuviel wüstem jeckentum zu schützen, ...

Eine interessante Frage, zu deren Beantwortung aber zunächst mal geklärt werden müsste, wer festlegt, was "guter" und "schlechter" Geschmack ist. Eine Kommission, ähnlich den Landesrundfunkanstalten? Eine FSK-Schiedsstelle? Ein Sachverständigenrat in Brüssel?

Ich finde, hilfreicher wäre eine Ausbildung der Garten- und Landschaftsbauer in den wichtigsten Disziplinen der Gartenarchitektur. Nach meinen Erfahrungen sehen viele von denen nämlich viel zu sehr auf die Menge des einzubauenden Materials und der Arbeitsstunden, als auf die Qualität des Ergebnisses.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 13. März 2012, 00:29:58
casa, deine Bedenken teile ich. Ich glaube nicht, dass irgendein "Bildungsauftrag" speziell nicht der von Schulen, irgendein Kulturgut entwickeln kann. Kultur und Geschmack gehen andere Wege. Die Vorgartenkultur der Gründerzeit war exakt vom gleichen Geschmackswirrwar geprägt wie in Lunas Beispiel. Ideale wie Ordnung, Repräsentation und Sauberkeit drücken sich darin aus.

Außerdem ein Nachäffen irgendwelcher Lebensweisen höherer Klassen. Die "bürgerliche" immitiert die feudale und die proletarische die "bürgerliche". Nur eben auf kleinerem Grundriss. Und mit anderen Versatzstücken.

Lifestyle funktioniert nach dem bubble up, trickle down Prinzip. Manche Trends dringen aus den oberen Schichten der Gesellschaft nach unten und manche steigen aus den unteren Schichten der Gesellschaft nach oben.

Daher sehen Edelpunks so dämlich aus mit ihren teuren Leder- und schweren Silberoutfits. Und das ist auch der Grund, warum bestimmte Gardenstylings auf sehr kleinen Grundrissen so unsäglich daneben sind. Obwohl - Gartenschauen und Gartenfestivals wie dieses in Frankreich ganz bestimmt "geschmacksbildend" sind.

Wir sehen dann im Vorbeifahren was alles möglich ist und brauchen sehr viel innere Haltung um nicht durch den gruseligen Anblick Schaden zu nehmen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: brennnessel am 13. März 2012, 08:27:35
Zitat
Eine interessante Frage, zu deren Beantwortung aber zunächst mal geklärt werden müsste, wer festlegt, was "guter" und "schlechter" Geschmack ist. Eine Kommission, ähnlich den Landesrundfunkanstalten? Eine FSK-Schiedsstelle? Ein Sachverständigenrat in Brüssel?
Zuhilf ! :o !!!!! Nicht da auch noch :o - ;D !
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 13. März 2012, 08:52:46
... Wir sehen dann im Vorbeifahren was alles möglich ist und brauchen sehr viel innere Haltung um nicht durch den gruseligen Anblick Schaden zu nehmen.

;D

casa, ich sprach nicht von wertung oder urteil, sondern ganz allgemein von (geschmacks)bildung. gut und schlecht muss und sollte bitte nicht nicht für alles und jedes extra festgelegt werden, da gibt es doch wohl immer noch eine unausgesprochene, aber gelebte (regional/kulturell sicher unterschiedliche) übereinkunft.

wer weiß, was (und warum) es alles mögliche an gestaltung gibt, entscheidet vielleicht (nur vielleicht!) anders. ;) insofern liegen wir ganz auf einer linie: garten- und galabau-themen sollten mehr (überhaupt) im sinne ihrer bedeutung für die kulturlandschaft, in der wir leben, berücksichtigung finden - es gibt doch sicher umweltthemen, ökologie, natur... so wie auch die beschäftigung mit kunstgeschichte und handwerk. meinetwegen können sie es unter "erdkunde" oder "kunst" abhandeln. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 13. März 2012, 09:23:07
Bei einer Stunde "Kunst" pro Woche in der Schule kann in dieser Hinsicht nicht viel an Geschmacksbildung abgehandelt werden, geschweige denn ausreichend praktisch ausprobiert und dadurch erfahren werden.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Kolibri am 13. März 2012, 09:37:30
Bei einer Stunde "Kunst" pro Woche in der Schule

Das reicht vollkommen! :-X

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 13. März 2012, 09:40:08
Da widerspreche ich. :-X ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Kolibri am 13. März 2012, 09:41:23
Ich überzeugter Kunstabwähler bin jetzt still. 8)

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 13. März 2012, 10:01:32
 :-*
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 13. März 2012, 10:21:57
liebe kolibri, bitte werde nie gartengestalterin. :P 8) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Kolibri am 13. März 2012, 10:27:00
Hatte ich auch nie vor.

Laut einer meiner ehemaligen Kunstlehrerinnen leide ich eh unter Kreativitätslegasthenie. 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 13. März 2012, 10:33:35
Es gibt ohnehin viel zu viele arbeitslose Kreative.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 14. März 2012, 15:23:13
was sonst soll ein Arbeitsloser machen, als kreativ zu werden? ;) ;D Der Soziologe Ulrich Beck hat sich in dem Sinne schon sehr kreativ geäußert. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 14. März 2012, 16:17:09
Aber arbeitslos ist er eher nicht... ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 14. März 2012, 16:22:27
wer?

Der gruselige Garten, den Luna gezeigt hat?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 14. März 2012, 16:32:31
the gruselgarden ist es bestimmt...
nee der Denker war gemeint, was anderes ergibt sich ja auch nicht aus Deinem Satz...

aber: wenn der Garten allein von einem der Bewohner gestaltet worden wäre, wär es ja eine interessante individuelle Leistung...
aber so, von einer Firma machen gelassen, merkwürdig.
Luna fragt nach und bringt Aufklärung, sehr spannend.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 14. März 2012, 22:46:36
uuuuaaaa, sie traut sich in die Höhle des Löwen? Mutige Frau!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 14. März 2012, 22:48:26
es ist ein bär, kein löwe. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 14. März 2012, 23:12:38
heißt der so? ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 15. März 2012, 22:31:29
diese woche entdeckte ich zwei nachbargärten, die irgendwo zwischen kiesgarten und sheng pfui oszillieren...

nachbar 1
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 15. März 2012, 22:31:46
nachbar 2
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tiarello am 15. März 2012, 23:04:52
Vermutlich geben diese Beispiele weniger Auskunft über Gartengestaltung als über Entscheidungsfindungsprozesse in Eigentümergemeinschaften und die Kompetenz ihrer Verwaltungen (und Hausmeister) 8) ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 15. März 2012, 23:10:54
es sind relativ vorstädtische situationen, ich meine, die häuser hatten zwei etagen, ggf. zzgl. ausgebauter dächer. schlimm, wenn da verwaltungs- oder hausmeister"gartenpflege" stattfindet.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 15. März 2012, 23:14:19
bei den Beispielen sehnt man sich geradezu nach Forsythien und Rosen. ;) ;D So wie Vorgärten eben zu dieser Art von Architektur sonst aussehen. Aber die Schieferstücke sind saugut. Sowas kann im Garten auch sehr gute Dienste tun.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tiarello am 15. März 2012, 23:38:46
schlimm, wenn da verwaltungs- oder hausmeister"gartenpflege" stattfindet.

Nach meinen Erfahrungen ist das der Normalfall in solchen Mehrfamilienhausanlagen.

bei den Beispielen sehnt man sich geradezu nach Forsythien und Rosen.

Ja zum Beispiel. Oder nach demalten Konzept "Rasen und einige Solitärgehölze".

Der Unterschied zu Lunas Beispiel ist, dass hier völlige Konzeptionslosigkeit herrscht. Auch glaube ich nicht, dass das irgendeinem Anwohner gefällt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 15. März 2012, 23:40:42
"Rasen und einige Solitärgehölze" + Ligusterhecke, damit keiner im Vorgarten rumtrampelt. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 15. März 2012, 23:41:29
... Auch glaube ich nicht, dass das irgendeinem Anwohner gefällt.

zu befürchten steht, dass denen das sogar komplett egal ist - totale ignoranten, überall. :-\ :'(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 15. März 2012, 23:51:19
na ja, wir sind ja doch die Randgruppe, die darüber überhaupt Bemerkungen macht. Auch noch Bilder. Gedanken gar. Ich bin sicher, dass das auf die meisten unserer Zeitgenossen seltsam wirkten würde, wenn sie es wüssten. Speziell diejenigen, die in diesen Häusern wohnen. Sind sicher auf andere Dinge ausgerichtet. Normal eben. ;) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Katrin am 15. März 2012, 23:54:28
Ich denke eher, alle, die gärtnern, haben einen ausgeprägten Hang zum Wunsch nach Verbesserung. Die Vorstellung, ein Vorgarten könnte ungenutzt sein, "falsch" gepflanzt werden oder dem Besitzer schlicht egal sein, kommt uns nicht. Wir sehen immer Meere unserer Lieblingspflanzen und sinnloses Design, dass dies verhindert. Liegt aber sicher auch an unserer Perspektive, nicht bloß an den Steinen und der Ideenleere.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 16. März 2012, 00:03:11
stimmt. Immer rattert es vor neuen Ideen. Im Frühling kommt immer der Augenblick, in dem ich rosafarbene Kirschen, zartrosafarbene Magnolien und dicht daneben gepflanzte krassgelbe Forsythien im Vorbeifahren kommentieren muss. Einmal hatte ich einen sehr guten Freund neben mir, der einen überaus klugen Kommentar dazu gab:

Da hättest du viel zu tun, wenn du die alle umpflanzen wolltest.

Das finde ich heute noch geradezu weise. Sicher ist dieser Freund heute ein Guru. Für irgendwen. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tiarello am 16. März 2012, 01:25:20
zu befürchten steht, dass denen das sogar komplett egal ist - totale ignoranten, überall. :-\ :'(

Na ja, das wäre ja wenigstens eine Haltung ... 8) ;D

Mir sind auch manche Dinge so was von egal...Da schütteln andere Leute den Kopf über meine Ignoranz.

Ich denke eher, alle, die gärtnern, haben einen ausgeprägten Hang zum Wunsch nach Verbesserung. Die Vorstellung, ein Vorgarten könnte ungenutzt sein, "falsch" gepflanzt werden oder dem Besitzer schlicht egal sein, kommt uns nicht. Wir sehen immer Meere unserer Lieblingspflanzen und sinnloses Design, dass dies verhindert. Liegt aber sicher auch an unserer Perspektive, nicht bloß an den Steinen und der Ideenleere.

Ich interessiere mich gerade auch für jene Gartengestaltung, die eben nicht meine eigenen Interessen und Bedürfnisse umsetzt oder die der meisten User dieses Forums, die ja doch sehr spezielle Interessen haben.

Faszinierender sind für mich Gartenkonzepte für Leute, die kein besonderes Interesse an Pflanzen und Gestaltung haben, wohl aber konkrete Vorstellungen, wie das sie umgebende Grün von ihnen genutzt werden soll (Freizeit, Spielwiese, Repräsentation etc.) Und deshalb empfinde ich solche Beispiele, wie sie zwerggarten hier gezeigt hat als besonders erschreckend. Gerade weil hier vermutlich keine der Bedürfnisse der Anwohner umgesetzt wurde. Wem nützt ein solcher Garten? Wäre hier nicht ein einfache Spielwiese oder ein Grillplatz sinnvoller gewesen? Oder Rasen mit Solitärgehölzen?

Stattdessen wurden hier Klischees geschaffen, ganz ohne Bezug, die offenbar noch nicht mal durch fachgerechte Gartenpflege aufrecht erhalten werden. Was soll das?

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Knusperhäuschen am 16. März 2012, 07:28:01
Zitat
Aber die Schieferstücke sind saugut
;D
Vor allem so geschichtet/-bändert mit dem Kies drumherum und dann die tönernen, quadratischen Einsprengsel.
Ich würde in vielen Jahrmillionen gerne die Erklärung der Geologen zu Entstehungsgeschichte und Diagenese des gebänderten Schiefer-Kies-gefrittete Tone-Konglomerats hören ;) ;D 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: oile am 16. März 2012, 07:46:34
Ich denke intensiv darüber nach, einen in die Jahre gekommenen Pflanzstreifen direkt am Haus durch Schotter zu ersetzen, der auch einen Teil des Plattenwegs ersetzen soll. Der Weg ist nicht mehr begehbar, weil sich Kiefernwurzeln drunter geschoben haben. Ich bin mir nicht sicher, ob ich jemals das Ergebnis Euren gnadenlosen Augen unterbreiten werde. 8) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 16. März 2012, 07:52:04
Du musst es Gravel Garden nennen, dann bekommst Du Lob. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: oile am 16. März 2012, 07:53:15
 ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tiarello am 16. März 2012, 07:58:03
Ach doch, bütte, bütte ;D ;)

Im Ernst, warum denn nicht. Es gibt doch auch viele stimmige und sinnige Kieslösungen. Wäre denn dann auch Grünes dabei oder ausschließlich Kies.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: oile am 16. März 2012, 08:07:17
Der Vorgarten ist groß genug für Grünes. Direkt am Haus wird es aber nur noch wenig geben. Aber ich mir sicher, dass der eine oder andere Trag dort einziehen wird - irgendwann. Vorher aber muss ich erstmal ausgraben, abgraben, zwischenparken usw. ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 16. März 2012, 08:41:14
... Aber ich mir sicher, dass der eine oder andere Trag dort einziehen wird - irgendwann. ...

ich mir auch sicher! ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: uliginosa am 16. März 2012, 09:06:37
Solche Schotter/Kiesflächen sind v.a. eines: Wüsten. Flächen, auf denen nur wenige Lebewesen, seien es Pflanzen oder Tiere ein Auskommen finden.

Und zwischen den Asphalt-, Beton- und Steinwüsten der Städte und den Agrarsteppen auf dem Land sehe ich Gärten v.a. auch als grüne und blühende Oasen, die nicht nur pflanzensüchtige Gärtnerinnen erfreuen, sondern auch allerhand Tieren Lebensraum bieten. Alle oben genannten Wüsten sind mehr oder weniger notwendig - aber auch noch Gärten in Schotter&Kieswüsten zu verwandeln ist einfach überflüssig. >:(

Ich verstehe und respektiere den Wunsch nach pflegeleichten (Vor-)gärten bei Gartenuninteressierten, aber deswegen gleich alles zu schottern und höchstens die eine oder andere Konifere hineinzusetzen, finde ich übertrieben.

Oile, nichts spricht gegen einen Schotterweg, oder einen kleinen geschotterten Bereich z.B. unter dem Dachüberstand, die können sogar einen Wert haben als zusätzliche Struktur in einem grünen Garten - du wirst ja nicht deinen ganzen Vorgarten schottern, oder? ;)

 
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 16. März 2012, 09:27:21
@ uliginosa: genau, selbst wenn manchmal erstaunliches passiert, mit so einer kiesauflage, aber dann muss auch das umfeld stimmen - in meinem waldgarten siedeln sich z.b. hepatica nobilis- und primula elatior-sämlinge bevorzugt am rand eines kieswegs an; vermutlich ist es lecker alkalisch-feucht unter dem kiesmulch... ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 16. März 2012, 09:32:41
Ich finde den Schiefer-Vorgarten gar nicht mal sooo schlecht.
Die unsäglichen Pötte weg und etwas Krabbelndes, z. B. Kriechspindel, hineingesetzt, was nach und nach den Kies und die die einzelnen Trittsteine bedeckt. Vielleicht noch ein paar verspielte Gräser dazwischen.
Dann wäre es etwas freundlicher.

Für die Hausfassade und die Klinkerreihe fällt mir leider nichts ein.
Efeu vielleicht? ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: uliginosa am 16. März 2012, 09:47:16
Carabea, meinst du den aus Antwort 459 mit den eckigen terracottafarbenen Töpfen? :-X
Der könnte durch Pflanzen nur gewinnen. Viel mehr Pflanzen.
Aber wie kriegt man dann die lästigen pflanzlichen Immissionen aus dem Kies?

@ uliginosa: genau, selbst wenn manchmal erstaunliches passiert, mit so einer kiesauflage, aber dann muss auch das umfeld stimmen - in meinem waldgarten siedeln sich z.b. hepatica nobilis- und primula elatior-sämlinge bevorzugt am rand eines kieswegs an; vermutlich ist es lecker alkalisch-feucht unter dem kiesmulch... ;)

und offen und konkurrenzarm, das wissen Sämlinge oft zu schätzen. :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 16. März 2012, 09:50:36
Ich finde den Schiefer-Vorgarten gar nicht mal sooo schlecht.

ich eigentlich auch nicht... :-X

Zitat
Die unsäglichen Pötte weg

genau!

Zitat
und etwas Krabbelndes, z. B. Kriechspindel, hineingesetzt, was nach und nach den Kies und die die einzelnen Trittsteine bedeckt. ...

och nee, das wird dann so friedhofig... lieber alles kahl und ausgesuchte solitärgehölze, "klassisch sheng pfui" wäre ein acer palmatum, vielleicht gleich zwei oder drei, unterschiedlich hoch. und fertig. aber die schönheit der reduktion kapieren die meisten leute ja nicht, und deswegen stellen sie baumarkt"terracotta" mit solanum oder oleander dazwischen. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 16. März 2012, 09:55:10
... Der könnte durch Pflanzen nur gewinnen. Viel mehr Pflanzen.
Aber wie kriegt man dann die lästigen pflanzlichen Immissionen aus dem Kies?

die zwei gedanken hatte ich eben auch, eigentlich schreit das geradezu nach quietschbunten stauden und einjährigen (kalifornischer mohn!) und darüber schwebenden lauchkugeln und steppenkerzen und und und... :D

aber wer will das pflegen? so zartes ahornlaub lässt sich super mit dem beliebten laubbläser beseitigen. 8) :-X :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tiarello am 16. März 2012, 10:07:24
und offen und konkurrenzarm, das wissen Sämlinge oft zu schätzen. :)

Und gerade deshalb mache ich mir aus ökologischer Sicht gar keine Sorgen, wegen dieser Kies- und Schottergartenwelle.

Gerade die etwas größeren dieser Gärten werden sich über kurz oder lang zu intressanten Lebensräumen entwickeln, da ihre Eigentümer nicht bereit und in der Lage sein werden langfristig Krautwuchs zu unterdrücken. Sind es doch nicht selten gerade die Leute, die den Anspruch eines geringen Pflegeaufwandes hatten. Nach und nach wird sich gerade das als Illusion herausstellen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 16. März 2012, 10:11:58
kies ist allemal besser als eine asphalt-, ortbeton-, betonplatten- oder knochenverbundbetonpflasterfläche, das stimmt. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 16. März 2012, 11:51:30


och nee, das wird dann so friedhofig...

Gar nicht wahr, dann müssten noch mindestens zwei Säulenthujas(thujen?) dazu.
Ich habe mich doch extra zurückgehalten, um dem "Gartengestalter" nicht zuviel zuzumuten. Offensichtlich hält der ja nichts von pflanzlicher Vielfalt.
Egal wie wir dieses Brachland beackern würden, die Schieferansammlungen müssten halbwegs sichtbar bleiben.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: rosetom am 16. März 2012, 20:26:27
und offen und konkurrenzarm, das wissen Sämlinge oft zu schätzen. :)

Gerade die etwas größeren dieser Gärten werden sich über kurz oder lang zu intressanten Lebensräumen entwickeln, da ihre Eigentümer nicht bereit und in der Lage sein werden langfristig Krautwuchs zu unterdrücken. Sind es doch nicht selten gerade die Leute, die den Anspruch eines geringen Pflegeaufwandes hatten. Nach und nach wird sich gerade das als Illusion herausstellen.

Wieso? Ein Roundup-Rundumschlag dauert keine 10 Minuten, und im obigen Beispiel wird die spritzende Hand des sorgsamen Pflegers nicht einmal aufgehalten durch unbequem im Weg herumstehendes Solitärgrün. Konsequent und durchdacht eben. 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. März 2012, 21:45:20
kies ist allemal besser als eine asphalt-, ortbeton-, betonplatten- oder knochenverbundbetonpflasterfläche ...

wenn das alles aber auf einmal... ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. März 2012, 21:45:33
autsch
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. März 2012, 21:45:46
autschautsch
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 18. März 2012, 21:45:54
 ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. März 2012, 21:46:02
autschautschautsch

[size=0]man beachte den hochattraktiven l*dl-parkplatz im hintergrund... 8) ;D [/size]
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Quendula am 18. März 2012, 21:53:22
Die Trittplatten stören mich (da gehört ein geschwungener Pfad aus Natursteinplatten oder trittfestem Unkraut hin) und es fehlt eine kreis- bis ovalrunde Moos-Solitärgras-Fläche.
Ansonst gefällt mir dieses Ensemble.
 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Casa am 18. März 2012, 21:53:53
autschautschautsch

Also, ich habe schon hässlichere Hundeklos gesehen ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Anika am 18. März 2012, 21:54:52
autschautschautsch

Also, ich habe schon hässlichere Hundeklos gesehen ;)

Unsere würden da schon nicht rein gehen! ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 18. März 2012, 21:57:49
Immerhin wurde der alte Baum erhalten und neue gepflanzt. Wenn die erst groß genug sind, siehts schon besser aus.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Conni am 18. März 2012, 22:02:04
Ist nicht aber die Anlage in sich stimmig? Kies und Platten sind farblich aufeinander abgestimmt, die Bepflanzung minimalistisch, aber wirkungsvoll.

Mit meiner Vorstellung von Garten hat das zwar rein gar nichts gemein, aber die Geschmäcker sind verschieden.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. März 2012, 22:04:32
muss denn in so einer vollversiegelten situation auch noch die "grün"fläche eine steinwüste sein?

und das ausgerechnet vor einer kirche im angesicht des l*dl-marktes:
"da ward jesus vom geist in die wüste geführt, auf dass er von dem teufel versucht würde." (matthäus 4:1)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 18. März 2012, 22:04:49
Wer hat eigentlich diese Kieswüsten erfunden?

Das hat doch weder etwas mit Kiesgärten nach Beth Chatto noch mit diesem Staudenpaket (Heißt es "Silbersommer" oder so ähnlich?) zu tun.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Casa am 18. März 2012, 22:06:27
Wer hat eigentlich diese Kieswüsten erfunden?

Die Stein- und Kiesindustrie ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Quendula am 18. März 2012, 22:19:54
Wer hat eigentlich diese Kieswüsten erfunden?

Die Geröllhalden an einigen Berghängen sind möglicherweise Vorbild dafür. Evtl auch Kies- und Schotterflächen an Flüssen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 18. März 2012, 22:21:55
*lach*
Wohl eher japanische Zen-Mönche - aber als Ort der Meditation, sowohl der Stillen als auch der Aktiven, denn die Wellenmuster zu rechen und jedes abgefallene Laubblatt abzusammeln und nur ein paar wenige liegenzulassen, damit es nicht zu perfekt ist, waren auch Meditationsübungen ;D

Aber das ist das, was ich in einer früheren Antwort schon meinte: man kann japanisch inspirierte Kiesgärten anlegen, wenn man das unbedingt will - aber ich finde, dass sie in Europa, so gut gemacht sie auch sein mögen, immer ....schwierig sind :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Pewe am 18. März 2012, 22:23:40
Nicht ganz so schlimm wie vorheriges, dafür ein wenig Friedhofsatmosphäre inkl. gepflegter Rasenfläche:
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Pewe am 18. März 2012, 22:24:38
andere Seite:

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Pewe am 18. März 2012, 22:25:56
noch mal anders
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Pewe am 18. März 2012, 22:26:34
auf der anderen Seite ein wenig Schotter
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Pewe am 18. März 2012, 22:27:54
ein wenig Rinde
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Conni am 18. März 2012, 22:29:56
Das Beispiel finde ich deutlich grausliger als das von Zwergarten - einfach weil da mehr Pflanzen zu sehen sind, die dem Tode nahe oder völlig fehl am Platz sind.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. März 2012, 22:40:33
es gab in diesem kirchen-l*dl-ensemble auch buchskugeln auf viereckigen mulchflächen, u.a. mit einer versprengten bergenie in einer ecke, aber das foto war unscharf...

@ waldschrat: grääässlich! :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 19. März 2012, 22:23:55
autschautschautsch

Also, ich habe schon hässlichere Hundeklos gesehen ;)

hahahahaha
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 19. März 2012, 22:24:48
muss denn in so einer vollversiegelten situation auch noch die "grün"fläche eine steinwüste sein?

und das ausgerechnet vor einer kirche im angesicht des l*dl-marktes:
"da ward jesus vom geist in die wüste geführt, auf dass er von dem teufel versucht würde." (matthäus 4:1)

hihihihihihihihihihihihihihihihi
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 19. März 2012, 22:27:59

Wohl eher japanische Zen-Mönche - ...

hohohohohohohoh - äh - Mu

dachte ich auch zuerst: ne Art begehbarer Zengarten mit Karlsruher Sitzbetonsteinen. ;D

Wahrscheinlich soll es die in esoterische Irrwege versprengten Schäfchen einladen es zu Hause zu suchen. Das Brot und den Wein. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 19. März 2012, 22:30:04
Nicht ganz so schlimm wie vorheriges, dafür ein wenig Friedhofsatmosphäre inkl. gepflegter Rasenfläche:

dieses ist sicher die katholische Alternative zu obigem, oder? ;D Der Leichengeruch des Buchses und das Kreuz. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 20. März 2012, 17:41:38
Ich frage mich, warum man solche Kiesflächen anlegt. Sie sind wie gepflasterte oder asphaltierte Flächen, nur unpraktischer zum Sauberhalten.
Kann es sein, dass man für solche Flächen keine Abwassergebühren zahlen muss, weil sie ja dank wasserdurchlässiger Plastikfolie drunter nicht als versiegelte Flächen gelten? So Aldimärkte am Ortsrand müssen seit Neuestem ordentlich Abwassergebühren zahlen, weil sie mit den Parkplätzen und dem eigentlichen Markt eine große Fläche versiegeln und das Regenwasser direkt in die Kläranlage kommt.
Künstliche Geröllwüsten mit Plastikuntergrund.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 20. März 2012, 17:43:00
 ;D

Das hast Du sehr schön und sehr treffend gesagt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 20. März 2012, 20:31:37
Ich frage mich, warum man solche Kiesflächen anlegt.

Diese Frage zu beantworten, wäre mal eine Diplomarbeit (oder gar eine Doktorarbeit) wert! Die Frage ist, in welcher Fakultät:
Gartenarchitektur, Bauingenieurwesen, Kunstgeschichte, Psycholgie oder Pathologie? ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 20. März 2012, 20:51:39
Umweltmanagement, die Entsorgung von Bauschutt ist sicher ein Feld mit viel Zukunft. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Poison Ivy am 21. März 2012, 19:33:05
Passt nicht ganz zum Thema, aber ich häng's trotzdem mal hier ran.

"Kaum etwas lässt das Gärtnerherz höher schlagen als Meere von Tulpen, Hyazinthen und Narzissen": Zumindest bei einigen solcher Blumenkonzentrate in Rasengrün überkommt mich die Sehnsucht nach Brache mit Brombeeren und Schlehengebüsch.

Offenbar bin ich im Sinne dieser Definition kein Gärtner.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 21. März 2012, 19:36:13
Blumenkonzentrate

 :o :o :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 21. März 2012, 19:38:11
Pflanzungen a la Keukenhof bei "Shäng Fui" einzustellen, finde ich nicht ganz fair.
Mein Fall ist derart geballte Farbpower auch nicht, aber solche Pflanzungen sollen ja eher die Vielfalt präsentieren und kein Gartenmodell zeigen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: SouthernBelle am 21. März 2012, 20:52:04
Finde ich auch: das muss man als Demonstrationspflanzung ansehen.
Der bessene Gaertner geht (mit Notizheft) "Sorten Gucken", alle anderen moegen diese bunten Massen vielleicht wirklich leiden.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 21. März 2012, 21:11:20
Grauenhaft.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 21. März 2012, 21:14:21
Sollte man nicht vielleicht ein paar Gartenzwerge dazu stellen, damit es als "Shäng Fui" anerkannt wird? :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 21. März 2012, 21:53:04
eher steinlaternen - im farbgeröll :-X 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 21. März 2012, 23:33:05

Offenbar bin ich im Sinne dieser Definition kein Gärtner.

 :-* ich möchte in dem Sinne auch in diese Ausschlussmenge der "kein Gärtner". :-*
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 22. März 2012, 07:02:42
Wenn man bunte Steine anstelle von Blumenzwiebeln verwendete, wären wir wieder bei den Kiesgärten. Viel praktischer und haltbarer. Ich fürchte fast, dass man sowas noch zu sehen bekommen wird. :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 22. März 2012, 08:51:55
Selbst die Überlegung, bunte Steine zu verwenden, lässt sich noch toppen. Im Baumarkt sah ich letztens farbigen Dekormulch ähnlich diesem. :P :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Poison Ivy am 22. März 2012, 08:59:42
Erinnert an farbenprächtige Gewürzmärkte. Vielleicht könnte man diesen gefärbten Rindenmulch auch noch geruchlich aufpeppen?

Salz, Curry, Paprika, schwarzer und weißer Pfeffer?

Das wäre auch überaus praktisch beim Grillen - einfach das Steak kurz fallenlassen!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freitagsfish am 22. März 2012, 11:49:44
ich habe im letzten jahr in den usa flächen mit kakaoschalen als mulch gesehen. die optik war ok, der geruch war fantastisch! möchte ich allerdings nicht in meinem garten haben...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 22. März 2012, 13:26:57
Selbst die Überlegung, bunte Steine zu verwenden, lässt sich noch toppen. Im Baumarkt sah ich letztens farbigen Dekormulch ähnlich diesem. :P :-X

Toll! Ein abstrahiertes Bodenmosaik. Die Archäologen späterer Jahrtausende werden mit Erstaunen und Hochachtung die kulturellen Errungenschaften unserer Zeit bewundern. Nur die Neandertaler hatten bereits eine höhere Kulturstufe erreicht....
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: rosetom am 22. März 2012, 13:31:20
Selbst die Überlegung, bunte Steine zu verwenden, lässt sich noch toppen. Im Baumarkt sah ich letztens farbigen Dekormulch ähnlich diesem. :P :-X

Toll!

Ja. Aber das zersetzt sich leider . Also doch am besten betonieren und dann bunt anmalen. Dann wär auch das leidige Unkrautproblem nicht länger eins. Und die liebevoll drapierten Steinlaternen, Bärenköpfe oder Minibuddhas würden nicht mehr länger einsinken, sich neigen und für eine schiefe Optik sorgen ....
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 23. März 2012, 00:12:19
Erinnert an farbenprächtige Gewürzmärkte. Vielleicht könnte man diesen gefärbten Rindenmulch auch noch geruchlich aufpeppen?

Salz, Curry, Paprika, schwarzer und weißer Pfeffer?

Das wäre auch überaus praktisch beim Grillen - einfach das Steak kurz fallenlassen!

ich lach mich schlapp! ;D ;D ;D ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freiburgbalkon am 23. März 2012, 00:32:34
Passt nicht ganz zum Thema, aber ich häng's trotzdem mal hier ran.

"Kaum etwas lässt das Gärtnerherz höher schlagen als Meere von Tulpen, Hyazinthen und Narzissen": Zumindest bei einigen solcher Blumenkonzentrate in Rasengrün überkommt mich die Sehnsucht nach Brache mit Brombeeren und Schlehengebüsch.

Offenbar bin ich im Sinne dieser Definition kein Gärtner.
Also ich oute mich mal, dass ich nach dem langen farblosen Winter sowas gar nicht ungern sehe, auch wenn ich meinen Garten, wenn ich einen hätte, nicht so anlegen würde. Aber was ist das Braune da im Hintergrund am Ufer?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 23. März 2012, 00:35:47
Ich tippe darauf, dass das Braune die Rhizome von Gunnera sind.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freiburgbalkon am 23. März 2012, 00:47:41
aha, danke, wieder was gelernt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Hänschen am 23. März 2012, 11:50:31
Auch im beschaulichen "Grünen Herz Deutschlands" kann man sich solchen Trends nicht immer entziehen. Mir war das schon oft aufgefallen, aber heute hatte ich beim Spaziergang mit der Enkeltochter endlich die Kamera dabei.

Passend dazu wurde als weiteres stilistisches Highlight neben dem Haus die Satellitenschüssel bodennah in eine echte Mini-Blumenrabatte gerammt (offensichtlich als Endlösung).
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 23. März 2012, 12:03:55
Das ist heftig! Immerhin gibts ne nette Steinlaterne ... :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freitagsfish am 23. März 2012, 14:18:23
ist das travertin? so ein schöner und teurer, in thüringen heimischer stein - und dann so grauenvoll damit umgegangen! örgs!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 23. März 2012, 14:26:01
Weimar-Ehringsdorf ;)


Die Brocken sehen eher nach Muschelkalk von einer Autobahnbaustelle aus.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 23. März 2012, 14:26:16
... Immerhin gibts ne nette Steinlaterne ... :o

da wäre ein echter thüringischer traditionszwerg doch wirklich passender, sozusagen im bergwerksgeröll. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 23. März 2012, 14:32:13
Und dazu eine aus Birkenstämmchen gebastelte Gartenzwergsitzbank. :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: biene100 am 23. März 2012, 14:39:25
Bei uns hier wird in jedes neuere Gärtlein mindestens 1 Hinkelstein gesetzt. :-X

Ich muss jedesmal kichern: Obelix war hier..... ;D ;D ;D

lg Biene
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Hänschen am 23. März 2012, 15:17:30
ist das travertin? so ein schöner und teurer, in thüringen heimischer stein - und dann so grauenvoll damit umgegangen! örgs!

Ich musste auch gleich an das Langensalzaer Travertin denken (farblich würde es passen), aber ich vermute, das Haus war auch so mehr als teuer genug.
Die Gräfenrodaer Gartenzwerge wären sicher nicht stylisch genug (schreibt man das so auf denglisch?) für diesen gewählten Architekturstil, aber wer weiß, was hier noch kommt, wenn die Frühjahrsgefühle voll durchschlagen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freiburgbalkon am 23. März 2012, 15:56:03
Bei uns hier wird in jedes neuere Gärtlein mindestens 1 Hinkelstein gesetzt. :-X

Ich muss jedesmal kichern: Obelix war hier..... ;D ;D ;D

lg Biene
Vielleicht sind die Hinkelsteine, damit da keiner parkt? Könnt ich auch gut gebrauchen, bei uns fahren sie immer die Grasnarbe kaputt >:(.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Hänschen am 23. März 2012, 17:31:47
Selbst die Überlegung, bunte Steine zu verwenden, lässt sich noch toppen. Im Baumarkt sah ich letztens farbigen Dekormulch ähnlich diesem. :P :-X

Diese sog. Dekoration rot/gelb habe ich eben (wieder zusammen mit Enkeltöchterchen) in natura in einem anderen Vorgarten der gleichen Staße gesehen, aufgelockert mit bonsai-ähnlichen immergrünen Gehölzen. Über dieser Straße muss ein Fluch liegen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 23. März 2012, 17:34:41
Das Zeug haben sie letztes Frühjahr beim Baumarkt auf die Grüninseln vom Parkplatz gestreut (in gelb, grün, ziegelrot und LILA!). Aber die Amseln hatten das Problem innerhalb kurzer Zeit oberflächlich eingearbeitet bzw. auf den Asphalt verteilt. Schlaue Vögel 8)

Neu diesen Winter kamen Kiesstreifen unter dem Vordach dazu, dort wurden bei Dauerfrost Tröpfelschläuche und Buchs-Säulen in die gefroren-trockenen Kiesbeete eingegraben. Ich glaube, der Buchs ist jetzt schon tot ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 23. März 2012, 20:37:33
Bei uns hier wird in jedes neuere Gärtlein mindestens 1 Hinkelstein gesetzt. :-X

Ich muss jedesmal kichern: Obelix war hier..... ;D ;D ;D

lg Biene

Ich benutze diese Hinkelsteine, die bei uns oft auf den Äckern hochgepflügt werden gerne als Gartendeko. ::)

Da dürfen dann duftige Gräser oder Stauden mit überhängendem Wuchs drüber wachsen oder sie dienen als Hintergrund für kleine Kostbarkeiten.

Wird mein Garten jetzt im Garten-Ranking auf Shäng Fui-Niveau herabgestuft? ??? :o ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 23. März 2012, 21:01:48
p ö r k s!

Nach längerer Zeit surfte ich hier mal rein........ also der Kirchgarten ist ja.... da bekomm ich ja spontan Haarausfall! Allein welcher (zensiert) legt Kies unter Bäumen an? Also ob es überhaupt diese Steinwüsten braucht, meine Meinung kann man sich dazu denken... aber selbst das merkwürdige Ziel Steinwüste kann ja nicht mal ansatzweise funktionieren, wenn da Blätter drauf fallen. Als nächstes werden die Bäume gefällt, weil sie Schmutz machen! Boah eh. Welche Konfession musste dafür seine Kirchensteuer rausrücken? :P

Auch die tolle Thüringer Steinwüste... also ich wäre als Nchbar ehrlich versucht da nächtens Figuren zu drapieren. Spielzeugbagger. Kleine Bergsteiger. Im Winter kleine Skiläufer. Autobahnbauschilder im Zwergenformat. Bergbauutensilien. Alte Wanderstiefel, ein Schild mit der Aufschrift "steinreich"... habt Ihr keine "Freinacht"? 8) Da täte ich mir jedes Jahr pünktlich etwas Neues einfallen lassen ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 23. März 2012, 21:08:41
 ;D :D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 23. März 2012, 21:17:07
Vielleicht wollen die ihrem Hund einfach etwas Abwechslung bieten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 23. März 2012, 21:19:13
 ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 23. März 2012, 21:27:21
Wird mein Garten jetzt im Garten-Ranking auf Shäng Fui-Niveau herabgestuft? ??? :o ???

Nö - denn bei Dir gibt es etwas ganz, ganz essentielles: !Pflanzen!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Rieke am 23. März 2012, 22:49:26
Bei einem Neubau in der Nachbarschaft warte ich gespannt auf die Gartengestaltung. Der Rohbau hat entfernt an den U-Bahnhof Fehrbelliner Platz erinnert, wirkt aber am Waldrand etwas deplaziert und völlig überdimensioniert. Leider wurde das Haus dann nicht so schön bunt gestrichen wie das Bahnhofsgebäude, sondern mit viel Zink (und noch mehr Zink) verkleidet. Der Zaun drumherum würde zu einem Bundesministerium passen.

Noch ist Fläche zwischen Haus und Zaun frei ....
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 23. März 2012, 22:52:30
glassplitt (ggf. bunt) ist der letzte schrei! :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Rieke am 23. März 2012, 23:00:02
Bei dem Haus wahrscheinlich in Buga-blaugrün.

Aber ich rechne eher mit vielen teuren Steinen und dazu passenden ausgewählten Minigehölzen :-X.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 24. März 2012, 09:08:31
Naja Zwerggarten - hier muss man aber schon dem Genus Loci Rechnung tragen. Wenn Waldrand, dann bitte quietschbunte Holzhäcksel 8) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Quendula am 26. März 2012, 13:42:16
Bei uns hier wird in jedes neuere Gärtlein mindestens 1 Hinkelstein gesetzt. :-X

Ich muss jedesmal kichern: Obelix war hier..... ;D ;D ;D

lg Biene

Klingt ja so, als ob Du was gegen Hinkelstein hättest >:( .
In meinem Vorgarten steht auch einer - nur ganz klein. Aber ich finde ihn chic!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Biotekt am 29. März 2012, 23:35:11

...Hinkelstein....
In meinem Vorgarten steht auch einer - nur ganz klein. Aber ich finde ihn chic!

Nichts gegen deinen "Hinkelstein" - aber wäre "Faustkeil" nicht die treffendere Bezeichnung? ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Nehireo am 30. März 2012, 14:10:55
Also, meine Mama hat sich irgendwann mal den Grabstein irgendeiner unserer Vorfahrinnen unter den Nagel gerissen, als das Grab auf dem Friedhof weichen musste und in ihrem Vorgarten untergebracht. Vielleicht wäre das ja mal was Neues, wenn's den Leuten mit Hinkel- und sonstigen Steinen irgendwann zu langweilig wird? Wobei, der Fluss der positiven Energien und das ungestörte Chi und so, was die wohl zu Grabsteinen sagen ;) ?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 30. März 2012, 14:46:20
Schau mal unter #395 in diesem Thread.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Nehireo am 30. März 2012, 14:51:10
Schau mal unter #395 in diesem Thread.

Hui, danke für diesen Hinweis! Ich habe hinten im Garten noch nen Haufen Bauschutt liegen, der mal zum Wertstoffhof gefahren werden muss! Aber jetzt weiss ich endlich, was ich damit "Sinnvolles" anfangen kann ;) .
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 06. April 2012, 22:49:14
Apocalypse now:

(http://666kb.com/i/c2q440p0tvls49x6n.jpg)

Ich möchte (nicht) wissen, was dieser Kreisel gekostet hat. Jedenfalls waren hier Vermessungstrupps, Bau- und Gala-Baufirmen am Werk, aber offenbar keine Gärtner, oder etwa doch ???


(http://666kb.com/i/c2q499cxipj07kpbz.jpg)

Kaum Pflanzen, vom Rasen mal abgesehen, ausgedehnte Flächen mit gelbem UND grauem(-haften) Schotter, Rindenmulch, großen lustlos dahingeworfenen Findlingen, zwei Heckenreihen, seltsam surrealistische Formgehölze. :'( :'( :'(

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 07. April 2012, 01:02:06
früher sahen so die fremden welten bei raumschiff enterprise aus... :-X 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 07. April 2012, 01:28:25
Damit könnte man auch rechnen, wenn man durch das "Stargate" geht :P :o

Was bitte ist das vorne in der Mitte der Sandkiste?
Eine stilisierte Sonnenblume?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Starking007 am 07. April 2012, 08:07:36
Diskussionswürdig:
Meine Tochter fand ein Grabsteinstück mt der Aufschrift: "Hier ruht mein lieber Gatte", dem geht`s aber gut, er läuft jeden Tag vorbei und darf das Teil nicht anrühren.
Das ist bestimmt auch SchengFui?!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 07. April 2012, 08:29:24
Ich möchte (nicht) wissen, was dieser Kreisel gekostet hat. Jedenfalls waren hier Vermessungstrupps, Bau- und Gala-Baufirmen am Werk, aber offenbar keine Gärtner, oder etwa doch ???

Warte mal bis die Ruderalflora auf Eroberungszug geht. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: planwerk am 07. April 2012, 08:31:57
Hehe, genau Staudo.

Schaut aus wie ein Trainingscenter der NASA für zukünftige Missionen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 09. April 2012, 13:24:41
ein nachtrag vom staudenmarktwochenende, wir fanden diese vor"garten"anlage auf dem weg zum botanischen garten, das herz voller gelüste nach den außergewöhnlichsten pflanzen... ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 09. April 2012, 13:24:50
... Warte mal bis die Ruderalflora auf Eroberungszug geht. ;)

 8) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 09. April 2012, 13:46:49
Dieses schöne Mäuerchen schreit geradezu nach einer anderen üppigen Bepflanzung der Fläche.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 09. April 2012, 14:09:03
zumal diese einfassung gerade vor ein paar jahren erneuert wurde, womöglich aus denkmalschutzerwägungen... ::) :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: der 2.Gast am 09. April 2012, 14:11:02
Mein Lebensmotto :
Ich gestalte mir mein Leben und meinen Garten selbst.

Aber man sollte nicht alle Gärtner ins selbe Boot schmeißen, sind ja ein paar hier im Forum ;D.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 09. April 2012, 14:16:35
Ich überlege mir ernsthaft, ob ich nicht ständig ein Tütchen Kratzdistelsamen dabeihaben sollte. Samen von Reseda luteola hätte ich sogar da, die sind nicht ganz so gemein.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 09. April 2012, 17:20:24
Was mich rüber treibt zu den "Anschlägen", die Stadt- und Gemeindeverwaltungen so planen. In Gö z.B. sollen Büsche und Bäume gefällt werden, weil sie zu pflegeintensiv sind. Der Rückschnitt, Ihr versteht. Man wolle umstellen auf mehr Stauden. Ja da war doch was mir den Ruderalpflanzen... ich meine, nicht dass so eine Hecke aus Brennesseln unökologisch wäre, scho recht. Aber ob die das so im planerischen Sinn haben? In einer Eselsstadt in der Nähe setzen sie dem Ganzen noch die Krönung auf: Ein ehemaliger Teich im kleinen Stadtparkt muss wech. Der ist ja total versumpft. Neu entstehen nun formale Becken, die seien ja auch viel einfacher zu pflegen.
Wer sich das vor Ort mal anschaut, meint, ihn trifft der Schlag! Eine Traumbuche steht in der Nähe. Ein fomales Becken und Laub... wollen die uns Bürger veralbern? Was meinen die, wenn das Laub da reinfällt, dass dann wohl passiert? Das formale Becken wird man nicht nur alle paar Jahre wie das bestehende Biotop entschlammen, sondern hübsch regelmäßig. Ahhhhh, ja klar. Als nächstes muss der Baum weg. Weil die Buche sicher nicht mehr standfest ist. Die sieht zwar ultravital und gesund aus, aber wer so übel mit dreckigem Laub um sich wirft, der kann vom Herzen her einfach nicht klinisch rein sein. Und um dem Ganzen dann die Krönung aufzusetzen: Es steht noch ein hübscher Fachwerkpavillion im Park. Jaaaaa, das formale Becken wird sich bestimmt sehr formal an diese Architektur anlehnen.

Toll. Und wir zahlen so was mit unseren Steuergeldern. :P Als wenn geschlossene Freibäder und Büchereien und und und nicht wesentlich dringender wären.

Ah. In der Eselsstadt ebenso... ob da jemand auf die Idee kam, mal den Ortverschönerungsverein anzusprechen? Ob die nicht vielleicht mit einem bunten Entschlammungsfest das alte Biotop nicht wesentlich schöner erneuert hätten? Aber die Allerärmsten dieses Vereins ( das ist jetzt bitte keine Ironie, sondern wirkliches Mitfühlen, ich kenne das nämlich aus leidvoller Erfahrung) sind schon damit beschäftigt 101 kleine Schnapsflaschen neben ihren Bänken wieder aufzulesen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. April 2012, 22:20:26
ich weiß nicht, wohin damit, aber ich denke es passt hier... dieser vorgarten ist nicht weit entfernt von der zuletzt von mir gezeigten schönheit... :-X

blumenbalkon hat ihn uns gezeigt
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 18. April 2012, 22:22:06
Das ist ja geradezu gespenstisch! :o

Ob da täglich Staub gewischt wird?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 18. April 2012, 22:25:08
Wie es wohl in der Wohnung aussieht...? *bangt*
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 18. April 2012, 22:29:57
Wie es wohl in der Wohnung aussieht...? *bangt*

Vor meinen geistigen Auge tauchen Zimmerspringbrunnen mit Plastikschwänen auf :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 18. April 2012, 22:32:35
Und überall Zierdeckchen drunter, diese von Plastik bedeckt. :o

Und Diseinklopapierhalter mit Plexiglas und Sworohwskis.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 18. April 2012, 22:37:16
*bekümmert nick*
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 18. April 2012, 22:41:20
Oh, das ist wieder ein "würdiges" Beispiel für diesen Thread! Danke für das Foto! ;D

Wobei: Der Baum hat was! Fast schon Kunst!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. April 2012, 22:55:58
... Fast schon Kunst!

ich befürchte, genau so ist das gemeint... hast du auch den zweitbaum gesehen? 8) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 18. April 2012, 22:57:06
Die Bäume sehen auch so aus, als würden sie nachts leuchten... :P :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 18. April 2012, 23:01:10
... Fast schon Kunst!

ich befürchte, genau so ist das gemeint... hast du auch den zweitbaum gesehen? 8) ;D
Musstest Du mich auf dieses Zweit-Elend aufmerksam machen!? :'( ;D


Nachtfoto erwünscht!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 19. April 2012, 01:00:55
ich weiß nicht, wohin damit, aber ich denke es passt hier... dieser vorgarten ist nicht weit entfernt von der zuletzt von mir gezeigten schönheit... :-X


da sucht sich aber einer mit aller Gewalt zu verwirklichen! Dabei hat die Erdgeschosswohnung ein sehr einladendes Gesicht! Schöne Holzarbeiten gut erhalten oder erneuert. Gefällt mir. Der Einwohner ist Südländer. Ganz klar. Außerdem sehr praktisch auf die genussreichen weltlichen Dinge ausgerichtet, sehr sympathisch. Bei so einem Vorgarten hat man ausreichend Zeit sich jede Stunde zu einer kleinen Siesta nieder zu lassen um ein zur gerade vorhandenen Tageszeit passenes Getränk einzunehmen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 19. April 2012, 23:13:49
Irgendwann hat es sich mit Siesta, dann müssen die Glassteine von Sämlingen befreit werden.

zg, magst Du nicht mal mit einer Tüte Pusteblumen dort vorbeigehen?
Ich kann Dir auch gerne einen Kilo-Sack Ahornsamen schicken, übernehme gerne die Versandkosten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 19. April 2012, 23:18:25
Als nächstes muss der Baum weg. Weil die Buche sicher nicht mehr standfest ist. Die sieht zwar ultravital und gesund aus, aber wer so übel mit dreckigem Laub um sich wirft, der kann vom Herzen her einfach nicht klinisch rein sein.

 ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: flammeri am 19. April 2012, 23:23:54
Die Bäume sehen auch so aus, als würden sie nachts leuchten... :P :-X
Vielleicht erbarmt sich ein Kletterer und bedeckt das Elend ::)
Man sagt, Geschmäcker sind verschieden, aber es gibt auch besonders abtrünnige 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 19. April 2012, 23:28:07
Eher abgründige ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: laguna am 19. April 2012, 23:39:21
Wenn dieser Trend zu Stein-Schotter-Gärten nicht so traurig wäre, müßte ich nur noch darüber lachen, was die sogenannten Landschaftsgärtner neu erschaffen. Mein Trost ist, daß sich diese Art der Gartengestaltung zu einer Mode-Erscheinung entwickelt hat und Moden vergehen. Hoffentlich sehr schnell.
LG von laguna
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 20. April 2012, 00:35:17
Irgendwann hat es sich mit Siesta, dann müssen die Glassteine von Sämlingen befreit werden.


da ist doch Folie drunter! Da wächst doch nichts! ;) Nur müsste man das Ganze bestimmt nach dem nächsten Winter spätestens von Moos befreien.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Wald-Traut am 20. April 2012, 09:18:09
Der Gartenbesitzer hat doch nur versucht, die folgenden Punkte unter einen Hut zu bekommen ;D:

Vorgartengestaltung, Hausbaum, Beleuchtung des Eingangsbereiches, geringer Pflegeaufwand, Einzigartigkeit.

Leider passt das Gebäude nicht dazu. Es hätte eher ein weißer Bungalow mit schwarzrahmigen Alufenstern sein müssen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 20. April 2012, 09:27:36
stimmt. und das jugendstilzaungitter irritiert auch etwas. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: maliko am 20. April 2012, 09:52:46
Die Rollos sind unten.....vielleicht gefällt es den "Insassen" auch nicht........

Schade um jeden Quadratmeter potentielle Pflanzfläche.

In Geschmacksfragen plädiere ich immer für Toleranz - aber das schlägt echt dem Fass den Boden aus ! :o

maliko
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 26. April 2012, 14:37:01
"Das etwas andere Restaurant" ist ja allgemein nicht gerade wegen des guten Geschmacks berühmt. Damit Nichteingeweihte das schon von außen erkennen, wurde vor einiger Zeit die Umgebung gestalterisch angepasst.

Von dieser Seite sieht es noch relativ harmlos aus.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 26. April 2012, 14:37:53
Nun von der anderen Seite
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 26. April 2012, 14:39:21
Einige Details .....

Am besten gefallen mir die Distel-Sämlinge in der verstorbenen Staude vorne rechts 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Santolin am 26. April 2012, 15:00:59
Sind das Glasbrocken in der Gabione oder Plastikmüll? Letzteres würde doch gut passen.
Ein Superbild - so viel Schönheit auf einem Platz macht mich echt sprachlos :o 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Knusperhäuschen am 26. April 2012, 15:15:33
Endlich mal was, was zusammenpasst, Gabione und Füllung ;D ! Cool :P .
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Orchidee am 26. April 2012, 15:18:11
Also hier darf ich nicht mehr reinschauen. Da kriegt man ja die Krätze wenn man die tollen Vorgärten sieht. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 26. April 2012, 21:14:22
@Carabea,

danke für Bilder. Das wäre etwas für denjenigen gewesen, "der auszog, das Gruseln zu lernen" !

LG

Jo
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 26. April 2012, 21:30:18
das ist das baumarkt-"garten"-design. :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 26. April 2012, 21:33:43
Leider wurde vergessen dem verantwortlichen Gärtner eine Sprühflasche Roundup mitzugeben.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 26. April 2012, 21:47:38
Ich rege mich nicht mehr darüber auf, seit der Bauamtsleiter unserer Gemeindeverwaltung erklärt hat, er hätte kein Geld für die Pflege von Grünanlagen.

Was haben sie gemacht? Eine Verkehrsinsel oberflächlich grob von Cotoneaster 'Coral Beauty', Mahonia aquifolium und diversen Gehölzsämlingen befreit, ein Vlies darüber gebreitet, ein paar Sträucher hineingedrückt und Kies aufgeschüttet.

Sie werden schon sehen, was daraus wird. Lass sie doch machen. :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tapir am 20. Mai 2012, 20:33:49
EDIT:

Nachdem ich durch eine liebe Forumsnutzerin darauf aufmerksam gemacht wurde, dass ich besser nicht die Gärten meiner Nachbarn zeige, habe ich die Fotos wieder gelöscht.

Liebe Grüße, Barbara
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Barbarea vulgaris † am 20. Mai 2012, 20:45:01
Blick über unseren Gartenzaun.
Der Frosch, auch weißer Zement, sitzt auf einem weißen Zementbecken und ist umgeben von kupferigen und rostigen Kranichen. Und er plätschert. Der Frosch.
Ich kann den aber nicht mehr fotografieren, ich habe das inzwischen so zugepflanzt, dass wenigstens diese Aussicht mir erspart bleibt.


Liebe Grüße
noch ne Barbara

Edit: Bilder ebenfalls wieder gelöscht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 28. Mai 2012, 21:02:34
Heute wurde ich dieses Vorgartens ansichtig :o

(http://img819.imageshack.us/img819/6748/120528101.jpg)

Um's Eck ging es dann so weiter :o

(http://img801.imageshack.us/img801/5111/120528105.jpg)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: chris_wb am 28. Mai 2012, 21:09:18
Über so eine Felswüste ließe sich ja noch streiten, aber die Hecke dazu... :-X

Ich fuhr vor ein paar Tagen ebenfalls an einem Beetstreifen vor einem Haus vorbei.... Kiesel und darin zwei große Metallreiher, deren Körper mit Balkonblumen bepflanzt waren...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 28. Mai 2012, 21:27:30
Dafür ist die Bemalung der Mauer sehr schön 8)

Wir waren heute in der Heimat des Erfinders der schrecklich gestalteten Verkehrskreisel. Nehme ich jedenfalls an. Meine Güte, wieviel Möglichkeiten gibt es eigentlich, so ein rundes Verkehrshindernis zu verunstalten? ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 28. Mai 2012, 21:59:16
Heute wurde ich dieses Vorgartens ansichtig :o


Der Besitzer hat sich offensichtlich von einer Hochwasserschutzanlage inspirieren lassen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Pewe am 28. Mai 2012, 21:59:57
Womöglich gibt es dort Hochwasser 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 28. Mai 2012, 22:06:18
Hochwassergefahr kann ich auf Grund der Lage ausschließen (weit und breit kein Gewässer).

Vielleicht sollte auch passend zum Gartenhaus im alpenländischen Stil eine Endmuräne simuliert werden ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: kaieric am 29. Mai 2012, 00:13:18
oops ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Nova Liz am 29. Mai 2012, 00:27:34
Ist das ein sogenanntes 'Trümmerfrauen Gedächtnisbeet'? :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freiburgbalkon am 29. Mai 2012, 00:28:08
autsch, ich würde sagen, Gartenhaus geschenkt bekommen vom Schwager, der seinen Schrebergarten aufgelöst hat, beim Vorgarten im Baumarkt beraten lassen und aus Versehen das Stichwort pflegeleicht fallengelassen :-X ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freiburgbalkon am 29. Mai 2012, 00:28:43
Ist das ein sogenanntes 'Trümmerfrauen Gedächtnisbeet'? :-X

 ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Katrin am 29. Mai 2012, 00:29:37
Kein Rasen und keine Rosen, es ist also zumindest nicht Mainstream :-X .
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 29. Mai 2012, 08:24:45
Grausam öde, dazu diese schweinchenrosa Garagenwand.

Ich kenne einen kleinen Vorgarten, in dem Unkraut wächst und ein paar Mülltüten rumliegen, so etwas lernt man dann zu schätzen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Starking007 am 05. Juni 2012, 21:50:25
Am Samstag gesehen, alles ein Garten!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 05. Juni 2012, 22:01:54
Sehr ordentlich :P.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 05. Juni 2012, 22:04:37
Ich verstehe das Arrangement nicht so recht. Ist das Dach undicht, das die Güggelgaggel mit einem Extraeimer aufgefangen werden?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 05. Juni 2012, 22:09:07
Seit wann baut man Brunnen auf Hügel ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: EmmaCampanula am 05. Juni 2012, 22:14:26
Ein Ende ist jedenfalls nicht in Sicht - das Grauen geht weiter. Ich fordere ein EU-Verbot für diese scheußlichen Terrassensteine!!!

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 05. Juni 2012, 22:15:34
So als Statue sind sie doch ganz nett. Eine Plane drüber, und alles ist gut.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Starking007 am 05. Juni 2012, 22:17:21
Bei uns werden sie weiß-blau angestrichen, also zumindest etwas Patriotismus! :-\
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 06. Juni 2012, 22:08:56
Ein weiteres gärtnerisches Wunderwerk... leider hatten wir nur das Handy dabei, daher ist die Bildqualität nicht so toll, aber man erkennt wohl genug ::)

(http://img838.imageshack.us/img838/9050/120528109.jpg)

Und nochmal näher

(http://img137.imageshack.us/img137/8183/120528108.jpg)





Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 06. Juni 2012, 22:09:29
*hypert*
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 06. Juni 2012, 22:15:24
*hypert*

ganz ruhig, tief durchatmen ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 06. Juni 2012, 22:16:37
Das ist eine sehr gelungene Symbiose aus japanischer Tradition, barocker Gartenkunst und Baumarktkitsch.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 06. Juni 2012, 22:17:59
du solltest deine signatur ändern. 8)

Zitat
Nobody knows the trouble I've seen
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Windsbraut am 06. Juni 2012, 22:19:39
Ein Ende ist jedenfalls nicht in Sicht - das Grauen geht weiter. Ich fordere ein EU-Verbot für diese scheußlichen Terrassensteine!!!



Ich mach' mit!! Unsere Nachbarn haben ungelogen Hunderte davon verbaut, teilweise 4 m hoch gestapelt............ Wo wir Natursteinmauern haben, haben sie diese Dinger in Hellgrau, rundherum um's Haus und überall im Garten, wo etwas abzustützen war. Und das war einiges - es ist ein Hanggrundstück ............
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 06. Juni 2012, 22:20:36
ich mache sowieso mit. am liebsten würde ich die fabriken dafür in die luft jagen. :P >:(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 06. Juni 2012, 22:21:19
Ist das ein reicher Vorort von Moskau?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 06. Juni 2012, 22:22:45
Ist das ein reicher Vorort von Moskau?


Bitte keinen Chauvinismus! Schlechten Geschmack bekommen die Deutschen auch selbst hin.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 06. Juni 2012, 22:23:41
Ein weiteres gärtnerisches Wunderwerk... leider hatten wir nur das Handy dabei, daher ist die Bildqualität nicht so toll, aber man erkennt wohl genug ::)

(http://img838.imageshack.us/img838/9050/120528109.jpg)

Und nochmal näher

(http://img137.imageshack.us/img137/8183/120528108.jpg)

Sie sollten ihren Rasen Besser pflegen. Die braunen Stellen wirken ja so was von Unordentlich. ;D






Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 06. Juni 2012, 22:30:15
Die Hecke ist auch nicht frisch geschnitten.
 >:(
 
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 06. Juni 2012, 22:35:02
Stimmt, das gibt Punktabzug >:(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Wald-Traut am 08. Juni 2012, 21:08:14
außerdem sind die abstände der lachsfarbenen etwasse nicht genau ausjustiert. das macht das ganze etwas unruhig.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: chris_wb am 16. Juni 2012, 21:43:18
Wie reagiert ihr eigentlich, wenn in eurer unmittelbaren Nachbarschaft gestalterische Verfehlungen Einzug halten? Sprecht ihr eure Nachbarn darauf an?

Stellt euch ein Backsteingebäude vor... der Bereich davor ist, wie das Haus, in roten Klinkern gepflastert und mit Klinkermauern eingefasst... darin kleine Pflanzflächen von vielleicht 1,5 x 0,8 m... drei Stück davon, darin jeweils ein bunter Ginster, umpflanzt mit Leberbalsam, roten Eisblumen, quietschgelben Tagetes, Silberblatt und Männertreu, immer schön im Wechsel.

Dann gibt es noch die größere Pflanzfläche, 3x3 m, mit einem dunkelviolettem Rhodo in der Mitte und der gleichen Umrahmung wie die anderen Stücken, am hinteren Rand eine Reihe gelbbunter Euonymus fortunei...

 ::) :-\ :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: marygold am 16. Juni 2012, 21:46:46
Farbgestaltung ist Geschmackssache. Immer noch besser als Kies.

" Oh, du hast aber schöne bunte Beete" ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 16. Juni 2012, 22:09:58
das lob feuert an... 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 16. Juni 2012, 22:18:55
Wenn Leute keinen Geschmack haben, oder einen anderen, dann kann man denke ich nichts dagegen tun. Höchstens hoffen, dass sie auf den Geschmack kommen, wenn sie was anderes sehen.

Noch unschöner ist es, wenn man auch noch verstritten ist und das kann so leicht kommen.

Wenn Dein Nachbar sein Haus orangefarben anstreicht mit quietscheentengelben Fensterumrandungen muss man das halt ertragen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Windsbraut am 16. Juni 2012, 22:23:06
Wenn Dein Nachbar sein Haus orangefarben anstreicht mit quietscheentengelben Fensterumrandungen muss man das halt ertragen.

Ja. Davon können wir ein Lied singen ............. (Gartenfotos in Richtung Nachbarhaus sind immer eine Herausforderung ........... diese Verrenkungen, um den gelborangen Background zu vermeiden ;D ............)
Sind die gleichen Nachbarn, deren Haus von Hunderten Beton-Pflanzringen umgeben ist .............. ich erzählte oben davon. Gottseidank haben wir nur zu einer Seite Nachbarn ..........
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: chris_wb am 16. Juni 2012, 22:27:47
Wenn Leute keinen Geschmack haben, oder einen anderen, dann kann man denke ich nichts dagegen tun.

Naja, aber um genau solche Geschmacklosigkeiten geht es doch in diesem Thema. ;)

Diese schrillen Farben und die nackte Erde zwischen den Pflanzen erinnern mich einfach nur an Friedhof... :-X

Ach ja, mein Nachbar gegenüber hat ein orangefarbenes Haus mit blauen Fenstern - und das sieht Klasse aus! ;)
Da stimmt allerdings auch die Bepflanzung vor dem Haus.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 16. Juni 2012, 22:32:33
Ich finde das Geschmacklosigkeiten ertragen leichter, wenn man hier z.B. ablästern kann.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: *Ute* am 16. Juni 2012, 22:41:44
Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Auf jeden Fall hebt sich dein Garten dann sehr davon ab.
Wir haben hier ein paar Straßen weiter einen "Kiesgarten". Jede Menge Kies, dann 2 kleine Ringe mit Granitsteinen umfasst und darin 2 mickrige Sträucher.Gruselig. Ich frag mich jedes Mal, wenn ich daran vorbeifahre, wie er nächstes Jahr aussieht ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: chris_wb am 16. Juni 2012, 22:48:50
Mich überkommt irgendwie immer wieder das Bedürfnis, nachts mit Schippe und einer Kiste Stauden loszuziehen und einzugreifen. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: *Ute* am 16. Juni 2012, 22:51:21
Samenbomben reichen doch auch und machen nicht soviel Arbeit ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Windsbraut am 16. Juni 2012, 22:54:10
Samenbomben reichen doch auch und machen nicht soviel Arbeit ;D

Guerilla-Gardening im wahrsten Sinne des Wortes ......... ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: oile am 16. Juni 2012, 23:35:36
Ich kann an Störendem wunderbar vorbeisehen. Aus diesem Grund würde ich mich bestimmt nicht mit meinen Nachbarn wegen dessen Geschmacklosigkeit anlegen.
Mein Fotoapparat kann allerdings nicht daran vorbeisehen. 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: inSekt am 16. Juni 2012, 23:47:45
Meine Holde hat mich ausgebremst, ich solle doch nicht andere Leute Garten knipsen, so muß ichs halt beschreiben ::)

Im Nachbardorf gibt es einen Vorgarten, ca. 5-6qm Kies...klar, eine Minizeder drin, ein fetter Stein und neben dem Stein kommt ein Roboterarm heraus aus dem Boden und hält sich am Stein fest. Der Arm und vor allem die Hand ist sehr gut gearbeitet, mit Fingergliedern und allem was eine Robohand so braucht, also schon echt...
So schräg wie es auch ist, das hat was ::) 8) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: kat am 17. Juni 2012, 16:32:19
Hab jetzt stundenlang in diesem Thread gelesen, habe mich prima unterhalten und teilsweise ziemlich gegrustelt. :-X

Den 1. Preis für Gartengestaltung vergebe ich an den Garten in Antwort #395 am: 12.03.2012 15:52:34 Uhr !

Scheniales Risaikling von allem möglichen vorhandenen Schrott *daumenhoch* geschickt kombiniert mit wertvollen Mineralien aller Coleur. Darauf muss man erst mal kommen!
Alle Schuppen und Scheunen sind im Nu geleert und die Umwelt hat was zu gucken.
Einfach Schenial!!

Eine 'Friedhofssiedlung' haben wir auch. 3x3 m grosse Quadrate links und rechts vom Hauseingang, geschottert (auch mit kreativen Farbmustern z.B. Yin+Yang-Symbol) in der Mitte je ein Gras/Buchs/Konifere etc. evtl. noch Buchs aussendrum. Fertig ist das Doppelgrab direkt vor der Tür!
Hier wurden die Idee Garten begraben.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 09. Juli 2012, 20:47:21
eigentlich viel zu liebevoll, um hier gezeigt zu werden - aber ich wusste nicht, wo sonst damit hin: ein sempervivumkunstgarten...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 09. Juli 2012, 20:47:42
das sempervivumbroderieparterre! :D :-X ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: rosetom am 09. Juli 2012, 20:51:26
eigentlich viel zu liebevoll, um hier gezeigt zu werden - aber ich wusste nicht, wo sonst damit hin: ein sempervivumkunstgarten...

Stimmt, das ist nicht zu vergleichen mit den sonst hier gezeigten Kieshalden. :) Da hat sich jemand viel Mühe gegeben.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 09. Juli 2012, 20:54:00
Dann ist's doch klar ein Kiesgarten und paßt dort hin. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 09. Juli 2012, 20:56:43
aber "kiesgarten" meint ja überwiegend und zumindestens im guten schon eher den lebensbereich und weniger die dekoration. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: jutta am 09. Juli 2012, 21:07:59
Der Sempsgarten ist ungewöhnlich, aber als Garten(verun)gestaltung würde ich ihn auf keinen Fall bezeichnen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 09. Juli 2012, 21:10:48
ich eigentlich auch nicht, muss ich gestehen. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 09. Juli 2012, 21:23:23
aber "kiesgarten" meint ja überwiegend und zumindestens im guten schon eher den lebensbereich und weniger die dekoration. ;)

Naja... da steht doch gleich in der Einleitung: "Mich würde mal interessieren, was euch zu dem thema kiesgarten einfällt. " ;D

Dieser Garten ist jedenfalls kein hässlicher Garten. Meins ist er nicht, aber Shäng Pfui hat er nicht verdient.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: mame am 09. Juli 2012, 22:05:48
eigentlich viel zu liebevoll, um hier gezeigt zu werden - aber ich wusste nicht, wo sonst damit hin: ein sempervivumkunstgarten...
Selber würde ich sowas ja nicht haben wollen, aber irgendwie find ich den süß! 8)

edit: ansonsten bereue ich es aber, dass ich hier reingeschaut habe. Bestimmt kann ich heute Nacht nicht schlafen mit all den schrecklichen Bildern im Kopf :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freiburgbalkon am 09. Juli 2012, 23:23:41
das sempervivumbroderieparterre! :D :-X ;)
egal wo nun, jedenfalls gut, dass Du's gezeigt hast, sieht man doch sonst nicht, sowas.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 29. Juli 2012, 09:21:51
Nach einer Woche habe ich es immer noch nicht vergessen. Entlegenes Tal, Magerrasen in Sichtweite mit 101 seltensten Blumen. Klitzekleines Dorf. Und dann (zensiert)-Bau mit ganz teurem Garten :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 29. Juli 2012, 09:33:31
Leider kann ich nach wie vor mit dem IrvanView nicht umgehen. Ich kann keine Nummernschilder kaschieren. Sonst hätte ich noch ein weiteres Bild gezeigt. Drei Bäume im nackten Kiesbett vor Kiesauffahrt. Der Planer sollte mir besser aus dem Wege gehen. Laubfall und Kies. Da müsste ja eigentlich ein gesunder Menschenverstand ausreichen um das zu beurteilen ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Arachne am 29. Juli 2012, 09:43:25
In Angeln/Schleswig-Holstein war/ist es weit verbreitet, dass Bauern ihre Hofflächen mit einer dicken Kiesschicht abdecken. Einmal jährlich wurde/wird die Kiesschicht durchgepflügt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 29. Juli 2012, 10:31:20
 8) Das geht hier nicht. Die drei Bäume sind eingemauert in eine an sich hübsche Trockenmauer. Und auf dem oberen Bild erkennt man auch den sehr originellen und bestimmt toschicken rostigen Rahmen. 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Hänschen am 29. Juli 2012, 11:40:16
Zu unserem örtlichen Highlight (s.u. - März 2012) gibt es ein Update:

Das Gewächs links hat sich als irgendein rotlaubiger Zwergahorn entpuppt. Links von ihm in der Ecke steckt nun ein halbgroßes Werbeschild einer Garten- und Landschaftsgestalterin, möglicherweise identisch mit der Hauseigentümerin. ::)
Leider nicht fotografiert: Während der Fußball-EM wurde dieses Areal aufgewertet mit zwei mannshohen Bietsch-Fläcks.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 29. Juli 2012, 21:00:35
Schwer zu glauben, dass damit jemand noch Werbung macht. Auch so ein besonders hässliches Beispiel :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 29. Juli 2012, 21:01:27
Ich finde, das Steinlaternchen reißt alles raus.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 29. Juli 2012, 21:02:37
Ich finde, das Steinlaternchen reißt alles raus.

(http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_charly_rofl.gif)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 29. Juli 2012, 21:28:26
Ich finde das unpassend und hätte einen Spielzeuglaster reingestellt. Wäre es eben eine Alternative zum Sandkasten gewesen. 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 30. Juli 2012, 09:44:19
Ich weiß gar nicht, was Ihr gegen Travertin habt. Ist doch sehr schönes Gestein!

Vor allem, wenn sich ein paar Pflanzen daran lehnen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freiburgbalkon am 30. Juli 2012, 21:05:58
Nach einer Woche habe ich es immer noch nicht vergessen. Entlegenes Tal, Magerrasen in Sichtweite mit 101 seltensten Blumen. Klitzekleines Dorf. Und dann (zensiert)-Bau mit ganz teurem Garten :-X
die denken, das hat man jetzt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 09. August 2012, 21:54:25
Der Garten der Zukunft – attraktiv und pflegeleicht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Knusperhäuschen am 09. August 2012, 22:00:53
Wenn das denn so einfach ginge, hätte ich so was schon gern.....(Husquarna klingt gut, bei ner Motorsäge wär ich nicht abgeneigt), gibts hier eigentlich nen thread zu solchen Rasenmäh-Robotern?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Klio am 09. August 2012, 22:03:58
Ernsthaft? :-X ::)Dann hier. :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 09. August 2012, 22:06:12
Der Garten der Zukunft – attraktiv und pflegeleicht.

wer jetzt? ;D

ich seh mich jetzt eher auf dem Boden liegen um das Ding zu füttern. ;D Wenn ich überlege wieviel Geld ich ausgeben müsste für die Muckibude oder einen Fittnesscoach um so in Schweiß zu geraten wie heute beim Hochgrasmähen, dann rechnet sich das nicht. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 09. August 2012, 22:11:00
Ich fühle mich missverstanden. Die Mähroboter finde ich super und ich habe heute schon bei einem Händler angerufen. ;D
Mir geht es mehr um das gezeigte gärtnerische Meisterwerk.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 09. August 2012, 22:13:17
Erinnert mich eher an die 70-er Jahre hier: eine große Rasenfläche und dazu einige Nadelbäume - Pampasgras fehlt noch. ;D

Ich will euch ja nicht beunruhigen, aber beim Urlaub in Schottland fielen bei vielen Reihenhäusern und ähnlichem in Aberdeen, Edinburgh etc. Vorgärten in Kiesoptik auf. :o Scheint dort ein Trend zu sein. :-[

Beim Vorbeifahren war ich für Fotos nicht vorbereitet, stellvertretend 2 Vorgärten von 2 Golfplätzen.

(https://lh3.googleusercontent.com/-C-X0ISxU_wI/UCQYEQipJlI/AAAAAAAAGiA/p1GtqAPJefQ/s288/P7310358.JPG) (https://lh4.googleusercontent.com/-VUvm3WrgqB4/UCQYEIrf1uI/AAAAAAAAGh8/EPH4rzKGpKQ/s288/P8020464.JPG)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 09. August 2012, 22:23:28
Diese gekiesten Vorgärten habe ich bei meinem letzten Schottland-Urlaub auch gesehen - das ist aber über 10 Jahre her, da waren die Schotten ihrer Zeit wohl voraus :-\
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 09. August 2012, 22:24:24
Ich fühle mich missverstanden.

 :( :-[ du armer! Die Gestaltung ist klassisch. Staubiger Rasen mit doofen Fichten, die unmotiviert rumstehen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Knusperhäuschen am 09. August 2012, 22:44:55
Zitat
Ernsthaft? Dann hier.
Hach ja, genau das las ich, lechz....
aber auch hier werde ich wohl ewig so einem Dingen hinterherschmachten, wir haben Wiese, statt Rasen, nur Hanglage, Buckel und Ameisen- und Mäuseverwühlhaufen und Gänge ohne Ende, verwinkelte Ecken, Maschendrahtzwischenstreifen und sonstwas für abenteuerliche Areale, niemals könnte ich das für so einen Robomäher abstecken, und die Apfelbaumwiese und die neuerdings so beschlossene Waldwiese ohne Mähen während des Sommers würden die Robos wohl auch eher irritieren, also bleibt alles beim alten, morgen werf ich den Honda-Motor an.... ;D, aber so ein Ding bei entsprechenden Verhältnissen, was da einfach rumgurkt und mäht, das hat schon was.... 8).
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Klio am 09. August 2012, 22:48:06
Dann brauchst Du die Sorte mit Wolle u. 4 Beinen. :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 09. August 2012, 22:50:13
Ich stelle mir gerade vor, wie irritierend so ein Ding für Hunde und andere Haustiere sein muss...

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 09. August 2012, 22:51:43
Ein Kiesgarten?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 09. August 2012, 22:59:54
Ich stelle mir gerade vor, wie irritierend so ein Ding für Hunde und andere Haustiere sein muss...



 ;D sehr schöne Vorstellung. Dabei wird der Rasen auch schön aufgeworfen oder plattgelatscht. Welch ein Vergnügen! ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 09. August 2012, 23:03:18
Ein Kiesgarten?

Nö, der Gasonokosilka-Robot...

Ein Kiesgarten ist für Katzen z.B. gar nicht irritierend sondern in gewisser Hinsicht äußerst animinierend.... :-X

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Knusperhäuschen am 09. August 2012, 23:04:39
Die Rasenmähersorte mit den vier Beinen und Wolle mähen hier eine Etage tiefer am Hang, Gott sei Dank durch einen doppelten Maschendrahtzaun auf Abstand gehalten, etliche cbm Grundstück haben sie schon hangabwärts erosionsfreudig in den Bach getreten, über die Reaktion vom alten Vierbeiner auf so einen Robomäher wär ich gespannt, ich denke, er würde den Konkurrenten als maximal eher lästig gelassen ertragen :D .
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 12. August 2012, 23:26:23
Wir haben beim Ausflug zwei feine Sachen gesehen - bei der ersten hatten wir leider die Kamera nicht dabei, sie hatte u. a. silbernglitzernde, nicht zu kleine Kugeln. Hier die zweite:
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 12. August 2012, 23:28:29
 8) der schwarze Wagen stört das Bild ;) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 12. August 2012, 23:29:59
Hängen da Blumenkästen (mit Geranien) im Carport? ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 12. August 2012, 23:46:02
Es sind Blumenkästen, ob's Geranien sind, weiß ich nicht. Ich habe übrigens nichts gegen Geranien.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 12. August 2012, 23:52:33
Ich habe auch nichts gegen Geranien und habe selbst 4 verschiedene.
Aber Blumenkästen im Carport? Wahrscheinlich hätten sie draußen die Optik gestört. :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 12. August 2012, 23:55:48
 ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 13. August 2012, 00:13:25
8) der schwarze Wagen stört das Bild ;) ;D

Nö, der passt doch zur Farbe des Daches. ;)
Mir scheint, der Farbcode wird penibel eingehalten. Sogar der Nachbar färbt sein Haus schon um...

Bei so steriler Gestaltung frage ich mich immer, welche Leute da wohnen. ::) Welche mit Kontaktallergien? Tägliches Staubsaugen des Vorgartens? :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 13. August 2012, 00:23:50
Ich weiß gar nicht, was Ihr habt. Ist doch sehr schön übersichtlich!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freiburgbalkon am 13. August 2012, 00:25:37
ist bestimmt ein Musterhaus einer Fertigbaufirma. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 13. August 2012, 00:37:22
Nö, der passt doch zur Farbe des Daches. ;)


... dann aber in der aktuell matten Lackierung ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 13. August 2012, 11:43:18
Ich finde es einfach unpassend, dass da aus dem Topf neben dem Eingang so was Grünes in höchst undefinierter Form herauswurstelt...da hätte 'ne Blechkuller auf Stange oder ein Windspiel hineingehört...

Edith lieferte ein "s" nach...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 10. September 2012, 15:24:27
Ist das ironisch gemeint? ???

"Ein Vorgarten mit Toskana-Anklängen"

Genau so, habe ich mir immer schon die Toskana vorgestellt. Deshalb war ich auch noch nie dort. ;)

...wenn die Toskana schreien könnte, würde sie es jetzt wohl tun!? :'(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 10. September 2012, 15:25:35
Uaaaah! (ich bin zwar nicht die Toskana :) ....)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 10. September 2012, 15:28:51
Hier sind die Mülltonnen viel stimmiger in die Bildkomposition integriert.

Für Toskana fehlt aber mindestens eine Skulptur. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 10. September 2012, 15:31:33
"Japanoider Vorgarten mit Formgehölzen" ist auch klasse. Was manche Leut als vermeintliche Werbung ins Internet stellen ist echt interessant.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 10. September 2012, 15:33:21
"Japanoider Vorgarten mit Formgehölzen"

In dem Link kann man im Bild 2 sehen, dass aus der Toskana später ein "Steingarten - einmal anders" wurde. :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 10. September 2012, 15:33:57
 ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 10. September 2012, 15:38:28
"Japanoider Vorgarten mit Formgehölzen" ist auch klasse. Was manche Leut als vermeintliche Werbung ins Internet stellen ist echt interessant.

Himmel hilf! Das Wort "Japanoid" klingt da nur wie Hohn und Spott.

Es gibt auch einen Garten "mit einem (letzten stöhnenden!) Hauch von Hundertwasser". Da hat wohl eher Feuerwasser bei der Planung mitgeholfen?!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ninabeth am 10. September 2012, 16:06:44
Ohje, die gibt es nur DE, da sind die Anfahrtskosten nach Ö viel zu hoch 8) :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fars am 10. September 2012, 16:30:00
Wenn wir ehrlich sein wollen: Derartige Treppenaufgänge sind nicht leicht zu gestalten. Meist sehen sie nur am Anfang gut aus oder sehr viel später nach mehrmaligem Umgestalten.
Und auch sonst: Es gibt von einige Forumsmitgliedern Gartenbeispiele, die sind ... na ja ..., sagen wir mal so: sehr speziell.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Hänschen am 10. September 2012, 18:25:41
Lassen sich hier eigentlich japanoide Gartenzwerge integrieren, die dem Anliegen von "Shäng Fui" gerecht werden, oder sind andere Skulpturen mit eindeutigem deutsch-regionalen Bezug eindrucksvoller?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Pewe am 10. September 2012, 18:27:42
Ein 'Hot Dog'? Wär doch was für MacDoof o.ä.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Irisfool am 10. September 2012, 18:30:45
Also ich mag Holz das jahrelang im Meer gedümpelt hat und dann so "abgeschliffen" an der Strand gespült wird. Ich würde diesem Stück ohne Bedenken jederzeit einen Platz in meinem Garten einräumen. 8)
 Gartenzwerge wären allerdings das Einzige das ich selbst durch liebe Freunde geschenkt auf die Mülldeponie bringen würde, höchstpersönlich! ;D ;D ;D ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Hänschen am 10. September 2012, 18:46:10
Ein 'Hot Dog'? Wär doch was für MacDoof o.ä.

Nix Hotdog - dieses Kunstwerk repräsentiert eindeutig eine Thüringer Bratwurst in einem (hoffentlich) Thüringer Brötchen. Das Holz stammt aus einem hiesigen Wald, die Kettensäge aber aus Schweden - mehr Ausland darf nicht sein.
Treibgut ist hier leider nicht zu finden, wir haben nur ein paar Talsperren; es reicht nur für eine Radkappe ab und an.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Irisfool am 10. September 2012, 19:00:55
Schade, das hätte ich nun nicht darin gesehen ;D Da war meine Fantasie dann doch zu romantisch!!!!! ::) ;)Also Thüringer Bratwurst immer und hoffentlich auch wieder auf dem Weihnachtsmarkt! 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 10. September 2012, 19:15:27
"Ein Hauch von Hundertwasser" :o ???
Stimmt, wirkt ein wenig unbelebt, das Ganze. ::)

der arme Kerl wird im Grab rotieren - hoffentlich gibt es kein Erdbeben in Neuseeland
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Landpomeranze † am 10. September 2012, 20:54:23
Ist das ironisch gemeint? ???

"Ein Vorgarten mit Toskana-Anklängen"


Jacques Tati hätte die Steinwüsten vielleicht auch noch in Mon oncle verwendet ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: freiburgbalkon am 10. September 2012, 23:48:29
Ist das ironisch gemeint? ???

"Ein Vorgarten mit Toskana-Anklängen"


Jacques Tati hätte die Steinwüsten vielleicht auch noch in Mon oncle verwendet ;D

immer wieder köstlich! ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 11. September 2012, 09:26:32
Lassen sich hier eigentlich japanoide Gartenzwerge integrieren, die dem Anliegen von "Shäng Fui" gerecht werden, oder sind andere Skulpturen mit eindeutigem deutsch-regionalen Bezug eindrucksvoller?
Das wiederum finde ich genial ;D !
Bevor Thüringer das Ganze erklärt hat, war es für mich als Franke selbstverständlich eine "Broadwurschd im Weckla" ... (nur den Senf vermisse ich).
Also wenn man sich schon Kunst in den Garten stellt, dann doch sowas. Hat Regionalbezug und lustig isses auch :D ;D :D

Ach ja - was die Interpretation der Toskana am Treppenaufgang angeht - sooooo falsch ist das gar nicht. Ich erinnere mich gut - 2001 wars ... Wir haben lange nach einem Platz für unser Zelt gesucht, aber nur umgeackerte Felder gefunden. Ab und an mal eine Zypresse. Steinig war die Erde auch und ebenso hügelig. Also da ist alles dabei. Allerdings könnte man noch einen dieser 100jährigen Olivenbäume hineinpflanzen (die sind ja quasi winterhart). :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 17. September 2012, 07:20:36
Ach ja - was die Interpretation der Toskana am Treppenaufgang angeht - sooooo falsch ist das gar nicht. Ich erinnere mich gut - 2001 wars ... Wir haben lange nach einem Platz für unser Zelt gesucht, aber nur umgeackerte Felder gefunden. Ab und an mal eine Zypresse. Steinig war die Erde auch und ebenso hügelig. Also da ist alles dabei. Allerdings könnte man noch einen dieser 100jährigen Olivenbäume hineinpflanzen (die sind ja quasi winterhart). :-X
Allerdings gibt es dort keine kleinbürgerlichen 'Vorgärten' - die Zypressen wachsen in Alleen seitlich der herrschaftlichen Auffahrt - Otto Normalverbraucher hat dort vielleicht eine bepflanzte Terracotta-Amphore vor der Tür stehen. Eingänge mit Hochparterre kenne ich von dort auch nicht und große Felsen liegen nur in den Ausgrabungen herum (wir haben gerade den Spätsommer dort verbracht). Nur die kahle Erde (nach dem Umackern der Felder im Spätsommer) hat eine gewisse Ähnlichkeit mit der gezeigten Geschmacksverirrung.

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Locke78 am 17. September 2012, 11:52:59
Zu allem was Kiesgarten Schick macht... In den USA werden solche "Aschenplatzartige" subventioniert, weil der US. Gartenbesitzer rauhe Mengen Wasser durch seine Bewässerung nur für den Rasen durchsetzt. Hierzulande klimatisch eigentlich nicht erforderlich. Ich werde aufgrund des Untergrundes sicher nie einen englischen Rasen bekommen, aber ich Kämpfe mich durch meinen Garten und freue mich an den schönen Dingen.
Naja, viel zu tun hält
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 02. Oktober 2012, 09:51:31
Neulich sah ich vor einem Hotel eine sehr gelungene Gartengestaltung. Der Vorgarten war mit weißen Kieselsteinen in einheitlicher Größe belegt. Dazwischen wuchs jede Menge Löwenzahn. Als gestalterisches Haileit thronte ein Hundehaufen auf dem Kies. Ich war sehr angetan.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 02. Oktober 2012, 09:59:47
Natur und Zufall sind doch immer wieder die kreativsten Gestalter.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 02. Oktober 2012, 15:13:49
hier sah ich, dass eine wunderschöne in die Gegend und zum Boden passende Rhododendronpflanzung in einem Hausgarten mit einer grellweißen Kiesdecke versehen worden ist.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: raiSCH am 02. Oktober 2012, 15:42:06
Da braucht man ja auch keine Angst vor dem herbstlichen Falllaub zu haben, das die schönen Kiesel verdrecken könnte, denn Rhodos sind ja immergrün...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 02. Oktober 2012, 15:50:38
lol daran hatte ich gar nicht gedacht! Leuchtet aber wirklich ein. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 02. Oktober 2012, 21:43:42
Bin grad beim Stöbern in Gärtnerseiten auf dieseReferenzen einer Gärtnerei gestoßen.

Aber der Gärtner kann noch mehrin der Richtung. :-[

Und noch ein Beispiel. Sieht so ein richtig eingewachsener Garten aus?

Da freut sich der Gärtner, endlich mal Projekte, wo was verrechnet wird. Nicht nur doofe Pflanzen. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 02. Oktober 2012, 21:54:55
Mir bleibt leider nicht viel anderes übrig, Pflanzen für solche Verunstaltungen zu verkaufen, wenn ich meinen Job behalten will.

Ich hoffe jedoch, dass die Kunden sich noch an meine eindringlichen Hinweise auf den Schnitt von solch unsäglichen Mini-Bonsais erinnern, wenn der Formschnitt nach ein paar Jahren völlig verwachsen ist.

Die völlig verkrauteteten und bemoosten Kiesflächen habe ich glücklicherweise nicht zu verantworten.

Noch hoffe ich diesen "Trend" aussitzen zu können. ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 02. Oktober 2012, 22:00:24
 (http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/a075.gif)
Diese säulenförmig zusammengestutzen Gehölze in den Hochbeeten... :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 02. Oktober 2012, 22:05:51
@Troll: von den Pflanze rede ich noch gar nicht. Allein diese künstlichen Kiesflächen, wo man offenbar verschiedene Steine scharf abgegrenzt verwenden muß... und dazu Gabionen, völlig untypisch mit Ziegeln gefüllt. Dann noch ein Hochbeet aus Torfziegeln (oder ähnlichem). Das ist einfach :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 02. Oktober 2012, 22:18:02
@Troll: von den Pflanze rede ich noch gar nicht. Allein diese künstlichen Kiesflächen, wo man offenbar verschiedene Steine scharf abgegrenzt verwenden muß... und dazu Gabionen, völlig untypisch mit Ziegeln gefüllt. Dann noch ein Hochbeet aus Torfziegeln (oder ähnlichem). Das ist einfach :P

Ich sage nur, aussitzen, aussitzen... ;)

Irgendwann (Ich hoffe, bald... :P), wird sich diese "Mode" von selbst erledigt haben.

Ich stelle jedenfalls nach diesem Winter schon einmal eine erfreulich geringere Nachfrage nach Toskanazypressen und winterharten Palmen fest.

Für letztere habe ich noch eine treue Kundin. Die weiß aber, wie man mit ihnen umgehen muss.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Oktober 2012, 22:18:29
Ach, Themengärten sind doch der grosse Trend.
Da hiess das Thema wahrscheinlich "Bescheuerter Garten".
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 02. Oktober 2012, 22:20:27
Ich habe auch einen Themengarten: "Gärtner-Urwald". ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: Digno am 02. Oktober 2012, 22:22:18
Das hier ist doch auch entzückend. 8)
Da ist mir mein ausgeuferter Dschungel doch lieber. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden.

Oh mein Gott und das wäre so eine tolle Fläche gewesen :o
Auch das Video im Eingangspost ist doch furchtbar, das war so ein toller Vorgarten vorher und nachher? Das ist doch kein Garten mehr...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 02. Oktober 2012, 22:27:16
Man glaubt's nicht: Es gibt doch immer wieder Steigerungsmöglichkeiten in der Gartenverungestaltung....

P.S.: Der Sinn dieser Gabionen erschließt sich mir nicht. (Motto des GALA-Bauers "Schönheit, die sich entfaltet" ??? )
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 02. Oktober 2012, 22:32:00
Der sinn der Gabionen ist, dass sie verkauft wurden und dem Gartenraubbauer helfen, sein Leben schöner zu machen. Dazu gehört auch die ein oder andere Antifaltenoperation.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 02. Oktober 2012, 22:41:19
Der Sinn kann sich Dir nicht erschließen, weil ..... da ist keiner.

Solltest Du dich auf weitere Sinnsuche bezüglich der Verwendung von Gabionen begeben wollen, siehe hier.
Ich übernehme keinerlei Verantwortung!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 02. Oktober 2012, 22:48:30
Der Sinn von Gabionen per se erschliesst sich mir schon, aber ihre dzt. Vermarktung als häßliche Kräuterschnecke in jedem Baumarkt... :P

Und wenn ich auf die Website unseres Gärtners gehe, der den Teich angelegt hat, fallen auch Pflasterungen, Beregnungen und Teiche auf. Es ist wohl damit noch am ehesten Geld zu verdienen.

Dazu kommt noch, dass man Pflanzen heute in jedem Baumarkt bekommt und die Kundschaft für das Einpflanzen (und die Auswahl davor) nicht bereit ist, Geld auszugeben.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 02. Oktober 2012, 22:53:56
Ich frage mich eigentlich nur, wie schnell rosten diese Baustahlmatten eigentlich durch? ;D

Oder ist das Nirosta? ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 03. Oktober 2012, 07:38:35
Ach, Themengärten sind doch der grosse Trend.
Da hiess das Thema wahrscheinlich "Bescheuerter Garten".


Ich bin hocherfreut, wie Du mit wenigen Worten einen Trend treffend beschreibst.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen
Beitrag von: oile am 03. Oktober 2012, 08:17:33
Das hier ist doch auch entzückend. 8)
Da ist mir mein ausgeuferter Dschungel doch lieber. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden.

Direkt daneben gibt es ein Video , das auch nicht ohne ist. V.a. die gekiesten Beerensträucher finde ich sehr gelungen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mathilda1 am 03. Oktober 2012, 09:38:16
http://www.youtube.com/watch?v=k9tAwzDNXkE&feature=related

auch besonders lebendig
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Orchidee am 03. Oktober 2012, 10:09:11
 :o :o solche Leute gehören bestraft. Das tut in den Augen weh.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mathilda1 am 03. Oktober 2012, 10:13:12
ich wohn im neubaugebiet, ähnliches ist hier an der tagesordnung. mein garten ist so ziemlich der einzige wos bloß einen kiesweg gibt. sonst ein kiesarrangement neben dem anderen, inklusive stelen, formschnitt und hinkelsteinen. ich werd aber auch immer wieder darauf angesprochen daß mein garten aber schon viel arbeit ist.
daß der kies veralgen wird und das unkraut noch kommt glaubt einem keiner
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: raiSCH am 03. Oktober 2012, 10:22:17
Gut, dass es die Natur und die Zeit gibt: so sehen Kieselflächen nach 2 bzw. 4 Jahren aus, wenn man sie in Ruhe lässt:



Kieselfläche1



Kieselfläche2

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 03. Oktober 2012, 10:29:51
Ja, ist ja grundsätzlich nix anderes als schwerer Mulch, der beim Hacken stört :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 03. Oktober 2012, 10:36:44
http://www.youtube.com/watch?v=k9tAwzDNXkE&feature=related

auch besonders lebendig

Sehr schön.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 03. Oktober 2012, 10:39:50
Ich hab das Filmchen nicht gesehen, kommt da irgendwann noch der Westi, der das Ding anpinkelt (oder danebenliegt und sich mit der Pfote die augen zuhält)? :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: raiSCH am 03. Oktober 2012, 10:43:51
Nein, man sieht nur den Korkenzieher und die andere Grünplastik von 37 Seiten...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Santolin am 03. Oktober 2012, 10:55:03
Mir fehlen die Worte.Da waren ja die Siedlungsvorgärten meiner Kindheit schön dagegen.
Gestern habe ich einen Gang durch ein Neubaugebiet meiner Stadt gemacht. Das ist als einziges von Gestaltungsbauvorschriften ( oder wie das heißt ) befreit. Ist eine unglaubliche Anhäufung von fantasielosen Hütten. Aber der Clou sind die Schotterflächen rund um die Häuser. Wenn es nur Kies wäre, nein, grober Schotter in allen möglichen Schattierungen. Leider war ich ohne Foto unterwegs. Am "allerschönsten" war eine graue Schotterfläche, unterbrochen von zwei Mininadelbäumchen und einem Steinelefant. Alle drei "Objekte" sind mit jeweils 2 - 4 Strahlern ( natürlich auch hinten Stein, vorne Strahler) versehen und leuchten das Elend nachts aus. Ich muss unbedingt Nachts noch mal hin.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 03. Oktober 2012, 11:37:23
Ich hab das Filmchen nicht gesehen, kommt da irgendwann noch der Westi, der das Ding anpinkelt (oder danebenliegt und sich mit der Pfote die augen zuhält)? :-X

(http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_charly_rofl.gif)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 03. Oktober 2012, 13:33:08
... leuchten das Elend nachts aus.

 ;D sehr schöne Formulierung, kommt in meine Deutsche Kiste, man weiß nie wofür man die mal brauchen kann. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: kaieric am 03. Oktober 2012, 15:37:41
schade eigentlich, dass man immer nur die flächen vor den häusern sieht und nie ihr innenleben - da spulen sich elende phantasien vor meinem auge ab ::) 8) 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 03. Oktober 2012, 16:56:28
Dann ist's doch besser, das Innere nicht zu sehen. ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Nina am 03. Oktober 2012, 17:43:37
http://www.youtube.com/watch?v=k9tAwzDNXkE&feature=related

auch besonders lebendig

Grauenvoll - bestimmt ist es nachts das beliebteste Katzenklo der Umgebung. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Frank am 03. Oktober 2012, 18:04:22
http://www.youtube.com/watch?v=k9tAwzDNXkE&feature=related

auch besonders lebendig

Grauenvoll - bestimmt ist es nachts das beliebteste Katzenklo der Umgebung. ;D
Da wird der Grünstreifen zwischen der Steinwüste und dem Weg zum Haus bestimmt eher genutzt. ::) :o :'( ;D

Ich muß leider seit 14 Tagen an zwei weiteren Steinwüsten vorbeifahren bevor ich unser Städtchen verlasse :o ::) :'( :-X - Bilder folgen...! Momentan wäre es zu auffällig zum Fotografieren, da die Gestaltung eher "Gefallen" findet :o ::) :-X. Alles nur pflegeleicht und algenfrei...! :o :'( >:(

LG Frank
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Irisfool am 03. Oktober 2012, 18:22:07
Du wohnst doch garnicht in "Hengasch"? ;D ;D ;D ;D ;D( ichbinschonwegbinschonweg) :o :o :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Frank am 03. Oktober 2012, 18:24:37
Du wohnst doch garnicht in "Hengasch"? ;D ;D ;D ;D ;D( ichbinschonwegbinschonweg) :o :o :o
??? ??? ??? - Du meinst es bestimmt gut mit mir...! ;) ;) ;) ;D ;D ;D ??? 8) 8) 8)

LG Frank
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 03. Oktober 2012, 18:28:52
Ich muß leider seit 14 Tagen an zwei weiteren Steinwüsten vorbeifahren bevor ich unser Städtchen verlasse :o ::) :'( :-X - Bilder folgen...! Momentan wäre es zu auffällig zum Fotografieren, da die Gestaltung eher "Gefallen" findet :o ::) :-X. Alles nur pflegeleicht und algenfrei...! :o :'( >:(

LG Frank
Diese Mode geht hoffentlich bald vorüber. :P Dabei liest man doch so oft, dass die Leute heute den Garten wieder kulinarisch nutzen wollen. - Nur zu!! Eine Wiese, die man 2x pro Jahr mäht, und darin einige Obstbäume sind doch eine pflegeleichte Alternative zu diesen Kieswüsten mit abartigen Koniferen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Frank am 03. Oktober 2012, 18:33:24
Ich muß leider seit 14 Tagen an zwei weiteren Steinwüsten vorbeifahren bevor ich unser Städtchen verlasse :o ::) :'( :-X - Bilder folgen...! Momentan wäre es zu auffällig zum Fotografieren, da die Gestaltung eher "Gefallen" findet :o ::) :-X. Alles nur pflegeleicht und algenfrei...! :o :'( >:(
Diese Mode geht hoffentlich bald vorüber. :P Dabei liest man doch so oft, dass die Leute heute den Garten wieder kulinarisch nutzen wollen. - Nur zu!! Eine Wiese, die man 2x pro Jahr mäht, und darin einige Obstbäume sind doch eine pflegeleichte Alternative zu diesen Kieswüsten mit abartigen Koniferen.
Auch wenn die Grundstücke auf dem Land billiger sind - die Bewohner sind trotzdem "faul"... und fantasielos. Manche wären besser in den Stadtsteinwüsten aufgehoben! ;) 8) :-X ;D

LG Frank
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Krümel am 03. Oktober 2012, 19:21:29
Ich durfte vor zwei Tagen im Rush-hour-Ruckel-Stau beobachten, wie zwei Arbeiter (Gärtner? Stadtangestellte? Keine Ahnung) eine ellenlange Gabionenwand befüllten. Der eine stand geduldig daneben, während der andere einen ca. eine halbe Faust grossen, dunklen Stein einpasste. Wieder rausnahm, umdrehte, einpasste, wieder rausnahm, umdrehte, etwas genauer studierte, einpasste, wieder rausnahm ... da waren die fünf Minuten vorbei, in denen ich sie ruckelnd beobachten konnte.
Erst da wurde mir der eigentliche Zweck solcher Steinwüsten klar. Eigentlich noch schlau ... :-X ;D

(Die Gabionenwand war schon zu guten vier Fünfteln gefüllt. Das dritte Fünftel bestand aus exaktestens verlegten weissen Steinen. Exaktestens. Es stellt sich die drängende Frage, ob der zweite wohl nur für die weissen Steine zuständig war. Allein, ich werd's nie in Erfahrung bringen, es sei denn, in vier Wochen ist es ein richtiger Stau.)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Saattermin am 03. Oktober 2012, 19:28:08
Ich durfte vor zwei Tagen im Rush-hour-Ruckel-Stau beobachten, wie zwei Arbeiter (Gärtner? Stadtangestellte? Keine Ahnung) eine ellenlange Gabionenwand befüllten. Der eine stand geduldig daneben, während der andere einen ca. eine halbe Faust grossen, dunklen Stein einpasste. Wieder rausnahm, umdrehte, einpasste, wieder rausnahm, umdrehte, etwas genauer studierte, einpasste, wieder rausnahm ... da waren die fünf Minuten vorbei, in denen ich sie ruckelnd beobachten konnte.

... nach diesem System wird das wohl eine lebenslange Arbeit werden....
L.G. Saattermin
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Krümel am 03. Oktober 2012, 19:40:22
Ich hab mir kurz überlegt, ob ich denen meine Dienste anbieten soll. Einen Dritten (der dann auch noch geduldig danebensteht) könnten die sicherlich brauchen. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: SouthernBelle am 04. Oktober 2012, 11:45:03
Die gezeigten Gabionenbeispiele sind schon...merkwuerdig.
Mein "Aber" zu Ziegelfuellung von Gabionen: im Norddeutschen gibt es ca zwei Arten von "anstehenden" Steinen. zum einen die Wackersteine aus der Endmoraene, zum anderen eben "entsorgte" Ziegel. Wenn man ein ganzes Haus im Untergrund findet, warum nicht Gabionen damit fuellen statt sie in den Bauschuttmuell zu fahren? Vernuenftige Mauern daraus herzustellen verlangt einen Fachmann, das ist teuer und dann eben auch permanent im Garten (Betonfundament etc). Ausserdem sind viele halbe Steine dabei.

Gabionen generell erlauben es auch mir Laien,
-leicht Boeschungen in schwerem Boden ohne Beton abzufangen. Bei einer derartigen Verwendung sind die Dinger bald unsichtbar.
- Laermschutz herzustellen- und wer einmal die Rollgeraeusche auf Rauhasphalt gehoert hat, weiss, dass man den auf dem Land dingender braucht als in einer Stadtrandsiedlung.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 04. Oktober 2012, 13:24:19
schade eigentlich, dass man immer nur die flächen vor den häusern sieht und nie ihr innenleben - da spulen sich elende phantasien vor meinem auge ab ::) 8) 8)

 ;D
Da drin ist alles im Landhausstil eingerichtet, mit zartem Blümchentextil behüllt, in den fengshuirelevanten Ecken stehen Omakörbe mit pflanzichtem Dekomaterial (Getreidegarben, Hortensienblüten, Zimtbündel & dergl.), Gestecke aus altmodischen Rosen, Grasbüschel, Lavendelsträusschen und Wiesenblumensträusse.
Und auf dem altmodischen Tischchen liegt ein Stapel Landliebe...

So stell ich's mir jedenfalls vor.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 04. Oktober 2012, 13:27:56
Da drin ist alles im Landhausstil eingerichtet, mit zartem Blümchentextil behüllt,

Aber bitte in der billigen Variante aus Krümeleiche und Dekorfolie!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 04. Oktober 2012, 13:34:33
Und der Lavendel ist aus Plastik und wird täglich mit süsslichem Prowangsduftöl besprüht. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Daniel - reloaded am 04. Oktober 2012, 13:45:23
http://www.youtube.com/watch?v=k9tAwzDNXkE&feature=related

auch besonders lebendig

O iiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeehhhhhhhhhhh! Das ist ja gruselig! Und so furchtbar unpassend..... und dabei könnte man soviel Schönes aus dem Stückchen Land machen.... :'(

Jetzt weiss ich schlagartig, wes halb ich diesen Faden seit seiner Entstehung gemieden habe....
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 04. Oktober 2012, 13:56:56
Na komm schon - ein klein wenig Lust am Gruseln hast doch auch Du ... ;) ;D


Zur Einrichtung:
ich befürchte ja, dass es drinnen nicht nur den aussterbenden Landhausstil mit Plastikgemüse gibt, sondern auch diese ganz schnörkellosen "Designemöbel"-Geschichten. Pollierte Granitoberflächen, hochglanzlackierte Fronten, (selbst verständlich keine wirklichen Designstücke, sondern Möbel aus dem Geschäft um die Ecke, die so tun (wollen)).
Das macht mir wirklich Sorge, denn diese Generation bleibt uns noch einige Zeit erhalten ...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 04. Oktober 2012, 20:32:28

Zur Einrichtung:
ich befürchte ja, dass es drinnen nicht nur den aussterbenden Landhausstil mit Plastikgemüse gibt, sondern auch diese ganz schnörkellosen "Designemöbel"-Geschichten. Pollierte Granitoberflächen, hochglanzlackierte Fronten, (selbst verständlich keine wirklichen Designstücke, sondern Möbel aus dem Geschäft um die Ecke, die so tun (wollen)).
Das macht mir wirklich Sorge, denn diese Generation bleibt uns noch einige Zeit erhalten ...

Solch gruseliges Interieur kann ich mir da auch gut vorstellen - mit Sichtbeton im Wohnzimmer, weißen Sofas und im Bad ein spucknapfgroßes Waschbecken auf einem Brett in Mahagoni-Optik :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Irisfool am 04. Oktober 2012, 20:36:08
Sheng Fui ist wenigstens eine Lebensweisheit der man alle Schuld geben kann, wenn durch verkehrtes Stehen der Möbel das ganze Leben Sch.... läuft!!!!!! 8) 8) 8)Ist doch wenigstens etwas! ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 04. Oktober 2012, 22:00:50
Na klar, besser der falsch stehende Schrank ist am eigenen Elend schuld als der Mitmensch oder gar man selbst.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tubutsch am 04. Oktober 2012, 22:10:54
http://www.youtube.com/watch?v=k9tAwzDNXkE&feature=related

auch besonders lebendig
Oh mein Gott, da surfe ich nichts ahnend hier rum um mich zu entspannen und dann das :o Wie soll ich da gleich noch ein Auge zu tun. Ich werde mich die ganze Nacht hin und her wälzen und mich fragen, wer mir denn so etwas schönes für meinen Garten zaubern kann ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tubutsch am 04. Oktober 2012, 22:13:22
schade eigentlich, dass man immer nur die flächen vor den häusern sieht und nie ihr innenleben - da spulen sich elende phantasien vor meinem auge ab ::) 8) 8)
Du Masochist ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tubutsch am 04. Oktober 2012, 22:20:15
Da wird der Grünstreifen zwischen der Steinwüste und dem Weg zum Haus bestimmt eher genutzt. ::) :o :'( ;D

Ich muß leider seit 14 Tagen an zwei weiteren Steinwüsten vorbeifahren bevor ich unser Städtchen verlasse :o ::) :'( :-X - Bilder folgen...! Momentan wäre es zu auffällig zum Fotografieren, da die Gestaltung eher "Gefallen" findet :o ::) :-X. Alles nur pflegeleicht und algenfrei...! :o :'( >:(

LG Frank
Mach doch, stell Dich hin und mach Fotos. Zeig Deine Freude an den gelungenen Gestaltungsbeispielen und gib Dich inspiriert: Wer braucht heutzutage noch solche "Unkrautgärten", wie Du einen hast 8).
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 04. Oktober 2012, 23:45:49
http://www.youtube.com/watch?v=k9tAwzDNXkE&feature=related

auch besonders lebendig

Da sind sogar positive Kommentare drunter, vermutlich von den Firmenmitarbeitern selbst gepostet. - Warum schreibt nicht jeder hier dazu, was er sich denkt? ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mathilda1 am 21. Oktober 2012, 11:55:34
jetzt kommt hier der nächste kiesgarten, es hört nicht mehr auf..
hat den keiner eine eigene idee?!?!!
wär mir doch schon zu blöd den nächsten zu reproduzieren wie aus der retorte
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 21. Oktober 2012, 12:03:10
Warum die "Kiesgärten" nicht mal positiv betrachten - die stolzen Besitzer sind uns keine Konkurrenten bei Staudenhändlern und Baumschulen und wenn sie Garten- und Landschaftsbaubetrieben ein Überleben sichern, die auch vielfältige Gärten können und diese Betriebe Kunden mit Ideen dann umso begeisterter betreuen - wunderbar! ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mathilda1 am 21. Oktober 2012, 12:10:33
ich will lieber was hübsches zum anschauen, nicht wieder so ein katzenklo
(besonders origineller anblick - weißer feiner marmorkies mit katzen aa mittig platziert ;D)

ich finde diese kiesflächen einfach nur noch steril, hat eine wirkung wie beton auf mich. und hier in der umgebung gibts inzwischen fast nur noch solche gärten. abwechselnd mit rasenflächen mit thujenumrandung und diversen koniferen und diesen unsäglichen weiden mit rosa neutrieb (ich hab den namen verdrängt), nichts blüht mehr, maximal noch ein paar gepushte hortensien
dementsprechend nehmen hier die vorher zahlreichen singvögel etc stetig ab. ich finds schrecklich
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 21. Oktober 2012, 12:27:55
Leider (oder zum Glück?) ist schlechter Geschmack nicht strafbar.
Wenn ich an solchen Gärten vorbeikomme, frage ich mich manchmal schaudernd, welcher Trend wohl als nächstes kommt.
Vielleicht wünschen wir uns bald die Kiesflächen zurück? :o ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Hänschen am 21. Oktober 2012, 12:51:31
Mich beschleicht in solchen Fällen oft ein Gefühl der Befriedigung: Ich muss da nicht wohnen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 21. Oktober 2012, 13:17:09
Mich beschleicht in solchen Fällen oft ein Gefühl der Befriedigung: Ich muss da nicht wohnen.


;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: krimskrams am 21. Oktober 2012, 19:29:45
In meiner Nachbarschaft wurde die Woche ein neuer Kiesvorgarten angelegt. Da aber gerade die Robinien in der Straße ihre Blätter verlieren, wurde die Kiesfläche gleich mit Plastikfolie abgedeckt, aus der zwei Löcher für die beiden Sträucher geschnitten wurden. Auf der Folie sind dann noch einige Tonfiguren malerisch verteilt. Mich reisst es seither jedesmal, wenn ich daran vorbeilaufe.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 21. Oktober 2012, 20:11:42
Mich beschleicht in solchen Fällen oft ein Gefühl der Befriedigung: Ich muss da nicht wohnen.


Meist haben die Nachbarn mehr vom eigenen Vorgarten als man selbst. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 21. Oktober 2012, 22:43:47
http://www.youtube.com/watch?v=k9tAwzDNXkE&feature=related

auch besonders lebendig

Himmel hilf, ich kann's nicht fassen. Das kann doch nur eine böse Paraodie sein! ??? Da lob ich mir des Nachbars Rasen.
Leider gibt es diese Gärten in unserer Strasse auch, und es werden immer mehr. :'(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 21. Oktober 2012, 22:56:46
In meiner Nachbarschaft wurde die Woche ein neuer Kiesvorgarten angelegt. Da aber gerade die Robinien in der Straße ihre Blätter verlieren, wurde die Kiesfläche gleich mit Plastikfolie abgedeckt, aus der zwei Löcher für die beiden Sträucher geschnitten wurden. Auf der Folie sind dann noch einige Tonfiguren malerisch verteilt. Mich reisst es seither jedesmal, wenn ich daran vorbeilaufe.

Das ist nicht Dein Ernst! oder doch?

Ist die Folie denn wenigstens durchsichtig, damit man die schönen Kieselsteine sehen kann? ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: krimskrams am 22. Oktober 2012, 09:32:22
Doch, das ist mein voller Ernst. Die Plastikfolie ist durchsichtig.

Wenn ich nachher beim Einkaufen wieder vorbeikomme, mache ich mal ein Foto.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 22. Oktober 2012, 09:43:00
Oh bitte! Deine Beschreibung übersteigt meine Vorstellungskraft, das muss ich sehen, um es glauben zu können ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 22. Oktober 2012, 10:02:21
http://www.youtube.com/watch?v=k9tAwzDNXkE&feature=related

auch besonders lebendig

Himmel hilf, ich kann's nicht fassen. Das kann doch nur eine böse Paraodie sein! ??? ...

am allerschlimmsten daran ist die völlig abartige insel-acht mit kleinsteinkante und roter steinfüllung - was soll denn das?! ohne wäre es wenigstens schlicht hässlich, so ist es auch noch hochnotpeinlich. :P

[size=0]und wie geschickt, dass sie die steinkugel dann doch noch so spannungsreich nach hinten, symmetrisch zum regenwasserablaufkubus platziert haben. ;D [/size]
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 22. Oktober 2012, 10:20:08
Wo verläuft eigentlich die Grenze zwischen einem bewundernswerten und einem verachtenswertem Kiesgarten?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: krimskrams am 22. Oktober 2012, 10:25:20
So, ich drücke mich gerade noch ein bißchen vor der anstehenden Gartenarbeit und hoffe dass nachher wenigstens noch ein bißchen Sonne kommt, damit es nicht mehr so kalt und bäh ist.

Es ist sogar noch ein Strauch und ein Gras dazugekommen, seit ich letzte Woche vorbeigekommen bin. Und freundlicherweise wurde am Zaun eine Kirschlorbeerhecke gesetzt. Die verbirgt dann vielleicht in Zukunft ein bißchen was.



plastikvorgarten_1_1.JPG



Unter der Plane befindet sich Splitt.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 22. Oktober 2012, 10:31:32
Jetzt hätte ich fast laut losgelacht, bei dem Foliengarten.

Vielleicht ist der Besitzer Totengräber? Ach ne, dann wäre die Folie schwarz.
Oder er arbeitet für Tupperware? ::)

Habt ihr übrigens gelesen, was mir der freundliche Gartengestalter da oben auf meine Kommentar geantwortet hat? ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 22. Oktober 2012, 10:39:41
Ja, habe ich gerade eben gesehen, Manu.

Danke, krimskrams, jetzt habe ich eine ungefähre Vorstellung, kann es aber immer noch nicht glauben.
Da wollen wir mal dem Kirschlorbeer die Daumen drücken ;)
Wenn die Plastikplane nicht wetterfest ist und länger liegen bleibt, wird es richtig witzig. Das gibt dann richtig niedliche kleine Schnipsel 8)
aber der Tisch gefällt mir
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 22. Oktober 2012, 11:03:32
dieser "gartengestalter" ist echt dummfrech, die kundi leider geschmacksverödet... :-X ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 22. Oktober 2012, 11:19:41
Wenn die Plastikplane nicht wetterfest ist und länger liegen bleibt, wird es richtig witzig. Das gibt dann richtig niedliche kleine Schnipsel 8)
aber der Tisch gefällt mir

Wenn sie wetterfest ist, wird sie schnell grün vor Algen. Wenn die Algen dann erfrireren sollten, braun.

Aber sehr übersichtlich sieht das aus.

*wendet sich mit Grausen*
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 22. Oktober 2012, 11:20:53
Kiesflächen säubert man mit Laubbläsern.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: krimskrams am 22. Oktober 2012, 11:32:56
Ich denke die Plane wird liegenbleiben bis die Straßenbäume ihr Laub verloren haben, um dann im Frühjahr wieder zum Einsatz zu kommen, wenn der Blütenregen beginnt.

Den Tisch finde ich auch hübsch, aber ich stelle mir ein etwas anderes Ambiente dazu vor.

Der Laubbläser wird mit dem recht feinen Splitt eher Probleme haben. Aber der könnte mich auch nicht schrecken, es liegen ein paar Häuser dazwischen. Dafür wird der angrenzende öffentliche Weg auf der anderen Seite meines Garten mindestens zwei bis dreimal pro Woche von städtischen Bediensteten mit dem Laubbläser gereinigt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 22. Oktober 2012, 11:34:08
Pörks! Der Umweltsupergau.

Erinnert mich spontan an Silagerundballen, die hier an einem Wiesenrand vergessen wurden. ich weiß nicht, wieviele Jahre das jetzt her ist. Aber es gibt mittlerweile 105000000 Plastikeinzelteile. Ich wünsche schon mal präventiv viel Spaß!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 22. Oktober 2012, 12:06:28
Ich denke die Plane wird liegenbleiben bis die Straßenbäume ihr Laub verloren haben, um dann im Frühjahr wieder zum Einsatz zu kommen, wenn der Blütenregen beginnt.

Den Tisch finde ich auch hübsch, aber ich stelle mir ein etwas anderes Ambiente dazu vor.

Vielleicht hat ihnen auch nur niemand gesagt, dass ein Garten kein Schlafzimmer ist und deshalb KEINE Tagesdecke aufgebreitet werden muss?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 22. Oktober 2012, 12:22:06
Eine Decke schon - aber aus Mulch, wenn ich bitten darf.

@ Manu im Garten - ich hab auch gepostet ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 22. Oktober 2012, 12:27:40
Wie wäre es statt einer Folie eine Wachstuchdecke mit japanisch anmutendem Muster zu nehmen?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 22. Oktober 2012, 12:30:49
Wenn's das beim Bellaflora oder in der Gartenabteilung des nächsten Baumarktes gibt, wird es sicher in großen Mengen gekauft. Man könnte eine Variante davon für Friedhöfe entwickeln und vermarkten. :-X
Vielleicht auch für Verkehrsinseln.

Gestern gab es im Supermarkt ganz entsetzlich tintenblau eingefärbte Phalenopsis zu kaufen. Noch während ich dachte "wie kann man nur so blöd sein, das hält doch keiner aus" fielen mir zwei Einkaufswagen mit der Scheußlichkeit drin auf. Man kann.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 22. Oktober 2012, 12:32:02
Wie wäre es statt einer Folie eine Wachstuchdecke mit japanisch anmutendem Muster zu nehmen?

Gute Idee, dann braucht man gar keine Pflanzen mehr! Einmal in der Woche mit dem feuchten Lappen drüber, und es sieht immer gepflegt aus! :D

Schlag das gleich mal Deinen Kollegen vor! :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 22. Oktober 2012, 12:38:57
Ich hab was gefunden! :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 22. Oktober 2012, 12:39:20
Man bräuchte für eine erfolgreiche Vermarktung bloß noch einen möglichst blöden, englisch klingenden Namen. ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 22. Oktober 2012, 13:05:47
Gestern gab es im Supermarkt ganz entsetzlich tintenblau eingefärbte Phalenopsis zu kaufen. Noch während ich dachte "wie kann man nur so blöd sein, das hält doch keiner aus" fielen mir zwei Einkaufswagen mit der Scheußlichkeit drin auf. Man kann.

Solche Scheußlichkeiten könnte man eigentlich auch mal in einem eigenen Thread sammeln. Ebenfalls aus dieser Kategorie (und alles schon in Blumenläden oder Gartenmärkten gesehen) fallen mir ein:

- Heidekräuter in Neonfarben besprüht
- Weihnachtssterne mit Glitzereffektspray
- Kakteen mit angeklebten Gesichtern oder eingespießter Strohblumenblüte
- Echeveria mit großflächig roter Lackierung
- Korallenkaktus (Rhipsalis) mit Kunstschnee vollkommen verkleistert
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 22. Oktober 2012, 14:05:14
Ich fände ja eine Plane mit diesem Symbol viel schöner. Dann noch ein paar von diesen bunten Lampions neben die Haustüre gehängt und fertig ist der wilde Asia-Mix.


Zwiebeltom, gibt es bei euch im Vorfrühling keine glitzernd-bunten Primeln?
Und zu Sylvester den "Glücksklee" mit Schornsteinfegerfigürchen?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 22. Oktober 2012, 14:18:49
Also - bitte nichts gegen Glücksklee mit Schornsteinfegern und Fliegenpilzen - wat mut dat mut :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 22. Oktober 2012, 14:23:57
Jawoll!!! ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 22. Oktober 2012, 14:24:45
Genau.

Aber das Vorgartenmuster ist toll! 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 22. Oktober 2012, 14:30:39
Zwiebeltom, gibt es bei euch im Vorfrühling keine glitzernd-bunten Primeln?
Und zu Sylvester den "Glücksklee" mit Schornsteinfegerfigürchen?

Solche Primeln habe ich tatsächlich noch nicht gesichtet. Und Schornsteinfegerfigürchen im Kleetopf sind doch eine ganz andere Liga - die sind ja mit einem Handgriff zu entfernen und schaden der Pflanze nicht. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Ulli L. am 22. Oktober 2012, 15:20:24
Vielleicht ist der Besitzer Totengräber? Ach ne, dann wäre die Folie schwarz.
Oder er arbeitet für Tupperware? ::)

Wollte sicherlich Christo nachahmen ;D

Ich finds ja auch ganz grauselig, aber wenns den Menschen gefällt!!!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 22. Oktober 2012, 16:33:31
Kann es nicht - aber vielleicht ist es aus der Not geboren, weil die Leute wirklich niemanden haben, der mal ein Blatt wegsammelt? - ich bin immer bereit nach Ursachen für solche "Verfehlungen" zu suchen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: carabea am 22. Oktober 2012, 20:44:52
Ich bin ja sonst eher zurückhaltend, aber wenn ich dort jeden Tag vorbei müsste, würde ich klingeln und fragen. Das würde mir wirklich keine Ruhe lassen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 22. Oktober 2012, 21:00:06
Was würdest du fragen? Ob hier Christo wohnt? Oder ob sie zu faul sind, um 1x im Herbst das Laub zu entfernen? Oder ob sie vor der Umsetzung dieses "Beetes" nicht nachgedacht haben, wie es sauber und steril bleiben kann? ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: krimskrams am 22. Oktober 2012, 21:53:39
Nein, ich werde garantiert gar nichts derartiges fragen. Besonders zu denken gibt mir gerade, dass es sich glaube ich um die Nachbarin handelt, die sich letzthin so lobend, über mein im letzten Jahr neu angelegtes Beet, geäußert hat.

Nein, es handelt sich dabei nicht um ein Kiesbeet, sondern um Sträucher und Stauden. Und sie sagte, es wäre toll, wie alles schon schön gewachsen sei :-\

Das mit der Folie verstehe ich allerdings insofern, dass ich weiß, wie nervtötend es ist täglich dieses kleine Robinienlaub vom Weg zum Haus zu kehren. Da wären Ahornblätter auf so einer Fläche einfacher.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Starking007 am 22. Oktober 2012, 23:54:08
Wer, um Gottes Willen, kehrt warum Robinienlaub???
Ist das tödlich wenn ein bißchen liegt?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 23. Oktober 2012, 00:26:20
ja. laub ist dreck, wie überhaupt alles zu boden gefallene. hoffen wir, dass diese menschen nie ausrutschen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Jule69 am 23. Oktober 2012, 16:54:11
Ich hab mal wieder in diesem Fred verfolgt und ich muss sagen, ich bin voll geschockt... :o ist ja alles Geschmackssache..aber....oh mein Gott... mir wird schlecht...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: krimskrams am 23. Oktober 2012, 21:18:01
Weisst du, Starking, wenn man nicht mochte, dass das Robinienlaub beim Öffnen der Türe ins Haus geweht wird, oder bei Regen mit den Schuhen hereingetragen wird, dann kehrt man es eben, auf dem Weg vom Gartentor zum Haus, weg.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 24. Oktober 2012, 10:35:43
Wenn ich mir das alles so ansehe (meine tägliche Dosis "Horror" am Morgen reg den Kreislauf ungemein an), dann hätte ich eine tolle Idee für einen Gartenschaubeitrag (vermutlich traut sich nur kein Planer, so was zu machen).
Einfach einen Mustergarten ganz ähnlich den Beispielen anlegen. Und dann ein Schild dran "Garten der Scheußlichkeiten".
Ich würde zu gerne sehen, wie viele Leute mit Fragezeichen in den Augen die Scheußlichkeiten vergebens suchen 8)
Ich glaube aber doch, dass als Gegentrend zu diesen ganzen sterilen Flächen bald auch mal wieder so was wie die "Naturgartenbewegung" der 80er stattfinden wird. Anders geht das gar nicht. Das Pendel muss doch mal wieder zurückschwingen ... :-\ Die Hoffnung stirbt zuletzt
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 24. Oktober 2012, 10:51:43
Was Naturgarten- und Kiesgartenbewegung verbindet, ist der Wunsch nach einem pflegeleichten Garten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 24. Oktober 2012, 11:35:15
Ich glaube allerdings, dass ein Naturgarten doch noch mehr bewusste Überlegung beinhaltet, was man mit dem Gartenbereich auf dem eigenen Grundstück machen will - da steckt sozusagen noch ein "Gartengedanken" dahinter.
Wohingegen die "Kiesgärten" eher von Menschen gemacht werden scheint mir, die einen Garten haben, aber eigentlich gar keinen wollen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 24. Oktober 2012, 11:40:26
Ich dagegen bin der festen Überzeugung, dass so mancher „Naturgarten“ blanker Bequemlichkeit geschuldet war. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 24. Oktober 2012, 11:49:30
*lach*
Aber man riskierte doch viel mehr, sich "Was werden die Nachbarn sagen?!" auszusetzen - zumal die Nachbarn dann oft fest überzeugt waren, dass ALLES Unkraut bei denen aus dem Naturgarten kam...
Beim Naturgarten-Anleger musste neben dem Bequemen immerhin auch noch ein kleiner Rebell drinstecken ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: jutta am 24. Oktober 2012, 12:35:02
Gestern war ich in einem neu eröffnetem Einkaufszentrum, vor dem Eingang ein kleiner Kieskreis mit Stipa. Und ein kleiner Hund, der gerade hocherfreut das Gras wässerte. Ich zückte das Handy, leider war ich nicht schnell genug.
Daher nur das Foto vom Kieskreis, Hund bitte dazudenken.

(http://thumbs.picr.de/12268382hw.jpg)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 24. Oktober 2012, 13:04:52
Das ist die erste Steinwüste, bei der ich herzlich lachen musste. Als wärs eine Parodie.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 24. Oktober 2012, 13:16:13
Vielleicht ists ein Biotop - für Petrophaga lorioti!!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 24. Oktober 2012, 14:01:32
@ Staudo - ich bin ganz Deiner Meinung - selbst bin ich auch ganz schnell immer mal bereit einen verwahrlosten Teil meines Gartens als Öko-Bio zu bezeichnen, um dem Ordnungssinn z.B. meiner Eltern zu entgehen und unnötige Diskussionen zu vermeiden.

Aber Öko geht eben auch anders - es gibt Stellen, da habe ich Sachen hingepflanzt und überlasse sie danach ihrem Schicksal - mit wechselndem Erfolg.

L.G.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 24. Oktober 2012, 21:47:42
Daher nur das Foto vom Kieskreis, Hund bitte dazudenken.

(http://thumbs.picr.de/12268382hw.jpg)

Einfach gottvoll!

Das Wort "Parodie" kam mir auch geich in den Sinn, Isatis.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 24. Oktober 2012, 21:50:32
Man stelle sich vor, wie dieser Kiesgarten nach einem Adventswochenende aussieht. ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 24. Oktober 2012, 21:51:28
Vielleicht doch lieber die abwaschbare Japan-Wachsdecke?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 24. Oktober 2012, 21:55:02
...hier zählt der gute Wille: Es gibt Pflanzen!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 24. Oktober 2012, 21:56:43
bist du ganz sicher, dass die noch leben?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 24. Oktober 2012, 21:57:01
Und sogar standortgerechte! ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: jutta am 24. Oktober 2012, 22:03:56
bist du ganz sicher, dass die noch leben?

Also mein erster Gedanke,als ich von innen durch die Glastür schaute, war: da hängen irgendwelche Drähte heraus.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 24. Oktober 2012, 22:09:13
Es gibt eine sog. Mischpflanzung, die sich "Tanz der Gräser" nennt. Das muss wohl die minimalistische Interpretation dessen sein.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 24. Oktober 2012, 22:10:22
Ja, das tanzt genauso, wie das frühere Frauenturnen, das seit diesem Jahr "Zumba" sein will 8) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 24. Oktober 2012, 23:06:08
Das erinnert mich an mein Beet mit den Actaeas drin, ich nenne es für mich 'Tanz der weissen Würste'.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: gartenstolz am 31. Oktober 2012, 17:43:47
Wie gefällt euch diese Vorgarten-Version?

img]http://up.picr.de/12348365hv.jpg[/img]

(http://up.picr.de/12348366jv.jpg)

(http://up.picr.de/12348367ug.jpg)

LG gartenstolz

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Arachne am 31. Oktober 2012, 17:56:17
Naja...
Mauer drumziehen, Wasser einfüllen, dem ganzen eine leichte Strömung geben. Dann könnte man sich wenigstens wie eine Meer- oder besser Wasserjungfrau auf einen der großen Steine setzen und vielsagend meditieren. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 31. Oktober 2012, 17:57:30
Aber es ist etwas weniger arg als vieles hier.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 31. Oktober 2012, 17:57:49
Der Garten entspricht dem Zeitgeist. Es gibt erheblich schlimmeres.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 31. Oktober 2012, 18:02:31
Also, so schlecht finde ich das eigentlich nicht. Immerhin stehen keine Nippes und vergewaltigten Buchsbäume rum.

Es sollten halt noch ein paar mehr Stauden dazu. Dann wären auch die (weniger gut passenden) Kiesel nicht mehr zu sehen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Henning am 31. Oktober 2012, 18:08:57
sorry,

für mich zeigt sich ein ausgesprochen gutes Feeling beim Gruppieren der Steine.
Schön wäre es, wenn die Fassade entsprechende Qualität hätte.

Gruß Henning
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 31. Oktober 2012, 18:14:15
Stimmt.

Die Fassade sieht man doch gar nicht zur Gänze? Die Ausschnitte finde ich nicht übel.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 31. Oktober 2012, 18:15:12
Ist halt recht steinig, aber ja, die großen Steine und die Gräser finde ich auch ganz ok. Sieht alles aus als würde es eh noch wachsen..
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 31. Oktober 2012, 18:16:57
.




Sorry!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 31. Oktober 2012, 18:21:38
?

 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 31. Oktober 2012, 18:25:59
Ich wollte mir nur das erste Foto ansehen, hatte aber "Eintrag" statt "Vorschau" verwischt. ;)

Gartenstolz, trag doch noch ein [ nach!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Starking007 am 31. Oktober 2012, 20:20:02
Ist nicht schlecht, wirklich blöde Fassade, aber modern.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Sandfrauchen am 31. Oktober 2012, 20:40:27
(http://up.picr.de/12348365hv.jpg)
Ich hab mal das erste Bild Von Gartenstolz sichtbar gemacht.


Also ich finde das nicht so schlecht.
Auf keinen Fall gehört das in die selbe Kategorie wie die auf den vorigen Seiten gezeigten Spießer-Kies"Gärten"

Der Sache fehlt noch Höhe, aber vielleicht wird sich das kleine orange Etwas ja irgendwann zu einer prachtvollen Felsenbirne mausern.
Da die "Hardware" hier sicher recht teuer war, sollte man die Kosten für ein, zwei bereits große Sträucher nicht scheuen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Luna am 31. Oktober 2012, 20:45:42
Ich habe hier im selbigen Thread einen Garten gezeigt.

 Darauf habe ich versprochen den Besitzer anzusprechen.

Vorgestern war ich da, der Herr hat mir seine Lebensgeschichte erzählt, im Garten ist seine Reise in Kanada zu sehen, seine Hobbys wie Schach spielen, der Kinderwagen steht für seine Enkel, so war und ist sein Leben.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 31. Oktober 2012, 21:02:11
(http://up.picr.de/12348365hv.jpg)
Ich hab mal das erste Bild Von Gartenstolz sichtbar gemacht.


Also ich finde das nicht so schlecht.
Auf keinen Fall gehört das in die selbe Kategorie wie die auf den vorigen Seiten gezeigten Spießer-Kies"Gärten"

Der Sache fehlt noch Höhe, aber vielleicht wird sich das kleine orange Etwas ja irgendwann zu einer prachtvollen Felsenbirne mausern.
Da die "Hardware" hier sicher recht teuer war, sollte man die Kosten für ein, zwei bereits große Sträucher nicht scheuen.

Ich finde den Garten gelungen, auch ohne eine höhere Pflanze bzw. Gehölz. Dennoch: Ein höherer Akzentbildner, ein höheres Gras (z.B. Stipa gigantea ?), oder ein kahlfüssiges ca. 2m hohes Gehölz (welches ?) könnten dem Garten noch mehr Reiz und Spanung verleihen. Vielleicht verbessert sich auch damit der Bezug und die Verbindung zum Gebäude. Die Gestaltung hebt sich jedenfalls deutlich positiv ab von den völlig uninspirierten, belanglosen Kieswüsten, die man hier sonst sieht. Die unterschiedlichen, gekonnt verwendeten Kiesgrößen, die Steinsetzung (edit: ja, es geht noch besser, wenn einige größere Steine zur Hälfte "versenkt" wären) und die Bepflanzung bilden eine harmonische Einheit. Die Gestaltung wirkt glaubhaft und stimmig auf mich. Der Minimalismus passt zur modernen, schlichten Architektur (insbesondere auch zur Naturstein-Hausfassade) und zur Umgebung. Mein Auge wandert jedenfalls gerne diesen im Detail und bei genauerer Betrachtung sehr abwechsungsreichen Garten entlang....
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: andreasNB am 31. Oktober 2012, 21:09:13
Ich finde den von den Gartenstolz gezeigten Vorgarten auch sehr gelungen. Immer nur proppere Staudengärten wären doch langweilig ;)
Eben ein richtiger "Steingarten" ;D

Er hat Potential für weitere Bepflanzungen und Entwicklung. Von diversen Geophyten über Iris barbata (nana), alpine Stauden bis hin zu winterharten Sukkulenten. ::)

Für die Höhe wurde mehr als genug gesorgt.
Auf Bild 3 sind doch ein Fächerahorn und Pinus mugo zu sehen.
In ein paar Jahren werden die (mehr als) genug Fläche füllen.
Die wären evt. besser auf der anderen Seite (Bild 2) aufgehoben gewesen, um den schicken Maschendrahtzaun zu verbergen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 31. Oktober 2012, 21:23:26
Es gibt eben vielleicht doch einen Unterschied zwischen Gärten nach dem Motto "Mein Haus, mein Auto, meine Schotterwüste mit Formschnitt..." und "Gartenanlagen", in denen "Stein" das prägende Element ist. Das gilt auch in dem von Luna gezeigten Garten.

... auch wenn es meiner Vorstellung von "Garten" immer noch nicht entspricht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: krimskrams am 31. Oktober 2012, 21:26:53
Schön finde ich den von Luna gezeigten Garten immer noch nicht. Aber die zugrundeliegende Idee finde ich doch sehr reizvoll.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 31. Oktober 2012, 21:48:39
Ich finde den von gartenstolz gezeigten Vorgarten auch ziemlich gut konzipiert.
Da hat zumindest jemand sich einen Gutteil mehr Gedanken über Gartengestaltung gemacht als bei den reinen Kies/Splittflächen, die bisher häufig gezeigt worden sind.
Ob der Stil einem zusagt, ist ja dann wieder Geschmacksfrage.

Ich denke mal, die "fehlende" Höhe in der Bepflanzung ist dem bodenebenen, langen schmalen Fenster um die Hausecke herum geschuldet - den Blick dort heraus direkt auf Augenhöhe in diese "Alpinlandschaft" stelle ich mir übrigens ganz spannend vor.
Ich weiß nicht, ob da ein "Mehr" an Pflanzen wirklich gut wäre...

Einziges größeres Manko - meiner Meinung nach - ist die Mischung der Gesteinsarten. Findlinge und die kleineren Steine hätten aus dem gleichen Steinmaterial sein sollen, die Mischung aus grauen Findlingen, 2 verschiedenen Körnungen grauer Splitt und Flusskies wirkt ein bisschen unnatürlich - könnte mir noch vorstellen, dass, wenn man schon Splitt UND Kies hätte haben wollen, der Kies aus der gleichen Gesteinsart wie Findlinge und Schotter hätte sein sollen.
Könnte dann eine Moränen-Flußuferlandschaft andeuten.

Viele Grüße,
Gartenplaner

P.S.: der Zaun mit Betonpfosten ist gruselig, könnte allerdings auch vom Nachbarn sein :-\
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 31. Oktober 2012, 21:52:19
Schön finde ich den von Luna gezeigten Garten immer noch nicht. Aber die zugrundeliegende Idee finde ich doch sehr reizvoll.

Ich finde den Traum dahinter einfach sympathischer als "der Garten soll schick aussehen und keine Arbeit machen", was für mich hinter den meisten Scheng-Fui-Wüsten Auswüchsen steckt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 31. Oktober 2012, 22:04:10
Wenn ich überlege, welche Merkwürdigkeiten unter dem Label "Garten" auf den Gartenschauen von avantgardistischen Gartenarchitekten gezeigt werden, bewegt ;D dies hier doch alles noch sehr "im Rahmen".
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 01. November 2012, 00:25:34
Wie gefällt euch diese Vorgarten-Version? ...

 :o omg - mir gefällt er auch! :P 8) ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: gartenstolz am 01. November 2012, 06:58:12
Guten Morgen!

Haus und Garten sind letztes Jahr entstanden. Zuerst stand ich fassungslos vor diesen (damals fast noch völligen) nackten Steinbergen. Aber je öfter ich daran vorbei komme, desto besser kann ich mich damit anfreunden.
Ein Manko hat aber alles: durch den Maschendrahtzaun links wird es deutlich. Haus und Garten nehmen sich - inmitten von Nachkriegs-Siedlungshäuschen - als Fremdkörper aus.

@Sandfrauchen, danke fürs dritte Bild :)

LG gartenstolz
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 01. November 2012, 07:51:16
Der passt hier nicht rein ( also in den Faden). In die Siedlung passt er auch nicht - aber da muss man wohl sich an die eigene Nase fassen... auch mein Rosengarten passte damals nicht in die 60er Jahre Siedlung mit geraden Kanten und unkrautfreien Wiesen. Im Engadin hätte ich so einen Garten sogar als richtig empfunden.

An mir nagt aber bei solchen Gärten stets die Frage: War die Idee des "pflegeleichten Gartens" Grund für diese Anlage? Dazu gesellen sich Bilder von Hunden und von Laub, von Moos und Algen. In Hann Münden gibt es einen Garten, der die Ursache dieser Gedanken erklären könnte. Von dem ganzen Kies sieht man nicht mehr viel. Geblieben sind da sichtbar noch die verstreut gesetzten Friedhofsraketen... mich würde es gruseln, würde ich als Käufer so einen Garten übernehmen müssen. Allein den ganzen Kies entsorgen :-X

Gut, Friedhofsraketen hat es in diesem aktuellen Beispiel ja nicht. Aber mich würden doch dann auch Bilder reizen, von "in die Jahre gekommenen" ich nenn es jetzt mal "Steingärten". Ich möchte das bitte getrennt sehen zu den hier im Forum auch mit viel Liebe selber angelegten Gärten, wo eine Gärtnerseele auch mit Sachverstand die Pflege im Auge hat. Mir geht es um die Gärten, wo so augenfällig die GALA-Bauer anrücken und danach das Werk sich selber überlassen wird bzw. Menschen dahinter stehen, die dachten damit das Thema Garten ausklammern zu können, weil es sie nicht interessiert, sie keine Zeit haben ect.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pidiwidi am 01. November 2012, 08:47:58
Ich habe hier im selbigen Thread einen Garten gezeigt.

 Darauf habe ich versprochen den Besitzer anzusprechen.

Vorgestern war ich da, der Herr hat mir seine Lebensgeschichte erzählt, im Garten ist seine Reise in Kanada zu sehen, seine Hobbys wie Schach spielen, der Kinderwagen steht für seine Enkel, so war und ist sein Leben.

Huii, der ist mir damals entgangen. Muss diesen Faden hier unbedingt nochmal in Ruhe lesen.

Auch wenn mich jetzt bald hier niemand mehr erst nehmen wird, hihi:
Den von Dir gezeigten Garten finde ich derartig schräg, dass er mir tatsächlich gefällt! ;D

Gut dass ich den nie in echt sah, da hätte es sicher einen Auffahrunfall mehr gegeben.

VG pi
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mathilda1 am 01. November 2012, 10:21:25
fotos von in die jahre gekommenen "pflegeleichte" kiesgärten würden mich auch sehr interessieren. ich kenne, bis auf einen winzigen, nur sehr neue. und alle hoffen daß die gärten ewig so aussehen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Henning am 01. November 2012, 12:12:31

Einziges größeres Manko - meiner Meinung nach - ist die Mischung der Gesteinsarten. Findlinge und die kleineren Steine hätten aus dem gleichen Steinmaterial sein sollen, die Mischung aus grauen Findlingen, 2 verschiedenen Körnungen grauer Splitt und Flusskies wirkt ein bisschen unnatürlich - könnte mir noch vorstellen, dass, wenn man schon Splitt UND Kies hätte haben wollen, der Kies aus der gleichen Gesteinsart wie Findlinge und Schotter hätte sein sollen.
Könnte dann eine Moränen-Flußuferlandschaft andeuten.

Halo Gartenplaner,
ich wäre wahrscheinlich auch so vorgegangen, wie Du es schilderst (weniger Unterschiede im Steinmaterial > natürlicher). Aber damit wäre es schnell zum (in diesem Falle sicherlich schönem) Klischee geworden und damit aber auch langweiliger.
Gerade die sehr gekonnte Verarbeitung von einem "Sammelsurium" von Steinen erschließt sich mir als besonders reizvoll:
es ist neu und originell.

Übrigens finde ich die verputzte Fassade genau richtig für den Steingarten, ich hatte oben bei meiner Kritik nur die riemchenverkleidete Fassade gesehen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 01. November 2012, 19:06:53
Im letzten Jahr fallem mir rundherum immer mehr Steingärten bzw. -vorgärten auf. Oft leider mit künstlicher Anmutung.

Heute schoß aber ein Grab den Vogel ab - für mich zumindest das erste Kiesgrab, das ich sah.
Ich klammere jetzt mal die Abdeckung geometrischer Flächen mit weissem Marmorkies in den 70er Jahren aus.

Das Grab hatte eine natürliche Kiesschicht, passende Gräser asymetrisch rechts vorne am Kreuz. Die anderen 2-3 Pflanzen waren von Art und Platzierung unpassend. Verständlicherweise hatte ich keine Kamera dabei. :-\
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 01. November 2012, 19:41:13
Im letzten Jahr fallem mir rundherum immer mehr Steingärten bzw. -vorgärten auf.

Bedenke Deine Wortwahl! Steingärten waren mal, heutzutage legt man Kiesgärten an.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Hänschen am 01. November 2012, 21:36:38
Nein, man legt selbst in Deutschland inzwischen "gravel garden" an.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ManuimGarten am 01. November 2012, 21:42:51
Aber nicht hier im Burgenland, da sagt der Rest von Ö, hier käme alles 30 Jahre später.
Obwohl... das Kiesgrab ist schon da.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 01. November 2012, 21:50:59
Guten Morgen!

Haus und Garten sind letztes Jahr entstanden. Zuerst stand ich fassungslos vor diesen (damals fast noch völligen) nackten Steinbergen. Aber je öfter ich daran vorbei komme, desto besser kann ich mich damit anfreunden.
Ein Manko hat aber alles: durch den Maschendrahtzaun links wird es deutlich. Haus und Garten nehmen sich - inmitten von Nachkriegs-Siedlungshäuschen - als Fremdkörper aus.

@Sandfrauchen, danke fürs dritte Bild :)

LG gartenstolz

Wenn dies ein Maßstab sein soll... Mein Garten ist auch ein "Fremdkörper" inmitten von "aufgeräumten" Vorgärten einer Nachkriegs-Siedlung. ;)

Aber was ist mit dem Gegenteil? Wenn dir jemand über Auflagen in den Bebauungsplänen vorschreibt, "wie" du gestalten darfst? Das geht bei Fassadenfarben los und endet bei der Auswahl von Heckenpflanzen und der Anzahl von "heimischen" Gehölzen (meist Großbäumen) die du als Ausgleich für den Flächenverbrauch deines Eigenheims pflanzen musst.

Dann nehme ich doch gerne das eine oder andere "Kuckucksei" in einer Siedlung in Kauf. da hat man wenigstens etwas zu lästern. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 02. November 2012, 10:51:37
Auch wenn die Steinauswahl durchdacht und nicht völlig geschmacklos ist, gefällt mir der Garten, den Gartenstolz gezeigt hat, nicht. Garten ist für mich ein Stück Erde, auf der was wächst. Und dieses Geröllzeug ist nur ein weiteres Stück tote Erde.

Ein geteerter Hof mit ein paar Kübelpflanzen ist schließlich auch kein Garten.

In Trier habe ich im Sommer einen wohl relativ neuen Kiesgarten gesehen, der übervoll mit Zigarettenkippen war. Ich fands passend.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 02. November 2012, 10:54:05
Klar. Da kann nichts anbrennen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Henning am 02. November 2012, 11:42:03
Klar. Da kann nichts anbrennen.
Bei solch einem Klassekommentar könnte ich glatt neidisch werden
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tomir am 02. November 2012, 11:49:08
(http://up.picr.de/12348365hv.jpg)
Ich hab mal das erste Bild Von Gartenstolz sichtbar gemacht.


Also ich finde das nicht so schlecht.
Auf keinen Fall gehört das in die selbe Kategorie wie die auf den vorigen Seiten gezeigten Spießer-Kies"Gärten"

Der Sache fehlt noch Höhe, aber vielleicht wird sich das kleine orange Etwas ja irgendwann zu einer prachtvollen Felsenbirne mausern.
Da die "Hardware" hier sicher recht teuer war, sollte man die Kosten für ein, zwei bereits große Sträucher nicht scheuen.

Ich finde den Garten gelungen, auch ohne eine höhere Pflanze bzw. Gehölz. Dennoch: Ein höherer Akzentbildner, ein höheres Gras (z.B. Stipa gigantea ?), oder ein kahlfüssiges ca. 2m hohes Gehölz (welches ?) könnten dem Garten noch mehr Reiz und Spanung verleihen. Vielleicht verbessert sich auch damit der Bezug und die Verbindung zum Gebäude. Die Gestaltung hebt sich jedenfalls deutlich positiv ab von den völlig uninspirierten, belanglosen Kieswüsten, die man hier sonst sieht. Die unterschiedlichen, gekonnt verwendeten Kiesgrößen, die Steinsetzung (edit: ja, es geht noch besser, wenn einige größere Steine zur Hälfte "versenkt" wären) und die Bepflanzung bilden eine harmonische Einheit. Die Gestaltung wirkt glaubhaft und stimmig auf mich. Der Minimalismus passt zur modernen, schlichten Architektur (insbesondere auch zur Naturstein-Hausfassade) und zur Umgebung. Mein Auge wandert jedenfalls gerne diesen im Detail und bei genauerer Betrachtung sehr abwechsungsreichen Garten entlang....
Sehe ich im wesentlichen wie Jo - halte die Verarbeitung und Positionierung der Steine für gut gelungen - die Pflanzung dagegen finde ich weit weniger gut, es wirkt wie ein Sammelsurium ohne erkennbare Ordnung (ein bisschen wie Spontankauf im Gartencenter)- eine dominierende Grasart, hätte vollkommen gereicht, dazu kann man dann allerhand untergeornete Kleinstauden setzen - hoffe inständig das das im Vordergrund nicht Pinus mugo ist...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: gartenstolz am 02. November 2012, 17:11:49
Darf ich mich in diesem "Faden" überhaupt noch dazu äußern?
Da ihr aber gepostet habt, werde ich es auch tun.
Von "Spontankauf" kann nicht die Rede sein. Mit der Gestaltung des Vorgartens war die teuerste Gartengestaltungsfirma im Umkreis von ca 100 km beauftragt - und das reicht bei uns hier bis nach München. Es ist ein Vor"garten" (bewusst in Anführungszeichen gesetzt), bei dem weder eigene Hand angelegt noch eigener Rücken gekrümmt wurden. Und hinter dem Haus liegt nur(!) penibel (vom Gärtner) gepflegter Rasen. Es wurde auch kein Versuch unternommen, den scheusslichen Nachbarszaun zu verdecken.
 Daneben zeigen die Vorgärten der Siedlungshäuser Leben pur und das darum auch nicht langweilig!
Aber trotzdem: das hebt sich von den Scheusslichkeiten, die sonst hier gezeigt werden, doch deutlich ab!
Und Kies/Steingarten bedeuten doch nicht automatisch, dass dort nichts wächst.
Wenn ich wieder ein wenig mehr Mut gefasst habe, dann möchte ich euch - als totaler, aber in diesem Bereich durchaus informierter, Laie meine Gestaltungsversuche vorstellen.
==> im anderen Thread.
P.S. Zu der Bepflanzung kann ich nichts weiter sagen, ich geh immer nur an der anderen Straßenseite vorbei ;D
Grüße gartenstolz
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: oile am 02. November 2012, 17:15:39
Gartenstolz, fasse nur Mut! :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: gartenstolz am 02. November 2012, 17:17:58
Wirklich? Mein Einstand hier war nicht der beste ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: tomir am 02. November 2012, 19:15:33
Darf ich mich in diesem "Faden" überhaupt noch dazu äußern?
Da ihr aber gepostet habt, werde ich es auch tun.
Von "Spontankauf" kann nicht die Rede sein. Mit der Gestaltung des Vorgartens war die teuerste Gartengestaltungsfirma im Umkreis von ca 100 km beauftragt

Na klar! ;)

Man sieht das im Gegensatz zu vielen anderen gezeigten Beispielen in diesen Thread (ausgeführt von Gartenbesitzern, selbsternannten Galabauern bzw Gartengestaltern), das hier Leute beschäftigt waren die was davon verstehen - um so mehr wundert mich von daher was man an Bepflanzung erkennen kann - sie wirkt auf mich wie ein hilfloses kleinklein (das mich an die Spontankäufe einer Nachbarin erinnerte ;)) - für Profis die eine sehr gute Steinverarbeitung hinbekommen haben, finde ich es Schade das sie hier nur auf ein Standardsortiment zurückzugreifen scheinen und die Pflanzen irgendwo hinsetzen. So wirkt es zumindest momentan auf mich. (Über Bilder im Frühjahr wäre ich dankbar!)
Ps:Teuer muss nicht immer gut sein. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Katrin am 07. November 2012, 11:22:24
Ich bin ja hier im Geschmacksverirrungsthread nicht so oft, aber im Blog "Ein Schweizer Garten" habe ich etwas für euch gefunden ;) :o ::) .

Es hat was von Mordor, oder?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Landpomeranze † am 07. November 2012, 11:45:03
  :o ??? Sind die Steine einzeln geklebt? Wie hält das bei dieser Schräge?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: potz am 07. November 2012, 11:49:49
Wieso? was habt ihr eigentlich?
Alpines Geröllfeld ... Schweizer Garten .... wo ist die Unstimmigkeit ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Landpomeranze † am 07. November 2012, 11:56:25
Ich glaub, das Haus steht unterhalb der Baumgrenze ;)

Am Wochenende war ich in Vorarlberg und sah direkt am See einen Vorgarten, der - letztes Jahr noch Wiese mit Apfelbaum - komplett geschottert war. Der Besitzer begründet das mit Hochwasserschäden, nach denen er nicht jedes Mal neu Gras einsäen will...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 07. November 2012, 12:21:32
Aber jedes Mal Schilfreste, Treibholz und Müll raussammeln? :o ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 07. November 2012, 13:32:04
Klasse ;D!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenklausi am 07. November 2012, 15:00:06
Ich bin ja hier im Geschmacksverirrungsthread nicht so oft, aber im Blog "Ein Schweizer Garten" habe ich etwas für euch gefunden ;) :o ::) .

Es hat was von Mordor, oder?

Wahrscheinlich gibt es im großen Internet irgendwo ein Forum, das sich "steine-pur" nennt. Dort wird dieses Arrangement bestimmt gerade hymnisch gefeiert.

Gartenklausi
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: gartenstolz am 07. November 2012, 17:16:41
DAs ist nun doch mal Umsetzung von Steingarten zu 100%
gartenstolz
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: gartenstolz am 07. November 2012, 17:17:31
DAs ist nun doch mal Umsetzung von Steingarten zu 100% Nur das Haus stört etwas.
gartenstolz
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 07. November 2012, 17:56:31
Es hat was von Mordor, oder?

Unbedingt. :-X :-\
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: maigrün am 23. April 2013, 22:17:50
farbe, farbe, farbe! (gestern auf pinterest gefunden)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 24. April 2013, 07:32:06
teletubbieland! :o :o ;D

*winke winke*
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Ulli L. am 24. April 2013, 14:04:41
Na, wenns doch gefällt, das ist doch das Wichtigste. Andere Länder.....
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 24. April 2013, 14:58:54
Hauptsache schön weit weg :o.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 24. April 2013, 15:07:17
Dazu fällt mir ein: gestern beim Baumarkt gab es bei den Balkonpflanzen auch ein Sortiment "Ton in Ton". Eine der Ton-in-Ton-Kombinationen bestand aus pinken Surfinien, blutroten Pelargonien und irgendeinem quietschgelben Hängedings :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: gartenstolz am 24. April 2013, 16:04:47
farbe, farbe, farbe! (gestern auf pinterest gefunden)

Das ist doch nicht echt? - Oder?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 24. April 2013, 20:02:20
Viktorianisch-gründerzeitliche Pracht-Schmuckbeete in Parks, mit ausgefeilten Mustern aus verschiedenfarbig blühenden Sommerpflanzen, können ähnlich farbintensiv gewesen sein ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 16. Mai 2013, 14:48:57
Schon länger wollte ich Euch ein neues Gestaltungsprojekt aus der Abteilung "ich habe Kies übrig - was mache ich nur damit" zeigen:
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 16. Mai 2013, 14:49:33
Und dazu noch zwei weitere Details (damit man das ganze auch wirklich würdigen kann):
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 16. Mai 2013, 14:50:36
und das hier noch:


(Übrigens war das vorher eine schlichte Rasenfläche mit Gänseblümchen und Co.
Man, war das schön!)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 16. Mai 2013, 14:51:18
Sehr schön.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 16. Mai 2013, 14:52:06
Danke.
Ich überlege schon, ob ich sowas nicht auch bei mir umsetzen könnte ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 16. Mai 2013, 14:56:32
Mit Roundup und einem kräftigen Laubsauger ist die Fläche leicht zu pflegen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 16. Mai 2013, 15:00:24
Na ich weiß nicht - saugt einem dann nicht gleich die ganzen schönen Steinchen auch ein?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 16. Mai 2013, 15:03:13
Aus Kostengründen werden die Gartenbesitzer nur einen billigen und leistungsschwachen Laubsauger kaufen. Diese Holzwickelpalisaden um die Betonpflanzringe finde ich sehr originell.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 16. Mai 2013, 15:08:11
Ja - da hat jemand gestalterisches Fingerspitzengefühl bewießen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 16. Mai 2013, 15:33:59
Noch nicht mal Folie sieht man an den Rändern rausschauen.

Eigentlich bin ich ja froh, dass ich es geschafft habe mit Rauchen aufzuhören, aber da wärs mir schon nach einer Zigarette beim Spaziergang, bei so einem schönen Aschenbecher.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 16. Mai 2013, 18:39:10
Sehr schön.

Ja. Und so übersichtlich!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 24. Mai 2013, 13:56:03
Sowas kann ich auch bieten.

Das schrecklichste, was ich in unserem beschaulichen Heidedorf jemals gesehen habe.

Es war einmal ein wunderbarer Bauerngarten, bunt und verträumt, bis die Besitzerin nach nebenan verzogen ist, 2m tiefer.
Das Haus erbte ein Verwandter, der hat absolut keinen Geschmack...

Jede Woche spritzt er mit Round up die gesamte Fläche rund ums Haus

Auch die Buchskugeln und das Herzchen an der Haustür machen das ganze nicht besser.

Shäng Pfui in reinster Form...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 24. Mai 2013, 13:56:27
 >:(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Martina777 am 24. Mai 2013, 13:57:17
 ;D Das Verkehrsschild paßt vorzüglich zu dieser ... Aufgeräumtheit.

Nachtrag: lonicera, das Bild verstört mich dann doch. Das arme Haus wirkt wie ein Mittelding zwischen Aufbahrungshalle und Tennisplatzkantine.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 24. Mai 2013, 15:07:39
Es ist schrecklich. An "Friedhof" hätte ich sogar ohne das passende Schild gedacht. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Jayfox am 24. Mai 2013, 15:12:58
An "Friedhof" hätte ich sogar ohne das passende Schild gedacht. ;D

Ich nicht: Friedhöfe sind grün. Dort wachsen Bäume und Sträucher, es gibt Strukturen, Licht und Schatten.
Irgendwann werden Friedhöfe noch die letzten grünen innerstädtischen Oasen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 24. Mai 2013, 15:13:03
genau! Wie passend, aber ihr müsst auf die Details achten! Da wohnen gaaaaanz liiiiiiibe Menschen drin, die haben ein Herz an der Tür! ::) ::) ::)

(http://forum.garten-pur.de/attachments/IMGP8149.jpg)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: hesperis am 24. Mai 2013, 15:24:02
genau! Wie passend, aber ihr müsst auf die Details achten! Da wohnen gaaaaanz liiiiiiibe Menschen drin, die haben ein Herz an der Tür! ::) ::) ::)



Da mußte ich lachen. :D Irgendwie mußte ich an Loriot denken. Auch über den kleinen November habe ich mich amüsiert.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Martina777 am 24. Mai 2013, 15:27:36
genau! Wie passend, aber ihr müsst auf die Details achten! Da wohnen gaaaaanz liiiiiiibe Menschen drin, die haben ein Herz an der Tür! ::) ::) ::)

Ich habe nur die düstere Befürchtung, gleich nach der Tür mit dem Herz beginnt die Entseuchungsschleuse.

Aber ja, ich wünsche den Bewohnern von Herzen, dass sie das mögen, was sie geschaffen haben oder schaffen liessen und mag halt selber bei mir daheim eine andere Optik.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Knusperhäuschen am 24. Mai 2013, 16:01:04
Oh :-X .
Unser alter Friedhof im Münsterland war wunderschön, wie ein Park.
Hier die in Hessen sind ziemlich strange, irgendwie bemüht behübschte Winzinseln in der Wiese, schon komisch, entweder verunkrautet oder merkwürdig bepflanzt.
Früher hätte ich den Platz neben den Vorfahren eigentlich fürs eigene Ableben gemocht. Hier würde ich dann doch den Friedwald im Nachbarort bevorzugen (wird mir im Fall der Fälle auch wohl eher wurscht sein.)
Sollte man nicht mal nen neuen thread aufmachen, so in etwa: "Gibt es Wünsche, wo eure Asche mal bleibt?", so Unterschlagen und aufs Kaminsims stellen in einer Teekanne, wie anderswo, geh hier ja wohl nicht.
Im Ernst!
Hmmm ich sollte mich mal woanders hin bewegen hier im Forum, aber durch das Fotos kamen mir so Gedanken.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 24. Mai 2013, 16:18:33
keimfrei und steril, so sieht es aus.

Eigene Asche? Beerdigung im Wald. Da gibt es ja inzwischen verschiedene Unternehmen, die das anbieten. Schützt gleich auch noch den Wald für... ich meine, es wären 99 Jahre. Wunderbar.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 24. Mai 2013, 16:27:05
Also da möchte ich nicht begraben sein. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 24. Mai 2013, 16:40:55
"Gibt es Wünsche, wo eure Asche mal bleibt?", so Unterschlagen und aufs Kaminsims stellen in einer Teekanne, wie anderswo, geh hier ja wohl nicht.
Im Ernst!


Doch, Knusperhäuschen, das geht, Du kannst die Asche Deiner Lieben mit nach Hause nehmen. Auch hier in D.
 Nur eben nicht so offiziell, einige Bestatter wissen schon, wie es ganz regulär machbar ist...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 24. Mai 2013, 17:02:22
nach den Niederlanden überführen und dort einsacken. ;) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Knusperhäuschen am 24. Mai 2013, 17:16:47
ey, klingt gut :D , aber ich glaub, ich möchte in den Friedwald hier, so ein schöner Wald, wir sind da schon oft herumgestreift, erst fand ich den Wald bei Wanderungen sehr schön und wir haben knapp daneben einen Geocache gelegt, erst viel später hab ich erfahren, dass es ein Friedwald ist, das passt doch schon, oder? Muss mich wohl doch mal kundig machen, aber wenn ich ganz ehlich bin, nachher ists mir eh egal, nur soll es die, die dann vielleicht noch an mich denken, nicht arm und verzagt machen, Grabpflege ist so ein Thema...

hmm, vielleicht wär das wirklich einen eigenen thread wert?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 24. Mai 2013, 17:21:44
stimmt, da könnte man dann auch eine schöne Story zum Besten geben. ;) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: cydora am 25. Mai 2013, 13:14:16
genau! Wie passend, aber ihr müsst auf die Details achten! Da wohnen gaaaaanz liiiiiiibe Menschen drin, die haben ein Herz an der Tür! ::) ::) ::)

(http://forum.garten-pur.de/attachments/IMGP8149.jpg)

Menno, was könnte man daraus machen! Von solchen Pflanzflächen kann ich nur träumen...stattdessen...
Bei diesem Bild kriege ich einfach nur das kalte Grausen!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 09. Juni 2013, 01:39:29
Damit wir den Thread nicht ganz vergessen, habe ich hier ein Netzfundstück - einfach traumhaft... ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 09. Juni 2013, 07:28:25
Von so einem Garten kann man wirklich nur träumen, moderne Gartengestaltung.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: oile am 09. Juni 2013, 07:46:52
Damit wir den Thread nicht ganz vergessen, habe ich hier ein Netzfundstück - einfach traumhaft... ::)
Uih - das perfekte Gegenstück zu meinem Garten "Außer Rand und Band". ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 09. Juni 2013, 08:57:06
Von so einem Garten kann man wirklich nur träumen ...

albträumen! :o :P

allein diese betonstein-mäuerchen...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mathilda1 am 09. Juni 2013, 09:07:27
es is wirklich ziemlich erbärmlich, hier im neubaugebiet entstehen auch ständig neue zierkiesalbträume, wenigsten größtenteils als kleine vorgärten. aber auch so schon schlimm genug
die bezeichnung "garten" für diese steinwüsten kann ich irgendwie noch immer nicht ganz nachvollziehen
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: marygold am 09. Juni 2013, 11:08:54
Moderne Gartengestaltung Mhm.
 

Also, Garten ist das nicht.

Moderne Garten gestaltung.


Gestaltet? Irgendwie auch nicht.

Moderne Garten gestaltung.


Bleibt Modernes Nix.

Aber kann nix modern sein? ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 09. Juni 2013, 11:15:10
genau! Wie passend, aber ihr müsst auf die Details achten! Da wohnen gaaaaanz liiiiiiibe Menschen drin, die haben ein Herz an der Tür! ::) ::) ::)

(http://forum.garten-pur.de/attachments/IMGP8149.jpg)

Menno, was könnte man daraus machen! Von solchen Pflanzflächen kann ich nur träumen...stattdessen...
Bei diesem Bild kriege ich einfach nur das kalte Grausen!

Ein sehr gepflegter Friedhofsparkplatz. Ich würde da gerne parken ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 09. Juni 2013, 11:19:32
mein Auto würde da Öl spucken. ;) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 09. Juni 2013, 11:22:45
Vielleicht gibt's die Straße runter noch etwas Wildnis, wo du dein Wägelchen stilgerecht parken könntest ;D

Der Mercedes von Karl-Heinz und Helga steht da jedenfalls in perfekter Umgebung 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 09. Juni 2013, 11:23:51
der tropft auch nicht, oder? ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 09. Juni 2013, 11:27:03
Scheckheftgepflegt, selbstverständlich ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: enaira am 09. Juni 2013, 11:29:55
ey, klingt gut :D , aber ich glaub, ich möchte in den Friedwald hier, so ein schöner Wald, wir sind da schon oft herumgestreift, erst fand ich den Wald bei Wanderungen sehr schön und wir haben knapp daneben einen Geocache gelegt, erst viel später hab ich erfahren, dass es ein Friedwald ist, das passt doch schon, oder? Muss mich wohl doch mal kundig machen, aber wenn ich ganz ehlich bin, nachher ists mir eh egal, nur soll es die, die dann vielleicht noch an mich denken, nicht arm und verzagt machen, Grabpflege ist so ein Thema...

hmm, vielleicht wär das wirklich einen eigenen thread wert?
Gibt's doch schon. "Der letzte Garten" oder so ähnlich.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 09. Juni 2013, 11:31:32
den hat sie doch selber angefangen!

Scheckheftgepflegt, selbstverständlich ;D

genau das Gegenteil von diesem Auto, das ich mal hatte und das doch ziemlich sabberte.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 09. Juni 2013, 11:35:50
Dieses Auto darf sabbern. Stilecht und very british könntest du den in Beth Chattos Gärtnerei parken :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 09. Juni 2013, 11:37:23
aber sehr anstrengend und man benötigt einen Mechaniker, der einem eng verbunden ist. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 09. Juni 2013, 11:41:28
Und überhaupt passt dieses Auto gar nicht in diesen Thread, denn es ist bestimmt als Ganzes Feng Shui pur. Da braucht man gar keinen Garten mehr zur Entspannung, weil das Auto die ganze Aufmerksamkeit fordert :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eden85 am 09. Juni 2013, 13:02:03
Damit wir den Thread nicht ganz vergessen, habe ich hier ein Netzfundstück - einfach traumhaft... ::)

meine güte , das kann man meiner meinung nach nicht als garten bezeichenen :-X
da kann ich auch ins kieswerk ziehen
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 09. Juni 2013, 13:54:35
Vor allem darf man da alle Jahre die Kiesel kächern und Laubsaugen. Was für eine unangenehme schei..-Arbeit, da ist mir jedes Jäten, Mähen, Schneiden, Umpflanzen viel lieber, das macht wenigstens Spaß.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 09. Juni 2013, 20:31:10
Ja, das sieht man immer wieder:
Haus mit Garten haben wollen (Statussymbol), aber der Garten soll gefälligst "stylish" sein und bloß keine Arbeit machen... :P

Noch schlimmer sind die Städter, die vor den Toren der Stadt sooo gerne ländlich leben wollen und dann pausenlos im Garten Rou** Up versprühen, weil das ja viel besser ist und nicht so zeitaufwendig als Unkrautjäten. :P :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 10. Juni 2013, 07:31:27
Damit wir den Thread nicht ganz vergessen, habe ich hier ein Netzfundstück - einfach traumhaft... ::)

meine güte , das kann man meiner meinung nach nicht als garten bezeichenen :-X
da kann ich auch ins kieswerk ziehen

Sind das nicht auch Plastikpflanzen? Die haben bestimmt die Lichterkette schon eingebaut und sind verkabelt
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eden85 am 10. Juni 2013, 07:37:18
 ;D ;D
na sicher doch , sonst müssten sie ja was im garten tun....

menschen wie diese , sind sicher frühmorgens noch niemals durch den garten spaziert,
alles voller liebe betrachtet , den duft der pflanzen und erde in sich aufgesogen
....für mich unvorstellbar
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 12. Juni 2013, 17:04:10
Sowas werde ich auch nie verstehen...mir würde beim Sitzen nur noch der Toppes wehtun. ;D

Näähhh, kommt mir nicht in den Garten (der ist dann voll mit so einem himmelblauen Ungetüm)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 13. Juni 2013, 22:35:50
Dann doch lieber gleich das Marmormodell ...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 13. Juni 2013, 22:40:34
Ohgottogott, sowas in schwarzem Rindsleder hatte ich mal,
hat mein Ex mit in die Ehe gebracht - eine ganze Garnitur, Dreier und zwei Riesensessel, dazu ein Marmortisch. (würg)

Das Bild weckt Gruselgefühle...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Rose de Resht am 13. Juni 2013, 23:18:54
Haha, bei der Steinwüste dachte ich nur: Man da ham die ja echt was zu gucken!! ::)
Und diese neue "Mode" mit den Sofas im Garten, das kann sich auch echt nur ein Werbefotograf oder so ausgedacht haben. Ich mein, ernsthaft, wer schleppt denn da jeden Abend und vor jedem Unwetter die Sessel und die Couch rein, damit das gute Designerstück nicht nass wird oder gar über Nacht ein paar freche Katzen dran pinkeln?! ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 13. Juni 2013, 23:36:40
 ;D
Das sind kunststoffgeflecht-möbel oder ähnliches - inzwischen gibts sogar kunststoffkissen, die angeblich draussen bleiben können, keine ahnung wie das funktioniert
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Henning am 14. Juni 2013, 00:30:05
;D
... keine ahnung wie das funktioniert

ganz einfach ;D , wasserabweisendes Gewebe, in annehmbaren Farben und relativ angenehm anzufassen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 14. Juni 2013, 00:35:44
 ;D ;D
Ich hab diesem "wasserabweisend" bisher noch nicht so richtig getraut ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pidiwidi am 17. Juli 2013, 22:46:02
moderne Gärten sieht man bei uns jetzt hier auch :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 17. Juli 2013, 23:11:54
irgendwie aber wieder gut. Baukübeln proppevoll mit Pelargonien.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Ulli L. am 17. Juli 2013, 23:14:33
Aber...... der Zaun ist schön!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 17. Juli 2013, 23:22:53
Irgendwie wünscht man dem Löwenzahn viel Erfolg.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Naila am 18. Juli 2013, 00:09:04
Er kann nicht durchkommen! Die Fläche wird zuerst mit Roundup behandelt, dann kommt eine Folie drauf.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 18. Juli 2013, 00:17:35
wie, du wohnst da? :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Naila am 18. Juli 2013, 00:26:52
Nicht neben diesem, aber seit neuestem neben einem.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Rosana am 18. Juli 2013, 00:37:26
Er kann nicht durchkommen! Die Fläche wird zuerst mit Roundup behandelt, dann kommt eine Folie drauf.
Glaub mir, es ist nur eine Frage der Zeit bis da trotz Round up was hochkommt, ausser man spritz da sehr regelmässig Round up drauf - und das wäre wiederum Arbeit!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 18. Juli 2013, 07:29:34
so ist es. Da fliegt Laub an, das nicht weg zu kehren ist. Denkt an ein verstaubtes Auto - es kommt der erste Nährboden durch die Luft. Das reicht dann für die ersten Algen und Moose. Dann dauert es nicht mehr lang...

Wer ständig mit Chemie wirken will ::)

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 18. Juli 2013, 07:31:57
Gegen Falllaub, Staub und anderen Dreck hilft der Laubsauger!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. Juli 2013, 07:39:19
ich denke, die neueste entwicklung wird auf betondecken hinauslaufen, die an ihrer oberfläche eine kiesoptik haben.
ein, zwei löcher lassen für die bepflanzung und voila, der garten ist dann kärchergeeignet.

müsste man sich eigentlich patentieren lassen ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 18. Juli 2013, 07:41:49
Das wäre eine Weiterentwicklung des Waschbetonplattenbelags der 70er-Jahre.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. Juli 2013, 07:49:26
meinst du, das gäbe probleme mit dem patent?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. Juli 2013, 07:55:28
das ist doch sehr, sehr mediterran! :D nur die kübel müssten aus ton und die tür und fensterrahmen knallblaugestrichen sein. 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Jayfox am 18. Juli 2013, 08:22:18
Im mediterranen Stil gehalten könnten die Töpfe auch ausgediente 5-l-Olivenölkanister sein.

Gegen Falllaub, Staub und anderen Dreck hilft der Laubsauger!

Aber nicht gegen Ackerwinde und Ackerschacbtelhalm! ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 18. Juli 2013, 11:32:11
ich denke, die neueste entwicklung wird auf betondecken hinauslaufen, die an ihrer oberfläche eine kiesoptik haben.
ein, zwei löcher lassen für die bepflanzung und voila, der garten ist dann kärchergeeignet.

müsste man sich eigentlich patentieren lassen ;)

so etwas gibt es schon für das Badezimmer. Trennwände aus transparentem Silikon mit eingelegten Kieseln. Bauhaus, ich musste da hin, wegen meiner neuen Tischplatte auf altem Tischgestell. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. Juli 2013, 11:40:57
also von mir aus kannst du ins bauhaus gehen, sooft du magst ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 21. Juli 2013, 22:23:39
Laubsauger auf Kies? Da pustest den Kies doch gleich mit durch die Luft!

Jaja... das mit dem Beton war schon mal "in" In Bayern hatte es auch so eine größere Fläche im Garten. Auch recht tief gegossen. Irgendwann in den 60ern. Das Ding hatte im Laufe der Jahre einen Riss bekommen, die Platten senkten sich unterschiedlich. Stolperfalle hoch 13. Man hätte schweres Gerät kommen lassen müssen. Statt dessen lebte man mit dieser hässlichen Platte - im Eingangsbereich. Tre chick. Und ratet mal, was ich im kleinen (!) Garten meines neuen Hauses vorfand? Jip. Und wieder brutal hässlich, so dass nur bleibt das irgendwie mit Holzfliesen abzudecken (rutschig) oder aber irgendwann mit schwerem Gerät aufzulaufen. Oder wieder mal mit der Häßlichkeit, die andere verursacht haben, zu leben. ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 21. Juli 2013, 22:25:33
Schau mal, ob sich auf dem Dorf nicht jemand findet, der einen Minibagger mit Meißel sein eigen nennt. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 21. Juli 2013, 22:35:49
ppppppppppresssssssslufthammmmmmer Bernhard, vermutlich ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 21. Juli 2013, 22:54:06
Ich habe auch noch was "hübsches" im Netz gefunden: hier
Was man aus einem solchen Grundstück machen könnte - und was daraus wurde :o
Selbst der Baum scheint daraufhin Selbstmordabsichten zu verspüren ...
Wie man mit einer solchen Situation nur dermaßen unsensibel umgehen kann ist mir echt ein Rätsel ...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 21. Juli 2013, 23:00:53
... mir nicht. Ich sehe die Szenerie vor mir. Der Ort ist ausschließlich zum f... da. Gehört wahrscheinlich einem T-Shirt-Hersteller. Wahrscheinlich aus Köln. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 22. Juli 2013, 01:46:00
Ich habe auch noch was "hübsches" im Netz gefunden: hier
...
Selbst der Baum scheint daraufhin Selbstmordabsichten zu verspüren ...
...

Aber, aber!
Das ist eine sehr teuer an so einem großen Baum erzogene Halbkaskaden-Bonsaiform, Han-kengai, oder sogar eher noch die sogenannte "Literatenform", Bunjin

 ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 22. Juli 2013, 20:30:01
Da passt aber auch alles - allein schon der Zaun! ;D

Selbst der Baum scheint daraufhin Selbstmordabsichten zu verspüren ...

Auf mich wirkt es eher, als möchte er das Weite suchen...

War sicher teuer!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 22. Juli 2013, 21:31:20
... oder sogar eher noch die sogenannte "Literatenform", Bunjin

Ok - jetzt habe ich gegoogelt
Meine Welt ist das nicht! Irgendwie möchte ich halt doch gerne, dass die Pflanzen beim mir wachsen und vital sind. Oder zumindest dann erst in Ehren vergehen, wenn Ihre Zeit wirklich gekommen ist.

Vielleicht müsste man für diese Geisteshaltung ja gar nicht so lange und teuer formieren ... tut's da nicht ein bißchen Halimasch-Kultur ins Pflanzloch gebröselt :-X 8) ?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Inken am 23. Juli 2013, 04:54:23
(M)ein Beitrag zu Geometrie im Hausgarten oder: Würfeloptik - Wie weit kann man gehen?

So gesehen in einer westdeutschen Großstadt. Pflegeleichter als Kies?
Ach, und natürlich der pflichtgemäße Kommentar: Ähnlichkeiten mit bekannten oder verwandten Gärten sind rein zufälliger Natur und unbeabsichtigt. Wertungen bezüglich Ästhetik und Raumaufteilung bitte in den Hintergrund stellen. ;)
... und: Nein, es handelt sich nicht um meinen Garten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 23. Juli 2013, 06:57:05
krass. ich sehs richtig vor mir, wie splitschützende folien vorm schnitt der eibenwürfel ausgebreitet werden und jedes getier sofort mit irgendeinem -ex totgesprüht wird.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 23. Juli 2013, 15:04:34
Auch Kleinigkeiten können Begeisterung hervorrufen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Lehm am 23. Juli 2013, 15:06:24
Dürfte nicht ganz stilecht sein...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 23. Juli 2013, 15:29:23
ja, das "schloss" ist deutlich zu schnörkelig. :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 23. Juli 2013, 16:00:35
Ich weiß gar nicht, was Ihr habt. Die Stuhlfarbe paßt genau zur Bepflanzung und das Braun des zeitlosen Tisches zum Braun des Vorbaus. :P ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 23. Juli 2013, 16:15:46
Eventuell noch ein paar orangefarbene Tupfen in der Bepflanzung, um das Thema der Stuhlbeine.... 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 23. Juli 2013, 16:16:49
das muss! Unbedingt!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 23. Juli 2013, 16:16:52
 ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Nina am 23. Juli 2013, 16:22:35
Eventuell noch ein paar orangefarbene Tupfen in der Bepflanzung, um das Thema der Stuhlbeine.... 8)

Ja, orangene Kniphofia könnten die Bepflanzung auflockern ... ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 23. Juli 2013, 16:24:22
Links und rechts auf die Podeste je ein Topf mit Schreidahlien. 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 23. Juli 2013, 16:25:32
wo jetzt? Mittig auf dem Rasen oder lose verstreut über die ganze Fläche, oder mehr so Teppich-Beete in Form von Pril-Blumen?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Knusperhäuschen am 23. Juli 2013, 16:33:11
Vielleicht solltet ihr zur Schloßfinanzierung/Unterhalt das Mobiliar mal verscherbeln, es soll Leute geben, die mögen das mittlerweile wieder. Die Farbharmonie finde ich auch allerliebst, das ist noch ausbaufähig ;D .
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: planwerk am 23. Juli 2013, 16:35:54
Links und rechts auf die Podeste je ein Topf mit Schreidahlien. 8)

Nein, quietschblaue Petunien, Farbenlehre, wegen Hintergrund.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 23. Juli 2013, 16:44:31
Prilblumen aus quietschblauen Petunien mit orangefarbener Mitte locker auf dem Rasen verteilt.
 
Macht beim Mähen bestimmt Freude 8)

Ach und wir bevölkern das einladende Ensemble und schauen zu 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 23. Juli 2013, 16:46:57
Prilblumen aus quietschblauen Petunien mit orangefarbener Mitte locker auf dem Rasen verteilt.
 

das ist es! ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 23. Juli 2013, 18:32:30
da wendet sich jeder glücksdrache mit grausen. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 23. Juli 2013, 19:43:58
das ist doch der Sinn des Abwehrzaubers, oder?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: jutta am 31. Juli 2013, 21:01:18
Straßenbegleitkies - neu angelegt. Einige Röschen und Miscanthus.

(http://up.picr.de/15357248pp.jpg)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 31. Juli 2013, 21:45:43
Ah, ich ahne schon die üppigen Blütenwolken und wogenden Gräserflächen, wenn das alles eingewachsen ist! :D Glücklich die Steuerzahler dieser Gegend!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: jutta am 31. Juli 2013, 22:33:22
Na, ich hoffe, einer der Schilderbesitzer hat das finanziert!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 31. Juli 2013, 22:42:46
Mich bekomme übrigens inzwischen langsam einen chronisch werdenden Würgereiz, wenn ein Kunde auf den Hof kommt mit der Ansage: "Wir wollen da einen Kiesgarten anlegen...." :P :P :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 31. Juli 2013, 22:47:31
Mach dann doch einen richtigen, schönen, fachgerechten , echten Kiesgarten! Chattolike.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 31. Juli 2013, 22:50:09
Straßenbegleitkies - neu angelegt. Einige Röschen und Miscanthus.

Es ist allerdings unklar, auf welchem Kontinent dieses Angsambel zu sehen ist.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: jutta am 31. Juli 2013, 22:52:35
Das wollen die Leute wahrscheinlich nicht, da wächst ja zuviel! ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: jutta am 31. Juli 2013, 22:53:58


Es ist allerdings unklar, auf welchem Kontinent dieses Angsambel zu sehen ist.

In Wien
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 31. Juli 2013, 22:56:49
In Wien


Es könnte vermutlich ebenso in Kenia, Neuseeland oder Chile zu finden sein ...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: linksfuss am 01. August 2013, 06:08:40
Die Verwendung des Begriffs "Garten" im Zusammenhang mit diesen Machwerken sollte gesetzlich verboten werden.

Auch mir ist mein ursprünglich mal von den Eltern angelegte, dicht bewachsene Vorgarten wesentlich lieber, auch wenn er mehr Pflege bedarf. Veränderungen finden nur behutsam statt und in den Charakter als solchen wird nicht generell eingegriffen.
An diese Maxime habe ich mich auch beim 2. "Vorgarten", der tatsächlich der Rest-Garten des alten Hauses ist und sich zwischen den beiden Häusern befindet, generell gehalten. Die Reihe von Sträuchern zum Nachbarn hin blieb unverändert, die beiden weiter vorhandenen parallelen Beete wurden mit Stauden, Rosen, Kleinsträuchern etwas umgestaltet und durch dort bisher fehlende Elemente wie Pergolen für Kletterpflanzen ergänzt. Dazu 2 Statuen und Dekoobjekte Marke Eigenbau aus den Themenbereichen Garten/Musik/Sport, meinen bevorzugten Hobbies, runden das Ganze ab.
Der gepflasterte Innenhof mit diversen Kübelpflanzen-"Beeten",
weiteren eigenen Deko-Ideen aus den genannten Bereichen, ebenfalls incl. Wandgestaltung mit Objekten aus den genannten Bereichen ist quasi der 3. Gartenbereich, bevor nach Süden hin der eigentliche, völlig neue 4. Gartenbereich beginnt, der vorher ausschließlich Nutz- bzw. Obstgarten war und dem neuen Haus weichen mußte.
Ich hätte es mir einfach machen und nach dem Bau des 2. Hauses eine ähnlich "pflegeleichte" Grundstücksgestaltung wie bei den diversen Negativbeispielen verwirklichen können. Das hätte aber meinem "Spiel-, Sammel- und Selbstverwirklichungs-Trieb" völlig widersprochen. Nun habe ich ein, noch immer nicht ganz fertiges, aber total individuelles, üppiges Gesamtobjekt entworfen, das mir mit jeder neuen noch so kleinen Veränderung
mehr Spaß bereitet.
Generell will ich damit, incl. einiger notwendiger Renovierungsarbeiten, im Laufe 2014 fertig werden und mich dann "nur" noch der Pflege des Vorhandenen widmen, was immer noch genug Arbeit sein dürfte. Und bis dahin und sicher auch weiterhin erlebe ich dann immer wieder, daß Besucher, Handwerker, Post- und Paketboten ec. das Hoftor öffnen und dann ein paar Minuten brauchen, bis sie ganz nach hinten zum neuen Haus vorgedrungen sind, weil sie "unterwegs" hier und da stehengeblieben sind und die Pflanzen, Dekoobjekte, Bilder betrachtet bzw. die diversen Spruchweisheiten/Zitate in mehreren Sprachen entziffert haben. Nicht umsonst steht im Eingangsbereich ein großes Terrakottafragment, beschriftet mit dem bekannten Ovid-Zitat:“Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli”, das zusammen mit einer gegenüberliegenden Wandtafel dem Betrachter die Individualität des für das Ganze Verantwortlichen vor Augen führt. Die Wandtafel trägt übrigens die Aufschrift: "Those who find beautiful meanings in beautiful things are the cultivated. For these there is hope. The Picture of Dorian Gray, Oscar Wilde" und wird flankiert von Albizia Summer Chocolate, diversen Oleandern, einer Stehle mit blühenden Margeriten vor einem riesigen blauen Holzfächer an der Wand. Daneben werde ich demnächst noch eine Andre-Heller-Collage mit seinem Garten am Gardasee installieren, in dem ich x schöne Stunden verbracht habe. Dann wissen alle gleich - oder sind neugierig - mit wem sie es wohl zu tun haben. Ich finde das geil ;) ;D 8) :P

PS: Die "Entstehungs-Geschichte" habe ich bisher so gut wie möglich fotografisch festgehalten. Sie befindet sich jetzt auf einer der Festplatten, die ich über unseren Server abrufen kann.
Momentan komme ich nicht dran, weil Sohnemann das ganze System mal wieder am Umkrempeln/Erweitern ist. Wenn nächstes Jahr hoffentlich alles fertig und dokumentiert ist, und ich entsprechend Zeit finde, sehe ich mal zu, dass ich es ins Netz stelle. Dann kann der geneigte Betrachter entscheiden, ob es sich um Gartengestaltung oder eher um den Titel dieses Threads handelt. Ist mir aber ehrlich gesagt herzlich egal, weil es mein "Baby" ist und letzten Endes nur mir gefallen muß. So übel kann es aber nicht sein, nachdem selbst zwei etwa 40 - 50-jährige
"Zeuginnen Jehovas", die überall klingeln, es sich nicht haben nehmen lassen, sich das Ganze in aller Ruhe zu Gemüte zu führen und auf Bekehrungsversuche weitestgehend verzichtet haben Sie kennen jetzt auch den bekanntesten Fußball-Song überhaupt, obwohl er von Efeuranken teils verdeckt wird und diverse Verlautbarungen und Zitate über Frauen-Fußball. Es ist mir immer wieder ein Vergnügen, der Damenwelt den einen oder anderen Aspekt dieses wunderschönen Sports näherzubringen *lol*
Jetzt ist es 6 Uhr und mein Tagwerk beginnt, bevor die Sonne allzusehr brutzelt.




Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 01. August 2013, 07:29:39
Mich bekomme übrigens inzwischen langsam einen chronisch werdenden Würgereiz, wenn ein Kunde auf den Hof kommt mit der Ansage: "Wir wollen da einen Kiesgarten anlegen...." :P :P :P

Die richtige Bezeichnung, für das was die wollen, ist "KIESBETT". Ich hab dieses Wort hier schon öfters gelesen. Erst im Nachhinein macht das Sinn: Kies liegt rum wie eine Bettdecke, untendrunter ist das Bettlaken in Form von Vlies. In besonders vorsichtigen Fällen (für Bettnässer?) wird gleich ein Matratzenschutz in Form von Folie gelegt.

Kiesgarten ist dann das richtige, richtiger Boden und richtige Pflanzen. Ohne Bett 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: RosaRot am 01. August 2013, 09:22:08
Wieso kann ich eigentlich dieses Wiener Kiesbett nicht sehen? Da ist nur irgend so ein Symbol... was für ein Format hat das Foto?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Martina777 am 01. August 2013, 09:42:07
Mich bekomme übrigens inzwischen langsam einen chronisch werdenden Würgereiz, wenn ein Kunde auf den Hof kommt mit der Ansage: "Wir wollen da einen Kiesgarten anlegen...." :P :P :P

 ;D ;D ;D

Ich bedaure Berufsgärtner schon seit Jahren.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 01. August 2013, 13:08:37
@rosarot:
Eigentlich ist es ein .jpg, allerdings bei picr hinterlegt und verlinkt....seltsam, dass du das nicht sehen kannst ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Rosenfee am 01. August 2013, 13:37:45
PS: Die "Entstehungs-Geschichte" habe ich bisher so gut wie möglich fotografisch festgehalten. ... Dann kann der geneigte Betrachter entscheiden, ob es sich um Gartengestaltung oder eher um den Titel dieses Threads handelt.
Deine kurze Beschreibung macht mich richtig neugierig! Bin gespannt auf die Fotos :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: ninabeth am 19. August 2013, 19:29:52
Falls jemand Ideen braucht für eine Beetgestaltung 8) ;D, bitte den Engel nicht übersehen ;D

(http://s11.postimg.cc/7hfs96ie7/20130818_172212.jpg)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 19. August 2013, 20:00:11
Ich vermisse eine Ecke mit Zigarettenkippenmulch ;D.

Die grünen Steinchen lassen für die Zukunft noch ganz andere Gestaltungen befürchten :-X.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pidiwidi am 19. August 2013, 20:02:46
 :o :o :o

Ächz
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: partisanengärtner am 19. August 2013, 20:25:21
Wenn jemand sein Pferd vor dem Haus begraben hat, ist das doch eine ansprechende
Grabgestaltung. :D :D :D
Für die meisten anderen Haustiere wohl zu groß.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 19. August 2013, 20:28:25
Ein Massengrab für mehrere Haustiere? :-X
Jedenfalls erinnert mich das heftigst an die gruselig gestalteten Gräber, die ich letztes Jahr in Irland gesehen habe (dabei ist das sonst so ein wunderschönes Land) :-\
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 19. August 2013, 20:32:33
Wenn jemand sein Pferd vor dem Haus begraben hat, ist das doch eine ansprechende
Grabgestaltung. :D :D :D
Für die meisten anderen Haustiere wohl zu groß.

Axel:
 Treffer, versenkt!

Sehr schön formuliert. ;D



Leute, habt ihr mal auf die extrem blauen kiesel geachtet?
Eine Meisterleistung der Farbharmonie...


OT
auf den Friedhöfen sind diese steinernen Einfassungen nicht mehr so gerne gesehen...die werden heute gar nicht nicht mehr gesetzt.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 19. August 2013, 20:39:53
:o :o :o

Ächz

Hallo, Du hast mir Gabionen empfohlen...

Gabionen, pidiwidi

 ;) ;D ;) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 19. August 2013, 20:44:37
Hier hab ich mal ein Foto von solch einem Grab...

(http://img809.imageshack.us/img809/2424/7vdw.jpg)

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 19. August 2013, 21:05:53
Dort zu liegen muss ein Vergnügen sein.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dicentra am 19. August 2013, 21:13:37
Vielleicht rotiert der arme Willie darunter, so ganz glatt liegen die Steinchen nämlich nicht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: murkelbi am 19. August 2013, 22:17:14
Aua...
das tut einfach nur weh!!!!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: partisanengärtner am 19. August 2013, 22:24:26
Unkrautfrei, hier wäre noch die Umgebung gesalzen damit das Gras nicht so nah an den Stein rückt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 19. August 2013, 22:25:07
Vielleicht rotiert der arme Willie darunter, so ganz glatt liegen die Steinchen nämlich nicht.

Vielleicht erwachen auch die Zwerge nachts zu Leben und tanzen umher :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 19. August 2013, 22:45:59
Die tanzen nicht, die wanken wie diese hier
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 19. August 2013, 22:49:45
Die tanzen nicht, die wanken wie diese hier

Solange sie nicht so stinken... :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 20. August 2013, 08:16:05
Hier hab ich mal ein Foto von solch einem Grab...

(http://img809.imageshack.us/img809/2424/7vdw.jpg)



Ich finde das originell. Vielleicht mochte der Willie Swimming-Pools. Oder er bewunderte zu Lebzeiten den in Irland recht seltenen blauen Himmel. Blue Curacao als Leibgetränk? Bei Grabgestaltungen bin ich tolerant, man weiß nie, was der Hintergrund ist.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 24. September 2013, 10:58:04
Der Geröllgarten war gestern. Aktuell ist ein Retrotrend in der modernen Gartengestaltung. Der Fichtenhain der 70er kommt wieder! :D

Es ist der frisch bepflanzte Vorgarten unserer Grundschule.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Danilo am 24. September 2013, 11:19:27
Hat das Schulamt den Cotoneaster-Etat derart zusammengestrichen?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 24. September 2013, 11:23:15
Naja - in Zeiten, wo die Holshäcksel für die Pelletheizung auch immer teurer werden ... :-X
Zurück zum Nutzgarten sozusagen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Danilo am 24. September 2013, 11:26:01
Auf unserem nagelneuen Fernbahnsteig, quasi unserem städtischen Vorgarten und Aushängeschild, wurden rhythmisch Cotoneaster und Vinca minor gepflanzt, dazwischen ebenso rhythmisch Rindenmulch und Kiesel gekippt.
All das wird jetzt rhythmisch von Zackenschote, Gänsefuß und diversen Windengewächsen überwuchert. Im Moment sieht das richtig gut aus. Auch die Bahn lernt dazu.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Scabiosa am 24. September 2013, 13:14:37
Herrlich, der Kommentar, Danilo. Ähnliche Bepflanzungen sieht man hier auf jedem zweiten Verkehrskreisel. Obwohl bei einem dieser Objekte jetzt gerade malerisch G. 'Rozanne' über das Cotoneastergestrüpp wuchert. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: macrantha am 24. September 2013, 13:39:28
Und genau da wären die (in einem anderen Thread hier) verpönten Wucherlinge wie Aster ageratoides, Artemisia Oriental Limelight, Schneefelberich, Goldfelberich, Goldruten und Co. super. Vielleicht noch Melica cilliata ;D (davon könnte ich sogar mal was in die örtlichen Grünstreifen streuen ...)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: pearl am 24. September 2013, 14:11:52
Herrlich, der Kommentar, Danilo.


 :D sehr erfrischend, finde ich auch! :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 24. September 2013, 15:08:50
Der Geröllgarten war gestern. Aktuell ist ein Retrotrend in der modernen Gartengestaltung. Der Fichtenhain der 70er kommt wieder! :D

Es ist der frisch bepflanzte Vorgarten unserer Grundschule.

Vielleicht will man sich um eine Fassadenrenovierung drücken oder es soll gegen Graffities helfen?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Floris am 24. September 2013, 15:15:50
oder man hat (auch aus Kostengründen) die alte Pflanzung gehäckselt und die Naturverjüngung stehen lassen?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 24. September 2013, 15:41:06
Der Geröllgarten war gestern. Aktuell ist ein Retrotrend in der modernen Gartengestaltung. Der Fichtenhain der 70er kommt wieder! :D

Es ist der frisch bepflanzte Vorgarten unserer Grundschule.

da kann man nur sagen: Zurück zur Natur!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: planwerk am 24. September 2013, 15:52:34
Der Geröllgarten war gestern. Aktuell ist ein Retrotrend in der modernen Gartengestaltung. Der Fichtenhain der 70er kommt wieder! :D

Es ist der frisch bepflanzte Vorgarten unserer Grundschule.

Das bietet sich langfristig gesehen ja geradezu als Dein neues Mutterstaudenquartier für Schattenstauden an. ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 24. September 2013, 15:56:12
oder man hat (auch aus Kostengründen) die alte Pflanzung gehäckselt und die Naturverjüngung stehen lassen?


Nein. Das ist so gewollt.

@Planwerk: Ich habe ausreichend Platz in der Gärtnerei. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Rozenn am 24. September 2013, 19:08:55
Irgendwie wär's schade, wenn man das klassische "Soundso ist doof" an der Schulwand nicht mehr sehen könnte - sofern man nicht gerade besagter Soundso ist. Mir ist gerade aufgefallen, dass ich das ewig nicht mehr gesehen habe!

Eine solche Pflanzung allerdings auch nicht. ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Darena am 24. September 2013, 20:51:14
ich muß gestehen, daß mir einmal ein solch blaues Grab untergekommen ist - allerdings war dies das einzige auf dem ganzen Friedhof, das mich fast heulen hat lassen.
es war auf einem düsseldorfer Friedhof, das Grab eines kleinen Mädchens, keine 10 Jahre alt. Die Angehörigen hatten es ganz mit blauen Kieseln (gefärbter Marmorsplit?) und Glasnuggets bedeckt, darauf Delfine und Fabelwesen. die Botschaft war so klar - sie wollten der Kleinen das ans Grab bringen, was sie im Leben geliebt hat.


Hier hab ich mal ein Foto von solch einem Grab...

(http://img809.imageshack.us/img809/2424/7vdw.jpg)


Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenklaus am 26. September 2013, 11:10:21
Ganz ehrlich? Mir tun die Augen davon weh :o Wie kann man so was machen.. Das sieht doch schrecklich aus.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 26. September 2013, 13:31:07
oder man hat (auch aus Kostengründen) die alte Pflanzung gehäckselt und die Naturverjüngung stehen lassen?


Nein. Das ist so gewollt.


Weil man kein Geld ausgeben möchte oder der Bürgermeister auf Ikea-Möbel aus Nadelholz steht?
Oder doch, damit die Hackschnitzelheizung kostengünstiger läuft?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 16. Oktober 2013, 20:39:55
Mich bekomme übrigens inzwischen langsam einen chronisch werdenden Würgereiz, wenn ein Kunde auf den Hof kommt mit der Ansage: "Wir wollen da einen Kiesgarten anlegen...." :P :P :P

 ;D ;D ;D

Ich bedaure Berufsgärtner schon seit Jahren.

hoffentlich war da keiner am werk...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 16. Oktober 2013, 21:07:15


 ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 16. Oktober 2013, 21:34:21
 :o ;D Pruuuhaha!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 16. Oktober 2013, 21:42:31
was soll man dazu sagen:

Das Haus ist grau und der Garten grauenhaft!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 16. Oktober 2013, 21:48:44
Vielleicht hat das ganze eine tiefere Bedeutung - diese beiden gruselig zugerichteten Gehölze einsam auf öder Fläche - Vereinsamung des Individuums, Zerstörung des natürlichen Umfelds oder so was in der Art ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 16. Oktober 2013, 21:51:04
Dabei hat sich jemand etwas gedacht. Aber was ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Tara am 16. Oktober 2013, 21:55:39
Da liegen braune Blätter rum! Das ist ja furchtbar!!!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 16. Oktober 2013, 22:00:25
früher stand da ein schönes, altes, kleinstädtisches großbürgerhaus. dann war jahrelang abrissbrache, dann baugrubenbrache, nun das. :'(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 16. Oktober 2013, 22:05:41
Traurige Zeiten für die Gartenbaubranche. :P

Die Verkaufsschlager bei uns in der Baumschule seit dem Sommer: Pflanzengutscheine, Rindenmulch und eben die vermaledeiten "Bonsai"... "Wir wollen es uns einfacher machen und haben da ein Kiesbeet angelegt..." :P

Die Dinger waren manchmal schon verkauft, als sie noch auf dem LKW standen.

Aber ich hoffe wirklich auf die nächsten zwei bis drei Jahre. Wenn der Kies erst einmal verkrautet ist und die Formschnitte völlig verwachsen. ;D

Und dabei habe ich mich wirklich redlich bemüht, auf den Pflegeaufwand hinzuweisen. ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 16. Oktober 2013, 22:15:34
Den könnte man reduzieren, indem man hexenbesenartige Mikrosorten auf ein normal gewachsenes Gerüst veredelt. Pinus 'Mops' auf die gekappte Normalpinus mugo oder Hängelarix an Äste einer normalgewachsenen Lärche... *grusel*

Das wäre doch mal eine Geschäftsidee, oddr?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 16. Oktober 2013, 22:17:52
wer weiß, ob nicht längst... :-X :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Venga am 16. Oktober 2013, 22:22:53
Als ich meiner Tochter das Foto eben zeigte, meinte sie: Ach du Schande! Ein einsamer Busch.
Ich erwiederte: Das sind 2.
Sie: Aber einsam sind sie trotzdem.

 ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: troll13 am 16. Oktober 2013, 22:24:17
Gibt es alles schon. ;)

Aber solche Kunststücke sind dem 08/15 Kunden zu teuer. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Dunkleborus am 16. Oktober 2013, 22:29:07
Ehrlich? Zombiepflanzen des Grauens?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 17. Oktober 2013, 08:16:41
Den könnte man reduzieren, indem man hexenbesenartige Mikrosorten auf ein normal gewachsenes Gerüst veredelt. Pinus 'Mops' auf die gekappte Normalpinus mugo oder Hängelarix an Äste einer normalgewachsenen Lärche... *grusel*

Das wäre doch mal eine Geschäftsidee, oddr?

Gibts doch schon als Stämmchen. Pinus "Brepo" z.B. Die Idee ist gar nicht soo übel :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Kamelie am 17. Oktober 2013, 15:31:52
Der Geröllgarten war gestern. Aktuell ist ein Retrotrend in der modernen Gartengestaltung. Der Fichtenhain der 70er kommt wieder! :D


Es ist der frisch bepflanzte Vorgarten unserer Grundschule.

-- Vorgartenbepflanzung ist wahrscheinlich im Bildungsplan für Grundschüler vorgesehen ;D

sind die Schüler erwachsen haben sie ein gutes Vorbild um das eigene Grundstück zu gestalten,
ist doch alles positiv! ;)

Löwenzahn und Hühnerbiß wollen sich ja auch ausbreiten und in vier Jahren sieht es richtig hübsch aus ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 28. Oktober 2013, 22:27:26
Ein Netzfund:

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/extra/new3/display/32355050

Ich hätt' ja wenigstens das Gras geschnitten vor dem Ablichten ::) :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Nina am 28. Oktober 2013, 22:31:02
Uff, immer wieder heftig. :P


Es gibt sogar eine Webseite zum Thema: www.sheng-fui.de 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: partisanengärtner am 28. Oktober 2013, 22:34:49
Tolle Seite ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Katrin am 28. Oktober 2013, 22:35:35
Jetzt habe ich - glaube ich - hier noch nie was geschrieben... irgendwie bleibt mir immer das Lachen im Hals stecken und die witzigen Bemerkungen, die ich schon geschrieben habe, kommen mir schäbig vor - weil das ja irgendwem doch gefällt, gerade bei Beispielen, wo offensichtlich Zeit investiert wird. Über hässliche Vorgärten direkt vom Gartengestalter lache ich jedenfalls entspannter.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: chris_wb am 28. Oktober 2013, 22:35:41
Chinesisches Wohlfühlpflaster für Männer ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Staudo am 28. Oktober 2013, 22:40:23
Die werde ich mir mal ganz in Ruhe anschauen. :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: casa am 28. Oktober 2013, 22:50:01
Chinesisches Wohlfühlpflaster für Männer ;D ;D ;D

Ohauaha, dat gibt Mecker von die Damens! ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: zwerggarten am 29. Oktober 2013, 09:28:51
"Sheng Pfui" ;D ;D ;D

@Chris,

Super, das trifft es (habe den Threadtitel gleich angepasst.)


 ;D ;D ;D

Ich wollte damit auch keinesfalls Feng Shui verunglimpfen (auch wenn ich damit nun so rein gar nichts am Hut habe), aber die Wortspielerei war zu verlockend und ich wollte diesem Murks einfach einen Namen geben. ;)

immer wieder vermisse ich das originale wortspiel im titel, das es so viel besser trifft. ::) ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 29. Oktober 2013, 09:32:18
Ein Netzfund ...

die bildunterschrift! "hortensien im garten ... da zeigte jemand sehr viel gartengefühl." sic! :-X :-X ;D

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Sheng Pfui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 29. Oktober 2013, 09:46:00
"Sheng Pfui" ;D ;D ;D

@Chris,

Super, das trifft es (habe den Threadtitel gleich angepasst.)


 ;D ;D ;D

Ich wollte damit auch keinesfalls Feng Shui verunglimpfen (auch wenn ich damit nun so rein gar nichts am Hut habe), aber die Wortspielerei war zu verlockend und ich wollte diesem Murks einfach einen Namen geben. ;)

immer wieder vermisse ich das originale wortspiel im titel, das es so viel besser trifft. ::) ;)

Gerne, kannst Du haben. :'(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 29. Oktober 2013, 09:56:47
Der Begriff Sheng Pfui ging ja offenbar schon in die deutsche Sprachgeschichte ein!


Sheng Pfui für Jungs

Auch bei Facebook gibt es schon einen Account Und immerhin einer Person gefällt das. Hausgeist, warst Du das?

Udd dann noch diesen tollen Buchtipp ;), den ich beim Googlen von Sheng Pfui fand: Lustvoll entrümpeln

Gibt es so ein Buch auch für Gärten??? Wenn nicht, sollte es jemand schreiben. Freiwillige vor! :D




Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: maliko am 29. Oktober 2013, 10:08:44
Zum Thema "Lustvoll entrümpeln im Garten" fällt mir spontan ein, dass jetzt dafür ein guter Zeitpunkt ist.
Das Einräumen und vor allem Platz suchen für Dekosachen, die einen Winter draußen nicht überstehen würden (oder nur mit Lädierungen) könnte Trennungsprobleme deutlich mindern ;D

Ich finde es sehr befreiend nur noch wenige Teile "versorgen" zu müssen. Und auch dem Garten bringt es meiner Meinung nach mehr, wenn Pflanzen und nicht Tinnef auf der Bühne stehen. Ganz im Sinn von Sheng Pfui...

maliko
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 29. Oktober 2013, 12:39:11
Ein Netzfund:

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/extra/new3/display/32355050

Ich hätt' ja wenigstens das Gras geschnitten vor dem Ablichten ::) :P

Könnte man aber auch als "west-östlichen Diwan" ansehen, ein sehr integrativer Ansatz - eine Verschmelzung von Gartenzwergkultur (Eichhörnchenfigürchen, Eulenfigürchen), mediterranen Lebenswelten (Terrakotta-Gefäß und Kugeln), der Garten"kunst" der 60er, 70er, 80er-Jahre (Waschbetonkübel und Platten), der Zuversicht in die Energiewende (Solarlibellen), barocker Gartenkunst (Spiral- und Kugelbuchs-Topiary) und natürlich Feng Shui ("Wolken"-Buchs, Bonsai-Kiefer) ;D

Einerseits.

Andererseits hat mir das hier auch aus der Seele gesprochen:
Jetzt habe ich - glaube ich - hier noch nie was geschrieben... irgendwie bleibt mir immer das Lachen im Hals stecken und die witzigen Bemerkungen, die ich schon geschrieben habe, kommen mir schäbig vor - weil das ja irgendwem doch gefällt, gerade bei Beispielen, wo offensichtlich Zeit investiert wird. Über hässliche Vorgärten direkt vom Gartengestalter lache ich jedenfalls entspannter.
[size=0.1]Ich weiß, einige werden mich jetzt wieder als "Spielverderber" betrachten[/size]

Allerdings weiß ich auch keinen Umgang mit diesem Trend von Negativ-Beispielen von Gartengestaltung.
Wie kann man dagegen angehen?
Gute Garten-Gestaltungs-Beispiele findet man ja in vielen Zeitschriften und Büchern.
Allerdings findet man in besagten Zeitschriften auch gleich massenhaft Werbung für den "Deko-Kram", den viele Menschen mit "Gestaltung" verwechseln.
Garten- und Landschaftsbaubetriebe müssen auch von etwas leben.....und öfters haben die Mitarbeiter auch keine gestalterische Ausbildung.

Viele Gartenbesitzer wollen hauptsächlich "pflegeleicht".
Eigentlich wollen glaube ich viele Gartenbesitzer viel zum Anschauen haben, aber wenig Arbeit damit (deswegen müllen meiner Meinung nach auch solche "Schottergärten" mit Dekokram zu)

Bei liebevoll und mit viel Mühe eingerichteten Grusel-Gärten sollte man am besten den Mantel des Ausblendens und Vergessens drüber ausbreiten - vielleicht nach einer sachlichen Auflistung der Gestaltungsfehler hier, als Anschauung für Neu-Gartenbesitzer-Mitleser, die vielleicht auch ähnliche Ideen-Ansätze im Hinterkopf mit sich herumtragen und noch lernen können, wie man es besser macht.
Solche "Liebevoll-Gruselgärten" entspringen eben vollständig anderen Vorstellungswelten (leider oft auch gepaart mit mangelndem Gestaltungsbewußtsein) als wir hier in unsererm elitären Gartenclub hegen und pflegen.

Wenns den Menschen genau so gefällt, wie sie es sich gebastelt haben, ist das völlig ok, auch wenn es unser gestalterisches Auge verletzt ;D

Schlußendlich mal die Frage in den Raum geworfen:
was ist schlimmer - ein "Schottergarten" oder gar keine Gestaltung und Pflege, sprich Verwahrlosung, wie sie hier ja auch immer wieder von Purlern bei Nachbarn beklagt wird?

 




Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: chris_wb am 29. Oktober 2013, 18:05:51
Hausgeist, warst Du das?

Ich war's nicht! ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng Fui"
Beitrag von: Eva am 30. Oktober 2013, 17:15:46
Schlußendlich mal die Frage in den Raum geworfen:
was ist schlimmer - ein "Schottergarten" oder gar keine Gestaltung und Pflege, sprich Verwahrlosung, wie sie hier ja auch immer wieder von Purlern bei Nachbarn beklagt wird?

Die Schottergärten, die ich kenne, bieten weder der Tierwelt noch spielenden Kindern irgendeinen Anreiz (außer, Bonbonpapiere und McDo Verpackungen reinzuwerfen). Obwohl ich den Igel auch schon zwischen den hohen Miscanthus hab grunzen hören - aber wohl eher aus Verzweiflung, weil so wenig Gebüsche übrig sind. Deswegen würde ich dem Verwildern den Vorzug geben.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Nina am 30. Oktober 2013, 17:17:15
Ich habe auch kein Problem mit dem "verwahrlosten Garten".

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 30. Oktober 2013, 18:23:14
Gut, die Frage hab ich hier an falscher Stelle gestellt ;D ;D
Ich denke mal, hier wird die Mehrheit kein Problem mit "verwahrlosten" Gärten auf Nachbargrundstücken haben ;D
Der Garten meiner Großeltern war so ein Fall - und wunderbar für mich als Kind und eine Vielzahl an Fauna :D

[size=0.1]Aber zwischen den Zeilen hier in verschiedensten Threads hab ich auch schon die eine oder andere leichte "Klage" über wilde Nachbarsgrundstücke gelesen, von denen natürlich vieles ausläufert oder aussamt ;) [/size]

Ich denke mal, es besteht Einigkeit, dass diese "Schottergärten", die ohne präzise planerische Absicht und mit der trügerischen Hoffnung auf "Pflegeleichtigkeit" bestellt wurden, nix sind.

Aber könnte man unambitionierte Gartenbesitzer nicht mit anderen "Pflegeleicht-Modellen" abholen?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 30. Oktober 2013, 19:49:57
Ich provoziere mal?

"Pflegeleicht" ist für mich eines der charakterisierenden (Un-)Worte unserer Zeit. Nicht nur Gärten sollen pflegeleicht sein, sondern auch unsere Kinder, Kollegen, Ehepartner, ganz besonders Haustiere, insbesondere Katzen (ersetzen ja auch oft die Ehepartner oder Kinder), die zu pflegenden Eltern, der Fussboden, das Treppenhaus, die Hemden, eigentlich alle Mitmenschen, das Leben insgesamt.

Dieses Wort "pflegeleicht" ist mich ein Symptom dafür, dass sich viele generell nicht mit Problemen beschäftigen, nein "belasten" wollen. Und dieses Wort mag ein Anzeichen dafür sein, dass sich viele überhaupt nicht mehr (zeit)intensiv beschäftigen wollen, sei es mit einem Garten oder mit Menschen oder mit irgendwetwas anderem. Es sei denn, man möchte seine Zeit vergeuden, sei es mit dem Smartphone, Fernseher, Garten Forum Pur, Spielekonsole, Auto, I-Pad und alles andere, was mit Ei anfängt, oder der Henne. Oh Gott, sagte ich eben Garten Forum Pur ??? Ich möchte doch pflegeleicht bleiben, und keinem hier auf die Füsse treten, schon gar nicht mir selbst, der eben wieder seine Zeit hier verplempert mit diesem Unsinn. ;)

Übrigens sind auch die Wortbausteine "Pflege" und "leicht" schon für sich genommen wichtige, auch provokanthe Themen unserer Zeit. Wir reden doch unentwegt von Pflegenotstand (nicht nur in unseren Gärten), aber auch Pflegegeld, Pflegeversicherung, Pflegeheim und, typisch deutsch, auch von Pflegebuchführungsverordnung. Auch "leicht" muss doch so vieles, wenn nicht fast alles sein: schon wieder das Leben, das wir stets leicht nehmen sollen, das Essen, das leicht sein soll, ebenso der Softdrink, die Ehefrau, die Sorgen, der Athlet, der Rucksack und folgerichtig auch der Garten.

Aber "pflegeleicht" ist doch eigentlich ein Widerspruch in sich, ein Paradoxon: Kann Pflege leicht sein. Man Frage eine Pflegerin im Altenheim. Man frage einen echten Gärtner, einen liebenden, innigen Gärtner, einen wahren Gartenmenschen. Kann man seinen Garten, und gerade die Pflege, wirklich auf die leichte Schulter nehmen, soll man es? Pflegen, heißt hegen, lieben, leidenschaftlich sein, auch zu leiden. Wer könnte, wollte das wirklich leicht nehmen.

In diesem Sinne!

Take it easy. 8)

Jo


Anm.: Pflegeleicht ja, aber weihnachtlich nett und schön sollte mein Beitrag keinesfalls geraten. Sorry, wenn es nun doch so rüberkam. :'(

 
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Eva am 30. Oktober 2013, 20:00:13
 :D das hast du schön gesagt
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 30. Oktober 2013, 21:31:22
Eine wunderbare philosophische Analyse :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: pearl am 30. Oktober 2013, 21:40:49
geht es auf Weihnachten zu? :o ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: macrantha am 30. Oktober 2013, 21:52:28
Na hör mal - die Schokoweihnachtsmänner stehen kurz vorm Schlussverkauf. Es muss doch Platz für die nahende Osterhasengarde gemacht werden ;)

(Der Jo hat das aber trotzdem sehr schön gesagt!)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Nina am 30. Oktober 2013, 22:45:35
Ja, das finde ich auch.
 
Gerade heute habe ich eine Nachbarin getroffen, die gefragt hat ob ich noch zu etwas anderem käme als immer nur im Garten zu arbeiten. Ich finde es ermüdend zu erklären, dass ich mir meistens nichts Schöneres vorstellen kann. :D

Leidenschaftlich gärtnernde Grüße
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 30. Oktober 2013, 22:46:23
Flexibel bleiben!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: troll13 am 30. Oktober 2013, 22:53:52
Ja, das finde ich auch.
 
Gerade heute habe ich eine Nachbarin getroffen, die gefragt hat ob ich noch zu etwas anderem käme als immer nur im Garten zu arbeiten. Ich finde es ermüdend zu erklären, dass ich mir meistens nichts Schöneres vorstellen kann. :D

Leidenschaftlich gärtnernde Grüße


Alles Blödsinn, wenn ich bedenke, dass meine lieben Nachbarn ihren Rasen 2x die Woche mähen und ich nur höchstens alle zwei Wochen, jeden Tag Laub harken und ich nur 2 bis 3 x im Herbst.

Für meinen Staudendschungel gönne ich mir vielleicht 3 bis vier Pflegegänge im Jahr, während sie jede Woche in ihren mickrigen Beeten herumkratzen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 30. Oktober 2013, 22:59:32
Ich kehrte am Wochenende Berge von Blättern auf der Strasse zusammen. Ein ältere Dame kam des Wegs, sah mich mitleidvoll lächelnd an und sagte grimmig: "Schon wieder der Dreck!". Auf meine unerwünschte Antwort "Welcher Dreck?", reagierte sie etwas hilflos bis entgeistert. Wir sind nicht zueinander gekommen im weiteren Verlauf der Kommunikation. Sie ging kopfschüttelnd weiter und ich widmete mich wieder lustvoll dem "lästigen" Laub (Ein Stabreim!). Es fand seinen wohligen Winterschlaf-Platz unter meinen Strauchpäonien und zwischen Stauden. Womit mir wieder beim Thema "pflegeleicht" wären, aber nicht bei Shäng Pfui.

Vorweihnächtliche Grüße

Jo
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Janis am 30. Oktober 2013, 23:06:10
Diesen Ausspruch kenne ich!
Ehemalige Nachbarn meinten so die abgefallenen Blüten meiner Zierkirsche bezeichnen zu müssen.
Dabei vergehen Blüten schon nach kurzer Zeit, aber mit solchen Menschen wird man nie auf einen Nenner kommen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: pearl am 30. Oktober 2013, 23:25:24
das ist es, du sagst es! :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 31. Oktober 2013, 07:50:44
.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 31. Oktober 2013, 09:30:49
Zitat
... Garten Forum Pur ...

"garten" und "forum" sagen mir in dem gemeinten zusammenhang etwas, "pur" ist aber entweder tautologisch (forum) oder bedeutet was? die band? ???

8) ;)

[size=0]das mit der leidenschaft finde ich auch schön gesagt! :D [/size]
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 31. Oktober 2013, 10:52:54
Zitat
... Garten Forum Pur ...

"garten" und "forum" sagen mir in dem gemeinten zusammenhang etwas, "pur" ist aber entweder tautologisch (forum) oder bedeutet was? die band? ???

8) ;)

[size=0]das mit der leidenschaft finde ich auch schön gesagt! :D [/size]

Das bezog sich auf dieses Forum hier (richtig: Forum.garten-pur) und selbstkritisch auf die Zeit, die ich hier mit Lesen und Schreiben verbringe, manchmal sinnvoll, nützlich und genussvoll, manchmal die Zeit verschenkend.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: claus.gering am 31. Oktober 2013, 11:21:59
geht es auf Weihnachten zu? :o ;)

was, nochmal, war gleich Weihnachten?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Nina am 31. Oktober 2013, 11:47:07
Das bezog sich auf dieses Forum hier (richtig: Forum.garten-pur) und selbstkritisch auf die Zeit, die ich hier mit Lesen und Schreiben verbringe, manchmal sinnvoll, nützlich und genussvoll, manchmal die Zeit verschenkend.

Verschenkend nicht verschwendend. :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mathilda1 am 31. Oktober 2013, 18:26:18
ich glaub daß vielen einfach die interpretation von gartenarbeit als meditativer zeitvertreib nicht zugänglich ist. ich grabe einfach gern, andere vielleicht weniger ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Starking007 am 31. Oktober 2013, 22:03:31
Einen pflegeleichten Garten will fast jeden Tag jemand von mir.
Manchmal, wenn ich gut drauf bin, antworte ich:
"Warum kaufen sie sich nicht eine schöne Eigentumswohnung und fliegen ab und an in Urlaub?"
Die meisten sind elende Faulenzer und wollen mit einem schönen Garten nur vor "Freunden" prahlen. Denen graust die ganze Woche vorm Samstag, wenn sich gewisse Arbeiten nicht umgehen lassen um den sogenannten Standart zu halten.
Dies sind die Anfälligen für die Bahndammgärten, wenn nur irgendwo im Zusammenhang das Wort "Pflegeleicht" fällt.
Nur wenige ganz Gewiefte taufen das dann in FengShui oder Geomantie um.
Denen ist dann eine gewisse Kreativität nicht anzuzweifeln.
Gibt es eigentlich schon Heilsteinegärten in denen man sich auspendeln lassen kann?
Natürlich Round-Up gepflegt!

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: chris_wb am 31. Oktober 2013, 22:07:54
Denen graust die ganze Woche vorm Samstag, wenn sich gewisse Arbeiten nicht umgehen lassen um den sogenannten Standart zu halten.

Mich graust jeden Samstag schon wieder vor dem Montag, weil das Wochenende viel zu kurz ist für den Garten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Venga am 31. Oktober 2013, 22:32:08

Mich graust jeden Samstag schon wieder vor dem Montag, weil das Wochenende viel zu kurz ist für den Garten.
Das geht mir so ähnlich.
Wir haben bewusst eine Wohnung mit einen kleinen Garten gewählt, damit ich den im Alter noch bewältigen kann.
Zur Zeit ist er mir allerdings viel zu klein, weil ich immer so schnell fertig bin und dann nix mehr zu puzzeln habe. Wenn ich mir vorstelle, ich dürfte 1x die Woche Kies rechen und sonst darauf warten, dass mal ein Blättchen schief steht... :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 31. Oktober 2013, 22:32:33
@Starking,

Du hast das wunderbar, humorvoll, auf den Punkt beschrieben! :D

LG

Jo


P.S.: Noch ist mir mein Garten viel zu klein. Deshalb suche ich mir fremde Opfer! ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 31. Oktober 2013, 23:21:14
Ich zitiere und übersetze mal eine englische Garten-Autorin, Anne Wareham, die ich erst vor kurzem entdeckt, aber sogleich ins Herz geschlossen habe (nicht nur wegen dieser Aussage ):
"I hate gardening."
"Ich hasse gärtnern.
...Gärtnern ist langweilig.
Es muss ständig wiederholt werden, besteht aus sich wiederholenden Tätigkeiten und ist hirnerweichend langweilig, genau wie Hausarbeit.
Alles, Samen säen, mähen, heckenschneiden, topfen, vermehren ist langweilig, und alles muss immer wieder wiederholt werden.
Wenn es erfreuliche Arbeiten gibt, so sind sie hauptsächlich erfreulich wegen dem Resultat, nicht dem Weg dahin..." (aus dem Buch "The Bad Tempered Gardener", Anne Wareham, Übersetzung von mir)

Ich kann all dies voll und ganz nachvollziehen.
Vor allem, da ich nur alle 2-3 Wochen im Garten bin.
Deshalb versuche ich, meinen Garten so "pflegleicht" wie möglich bei größtmöglicher Gestaltung hinzukriegen.
Wobei ich da auf der Suche nach "Pflegeleichtigkeit" abseits von Bändchengewebe/Kies oder Beton bin - Pflegeleichtigkeit, die sich aus der Pflanzenwahl, Pflanzenvergesellschaftung und/oder der Gestaltung ergibt.

Mag sein, dass jemand, der für seine 50 oder 100m2 nach "pflegeleicht" sucht, faul ist.
Und außer vor den Nachbarn/Freunden bestehen kein wirkliches Ziel für seinen Garten hat.
Da der Mensch zu Bequemlichkeit neigt, kann ich den Wunsch dennoch gut nachvollziehen.
Und glaube, wenn man dieser Klientel ander Pflegleicht-Modelle "unterjubeln" könnte, wäre vielen geholfen - der darbenden Tierwelt z.B.
Aber auch Gartenliebhaber bräuchten keine Angst mehr vor Augenkrebs durch vielfache Belastung selbiger durch "Bahndamm-Gärten"zu haben ;D

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 31. Oktober 2013, 23:47:13
Es gibt Menschen, denen macht "Arbeit", oder neutral gesagt, körperliche Betätigung im Garten einfach Freude, sei es Unkrautjäten, Umgraben, Pflanzen oder sonst was. Zu denen gehöre ich auch, manchmal, aber gewiss nicht immer. Denn nicht selten bin ich auch gerne "faul" und sehe meinen Pflanzen TATENLOS einfach nur so beim wachsen, blühen oder vergehen zu. Genau deshalb habe ich meinen Garten, wie Gartenplaner, so gestaltet, dass ich nicht der Sklave meines Gartens bin, dass ich nicht STÄNDIG und täglich in meinem Garten tätig werden MUSS, sondern bevorzugt wenn ich Lust dazu habe und Freude dabei habe. Das klappt nicht immer. Der Garten braucht mich manchmal auch, wenn ich lieber in der Hängematte liegen würde. Meinen Garten könnte man alles in allem einen "pflegeleichten" Garten nennen, dennoch liebe ich es, meinen Garten "pflegen" zu dürfen.

Ich komme dann ins Grübeln, wenn "pflegeleicht" zum Selbstzweck eines Gartens verkommt und zur Vision eines Gartens, der dann oft keiner mehr ist, zumindest keine Seele mehr hat, oder fast keine mehr.

Ein Garten ohne Seele ??? Das geht garnicht! Im Zweifelsfall schufte ich lieber. :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: JollyBee am 31. Oktober 2013, 23:53:18
Ich verstehe ganz genau, was du meinst - und sehe das ganz genauso, Jo... :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 31. Oktober 2013, 23:56:27
Naja, es geht mir ja nicht um die, die mit Herzblut ihren eigenen Garten bestellen - die meisten von uns nehmen mindestens billigend die Schufterei in kauf für das "höhere Ziel" oder ziehen sogar Genuss, Seelenfrieden, Stressabbau daraus.

Aber jene, deren Gartenziel "pflegeleichtigkeit" ist, wenn man die von den ästehtischen Gartenvergewaltigungen abbringen könnte, das wär mal was.....

Hm, spannend, zu "seelenlose Gärten" habe ich im blog der zitierten Autorin auch grad was gelesen....sie stellte die These auf, dass selbst gutgepflegte National Trust Gärten ihre Seele verlieren können, wenn sie nicht mehr von ihren Erschaffern/Besitzern betreut werden...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 01. November 2013, 14:03:35
Ich kann am Wunsch nach "pflegeleicht" per se auch nichts schlimmes finden. Mir macht das werkeln draußen zwar Spaß, aber es muß ja nicht jeder meine Interessen teilen. Was ich aber unentschuldbar finde ist schlechter Geschmack. Gartenplaner hat schon recht, es muß doch auch schöneres "pflegeleicht" geben.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: jutta am 01. November 2013, 20:40:20
Pflegeleicht heißt doch auch, Pflanzen standortgerecht auszuwählen - das habe ich hier gelernt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mathilda1 am 01. November 2013, 20:42:01
ich denke daß es ziemlich anspruchsvoll ist einen wirklich pflegeextensiven garten zu gestalten der auch noch hübsch ausschaut. von alan titchmarsh gabs da glaub ich mal einen beitrag auf bbc, kann mir vorstellen daß das so funktioniert, war einiges an koniferen drin, häßlich wars nicht, warm würde ich trotzdem nicht damit
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: pearl am 01. November 2013, 21:44:35
Pflegeleicht heißt doch auch, Pflanzen standortgerecht auszuwählen - das habe ich hier gelernt.

wie ich schon einmal bemerkte,

gute Idee, statt pflegeleichter Garten kann man auch sagen der entspannte Garten. Oder der gelassene Garten, der unaufgeregte Garten. Sehr schön! Vielleicht fehlen ein paar Gänsefüßchen hier und da, bei Verlangen und nach Belieben hineinzustreuen.

unangestrengt, nicht Aufmerksamkeit heischend, unkompliziert, gelassen und komfortabel möchte ich noch hinzufügen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 02. November 2013, 02:29:30
aber da wuchern doch klee, gras und brennnessel! :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Starking007 am 02. November 2013, 20:03:46
Für unseren Garten hab ich die Pflegeleichtigkeit erreicht.
Ohne dass ich dokumentiere
meine ich damit Zeitaufwendungen von weit unter 10 Minuten pro m² und Jahr.
Pflanzen standortgerecht verwenden ist Grundvoraussetzung,
auch wenn sich die Pflanze nicht immer exakt an die Standortkennzahlen hält.
Für eine Ausnahme von der Pflegeleichtigkeit - ein Dutzend Pfingstrosen - sind inzwischen die "Papiere ausgestellt".

Die Pflegeleichtigkeit wird dadurch "ruiniert", dass wir seit vielen Jahren immer wieder neu- und umgestalten. Noch pflegeleichter. Noch umfangreicher. Ein paar tausend Arten- Sorten sind es wohl.
Dass die Pflanzenvermehrung zum Hobby-Nebenerwerb stückzahlmäßig inzwischen vierstellig ist, war so nicht geplant, kann so nicht weitergehen.

Ein Trost ist, dass für diverse andere Hobby`s immer noch genügend Zeit bleibt.

PS: Einen Schottergarten - nen richtigen - hatte ich schon lange vor dem Hype!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: cydora am 16. November 2013, 18:29:22
Auf meinem heutigen Spaziergang hab ich dieses Gruselkabinett sehen müssen:

(https://lh6.googleusercontent.com/-kOeOH9pDQHU/UoelGdVtA5I/AAAAAAAAENQ/u7fwnxOND-M/s400/P1040847.JPG)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Janis am 16. November 2013, 18:36:53
Schnuckelig ;D ;D
Sieht aber ziemlich unbewohnt aus...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Danilo am 16. November 2013, 18:40:18
Immerhin darf das Falllaub liegenbleiben.
Meine Nachbarn haben letztmalig im Vorjahr Kiesel für Kiesel mit der Bürste geschrubbt. Nun liegt auf den Kieselflächen eine dicke durchsichtige PE-Folie, die liebevoll und passgenau zurechtgeschnitten das Vorgarteninventar umschmeichelt.
Die Folie bekam im Saisonverlauf eine grüne Algen-Patina, so daß es aussieht, als sei der Vorgarten mit Rasen begrünt - sehr stimmig.
Wöchentlich bzw. während Baumaustrieb, Blüte, Laubfall und Schneefall täglich wird die Plane abgefegt und werden Vogel-Exkremente mit feuchtem Lappen entfernt, ansonsten ist alles schön sauber und pflegeleicht. :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Tara am 16. November 2013, 19:15:22
Das ist ja unglaublich, Danilo! :o ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Quendula am 16. November 2013, 19:52:59
Danílo bitte, Tara :( ! ;)
Sind die Akzentbuchstaben eigentlich ansteckend? ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: chris_wb am 16. November 2013, 20:07:34
In der Nachbarschaft gibt es auch einen "Vorgarten" bzw. ein kleines Beet vor einem Haus. Darin eine gagelige Strauchrose sowie eine Hortensie. Alles mit Rindenmulch abgestreut und mit dieser grünen Kunststoff-Beetkante von der Rolle eingefasst.

Von den geblümten Kunststofffröschen auf der diesem Beet gegenüberliegenden Straßenseite rede ich lieber nicht. :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: cydora am 17. November 2013, 00:19:36
In der Nachbarschaft gibt es auch einen "Vorgarten" bzw. ein kleines Beet vor einem Haus. Darin eine gagelige Strauchrose sowie eine Hortensie. Alles mit Rindenmulch abgestreut und mit dieser grünen Kunststoff-Beetkante von der Rolle eingefasst.
Das ist gestalterisches Unvermögen und eher ein optisches Problem.
Die Steinwüsten dagegen gehören nach meiner Meinung unter Strafe gestellt! Die beeinflussen das Kleinklima negativ. Ich mag mir da Sommerwochen mit >30°C nicht vorstellen...Bäume und Sträucher sind da einfach unwahrscheinlich ausgleichend. Außerdem schlucken sie Lärm, was in der Stadt auch nicht zu verachten ist...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: kaieric am 17. November 2013, 01:09:11
Immerhin darf das Falllaub liegenbleiben.
Meine Nachbarn haben letztmalig im Vorjahr Kiesel für Kiesel mit der Bürste geschrubbt. Nun liegt auf den Kieselflächen eine dicke durchsichtige PE-Folie, die liebevoll und passgenau zurechtgeschnitten das Vorgarteninventar umschmeichelt.
Die Folie bekam im Saisonverlauf eine grüne Algen-Patina, so daß es aussieht, als sei der Vorgarten mit Rasen begrünt - sehr stimmig.
Wöchentlich bzw. während Baumaustrieb, Blüte, Laubfall und Schneefall täglich wird die Plane abgefegt und werden Vogel-Exkremente mit feuchtem Lappen entfernt, ansonsten ist alles schön sauber und pflegeleicht. :)

hört sich nach happening an ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Staudo am 17. November 2013, 09:01:01
Die beeinflussen das Kleinklima negativ. Ich mag mir da Sommerwochen mit >30°C nicht vorstellen...


Vielleicht sollten sie als teilversiegelte Flächen bei der Abwassergebührenrechnung berücksichtigt werden?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: cydora am 17. November 2013, 20:26:21
Das geht nicht wirklich, da die Fläche ja nicht teilversiegelt ist. Wasser kann da problemlos ablaufen. Abgesehen davon würden die Angaben ja von amtswegen sowieso nicht überprüft und keiner würde solche Flächen freiwillig angeben.
Es müsste Begrünungsvorschriften geben, Verstöße entsprechende mit Bußgeld belegt werden. So etwas gab's hier schon mal, ist mit "Schwarz" leider völlig verschwunden...Es gab eine Baumsatzung: große Bäume durften nur mit Genehmigung gefällt werden, es gab dann Auflage, einen Ersatzbaum bestimmter Größe zu pflanzen oder Bußgeld zu bezahlen, was für die Pflanzung von Bäumen an anderer Stelle genutzt wurde. Bei uns gab es bspw. auch die Auflage mit der Baugenehmigung, einen einheimischen Baum von 18-22cm Stammumfang im Vorgarten innerhalb von 2 Jahren nach Baufertigstellung zu setzen. Daran haben sich hier leider nur wenige gehalten und von Amtsseite gab es keine Kontrolle...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. November 2013, 07:43:14
Solche Vorschriften find ich auch blöd.

Als Endergebnis werden dann solch heimische Bäume wie Ahorn oder Säulenhainbuche gesetzt. In jedem zweiten Garten. Dadurch entsteht eine Art Monokultur. Und wer schreibt vor, was heimisch ist. Und wer weiß überhaupt, was heimisch ist. Und ist heimisch auch besser?
Im Garten will ich pflanzen dürfen, was mir Spaß macht.
In die freie Landschaft gehören dann die heimischen Sachen.

Durch solche Vorschriften gäbe es die herrlichen alten Magnolien und andere edle fremde Gehölze in den Städten nicht. Und wer will schon Schlehe, Brombeere und Buche auch im Wohngebiet, wo man sie außerhalb auch massig hat.

Die wirklich raren und wertvollen Lebensräume sind eigentlich die gehölzfreien. Freiflächen, Magerwiesen, Steinbereiche, Mauern, Streuobstwiesen mit einer großen Blumenvielfalt. Da kommen so manche Gärten ganz gut hin.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: cydora am 18. November 2013, 13:02:06
Das war doch nur ein Beispiel. Die Einschränkung auf einheimisch fand ich auch zu restriktiv (es gab übrigens eine Liste mit möglichen Bäumen dazu), im Garten habe ich diese Vorschriften auch ignoriert...
Aber die Vorschrift, bei x qm Fläche y Bäume bestimmter Größe zu setzen, finde ich gut!
Ich beobachte hier, dass Bäume zunehmend aus dem städtischen Umfeld verschwinden. Es gibt mittlerweile ganze Wohnsiedlungen (auch alte!) ohne einen Baum, der das Dach überragt. Ich rede hier wohlgemerkt von Eigenheimen mit max. 3 Etagen inklusive Dachgeschoß.
Das finde ich persönlich furchtbar! Beton überwiegt dadurch alles, es fehlt die 3. Dimension, das Klima wird negativ beeinflusst, Lärm wird eher verstärkt denn gedämpft...
Früher gab's auch mal eine Förderung von Fassadengrün. Das fand ich klasse! In Zeiten knapper Kassen und beim Hauptaugenmerk auf die Wirtschaft ist das leider alles abgeschafft...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. November 2013, 13:04:38
... Und wer schreibt vor, was heimisch ist. Und wer weiß überhaupt, was heimisch ist.

"der" naturschutz.

Zitat
Und ist heimisch auch besser?

für die heimische flora und fauna grundsätzlich ja, für viele nichtheimische arten fehlen z.b. die tierischen spezialisten und das beste, was dann entsteht, sind schädlingsfreie gummibäume à la ginkgo. und florenverfälschungen bzw. massive verdrängungseffekte wie z.b. durch elodea oder myriophyllum in (oder impatiens glandulifera an) gewässern braucht eigentlich auch keine/r. ::)

Zitat
Im Garten will ich pflanzen dürfen, was mir Spaß macht. ...

kinder, die was wollen... 8) :-X ;)

Zitat
Und wer will schon Schlehe, Brombeere und Buche auch im Wohngebiet, wo man sie außerhalb auch massig hat. ...

"der" naturschutz.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. November 2013, 14:11:29
In traditionellen Gärten, Bauerngärten, Klostergärten wurde schon eh und je gehortet. Hortus.
Da kamen auch fremdländische Pflanzen rein, Tomaten, Bohnen, Wein, Walnüsse, Maronen, Äpfel, Birnen, Pflaumen. Alles war irgendwann mal nicht heimisch.

Unsere Vielfalt an Pflanzen und auch an Tieren ist menschengemacht. Ohne Mensch wäre alles Wald, keine Wege, keine Wiesen, keine Obstbäume und viel weniger Artenvielfalt bei den Tieren.

In einer Großstadt mag es sinnvoll sein, Großbäume zu pflanzen.

Hier auf dem Land sind es die Kulturlandschaften (menschengepflegt) und die Ortschaften, die für Abwechslung sorgen. Die freie sonnige Flächen darstellen, für viele Schmetterlinge, Vögel etc. Hier kämpft man gegen die Verwaldung, hält Weidetiere und mäht Waldwiesen. Im Prinzip ist hier ein Kieshaufen auch wertvoll (wenn man ihn nicht in Roundup badet)

Naturschutz lässt sich nicht pauschalisieren. Schon gar nicht von Behörden, die sich nicht auskennen ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 18. November 2013, 17:46:46
Vor diesem Garten stand ich heute nachmittag etwas ratlos. Der gestalterische Wille ist dem Gartenbesitzer nicht abzusprechen. Auch der Versuch der Einbeziehung von Lebendpflanzmaterial wurde unternommen. Auch der Hang zu einem symmetrischen Harmoniebedürfnis ist unverkennbar.

(http://666kb.com/i/cjd412xmoptzq1yf4.jpg)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: chris_wb am 18. November 2013, 17:48:07
Unsere Vielfalt an Pflanzen und auch an Tieren ist menschengemacht. Ohne Mensch wäre alles Wald, keine Wege, keine Wiesen, keine Obstbäume und viel weniger Artenvielfalt bei den Tieren.

*autsch* :-X ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Staudo am 18. November 2013, 18:07:37
Das stimmt schon. Die Artenvielfalt ist im Buchenwald viel geringer als z.B. auf einer Parkwiese.


@ Jo: Doch, das ist sehr gelungen. Beim nächsten Versuch sollte der Gestalter mit verschieden eingefärbten Betonplatten experimentieren.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Krümel am 18. November 2013, 18:24:59
Meditteraneus' Ansatz ist spannend. Schon fast einen eigenen Thread wert. (Was heisst hier "fast".)
Jedenfalls gibt er mir viel Stoff zum Grübeln.
Wieviel naturnah ist menschenfern? Oder anders gesagt: Gehört Mensch nicht zur Natur? Und politisch ganz unkorrekt: Könnte es sein, dass durch des Menschen Wirken Natur profitiert?
Ich finde Medis Ansicht mehr als diskussionswürdig.
Chapeau!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Tara am 18. November 2013, 18:25:51
Auch der Versuch der Einbeziehung von Lebendpflanzmaterial wurde unternommen.

(http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_lachtot.gif)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Saattermin am 18. November 2013, 19:08:28
Zu dem "Gartenbild" (wenn man dem Garten sagen kann) von Treasure-Jo: Die verschiedenfarbigen Platten sind auch nicht gerade mein Ding, aber mit etwas Phantasie kann ich mir "dieses Teil" als der Beginn einer Gesamt-Gartengestaltung vorstellen. Angenommen die Erdkisten quellen über mit Blumen und Gemüse und neben diesem Plattending kommen evt. Gebüsche oder Rosen oder Spaliere mit beispielsweise Obst, die Wand hinten wird zum grünen Dschungel usw. . . . so könnte das Ganze vielleicht mal was werden...... ???

L. G. Saattermin


 
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 18. November 2013, 19:53:18
Schäng (p)Fui?? ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Wald-Traut am 18. November 2013, 20:08:39
Meine Nachbarn haben letztmalig im Vorjahr Kiesel für Kiesel mit der Bürste geschrubbt. Nun liegt auf den Kieselflächen eine dicke durchsichtige PE-Folie, die liebevoll und passgenau zurechtgeschnitten das Vorgarteninventar umschmeichelt.
Die Folie bekam im Saisonverlauf eine grüne Algen-Patina, so daß es aussieht, als sei der Vorgarten mit Rasen begrünt - sehr stimmig.
Wöchentlich bzw. während Baumaustrieb, Blüte, Laubfall und Schneefall täglich wird die Plane abgefegt und werden Vogel-Exkremente mit feuchtem Lappen entfernt, ansonsten ist alles schön sauber und pflegeleicht. :)

die betonung liegt wohl auf "ansonsten" ;D. das mit der folie erinnert mich an umhäkelte stuhlbeine oder in folie eingeschweisste sofas. ich würde mir die reinigungsarie glatt mal vom liegestuhl aus ansehen mit schirmchen-drink.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 18. November 2013, 20:16:32
Zu dem "Gartenbild" (wenn man dem Garten sagen kann) von Treasure-Jo: Die verschiedenfarbigen Platten sind auch nicht gerade mein Ding, aber mit etwas Phantasie kann ich mir "dieses Teil" als der Beginn einer Gesamt-Gartengestaltung vorstellen. Angenommen die Erdkisten quellen über mit Blumen und Gemüse und neben diesem Plattending kommen evt. Gebüsche oder Rosen oder Spaliere mit beispielsweise Obst, die Wand hinten wird zum grünen Dschungel usw. . . . so könnte das Ganze vielleicht mal was werden...... ???

Ja. Und dann müsste man nur noch die Platten, die Kisten und das Gebimmel entfernen. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 19. November 2013, 16:01:07
Schäng (p)Fui?? ;D

Auch das finde ich nicht gleich schlecht. Ziemlich einzigartig und nicht von der Stange jedenfalls
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 19. November 2013, 16:06:31
Schäng (p)Fui?? ;D

Auch das finde ich nicht gleich schlecht. Ziemlich einzigartig und nicht von der Stange jedenfalls

Das finde ich klasse!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 19. November 2013, 16:23:35
ein bisschen sehr monofunktional-dekorativ und anti-genius loci, oder? :-\
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 19. November 2013, 18:13:43
Schäng (p)Fui?? ;D

Auch das finde ich nicht gleich schlecht. Ziemlich einzigartig und nicht von der Stange jedenfalls

http://de.wikipedia.org/wiki/Villa_Noailles

Von einem Zeitgenossen Le Corbusiers, ist inzwischen ein denkmalgeschütztes Ensemble als Beispiel der Ausprägungen der "Moderne" ;D

Der Versuch einer gartenarchitektonischen Interpretation des Kubismus.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 19. November 2013, 18:37:03
Ich gebe zu, ich kannte das schon. Ich fands aber auch schon beim ersten Anblick spannend und gelungen. Der Grat zwischen Kunst und Shäng Fui kann ja auch manchmal sehr schmal sein.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 19. November 2013, 19:43:30
aus dem link:
Zitat
... Die Villa selbst, ein labyrinthisch verschachtelter bühnenartiger Baukomplex dessen Funktion weniger dem Wohnen als der Repräsentation diente. ...

::)

l'art pour l'art. :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Saattermin am 19. November 2013, 20:23:30
Zu dem "Gartenbild" (wenn man dem Garten sagen kann) von Treasure-Jo: Die verschiedenfarbigen Platten sind auch nicht gerade mein Ding, aber mit etwas Phantasie kann ich mir "dieses Teil" als der Beginn einer Gesamt-Gartengestaltung vorstellen. Angenommen die Erdkisten quellen über mit Blumen und Gemüse und neben diesem Plattending kommen evt. Gebüsche oder Rosen oder Spaliere mit beispielsweise Obst, die Wand hinten wird zum grünen Dschungel usw. . . . so könnte das Ganze vielleicht mal was werden...... ???

Ja. Und dann müsste man nur noch die Platten, die Kisten und das Gebimmel entfernen. ;)

Genau ;D
Titel: Re: Kunst im Kreisverkehr
Beitrag von: Treasure-Jo am 11. Dezember 2013, 20:38:15
Was es nicht alles gibt: Kunst im Kreisverkehr

Da ist so manches Sheng (P)fui - verdächtige dabei.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 11. Dezember 2013, 20:41:55
Hier zum Beispiel

Zugegeben, es gibt schlimmeres.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 11. Dezember 2013, 21:00:08
Ich finde die Dinger schrecklich, man kann nicht drüberwegschauen. Und sieht nicht rechtzeitig, wer oder was in den Kreisverkehr einfährt...

Hier mal einer, an dem ich jeden Tag vorbeikomme.

Eindeutig: Shäng pfui
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hargrand am 11. Dezember 2013, 21:17:24
http://www.kunstimkreisverkehr.de/content-772-bodman_ludwigshafen_und%238206%3B_bw.html ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Eva am 11. Dezember 2013, 21:18:31
Haferwurzel auf dem Weg ins Weltall durchgebrochen?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 11. Dezember 2013, 21:58:08
 ;D
Nee, Umriss des Bodensees :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 13. Dezember 2013, 18:36:16
"Ich weeß nich, mich isses so gomisch, und ärchendwas macht mich verstimmt...."

(http://666kb.com/i/ck2hnlgw8jig6jqoc.jpg)


(http://666kb.com/i/ck2hr5qvcd4otrv7w.jpg)


(http://666kb.com/i/ck2hrmvsvqbteu18s.jpg)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: raiSCH am 13. Dezember 2013, 18:43:54
Beim ersten Bild konnte sich der "Gestalter" nicht entscheiden: je 2 x Büsche und weiße Ecken, je 3 x gelbe Ecken, runde Trittsteine (?) und Steinsäulen, und alles einmalig langweilig...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 13. Dezember 2013, 19:36:47
Die Beton-Hangbefestigungs-Rundsteine gehören verboten!
Auch im Schachbrettmuster :P
Da hab ich auch mal ne dezidierte Meinung ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Staudo am 13. Dezember 2013, 19:39:13
Auch im Schachbrettmuster :P

Das ist ein Zick-Zack- und kein Schachbrettmuster!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: maigrün am 13. Dezember 2013, 19:50:34
"Ich weeß nich, mich isses so gomisch, und ärchendwas macht mich verstimmt...."

(http://666kb.com/i/ck2hnlgw8jig6jqoc.jpg)

kein wunder, zwei tote hunde und drei tote katzen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 13. Dezember 2013, 22:21:10
Auch im Schachbrettmuster :P

Das ist ein Zick-Zack- und kein Schachbrettmuster!

Das macht so schnell Augenkrebs, dass ich gar nicht so lang hinkucken wollt ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Acanthus am 15. Dezember 2013, 20:55:36
Ganz schön schlimm, aber glücklicherweise meinen ja diejenigen, die sich sowas vors Haus streuen, damit sei das Thema Garten ein für allemal erledigt.

Bekanntlich aber sieht das die Natur anders, und nach ein paar Jahren gibt es neben einem zünftigen Algenbelag, von dem der Verkäufer der Marmorkiesel irgendwie gar nix gesagt hatte, auch prosperierendes Unkraut, dem in der Steinwüste kaum Herr zu werden ist(bzw. die Haus- und Gartenherrschaften kriegen davon erstmal nix mit, weil nicht sein kann, was nicht sein darf). Sowas erfüllt mich dann mit einer gewissen Genugtuung.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Viisi am 15. Dezember 2013, 21:06:30
Ganz schön schlimm, aber glücklicherweise meinen ja diejenigen, die sich sowas vors Haus streuen, damit sei das Thema Garten ein für allemal erledigt.

Bekanntlich aber sieht das die Natur anders, und nach ein paar Jahren gibt es neben einem zünftigen Algenbelag, von dem der Verkäufer der Marmorkiesel irgendwie gar nix gesagt hatte, auch prosperierendes Unkraut, dem in der Steinwüste kaum Herr zu werden ist(bzw. die Haus- und Gartenherrschaften kriegen davon erstmal nix mit, weil nicht sein kann, was nicht sein darf). Sowas erfüllt mich dann mit einer gewissen Genugtuung.

Das stört diese Leute nicht. Im entsprechenden Markt gibt's dann die Mittelchen die genauso bequem sind wie die Kiesel.

Komisch, aber mit dem richtigen Bodendecker ist's billiger + bequemer.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 15. Dezember 2013, 21:53:25
Hier seht Ihr die konsequente, top-pflegeleichte Weiterentwicklung der oben gezeigten Vorgärten. Auf Kies wird nun ganz verzichtet. Was jetzt noch stört, sind die zwei Gehölze in den Mega-Kübeln. In einigen Jahren wird es sicher adäquate Plastikgehölze in den Baumärkten geben. Dann sind alle Probleme gelöst. Allerspätestens dann, wenn wir Menschen uns auch noch pflegeleicht verabschiedet haben von dieser Welt. Wir sind auf dem besten Wege. ;)

(http://666kb.com/i/ck4nmh0xqo3vpitdw.jpg)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Staudo am 15. Dezember 2013, 22:00:04
Immerhin sind in diesem Garten sechs verschiedene Erzeugnisse der Betonindustrie friedfertig vereint.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Tara am 15. Dezember 2013, 22:05:53
Sag' bitte nicht nochmal "Garten"!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: distel am 15. Dezember 2013, 22:14:41

@Treasure-Jo, kann es sein, dass die von Dir gezeigten Beispiele auch Ausdruck von großer Hilflosigkeit im Umgang mit der Natur sind? Der Mensch will Grün gestalten aber weiß nicht, wie? Ob die Besitzer wirklich immer zufrieden sind mit den Resultaten?






Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Rieke am 15. Dezember 2013, 23:57:16
Ich vermute, daß viele Menschen Angst vor Natur haben, Angst vor Kontrollverlust. Es könnten ungeplante Sachen passieren, die man nicht mehr beherrschen kann - und dann übernimmt das Unkraut das Kommando im Garten :o.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 16. Dezember 2013, 00:16:40
wenn ich die Bilder sehe, denke ich immer:

alles betonieren und grün anstreichen... ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Viisi am 16. Dezember 2013, 00:23:34
wenn ich die Bilder sehe, denke ich immer:

alles betonieren und grün anstreichen... ;D

Ungefähr so ? :-\

Fragt sich nur : Hat's der Große dem Kleinen oder der Kleine dem Großen nachgemacht. ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 16. Dezember 2013, 08:22:03
"Ich weeß nich, mich isses so gomisch, und ärchendwas macht mich verstimmt...."

(http://666kb.com/i/ck2hnlgw8jig6jqoc.jpg)

kein wunder, zwei tote hunde und drei tote katzen.

Ihr seid Banausen. Das ist Weihnachtsdeko. Kennt ihr denn keine Elisenlebkuchen?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 16. Dezember 2013, 20:49:25
Mal was Hübsches zur Abwechslung, oder nicht?!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: kaieric am 16. Dezember 2013, 21:57:34
"Ich weeß nich, mich isses so gomisch, und ärchendwas macht mich verstimmt...."

(http://666kb.com/i/ck2hnlgw8jig6jqoc.jpg)

kein wunder, zwei tote hunde und drei tote katzen.

Ihr seid Banausen. Das ist Weihnachtsdeko. Kennt ihr denn keine Elisenlebkuchen?

ich möchte mir gar nicht vorstellen, wieviele seelische wüsten sich hinter diesen unbehausten flecken verbergen :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Staudo am 16. Dezember 2013, 22:30:44
Das sind ganz normale Menschen, die einfach kein Interesse an Gartenarbeit haben. So etwas gibt es auch. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: andreasNB am 16. Dezember 2013, 23:54:41
Mal was Hübsches zur Abwechslung, oder nicht?!
Danke, für die Wohltat :)
(mit korregierten Link)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 17. Dezember 2013, 08:20:16
Das sind ganz normale Menschen, die einfach kein Interesse an Gartenarbeit haben. So etwas gibt es auch. ;)

Eben.
Dort könnte ebenso auch der Golf parken.
Oder die Mülltonnen stehen.
Da find ich die Kunst schon besser. Das hat sicher auch Mühe gemacht und wenns den Besitzern gefällt, warum nicht. Aber mit Kritik muss man bei Kunst halt leben ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: kaieric am 17. Dezember 2013, 09:49:41
Das sind ganz normale Menschen, die einfach kein Interesse an Gartenarbeit haben. So etwas gibt es auch. ;)

man hätte ihnen etwas weniger energie gewünscht 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: *Ute* am 17. Dezember 2013, 14:13:18
Mal was Hübsches zur Abwechslung, oder nicht?!
Ich finde, dass ist ein cooles Bienenhotel. Die Idee ist doch prima und wenn es mit dem restlichen Garten harmoniert, warum nicht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 17. Dezember 2013, 20:24:46
Mal was Hübsches zur Abwechslung, oder nicht?!
Ich finde, dass ist ein cooles Bienenhotel. Die Idee ist doch prima und wenn es mit dem restlichen Garten harmoniert, warum nicht.

Ich finde es auch hübsch. Ich wollte hier auch mal was ungewöhnliches, aber gelungenes zeigen. Der Grat zwischen Murks und Gelungen ist manchmal schmal.

Ich finde dass in diesem Mäuerchen Liebe und Können steckt. Zwei Faktoren, die ich bei den meisten Sheng Pfui - Werken vermisse, vor allem das erstere.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Wald-Traut am 17. Dezember 2013, 20:47:31
Mal was Hübsches zur Abwechslung, oder nicht?!
Danke, für die Wohltat :)
(mit korregierten Link)


bei mir funktioniert der link leider nicht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Viisi am 17. Dezember 2013, 21:01:35
Mal was Hübsches zur Abwechslung, oder nicht?!
Danke, für die Wohltat :)
(mit korregierten Link)


bei mir funktioniert der link leider nicht.

Im Firefox funktioniert er auch nicht bei mir, sondern nur im Opera.

Nimm' diesen - und die Bilder in etwa der Mitte der Seite:
http://www.schmid-gartenpflanzen.de/forum/index.php?t=rview&th=3877&goto=152315
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: maigrün am 17. Dezember 2013, 21:02:40
Das sind ganz normale Menschen, die einfach kein Interesse an Gartenarbeit haben. So etwas gibt es auch. ;)

Eben.
Dort könnte ebenso auch der Golf parken.
Oder die Mülltonnen stehen.

ich stelle mir gerade ein forum vor, in dem sich einige lustig machen über uns. wir, die meinen der raum zwischen hauswand und grundstücksgrenze habe immer und in allen fällen garten zu sein.

sie hingegen wissen genau, was sie wollen: platz für alles, das nicht ins haus passt. mit ein wenig deko, wie die keramikente im gäste-wc, so der kübel auf den platten. ab und an abstauben / kärchern und fertig.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 17. Dezember 2013, 21:02:51
bei mir funktioniert der link auch nicht. Wenigstens bin ich nicht alleine ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Staudo am 17. Dezember 2013, 21:04:41
Hängt einfach einen Schrägstrich / an die Adresse. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: troll13 am 17. Dezember 2013, 21:32:36
Bei dem Mäuerchen spürt man, dass es wirklich mit Liebe ersonnen und aufgesetzt wurde.

Dann sind für mich sogar blaue Kugeln erlaubt. :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: jutta am 17. Dezember 2013, 21:44:57
Mir gefällt das Mäuerchen! Bringt mich auf eine Idee! Es liegen noch einige noch einige Hohlziegel, Ziegel und Granitsteine ungenutzt herum! :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Starking007 am 17. Dezember 2013, 21:45:15
Ahh nun.

Ohne die Kugeln fast wie ein kleines Sarastro.
Gefällt mir, nicht Mainstream, nicht von der Stange, kreativ.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: andreasNB am 17. Dezember 2013, 23:57:38
Hängt einfach einen Schrägstrich / an die Adresse. ;)

Tja, den gerade mußte ich wegnehmen damit mein Firefox das Bild zeigen konnte ???
Vielleicht habe ich eine zu alte Version ?
Immer dieses updaten >:(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. Dezember 2013, 07:41:16
Ahh nun.

Ohne die Kugeln fast wie ein kleines Sarastro.
Gefällt mir, nicht Mainstream, nicht von der Stange, kreativ.

Mir auch.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 18. Dezember 2013, 13:07:20
Ich möchte Euch etwas zeigen, daß mich sehr traurig macht.

Jeden Tag, muß ich mir in der Wohnanlage meiner Großmutter diese japanischen Kirschen ansehen.



jap.Kirsche vorher



Sie werden JEDEN Dezember schrecklich heruntergeschnitten, alles, was im Frühjahr austrieb, wird radikal abgesäbelt.
Das sieht dann so aus:



jap.Kirsche nachher



Der "Gärtner" ist ein Bewohner, der von der Eigentümergemeinschaft zur Betreuung der Gartenanlage für kleines Geld angestellt wurde. Er hat mMn keine Ahnung von Gartenarbeit, er fetzt einfach alles ab.

Die jap. Kirschen, die ich hier zeige und auch die in der Anlage stehenden Forsythien haben noch nie geblüht.
Auch treiben im Frühjahr nur wenige Blätter aus, es ist ein Bild des Jammers...

Weitere Bilder erspare ich Euch.

Nun möchten ich und auch andere Bewohner der Eigentümergemeinschaft mal einen Brief schicken, in dem ich diese Verunstaltungen bemängeln wollen.

Dazu würde ich gerne fachliche Meinungen zu den beschnittenen Bäumen von Euch haben.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. Dezember 2013, 13:13:58
Das ist der übliche "Hausmeisterschnitt".
Egal welche Pflanze, einfach mit der Heckenschere drüber, und man sieht, dass was getan wurde.

Im Prinzip sind die Kirschen vergeudet, man hätte das billiger haben können mit Liguster.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 18. Dezember 2013, 13:25:29
Medi, meine Reden...

Ich will mit stichhaltigen Argumenten der Eigentümergemeinschaft klarmachen, daß es eine Katastrophe ist.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. Dezember 2013, 13:31:29
Vielleicht legen sie ja gar keinen Wert auf "Grün". Oder es ist einfach kein Geld da, jemanden vom Fach zu bezahlen. Das ist es ja oft. Es wird nur geschaut, dass keine Unordnung ist, es schön aufgeräumt ausschaut. Oder dass die Pflanzen nicht in den Gehweg reinwachsen (dann sind sie aber falsch gepflanzt)

Was halten denn die Bewohner davon?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 18. Dezember 2013, 13:35:45
Die Bewohner sind größtenteils genauso verärgert wie ich.
Deshalb ja der Brief an die Verwaltung...

Einige wenige, die wollen nicht, daß die Bäume ihnen das Licht nehmen, da ist Hopfen und Malz verloren.
Da muß alles "typisch deutsch" sein, blanker Boden zwischen den Sträuchern und schön geharkt.

In den Beeten ist kaum noch Mutterboden vorhanden, alles ist steinhart, das im Sommer das Gießwasser oberirdisch abläuft und was überlebt, wird in Kugelform geschnitten.

Sogar während der Brutzeit schneidet der Typ die Hecken. >:(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: maigrün am 18. Dezember 2013, 13:56:48
lonicera, hat die WEG auf einer jahresversammlung beschlossen, dass sie den auftrag an diesen eigentümer vergeben will?




Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 18. Dezember 2013, 13:57:15
@Lonicera,

das ist ja zum Gruseln! Schlimmer kann man ein Gehölz, insbesondere eine Zierkirsche kaum verstümmeln. Der Mann muß Metzger sein o. ä. (nichts gegen Metzger, wenn sie bei ihrem Handwerk bleiben! ;) )

Wenn man meint, man müßte zurückschneiden, dann sollte man dies errstens nach der Blüte tun. Dann sollte man Äste näher am Stamm wegnehmen und einige ganz unbehelligt lassen. Oder man "leitet" Äste in die Horizontale ab, wie man das bei der echten Süßkirsche macht. Dieser Kopfweidenschnitt geht aber gar nicht. Gibt es bei Euch einen Obstbaum - oder Gartenbaumverein, die man um Unterstützung bitten könnte? Oder gibt es beim Kreis einen Grünflächenexperten. Dem müßten bei diesem Anblick die Haare zu Berge stehen.


Betrübte Grüße

Jo
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 18. Dezember 2013, 13:59:32

Sogar während der Brutzeit schneidet der Typ die Hecken. >:(

Das ist gesetzeswidrig. Da könnte man auch mal mit einer Anzeige drohen.

siehe hier
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 18. Dezember 2013, 14:14:22
Zitat
hat die WEG auf einer jahresversammlung beschlossen, dass sie den auftrag an diesen eigentümer vergeben will?
Das weiß ich nicht, kann ich aber in Erfahrung bringen.

Soweit ich weiß, ist er ein Mieter, der sich auf diese Weise etwas zu der Miete dazuverdient. Das hatte der Herr mal erwähnt.

Zitat
Gibt es bei Euch einen Obstbaum - oder Gartenbaumverein, die man um Unterstützung bitten könnte? Oder gibt es beim Kreis einen Grünflächenexperten. Dem müßten bei diesem Anblick die Haare zu Berge stehen.

Danke für den Tipp, ich werde mich mal beim Amt schlaumachen.

Zitat
Das ist gesetzeswidrig. Da könnte man auch mal mit einer Anzeige drohen.
Das habe ich letzten Sommer mal vorsichtig angesprochen, er meinte nur, er schneidet nur dort, wo keine Vögel nisten...wer's glaubt... ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: maigrün am 18. Dezember 2013, 14:18:28
Zitat
hat die WEG auf einer jahresversammlung beschlossen, dass sie den auftrag an diesen eigentümer vergeben will?
Das weiß ich nicht, kann ich aber in Erfahrung bringen.

wenn das der fall ist, kann die verwaltung wenig ausrichten. du kannst dich gern per pm an mich wenden. mit WEGs kenne ich mich aus.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 18. Dezember 2013, 14:20:33
Zitat
Das ist gesetzeswidrig. Da könnte man auch mal mit einer Anzeige drohen.
Das habe ich letzten Sommer mal vorsichtig angesprochen, er meinte nur, er schneidet nur dort, wo keine Vögel nisten...wer's glaubt... ;)

So ein Quatsch. Das geht als "Entschuldigung" gar nicht. In solchen Fällen muss man den Ton verschärfen.

Was meint den der Mann zu seiner eigenen Arbeit? Welche Qualifikation hat er?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. Dezember 2013, 14:22:05
Hausmeister, scheinselbständiger (is aber böse! )
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: ratibida am 18. Dezember 2013, 14:32:41

Sogar während der Brutzeit schneidet der Typ die Hecken. >:(

Das ist gesetzeswidrig. Da könnte man auch mal mit einer Anzeige drohen.

siehe hier

Nicht unbedingt. Ich hatte das auch jahrelang so verstanden, aber dann wäre jeder normale Heckenschnitt (Juni + August) verboten. In dem angeführten Artikel steht es deutlicher:

"Unterbunden werden soll vor allem ein Radikalschnitt - schonende Form- und Pflegeschnitte sind auch weiterhin erlaubt."

ratibida
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 18. Dezember 2013, 14:32:58
maigrün, danke für das Angebot, ich werde jedoch erst einmal mit einer Eigentümerin reden von der ich annehme, daß ihr Wort Gewicht hat.

Der "Gärtner" ist ein älterer Herr von ca. 80 Jahren, der sich dort die Mietezahlung mit Hausmeistertätigkeit aufbessert.

Leider sind bis jetzt meine Bemühungen, mit ihm ein Gespräch bezüglich der Gartenpflege zu führen kläglich gescheitert.

Er meint nur, wenn er nicht auf seine Art für Ordnung sorgt, würden sich die Leute beschweren.
Es ist aber eher so, daß die anderen Bewohner auch mit der Gartengestaltung überwiegend nicht zufrieden sind. Leider macht keiner mal den Mund auf.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. Dezember 2013, 14:34:43
...- schonende Form- und Pflegeschnitte

Das trifft es, gaaanz genau ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 18. Dezember 2013, 18:29:37
Das große Problem wird sein, dass er es nicht besser kann. Zugeben will/würde er das wohl nicht. Ein Ausweg könnte sein, ihm zu helfen. Mit 80 Jahren könnte er dafür dankbar sein.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Eva am 18. Dezember 2013, 18:31:56
Ja, solche Sachen kann man am leichtesten ändern, indem man sich selbst die Arbeit aufhalst ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 18. Dezember 2013, 20:01:00
Ja, solche Sachen kann man am leichtesten ändern, indem man sich selbst die Arbeit aufhalst ;)

Ja, das geht manchmal nicht anders. Mit "Helfen" meinte ich allerdings nicht, dass man den Mann ganz und gar arbeitslos macht. Aber ganz ohne Arbeitseinsatz gibts wohl keine Besserung, scheint mir.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Staudo am 19. Dezember 2013, 07:29:56
Das funktioniert vermutlich nicht. Auch ich hatte schon richtig Krach mit einem Hausmeister, weil ich mich weigerte Sträucher rund zu schneiden.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: planwerk am 19. Dezember 2013, 07:43:13
Ich möchte Euch etwas zeigen, daß mich sehr traurig macht.

Jeden Tag, muß ich mir in der Wohnanlage meiner Großmutter diese japanischen Kirschen ansehen.



jap.Kirsche vorher



Sie werden JEDEN Dezember schrecklich heruntergeschnitten, alles, was im Frühjahr austrieb, wird radikal abgesäbelt.
Das sieht dann so aus:



jap.Kirsche nachher



Der "Gärtner" ist ein Bewohner, der von der Eigentümergemeinschaft zur Betreuung der Gartenanlage für kleines Geld angestellt wurde. Er hat mMn keine Ahnung von Gartenarbeit, er fetzt einfach alles ab.

Die jap. Kirschen, die ich hier zeige und auch die in der Anlage stehenden Forsythien haben noch nie geblüht.
Auch treiben im Frühjahr nur wenige Blätter aus, es ist ein Bild des Jammers...

Weitere Bilder erspare ich Euch.

Nun möchten ich und auch andere Bewohner der Eigentümergemeinschaft mal einen Brief schicken, in dem ich diese Verunstaltungen bemängeln wollen.

Dazu würde ich gerne fachliche Meinungen zu den beschnittenen Bäumen von Euch haben.

Beim Bruns würden die vermutlich als Großbonsai für leicht 5.000 Öre weggehen. :-X

Die Sträucher wieder in einen natürlichen Zustand umzu erziehen ist kaum mehr möglich. Wenn die durchwachsen dürfen brechen die an den Besen auseinander wenns mal derbe pfeift oder schwer schneit.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Wald-Traut am 19. Dezember 2013, 20:10:52
Mal was Hübsches zur Abwechslung, oder nicht?!

Danke, für die Wohltat :)
(mit korregierten Link)


bei mir funktioniert der link leider nicht.

Im Firefox funktioniert er auch nicht bei mir, sondern nur im Opera.

Nimm' diesen - und die Bilder in etwa der Mitte der Seite:
http://www.schmid-gartenpflanzen.de/forum/index.php?t=rview&th=3877&goto=152315

Danke!!!

also ich finde die Mauer -bis auf die blauen kugeln- sehr gut.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Viisi am 19. Dezember 2013, 21:58:44
"Ich weeß nich, mich isses so gomisch, und ärchendwas macht mich verstimmt...."

(http://666kb.com/i/ck2hnlgw8jig6jqoc.jpg)

kein wunder, zwei tote hunde und drei tote katzen.

Na da kann man ja nur dieses Buch empfehlen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: troll13 am 19. Dezember 2013, 22:20:13
Den Leuten, die solche Anlagen wollen, kann man empfehlen, was man will. Die sind resistent gegen jede Empfehlung, gut gemeinte Warnung und Beratung. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 07. Januar 2014, 00:02:16
ich hasse kreisverkehre...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 07. Januar 2014, 00:02:45
 :o
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 07. Januar 2014, 00:03:09
der wird auch noch weiter getunt... ::) :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 07. Januar 2014, 00:04:17
Alles so sauber hier ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 07. Januar 2014, 00:08:22
neu angelegt - und einfach nur furchterregend! von den eigentümlichen niveauwellen ganz zu schweigen... ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: pearl am 07. Januar 2014, 00:18:03
sieht bisschen französisch aus, die hatten sowas doch zuerst, nur passen unsere Industrie- und Bürogebäude nicht dazu. Die sind in Frankreich auch futuristisch.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Starking007 am 07. Januar 2014, 00:30:44
Sehr schwieriges Rätsel:
Was bekommt dieses Einfamilienhaus als Garten????

(https://lh4.googleusercontent.com/-fMyyRSI7M0s/Uss8VN5sZPI/AAAAAAAABvg/2GGEycZMdAM/s720/CIMG1707.JPG?gl=DE)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: pearl am 07. Januar 2014, 00:37:07
ob die Wand als zum Klettern ist oder für streetball?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: casa am 07. Januar 2014, 00:39:17
Sehr schwieriges Rätsel:
Was bekommt dieses Einfamilienhaus als Garten????

Ein Maschinengewehr mit etwas weniger Streuung. ;D

Bei dem Kreisverkehr sollte man berücksichtigen, dass solche öffentlichen "Verkehrsbegleitgrünflächen" rein funktionalen Charakter haben, einfach und kostengünstig zu unterhalten sein müssen und keine Gartenarchitekturpreise gewinnen sollen. Auch wenn man sowas natürlich schöner gestalten kann. Aber in einem Kreisverkehr konzentriere ich mich aufs Fahren und nicht auf den gärtnerischen Gestaltungswert des Rondells.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: pearl am 07. Januar 2014, 00:41:13
eine weitere Erziehungsmaßnahme für zwerggarten? Dafür kommst du extra hoch?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 07. Januar 2014, 01:41:33
 ???
Freie Meinungsäußerung??

Im Nachbarort in Luxemburg gibts einen schönen Kreisverkehr mit Eisenkunst (am Ort gibts einen ehemaligen Eisenerztagebau) und einer Staudenmischpflanzung.
Ist jedenfalls sehr dekorativ das ganze Jahr über.
Ich finds immer noch besser, wenn die Mittelteile von Kreisverkehren derart gestaltet werden, als dass sie entweder von einem strubbeligen Rasen oder gar Asphalt bedeckt sind :P
Mit dem Befahren der Kreisverkehre, vor allem von Zwei- oder Mehrspurigen, tun sich allerdings Luxemburger und Deutsche noch gleich schwer ;D

Zum modernen Haus würde doch ein Oehme/Van Sweden-Garten gut passen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: pearl am 07. Januar 2014, 02:56:49
die Sorten Kreisverkehr, die einfach nur auf den Asphalt einer kleineren Straßenkreuzung in einer Siedlung gemalt sind, die sind am meisten zu fürchten.

casa hat von mir nichts weiter zu fürchten, ich wollte nur mal spontan meinen gefühlten Eindruck äußern. Mir sind meine eigenen Ausbrüche von pädagogischer Stümperei in völliger Unkenntnis irgendeiner Didaktik durchaus bewusst.

Also machen wir weiter.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Staudo am 07. Januar 2014, 07:25:13
Ein Maschinengewehr mit etwas weniger Streuung. ;D

Auch mir fiel spontan der Kugelfang einer Schießbahn ein. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Pewe am 07. Januar 2014, 07:30:24
ob die Wand als zum Klettern ist oder für streetball?

Übungswand für das 'Aktuelle Sportstudio' zum Einlochen für Fuß-, Tennis- und Golfbälle.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Quendula am 07. Januar 2014, 07:33:29
ob die Wand als zum Klettern ist oder für streetball?

Jetzt seid mal nicht so negativ >:( . Das sind Pflanzlöcher :D .
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 07. Januar 2014, 08:55:41
Mich erinnert es irgendwie an eine überdimensionale Käsescheibe :P .

Zu den Kreisverkehren: ich kenne einen, der sehr schön ist, aber von Frauen, wohl ehrenamtlich, gepflegt wird.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Zwiebeltom am 07. Januar 2014, 09:02:18
Das könnten doch auch Nistgelegenheiten für Vögel sein. Von Spatz bis Uhu sind alle Lochgrößen da. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: maigrün am 07. Januar 2014, 09:12:13
Was bekommt dieses Einfamilienhaus als Garten????

rollrasen pur. und dann kommen die maulwürfe und bilden das lochmuster nach.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Katrin am 07. Januar 2014, 09:52:06
Vielleicht pflanzen sie auch ein Gräsermeer aus dem Kugel-Allium verschiedenster Art aufragen. Und Echinops. Das wäre schön.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenplaner am 07. Januar 2014, 11:26:44
@Katrin:
DAS wäre wirklich sehr schön :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 07. Januar 2014, 11:54:31
Da wohnen Sportler (Torwandschießen mit verschieden Bällen)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: pearl am 07. Januar 2014, 14:27:15
auf jeden Fall ist das ein Themen-Garten. Katrins Vorschlag sollten wir realisieren. Kugellauch und Kugeldistel. Für den Kugel & Loch Garten. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 07. Januar 2014, 18:13:38
Ich halte das ja für ein großes Insektenhotel. Bestimmt wird davor eine Blumenwiese eingesät! ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 08. Januar 2014, 14:47:30
Also ich finde das Haus gar nicht so schlecht. Hat nicht jeder und noch ist der Garten ja nicht verhunst.

Kann man Tolles draus machen, finde ich :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: claudia am 08. Januar 2014, 15:12:51
ich find das Haus- jedenfalls, was man davon sieht -erst mal interessant. Man ist ja manchmal schon froh, wenn jemand so etwas wagt. Beim Gang duch manche Wohnsiedlungen fällt man wegen Reizlosigkeit ja sofort in einen narkoseartigen Zustand.
Ich bin auf die Gestaltung des Gartens gespannt.
Kugellauch, Kugeldistel, kugelig geschnittene Buchse, am Eingang zwei Catalpa bignonioides Nana...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: pearl am 08. Januar 2014, 15:16:19
super! ;D Wir sollten den Leuten ein Angebot schreiben. ;D Katrin und claudia als planende Gestalter, die übrigen als ausführende. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 08. Januar 2014, 15:30:00
"New German Style" würde sich wie warme Semmeln verkaufen ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Treasure-Jo am 08. Januar 2014, 19:25:36
super! ;D Wir sollten den Leuten ein Angebot schreiben. ;D Katrin und claudia als planende Gestalter, die übrigen als ausführende. ;D

Ja, gute Ideen! Ein Beet mit kugelförmigen Blüten steckt mir dank Katrin in der Nase. Eryngium würde ich noch dazu nehmen, Echinops sphaerocephalus 'Arctic Glow', Echinacea pallida 'Hula Dancer' ...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: pearl am 08. Januar 2014, 19:27:17
das Bild lässt du dann auf Plane drucken und hängst es als Kulisse dahinter.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: claudia am 09. Januar 2014, 08:31:40
 
das Bild lässt du dann auf Plane drucken und hängst es als Kulisse dahinter.
;D aber dann kann man ja die Fassade nicht mehr sehen!
Ich hab noch was: Cephalantus occidentalis
Geht auch fürs Staudenbeet von Treasure-Jo. Das Beet würde mich wirklich interessieren!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Starking007 am 09. Januar 2014, 14:15:12
Das Haus steht in Holland,
und nicht im Kosovo.

Pearl: "Mir sind meine eigenen Ausbrüche von pädagogischer Stümperei in völliger Unkenntnis irgendeiner Didaktik durchaus bewusst."

Respekt! Das nenne ich ein gesundes Selbstbewußtsein.

Die meisten wollen ihre Äußerungen als fachlich kompetent und wohl formuliert verkaufen.
Warum nicht einfach auch Mensch sein?! Wie Solidago Fireworks unter all den Kugellauchen....
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 09. Januar 2014, 14:16:07
Das Haus steht in Holland,
und nicht im Kosovo.


Also doch Käse
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 04. März 2014, 20:53:39
Etwas neues gefunden auf unserem Ausflug am Sonntag...

Hier war früher mal ein Campingplatz, auf dem Männe fröhliche Kindertage verbracht hat, und nun DAS.

Er war schockert.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 04. März 2014, 20:54:00
Und gleich daneben:
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 04. März 2014, 21:13:56
Faschingsdeko??? ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: we-went-to-goe am 04. März 2014, 21:15:17
das erste Bild: ich glaube, die haben die Zeichnung des Architekten 1:1 umgesetzt. Die malen doch auch gerne so 0815 Bäume...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: RosaRot am 04. März 2014, 21:17:05
Wat Ihr nur habt gegen schicke deutsche Häusles samt Gärtlein... und hinterm Haus stehen sicher noch Rutsche und Trampolin für die "kiddies"...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: orcanet am 04. März 2014, 21:19:07
Das erste Bild sieht wirklich aus, wie eins zu eins von der Architektenskizze aber so richtig grusselig empfinde ich das Zweite. Du liebe Güte, farben- und formenblinde Häuslebauer und dann noch dieses unsägliche Häkelzeugs (das scheint ja der neueste Wahn unter gelangweilten Mitmenschen zu sein) neben den atemberaubend ansehlich gefüllten Gabionen :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Staudo am 05. März 2014, 07:32:24
Das erste Bild sieht wirklich aus, wie eins zu eins von der Architektenskizze

Früher mussten die Architekten noch zeichnen können, um die Pläne vorzeigbar zu machen. Heute reicht ein Klick auf Symbole. Dabei geht viel Individualität verloren. Überhaupt ändern sich die Sehgewohnheiten. Ein ordentlicher Strauch ist heutzutage hausmeisterlich geschnitten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: planwerk am 05. März 2014, 07:39:06
Etwas neues gefunden auf unserem Ausflug am Sonntag...

Hier war früher mal ein Campingplatz, auf dem Männe fröhliche Kindertage verbracht hat, und nun DAS.

Er war schockert.



Leuchten die in der Nacht? Wohnt da ein Boxer? ;D ;D 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 05. März 2014, 21:00:29
Ob das nachts leuchtet? Keine Anhnung...

Die Bäume sahen nicht nach Fasching aus, und es war ein Gestricktes Mäntelchen in neonfarbener Wolle (ÖRGS)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 06. März 2014, 13:07:57
Ihr müsst bedenken, dass unsere Gärten nur so gut aussehen, weil der Rest eben anders ist ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 07. März 2014, 21:06:46
Ihr müsst bedenken, dass unsere Gärten nur so gut aussehen, weil der Rest eben anders ist ;)

Yepp ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: ninabeth am 28. März 2014, 11:03:51
Hier in der Gasse sind 3 Doppelhäuser gebaut worden, mit so ca.30m2 Garten, für den einen Garten schwant mir Böses 8)
(http://s28.postimg.cc/hfk4100t5/2014_03_27_10_10_20.jpg)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Staudo am 28. März 2014, 13:21:20
Pflegeleicht soll es sein!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Henki am 28. März 2014, 14:08:48
Im Nachbarort gibt es einen Vorgarten, in dem stehen eine Magnolie und ein Liriodendron. Eingefasst ist er mit einer Buchenhecke. Der komplette Vorgarten ist bedeckt - nein, nicht mit Kieseln - mit Feldsteinen in Einheitsgröße, etwa 20 cm Durchmesser.

In den letzten Tagen sehe ich vermehrt Magnolien in den Vorgärten, die mit Plaste-Eiern "geschmückt" sind. In einem Garten musste mangels Magnolie eine blaue Mädchenkiefer herhalten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Staudo am 28. März 2014, 14:10:57
In den letzten Tagen sehe ich vermehrt Magnolien in den Vorgärten, die mit Plaste-Eiern "geschmückt" sind.


Das haben wir auch gemacht, als die Kinder noch klein waren. :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Henki am 28. März 2014, 14:12:15
Meine Mutter ebenfalls, wegen der Enkelkinder. Irgendwann habe ich es ihr untersagt, weil beim abschmücken regelmäßig die inzwischen geöffneten Magnolienblüten mit "abgeschmückt" wurden. >:(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Eva am 28. März 2014, 14:12:41
Hier in der Gasse sind 3 Doppelhäuser gebaut worden, mit so ca.30m2 Garten, für den einen Garten schwant mir Böses 8)
(http://s28.postimg.cc/hfk4100t5/2014_03_27_10_10_20.jpg)

Als konsequente Gartengestaltung könnte das doch eigentlich genau so stehen bleiben 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Eva am 28. März 2014, 14:16:32
Meine Mutter ebenfalls, wegen der Enkelkinder. Irgendwann habe ich es ihr untersagt, weil beim abschmücken regelmäßig die inzwischen geöffneten Magnolienblüten mit "abgeschmückt" wurden.

Plastikostereier müssen eigentlich auch dringend an Fosythien 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: ninabeth am 28. März 2014, 14:26:11
Hier in der Gasse sind 3 Doppelhäuser gebaut worden, mit so ca.30m2 Garten, für den einen Garten schwant mir Böses 8)
(http://s28.postimg.cc/hfk4100t5/2014_03_27_10_10_20.jpg)

Als konsequente Gartengestaltung könnte das doch eigentlich genau so stehen bleiben 8)
Das ist aber der Parkplatz für die Autos >:( 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: oile am 28. März 2014, 16:00:44
Meine Mutter ebenfalls, wegen der Enkelkinder. Irgendwann habe ich es ihr untersagt, weil beim abschmücken regelmäßig die inzwischen geöffneten Magnolienblüten mit "abgeschmückt" wurden.

Plastikostereier müssen eigentlich auch dringend an Fosythien 8)

Bei uns hingen die immer am völlig windschiefen Weidenbäumchen. Die Eier habe ich jetzt entsorgt, das Bäumchen steht noch immer da, GG besteht leider darauf, dass es bleibt. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mrs.Alchemilla am 29. März 2014, 06:40:38
Meine Mutter ebenfalls, wegen der Enkelkinder. Irgendwann habe ich es ihr untersagt, weil beim abschmücken regelmäßig die inzwischen geöffneten Magnolienblüten mit "abgeschmückt" wurden.

Plastikostereier müssen eigentlich auch dringend an Fosythien 8)

Bei uns hingen die immer am völlig windschiefen Weidenbäumchen. Die Eier habe ich jetzt entsorgt, das Bäumchen steht noch immer da, GG besteht leider darauf, dass es bleibt. ;D

Wir machen das auch, die Kids schmücken inzwischen selbständig und begeistert ;D 8), wobei ich die grundsätzliche Idee jetzt auch nicht schlecht finde -nur: wo bekommt man "Außenbereichstaugliche" Ostereier in hübsch???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: ninabeth am 29. März 2014, 07:50:05
Zitat
nur: wo bekommt man "Außenbereichstaugliche" Ostereier in hübsch???

Vielleicht können die Kids gekaufte Plastikeier selbst hübsch gestalten :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Frank am 29. März 2014, 07:53:04
Und auch die konventionell ausgeblasenen Eier sind haltbarer als man denkt. Hier kann man sie für sehr kleines Geld auch im (fast immer größeren) Dekoteil der Garten-Center kaufen und wasserfest Anmalen ist doch kein Problem, oder?!

LG Frank
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mrs.Alchemilla am 29. März 2014, 19:56:19
stimmt, das wäre eine Idee - bin halt nicht so die "Bastel-Mutti"... 8) Aber die Beiden würden da bestimmt was Tolles draus machen...
LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 04. Mai 2014, 16:22:05
Schaut euch mal die Sendung "Grün kaputt" von Dieter Wieland an.

Läuft gerade die letzten Minuten auf BR Alpha. Gibt's aber auch in der Mediathek.

Bereits 1983 bitterböse an den Pranger gestellte Häuser und Gärten. Gleicht irgendwie diesem Thread ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Elke am 18. August 2014, 06:40:41
Inspiriert durch einen anderen Thread von gestern ist mir eingefallen, dass ich zu diesem Thema auch ein Bild habe.

Die Kieswerke müssen ja unglaubliche Umsatzsteigerungen haben.

Viele Grüße
Elke
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Staudo am 18. August 2014, 07:46:40
Hoffentlich wehen die Herbststürme ordentlich Laub herbei.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 07:48:23
Geschotterte Stellplätze sind doch ok. Ich bin auch gegen Versiegelung der Landschaft.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Staudo am 18. August 2014, 07:51:19
Du meinst, der Buchs ist für die Vorderachsreinigung gedacht? :-\
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 07:52:20
krass. traurig. tot. naturfeindliche existenz irgendwo zwischen kriegsmahnmal und urnenwahlgrabstätte - ödnis-pur.

und den verkauf von gefärbtem holzschnitzelzeugs sollte die eu schleunigst verbieten. :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 08:05:09
Du meinst, der Buchs ist für die Vorderachsreinigung gedacht? :-\
Platz fürn Smart, Anhänger, Traktor...

Oder der neue SUV passt nimmer in die Garage und hält jetzt quer vorm Haus.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Ismene am 18. August 2014, 08:09:49
krass. traurig. tot. naturfeindliche existenz irgendwo zwischen kriegsmahnmal und urnenwahlgrabstätte - ödnis-pur.

Ja, genau. Das macht depressiv. :'( Ein Mahnmal für den Ordnungswahn und Naturangst mancher Menschen.

Und auf keinen Fall ein Garten. Laut Definition von Wikipedia ist dieser:
 Ein Garten ist ein abgegrenztes Stück Land, in dem Pflanzen unter mehr oder minder intensiver Pflege mit Hilfe von Gartengeräten angebaut werden.

Ich würde sogar noch ergänzen "Pflanzen, denen man ansieht, dass sie lebendig sind"
Also keine Scheinzypressen und ähnliches im Alleingang.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenopa Gerhard am 18. August 2014, 08:35:06
Wenn es in diesem erlauchten Kreise erlaubt ist, auch eine andere Meinung eines Freundes von mir zu lesen:
Ein guter Freund:
"Nach meinen Unterlagen stecken im Wort "Garten" sowohl von verschiedenen germanischen wie von indogermanischen Wortwurzeln her die Grundbedeutungen "Hürde", "einfrieden", "Zaun". Diese "Grenze" wird zum Unterscheidenden gegenüber der Umgebung: zwischen Innerhalb und Außerhalb, bzw. "Garten" zum Begriff für geschützte, gegliederte, überschaubare ‚Welt‘, also von ordo/Ordnung gegenüber Chaos/Tohuwabohu.
Die Fülle der Arten von Gärten, die im Laufe der Zeit entwickelt wurden, geben einen Eindruck von dem, was der Mensch mit diesem Sinnbild seiner selbst verbindet.
 Um einige zu nennen:
Ziergärten, heute meist als Wohngärten
Bauerngärten, für täglichen Bedarf und als Hofschmuck
die Schrebergärten
Gemüse- und Gewürzgärten
Kräuter(nutz)gärten
Kloster- und Apothekergärten
Baum- und Hausgärten
Heil- und Küchenkräutergärten
Burg-, Schloß-, Hofgärten als Ausprägungen des Lustgartens
bis hin zu den Formen und Riesenanlagen des Englischen Gartens.
Eine ähnliche Fülle ließe sich für die gesundheitlichen Anwendungsgebiete der Pflanzen aufzählen, die in Gärten gehalten werden
Der Garten wird somit für uns zum Inbegriff für Erholung, Gesundheit, Freude, Sich-wohlfühlen und Aufgehobensein in der Natur – und steht im Gegenzug für Hege, Pflege und sorgfältigen Umgang mit der Natur."
So schrieb er mir damals, als ich die Frage stellte,
was ist in Garten?
Klingt für mich viel zu wissenschaftlich, aber man kann ja daraus Ableitungen und Konsequenzen für sich ziehen.
Es gibt halt nicht nur eine Art von Garten. Das müsste sich nach den letzten Jahrzehnten rundgesprochen haben.
Dies ist jedenfalls meine Recherche der letzten 20 Jahre.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 08:44:12
was hätte all das mit der gezeigten kieswüste zu tun? ??? außer, dass man annehmen darf, dass sie von menschen geschaffen wurde? ::)

... Der Garten wird somit für uns zum Inbegriff für Erholung, Gesundheit, Freude, Sich-wohlfühlen und Aufgehobensein in der Natur – und steht im Gegenzug für Hege, Pflege und sorgfältigen Umgang mit der Natur." ...

eine "andere meinung"? ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenopa Gerhard am 18. August 2014, 08:49:18
In den letzten Tagen sehe ich vermehrt Magnolien in den Vorgärten, die mit Plaste-Eiern "geschmückt" sind. In einem Garten musste mangels Magnolie eine blaue Mädchenkiefer herhalten.

In Norddeutschland ist das eine alte Tradition, die zum Frühlingsbeginn bis über Ostern gepflegt wurde.
Die meiste jungen Leute im westlichen Deutschland kennen dies im Norden aus ihrer Kindheit,
es ist nicht schlimm die Tradition zu pflegen. Gott sei Dank verbreitet sie sich auch in unserer Gegend.
Man sollte schon Traditionen pflegen und nicht unbedingt belächeln.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 08:49:44
Naja, sie grenzt sich von Natur in gewisser Weise ab.

Das tut die Definition von "Kiesstellplatz" aber auch.

Aber oben ist eine Pflanze vorhanden (die ist doch echt?). Gestaltet isses auch. Darum diskutieren wir ja drüber.
Wenn jetzt auf dem Kiesstellplatz ein gewollter Löwenzahn aufgeht, dann ist es wieder ein Garten, oder?

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 08:52:22
... Wenn jetzt auf dem Kiesstellplatz ein gewollter Löwenzahn aufgeht, dann ist es wieder ein Garten, oder?

:-X 8) ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 08:54:00
In den letzten Tagen sehe ich vermehrt Magnolien in den Vorgärten, die mit Plaste-Eiern "geschmückt" sind. In einem Garten musste mangels Magnolie eine blaue Mädchenkiefer herhalten.

In Norddeutschland ist das eine alte Tradition, die zum Frühlingsbeginn bis über Ostern gepflegt wurde.
Die meiste jungen Leute im westlichen Deutschland kennen dies im Norden aus ihrer Kindheit,
es ist nicht schlimm die Tradition zu pflegen. Gott sei Dank verbreitet sie sich auch in unserer Gegend.
Man sollte schon Traditionen pflegen und nicht unbedingt belächeln.

Nicht nur dort Tradition. Auch hier (urspr. handbemalte Eier). Hat auch was mit Religion (Ostern) zu tun. Aber das sollten wir hier lieber nicht breittreten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenopa Gerhard am 18. August 2014, 09:00:12
Ich will es nicht breittreten, aber es nicht nur mit Religion zu tun. In Norddeutschland hat es Frühlingsbeginn etc. zu tun und soll die Zeit der Fruchtbarkeit anzeigen und kommt aus der Zeit der Germanen oder so.
Jedenfalls ist es ein schöner Brauch.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Maja am 18. August 2014, 09:01:25
Wenn es in diesem erlauchten Kreise erlaubt ist, auch eine andere Meinung eines Freundes von mir zu lesen: ...

 ;) Gerhard, danke, dass Du die Ausführungen des Freundes zu lesen gibst. Aber es stellt sich doch oft die Frage, wie viel Garten steckt im Garten, besonders beim Betrachten der vielen neu entstandenen und entstehenden Vorgärten, in denen Pflanzen eine sehr untergeordnete Rolle zu spielen scheinen. Geschmack und Vorlieben hin und her - wäre doch schön, meiner Meinung nach, wenn ein Garten irgendwie grün ist.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Henki am 18. August 2014, 09:03:30
Wie schön, dass endlich Gelehrte zu uns stoßen, die uns Unwissende aufklären können! :D :-X ::)

Ich enthalte mich hier jeden weiteren Kommentars. Es käme ohnehin nichts Gutes dabei raus.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 09:06:03
;) Gerhard, danke, dass Du die Ausführungen des Freundes zu lesen gibst. Aber es stellt sich doch oft die Frage, wie viel Garten steckt im Garten, besonders beim Betrachten der vielen neu entstandenen und entstehenden Vorgärten, in denen Pflanzen eine sehr untergeordnete Rolle zu spielen scheinen. Geschmack und Vorlieben hin und her - wäre doch schön, meiner Meinung nach, wenn ein Garten irgendwie grün ist.

Das hat lange Tradition (nur nicht bei uns) - siehe http://en.wikipedia.org/wiki/Ry%C5%8Dan-ji und ist bloß Geschmackssache. Mir gefällt es auch nicht, aber ist es deswegen prinzipiell schlecht? Teppichgärten sind auch nicht mein Fall, aber vor einem Barockschloß ist sähe etwas anderes deplaziert aus.

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Nina am 18. August 2014, 09:06:38
In den letzten Tagen sehe ich vermehrt Magnolien in den Vorgärten, die mit Plaste-Eiern "geschmückt" sind. In einem Garten musste mangels Magnolie eine blaue Mädchenkiefer herhalten.

...
Man sollte schon Traditionen pflegen und nicht unbedingt belächeln.

Hier ging es ganz sicher um die Plastikeier. ;)
Und komme mir jetzt keiner mit dem Kostenfaktor. Hühnereier und etwas Farbe kosten nicht viel.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Henki am 18. August 2014, 09:07:47
Hier ging es ganz sicher um die Plastikeier. ;)

 :-*
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Maja am 18. August 2014, 09:09:18
Das hat lange Tradition (nur nicht bei uns) - siehe http://en.wikipedia.org/wiki/Ry%C5%8Dan-ji und ist bloß Geschmackssache. Mir gefällt es auch nicht, aber ist es deswegen prinzipiell schlecht? Teppichgärten sind auch nicht mein Fall, ...

Ich mag Teppichgärten. ;D So dreht sich alles. ;) Danke für den Hinweis und Link! Da sieht man, wie klein die eigene Welt ist ...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 09:10:26
hemerocallis, das ist jetzt bitte nicht dein ernst?! du willst die baumarktgartencenterwerbeblättchendekomüllkieswüsten mit ryoan-ji begründen?! :o ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenopa Gerhard am 18. August 2014, 09:10:29
Sicherlich wären gemalte Eier schöner, aber mal ehrlich.Welche gestresste Mutter und Vater, die kaum noch Zeit für ihre Kinder und den Garten haben, setzen sich noch hin und malen.
Heute kommen sie von der Arbeit und haben kaum noch für was anderes Zeit.
PC, Forum lesen und schreiben und was kommt dann ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Nina am 18. August 2014, 09:14:50
Da täuscht Du Dich aber:

Schöne Ostereier selbst gefärbt und bemalt von Forumsmitgliedern.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 09:17:35
... und was kommt dann ;)

kunststeingussfiguren, plastikeier und sonstiges billigdekozeugs aus asien oder sonstwo müssen jedenfalls deswegen nicht sein. ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 09:19:37
Ein Korkenzieherhasel oder eine Forsythie mit Plastikeiern, das finde ich jetzt auch nicht schlecht. Gibt schlimmeres.
Hier gibt es auch Osterbrunnen, die liebevoll mit vielen Eiern (mittlerweile oft aus Plastik) geschmückt werden. Die echten Eier gehen halt schneller zu Bruch, wie man neue bemalen kann. Manche Plastikeier sehen auch nicht gleich nach Plastik aus.
Der Maibaum ist auch bunt angemalt. Wie gesagt, Tradition.

Das hat aber mit Gartengestaltung an sich für mich jetzt nicht viel zu tun, da dieser "Schmuck" nur vorübergehend ist wie ein Blumenstrauß.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 09:20:36
hemerocallis, das ist jetzt bitte nicht dein ernst?! du willst die baumarktgartencenterwerbeblättchendekomüllkieswüsten mit ryoan-ji begründen?! :o ;D ;D
Für viele ist das Prinzip offenbar ansprechend - es muß dafür weder uralt und historisch bedeutsam sein, noch braucht es einen ideologischen Überbau - es reicht, daß es aufgeräumt und schlicht aussieht.

Menschen nehmen Gärten sehr unterschiedlich war - nicht jeder hat einen 'biologischen-ökologischen' Zugang, für viele ist es einfach gestalteter Außenraum. Der gute Gestalter geht auf diese Grundhaltung ein und redet einem Kunden keinen Garten ein, der seiner eigenen Überzeugung entspricht.

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: maliko am 18. August 2014, 09:20:43
Das hat lange Tradition (nur nicht bei uns) - siehe http://en.wikipedia.org/wiki/Ry%C5%8Dan-ji und ist bloß Geschmackssache. Mir gefällt es auch nicht, aber ist es deswegen prinzipiell schlecht? Teppichgärten sind auch nicht mein Fall, ...

Ich mag Teppichgärten. ;D So dreht sich alles. ;) Danke für den Hinweis und Link! Da sieht man, wie klein die eigene Welt ist ...

Du kannst weitaus mehr als Phlox.... köstlich... :D :D :D

maliko
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: RosaRot am 18. August 2014, 09:22:25
hemerocallis, das ist jetzt bitte nicht dein ernst?! du willst die baumarktgartencenterwerbeblättchendekomüllkieswüsten mit ryoan-ji begründen?! :o ;D ;D

"Zen"-Gärten sind "in".
Ich kenne ganz normale nette Menschen, die einen hübschen normalen, aber in die Jahre gekommenen Vorgarten eines ganz normalen Hauses aus den 20ern in eine Kieswüstelandschaft mit Zeder (?) verwandelt haben (weißer Kies selbstverständlich). Passt außerordentlich gut zur Architektur und zum nach- wie vor vorhandenen alten Gartenzaun...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 09:22:43
Sicherlich wären gemalte Eier schöner, aber mal ehrlich.Welche gestresste Mutter und Vater, die kaum noch Zeit für ihre Kinder und den Garten haben, setzen sich noch hin und malen.
Heute kommen sie von der Arbeit und haben kaum noch für was anderes Zeit.
PC, Forum lesen und schreiben und was kommt dann ;)

Du setzt voraus, daß jeder mit genug Zeit Lust und Talent dafür hat. Basteln ist ein Hobby, das nicht jedermann/-frau pflegt, unabhängig davon ob er Kunsthandwerk als Deko schätzt.

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 09:30:06
"Zen"-Gärten sind "in".
'In' sind Dinge, die dem Zeitgeschmack entsprechen - viele Menschen finden reduzierte 'steinreiche' Gestaltungen momentan anscheinend 'schön' und 'ansprechend'.

Ich kenne ganz normale nette Menschen, die einen hübschen normalen, aber in die Jahre gekommenen Vorgarten eines ganz normalen Hauses aus den 20ern in eine Kieswüstelandschaft mit Zeder (?) verwandelt haben (weißer Kies selbstverständlich). Passt außerordentlich gut zur Architektur und zum nach- wie vor vorhandenen alten Gartenzaun...

Ich kenne ganz normale nette Menschen, die ein ganz normales Haus aus den 20ern mit einer stylischen Hochglanzküche oder einer coolen Ledergarnitur einrichten. Paßt genauso außerordentlich gut zur Architektur und zum nach- wie vor vorhandenen restlichen Mobiliar ...

Wer kann es sich denn leisten, alles auszutauschen, wenn sich die geschmacklichen Vorlieben im Laufe des Lebens ändern, nur damit es wieder perfekt zusammenpaßt? Ist man gezwunden, lebenslang den Stil beizubehalten, der einem im jungen Erwachsenenalter gut gefallen hat?

Wo beginnt Engstirnigkeit und Intoleranz bei der Gartengestaltung?

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 09:40:30
da, wo kein garten mehr übrig bleibt. da, wo die menschen unnötig opfer einer umweltfeindlichen, wirtschaftsdiktierten mode werden.

wieviele lebewesen profitieren von einem grünen, blühenden garten, wieviele von einer kahlen kiesfläche? man kann auch über die bloße form hinausdenken. vielleicht sollte man, vielleicht muss man.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: RosaRot am 18. August 2014, 09:42:48
@ hemerocallis: Ja natürlich heiß "in", dem Zeitgeschmack entsprechend, deshalb schrieb ich das.

Reduzierte Gestaltungen scheinen pflegeleicht und damit hat man sich eines Problems entledigt, vor allem dann, wenn man weder Ahnung noch innerlichen Zugang zu Gärten und deren Gestaltung hat oder meint zur Pflege keine Zeit zu haben (was ja oft tatsächlich der Fall ist). Populäre Gartenzeitungen tuen vielleicht ein Übriges um die Begehrlichkeit nach einem "Kiesgarten" zu wecken. (Ich lese sie nicht.)
Ähnlich in ist es z.B. ein Trampolin für die Kinder in den Hausgarten, und sei er noch so klein, zu stellen.

Auch in hiesigen Dörfern ist solches deutlich an alten Häusern abzulesen. Die sind frisch gestrichen in oft knalligen Farben (dadurch wird meist ein Besitzerwechsel ersichtlich), die davorliegenden Streifen Land, die früher mit Schwertlilien usw. bepflanzt waren werden jetzt säuberlich mit Kies aufgefüllt und mit vereinzelten Gehölzen bepflanzt.
Und natürlich gibt es ganz andere Beispiele mit üppiger Bepflanzung von schon fast tropischen Ausmaßen auch noch. Derartiges wird dann zum beliebten Fotomotiv für die Touristen, wie ich mehrfach beobachtet habe. Sehr gut!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Maja am 18. August 2014, 09:44:34
Im Grünen Anzeiger erschien ein Artikel "Blumenbeete ohne Blumen". Es wird darüber geschrieben, dass Blumen ein Eigenleben entwickeln und wir heute den "Trend zu weniger Pflanze" beobachten können.

"Vorgärten sind ... auch ein Spiegelbild der jeweiligen Gartenkultur." (C.A Wimmer in: Restaurator im Handwerk 2/2014)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 09:50:50
noch eins zum thema kiesgärten, wir haben hier dazu seit 2004 einen thread, der zeigt, dass diese gartenform auch sehr schön lebendig sein kann: kiesgarten - gravel garden
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: pearl am 18. August 2014, 09:55:07
Du meinst, der Buchs ist für die Vorderachsreinigung gedacht? :-\

danke für diesen schönen erfrischenden Morgenaufweckerlacheranlass. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: maliko am 18. August 2014, 10:03:08
Die hier gezeigten Beispiele haben mM nicht viel mit dem klassischen japanischen Garten zu tun. Sie stellen für meine Begriffe nicht einmal eine gute Nachahmung (ohne Inhalt) dar.
Eben schlechte Beispiele, die zeigen wie Teile einer grandiosen Gartenkultur "mißbraucht" werden.

Das zu zeigen, zu bespötteln - dafür ist doch der Faden.

Toleranz verschiedenen Gartenrichtungen gegenüber - das ist für mich eine andere Sache.

maliko
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: RosaRot am 18. August 2014, 10:11:03
Die hier gezeigten Beispiele haben mM nicht viel mit dem klassischen japanischen Garten zu tun. Sie stellen für meine Begriffe nicht einmal eine gute Nachahmung (ohne Inhalt) dar.
Eben schlechte Beispiele, die zeigen wie Teile einer grandiosen Gartenkultur "mißbraucht" werden.


Mißbraucht aus Unwissenheit oder Halbwissen oder eben weil in irgendeinem banalen Blättel über "Zen"-Gärten referiert wird (und daneben gleich der dazu passende "Buddha" beworben wird :-X) und das eben machbar erscheint. Inken hat ganz recht mit dem Hinweis auf die sich verändernde (Garten)kultur.
Den, zumindest hierzulande, brach liegenden Kleingärten oder zu Parkplätzen platt gemachten Mietergärten hinter Häusern nach zu urteilen, wachsen offenbar (deutlich?) weniger Menschen mit einer prägenden Gartenerfahrung auf.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: oile am 18. August 2014, 10:16:36

Den, zumindest hierzulande, brach liegenden Kleingärten oder zu Parkplätzen platt gemachten Mietergärten hinter Häusern nach zu urteilen, wachsen offenbar (deutlich?) weniger Menschen mit einer prägenden Gartenerfahrung auf.

Mir fällt dazu ein, wie schnell sich intensiv genutzte Gärten hier nach der Wende zu einheitsgrünen mit Swimmingpool bestückten Flecken gewandelt hatten. Zuerst mussten die Nussbäume dran glauben - brauchte man ja nicht mehr, weil man die Nüsse nicht mehr verkaufen konnte, dann kamen die Apfelbäume und Beerensträucher dran: machte nur Arbeit.
Das alles von den selben Menschen, die vorher jahrelang in lebendigen intensiv genutzten Gärten gelebt hatten, also davon auch geprägt waren.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 10:19:54
Ich denke, die meisten machen diese Kiesschüttungen nicht nach irgendeinem Vorbild in Fernost.

Pflegeleicht. Das ist das Zauberwort. Irgendwie ist es passiert, dass man kieshinschütten mit wenig Arbeit verbindet. Gärten mit solch Hintergrund werden sich in den nächsten Jahren wieder um 180 Grad drehen (oder man betoniert und streicht nett an, das kann auch sein ::) )

Alles wandelt sich. Früher waren auch schon mal im Dorf die Höfe gekiest. Nicht weil schön, nicht weil praktisch, nicht weil Buddha, nein, es war einfach die billigste Lösung die Einfahrt zu befestigen. Kies war nicht sehr angesehen, aber praktisch.
Als dann Geld da war , wurde der Kies gepflastert.

Moden wandeln sich und wenn jeder die Steinschüttung im Garten hat, will was anderes an den Mann gebracht werden. Vielleicht ja wieder mal zur Abwechslung Rasen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: RosaRot am 18. August 2014, 10:21:30
Oile, das ist immerhin etwas... hier verunkrauten die Flächen zu Massen, weil keiner sie will. Kinder sehe ich da selten und freue mich wenn ich welche höre.. auch, wenn in den Hinterhöfen in der Stadt Geplatscher und Kindergekreisch zu hören ist, statt nur der Geräusche an- und abfahrender Autos.

Manche Kleingärtner hier bewirtschaften daher notdürftig mehrere Flächen um das Unkraut in Schach zu halten (mit Kartoffeln z.B.) bzw. mähen die brachen Gärten einfach ab.
Übrigens kenne ich auch Menschen, nette, die einen Garten haben und sagen, sie wissen nicht, was sie damit machen sollen, sich in selbigem (hinter dem Haus) auch nie aufhalten. Das finde ich erstaunlich, auch das da absolut keine Lust wächst etwas zu tun damit.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: kaieric am 18. August 2014, 10:44:16
Pflegeleicht. Das ist das Zauberwort. Irgendwie ist es passiert, dass man kieshinschütten mit wenig Arbeit verbindet.

es verhält sich wohl so, dass die herkömmliche art des gärtnerns mit mehr oder weniger isolierten pflanzeninseln oder -solitären auf abgeräumten erdbeeten mit fortschreitendem alter als besonders aufwendig wahrgenommen wird - ich kenne viele ältere nachbarn, die das sauberhalten dieser freiflächen von beikräutern als zunehmend belastend empfinden.
verantwortlich dafür ist ein gartenideal, dessen rigidität sich nicht dynamisieren lässt, sondern allein durch einen radikalen wechsel aufgelöst werden kann.
wobei der neuanfang von derselben praktischen naivität bestimmt wird, die bereits für das scheitern des vorangegangenen stils verantwortlich war.

dieselbe ontologische diffusität führt auch immer mal wieder zu horrenden szenarien in einrichtungsdingen ;) und überhaupt ::)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 10:47:49
...verantwortlich dafür ist ein gartenideal, dessen rigidität sich nicht dynamisieren lässt, sondern allein durch einen radikalen wechsel aufgelöst werden kann.
wobei der neuanfang von derselben praktischen naivität bestimmt wird, die bereits für das scheitern des vorangegangenen stils verantwortlich war.

dieselbe ontologische diffusität führt auch immer mal wieder zu horrenden szenarien in einrichtungsdingen ;) und überhaupt ::)


ich bin mal schnell googeln.... ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: kaieric am 18. August 2014, 11:18:25
fazit:manche drehen sich eben im kreis ;) 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 12:46:18
da, wo kein garten mehr übrig bleibt. da, wo die menschen unnötig opfer einer umweltfeindlichen, wirtschaftsdiktierten mode werden.
Menschen erwerben Grund und Boden und damit auch das recht, ihre Gärten oder Außenflächen zu gestalten. So lange sie gegen keine behördlichen Vorschriften verstoßen, dürfen sie ihrem eigenen Geschmack freien Lauf lassen - und sie dürfen selbstverständlich auch umweltfeindlichen und wirtschaftsdiktierten Moden folgen.
 
wieviele lebewesen profitieren von einem grünen, blühenden garten, wieviele von einer kahlen kiesfläche? man kann auch über die bloße form hinausdenken. vielleicht sollte man, vielleicht muss man.
Diese Frage stellt sich für viele Haus- und Grundstücksbesitzer nicht. Und derzeit muß auch niemand so denken, wie es vielleicht Dir oder mir gefällt. Die Diktatur der Naturgärtner ist ein Reich, in dem ich genauso wenig leben möchte wie in der Diktatur der Kiesgärtner (egal ob traditionell oder modern).

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 12:52:06
@ hemerocallis: Ja natürlich heiß "in", dem Zeitgeschmack entsprechend, deshalb schrieb ich das.

Reduzierte Gestaltungen scheinen pflegeleicht und damit hat man sich eines Problems entledigt, vor allem dann, wenn man weder Ahnung noch innerlichen Zugang zu Gärten und deren Gestaltung hat oder meint zur Pflege keine Zeit zu haben (was ja oft tatsächlich der Fall ist). Populäre Gartenzeitungen tuen vielleicht ein Übriges um die Begehrlichkeit nach einem "Kiesgarten" zu wecken. (Ich lese sie nicht.)
Warum kannst Du Dir nicht vorstellen, daß viele Menschen reduzierte Gestaltungen als angenehm und wohltuend empfinden? Das Prinzip der Ordnung im eigenen Umfeld schätzen viele Menschen - die aktuellen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Trends überfordern viele und da ist der streng geordnete Garten dann vielleicht eine sichere Burg?

Ähnlich in ist es z.B. ein Trampolin für die Kinder in den Hausgarten, und sei er noch so klein, zu stellen.
Schlechter Vergleich - hier steht ein Trampolin, seit Tochter 1,5 Jahre alt ist - und ist nach wie vor der Renner. Garten ist auch Lebensraum für Menschen und soll auch ihre Bedürfnisse abdecken.

Auch in hiesigen Dörfern ist solches deutlich an alten Häusern abzulesen. Die sind frisch gestrichen in oft knalligen Farben (dadurch wird meist ein Besitzerwechsel ersichtlich), die davorliegenden Streifen Land, die früher mit Schwertlilien usw. bepflanzt waren werden jetzt säuberlich mit Kies aufgefüllt und mit vereinzelten Gehölzen bepflanzt.
Und natürlich gibt es ganz andere Beispiele mit üppiger Bepflanzung von schon fast tropischen Ausmaßen auch noch. Derartiges wird dann zum beliebten Fotomotiv für die Touristen, wie ich mehrfach beobachtet habe. Sehr gut!
Beides hat seine Berechtigung - ich finde allerdings Kiesgärten genauso wenig attraktiv wie künstliche Palmenoasen, die im Winter ausgebuddelt und weggeräumt werden müssen. Im übrigen gestaltet man seinen Garten/seine Außenflächen nicht, um Fotomotive für Touristen zu liefern - zumindest in den allermeisten Fällen. ;)

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Eva am 18. August 2014, 12:54:38
Diktieren will glaube ich niemand. Aber eine deutliche Meinung sagen, finde ich schon ok. Gerade weil die Kiesmode dermaßen grassiert. Vielleicht überlegt es sich manch einer doch noch anders, wenn er nicht nur die Meinung vom Landschaftsgärtner (?) und Baumarkt dazu hört.

Allerdings ist die gängige Alternative (bzw. die 50er Jahre Version) dazu (Rasen mit Rosen oder Rasen mit Grünteer Koniferen) ja nicht wesentlich naturnäher.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 12:59:52
Die hier gezeigten Beispiele haben mM nicht viel mit dem klassischen japanischen Garten zu tun. Sie stellen für meine Begriffe nicht einmal eine gute Nachahmung (ohne Inhalt) dar.
Eben schlechte Beispiele, die zeigen wie Teile einer grandiosen Gartenkultur "mißbraucht" werden.

Vielleicht sollen sie auch gar nichts mit dem klassischen japanischen Garten zu tun haben, sonder einfach nur dem Besitzer gefallen?
Vielleicht ist eine bewußte Nachahmung dieser Tradition gar nicht mal gewollt, sondern die gewählte Gestaltung wird einfach als dekorativ erlebt?
Warum so abwertend von Mißbrauch schreiben, wenn die Besitzer nur Lösungen gewählt haben, die ihnen persönlich gefallen? Ist es gleich Mißbrauch des grandiosen gotischen Baustils, wenn ich mir einen Wasserspeier aufs Dach setze?

Das klingt ja gerade so, als dürfte man seinen Garten erst gestalten, wenn man vorher jahrzehntelang studiert und die Weihen der Gartenkultur erhalten hat.


Das zu zeigen, zu bespötteln - dafür ist doch der Faden.

Toleranz verschiedenen Gartenrichtungen gegenüber - das ist für mich eine andere Sache.

maliko
Zwischen der häufig berechtigten Kritik an mißlungenen Gestaltung und der Abwertung von Menschen, die bloß einen anderen Geschmack oder andere Vorstellungen haben, besteht für mich ein gravierender Unterschied. Aber vielleicht differenziere ich da zu stark? ???

LG

 
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 13:03:02
Inken hat ganz recht mit dem Hinweis auf die sich verändernde (Garten)kultur.
Den, zumindest hierzulande, brach liegenden Kleingärten oder zu Parkplätzen platt gemachten Mietergärten hinter Häusern nach zu urteilen, wachsen offenbar (deutlich?) weniger Menschen mit einer prägenden Gartenerfahrung auf.
Meinst Du, daß früher mehr Menschen damit aufgewachsen sind?
In der Generation meiner Eltern und Großeltern war der Garten ausschließlich Nutzgarten und alles war in Reih und Glied angepflanzt. Abgesehen davon hatten viel weniger Menschen als heute in dieser Region überhaupt Gartenfläche zur Verfügung. Ein Haus mit Garten drumherum war damals für die Mehrheit hier unerreichbarer Luxus.

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 13:07:10
Übrigens kenne ich auch Menschen, nette, die einen Garten haben und sagen, sie wissen nicht, was sie damit machen sollen, sich in selbigem (hinter dem Haus) auch nie aufhalten. Das finde ich erstaunlich, auch das da absolut keine Lust wächst etwas zu tun damit.

Das ist meiner Erfahrung nach die Mehrheit.
Verlegenheitshalber wird die Außenfläche eben irgendwie gestaltet, aber da sie nicht belebt/bewohnt wird, ist der Aufwand für die Instandhaltung lästig.

Ist - finde ich - wie kochen. Mir ist auch ein Rätsel, warum viele Menschen nicht gerne kochen mögen.

Interessen und Leidenschaften sind unterschiedlich verteilt - der eine freut sich über buddeln, wachsen, blühen, ernten - der andere über Kreuzworträtsel, der nächste über Bridgespielen.

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 13:09:33
verantwortlich dafür ist ein gartenideal, dessen rigidität sich nicht dynamisieren lässt, sondern allein durch einen radikalen wechsel aufgelöst werden kann.
wobei der neuanfang von derselben praktischen naivität bestimmt wird, die bereits für das scheitern des vorangegangenen stils verantwortlich war.
Wenn denn überhaupt ein radikaler Wechsel möglich ist - alte Gärtner schaffen das nur im Ausnahmefall. Der 'neue Kies-Garten' deckt zumindest das Bedürfnis nach Ordnung und überschaubarkeit ab.

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 13:13:42
Diktieren will glaube ich niemand. Aber eine deutliche Meinung sagen, finde ich schon ok. Gerade weil die Kiesmode dermaßen grassiert. Vielleicht überlegt es sich manch einer doch noch anders, wenn er nicht nur die Meinung vom Landschaftsgärtner (?) und Baumarkt dazu hört.
Überlegt sich's und ist dann mit dem Ergebnis vielleicht nicht zufrieden, weil er mit der Pflege des vielfältig strukturierten, belebten Gartens überfordert ist und Unkraut nicht von Zierpflanze unterscheiden kann.


Allerdings ist die gängige Alternative (bzw. die 50er Jahre Version) dazu (Rasen mit Rosen oder Rasen mit Grünteer Koniferen) ja nicht wesentlich naturnäher.
Nebenan gibt es Hecke mit verunkrautetem Rasen und drei Kugelbäumen - ist auch nicht besser als ein modischer Kiesgarten (der würde zum modernen Haus besser passen).

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 13:19:21
... Der 'neue Kies-Garten' deckt zumindest das Bedürfnis nach Ordnung und überschaubarkeit ab. ...

jedenfalls solange, bis die ersten blätter drinliegen (bäume: fällen!) oder gar irgendetwas keimt und sprießt (kraut: totspritzen!) ::)

wirklich ordentlich und überschaubar wäre eine glatte fläche aus beton, die ließe sich auch täglich kinderleicht saugen und kärchern. und bei bedarf kann sowas auch eingefärbt werden, wenn es vielleicht etwas exklusiver sein soll.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: RosaRot am 18. August 2014, 13:26:58
Inken hat ganz recht mit dem Hinweis auf die sich verändernde (Garten)kultur.
Den, zumindest hierzulande, brach liegenden Kleingärten oder zu Parkplätzen platt gemachten Mietergärten hinter Häusern nach zu urteilen, wachsen offenbar (deutlich?) weniger Menschen mit einer prägenden Gartenerfahrung auf.
Meinst Du, daß früher mehr Menschen damit aufgewachsen sind?
In der Generation meiner Eltern und Großeltern war der Garten ausschließlich Nutzgarten und alles war in Reih und Glied angepflanzt. Abgesehen davon hatten viel weniger Menschen als heute in dieser Region überhaupt Gartenfläche zur Verfügung. Ein Haus mit Garten drumherum war damals für die Mehrheit hier unerreichbarer Luxus.

LG

Die Gärten meiner Kindheit hier waren blühende Oasen mit Gemüse in Reih und Glied und üppigen Blumenpflanzungen, Stauden und Sommerblumen, egal ob Kleingärten oder als "Ringsum" um Häuser. Ein Luxus war das nicht, das Gemüse Notwendigkeit. Es gab viele (kleine) Gärtnereien, die heute längst Vergangenheit sind.
Parkplätze gab es damals wesentlich weniger (logischerweise) und Kiesgärten gar keine. Die Mode mit Rasen und Koniferen kam natürlich auch hier her und zeigte sich vor allem in den später entstehenden Eigenheimsiedlungen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 13:27:47
Ein Kiesgarten ist ja ok. Moden kommen und gehen und eine richtige Kiespflanzung (ohne Folie mit standortgerechter Bepflanzung) ist was richtig dauerhaftes und rund ums Jahr schön. Aber da gehört Ahnung, Pflanzenkenntniss und auch etwas Arbeit dazu.

Garten ist und bleibt ein Hobby ,eine Leidenschaft und manchmal halt auch Arbeit.

Ich finde, man kann von einem liebevollen Garten auch auf die Person schließen, die ihn angelegt hat.

Das kann man auch in einem nicht fachlich korrekten "Kiesgarten" sehen. Auch dort kann man die Mühe sehen, die drinsteckt und begeisterte Besitzer, die ihn pflegen, die sich freuen. Da würde ich jetzt auch nicht drüber lästern.

Wenn es aber derart lieblos hingekippt ist, von irgendjemanden architektonisch nach Schema F für viel Geld geplant, oder nur weil "es" wegmuss, damit es keinen Dreck und Arbeit macht, dann hat es auch Kritik verdient.

"Wie der Herr, so´s Gscherr". Trifft auf viele Bereiche des Lebens zu ;)

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Junebug am 18. August 2014, 13:30:59
Zitat
bei bedarf kann sowas auch eingefärbt werden, wenn es vielleicht etwas exklusiver sein soll.
;D

Meine Eltern und mein Bruder haben gerade auch ihren Handtuchgarten, wirklich sehr schmal und quer zu den Häusern, gekiest. Seitlich sind Beete und auf dem Kies stehen Pflanztöpfe und -schalen, verbunden ist das Ganze mit Stegen. Ich musste sogar zugeben, dass es so großzügiger wirkt als der dürre Rasenstreifen vorher. Aber nach diesem einen großen Sturm letztens durfte dann meine arme kleine Oma stundenlang die Blätter aus den Steinen pulen. :-\
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 13:39:06
jedenfalls solange, bis die ersten blätter drinliegen (bäume: fällen!) oder gar irgendetwas keimt und sprießt (kraut: totspritzen!) ::)

wirklich ordentlich und überschaubar wäre eine glatte fläche aus beton, die ließe sich auch täglich kinderleicht saugen und kärchern. und bei bedarf kann sowas auch eingefärbt werden, wenn es vielleicht etwas exklusiver sein soll.
Natürlich gibt es immer auch Menschen, die es mit der Ordnung übertreiben - aber das sind wenige Ausnahmen. Viele hatten bloß früher das Gemüse in Reih und Glied stehen und nun aus Altersgründen eben irgendwelche immergrüne Zwergsträucher.

Ich mag es auch üppig, aber ist es deswegen gleich verwerflich, wenn man etwas schlichteres vorzieht? Welche Rückschlüsse auf den Charakter läßt es denn zu, wenn man sofort die bösartigste aller möglichen Interpretationen parat hat?

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 13:42:11
Die Gärten meiner Kindheit hier waren blühende Oasen mit Gemüse in Reih und Glied und üppigen Blumenpflanzungen, Stauden und Sommerblumen, egal ob Kleingärten oder als "Ringsum" um Häuser. Ein Luxus war das nicht, das Gemüse Notwendigkeit. Es gab viele (kleine) Gärtnereien, die heute längst Vergangenheit sind.
Parkplätze gab es damals wesentlich weniger (logischerweise) und Kiesgärten gar keine. Die Mode mit Rasen und Koniferen kam natürlich auch hier her und zeigte sich vor allem in den später entstehenden Eigenheimsiedlungen.

Du bist in einem sehr bevorzugten Umfeld aufgewachsen - daher also Deine Einschätzung bezüglich des Verschwindens dieser Idylle. Hier gab es die nie. Ich lebe in einem Neubaugebiet - rundherum Felder. Da gab es keine Gärten und die Menschen, die hierhergezogen sind, kommen aus Wohnungen in der Stadt.

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 13:42:38
Ich mag es auch üppig, aber ist es deswegen gleich verwerflich, wenn man etwas schlichteres vorzieht? Welche Rückschlüsse auf den Charakter läßt es denn zu, wenn man sofort die bösartigste aller möglichen Interpretationen parat hat?

LG

Es kommt auf den Film an, den man gerade schaut. Hier läuft gerade die schwarzhumorige Gartenlästerkomödie.
Wenn man umschaltet, dann kommt wieder die brave Doku ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 13:47:56
Die Gärten meiner Kindheit hier waren blühende Oasen mit Gemüse in Reih und Glied und üppigen Blumenpflanzungen, Stauden und Sommerblumen, egal ob Kleingärten oder als "Ringsum" um Häuser. Ein Luxus war das nicht, das Gemüse Notwendigkeit. Es gab viele (kleine) Gärtnereien, die heute längst Vergangenheit sind.
Parkplätze gab es damals wesentlich weniger (logischerweise) und Kiesgärten gar keine. Die Mode mit Rasen und Koniferen kam natürlich auch hier her und zeigte sich vor allem in den später entstehenden Eigenheimsiedlungen.

Du bist in einem sehr bevorzugten Umfeld aufgewachsen - daher also Deine Einschätzung bezüglich des Verschwindens dieser Idylle. Hier gab es die nie. Ich lebe in einem Neubaugebiet - rundherum Felder. Da gab es keine Gärten und die Menschen, die hierhergezogen sind, kommen aus Wohnungen in der Stadt.

LG

Naja, früher war Garten ja kein Zuckerschlecken. Er war Notwendigkeit, um sich selbst zu versorgen. Gemüse kaufen konnte sich hier früher keiner leisten.

Wer weiß, vielleicht wird Anbaufläche mal wieder kostbarer, immer mehr Menschen werden durch die gekaufte Chemie krank, wollen wieder gesunde Lebensmittel haben oder sind darauf angewiesen.
Vielleicht ist man irgendwann die Technik und ständige Erreichbarkeit satt und sehnt sich wieder nach einer beruhigenden Tätigkeit in der freien Natur.

Vielleicht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 13:49:52
die bösartigste aller interpretationen? eher die schlichte realität! ;D

wie hält man denn so eine wunderbar ordentliche kiesfläche pflegeleicht ordentlich? in dem sie rund ums jahr mit einem vlies nach unten und einem netz nach oben abgedeckt ist? indem man laub mit dem laubbläser zum nachbarn pustet? :-X ;)

auf was für einen charakter lässt es eigentlich schließen, wenn andersmeinenden sofort charakterliche deformationen unterstellt werden?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 13:50:44
Ein Kiesgarten ist ja ok. Moden kommen und gehen und eine richtige Kiespflanzung (ohne Folie mit standortgerechter Bepflanzung) ist was richtig dauerhaftes und rund ums Jahr schön. Aber da gehört Ahnung, Pflanzenkenntniss und auch etwas Arbeit dazu.
Das sehe ich genau gleich.

Garten ist und bleibt ein Hobby ,eine Leidenschaft und manchmal halt auch Arbeit.
Blöderweise hat man rund um ein neu gebautes Haus aber auch Grünfläche, die man irgendwie gestalten muß, auch wenn Garten weder Hobby noch Leidenschaft ist und daher nur Arbeit macht.

Ich finde, man kann von einem liebevollen Garten auch auf die Person schließen, die ihn angelegt hat.
Da wäre ich vorsichtig - nicht jeder, der einen chaotischen Gartenstil pflegt, ist deswegen chaotisch und nicht jeder, der seinen Garten sehr ordentlich angelegt hat, ist ein Pedant.


Das kann man auch in einem nicht fachlich korrekten "Kiesgarten" sehen. Auch dort kann man die Mühe sehen, die drinsteckt und begeisterte Besitzer, die ihn pflegen, die sich freuen. Da würde ich jetzt auch nicht drüber lästern.

Wenn es aber derart lieblos hingekippt ist, von irgendjemanden architektonisch nach Schema F für viel Geld geplant, oder nur weil "es" wegmuss, damit es keinen Dreck und Arbeit macht, dann hat es auch Kritik verdient.

"Wie der Herr, so´s Gscherr". Trifft auf viele Bereiche des Lebens zu ;)


Aber drüber lästern ist o.k., wenn der Besitzer ihn 'nur' anlegen hat lassen und sich an der 08/15 Gestaltung freut, weil er Schema f liebt? Das kann ich nun nicht nachvollziehen - Mainstream-Geschmack bedeutet doch auch, dazuzugehören und das ist für viele Menschen extrem wichtig und wünschenswert, oder?

Im übrigen ist der aktuelle 'Naturgarten-Trend' ja auch nur Mode und wird breit vermarktet - über den müßte man dann doch auch herziehen, nicht?

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 13:52:17
die bösartigste aller interpretationen? eher die schlichte realität! ;D

wie hält man denn so eine wunderbar ordentliche kiesfläche pflegeleicht ordentlich? in dem sie rund ums jahr mit einem vlies nach unten und einem netz nach oben abgedeckt ist? indem man laub mit dem laubbläser zum nachbarn pustet? :-X ;)

auf was für einen charakter lässt es eigentlich schließen, wenn andersmeinenden sofort charakterliche deformationen unterstellt werden?

Puuh, bin ich froh, daß ich nicht in dieser Realität leben muß. Du bist echt zu bedauern! :-X

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 13:54:32
Im übrigen ist der aktuelle 'Naturgarten-Trend' ja auch nur Mode und wird breit vermarktet - über den müßte man dann doch auch herziehen, nicht?

LG

Würd ich gern, ich kenne nur keine gescheiten Beispiele. Angeblich gäbe es besonders in Akademikerkreisen solche Bewegungen ;)


edit: Vielleicht liegt es auch daran, dass man sich mit einem Naturgarten im Vorhinein beschäftigt hat, bzw. die Einstellung schon dementsprechend vorher vorhanden war. Ein Naturgarten hat dann einen Hintergrund, einen gedachten Sinn, spiegelt eine Lebenseinstellung wider, er ist dann, obwohl es nicht so aussieht, geplant und durchdacht. Zumindest meist am Anfang, später sind die Dinger oft nur verwildertes Gestrüpp. Bei den Kiesgärten seh ich den Hintergrund nicht überall. Meist können die Besitzer ja gar nicht begründen, warum sie sowas haben. Es kommt dann immer nur das Wort "pflegeleicht"
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 14:02:20
... Du bist echt zu bedauern! ...

hemerocallis, da sind wir uns aber sowas von einig! ;) auch wenn das blöderweise leider wohl ziemlich dieselbe realität wie deine ist: eine welt, in der menschen dringend ein haus mit gartenfläche brauchen zu meinen, auch wenn sie mit dem garten gar nichts anfangen können und/oder wollen. mich gruselt sowas, ganz ohne mainstream.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: RosaRot am 18. August 2014, 14:27:50
auch wenn das blöderweise leider wohl ziemlich dieselbe realität wie deine ist: eine welt, in der menschen dringend ein haus mit gartenfläche brauchen zu meinen, auch wenn sie mit dem garten gar nichts anfangen können und/oder wollen. mich gruselt sowas, ganz ohne mainstream.

Da stimme ich Dir zu. Hauptsache, eigenes Haus, dass dazu noch ein Grundstück (u. Umständen möglichst groß) gehört ist gut fürs Autoabstellen, Trampolin etc., Garten, - nein. Schöne Reihenhaussiedlungen mit Gärten für die, die sie wollen (gab's ja mit der Gartenstadtbewegung in den 20ern schon mal), wären da architektonisch und energetisch günstiger.
Mich jammert es immer, an Straßen die ich täglich sehe, zu erleben, wie die Vorgärten carports und "Pflasterwiesen" Platz machen, die Garagen im Hinterland werden offenbar nicht mehr gern genutzt. Es wirkt dies sehr ordentlich und sehr trist.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: maigrün am 18. August 2014, 14:35:27
eine welt, in der menschen dringend ein haus mit gartenfläche brauchen zu meinen, auch wenn sie mit dem garten gar nichts anfangen können und/oder wollen.

wir hier, die sich in diesem thread über bestimmte gestaltungen lustig machen, meinen das, was sich zwischen hausmauer und grunstücksfläche befindet, sei immer eine gartenfläche. nein, möglicherweise ist es für viele einfach eine außenfläche, die genauso gesehen wird, wie der umbaute raum. in dem auch hie und da mal ein pflänzchen stehen kann.

dieser raum wird dann genutzt für alles, das im haus keinen platz hat: auto, fahrräder, draußensitzplätze etc. das hat nichts mit garten zu tun, kann also auch nicht in einem gartengestaltungsinn 'pfui' sein. richtig oder falsch?

ergänzt: jetzt erst rosarots beitrag gelesen.


Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 14:41:40
Naja, das Wohnzimmer wird auch nicht umgetauft, bloß weil ich da drin ein Käsebrot esse.

Ein Garten hat ja schon einen angedachten Sinn, u.a. auch Sitzplatz, Stellplatz und "Wohnraum". Trotzdem ist es Garten. Wenn ich den Sinn erkenne, dann lästere ich hier nicht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 18. August 2014, 14:44:23
Ich glaube, das viele erstmal die Sehnsucht nach einem eigenen Heim haben und erst danach vielleicht die Sehnsucht nach einem Garten. Insofern ist der Garten dann für manche eben "nur" zusätzliche Arbeit, weil sie ja mit dem Neubau reichlich Stress haben. Und wenn sich diese Einstellung nicht ändert, dann werden es eben mit Hecken eingefriedete Rasengrundstücke. Das hat ganz sicher was damit zu tun, aus welchem Stall man kommt. Außerdem ist es ganz sicher eine für einen Gartenneuling schwere Aufgabe ein nacktes Stück Erde in einen Garten zu verwandeln (Geld ist ja weg durch den Bau).
Das Risiko, sich bei der Gartengestaltung zu irren oder fehlleiten zu lassen, ist zumindest etwas geringer, wenn ein alter Garten in Besitz genommen wird und nach den eigenen Vorstellungen verändert wird. Aber nackter Sand und Gartenneuling - ich stelle mir das sehr schwer vor - vor allem dann, wenn keine Gartenerfahrung oder - leidenschaft da ist.

Im Übrigen hat mein Herzblatt so einen Garten angelegt (tw. anlegen lassen), und hatte dabei im Hinterkopf noch die Kinheitserinnerung an unliebsame Gartenarbeiten im elterlichen Selbstversorgergarten. Hier ist in der Tat ein pflegeleichter Garten entstanden, mit einem sehr gepflegten Rasen, Koniferen, wenigen - aber gut tragenden Obstbäumen - und zwei großen Staudenbeeten, einer Fläche für Gemüse und einem stabilen Gestell mit Brombeeren. Der Unkrautdruck ist bei ihm offenbar sowieso geringer als hier bei uns - sonst wäre dort auch viel mehr zu tun ;D. Jetzt macht die meiste Gartenarbeit sein Gärtner Hausmeister. ;D ;D aber an die Staudenbeete traut er sich nicht mehr ran, nachdem ich zweimal eine Szene gemacht habe, als die Anemonen unter der Fichte komplett rausgeharkt waren nach dem Abblühen
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: RosaRot am 18. August 2014, 14:49:38
Welchselbige, die Leidenschaft also, aber geweckt werden könnte, so man als Kind gärtnernde Mitmenschen und deren Freude daran "life" (ich meine das wirkliche "real life") erlebt hat. Dann kann das Gartenfieber sehr zum eigenen Erstaunen erwachen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: maliko am 18. August 2014, 14:50:08
@hemerocallis

Das klingt ja gerade so, als dürfte man seinen Garten erst gestalten, wenn man vorher jahrzehntelang studiert und die Weihen der Gartenkultur erhalten hat

Davon habe ich nichts geschrieben und meine es auch nicht.
Mit dem Hintergrund, der dir bekannt ist, ist der Text eine Unverschämheit von dir.
Weiteren Text wird es von mir in deine Richtung nicht mehr geben.

maliko
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 14:51:08
Kein Geld für Garten bei Hausbau ist doch eher gängig.

Ich hab auch nichts gegen unbefestigte Erdhaufen mit Klatschmohn. Das ist doch ok und nachvollziehbar. Aber ich muss doch in Geldnot nicht gleich eine Kieselmoränenlandschaft bauen :-\
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 18. August 2014, 14:52:33
Hatte wir grad im Parallelthema - die Kinder..... - wahrscheinlich war es eben immer "Arbeit" mit dem Negativaspekt, dass Arbeit Mühe ist und nicht schön. Meine Eltern haben sich einen Garten angeschafft, da war ich 12. Ich habe mit Begeisterung Goldrute und Schneebeeren gerodet, Müll zur Kippe gefahren und Rasen mit angeschnallten Brettern festgetrampelt - diesen Virus hatte ich wirklich sofort und bin ihn nie wieder losgeworden ;D ;D ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: kaieric am 18. August 2014, 15:07:16

wie hält man denn so eine wunderbar ordentliche kiesfläche pflegeleicht ordentlich? in dem sie rund ums jahr mit einem vlies nach unten und einem netz nach oben abgedeckt ist? indem man laub mit dem laubbläser zum nachbarn pustet? :-X ;)


das grundproblem ist eine gemengelage aus ästhetischem wankelmut, mangelnder geistiger durchdringung der materie und dem unbändigen willen zur absoluten tat.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 15:08:16
Welchselbige, die Leidenschaft also, aber geweckt werden könnte, so man als Kind gärtnernde Mitmenschen und deren Freude daran "life" (ich meine das wirkliche "real life") erlebt hat. Dann kann das Gartenfieber sehr zum eigenen Erstaunen erwachen.

Oder auch ins Gegenteil umschlagen.
Mir war meine gärtnernde Mutter stets ein abschreckendes Beispiel - ihr Dschungel ist ein Internierungslager für Pflanzen und es überlebt der Stärkere. Auch wenn sie schon lange nicht mehr fit genug ist, irgendetwas in Schuß zu halten, wird fleißig zugekauft und im Dschungel ein Plätzchen freigestochen, egal ob die Bedingungen dort für die neue Pflanze passen.

Lange war für mich Garten negativ besetzt - als junge Erwachsene hatte ich nach dem ersten Hausbau Gartenfläche, die gestaltet werden mußte. Um nicht so zu enden, wie meine Mutter (im nicht mehr pflegbaren Chaos), hab ich dann die Schulbank gedrückt und eine Gestaltungskurs besucht. Von Gartenfieber konnte da noch keine Rede sein.

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: krimskrams am 18. August 2014, 15:12:50
Das Risiko, sich bei der Gartengestaltung zu irren oder fehlleiten zu lassen, ist zumindest etwas geringer, wenn ein alter Garten in Besitz genommen wird und nach den eigenen Vorstellungen verändert wird. Aber nackter Sand und Gartenneuling - ich stelle mir das sehr schwer vor - vor allem dann, wenn keine Gartenerfahrung oder - leidenschaft da ist.


Wenn es nur so wäre. In unserer Straße haben in den letzten Jahren einige der alten Häuser ihre Besitzer gewchselt. Zu den Häusern gehört ein kleiner Vorgarten, der in 2 von 5 Fällen durch eine Kiesfläche mit Solitärgehölzen bzw. -gras ersetzt wurde. Hinter den Häusern ist noch ein kleiner Gartenbereich, von dem erstmal ein Teil als Terrasse gepflastert wurde und ein weiterer (größerer) Teil als Autostellplatz bzw. Carport gepflastert wurde. Ein weiterer Garten verwildert einfach, da der Erbe ca. 1 Stunde entfernt wohnt und das Haus an Studenten-WGs vermietet.

Erfrischend realistisch fand ich letzthin die Selbsteinschätzung einer Passantin, die meinte, sie fände ja die Häuschen hier sehr schön und würde gern hier wohnen, aber da sie mit Gartenarbeit so gar nix am Hut hat, wäre das dann wohl Quatsch.

Ich frage mich nämlich auch oft, warum sich Leute ein Haus mit Garten kaufen um ihn dann zuzubetonieren.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Silvia am 18. August 2014, 15:14:04
wir hier, die sich in diesem thread über bestimmte gestaltungen lustig machen, meinen das, was sich zwischen hausmauer und grunstücksfläche befindet, sei immer eine gartenfläche. nein, möglicherweise ist es für viele einfach eine außenfläche, die genauso gesehen wird, wie der umbaute raum. in dem auch hie und da mal ein pflänzchen stehen kann.

dieser raum wird dann genutzt für alles, das im haus keinen platz hat: auto, fahrräder, draußensitzplätze etc. das hat nichts mit garten zu tun, kann also auch nicht in einem gartengestaltungsinn 'pfui' sein. richtig oder falsch?

Richtig. Die nicht bebaute Fläche ums Haus ist erstmal nur die nicht bebaute Fläche ums Haus, die einem vom Nachbarn trennt, nicht mehr und nicht weniger. Ob man einen Garten draus macht, ist die nächste Entscheidung. Wenn man sich bspw. in einer Stadt umschaut, ist es für viele keine Option. Manche bauen Parkplätze drauf oder Garagen, einen Spielplatz für ihre Kinder, einen Schuppen für die Räder, Werkzeuge und Mülltonnen, lassen sie brach liegen oder vermüllen, pflastern sie zu, damit sie keine Arbeit damit haben etc. pp.

Was man damit anfängt, unterliegt, wenn der Bebauungsplan es nicht vorschreibt, dem Gusto des Eigentümers.

Der Ursprung des Gartens war übrigens der Gemüsegarten, der meist am Haus war und sich dadurch vom Acker unterschied, und einen Zaun hatte, damit einem die Wildtiere nicht alles wegfressen. Es war für Räume, Sitzplätze und parkähnliche Anlagen für Otto Normalverbraucher gar kein Platz.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: kaieric am 18. August 2014, 15:14:24
und wie ging es dann bei dir weiter, hemerocallis?
das ist eine spannende entwicklung :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Ismene am 18. August 2014, 15:14:35
Naja, das Wohnzimmer wird auch nicht umgetauft, bloß weil ich da drin ein Käsebrot esse.

Ein Garten hat ja schon einen angedachten Sinn, u.a. auch Sitzplatz, Stellplatz und "Wohnraum".
Das finde ich auch, denn die meisten Verursacher der Schotterflächenorgien bezeichnen
diese Flächen doch höchstwahrscheinlich als
"pflegeleichten Vorgarten".
Und sehen es so, dass sie der Natur mit ihren Blättern und Dreck ein Schnippchen
geschlagen haben.
Im Wohnzimmer dürfen dann wieder Pflanzen da sein. ???
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 15:15:35
@hemerocallis

Das klingt ja gerade so, als dürfte man seinen Garten erst gestalten, wenn man vorher jahrzehntelang studiert und die Weihen der Gartenkultur erhalten hat

Davon habe ich nichts geschrieben und meine es auch nicht.
Es hat aber auf mich genau so gewirkt - vielleicht auch auf andere Mitleser?

Mit dem Hintergrund, der dir bekannt ist, ist der Text eine Unverschämheit von dir.
Weiteren Text wird es von mir in deine Richtung nicht mehr geben.

maliko
Schade - es war nicht als Unverschämtheit gemeint - auch wenn es bedauerlicherweise so angekommen ist.

Es war als Hinweis gedacht, daß es manchmal sinnvoll ist, die eigene Perspektive zu verlassen und auch andere Blickwinkel zuzulassen, anstatt sie gleich zu verurteilen, weil irgendein möglicherweise hilfreiches Hintergrundwissen nicht vorhanden ist.
 
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Ismene am 18. August 2014, 15:20:29
. Manche bauen Parkplätze drauf oder Garagen, einen Spielplatz für ihre Kinder, einen Schuppen für die Räder, Werkzeuge und Mülltonnen, (...)

Was man damit anfängt, unterliegt, wenn der Bebauungsplan es nicht vorschreibt, dem Gusto des Eigentümers.


Auch richtig. Meine Nachbarn (DHH) haben dort, wo wir Vorgarten haben, eben Pflasterfläche fürs Auto.
Kann ich auch nachvollziehen.
Aber sie erwecken eben nicht den Anschein eines Gartens und sorgen nicht für Enttäuschung
bei Passanten, die an öden Schotterflächen vorbeigehen und deren Auge kein Halt
an einer lebendigen Pflanze finden. Ein paar Mohnblüten würde da schon genügen. ;D
 
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 15:25:09
Die Nachvollziehbarkeit ist es.

Und dazu brauch ich auch keinen Gestaltungskurs.
Wenn jemand n "Kiesschüttungsgarten" hat, weil er beim Kieswerk Prozente kriegt oder dort sein Leben lang gearbeitet hat, dann soll es so sein. Der Garten hat seinen Hintergrundgedanken, also gut ist.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 15:27:20
und wie ging es dann bei dir weiter, hemerocallis?
das ist eine spannende entwicklung :D

Mir half, daß ich mich immer schon für Biologie interessiert habe - und der Kursleiter, der engagierter Gartengestalter war und langfristig funktionierende Pflanzengemeinschaften im Garten als wünschenswert hinstellte. Abgesehen davon hat er mir den Garten als Lebensraum für Menschen eröffnet, den man sich so einrichten muß, daß man ihn auch nutzen möchte.

Deswegen sind mir heute auch Gestaltungen à la New German Style zutiefst suspekt, die viel Fläche verbrauchen und keinerlei Benutzbarkeit für die Menschen liefern. Moderne Kiesgärten oder die jetzt sehr breit beworbenen Gravel Gardens finde ich übrigens genauso wenig funktionell - aber wir leben sobald es die Witterung zuläßt im Freien und das machen die wenigsten Gartenbesitzer.

Wir brauchen Stellfäche für ein Zelt oder Bierzeltgarnituren, Sitz- und Eßplätze für jede Jahreszeit und stimmungsvolle Rückzugszonen, wo man rasch eine Liege hinstellen und träume kann genauso wie Plätze für ein Federball- oder Cricket-Spiel. Nebenbei soll der Küchengarten auch noch Nachschub für die Küche liefern und trotzdem gut aussehen. Dann fahren wir noch jedes Jahr mehrmals länger weg und der Garten muß sich selbst überlassen bleiben können - mit Hilfe der Technik klappt das auch ganz hervorragend.

Und schließlich gibt es noch eine Reihe von Zierpflanzen, die wir spannend finden und von denen wir kleine Sammlungen angelegt haben - die sollen auch noch untergebracht werden. Der Garten hier entspricht daher keinem angesagten Konzept, sondern ausschließlich unseren Bedürfnissen und wäre für die meisten anderen Gartenbesitzer nicht passend.

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 15:28:49
Die Nachvollziehbarkeit ist es.

Und dazu brauch ich auch keinen Gestaltungskurs.
Wenn jemand n "Kiesschüttungsgarten" hat, weil er beim Kieswerk Prozente kriegt oder dort sein Leben lang gearbeitet hat, dann soll es so sein. Der Garten hat seinen Hintergrundgedanken, also gut ist.



Gilt 'mir gefällt es so' auch als Hintergrundgedanke?

 ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 15:30:40
Die Nachvollziehbarkeit ist es.

Und dazu brauch ich auch keinen Gestaltungskurs.
Wenn jemand n "Kiesschüttungsgarten" hat, weil er beim Kieswerk Prozente kriegt oder dort sein Leben lang gearbeitet hat, dann soll es so sein. Der Garten hat seinen Hintergrundgedanken, also gut ist.



Gilt 'mir gefällt es so' auch als Hintergrundgedanke?

 ;D

Klar. Hab aber noch keinen Kiesschütter erlebt, der das so gesagt hat. Alle schobens auf die Pflegeleichtigkeit.

Was gefällt, ist immer erlaubt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 18. August 2014, 15:35:43
Wenn Menschen keine Lust auf Gartenarbeit haben und sich eine Geröllschüttung in den Vorgarten zulegen, ist das halt so.

Wenn andere Menschen sich das anschauen müssen, es hässlich finden und es ihnen gut tut etwas lästern zu können, dann sollte es auch so sein.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 15:40:07
Wenn Menschen keine Lust auf Gartenarbeit haben und sich eine Geröllschüttung in den Vorgarten zulegen, ist das halt so.

Wenn andere Menschen sich das anschauen müssen, es hässlich finden und es ihnen gut tut etwas lästern zu können, dann sollte es auch so sein.


Ich habe nie gesagt, dass ich einen Garten häßlich finde (furchtbar vielleicht, aber nicht häßlich). Ich suchte immer nur einen Sinn und Zweck ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 18. August 2014, 15:41:16
Du nicht, aber ich finde die meisten Kiesschüttungen hässlich und stehe auch dazu 8).
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 15:43:50
Klar. Hab aber noch keinen Kiesschütter erlebt, der das so gesagt hat. Alle schobens auf die Pflegeleichtigkeit.

Was gefällt, ist immer erlaubt.

Wir haben hier seit zwei Jahren vor einem Bauernhaus einen 'Möchtegern-Asia-Garten' mit viel Kies, Gräsern und Formgehölzen als Vorgarten. Der wäre auch ideal zum Ablästern hier. Die Passanten (gärtnerisch nicht vorgebildet) finden ihn aber sehr gelungen - man hört immer wieder Kommentare, darüber wie 'elegant' und 'geschmackvoll' das jetzt aussieht, im Gegensatz zum leicht verwilderten bauerngarten-artigen Zustand davor.

Die Besitzer wollten es weder pflegeleicht, noch billig - ist auch keines von beiden geworden ;) .

LG

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 18. August 2014, 15:45:26
Ich finde solche Gärten bedauerlich - haben für mich etwas Defizitäres.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 15:46:17
Jetzt seid mal alle nicht so überheblich, bittäh! ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Ismene am 18. August 2014, 15:46:18
Ich wollte eigentlich noch auf den Lebensraum für Tiere eingehen.
Wir Menschen nehmen den Tieren mit unserem Verbauungswahn so viel weg.
Bei einer Schotterfläche fällt dieses Zurückgeben völlig weg.
Wie selbstverständlich.
Ich weiß, ich weiß, jetzt werden einige mit der sich
wohlig im Schotter räkelnden Steinlaus argumentieren.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 18. August 2014, 15:48:02
Du nicht, aber ich finde die meisten Kiesschüttungen hässlich und stehe auch dazu 8).

Ich auch 8) Und solche Anblicke ertrage ich nur mit Humor, dazu ist dieser Thread gut. Aber wem die Gabe des Humors versagt blieb, der kann das natürlich nicht nachvollziehen und der macht dann aus diesem Thread eine Soziologie-, Psychologie- oder sonstige Vorlesung :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Ismene am 18. August 2014, 15:49:33
- haben für mich etwas Defizitäres.
Es fehlt so vieles.
Schönheit. Lebendigkeit. Augenzwinkern. Rückzug.
Das japanisch angeharkte Kiesmuster ist dabei nichts
Elitäres, sondern lässt noch eine Liebe zur Materie erahnen.
 
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Mediterraneus am 18. August 2014, 15:49:35
Ich finde sie nur furchtbar in ihrer Häufung. Das ist ein Unterschied!

haben wir nicht mal wieder ein neues Beispiel?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 18. August 2014, 15:57:06
Haben wir - aber das ist aus der Not geboren, darunter ist eine gepflasterte Hoffläche, die also sowieso versiegelt war.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: carolinchen am 18. August 2014, 16:04:30
Ich wollte eigentlich noch auf den Lebensraum für Tiere eingehen.
Wir Menschen nehmen den Tieren mit unserem Verbauungswahn so viel weg.


Liebe Ismene,

Danke für Deinen Gedanken! Das finde ich am schlimmsten. Keinen Respekt mehr vor der Natur.

Ich wohne zwar in einer Großstadt, aber in Waldrandlage. Hier werden die Grundstücke neu bebaut und erst mal das gesamte Grundstück planiert - man zieht ins Grüne, aber das Grün möchte man nicht. Dann kommen Eiben, Rasen und Kiesauffahrt und reichlich gepflasterte Stellplätze für die Dritt- und Viertwagen.

Der Garten wird zum Statussymbol, wie Auto und Edeleinbauküche.

Viele Grüße
Caro

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 16:07:54
... man zieht ins Grüne, aber das Grün möchte man nicht. Dann kommen Eiben, Rasen und Kiesauffahrt und reichlich gepflasterte Stellplätze für die Dritt- und Viertwagen.

Der Garten wird zum Statussymbol, wie Auto und Edeleinbauküche. ...

... und ist eben kein/kaum garten mehr. :-\
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Elke am 18. August 2014, 16:13:39
Geschotterte Stellplätze sind doch ok. Ich bin auch gegen Versiegelung der Landschaft.


Du meinst, der Buchs ist für die Vorderachsreinigung gedacht? :-\

Staudo, ein wunderbarer Vorschlag! ;D


Ich finde sie nur furchtbar in ihrer Häufung. Das ist ein Unterschied!

haben wir nicht mal wieder ein neues Beispiel?


Mediterraneus,
wir sind aufgrund Deines obigen Einwandes noch nicht ganz fertig mit diesem Vorgarten. Ich muss deshalb noch eine Ergänzung anbringen: Der untere Bereich des ersten Bildes (siehe hier) mit der Pflasterung ist die Zufahrt zur Garage. Ein Abstellplatz ist noch seitlich vom Grundstück erstellt worden (es handelt sich um ein Eckgrundstück). Die drei gekiesten Flächen sind die ehemaligen Vorgartenbeete.

Eure Diskussion mit den vielfältigen Aspekten ist wirklich außerordentlich interessant.

Viele Grüße
Elke
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: DerTigga am 18. August 2014, 16:23:26
Bei manchen Menschen könnte man auf die Idee kommen, das denen das Innenleben eines Hauses einzurichten bzw. zu "gestalten" ganz erheblich leichter von der Hand geht, als der Außenbereich.
Mag auch was mit der Tatsache der vorhandenen Wände zu tun haben, die ein neugieriges beobachtet werden und ein doch bestimmt analysiert werden können so herrlich unterbinden. Im Gegensatz dazu nunmal der Außenbereich.
Da könnte ja jemand ankommen und womöglich völlig zurecht kritisieren ?
Da könnte man sich ja evt. hilflos und ausgeliefert fühlen, da vorhandene und dort wachsende Tatsachen eben nicht mal eben, der Meinung anderer gerecht werdend, um oder wegdekoriert werden können bzw. keine Zimmertür einfach vor der Nase zugemacht werden kann ..
Da könnte man sich ja aufgefordert sehen, von der eh schon knappen (Frei)Zeit was abknausern zu sollen, da man seinen Garten doch sicher Nachbarschaftsmeinungs bzw. Zustandskonform (um)gestalten möchte ?
Da könnte man auch schlicht feststellen, das man garnichts weiß, das bisherige Leben einen schlicht nicht drauf vorbereitet hat, was man am besten wollen sollte, regelrecht Angst vor einem Fehlinvestment hat ?
Manchmal überlege ich, ob solche Stein - Kiesel - Felsen-mit-gezogenem-Scheitel - Ansammlungen nicht einfach ein Ausdruck von Protest, gepaart mit Hilflosigkeit und anderen Meinungen aus dem Weg gehen wollen Notlösung sind. Oder eben von vermutlich extrem überredungsfähigen Gartenbau-Fachleuten ins Kundenhirn gedrückt (die demselben Kunden gegenüber womöglich sogar kaschieren müssen, keine Kapazitäten mehr frei zu haben, diesen / einen mit Pflanzen bewachsenen (Vor)Garten Auftragsmäßig und Pflanzengerecht zu pflegen ?)

Ich hab sowas "Steiniges" nicht, ich mag sowas nicht, ich möchte sowas nicht haben und ich würde sowas, falls vorhanden und unter meine Fuchtel fallend, ganz sicher eliminieren, aber manchmal kann ich mich einer gewissen Würdigung und einer mich tief drinnen erreichen dürfenden Ästhetik solcher Art von Garten nicht entziehen. Finde ich auch nicht schlimm, sowas zu fühlen, ich erwarte aber den Respekt, das das was ganz bestimmt nur temporäres bei mir ist...

Wenn ich dann wieder meinen Snackgarten bzw. Balkon betreten kann, tief Luft hole und alles ist gut empfinde, dann frage ich mich manchmal schon, wieso jemand die Chance auf Steigerung der Unabhängigkeit von Supermärkten usw. ungenutzt lassen will ;-)

 
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenopa Gerhard am 18. August 2014, 16:29:01
Ich finde solche Gärten bedauerlich - haben für mich etwas Defizitäres.

das muss man mir erklären!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenopa Gerhard am 18. August 2014, 16:35:04
Bei manchen Menschen könnte man auf die Idee kommen, das denen das Innenleben eines Hauses einzurichten bzw. zu "gestalten" ganz erheblich leichter von der Hand geht, als der Außenbereich.
Mag auch was mit der Tatsache der vorhandenen Wände zu tun haben, die ein neugieriges beobachtet werden und ein doch bestimmt analysiert werden können so herrlich unterbinden. Im Gegensatz dazu nunmal der Außenbereich.
Da könnte ja jemand ankommen und womöglich völlig zurecht kritisieren ?
Da könnte man sich ja evt. hilflos und ausgeliefert fühlen, da vorhandene und dort wachsende Tatsachen eben nicht mal eben, der Meinung anderer gerecht werdend, um oder wegdekoriert werden können bzw. keine Zimmertür einfach vor der Nase zugemacht werden kann ..
Da könnte man sich ja aufgefordert sehen, von der eh schon knappen (Frei)Zeit was abknausern zu sollen, da man seinen Garten doch sicher Nachbarschaftsmeinungs bzw. Zustandskonform (um)gestalten möchte ?
Da könnte man auch schlicht feststellen, das man garnichts weiß, das bisherige Leben einen schlicht nicht drauf vorbereitet hat, was man am besten wollen sollte, regelrecht Angst vor einem Fehlinvestment hat ?
Manchmal überlege ich, ob solche Stein - Kiesel - Felsen-mit-gezogenem-Scheitel - Ansammlungen nicht einfach ein Ausdruck von Protest, gepaart mit Hilflosigkeit und anderen Meinungen aus dem Weg gehen wollen Notlösung sind. Oder eben von vermutlich extrem überredungsfähigen Gartenbau-Fachleuten ins Kundenhirn gedrückt (die demselben Kunden gegenüber womöglich sogar kaschieren müssen, keine Kapazitäten mehr frei zu haben, diesen / einen mit Pflanzen bewachsenen (Vor)Garten Auftragsmäßig und Pflanzengerecht zu pflegen ?)

Ich hab sowas "Steiniges" nicht, ich mag sowas nicht, ich möchte sowas nicht haben und ich würde sowas, falls vorhanden und unter meine Fuchtel fallend, ganz sicher eliminieren, aber manchmal kann ich mich einer gewissen Würdigung und einer mich tief drinnen erreichen dürfenden Ästhetik solcher Art von Garten nicht entziehen. Finde ich auch nicht schlimm, sowas zu fühlen, ich erwarte aber den Respekt, das das was ganz bestimmt nur temporäres bei mir ist...

Wenn ich dann wieder meinen Snackgarten bzw. Balkon betreten kann, tief Luft hole und alles ist gut empfinde, dann frage ich mich manchmal schon, wieso jemand die Chance auf Steigerung der Unabhängigkeit von Supermärkten usw. ungenutzt lassen will ;-)

Ich habe hier im Forum gelernt, dass hier Austausch von Informationen und das immer stattfindet.
Darum jetzt meine Frage:
Welchen Garten hast Du, stelle ihzn doch mal in Wort und Bild vor, damit auch ich Kritik (positive oder negative) abgeben kann und so ein Austausch stattfindet.
Ist das nicht eine gute Idee?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: DerTigga am 18. August 2014, 16:37:19
...Snackgarten bzw. BALKON ... überlesen ? ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: maigrün am 18. August 2014, 16:40:38
Bei manchen Menschen könnte man auf die Idee kommen, das denen das Innenleben eines Hauses einzurichten bzw. zu "gestalten" ganz erheblich leichter von der Hand geht, als der Außenbereich.


'gestaltet' wird auch im inneren von häusern wohl nur von den wenigsten. die komplett eingerichteten zimmer in möbelhäusern zeigen mir, was ich grad wollen soll. hier wird nur eine auswahl getroffen zwischen verschiedenen stilrichtungen und im rahmen des eigenen budgets: "wir nehmen das esszimmer nr. drei".

und ihr meint, im 'außenbereich' soll das dann aber bitte schön anders laufen?



Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: carolinchen am 18. August 2014, 16:41:40
Zu Elkes Beispiel fällt mir spontan ein, dass man da ja ...

... so schön Guerillagärtnern könnte ;D ;D :o ;D

Laßt Blumen sprechen!

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Silvia am 18. August 2014, 16:46:42
...Snackgarten bzw. BALKON ... überlesen ? ;)

Was ist denn ein Snackgarten? Klingt spannend. Hast du Bilder?

Gartenopas Idee, die eigenen Gärten zur Diskussion zu stellen, finde ich ganz ausgezeichnet. Könnte von mir sein. 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Isatis blau am 18. August 2014, 16:47:31
Ich finde solche Gärten bedauerlich - haben für mich etwas Defizitäres.

das muss man mir erklären!

Da ich es genauso wie Gänselieschen empfinde, versuche ich Dir meine Ansicht zu erklären.
Ich bin mitten in einer Großstadt groß geworden und habe das Grün schon als Kind vermisst. Die wenigen grünen Inseln waren für mich sehr kostbar.

Deshalb finde ich es um jedes Stück Erde, das grün sein könnte, schade. Natur, Pflanzen, die wachsen und Tiere, die dort leben, finde ich einfach schön.

Das Defizitäre ist doch offensichtlich: da lebt nichts mehr.

Heute habe ich eine Baumwiese in einem Landschaftsschutzgebiet, von der ein kleiner Teil eingezäunt mit Gartenhäuschen ist. Dort sagen sich Fuchs und Hase "Gute Nacht". Und mir gefällt das, da darf und will ich nichts zu (tot) bauen.


 
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: DerTigga am 18. August 2014, 17:01:37
...Snackgarten bzw. BALKON ... überlesen ? ;)
Was ist denn ein Snackgarten? Klingt spannend. Hast du Bilder?

Snackgarten ist laut dem, was ich gelesen habe, definitionsmäßig ein wachstums bzw. ausdehnungsreduzierter "Garten".
Sprich man akzeptiert, ( da platzmäßig auch garnicht anders machbar ) das man eben nur 40 Kirschen von einem 2 bis 2,5 m hohen oder eben bis zum nächst höheren Balkon reichenden Bäumchen ernten können wird, statt 500 wie in nem richtigen Garten. Oder eben 7 Birnen statt 35. Oder nur 10 (z.B. Issai) Kiwis statt 3 kilo Großfrucht-Kiwis, dank ner bewachsenen Hauswand.
Ein Snack ist ja auch per Definition nur ein kleiner (Genuss) Happen - aber, wie ich finde immernoch besser / erstrebenswerter als Nichts oder eben Chemie und Spritzmittel sei Dank perfektioniertes Supermarktzeugs ;-)
Von garnicht im Supermarkt kaufbarer Sorte / Variante oder garnicht erst angeboten werdenden Exoten wie z.B. Indianerbananen noch garnicht geredet..

Ich ertappe mich auch öfters mal dabei, mich dem Gedanken div. Leute, der Bepflanzung und Begrünung von z.B. Dächern von Hoch & Höherhäusern, anschließend zu können.
Mag sein es ist eine Illusion von mir, aber ich muss zugeben, das ich drüber nachdenke, in wie weit sich Schädlingsbefall grade durch sowas enorm reduzieren könnte, da die Viecherchens es schlicht nicht "gewohnt" sind, zig meter überm Erdboden zu fliegen bzw. SO hoch zu fliegen ;-)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Hummelchen am 18. August 2014, 17:09:12
Ich finde es ein klein bisschen erschreckend, was für Meinungen hier auftauchen.
Ich gehe davon aus, dass jeder Garten den Bedürfnissen und Möglichkeiten und dem Geschmack seiner Besitzer entspricht.
Wodurch das beeinflusst wird, ist so vielfältig, dass diese Diskussion hier endlos wird.

Nach dem Ende meines Studiums kauften wir ein Bauernhaus in Mecklenburg. Wir züchteten damals Hunde, so richtig mit Verein und Ausstellung usw.
Nebenbei arbeitete ich ca. 60 Stunden in der Woche, mein Mann im Schichtdienst und kleine Kinder hatten wir auch bald.
Unser 4000m² großes Grundstück wucherte langsam zu.
Wir schafften uns zwei Schafe an, bauten einen Koppelzaun, pflasterten Auffahrt und Wege und liehen uns Nachbars Rasentraktor.
Das Grundstück war grün, hatte Obstbäume auf der Koppel, einen Fliederbusch am Haus und sonst nix. Kein Blümchen, kein Salatköpfchen, nur Hunde und Schafe und es sah ordentlich aus.
Unsere bäuerlichen Nachbarn tratschten im Dorfkrug, dass die Scheiben klirrten, denn in ihren Gärten wucherten Gemüse und Blumen um die Wette.
Wir hatten schlicht keine Zeit für einen solchen Garten, kein Geld für einen Gärtner und überhaupt ganz andere Sorgen.
Jahre später, die Kinder wurden größer, legte ich ein Gemüsebeet an und pflanzte ein paar Beerensträucher.
Wieder lästerten die Nachbarn. Zehn Möhren und drei Johannisbeeren, da können sie es doch gleich lassen.
Es war mir wurscht, Möhren und Johannisbeeren wurden mit größtem Behagen aufgefuttert.
Heute habe ich einen eingezäunten Gemüsegarten, eine Beerenhecke, eine Stauden- und Gehölzrabatte und viel Rasen auf einem nicht mal halb so großen Grundstück.
Mein Garten hat damals zu unserem Leben gepasst und passt jetzt auch.
Und wenn mir eine weiß gekieste Auffahrt gefallen würde, hätte ich eine, egal, was die Nachbarn sagen.
Ich glaube fest, dass jeder die Gartenanlage hat, die er haben will. Und wenn nicht, es kann jederzeit geändert werden. Ob wegen der Nachbarn, der eigenen gesundheitlichen Einschränkungen oder weil sich die Mode ändert.
Daran ist nichts zu meckern, es ist halt so.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: RosaRot am 18. August 2014, 17:14:16

Deswegen sind mir heute auch Gestaltungen à la New German Style zutiefst suspekt, die viel Fläche verbrauchen und keinerlei Benutzbarkeit für die Menschen liefern. Moderne Kiesgärten oder die jetzt sehr breit beworbenen Gravel Gardens finde ich übrigens genauso wenig funktionell - aber wir leben sobald es die Witterung zuläßt im Freien und das machen die wenigsten Gartenbesitzer.


Du lieber Himmel, hemerocallis! Es kommt doch immer darauf an, was Du selbst als Gärtner aus solchen Vorgaben machst. So kann jeder New German, Dutch Wave oder sonstwie Style jede Voraussetzung von Benutzbarkeit erfüllen. Un auch auf/in einen modernen Kiesgarten kannst Du 'nen Teetisch und zwei Stühle stellen und sagen: das ist jetzt mein Eß-, Träum,-Lese-, oder sonstwas Platz.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: RosaRot am 18. August 2014, 17:16:29
Ich muss deshalb noch eine Ergänzung anbringen: Der untere Bereich des ersten Bildes (siehe hier) mit der Pflasterung ist die Zufahrt zur Garage. Ein Abstellplatz ist noch seitlich vom Grundstück erstellt worden (es handelt sich um ein Eckgrundstück). Die drei gekiesten Flächen sind die ehemaligen Vorgartenbeete.


Nach diesem Foto wirkt der ganze Bereich noch öder.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenopa Gerhard am 18. August 2014, 17:29:06
Im Rahmen des Austausches möchte ich bitten, einmal mehr über den Kiesgarten zu lesen.
Ein kleines Beispiel:
http://www.gartenberatung.de/gartengestaltung/stein_und_kiesgaerten.htm

Es gibt noch mehr darüber. Vielleicht können wir uns dann hier besser austauschen und reden hier über Sachen, die wir nicht richtige benennen.
Kiesflächen oder Kiesgarten ?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 17:31:52
Im Rahmen des Austausches möchte ich bitten, einmal mehr über den Kiesgarten zu lesen. ...

hast du denn den von mir verlinkten thread schon durchgelesen?! :o

noch eins zum thema kiesgärten, wir haben hier dazu seit 2004 einen thread, der zeigt, dass diese gartenform auch sehr schön lebendig sein kann: kiesgarten - gravel garden
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 18. August 2014, 17:32:26
Ich finde solche Gärten bedauerlich - haben für mich etwas Defizitäres.

das muss man mir erklären!

Da ich es genauso wie Gänselieschen empfinde, versuche ich Dir meine Ansicht zu erklären.
Ich bin mitten in einer Großstadt groß geworden und habe das Grün schon als Kind vermisst. Die wenigen grünen Inseln waren für mich sehr kostbar.

Deshalb finde ich es um jedes Stück Erde, das grün sein könnte, schade. Natur, Pflanzen, die wachsen und Tiere, die dort leben, finde ich einfach schön.

Das Defizitäre ist doch offensichtlich: da lebt nichts mehr.

Heute habe ich eine Baumwiese in einem Landschaftsschutzgebiet, von der ein kleiner Teil eingezäunt mit Gartenhäuschen ist. Dort sagen sich Fuchs und Hase "Gute Nacht". Und mir gefällt das, da darf und will ich nichts zu (tot) bauen.


 

Das trifft es recht gut. Defizit ist so ein bischen leer, es fehlt was - immer natürlich mit der Einschränkung, dass sich über Geschmack schlecht diskutieren lässte und demjenigen an dieser Stelle womöglich nichts fehlt. Mir fehlt dort das Leben, kein Platz für Tiere und Pflanzen.
 
@ Gartenopa - dein Kiesplatz ist ein anderes Ding, er ist ein Platz in einem Garten mit verschiedenen Bereichen und war schon vorher versiegelt - dafür ist die Lösung gut. Ich persönlich würde es vielleicht anders arrangieren, aber es ist ja nicht der ganze Garten. Du hast dort so einen Vogelbrunnen, daneben noch eine kleine Gartenbank oder ein eiserner Stuhl und Tischchen - und schon hätte es was ganz Romantisches.

Hier geht es doch mehr um die Vorgärten - die finde ich irgendwie tod und feindlich, abwehrend. Sie laden auch nicht zum Reden, schauen oder verweilen ein - sie sind einfach nur da.

Das hat tw. etwas den Anstrich von Kunst - da hört bei mir sowieso jegliche Diskussion auf und mein Verständnis für Kunst ist embryonal. So fing, glaub' ich, ganz oben der Faden mal an.

Unter 'Gartenimpressionen' und 'Heute durch den Garten' findest du sehr viele User-Gärten in Bild und Erklärung. Auch im Atelier werden Flächen umgestaltet und Ideen vorgestellt und Gesucht. Fotos aus den Gemüsegärten dokumentieren das ganze Jahr, wie verschieden Gemüsegärten aussehen können.
Mein Garten wäre zu groß für einen Rundumschlag. Der Vorgarten ist verwildert, hohe Bäume und bekommt tw. neue Pflanzen, hat ein Rosenbeet mit Spirea-Hecke und eine lange unbefestigte Einfahrt mit miesem Gras (ca. 1000 m²), dann kommt Haus und Garage. Dahinter gestalte ich etwas. Es gibt eine Terasse - unbefestigt mit Rasen, ein gemauertes Wasserbecken, Staudenbeete, einen Teich, eine Feuerstelle, eine kleine Obstwiese, einen terassierten Gemüsegarten ca. 6x13 m, einen alten Wohnwagen, Gartendusche, ein Folienzelt für Gemüse und einen alten eingezäunten Gemüsegarten mit Beerenhecke, der grad sehr verwildert, weil wenig genutzt (nochmal ca. 1000m²).

Das nur, weil Gartenopa gefragt hat;) - ihr könnt mich gern verbessern, ob ich meine Grüne Hölle zutreffend beschrieben habe.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: macrantha am 18. August 2014, 17:32:27
Im Rahmen des Austausches möchte ich bitten, einmal mehr über den Kiesgarten zu lesen.
Ein kleines Beispiel:
http://www.gartenberatung.de/gartengestaltung/stein_und_kiesgaerten.htm

Es gibt noch mehr darüber. Vielleicht können wir uns dann hier besser austauschen und reden hier über Sachen, die wir nicht richtige benennen.
Kiesflächen oder Kiesgarten ?

Ganz ehrlich: in dem verlinkten Kiesgartenthread hier aus dem Forum findest Du 100 mal mehr korrekte Infos als auf dieser Seite (wenn ich nur lese, dass Kunststoffvliese das Ganze pflegeleichter machen ... naja ... damit brauche ich gar nicht mehr weiterzulesen, um die seriösität dieser Infos "einordnen" zu können).
Also bitte erstmal selbst informieren.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: RosaRot am 18. August 2014, 17:33:33
Im Rahmen des Austausches möchte ich bitten, einmal mehr über den Kiesgarten zu lesen.
Ein kleines Beispiel:
http://www.gartenberatung.de/gartengestaltung/stein_und_kiesgaerten.htm

Es gibt noch mehr darüber. Vielleicht können wir uns dann hier besser austauschen und reden hier über Sachen, die wir nicht richtige benennen.
Kiesflächen oder Kiesgarten ?

Nochmal die Empfehlung an Dich:

Thread Kiesgärten
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenopa Gerhard am 18. August 2014, 17:34:51
Zitat
Da ich es genauso wie Gänselieschen empfinde, versuche ich Dir meine Ansicht zu erklären.
Ich bin mitten in einer Großstadt groß geworden und habe das Grün schon als Kind vermisst. Die wenigen grünen Inseln waren für mich sehr kostbar.

Deshalb finde ich es um jedes Stück Erde, das grün sein könnte, schade. Natur, Pflanzen, die wachsen und Tiere, die dort leben, finde ich einfach schön.

Das Defizitäre ist doch offensichtlich: da lebt nichts mehr.

Heute habe ich eine Baumwiese in einem Landschaftsschutzgebiet, von der ein kleiner Teil eingezäunt mit Gartenhäuschen ist. Dort sagen sich Fuchs und Hase "Gute Nacht". Und mir gefällt das, da darf und will ich nichts zu (tot) bauen.

Ich werde z.B. einen Teufel tun und anderen aufschwatzen, das mein Garten mehr Natur hat als der des anderen.
Mein GArten ist z.B. mehr grün als andere, er ist gestaltet usw.
Aber eine Baumwiese usw. ist nicht überall möglich und nicht jeder kann damit umgehen.

Ich freue mich immer wieder, wenn einer seinen GArten nicht betoniert und nicht grün anstreicht.

Sowas mag ich nicht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Nina am 18. August 2014, 17:44:50
Gartenopas Idee, die eigenen Gärten zur Diskussion zu stellen, finde ich ganz ausgezeichnet. Könnte von mir sein. 8)
Du scheinst Langeweile zu haben. :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gartenopa Gerhard am 18. August 2014, 17:49:19
 ???

DA ich nicht süchtig werden will, mach ich jetzt meinen PC aus.
Thüss für heute :'(
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Nina am 18. August 2014, 17:50:22
Ich meinte Silvia.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 17:52:38
Du lieber Himmel, hemerocallis! Es kommt doch immer darauf an, was Du selbst als Gärtner aus solchen Vorgaben machst. So kann jeder New German, Dutch Wave oder sonstwie Style jede Voraussetzung von Benutzbarkeit erfüllen. Un auch auf/in einen modernen Kiesgarten kannst Du 'nen Teetisch und zwei Stühle stellen und sagen: das ist jetzt mein Eß-, Träum,-Lese-, oder sonstwas Platz.

Das sehe ich nur mit Einschränkungen so.

Ein Sitzplatz soll windgeschützt, nicht von allen Seiten aus einsichtig und ausreichend befestigt sein. Idealerweise sollte er auch noch bei Bedarf Schatten und eine schöne Aussicht bieten.

Hier würde niemand in einem sonnendurchglühten, gehölzlosen Kiesgarten oder Präriegarten sitzen wollen - das geht vielleicht in kühleren Gefilden, aber die mögen die für diese Gärten benötigten Stauden nicht so gerne.

Selbstverständlich kann man sich auch Teppichbeete à la Klein-Versailles in den Hausgarten pflanzen - und Mini-Dutch-Waves und dann einen Teetisch mit zwei Stühlchen reinstellen, aber ich befürchte, das landet dann wieder hier im Thread, weil es ja so kleinkariert ist?

Prinzipiell soll der Garten den Bedürfnissen des Besitzers entsprechen und wer gerne wogende Präriestaudenpflanzungen von der Terrasse aus betrachtet und diese Bereiche nur zur Pflege betreten will, ist damit sicher glücklich und darauf kommt es an. Wir brauche ebene Rasenflächen für mehr als nur ein Teetischchen und abgelegene, uneinsichtige Bereiche - und der Stil drumherum ist für unsere Bedürfnisse durchaus variabel, er bildet den Rahmen/die Kulisse, darf aber hier nicht die Nutzbarkeit beeinträchtigen oder die Pflege erschweren.

Gartengestaltung ist dann gelungen, wenn es dem Besitzer gefällt/seine Bedürfnisse erfüllt und mit der Pflege gut nachkommt, nicht wenn die Nachbarn, der Gartengestalter oder irgendwelche Experten sich lobend äußern.

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Silvia am 18. August 2014, 18:00:43
Gartenopas Idee, die eigenen Gärten zur Diskussion zu stellen, finde ich ganz ausgezeichnet. Könnte von mir sein. 8)
Du scheinst Langeweile zu haben. :P

Mal mehr, mal weniger. Warum?

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 18. August 2014, 18:02:17
Der letzte Satz trifft es ganz sicher.

Aber ob mir etwas gefällt oder so, kann ich schon schreiben, denn es geht ja hier doch um den Austausch. Ich habe auch schon viele Anregungen bekommen, die ich ohne einen Austausch nie erhalten hätte. Etwas Positives bleibt immer - wenn man sich auch auf ne andre Meinung mal einlässt.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Katrin am 18. August 2014, 18:06:04
Ich finde Hummelchens Beitrag gut.

Und ich fühle bei diesem ganzen Thread von Anfang an Unbehagen, immer, wenn er in den neuen Posts ist, da es sich für mich nicht richtig anfühlt, über anderer Leute Gärten zu spotten oder sie zur Belustigung hier im Forum ("schaut mal, was ich heute gesehen habe!") zu fotografieren.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Querkopf am 18. August 2014, 18:10:55
... Gartenopas Idee, die eigenen Gärten zur Diskussion zu stellen, finde ich ganz ausgezeichnet. Könnte von mir sein. 8)
Öhhmm - dafür gibt es eine ganze Menge Fäden bei Pur. Andere Fäden.

In diesem Thread hier wäre das Eigene-Gärten-zur-Diskussion-Stellen ziemlich OT. Es sei denn, es ginge um "Shäng (p)Fui"-Gärten :-X *duckundwech*

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 18. August 2014, 18:15:15
Recht hast du - deshalb habe ich mich fast entschuldigt, selbiges getan zu haben und oben auf die entsprechenden Themen verwiesen:

'Heute durch den Garten', 'Gartenimpressionen', Gemüsegärten Fotos und die vielen Themen im Atelier, in denen gezeigt und gefragt und beraten wird.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Silvia am 18. August 2014, 18:18:53
... Gartenopas Idee, die eigenen Gärten zur Diskussion zu stellen, finde ich ganz ausgezeichnet. Könnte von mir sein. 8)
Öhhmm - dafür gibt es eine ganze Menge Fäden bei Pur. Andere Fäden.

In diesem Thread hier wäre das Eigene-Gärten-zur-Diskussion-Stellen ziemlich OT. Es sei denn, es ginge um "Shäng (p)Fui"-Gärten :-X *duckundwech*

Hat doch keiner gesagt, dass es in diesem Thread sein muss, Querkopf. Und war auch, ehrlich gesagt, nicht ganz ernst gemeint, denn im Grunde geht es mir wie Katrin.

Es ist leicht, über andere Gärten zu lästern. Ich glaube, sich Kritik über den eigenen Garten anzuhören, ist nicht so leicht, noch dazu, wenn sie so schonungslos kommt wie von einigen hier.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 18. August 2014, 18:25:56
Ehrlich, ich fand' die Kritik garnicht so schonungslos. Es hielt sich irgendwie die Waage - so war mein Eindruck. Aber miteinander haben wie die Kurve doch gekriegt - wie meist.

OT: Irgendwann hatten Staudo und ich festgestellt, dass uns das "Problemgen" oder so fehlt

@ Gartenopa Gerhard - mach' ruhig das Thema wieder auf, wäre schöner :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: pearl am 18. August 2014, 18:43:54
Pflegeleicht. Das ist das Zauberwort. Irgendwie ist es passiert, dass man kieshinschütten mit wenig Arbeit verbindet.

es verhält sich wohl so, dass die herkömmliche art des gärtnerns mit mehr oder weniger isolierten pflanzeninseln oder -solitären auf abgeräumten erdbeeten mit fortschreitendem alter als besonders aufwendig wahrgenommen wird - ich kenne viele ältere nachbarn, die das sauberhalten dieser freiflächen von beikräutern als zunehmend belastend empfinden.
verantwortlich dafür ist ein gartenideal, dessen rigidität sich nicht dynamisieren lässt, sondern allein durch einen radikalen wechsel aufgelöst werden kann.
wobei der neuanfang von derselben praktischen naivität bestimmt wird, die bereits für das scheitern des vorangegangenen stils verantwortlich war.

dieselbe ontologische diffusität führt auch immer mal wieder zu horrenden szenarien in einrichtungsdingen ;) und überhaupt ::)


Respekt! ;D Und Beifall! ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Thomas am 18. August 2014, 18:50:43
In diesem Thread hier wird ja nicht über Gärten von Mitgliedern geredet / geurteilt / gespottet, oder? Sondern über andere Gärten. Solange man damit nicht über identifizierbare Nachbarn herablassend spottet, meine ich, müsste das ok sein. So wie man halt über so etwas redet.

Nicht jedem muss alles gefallen, und das muss man auch sagen können. Auch 'soziologische' Gedanken dazu können (können!) interessant sein. Ist hier eben ein diskutierfreudiger Club. Und im Grunde regelt sich vieles untereinander, wenn man nur möchte.

Es wäre natürlich mal interessant, einen überzeugten Vertreter der weitgehend unbotanischen Gartenanlage hier zu lesen. Ich kenne z.B. einen, der ist ein sehr freundlicher, umgänglicher Mensch, und er sagt auch direkt heraus, warum er seinen Garten und Vorgarten so eingerichtet hat ... nur mag er nicht im Forum schreiben.

Liebe Grüße
Thomas
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: freitagsfish am 18. August 2014, 18:53:59
also, daß zu einem garten pflanzen gehören - soweit sollte doch die übereinstimmung schon noch reichen, oder?

alles andere sind flächen.

ich kann das nicht mehr einsehen, dieses "erlaubt ist, was gefällt". z.b. männer, die im sommer ohne hemd durch innenstädte laufen - nein, das gefällt eben nicht. und jemand muß das auch sagen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Querkopf am 18. August 2014, 18:58:26
Zur Erinnerung:
Manchmal lernt man auch davon, wie man es besser nicht macht...
So hat dieser Thread hier begonnen ;).
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Bignonia am 18. August 2014, 19:01:01

Und ich fühle bei diesem ganzen Thread von Anfang an Unbehagen, immer, wenn er in den neuen Posts ist, da es sich für mich nicht richtig anfühlt, über anderer Leute Gärten zu spotten oder sie zur Belustigung hier im Forum ("schaut mal, was ich heute gesehen habe!") zu fotografieren.

Solange nicht gleich Name und Adresse der Leute genannt wird, finde ich, daß man das wirklich nicht überbewerten sollte.

Sagen wir mal so: Angenommen, du hast eine Katze oder einen Hund, und du hörst von Leuten, die ihre Katze oder ihren Hund im zu kleinen Käfig halten, oder schlagen, oder sonstwie malträtieren. Oder ihnen zum Beispiel ein rosa gestricktes Strampelanzug verpassen. Würdest du dich nicht darüber aufregen? Oder gar... spötteln?
Mal ganz ehrlich ?

Ich sehe hier Leute, die sich für Pflanzen, also für lebende Pflanzen, möglichst grün (frischgrün, nicht koniferengrün), also für Lebewesen , leidenschaftlich interessieren bzw. ihr Geld damit verdienen. Ich schätze, daß für sie die Pflanzen genau so Lebenwesen sind, wie für andere die Katze oder der Hund.
Daß sie sich dann über tote Vorgärten aufregen, in denen die Pflanzen malträtiert werden, bzw. gar nicht mehr vorkommen, findest du das wirklich soooo verwunderlich? Um nicht zu sagen: Das natürlichste der Welt?

Also so habe ich das bisher zumindest immer aufgefasst. So lange es nicht menschenverachtend ist - und den Eindruck hatte ich bisher nicht -, sollte man es vielleicht auch nicht überbewerten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Silvia am 18. August 2014, 19:02:44
ich kann das nicht mehr einsehen, dieses "erlaubt ist, was gefällt".

Warum den nicht? Inwiefern betrifft es dich, wie andere ihre Garten gestalten?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Querkopf am 18. August 2014, 19:06:18
Es prägt Ortsbilder, Silvia.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: freitagsfish am 18. August 2014, 19:07:00
wenn der garten öffentlich nicht einsehbar ist, stört es mich nicht. wenn ich ihn sehe, stört oder entzückt er mich und alles dazwischen.

vorgärten haben historisch gesehen eine funktion; sie sind zusammen mit der hausfassade visitenkarte der bewohner. und sie sind teil des urbanen raumes, unterliegen daher auch der betrachtung und -bewertung anderer, die diesen urbanen raum teilen.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: maigrün am 18. August 2014, 19:07:45
also, daß zu einem garten pflanzen gehören - soweit sollte doch die übereinstimmung schon noch reichen, oder?

alles andere sind flächen.

nur mit kies bedeckte 'flächen', möglicherweise auch 'flächen' nur mit rasen, sind für mich eher ein fall für architekturkritiker. als negativbeispiel für gärtner sind sie meiner meinung nach nicht geignet.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Eva am 18. August 2014, 19:13:35
Ich war letztens auf einer Stadtführung zum Thema Garten in der Stadt.
Immer mehr Innenhöfe verlieren ihre alten Gehölze, aus den Gärten werden Parkplätze. Die hiesige Bebauungsordnung schützt diejenigen, die bauen, nicht einen Gehölz-Bestand. Wenn der Nachbar eine Tiefgarage baut, darf er bis zu 3 m ins benachbarte Grundstück hinein alles verwüsten, vorausgesetzt es ist kein Beton sondern Grünzeug (inklusive alter Bäume), was kaputt wird. :'(

Dabei sind grüne Städte inzwischen ein wichtiges "Biotop", weil viele Arten in den intensiv bewirtschafteten Landschaften außerhalb der Städte ihren Lebensraum nicht mehr finden. Ökologisch gesehen ist jeder Distel-Bauschutt-Winden-Verhau wertvoller als viele dieser Schotterflächen. Allerdings auch nicht so arg zierend als Vorgartenkonzept. :-X

Dabei spricht ja gar nix gegen Steine im Garten, und besser als pflastern oder betonieren ist es auch grad noch.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: tiarello am 18. August 2014, 19:16:56
also, daß zu einem garten pflanzen gehören - soweit sollte doch die übereinstimmung schon noch reichen, oder?

alles andere sind flächen.

ich kann das nicht mehr einsehen, dieses "erlaubt ist, was gefällt". z.b. männer, die im sommer ohne hemd durch innenstädte laufen - nein, das gefällt eben nicht. und jemand muß das auch sagen.

Weder über das eine, noch über das andere wird es (hier) einen Konsens geben. Glücklicherweise.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Querkopf am 18. August 2014, 19:18:36
... Dabei sind grüne Städte inzwischen ein wichtiges "Biotop", weil viele Arten in den intensiv bewirtschafteten Landschaften außerhalb der Städte ihren Lebensraum nicht mehr finden. ...
Nicht nur das: Grün ist auch wichtig fürs innerstädtische Klima (also für die Menschen!) - deshalb denken kommunale Planer auch intensiver denn je über Stadt- und Straßenbäume nach.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Silvia am 18. August 2014, 19:28:09
wenn der garten öffentlich nicht einsehbar ist, stört es mich nicht. wenn ich ihn sehe, stört oder entzückt er mich und alles dazwischen.

vorgärten haben historisch gesehen eine funktion; sie sind zusammen mit der hausfassade visitenkarte der bewohner. und sie sind teil des urbanen raumes, unterliegen daher auch der betrachtung und -bewertung anderer, die diesen urbanen raum teilen.

Historisch gesehen bedeutet Garten nichts anderes als umzäuntes Stück Land.

Urbaner Raum - klingt gut, hat aber nicht unbedingt etwas mit Garten zu tun. In den Innenstädten sieht man doch kaum Gärten. Die Häuser sind in den meisten Vierteln direkt an den Bürgersteig gebaut. Für Gärten war gar kein Platz. Der war oft genug außerhalb der Stadtmauer. So sind ja auch die Schrebergärten entstanden. Nur in wenigen reichen Vierteln konnten es sich die Bewohner leisten, einen Garten vor dem Haus zu haben.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 18. August 2014, 19:30:42


Ich freue mich immer wieder, wenn einer seinen GArten nicht betoniert und nicht grün anstreicht.

Sowas mag ich nicht.

Siehst Du, genau DAS ist der Sinn dieses Threads, wir frotzzeln über diese monotonen "Gartenarrangements"...es ist Spass und keiner der Gärten gehört meines Wissens einem Forumsmitglied.

Wir fotografieren schöne Schrecklichkeiten, wo immer sie uns begenen und flachsen darüber. Nichts ernstes.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Silvia am 18. August 2014, 19:34:31
Daß sie sich dann über tote Vorgärten aufregen, in denen die Pflanzen malträtiert werden, bzw. gar nicht mehr vorkommen, findest du das wirklich soooo verwunderlich? Um nicht zu sagen: Das natürlichste der Welt?

Na ja, das kommt drauf an, wo man wohnt. Das meiste ist Wasser. 8)

Und nicht wenig ist Savanne und Tundra und Wüste.

http://bildwoerterbuch.pons.com/erde/umwelt/vegetation-und-biosphaere/vegetationszonen.php
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Gänselieschen am 18. August 2014, 19:34:35
Ich war im Sommer in Krakau - da gab es im jüdischen Viertel viele große Mietshäuser, Bürgersteige davor und zwischen den Laternen waren überall ca. 1m tiefe und entsprechend lange Blumen und Strauch kanten. Tw. so liebevoll gestaltet wie ganz private Gärten - sogar Magnolien standen drin.

Es geht schon in der Stadt - nun haben wir ja vermehrt zu grübeln, wo überall noch Radwege sein müssen ::) ::) - das sind schöne lange und breite Flächen ;D.
Innenstadt nur noch Taxis und Lieferverkehr, der Rest mit fett Gebühr, und nur eine Spur, die andere für Radfahrer und alle Radwege und die vierte und fünfte Spur werden renaturiert. Das wäre mal ein grünes Berlin :D :D

War das jetzt OT?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Silvia am 18. August 2014, 19:40:23
Solange nicht gleich Name und Adresse der Leute genannt wird, finde ich, daß man das wirklich nicht überbewerten sollte.

Weiß ich nicht. Das ist ein öffentliches Forum. Jeder kann hier lesen, z. B. wenn er nach dem Thema Kiesgarten sucht und zufällig auf diesen Thread hier in garten pur stößt. Und er findet ein Bild von seinem Garten. Da kommt viel Freude auf. Ich teile die Lässigkeit daher nicht.

Stell dir vor, jemand stellt ein Bild von deinem Vorgarten ins Netz und es wird sich erstmal gründlich in alle Richtungen darüber ausgetauscht. Es kann mir jetzt keiner erzählen, dass er sich darüber freuen würde, wenn er dem gewahr wird.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Querkopf am 18. August 2014, 19:53:47
Silvia, vielleicht guckst du nochmal zurück zum Thread-Beginn.
Ausgangspunkt war das Video einer Gartenbaufirma. Im Internet - also öffentlich. Immer noch.

Vorgärten sind ebenfalls öffentlich sichtbar. Nicht anders als Hausfassaden. Man darf sie sich anschauen (als Passant muss :o man das sogar tun, es bleibt einem gar nichts anderes übrig). Man darf sie fotografieren - das ist keine Verletzung von Persönlichkeitsrechten! -, man darf diese Fotos auch veröffentlichen.

So what? Wozu die Bedenkenträgerei?

P.S. Ach ja, man darf auch eine Meinung haben zu dem, was man da sieht. Und man darf die öffentlich formulieren. Wo auch immer.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: carolinchen am 18. August 2014, 19:55:55
Ich finde solche Diskussionen aber sehr wichtig für mich und nehme auch ganz viel mit, sowohl für meinen eigenen Garten als auch für die Stadt bzw. den Naturschutz.

Leider ist es auch bei uns Trend, dass die Stadtplaner in neuen Vierteln kaum noch Beete anlegen (es fehlt das Geld für Pflege), gefällte Bäume nicht mehr ersetzen und vorhandene "Baumscheiben" in Schotter legen oder - ganz neu - in so ein Plastikzeug in Schotteroptik. Und bei den privaten Gärten ist es manchmal nicht besser.

Straßenbegleitgrün ist ja auch schon fast ein Schimpfwort, leider, denn in diesen Nischen findet sich viel Potential.

Mein OT, sorry.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Bignonia am 18. August 2014, 19:57:40
Solange nicht gleich Name und Adresse der Leute genannt wird, finde ich, daß man das wirklich nicht überbewerten sollte.

Weiß ich nicht. Das ist ein öffentliches Forum. Jeder kann hier lesen, z. B. wenn er nach dem Thema Kiesgarten sucht und zufällig auf diesen Thread hier in garten pur stößt. Und er findet ein Bild von seinem Garten. Da kommt viel Freude auf. Ich teile die Lässigkeit daher nicht.

Stell dir vor, jemand stellt ein Bild von deinem Vorgarten ins Netz und es wird sich erstmal gründlich in alle Richtungen darüber ausgetauscht. Es kann mir jetzt keiner erzählen, dass er sich darüber freuen würde, wenn er dem gewahr wird.

Nein, warte. Das ist was anderes.
Ich bezog mich in meinem Kommentar darauf, daß jemand sagte, es sei "nicht richtig, über anderer Gärten zu spotten". Da habe ich gedacht, komm jetzt, wir wollen jetzt nicht Mutter Teresa spielen. Spotten tut jeder Mensch mal, das gehört zum Leben. Darauf habe ich geantwortet.

Aber das mit den Fotos ist etwas anderes. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, klar. aber ich habe auch darüber schon mal gegrübelt, ob das so gut ist.

Und selbstverständlich wäre ich wohl ziemlich geschockt, wenn ich mich hier finden würde... ;)
Also kies-technisch kann es ja nicht vorkommen, ich habe ja keinen solchen Vorgarten. Aber mal rein prinzipiell, klar.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Katrin am 18. August 2014, 19:58:45
Würdest du dich nicht darüber aufregen? Oder gar... spötteln?
Mal ganz ehrlich ?

Natürlich würde ich das und ich tue es auch, aber im kleinen Rahmen - nur für mich oder mit der Person, mit der ich gerade unterwegs bin. Aber ich brauche dazu nicht die - nona! - zustimmende, weil gleichgesinnte, schenkelklopfend über jede neue, aber trotzdem gleiche Schrecklichkeit lachende Forumsgemeinde.

Ich meine auch empathisches Unbehagen, nicht mögliche rechtliche Probleme. Es weiß ja nun wirklich niemand, warum sich jemand für solche Vorgärten entscheidet. Hier hat etwa jemand ein einfallsloses Haus mit fader Bepflanzung teuer bauen und anlegen lassen und alle haben schon getratscht, was das nun soll. Als der Bewohner dann einzog und im Rollstuhl ankam, wars natürlich unangenehm.

Im Übrigen denke ich nicht, dass man Pflanzen quälen kann. Man kann sich nur selber von solchen Anblicken quälen lassen. Oder eben den Kopf schütteln und weiterfahren.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Bignonia am 18. August 2014, 20:00:12

Vorgärten sind ebenfalls öffentlich sichtbar. Nicht anders als Hausfassaden. ... Man darf sie fotografieren - das ist keine Verletzung von Persönlichkeitsrechten! -, man darf diese Fotos auch veröffentlichen.


Jetzt aus purer Neugier, ist das wirklich so ??
Hätte ich nicht gedacht. Also ich meine... echt jetzt? (total-verwundert-frag)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 18. August 2014, 20:02:26
Damit wir nicht komplett ins OT abgleiten:

Ein Vorgarten in einem kleinen, verschlafenen Heidedorf. Schafe weiden in der Nachbarschaft, simmungvolle Heidegärtchen an der Strasse entlang - und dann DAS:

(http://2.bp.blogspot.com/-od2WWBgoh0Y/U_I_DxlDuYI/AAAAAAAADHk/RpRhT1CjicU/s1600/IMGP9404.jpg)

Kuno, der Killerkarpfen war gestern... ;D


Ich find's ja irgendwie witzig, weil man so etwas in so einem kleinen Kuhkaff nicht erwartet, aber auf Dauer möchte ich so ein 5 Meter langes Monstrum nicht im Vorgarten haben.

Auf jeden Fall zeigen die Bewohner, daß sie Humor haben. ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Silvia am 18. August 2014, 20:06:41
etzt aus purer Neugier, ist das wirklich so ??
Hätte ich nicht gedacht. Also ich meine... echt jetzt? (total-verwundert-frag)

Zumindest musste Google Häuser verpixeln, wenn Bewohner nicht wollten, dass sie in Streetview zu sehen sind. Das ging sogar so weit, dass nur Etagenwohnungen rausgenommen wurden.

Darüber hinaus ist die Frage, ob man alles, was man darf, auch tun muss.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Eva am 18. August 2014, 20:06:48
Das ist doch schon wieder kuhl ;D

Außer natürlich, dass viel zu wenig Kies drum ist

Edit: ich meine natürlich das lila Krok, nicht GoogleStreetview
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Janis am 18. August 2014, 20:07:28
Hier zum Thema Fotos veröffentlichen .
Ich nehme an, das müsste auch für private Fotos fremder Häuser gelten, die ins Internet gestellt werden.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 20:07:52
... Außer natürlich, dass viel zu wenig Kies drum ist

 ;D ;D :-X ;D

ich finde es auch kuhl, großartig! :D 8) ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 20:10:03
Hier zum Thema Fotos veröffentlichen .
Ich nehme an, das müsste auch für private Fotos fremder Häuser gelten, die ins Internet gestellt werden.

das problem dürfte weniger die aufnahme und veröffentlichung des fotos sein, sondern die verknüpfung des fotos mit einer exakten adresse mit zeit und/oder datum...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Janis am 18. August 2014, 20:13:39
Die Adresse würde ich sowieso weglassen, aber trotzdem kann sich jemand beschweren und verlangen, dass man das Foto wieder entfernt, nehme ich an.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: DerTigga am 18. August 2014, 20:13:42
Auf mich wirkt die Idee, sich sowas in den Garten zu stellen, nicht ver-, sondern ziemlich ausgeschlafen ;)

Beißt sich allerdings wohl im wahrsten Sinn des Wortes mit der HängdenFengSchui oder wie immer man das auch nennt Zielsetzung, oder ? ;D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: löwenmäulchen am 18. August 2014, 20:14:26
Die Echse finde ich auch witzig ;D 8)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Querkopf am 18. August 2014, 20:15:29
Hier zum Thema Fotos veröffentlichen .
Ich nehme an, das müsste auch für private Fotos fremder Häuser gelten, die ins Internet gestellt werden.
Hier auch noch was zu Außen-Fotos. Straßenansichten erlaubt - Umfriedungen überwinden streng verboten, Einblick in Wohnungen natürlich sowieso, hat ein Gericht geurteilt.
Es können natürlich Teufelchen im Detail stecken. Das ist aber wenig wahrscheinlich, wo Straßenansichten "ortlos" bleiben, also ohne Adresse.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 18. August 2014, 20:16:00
... sondern die verknüpfung des fotos mit einer exakten adresse mit zeit und/oder datum...

Genau, und das machen wir ja hier nicht. ;)

Solange ich einen Garten von einer öffentlichen Strasse/Gehweg aus sehen kann, mache ich rechtlich nichts verwerfliches, wenn ich eben diesen Garten fotografiere.

Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Querkopf am 18. August 2014, 20:16:33
Die Echse ist grandios ;D.
Vielleicht ist die ja aus Knetgummi und harrt eines riesengroßen Kindergeburtstagsfests ;)?
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 20:23:17
Weiß ich nicht. Das ist ein öffentliches Forum. Jeder kann hier lesen, z. B. wenn er nach dem Thema Kiesgarten sucht und zufällig auf diesen Thread hier in garten pur stößt. Und er findet ein Bild von seinem Garten. Da kommt viel Freude auf. Ich teile die Lässigkeit daher nicht.

Stell dir vor, jemand stellt ein Bild von deinem Vorgarten ins Netz und es wird sich erstmal gründlich in alle Richtungen darüber ausgetauscht. Es kann mir jetzt keiner erzählen, dass er sich darüber freuen würde, wenn er dem gewahr wird.

Ich sehe das wie Du - anonym kann man hier so bequem Gärten und gleichzeitig Menschen und ihre Bedürfnisse, Wünsche und Möglichkeiten schlechtmachen, ohne daß man erkannt wird.

Und die betroffenen Besitzer haben nicht mal die Möglichkeit, zu erklären, warum etwas so gelöst wurde oder denjenigen, der motzt zumindest zur Rede zu stellen.

Sich zu von Profis gestalteten Anlagen zu Schauzwecken (also Ausstellungsgelände) kritisch zu äußern finde ich da weniger problematisch - wer absichtlich öffentlich auftritt, muß auch Applaus oder Buhrufe aushalten.

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Silvia am 18. August 2014, 20:30:23
Sich zu von Profis gestalteten Anlagen zu Schauzwecken (also Ausstellungsgelände) kritisch zu äußern finde ich da weniger problematisch - wer absichtlich öffentlich auftritt, muß auch Applaus oder Buhrufe aushalten.

Ja. Das ist was anderes. Derjenige hat dann selber veröffentlicht. Aber Fotos ungefragt von jemandem, und sei es nur der Garten, öffentlich ins Netz zu stellen, finde ich grenzüberschreitend.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Apfeldieb am 18. August 2014, 20:48:31
Stell dir vor, jemand stellt ein Bild von deinem Vorgarten ins Netz und es wird sich erstmal gründlich in alle Richtungen darüber ausgetauscht. Es kann mir jetzt keiner erzählen, dass er sich darüber freuen würde, wenn er dem gewahr wird.

Ich sehe das wie Du - anonym kann man hier so bequem Gärten und gleichzeitig Menschen und ihre Bedürfnisse, Wünsche und Möglichkeiten schlechtmachen, ohne daß man erkannt wird.

Und die betroffenen Besitzer haben nicht mal die Möglichkeit, zu erklären, warum etwas so gelöst wurde oder denjenigen, der motzt zumindest zur Rede zu stellen.

Ich seh das anders. Wenn ich meinen Vorgarten hier sehen würde, wäre ich auch an den Meinungen interessiert. So ganz anonym erfahren, was andere über die Gestaltung denken wäre sehr schön. Etwas dazu sagen wäre ja kein Problem, kurz anmelden und mitreden und noch weis keiner, dass es mein Garten ist.
Wenn ich mit den Nachbarn rede, kommt nicht viel dabei raus, da jeder Rücksicht nimmt und einen nicht verärgern will. Da gefällt mir die ungeschminkte Wahrheit besser. Ohne ist es schwer einen Fehler nicht mehr zu machen.

mfG
Apfeldieb

ps. bis jetzt habe ich die Bilder von meinem Garten immer selber einstellen müssen. :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 20:52:48
Ich seh das anders. Wenn ich meinen Vorgarten hier sehen würde, wäre ich auch an den Meinungen interessiert. So ganz anonym erfahren, was andere über die Gestaltung denken wäre sehr schön. Etwas dazu sagen wäre ja kein Problem, kurz anmelden und mitreden und noch weis keiner, dass es mein Garten ist.
Wenn ich mit den Nachbarn rede, kommt nicht viel dabei raus, da jeder Rücksicht nimmt und einen nicht verärgern will. Da gefällt mir die ungeschminkte Wahrheit besser. Ohne ist es schwer einen Fehler nicht mehr zu machen.

mfG
Apfeldieb

ps. bis jetzt habe ich die Bilder von meinem Garten immer selber einstellen müssen. :)

Selber einstellen und anonym um die Meinung anderer fragen ist aber etwas völlig anderes, als feststellen zu müssen, daß sich über etwas, das einem gefällt und das man wert schätzt hier ungefragt gelästert wird.

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 21:02:27
du hast da nicht ordentlich gelesen, glaube ich...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 18. August 2014, 21:09:45
Sich zu von Profis gestalteten Anlagen zu Schauzwecken (also Ausstellungsgelände) kritisch zu äußern finde ich da weniger problematisch - wer absichtlich öffentlich auftritt, muß auch Applaus oder Buhrufe aushalten.

Ja. Das ist was anderes. Derjenige hat dann selber veröffentlicht. Aber Fotos ungefragt von jemandem, und sei es nur der Garten, öffentlich ins Netz zu stellen, finde ich grenzüberschreitend.

Ich nicht. :)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Querkopf am 18. August 2014, 21:14:58
Na ja, das kommt drauf an, wo man wohnt. Das meiste ist Wasser. 8)
Und nicht wenig ist Savanne und Tundra und Wüste.

http://bildwoerterbuch.pons.com/erde/umwelt/vegetation-und-biosphaere/vegetationszonen.php
Im globalen Maßstab spielt die Gestaltung eines einzelnen Gartens eh kaum eine Rolle ;).
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: erhama am 18. August 2014, 21:15:39

Innenstadt nur noch Taxis und Lieferverkehr, der Rest mit fett Gebühr, und nur eine Spur, die andere für Radfahrer und alle Radwege und die vierte und fünfte Spur werden renaturiert. Das wäre mal ein grünes Berlin :D :D

War das jetzt OT?

Nein, das war ein Traum. Ein wunderschöner Traum. Das wäre ein Grund, Berlin zu mögen.

Mir gefällt übrigens das rosa Krokodil nicht. Das trifft übrigens auf fast alle Plastik-Gartendekoration zu, die dauerhaft im Garten verbleiben soll. Mir ist es wichtig, dass alles im Garten seine Funktion(en) hat. Auch "schön aussehen" kann so eine Funktion sein. Ob aber tausendfach erzeugte, jederzeit austauschbare und trotzdem immer gleich aussehende Plastikdingerdekoration schön aussieht, darüber kann man streiten. Ist eben wie mit dem Unterschied zwischen Kitsch, Kunst und Müll.

Wenn ich im öffentlichen Raum etwas für alle sichtbar mache, muss ich es auch aushalten, das darüber diskutiert und /oder gelästert wird. Jedenfalls, solange es nicht in Mobbing ausartet.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Ismene am 18. August 2014, 21:34:59
Es bleibt doch den empfindlicheren Vorgartenbesitzern anheimgestellt ihre Krokodile
und Feng Shui-Schotterflächen neugierigen Blicken mittels Sichtschutz zu entziehen.
Wer sich dann wie Paparazzi auf die Zehenspitzen stellt, um
den Vorgarten abzulichten ist grenzüberschreitend.
Aber wenn man an einer öffentlichen Straße Einblick auf seinen Vorgarten gewährt
und einer knipst den sehe ich kein Dramapotential.
Meiner darf auch als abschreckendes Beispiel in japanischen
Foren diskutiert werden. Daran zerbreche ich nicht. ;D
Wenn ich wüsste, dass einer Probleme damit hat, würde ich es lassen.
Aber für die Ablichtung einer leicht einsehbaren Pflanzung
anzuklingeln finde ich übertrieben.
Tjaja, das machen 13 Jahre Holland aus einem. ;)
 
 
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 21:44:20
Hier ist der behördlich vorgeschriebene Mindestabstand des Gebäudes 3 m vom Straßenrand. Dieser Bereich darf nur transparent und mit einer maximalen Höhe von 1,50 m eingezäunt werden. Die Anbringung von Sichtschutz-Elementen etc. ist nicht gestattet.
Es ist daher nicht möglich, diesen Bereich uneinsichtig zu gestalten.

So viel zu Deiner Theorie.

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 21:45:57
 ::)

ich hätte jetzt sehr gerne ein sehr großes rosa krokodil.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: RosaRot am 18. August 2014, 21:49:07
Geh' , ::) so eine Mädchenfarbe! Wenn, dann kriegst Du ein hellblaues!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Silvia am 18. August 2014, 21:49:18
Wer sich dann wie Paparazzi auf die Zehenspitzen stellt, um
den Vorgarten abzulichten ist grenzüberschreitend.

Das ist sogar verboten, soweit ich es weiß.

Es geht auch nicht ums Fotografieren, sondern darum, dass man die Fotos dann woanders zum Lästern veröffentlicht.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: hymenocallis am 18. August 2014, 21:53:34
::)

ich hätte jetzt sehr gerne ein sehr großes rosa krokodil.

Ich hätte lieber einen Apatosaurus - aber nur einen halbwüchsigen. Unter dem könnte ich parken und er hätte so sogar einen ganz praktischen Nutzen! ;D

LG
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Thomas am 18. August 2014, 21:54:55
Wenn ich im öffentlichen Raum etwas für alle sichtbar mache, muss ich es auch aushalten, das darüber diskutiert und /oder gelästert wird. Jedenfalls, solange es nicht in Mobbing ausartet.

Exakt. Und die ganze Bedenkenträgerei finde ich überflüssig.

Liebe Grüße
Thomas
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 21:56:02
@ silvia: puha, irgendwie anstrengend, so ein tugendfuror. ::)

übrigens wird hier ja nicht allein oder zuvorderst gelästert, sondern insbesondere entsetzt ausgelotet, wie es nur dazu kommen konnte - und was dagegen spräche, um es zu vermeiden.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Thomas am 18. August 2014, 21:57:07
tugendfuror. ::)

 ;D :-X
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: oile am 18. August 2014, 21:57:21

Exakt. Und die ganze Bedenkenträgerei finde ich überflüssig.

Sehe ich auch so. Wie gut, dass es inzwischen schwierig ist, in meinen Vorgarten zu gucken, der wächst nämlich immer mehr zu.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Conni am 18. August 2014, 22:07:43
Mein Gedanke bei den letzten Seiten war: Das ist (sollte sein) "Das Forum für Menschen, die eine große Leidenschaft verbindet." Nach meinem Verständnis: Leidenschaft für Gärtnern, für Pflanzen und Pflanzengesellschaften.

Steinschüttungen nur aus Gründen der Arbeitsvermeidung sind hier nicht das Thema.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Silvia am 18. August 2014, 22:10:59
@ silvia: puha, irgendwie anstrengend, so ein tugendfuror. ::)

Das glaube ich dir auf's Wort! Wo das Lästern doch so viel Spaß macht. ;D
Man fühlt sich auch so herrlich im Recht, wenn man auf Gleichgesinnte trifft, die es moralisch in Ordnung finden. Und wird ja auch überall gemacht. Besonders in den Medien macht man es vor. 8)

Das heißt aber nicht, dass es moralisch in Ordnung ist. Für mich ist es das nicht. Das kann einer finden, wie er will. Ich finde es eben nicht gut, sich öffentlich auf Kosten anderer lustig zu machen. Und lieber ein Tugendfuror und Bedenkenträger als jemand, der es legitimiert. Ich trage es wie einen Orden! (http://img.userboard.org/uploads/so/soda/sodalis/smilies/DFBGirlieFreu.gif)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 18. August 2014, 22:16:08
Zitat
Ich trage es wie einen Orden!

Schön, daß das jetzt geklärt ist...können wir vom OT wieder zu den Bildern zurückkehren? Das vermisse ich ein bischen...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Thomas am 18. August 2014, 22:16:48
Ich trage es wie einen Orden!

Silvia, ein ganz offenes Wort: Es war ok hier die letzten Jahre. Jedenfalls weitgehend so, wie Nina und ich das wollen. Wir benötigen keine pädagogischen Ermahnungen, die unnötig polarisieren und problematisieren.

Wenn es dir nicht passt: Du musst hier nicht schreiben.

Gruß
Thomas
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Conni am 18. August 2014, 22:17:19
Und Tugendfuror gibt nicht auch Befriedigung, hach, man is ja soviel besser? :P

Edit: Zu langsam, das meinte Sylvia.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 18. August 2014, 22:19:05
Hier mal ein Netzfundstück, daß mich besonders erschüttert hat :D
GRANIT
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: erhama am 18. August 2014, 22:24:00
Schrei! :o :o :o

Es stellt sich mir die Frage, welcher Rasen in diesen Gärten zu mähen ist.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Silvia am 18. August 2014, 22:24:55
Ich trage es wie einen Orden!

Silvia, ein ganz offenes Wort: Es war ok hier die letzten Jahre. Jedenfalls weitgehend so, wie Nina und ich das wollen. Wir benötigen keine pädagogischen Ermahnungen, die unnötig polarisieren und problematisieren.

Wenn es dir nicht passt: Du musst hier nicht schreiben.

Gruß
Thomas


Da habe ich drauf gewartet. 8)

Aber warum sagst du das nur mir? Es ist ja nicht meine Meinung allein.
Ich muss auch nicht schreiben, ich weiß, ich möchte aber.

Ich gebe dir aber Recht, zum Polarisieren und Polemisieren braucht ihr mich nicht. Das machen andere gut vor, wenn ich hier so durch die alten Threads stöbere. Da ging es richtig hoch her teilweise ...
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 18. August 2014, 22:25:14
@ silvia: puha, irgendwie anstrengend, so ein tugendfuror. ::)
Ich trage es wie einen Orden! (http://img.userboard.org/uploads/so/soda/sodalis/smilies/DFBGirlieFreu.gif)

Merkt man! ::)

Der eine lästert gern den lieben, langen Tag, der andere macht auf Rächer der Enterbten. :P
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Thomas am 18. August 2014, 22:25:14
Hier mal ein Netzfundstück, daß mich besonders erschüttert hat :D
GRANIT

Hat was von einer verewigten Halmapartie ;)

Liebe Grüße
Thomas
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Eva am 18. August 2014, 22:28:43
Trollschach :D
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: zwerggarten am 18. August 2014, 22:30:06
 ;D ;)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 18. August 2014, 22:31:23
Aber warum sagst du das nur mir? Es ist ja nicht meine Meinung allein.

Im Moment tust Du es aber mit Abstand am penetrantesten.
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: lonicera 66 am 18. August 2014, 22:32:45
Ja, so etwas findet man, wenn man bei Tante Gokkel "moderner Garten" eintippt - Pflanzen sind da Nebensache.

Und ich dachte immer, die Pflanzen machen den Garten aus...

Trollschach ist klasse, ich bin fast vom Sofa gefallen.(http://www.smilies.4-user.de/include/Froehlich/smilie_happy_012.gif)
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: fromme-helene am 18. August 2014, 22:33:25
Ich dachte an Mensch ärger dich nicht.

Eindeutig verspielt, diese Gestaltung!
Titel: Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
Beitrag von: Silvia am 18. August 2014, 22:35:55