garten-pur

Pflanzenwelt => Stauden => Thema gestartet von: Jule69 am 06. August 2019, 09:41:24

Titel: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 06. August 2019, 09:41:24
Wie sind Eure Erfahrungen, insbesondere, was die Sonnenverträglichkeit angeht.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: lerchenzorn am 06. August 2019, 10:25:16
Die meisten Arten sind wohl extrem sonnenverträglich. Erodium manescavii (oder eine Hybride davon), E. chrysanthum und E. absinthoides stehen hier seit Jahren und zeigen keine Empfindlichkeit. Die zum Teil filzige Blattbehaarung dürfte gut schützen.

Bei Erodium x variabile, der hier noch nie lange überlebt hat, weiß ich es nicht.
Den habe ich erst dieser Tage im Oberrhein-Gebiet in einer Kiespflanzung prachtvoll blühen gesehen, offenbar eine schon ältere Pflanze. Ostseitig und unter einem Zaun hindurch, also eher vor Licht geschützt.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Blommor2.0 am 06. August 2019, 10:29:32
Hier sind E.manescavii und E.hybridum völlig problemlos.
Andere habe ich nicht.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 06. August 2019, 10:53:53
Ich danke Euch, das liest sich ja schon mal gut. Mir waren beim Stöbern Erodium 'cheilanthifolium', Erodium 'guttatum' und Erodium 'trichomanifolium' durch ihr hübsches Aussehen, recht lange Blütezeit und eben die Sonnenverträglichkeit aufgefallen. Winterhärte soll zudem bestehen.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: lerchenzorn am 06. August 2019, 10:59:11
Das sind alles wunderschöne Arten, die Dir eher durch zu viel Nässe als durch Trockenheit und Sonne verloren gehen können. Möglichst freier Stand ohne bedrängende Nachbarn, vielleicht auch ein Kiesbett sind zu empfehlen.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: RosaRot am 06. August 2019, 11:34:11
Ich danke Euch, das liest sich ja schon mal gut. Mir waren beim Stöbern Erodium 'cheilanthifolium', Erodium 'guttatum' und Erodium 'trichomanifolium' durch ihr hübsches Aussehen, recht lange Blütezeit und eben die Sonnenverträglichkeit aufgefallen. Winterhärte soll zudem bestehen.

Trocken, um nicht zu sagen sehr trocken. Magere Erde. Mit Kies oder Schotter mulchen oder in Spalten pflanzen.(Dort gedeihen sie bei mir am besten seit vielen Jahren).
Hier auf der Südseite funktioniert auch leichter Halbschatten durch Kiefern oder Pfirsichbäüme. Wässern (nach der Pflanzphase) eigentlich nur, wenn sie sich absolut flachlegen, also deutlich ihren Bedarf anzeigen.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 06. August 2019, 11:39:43
lerchenzorn:
Danke Dir  :D
Rosarot:
Das könnte der Beginn einer Freundschaft werden  ;D Meinst Du, ich könnte auch Rindenmulch verwenden?
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: lerchenzorn am 06. August 2019, 12:55:55
Ich würde (bei Reiherschnäbeln) absolut nichts organisches als Mulch verwenden.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Callis am 06. August 2019, 13:13:01
Ich habe nur Erodium petraeum ssp. glandulosum im Balkonkasten mit armem Boden, Westseite mit nachmittäglicher Gluthitze.. Dort vermehrt es sich und blüht es fast unermüdlich.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: pumpot am 06. August 2019, 13:58:13
Hier ist Erodium absinthoides amanum ein unkomplizierter Dauerblüher. Andere wie guttatum, Merstham Pink und Eileen Emmett haben auch eine recht lange Blütezeit, aber pausieren jetzt. Leider ein fauler Blüher ist der handelsübliche E. chrysanthum. Dafür entschädigt er mit schickem Laub.

Und dürreverträglich sind die genannten auf jeden Fall. Die bekamen letztes und dieses Jahr keinen Tropfen mit der Gießkanne während der Trockenheit. Die sind auf meiner Liste der "wasserresistenten" Pflanzen.  :-X :D
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Floris am 06. August 2019, 16:07:45
Erodium cicutarium in weiß, Standort sehr sonnig, Boden sehr durchlässig...
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 07. August 2019, 06:59:58
Ich würde (bei Reiherschnäbeln) absolut nichts organisches als Mulch verwenden.
Ok, verstanden und notiert, Danke schön  :D
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Ulrich am 08. August 2019, 19:08:04
Erodium foetidum ist auch ganz nett
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Ulrich am 08. August 2019, 19:08:22
...und die Blüte
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 09. August 2019, 06:35:11
Ulrich:
Mach mir ruhig den Mund wässrig  ;D
Sag, wie dick ist Deine 'Schotterschicht' etwa?
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Ulrich am 09. August 2019, 08:53:17
Jule, das ist keine Schotterschicht. Es ist Bims mit Körnung  bis 8mm. Der wird nur draufgestreut, und mit der Zeit eingearbeitet.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: wallu am 09. August 2019, 09:01:44
Erodium cicutarium in weiß, Standort sehr sonnig, Boden sehr durchlässig...

Das heimische Erodium cicutarium wächst bei mir überall, auch im fetten, feuchten Gemüsebeet  ::). Meine blühen aber rosa.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: lerchenzorn am 09. August 2019, 17:01:51
Aus früheren Jahren kenne ich nur rosa blühenden, heimischen Reiherschnabel. Vor ein paar Jahren sind mir zum ersten Mal weiß blühende aufgefallen und nun immer häufiger. Ob das eine Entwicklung aus den heimischen Populationen heraus ist oder ob da ein bestimmter  Genotyp eingeschleppt wurde?
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: RosaRot am 09. August 2019, 17:43:24
Hier sah ich noch nie weiße, die ganze "Rasenfläche" war rosa.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 09. August 2019, 18:32:47
Ulrich:
Danke Dir.
Ehrlich gesagt hat mich das mit dem Splitt u.s.w. ein bisschen verwirrt. Jetzt hab ich mich noch mal belesen und alles ist gut. Ich hab Material besorgt, steht im GH.
Ich hab beschlossen, dass die Erodiums in eine große Pflanzwanne kommen, die soll dann auf der Terrasse stehen, alles andere, wie z.B. das neue Beet, würde nicht passen, GG würde mir den Kopf abreißen, wenn beim Mähen jetzt auch noch Steine auftauchen würden...
Ein paar Begleitpflanzen bräuchte ich noch...Ein Gras fände ich toll.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: enaira am 09. August 2019, 18:42:09
Leider ein fauler Blüher ist der handelsübliche E. chrysanthum. Dafür entschädigt er mit schickem Laub.

Kann ich bestätigen!

Mich begeistert E. trichomanifolium von Jahr zu Jahr mehr. Steht seit 2016 im Steingarten, Sonne ab Mittag.
Bild von Ende Mai, blüht aber nach.

Von Kirschenlohr habe ich mir gerade noch E. armenum und 'Almodovar' mitgebracht.
Wie sind die Erfahrungen mit denen?
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 09. August 2019, 18:44:36
War ja irgendwie klar, dass Du die hast... :D Sieht wunderschön aus...So hätte ich es auch gerne in Kombi  ;D
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: enaira am 09. August 2019, 18:45:17
Vielleicht eine Grasnelke dazu?
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 10. August 2019, 07:40:40
Die stehen auch schon auf dem Zettel. Ich bin nur unsicher, ob ich jetzt noch bestellen soll oder lieber bis zum Frühjahr warte.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: enaira am 10. August 2019, 10:15:50
Ich würde bis zum Frühjahr warten.
Dann hast du schon mal in diesem Winter kein Problem mit Winternässe, und du kannst in Ruhe weiter planen.
Wer was, was dich noch alles anlacht... ;) ;D
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Ulrich am 08. September 2019, 17:54:51
Frisch vom Berliner Staudenmarkt. Almodovar
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Anomatheca am 09. September 2019, 21:31:44
Almodovar ist wunderbar. Die Blüten sind wesentlich größer als bei den Ausgangsarten (ich vermute mal E. glandulosum). Die Vermehrung über fingerdicke abgesäbelte Teilstücke klappte hervorragend. Die Winterhärte  war über 3 Jahre im Rheinland gut.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 10. September 2019, 16:12:21
Ulrich:
Wunderschön.
Ich wollte Euch mal meine riesige Schale zeigen, eingepottet habe ich am 21.08.2019 Erdodium guttatum, Natasha, Almodovar und cheilanthifolium, dazu ein Briza media und zwei No name Hauswurze
(https://up.picr.de/36727065hl.jpg)

E. Chrysantheum hab ich in einen separaten Topf gepackt, wäre sonst zu viel geworden. Damit ich nicht aus Versehen zu viel gieße, steht die Schale in voller Sonne auf dem Kaminholzregal. Zum Winter hin werde ich sie wohl geschützt unter einen Dachvorsprung stellen.
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Ulrich am 10. September 2019, 21:57:26
Jule, das sieht richtig gut aus.  :D
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 15. September 2019, 13:58:49
Erodium reichardii Album
(https://up.picr.de/36760246mv.jpg)

(https://up.picr.de/36760759wt.jpg)
Ich bin entzückt  ;D
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: enaira am 15. September 2019, 15:31:31
Entzückend! Bin gespannt auf deine Erfahrungen!
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 13. Oktober 2019, 12:06:43
In der Hoffnung, dass es nicht nervt...sie blühen und blühen
(https://up.picr.de/36979553sk.jpg)

(https://up.picr.de/36979552zb.jpg)

(https://up.picr.de/36979526xx.jpg)

(https://up.picr.de/36980601ot.jpg)
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: enaira am 13. Oktober 2019, 13:00:44
Ja, das sind richtige Schätzchen!
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 08. Mai 2020, 19:06:45
Bericht von meinen Schätzchen in den großen Schalen...Alle haben den Winter wohl gut überstanden und hier und da blüht es auch schon
Erodium guttatum
(https://up.picr.de/38485239th.jpg)

Erodium reichardii Album
(https://up.picr.de/38485246yt.jpg)
und die gehört halt dazu

Dianthus plumarius 'Rose de Mai'
(https://up.picr.de/38485252js.jpg)

(https://up.picr.de/38485253vz.jpg)
Mache morgen noch mal Bilder von den Schalen.



Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 23. Mai 2020, 14:22:11
Muss ich einfach noch mal zeigen...
Erodium reichardii Album
(https://up.picr.de/38605110vo.jpg)
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 23. Mai 2020, 14:28:58
Dianthus Tatra Fragance
(https://up.picr.de/38605078hm.jpg)

sowie die ebenfalls in einer Schale befindliche
Briza media
(https://up.picr.de/38605105zy.jpg)
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Waldschrat am 23. Mai 2020, 14:44:17
Deine Erodiümer sind entzückend, die Nelken natürlich auch.  :D
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: APO1 am 23. Mai 2020, 14:44:51
Wo hast du denn die Reiher versteckt. ;D ???
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 23. Mai 2020, 15:06:32
Wo hast du denn die Reiher versteckt. ;D ???
Sorry, stehe gerade auf der Leitung?
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: enaira am 23. Mai 2020, 15:17:33
Muss ich einfach noch mal zeigen...
Erodium reichardii Album
(https://up.picr.de/38605110vo.jpg)

Entzückend!

Hier reihert es auch... ;)
E. trichomanifolium
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=65550.0;attach=710467;image)
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: enaira am 23. Mai 2020, 15:18:41
'Almodovar' zusammen mit Symphandra wannerii
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=65550.0;attach=710469;image)
Titel: Re: Erfahrungen zu Erodium
Beitrag von: Jule69 am 23. Mai 2020, 15:47:19
So zauberhaft!