Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Manchmal muß sich ein Garten sogar von seinem Gärtner erholen. ;)  (partisanengärtner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. Mai 2020, 07:28:09
Erweiterte Suche  
News: Manchmal muß sich ein Garten sogar von seinem Gärtner erholen. ;)  (partisanengärtner)

Neuigkeiten:

|12|8|Für Nichtlateiner: Das Leben ist kurz, die Kunst ist lang, die Gelegenheit flüchtig, die Erfahrung trügerisch, das Urteil schwierig. (Hippokrates)

Seiten: 1 ... 38 39 [40] 41 42 ... 154   nach unten

Autor Thema: schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co  (Gelesen 198074 mal)

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7137
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #585 am: 06. November 2005, 10:30:27 »

Unter dem Tisch im Halbschatten ist Platz für dieses Pflänzchen - es ist trotz eines ähnlichen Blattes keine Hosta, sondern eine Orchidee, nämlich Gennaria diphylla, der Kanaren-Grünstendel.
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7137
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #586 am: 06. November 2005, 10:32:32 »

Versuch macht kluch.
Werd ich sie in das Eck stellen, wo auch die winterharten Kakteen stehen und eventuell einen Regen-/Schneeschutz drüber...

Aber die Rhodohypoxis will`s im Sommer doch recht feucht, Günther - ob das die Kakteen so mögen?
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7137
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #587 am: 06. November 2005, 10:34:22 »

Einige südafrikanische Zwiebelpflanzen haben sehr dekorative, sukkulente Blattrosetten. Hier mal Drimia ciliata ...
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7137
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #588 am: 06. November 2005, 10:35:00 »

... und hier Drimia rosulata.
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7137
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #589 am: 06. November 2005, 10:36:37 »

Besonders apart ist diese Pflanze, die ich als eine Milchstern-Art, Ornithogalum unifoliatum, bekommen habe: sie hat ein einzelnes keulenartiges Blatt, das wie eine Mini-Zucchini ausschaut.
« Letzte Änderung: 06. November 2005, 10:37:55 von Phalaina »
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7137
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #590 am: 06. November 2005, 10:43:03 »

Zum Abschluss mal eine sehr hübsche Blüte: Narcissus cantabricus ssp. foliosus ist ein allerliebstes weisses Reifröckchen, zarter als N. bulbocodium, mit zahlreichen, schmalen Blättern in der Manier der Acis-Leucojen. ;)
Gespeichert

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4694
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #591 am: 06. November 2005, 11:22:06 »

Narcissus cantabricus ssp. foliosus blüht bereits jetzt? Dann ist sie wohl die erste der Reifrock-Narzissen? Wunderschön!
Ich suche seit vielen Jahren N. cantabricus ssp. cantabricus var. petunioides - ein traumhaftes Reifröckchen. Vielleicht findet sich ein Tauschpartner? ;)
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #592 am: 06. November 2005, 11:38:55 »

Versuch macht kluch.
Werd ich sie in das Eck stellen, wo auch die winterharten Kakteen stehen und eventuell einen Regen-/Schneeschutz drüber...

Aber die Rhodohypoxis will`s im Sommer doch recht feucht, Günther - ob das die Kakteen so mögen?

Die Rhodohypoxis sind in einem Kisterl, das kann ich leicht umstellen.
Gespeichert

Tolmiea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1617
  • Liebe ich dieses Forum???
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #593 am: 06. November 2005, 11:42:25 »

Was bin ich froh, dass ich kein Gewächshaus habe, und einfach ganz ohne Kauf-Zwang nur bewundernd schauen kann :D
Gespeichert

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19756
  • Berlin
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #594 am: 06. November 2005, 20:55:12 »

Ja, ich habe sie hier im Westen jahrelang im Garten gepflegt: torfig-sandiger Boden, ab dem Frühjahr recht feucht, gut düngen und dann ab September/Oktober Glasscheibe drauf, dann bilden sie im Laufe der Jahre dicke Horste. Rhodohypoxis läßt sich im Feuchtigkeitsregime etwa mit Pleione limprichtii vergleichen, wenngleich diese Orchidee ein völlig anderes Substrat bevorzugt.
Pleione limprichi steht bei mir am Teich das ganze Jahr ziemlch feucht. Heute habe ich sie rausgeholt, weil sie jetzt übern Winter an einen trockenen, kalten Platz kommt. Der Einfachheit halber habe ich die Knollen (?) in einen Topf gepflanzt, der zwischen den Steinen am Teich verschwindet übers Jahr. Neues Substrat gibts dann erst im Frühling. Der Zuwachs scheint ganz gut ;) auch bei einer weiß blühenden, die noch nicht geblüht hat. Hier aber die "normalen".
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4694
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #595 am: 07. November 2005, 19:51:18 »

Pleione limprichtii ist auch in der hiesigen Klimazone winterhart. Aber die Winternässe kann ihr schon zusetzen, besonders wenn sie mit feuchtigkeitshaltendem Material zugedeckt wird. Die oft verbreitete Empfehlung, die Bulben mit Torf anzuhäufeln, ist ein sicherer Weg, sie wegfaulen zu lassen.

Die anderen Pleionearten und -hybriden sind allerdings viel kälteempfindlicher. Es empfiehlt sich hier eine kalte aber frostfreie Überwinterung. Das gilt auch für P. formosana, der manchmal nachgesagt wird, bei uns im Freien auszuhalten (Irm, deine weissblühende wird mit ziemlicher Sicherheit zu dieser Art gehören).

Unter den Pleionen gibt es robuste und vermehrungsfreudige Arten genauso, wie wahre Hätschel- und Päppelpflanzen. Hier zwei Bilder von nichtwinterharten Pleionen aus schönen Apriltagen:



Pleione x barbarae




Pleione Vesuvius _Aphrodite



Nächstes Frühjahr kommt mehr :D.
Gespeichert

sarastro

  • Gast
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #596 am: 07. November 2005, 20:52:07 »

Ich hatte mal früher eine recht ansehnliche Sammlung an Pleionen, z.T. sehr seltene Hybriden, die schrecklich langsam wuchsen. Vor lauter Vorsicht habe ich sie eines Jahres bei einem Kollegen in ein frostfreies Gewächshaus gestellt. Wir rechneten nicht mit den Mäusen, die sämtliche Neutriebe abfraßen. :'( Hätte ich sie bei mir wieder in die kalte Garage gestellt, wären vielleicht ein paar vom Frost beleidigt gewesen, aber ich hätte niemals einen solchen Schaden gehabt. Oder die Kühlschrankmethode angewandt!
Gespeichert

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19756
  • Berlin
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #597 am: 08. November 2005, 16:51:37 »

(Irm, deine weissblühende wird mit ziemlicher Sicherheit zu dieser Art gehören).

Nächstes Frühjahr kommt mehr :D.

ja, ich weiß, sie steht schon bereit zum reinnehmen und im Lichtschacht trocken und bei plus 5 Grad zu überwintern. Da kommen auch keine Mäuse rein, sarastro, in den Lichtschacht ;D

und au ja, zeig im Frühjahr mehr, ebbie .. freu mich schon.

Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7137
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #598 am: 09. November 2005, 09:35:43 »

ja, ich weiß, sie steht schon bereit zum reinnehmen und im Lichtschacht trocken und bei plus 5 Grad zu überwintern. Da kommen auch keine Mäuse rein, sarastro, in den Lichtschacht ;D

und au ja, zeig im Frühjahr mehr, ebbie .. freu mich schon.


Ich auch, ebbie! :D

@sarastro: Das ist schon ein Kreuz mit den Mäusen, speziell, wenn die einmal auf den Geschmack von Orchideentriebkospen gekommen sind, fressen die nix anderes mehr ... :'(
« Letzte Änderung: 09. November 2005, 11:24:56 von Phalaina »
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7137
Re:schutzbedürftige Zwiebelpflanzen & Co
« Antwort #599 am: 09. November 2005, 10:06:43 »

Ich hatte schon einige Male Massonien gezeigt. Bei diesen Pflanzen ist es erstaunlich, wie unterschiedlich die Blattoberflächen sind: einige sind glatt mit Rillen, andere haben glatte "Pusteln", wieder andere haben ein Haar auf jeder "Pustel", so wie dieser noch recht zarte Massonien-Sämling - es ist wahrscheinlich Massonia pygmaea, eine eh recht kleine Art.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 38 39 [40] 41 42 ... 154   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de