Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren? (anonymes Zitat)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. November 2020, 00:47:49
Erweiterte Suche  
News: Verspürst du Ambitionen, als viertes Standbein noch die Kombi Torf-Sägespäne-Flusssand auszuprobieren? (anonymes Zitat)

Neuigkeiten:

|22|7|Fahre nicht aus der Haut, wenn du kein Rückgrat hast.  (Stanislaw Jerzy Lec)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 ... 73 74 [75] 76 77 ... 283   nach unten

Autor Thema: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"  (Gelesen 402574 mal)

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9686
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1110 am: 17. November 2013, 00:19:36 »

In der Nachbarschaft gibt es auch einen "Vorgarten" bzw. ein kleines Beet vor einem Haus. Darin eine gagelige Strauchrose sowie eine Hortensie. Alles mit Rindenmulch abgestreut und mit dieser grünen Kunststoff-Beetkante von der Rolle eingefasst.
Das ist gestalterisches Unvermögen und eher ein optisches Problem.
Die Steinwüsten dagegen gehören nach meiner Meinung unter Strafe gestellt! Die beeinflussen das Kleinklima negativ. Ich mag mir da Sommerwochen mit >30°C nicht vorstellen...Bäume und Sträucher sind da einfach unwahrscheinlich ausgleichend. Außerdem schlucken sie Lärm, was in der Stadt auch nicht zu verachten ist...
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

kaieric

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8259
  • im saarland dehemm
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1111 am: 17. November 2013, 01:09:11 »

Immerhin darf das Falllaub liegenbleiben.
Meine Nachbarn haben letztmalig im Vorjahr Kiesel für Kiesel mit der Bürste geschrubbt. Nun liegt auf den Kieselflächen eine dicke durchsichtige PE-Folie, die liebevoll und passgenau zurechtgeschnitten das Vorgarteninventar umschmeichelt.
Die Folie bekam im Saisonverlauf eine grüne Algen-Patina, so daß es aussieht, als sei der Vorgarten mit Rasen begrünt - sehr stimmig.
Wöchentlich bzw. während Baumaustrieb, Blüte, Laubfall und Schneefall täglich wird die Plane abgefegt und werden Vogel-Exkremente mit feuchtem Lappen entfernt, ansonsten ist alles schön sauber und pflegeleicht. :)

hört sich nach happening an ;D ;D ;D
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33437
    • mein Park
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1112 am: 17. November 2013, 09:01:01 »

Die beeinflussen das Kleinklima negativ. Ich mag mir da Sommerwochen mit >30°C nicht vorstellen...


Vielleicht sollten sie als teilversiegelte Flächen bei der Abwassergebührenrechnung berücksichtigt werden?
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9686
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1113 am: 17. November 2013, 20:26:21 »

Das geht nicht wirklich, da die Fläche ja nicht teilversiegelt ist. Wasser kann da problemlos ablaufen. Abgesehen davon würden die Angaben ja von amtswegen sowieso nicht überprüft und keiner würde solche Flächen freiwillig angeben.
Es müsste Begrünungsvorschriften geben, Verstöße entsprechende mit Bußgeld belegt werden. So etwas gab's hier schon mal, ist mit "Schwarz" leider völlig verschwunden...Es gab eine Baumsatzung: große Bäume durften nur mit Genehmigung gefällt werden, es gab dann Auflage, einen Ersatzbaum bestimmter Größe zu pflanzen oder Bußgeld zu bezahlen, was für die Pflanzung von Bäumen an anderer Stelle genutzt wurde. Bei uns gab es bspw. auch die Auflage mit der Baugenehmigung, einen einheimischen Baum von 18-22cm Stammumfang im Vorgarten innerhalb von 2 Jahren nach Baufertigstellung zu setzen. Daran haben sich hier leider nur wenige gehalten und von Amtsseite gab es keine Kontrolle...
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23250
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1114 am: 18. November 2013, 07:43:14 »

Solche Vorschriften find ich auch blöd.

Als Endergebnis werden dann solch heimische Bäume wie Ahorn oder Säulenhainbuche gesetzt. In jedem zweiten Garten. Dadurch entsteht eine Art Monokultur. Und wer schreibt vor, was heimisch ist. Und wer weiß überhaupt, was heimisch ist. Und ist heimisch auch besser?
Im Garten will ich pflanzen dürfen, was mir Spaß macht.
In die freie Landschaft gehören dann die heimischen Sachen.

Durch solche Vorschriften gäbe es die herrlichen alten Magnolien und andere edle fremde Gehölze in den Städten nicht. Und wer will schon Schlehe, Brombeere und Buche auch im Wohngebiet, wo man sie außerhalb auch massig hat.

Die wirklich raren und wertvollen Lebensräume sind eigentlich die gehölzfreien. Freiflächen, Magerwiesen, Steinbereiche, Mauern, Streuobstwiesen mit einer großen Blumenvielfalt. Da kommen so manche Gärten ganz gut hin.
« Letzte Änderung: 18. November 2013, 07:47:48 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

cydora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9686
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1115 am: 18. November 2013, 13:02:06 »

Das war doch nur ein Beispiel. Die Einschränkung auf einheimisch fand ich auch zu restriktiv (es gab übrigens eine Liste mit möglichen Bäumen dazu), im Garten habe ich diese Vorschriften auch ignoriert...
Aber die Vorschrift, bei x qm Fläche y Bäume bestimmter Größe zu setzen, finde ich gut!
Ich beobachte hier, dass Bäume zunehmend aus dem städtischen Umfeld verschwinden. Es gibt mittlerweile ganze Wohnsiedlungen (auch alte!) ohne einen Baum, der das Dach überragt. Ich rede hier wohlgemerkt von Eigenheimen mit max. 3 Etagen inklusive Dachgeschoß.
Das finde ich persönlich furchtbar! Beton überwiegt dadurch alles, es fehlt die 3. Dimension, das Klima wird negativ beeinflusst, Lärm wird eher verstärkt denn gedämpft...
Früher gab's auch mal eine Förderung von Fassadengrün. Das fand ich klasse! In Zeiten knapper Kassen und beim Hauptaugenmerk auf die Wirtschaft ist das leider alles abgeschafft...
Gespeichert
Liebe Grüße - Cydora

zwerggarten

  • Gast
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1116 am: 18. November 2013, 13:04:38 »

... Und wer schreibt vor, was heimisch ist. Und wer weiß überhaupt, was heimisch ist.

"der" naturschutz.

Zitat
Und ist heimisch auch besser?

für die heimische flora und fauna grundsätzlich ja, für viele nichtheimische arten fehlen z.b. die tierischen spezialisten und das beste, was dann entsteht, sind schädlingsfreie gummibäume à la ginkgo. und florenverfälschungen bzw. massive verdrängungseffekte wie z.b. durch elodea oder myriophyllum in (oder impatiens glandulifera an) gewässern braucht eigentlich auch keine/r. ::)

Zitat
Im Garten will ich pflanzen dürfen, was mir Spaß macht. ...

kinder, die was wollen... 8) :-X ;)

Zitat
Und wer will schon Schlehe, Brombeere und Buche auch im Wohngebiet, wo man sie außerhalb auch massig hat. ...

"der" naturschutz.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23250
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1117 am: 18. November 2013, 14:11:29 »

In traditionellen Gärten, Bauerngärten, Klostergärten wurde schon eh und je gehortet. Hortus.
Da kamen auch fremdländische Pflanzen rein, Tomaten, Bohnen, Wein, Walnüsse, Maronen, Äpfel, Birnen, Pflaumen. Alles war irgendwann mal nicht heimisch.

Unsere Vielfalt an Pflanzen und auch an Tieren ist menschengemacht. Ohne Mensch wäre alles Wald, keine Wege, keine Wiesen, keine Obstbäume und viel weniger Artenvielfalt bei den Tieren.

In einer Großstadt mag es sinnvoll sein, Großbäume zu pflanzen.

Hier auf dem Land sind es die Kulturlandschaften (menschengepflegt) und die Ortschaften, die für Abwechslung sorgen. Die freie sonnige Flächen darstellen, für viele Schmetterlinge, Vögel etc. Hier kämpft man gegen die Verwaldung, hält Weidetiere und mäht Waldwiesen. Im Prinzip ist hier ein Kieshaufen auch wertvoll (wenn man ihn nicht in Roundup badet)

Naturschutz lässt sich nicht pauschalisieren. Schon gar nicht von Behörden, die sich nicht auskennen ;)
« Letzte Änderung: 18. November 2013, 14:13:02 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9457
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1118 am: 18. November 2013, 17:46:46 »

Vor diesem Garten stand ich heute nachmittag etwas ratlos. Der gestalterische Wille ist dem Gartenbesitzer nicht abzusprechen. Auch der Versuch der Einbeziehung von Lebendpflanzmaterial wurde unternommen. Auch der Hang zu einem symmetrischen Harmoniebedürfnis ist unverkennbar.


« Letzte Änderung: 18. November 2013, 17:47:59 von Treasure-Jo »
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

chris_wb

  • Gast
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1119 am: 18. November 2013, 17:48:07 »

Unsere Vielfalt an Pflanzen und auch an Tieren ist menschengemacht. Ohne Mensch wäre alles Wald, keine Wege, keine Wiesen, keine Obstbäume und viel weniger Artenvielfalt bei den Tieren.

*autsch* :-X ::)
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33437
    • mein Park
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1120 am: 18. November 2013, 18:07:37 »

Das stimmt schon. Die Artenvielfalt ist im Buchenwald viel geringer als z.B. auf einer Parkwiese.


@ Jo: Doch, das ist sehr gelungen. Beim nächsten Versuch sollte der Gestalter mit verschieden eingefärbten Betonplatten experimentieren.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Krümel

  • Gast
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1121 am: 18. November 2013, 18:24:59 »

Meditteraneus' Ansatz ist spannend. Schon fast einen eigenen Thread wert. (Was heisst hier "fast".)
Jedenfalls gibt er mir viel Stoff zum Grübeln.
Wieviel naturnah ist menschenfern? Oder anders gesagt: Gehört Mensch nicht zur Natur? Und politisch ganz unkorrekt: Könnte es sein, dass durch des Menschen Wirken Natur profitiert?
Ich finde Medis Ansicht mehr als diskussionswürdig.
Chapeau!
Gespeichert

Tara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5504
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1122 am: 18. November 2013, 18:25:51 »

Auch der Versuch der Einbeziehung von Lebendpflanzmaterial wurde unternommen.

Gespeichert
Die Sprache kann der letzte Hort der Freiheit sein. (Heinrich Böll)

Saattermin

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 573
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1123 am: 18. November 2013, 19:08:28 »

Zu dem "Gartenbild" (wenn man dem Garten sagen kann) von Treasure-Jo: Die verschiedenfarbigen Platten sind auch nicht gerade mein Ding, aber mit etwas Phantasie kann ich mir "dieses Teil" als der Beginn einer Gesamt-Gartengestaltung vorstellen. Angenommen die Erdkisten quellen über mit Blumen und Gemüse und neben diesem Plattending kommen evt. Gebüsche oder Rosen oder Spaliere mit beispielsweise Obst, die Wand hinten wird zum grünen Dschungel usw. . . . so könnte das Ganze vielleicht mal was werden...... ???

L. G. Saattermin


 
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14675
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1124 am: 18. November 2013, 19:53:18 »

Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela
Seiten: 1 ... 73 74 [75] 76 77 ... 283   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de