Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Oktober 2020, 02:31:38
Erweiterte Suche  
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)

Neuigkeiten:

|8|6|Und wie dick das Fell ist, das ich heut trag, entscheid ich immer morgens vorm Kleiderschrank - heut ist es eher aus der Collection "nacktmull". (Zitat aus einem Fachthread)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 72   nach unten

Autor Thema: Hepatica 2014/2015  (Gelesen 113341 mal)

Günther

  • Gast
Re:Hepatica 2014
« Antwort #15 am: 05. Januar 2014, 22:18:30 »

Und die Geschichte "i" vs. "y" ist ein alter Jammer.
"sylvaticus" und alle verwandten Bezeichnungen kommen vom lateinischen "silva", der Wald. Spätere ungebildete Pflanzensammler, Dreckapotheker, Nomenklatoren, udgl., haben mit ihrem Küchenlatein besonders "gebildet" und "foin" scheinen wolle, und nach Möglichkeit "y" statt "i" geschrieben. Und da sie noch nicht ausgestorben sind, schreiben sie's noch heute,
Analog "hyemalis", von "hiems" ....
Ähnlich auch "satyrisch" bzw. "Satyre".
Difficile es satiram non scribere.
Ein Satyr ist was anderes...

korrigiert
« Letzte Änderung: 05. Januar 2014, 22:20:08 von Günther »
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12400
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re:Hepatica 2014
« Antwort #16 am: 05. Januar 2014, 23:13:32 »

immer wieder zitiere ich gerne den Genaust dazu, Etymologisches Wörterbuch.

bei Carex, Cephalaria und Melica hieße demnach transsilvanicus; Arten, die jenseits des Waldes, also südöstliches Europa Ungarn und Balkan

bei Hepatica und Hieracium dagegen transsylvanicus; Arten aus Siebenbürgen, also Rumänien und Ungarn

Da vermutlich nicht der Wienerwald gemeint ist ;), ist Transsilvanien = Transsylvanien, also Siebenbürgen und nicht ganz Südosteuropa. Und was in den Pflanzennamen steht, kann damit, muss aber nichts damit zu tun haben. Beim Siebenbürger Leberblümchen hat es.
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Hepatica 2014
« Antwort #17 am: 05. Januar 2014, 23:34:17 »

oh Leute! transsilvanius heißt hinter den Bergen und transsylvanius heißt aus Siebenbürgen, im Rumänischen Transsylvania, und in der Erstveröffentlichung steht sicher Anemone transsylvanica. Herrgottnochmal und das übernehmt ihr ja nun auch nicht! So. ::) ;D
« Letzte Änderung: 05. Januar 2014, 23:44:21 von pearl »
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

cornishsnow

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16981
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re:Hepatica 2014
« Antwort #18 am: 05. Januar 2014, 23:43:22 »

Hinter den Bergen, bei den Siebenbürgen... Ja, ja... ::) ;D
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Hepatica 2014
« Antwort #19 am: 06. Januar 2014, 01:32:18 »

Verh. Mitth. Siebenbürg. Vereins Naturwiss. Hermannstadt 1: 83 1850. Michael Fuss; S. 83-84 sollte mal einer nachschauen.
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

Lisa15

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1618
  • Hochtaunuskreis, 400m, 6b
Re:Hepatica 2014
« Antwort #20 am: 06. Januar 2014, 02:25:07 »


Da vermutlich nicht der Wienerwald gemeint ist ;), ist Transsilvanien = Transsylvanien, also Siebenbürgen und nicht ganz Südosteuropa. Und was in den Pflanzennamen steht, kann damit, muss aber nichts damit zu tun haben. Beim Siebenbürger Leberblümchen hat es.

Richtig.

WIKI: "Siebenbürgen oder Transsilvanien, rumänisch Ardeal oder Transilvania nach lateinisch Transsilvania (etwa: „Gebiet jenseits der Wälder“), ungarisch Erdély, ist ein historisches und geografisches Gebiet im südlichen Karpatenraum mit einer wechselvollen Geschichte. Heute liegt Siebenbürgen im Zentrum Rumäniens."

Ich bin dort geboren ;D Alles was "transsilvanica" oder "transsylvanica" heißt, kommt aus Siebenbürgen/Rumänien, nicht aus Ungarn oder sonstigen hinterwäldlerischen Gebieten. ;) Darauf lege ich großen Wert! ;D
Und ob man transsylvanica mit i oder y schreibt, ist Geschmacksache, keine Wissenschaft. ;)
Gespeichert

Kenobi †

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 983
  • Oberpfalz, WHZ 6b
Re:Hepatica 2014
« Antwort #21 am: 06. Januar 2014, 06:30:58 »

Folgt jetzt zwar nicht der y/i-Debatte, aber dabei ist mir wieder die Bemerkung eines Rezensenten auf Amazon in den Sinn gekommen.
Er behauptet, dass in der Botanik "sylvestris" ausschließlich mit "wild wachsend" zu übersetzen sei. So erkläre sich auch der vermeintliche Widerspruch von Anemone sylvestris zu ihrem Vorkommen in der Natur. Lediglich "sylvaticus" solle mit "Wald-" übersetzt werden.

Ich dachte mir, es wäre interessant hier im Forum mal zu erwähnen.
« Letzte Änderung: 06. Januar 2014, 06:33:44 von Kenobi »
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33374
    • mein Park
Re:Hepatica 2014
« Antwort #22 am: 06. Januar 2014, 07:16:40 »

Ich finde Günthers Argumentation sehr erfrischend. 8)
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Günther

  • Gast
Re:Hepatica 2014
« Antwort #23 am: 06. Januar 2014, 10:48:48 »

oh Leute! transsilvanius heißt hinter den Bergen und transsylvanius heißt aus Siebenbürgen, im Rumänischen Transsylvania, und in der Erstveröffentlichung steht sicher Anemone transsylvanica. Herrgottnochmal und das übernehmt ihr ja nun auch nicht! So. ::) ;D

"transsilvanius" heißt sicher NICHT "hinter den Bergen", "silva" ist der Wald, der Berg heißt "mons". "Hinter den Bergen" hieße "transmontanus". "Jenseits des Waldes" wäre auch richtiger "transsilvanus". Wenn der Namensgeber sich mangels Kenntnissen verschrieben hat und nachher krampfhaft Ausreden sucht, so hat das nix zu bedeuten.
Ach ja, die Nomenklatoren....
Gespeichert

enigma

  • Gast
Re:Hepatica 2014
« Antwort #24 am: 06. Januar 2014, 10:56:14 »

Verh. Mitth. Siebenbürg. Vereins Naturwiss. Hermannstadt 1: 83 1850. Michael Fuss; S. 83-84 sollte mal einer nachschauen.

Die gibt's online.

Hier.

Sofern das die gültige Erstbeschreibung ist, heißt die Pflanze korrekt "Hepatica transsilvanica".
« Letzte Änderung: 06. Januar 2014, 10:59:44 von bristlecone »
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Hepatica 2014
« Antwort #25 am: 06. Januar 2014, 11:08:04 »

Ich erinnere
mich ungerne an all die tollen Hepatica die ich im Mai letzten Jahres in einem Gartencenter nicht bekommen habe :-\ ;D :P
 Dem Geldbeutel und den Nerven meines GG's hat es allerdings gut getan. Aber " Sahneschnittchen" warens trotzdem..... ::) ::) ::) ;D
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Hepatica 2014
« Antwort #26 am: 06. Januar 2014, 11:08:51 »

Sofern das die gültige Erstbeschreibung ist, heißt die Pflanze korrekt "Hepatica transsilvanica".

Prinzipiell ja.
Schreibfehler inbegriffen - siehe Ginkgo...
War halt der Erstbeschreiber ein Hinterwäldler und wollte das damit so ausdrücken....
Gespeichert

cornishsnow

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16981
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re:Hepatica 2014
« Antwort #27 am: 06. Januar 2014, 11:12:09 »

Da lag Peal mit ihrer Vermutung aber etwas daneben und wie kommt sie nur auf "Anemone transsylvanica"... 8) ;)

Ich habe einem bekannten älteren Herren, der leider nicht mehr lebt, und für seine Magnolien, Clivien und Kamelien Sammlung bekannt war, mal eine Freude machen wollen und ein schönes rotes japanisches Leberblümchen als Geschenk mitgebracht.
Meine Einschätzung war richtig und er hat sich tatsächlich sehr gefreut, allerdings nannte er das Pflänzchen "Pulsatilla hepatica" ich wollte nicht unhöflich sein und habe Korrekturen vermieden... Zumal einige Hahnenfussgewächse ja im Laufe ihrer Geschichte sehr unterschiedlich benannt wurden... ;)
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

enigma

  • Gast
Re:Hepatica 2014
« Antwort #28 am: 06. Januar 2014, 11:49:28 »

Sofern das die gültige Erstbeschreibung ist, heißt die Pflanze korrekt "Hepatica transsilvanica".

Prinzipiell ja.
Schreibfehler inbegriffen - siehe Ginkgo...
War halt der Erstbeschreiber ein Hinterwäldler und wollte das damit so ausdrücken....

Wieso Hinterwädler? Oben beklagst du doch die fälschliche Verwendung des y.

Wenn in einer gültigen Erstbeschreibung ein Schreibfehler steckt, hat das keinen Einfluss: Der Name gilt.

Hätte der Erstbeschreiber im konkreten Fall also Hepatica transsueluanica geschrieben, so gälte das auch.
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Hepatica 2014
« Antwort #29 am: 06. Januar 2014, 11:56:28 »

Hab ich ja gesagt, Schreibfehler gelten.
Meistens.
Aber Fehler bleiben Fehler.
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 72   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de