Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Fahre nicht aus der Haut, wenn du kein Rückgrat hast.  (Stanislaw Jerzy Lec)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Juli 2018, 20:21:20
Erweiterte Suche  
News: Fahre nicht aus der Haut, wenn du kein Rückgrat hast.  (Stanislaw Jerzy Lec)

Neuigkeiten:

|11|3|Ist's Rosamunde richtig warm, schlägt Staudo sicherlich Alarm.

Banner Gartenrot
Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Kann Salbei schimmeln?  (Gelesen 9881 mal)

Vanilleblume

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 325
Kann Salbei schimmeln?
« am: 16. Januar 2012, 21:23:11 »

Hi Leute,

ich hatte meinen Salbei über Winter am Küchenfenster stehen. Leider hab ich in letzter Zeit so weisse Flaumfasern entdeckt... das kann nur Schimmel sein. Das befand sich an den stengeln und auf den blättern.

Ich koche oft in der Küche, aber wir haben nie hohe Luftfeuchtigkeit. Warum die Pflanze schimmelt kommt mir spanisch vor.

LG Vanilleblume

ps hab den armen salbei nu leider entsorgen müssen.
Gespeichert

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4528
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kann Salbei schimmeln?
« Antwort #1 am: 16. Januar 2012, 21:50:40 »

Und Wollläuse können es nicht sein?
Wenn ja, dann ist aber auch ein Haltungsfehler schuld. Vermutlich zu nass und nährstoffreich. Es ist aber schon sehr schwierig, mediterrane Kräuter gut durch die dunkle Jahreszeit im Haus zu bekommen. Meist ist das Substrat dann ja auch noch ungeeigntet (viel zu torflastig).
Von meinem Salbeistrauch im Freien kann ich das ganze Jahr über ernten, nur sind die Winterblätter "zäher", da nicht jung. Ist aber natürlich nicht so komfortabel, wie ein Topf in der Küche. Ich bezweifle nur, dass sich Salbei so längere Zeit halten lässt. :-\
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

Vanilleblume

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 325
Re:Kann Salbei schimmeln?
« Antwort #2 am: 16. Januar 2012, 21:55:54 »

hm wolläuse? fressen die nicht die marienkäfer? Nein, also es hat nichts gekrabbelt und ich glaube zu 80% das ist schimmel gewesen. Sowas muss ich natürlich gleich wegtun. Habe zwar auch ne Makroaufnahme davon machen können, aber kann das bild nirgendwo einstellen.

Naja ich hab eben keinen grünen Daumen außer für Drachenpalmen.

LG Vanilleblume
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14739
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Kann Salbei schimmeln?
« Antwort #3 am: 16. Januar 2012, 22:01:59 »

Ist mir auch schon passiert. Wurde schlapp (vermutlich zu feucht), dann vermehrt gegossen. Als er unten dann schimmelte war das Ableben deutlich.
Ist schon lange her da wollte ich auch sowas am Küchenfenster haben :P

Wollläuse bewegen sich kaum. Sind etwas gröber als Schimmel, der ist flauschiger :P
Wenn man Wolläuse zerdrückt gibt es rötliche/rosa? Schmiere. Schimmel nicht.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30320
    • mein Park
Re:Kann Salbei schimmeln?
« Antwort #4 am: 17. Januar 2012, 07:15:29 »

Das klingt nach Grauschimmel (Botrytis). Dem geht es derzeit richtig gut.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Kann Salbei schimmeln?
« Antwort #5 am: 17. Januar 2012, 09:20:37 »

Zitat
Es ist aber schon sehr schwierig, mediterrane Kräuter gut durch die dunkle Jahreszeit im Haus zu bekommen.
Das tut gut zu lesen! Ich komme mir immer wie ein Versager vor, wenn es mir nicht gelingt, die Kräuter über den Winter zu bekommen.
Ich glaube, sie vertragen es gar nicht, wenn sie austrocknen und dann im Kühlen wieder gegossen werden.
An Salvia apiana bin ich gescheitert.
Jetzt habe ich einen kränklichen Pfleilsalbei, den ich unbedingt retten möchte. Die Triebe sterben teilweise ab, der Rest ist viel zu spargelig aus Lichtmangel, obwohl ich die Pflanze ziemlich kühl stehen hatte.
Jetzt habe ich ihn wärmer und heller gestellt und mit Mykorrhizza gegossen, mal sehen, was sich tut. Insgesamt erscheint mir die Pflanze doch sehr vital und kämpferisch.
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4528
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kann Salbei schimmeln?
« Antwort #6 am: 17. Januar 2012, 10:30:58 »

Aktuell sieht mein Rosmarin sehr schlecht aus. Irgendwie ist es sicher möglich, diese Kräuter zu überwintern. In einem Glashaus etwa (evtl. mit etwas Zusatzbeleuchtung), in de die Temperaturen nicht zu tief sinken und man natürlich auch nicht das Gießen vergisst, bloss weil Winter ist.
Die Gärtner werde ihre Tricks haben. Ich scheiter aber leider in 99% meiner Überwinterungsversuche :'(
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2058
  • Klimazone 7a
Re:Kann Salbei schimmeln?
« Antwort #7 am: 17. Januar 2012, 11:01:17 »

Salbei ist doch ziemlich frostfest, es gibt keinen Grund, den im Haus zu überwintern. In meinen Balkongärnterzeiten hat er Berliner Winter problemlos auf dem Balkon überstanden.

Rosmarin hole ich nur ins Haus, wenn es wirklich kalt wird. Leichten Nachtfrost hält er aus. Letzten Winter, als es so lange kalt war, habe ich ihn in den kühlen, relativ dunklen Keller gestellt, zusammen mit dem Ananassalbei. Besonders gut gefallen hat es ihm da nicht, aber er hat überlebt. Diesen Winter habe ich ihn bis vor ein paar Tagen draussen gelassen, etwas geschützt an der Hauswand.
Gespeichert
Obstblüte :-)

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10944
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Kann Salbei schimmeln?
« Antwort #8 am: 17. Januar 2012, 11:17:28 »

Aktuell sieht mein Rosmarin sehr schlecht aus. Irgendwie ist es sicher möglich, diese Kräuter zu überwintern. In einem Glashaus etwa (evtl. mit etwas Zusatzbeleuchtung), in de die Temperaturen nicht zu tief sinken und man natürlich auch nicht das Gießen vergisst, bloss weil Winter ist.
Die Gärtner werde ihre Tricks haben. Ich scheiter aber leider in 99% meiner Überwinterungsversuche :'(

Wichtig ist vor allem eine sandige Erde. Feuchtigkeit brauchen die Rosmarine, Salbei usw. im Winter nur wenig. Sie lassen sich gut draußen halten, bei den momentanen Temperaturen, und mit Noppenfolie bei Bedarf abdecken. Man kann sie auch in einer kühlen, Diele, Treppenhaus o.ä. gut halten, am Fenster natürlich.
Normaler Salbei ist sowieso winterhart und am besten draußen, in einem leichten Substrat ausgepflanzt aufgehoben.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7254
  • Carpe diem!
Re:Kann Salbei schimmeln?
« Antwort #9 am: 17. Januar 2012, 11:38:37 »

Meine 4 Salvia officinalis-Sorten haben die letzten 3 sehr kalten Winter, meist durch Schnee geschützt gut überstanden. Nur S. officinalis 'Tricolor' ist empfindlicher und verschwunden.

Der Rosmarin hat den kältesten Winter unter einem Schneehaufen gut überstanden und ist dann ein Jahr später erfroren, nachdem der Schnee bei einem Wärmeeinbruch weggeschmolzen war.

Meine Erfahrung ist, dass es günstiger ist, Rosmarin ausgepflanzt zu halten. Alle paar Jahre erfriert er zwar, aber in der Zwischenzeit entstehen doch größere, vitale Sträucher, die viel besser aussehen (und sogar zur Blüte kommen), als ihre im Haus gehaltenen, vergeilten, blässlichen Topfkollegen.

Wer will kann sich seine Sorte in Form von Stecklingen in Töpfen über den Winter retten.
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30320
    • mein Park
Re:Kann Salbei schimmeln?
« Antwort #10 am: 17. Januar 2012, 13:07:38 »

Das beste Mittel gegen Grauschimmel bei Pflanzen und Winterdepressionen beim Gärtner ist frische Luft.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Rosana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4351
  • Weinberg/kalkhaltige Erde/am Rheinknie
    • Blog 'Rosanas Rosengarten'
Re:Kann Salbei schimmeln?
« Antwort #11 am: 17. Januar 2012, 13:48:31 »

Normaler Salbei sollte keine Probleme ausgepflanzt machen. Am Besten im Frühjahr auspflanzen, dann kann sich der Salbei auch gut eingewöhnen.

Ein Rosmarin 'Arp' steht nun schon seit vier Winter draussen ausgepflanzt im Garten. Im ersten Jahr hat er noch einige Frostschäden nachher nicht mehr.
Gespeichert
GG: Im Garte schuffte isch guet gäg' de Speck uf de Hufte.

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4528
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kann Salbei schimmeln?
« Antwort #12 am: 20. Januar 2012, 23:40:17 »

Jaja ... sagt eine, die in 8a gärtnert ::) ;)
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9386
    • Gemüse-Info
Re:Kann Salbei schimmeln?
« Antwort #13 am: 21. Januar 2012, 21:01:42 »

Ich habe auch den Salbei draußen, er hat im letzten Winter auch minus 15° überstanden. Den Rosmarin habe ich zwischenzeitlich mal reingeholt, dann aber an den kältesten Ort im Haus, also Keller, da macht es auch nichts, wenn es mal ein paar Tage wenig Licht gibt.
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 14739
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Kann Salbei schimmeln?
« Antwort #14 am: 21. Januar 2012, 21:13:09 »

Wenn man Salbei durch rechtzeitigen Rückschnitt jugendlich erhält kann er sehr lange bleiben.Ich machs nach der Blüte, auch der Frühling ist gut dann nehm ich den Schnitt als Steckling. Einfach in den Boden stecken, da wachsen sie im Frühling ohne Pflege an.
Die wenigen Ausfälle die ich im Freiland bis jetzt durch Vergreisung hatte sind meiner Faulheit zu verdanken, dann geht er in einem harten Winter schnell ab.
Gottseidank habe ich immer genug Nachwuchs um auch ein paar Jahre nicht zu schneiden.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de