garten-pur

Speakers Corner => Das grüne Brett => Thema gestartet von: Conni am 13. Mai 2019, 15:21:35

Titel: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Conni am 13. Mai 2019, 15:21:35
Kasbek hatte die gute Idee:

Dann muss ich solchen Wucherphlox unbedingt mal ausprobieren, bitte nicht alles jäten! :D

Vielleicht sollten wir für solche Pflanzen einen generellen Thread am Grünen Brett anlegen und oben anpinnen: Ich jäte hier regelmäßig XYZ, und wenn jemand was davon braucht, sage er/sie Bescheid. Es gibt ja durchaus Situationen, wo man irgendwas Unkompliziertes braucht, das in kurzer Zeit eine große Fläche besiedeln kann (ich denke z.B. an Kratzdistels Parkprojekt).

Falls jemand Polygonatum odoratum braucht, ich müßte es mal wieder ein bisschen reduzieren (das gilt ganzjährig, im Moment wären die Pflanzen vielleicht nicht so einfach zu verschicken, aber von Herbst bis ins zeitige Frühjahr könnte ich größere Mengen Rhizome abgeben).
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: AndreasR am 13. Mai 2019, 16:10:01
Danke, Conni! Für Polygonatum möchte ich doch gleich mal meinen Finger heben, zwar habe ich von Floris ein Pflänzchen als "Beifang" bekommen, aber ein paar mehr würden sich in meiner wilden Ecke bestimmt gut machen.

Abzugeben habe ich Hemerocallis fulva, H. lilioasphodelus, und auch Primula veris wartet im Moment sehr zahlreich in diversen Töpfen, alle werde ich sicher nicht in den Beeten unterbringen können. Auch die Gartenmargerite (Leucanthemum maximum) vermehrt sich gut. Kanadische Goldrute und Goldfelberich will vermutlich keiner haben, aber bei Bedarf kann ich jederzeit davon ausbuddeln. ;)
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: pearl am 13. Mai 2019, 16:13:40
Hemerocallis lilioasphodelus kann ich jede Menge brauchen!
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: häwimädel am 13. Mai 2019, 16:22:35
Edit sagt ich bin zu langsam!
Da bist Du ja, pearl  :D

Wer hat's erfunden? - Nicht die Schweizer!  ;D 8)
In diesem Fall hatte pearl schon 2014 den thread "Ich suche das was Ihr jätet oder kompostiert" gestartet.
Was mich in meiner Meinung bestärkt, dass es in diesem Forum fast nichts gibt, was nicht schon irgendwo irgendwer geschrieben hat, man muss es nur finden.  ;)

Bei Polygonatum odoratum stelle ich mich gerne mit an, ebenso bei Primula veris und H. lilioasphodelus.
Mir reichen Kleinmengen, da kleiner Garten.

Ich hätte rosa blühende Helleborus-Sämlinge, diverse Astern (rosa, hellblau, pink), Artemisia ludiviciana zu bieten.

Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: APO am 13. Mai 2019, 16:26:25
Das wird auch immer gejätet
Wer Lust hat kann sich melden.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: oile am 13. Mai 2019, 16:31:21
Mit Maiglöckchen, den ganz normalen, kann ich jederzeit dienen.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Harzgärtnerin am 13. Mai 2019, 16:33:40
@ Conni: bei dem Salomonsiegel würde ich auch gern was haben :-) Ich hab da einige Bereiche, wo ich mir den gut und viel vorstellen kann (Von der Nachbarin bekam ich nur ein kleines Stück...)

Ich hätte Wollziest (Stacys byzantina) abzugeben - nicht jetzt (er liegt schon auf dem Kompost) aber ich denke nach der Blüte. Ich mag in in Kombi mit Frauenmantel. Macht schön Flächen am Beetrand zu, blüht zur Freude von Hummeln & Co. Lässt sich auch gut in die Schranken weisen - muss man aber 2x jährlich tun.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: AndreasR am 13. Mai 2019, 16:50:44
@pearl: Kann ich Dir mitbringen, wenn wir uns das nächste Mal sehen (wird ja sicher irgendwann sein).

@häwimädel: H. lilioasphodelus und P. veris ist notiert; Astern könnten hier auch noch ein paar einziehen (Hast Du Fotos/Beschreibungen von Deinen? Ein paar habe ich ja schon...), Artemisia wäre sicher auch einen Versuch wert, und man versuchte mich schon mehrmals zu überzeugen, dass ich unbedingt einige Helleboren brauche. ;)

@APO1 und Harzgärtnerin: Lungenkraut habe ich auch noch nicht, ebenso Wollziest - für die ließe sich bestimmt auch irgendwo ein Eckchen finden. Maiglöckchen habe ich letztes Jahr angesiedelt, Blätter sehe ich schon, aber noch keine Blüten, mal sehen, wie die sich machen.

Ansonsten samen sich hier jede Menge Johanniskraut (Hypericum perforatum), Zitronenmelisse und Bergflockenblumen aus, Akelei- und Stockrosensamen in diversem Farben kann ich ebenfalls reichlich ernten.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Kratzdistel am 13. Mai 2019, 17:00:31
Oh, ist das ein schöner Thread. Haltet den bloß am Leben bis nächstes Frühjahr. Dann werde ich ganz sicher viel hier schreien um mein Parkprojekt zu begrünen  ;D
Dieses Jahr muss ich viele Flächen noch sehr offen halten damit gegen diverse Wurzelunkräuter gekämpft werden kann.
Ist sonst zu zeitintensiv Giersch und Co aus den Stauden zu knibbeln.
Bin auch von hier schon ganz toll versorgt worden. Danke nochmal an die Spender  :D
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Wühlmaus am 13. Mai 2019, 17:31:02
Kratzdistel, der Faden ist ja schon ganz oben am Grünen Brett fest gepinnt ;)

Danke Conni  :)
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: häwimädel am 13. Mai 2019, 17:45:14
@pearl: Kann ich Dir mitbringen, wenn wir uns das nächste Mal sehen (wird ja sicher irgendwann sein).

@häwimädel: H. lilioasphodelus und P. veris ist notiert; Astern könnten hier auch noch ein paar einziehen (Hast Du Fotos/Beschreibungen von Deinen? Ein paar habe ich ja schon...), Artemisia wäre sicher auch einen Versuch wert, und man versuchte mich schon mehrmals zu überzeugen, dass ich unbedingt einige Helleboren brauche. ;)
Das klappt ja wunderbar hier  :D
Hier die Namen zu den Astern bzw. Symphiotrichon  ;):
wie immer: good old novae angliae 'Purple Dome'
eine unbekannte hohe n.a. in einem pink-violett. Foto finde ich gerade nicht, aber die wollte ich Dir schon längst zu den Goldruten aufs Auge gedrückt haben  ;)
A. pringlei 'Pink Star' und A. Cordifolius 'Little Carlow'
2 solcher Helleborus-Sämlinge stehen am Kompost, weitere könnte ich noch ausgraben.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: AndreasR am 13. Mai 2019, 17:54:10
Hier sind ein paar Fotos meiner Astern, Namen unbekannt. Falls Deine andere sind, nehme ich die gerne. :)
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: pearl am 13. Mai 2019, 17:55:42
Aster cordifolius 'Little Carlow' suche ich gerade.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: iggi am 13. Mai 2019, 18:02:30
@häwimädel: Helleborus immer gerne!
@conni: Wenn ich mit dem Polygonatum noch nicht zu spät bin, au ja!
@AndreasR: Primula veris und Stockrosensamen wären toll!

Was ich zu bieten habe:
 - Oenotera odorata, jede Menge Sämlinge, auch schon überwinterte
 - Phlomis russeliana, ebenso
 - Acanthus, dieses Jahr nur Samen im Herbst, nächstes Jahr wieder Sämlinge  :-\
 - Iberis, ich glaube sempervirens, eine Pflanze
und dann habe ich noch einen dreijährigen Sämling von einer Koelreuteria (habe ich beim Jäten übersehen) ist vergeben
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Rieke am 13. Mai 2019, 18:06:46
Ich habe Echinops. Er versamt sich nicht, möglicherweise selbstunfruchtbar, aber die Pflanzen werden immer größer und ich muß sie spätestens im Herbst verkleinern, sonst ist in den Beeten nichts anders mehr.

Akeleien buddel ich auch immer wieder aus. Das wäre allerdings eine Lotterie, ich habe vor einigen Jahren normale blaue und dunkelrosane clematisblütige gekreuzt und jetzt wachsen hier beide Formen in allen Farben zwischen zart-rosa bis sehr dunkel violettblau. Manchmal sind die Blüten auch etwas verwuschelt.

Was ich dann gebrauchen kann, weiß ich noch nicht, wahrscheinlich Wiesenmargeriten, vielleicht Astern.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: iggi am 13. Mai 2019, 18:08:18
Ach und dann gibt's noch Ausläufer von Perovskia und Samen von Leonorus cardiaca, wenn sie reif sind (die mag sich bei mir als Sämling nicht verpflanzen lassen!)
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: häwimädel am 13. Mai 2019, 18:12:37
Aster cordifolius 'Little Carlow' suche ich gerade.
Macht es Dir was aus, wenn weisses Geranium mit drin ist? Könnte ich aber rauspfriemeln, bzw. Teilstücke ohne blühenden Passagier suchen.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: häwimädel am 13. Mai 2019, 18:24:09
iggi, Perovskia nähme ich gerne.
Sollen wir uns zur Übergabe an einem neutralen Ort treffen?  8) - Bist ja nicht sooo weit weg.

Andreas, farblich sehen die schon ähnlich aus wie meine Astern. Pink star hat eine sehr zierliche Blüte, Little Carlow hat größere Blüten als die hellblaue von Dir. Und bei Deiner niedrigen dunklen könnte es sich ebenfalls um Purple Dome handeln.
Also für Dich Artemisia. Echinops könnte ich noch dazu packen.  :)
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: iggi am 13. Mai 2019, 18:31:17
iggi, Perovskia nähme ich gerne.
Sollen wir uns zur Übergabe an einem neutralen Ort treffen?  8) - Bist ja nicht sooo weit weg.
Wenn Dir bei mir neutral genug ist, sehr gerne! Ich habe nämlich kein Auto, aber dafür eine komfortable Kaffeemaschine!
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: martina 2 am 13. Mai 2019, 18:41:08
Aster cordifolius 'Little Carlow' suche ich gerade.

Kann mir zwar nicht vorstellen, daß das eine wesentliche Sorte ist, aber könnte das ev. diese sein? Stammt aus einem alten Garten und schlängelt sich schamlos durch die Beete. Ich mag sie trotzdem sehr.

Und ja, ein super Thread  :D Kann durchaus sein, daß bei mir was anfällt.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: pearl am 13. Mai 2019, 18:46:25
Aster cordifolius 'Little Carlow' suche ich gerade.
Macht es Dir was aus, wenn weisses Geranium mit drin ist? Könnte ich aber rauspfriemeln, bzw. Teilstücke ohne blühenden Passagier suchen.

macht mir nix.

Ich kann Pleioblastus viridistriatus in Menge anbieten. Außerdem Stachys byzantina 'Big Ears' auch in jeder Größenordnung.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: pearl am 13. Mai 2019, 18:50:25
Euphorbia robbiae habe ich Unmengen, die in die Wiese wachsen, aber rausmachen, das ist eine Fummelei und Anwachsen, das ist nicht immer sicher. Also Abholen.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: pearl am 13. Mai 2019, 18:52:37
Pachyphragma macrophyllum könnte ich rausmachen aus dem Giersch.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: häwimädel am 13. Mai 2019, 18:54:47
iggi, Perovskia nähme ich gerne.
Sollen wir uns zur Übergabe an einem neutralen Ort treffen?  8) - Bist ja nicht sooo weit weg.
Wenn Dir bei mir neutral genug ist, sehr gerne! Ich habe nämlich kein Auto, aber dafür eine komfortable Kaffeemaschine!
Perfekt! Ich habe ein Auto, aber keine Kaffeemaschine  :D
PN für Adresse usw.?
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: pearl am 13. Mai 2019, 18:57:02
Vinca minor 'Bowles Blue' macht ebenfalls ein paar qm vor Yuccas.
Vinca balcanica werde ich im trocken warmen Waldsaum einsetzen. Das Zeug explodiert gerade.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: pearl am 13. Mai 2019, 19:02:16
Rosa gallica 'Charles de Mills' bei mir ein Wurzelunkraut. Wächst flach in der Wiese und wird von Rehen verbissen, geht aber nicht weg.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: iggi am 13. Mai 2019, 19:03:53
Perfekt! Ich habe ein Auto, aber keine Kaffeemaschine  :D
PN für Adresse usw.?
Habe ich Dir gerade geschickt! :D
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Mata Haari am 13. Mai 2019, 19:19:35
Also, ich könnte im Herbst abgeben:

Herbstanemone rosa (kein Sortenname, wuchert)
Stachys byzantina - Woll-Ziest
Stachys byzantina 'Big Ears' - Großer Woll-Ziest
Waldmeister
Hosta Hybride 'Fortunei Aureomarginata' - Goldrand-Funkie
Helleborus Orientalis-Hybride 'White Spotted Lady' (Sämlinge)
Bistorta Border beauty
Lysimachia clethroides - Entenschnabel-Felberich

Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: pearl am 13. Mai 2019, 19:36:49
von letzterem kann ich noch was in den Ring schmeißen.  ;D
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: AndreasR am 13. Mai 2019, 20:00:24
Die Nachtkerze wäre auch noch ein netter Vagabund, den ich zu meinen Königskerzen gesellen könnte. Eine Perovskie wäre auch schön, Echinops habe ich ebenfalls noch nicht. Den Entenschnabel-Felberich könnte ich vielleicht gegen den Goldfelberich antreten lassen, schön ist er ja. Mit Funkien mache ich gerade meine ersten Erfahrungen, da probiere ich gerne noch mehr. :)

Häwimädel, welches weiße Geranium ist das? "Zu viel" habe ich eigentlich nur von den pinken Rauhblattastern (die mit der Hummel), ansonsten nehme ich gerne noch etwas in dieser Richtung. Vinca minor rode ich gerade ein paar Quadratmeter, wer also dringend noch einen robusten Bodendecker unter den Sträuchern sucht... Wurmfarn wächst hier ebenfalls in großen Mengen, nur ist der bisweilen ziemlich schwer auszugraben.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: häwimädel am 13. Mai 2019, 20:34:30
Ich glaube, G. sanguineum, kann es aber nicht 100 %ig sicher sagen.
Also dann bekommst Du einfach von allem was, und gut is!  :D Was Dir zuviel ist, gibst Du dann nächstes Frühjahr an Kratzdistel.

Astern, Artemisia, Echinops für Dich und did Helleboren teilst Du Dir mit iggi. Die Logistik sollten wir noch besprechen, da Du ja auch was für iggi hast, bzw. umgekehrt.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: AndreasR am 13. Mai 2019, 20:39:58
Ja, am besten sammeln wir noch ein wenig, danach können wir die Logistik per PN besprechen. :) Weißes Geranium sanguineum klingt gut, bisher habe ich nur das pinke.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Sternrenette am 13. Mai 2019, 20:53:43
Helianthus "Lemon Queen"
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Lilia am 13. Mai 2019, 21:12:33
dem stimme ich vorbehaltlos zu und setzte meine pfefferminze dazu. ebenso wolliger ziest. von allem habe ich soviel, daß sich ein versandhandel lohnen würde.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: lord waldemoor am 13. Mai 2019, 22:23:21
Ich habe nämlich kein Auto, aber dafür eine komfortable Kaffeemaschine!
kaffee ist das einzige was zählt ;) auto wird meist überbewertet

ich habe unmengen von edelweiß gerodet bei der nachbarin, da wären sicher noch welche am kompost nicht verreckt
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: häwimädel am 14. Mai 2019, 07:58:27
Auf dem Kaffee kann ich halt schlecht in die Arbeit schwimmen.  ;) Kaffeemaschine gibt's dort, da wird sie auch benötigt.

Hier sind noch namenlose Herbsthimbeeren übrig.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: lord waldemoor am 14. Mai 2019, 08:04:59
ohne kaffee in der früh würd ich es nicht bis zur arbeit schaffen
welche herbsthimbeeren, rote oder gelbe, ich kenne nur herbstgold
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: häwimädel am 14. Mai 2019, 08:09:02
Verschiedene rote. Ernte gibts von August/September je nach Wetter bis Dezember
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Conni am 14. Mai 2019, 08:31:44
Ui, schön, dass das so schnell Fahrt aufgenommen hat.  :D

AndreasR, häwimädel, Hartzgärtnerin und iggi: Ich hab mir einen Zettel in den Kalender gelegt, so ab Oktober?  könnte ich die Rhizome ausgraben, wenn es Euch recht ist. Ich melde mich dann noch mal. (Und keine Sorge, es ist soviel davon da, dass es für alle reicht.)  :)

Sollte vorher jemand von Euch in Dresden oder Umgebung sein: Gartenbesuch ist mir immer willkommen, dann könnte ich auch direkt was ausgraben.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: spider am 14. Mai 2019, 08:48:01
Geranium praetense, aus "Splish Splash"
ausgemendelt. Wird ziemlich hoch 50-70
cm. Jedes Kind sieht ein bisschen anders aus. Bei Interesse lass ich ei paar Sämlinge stehen.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Wühlmaus am 14. Mai 2019, 09:06:54
Im Herbst hätte ich wohl reichlich von einer Indianernessel (Monarda didyma 'Squaw') abzugeben.
Sie fühlt sich hier extrem wohl 8) und hat den letzten Sommer ohne Klagen und mit wenig Gießen hervorragend überstanden.

Wie es dann mit größeren PhloxSämlingen ausschaut, muss sich zeigen. Jetzt habe ich auf jeden Fall etwas für Andreas 8)
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Weidenkatz am 14. Mai 2019, 09:54:10
@Andreas, Du hast ne Mail!

Grds. habe ich an Wucherern oft
Minze,
Anemone tomentosa Robustissima,
Größe Frühlingsanemone,
Carex morrowii in panschiert,
eine hellblaue Wucheraster,
ab nächstem Jahr Geranium nodosum,
Hosta Golden Tiara,
abzugeben.

Sagt mal, kann man denn jetzt noch Astern, die 30cm und Helianthus, die 50cm sind guten Gewissens zur Post tragen oder doch eher im Herbst?
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Kasbek am 14. Mai 2019, 12:26:04
Holla, das geht ja gleich richtig los hier!  :D Danke an Conni fürs schnelle Umsetzen der Idee und an alle fürs schnelle Mit-Leben-Füllen!

Ich erweitere die Offertenliste:
– Falls jemand größere Mengen Goldfelberich braucht und der von AndreasR offerierte nicht reicht, kann ich auch welchen beisteuern.
– Helianthus x laetiflorus besiedelt per Ausläuferbildung schnell größere Flächen. Jetzt im Austrieb vielleicht noch verschickbar, ansonsten wurzelnackt im Spätherbst.
– Sämlinge von Digitalis purpurea muß ich hier regelmäßig jäten. Farbe wäre Zufall; an Elternpflanzen stehen immer einige weiße sowie rosafarbige in verschiedensten Schattierungen hier.
– Oxalis tetraphylla 'Iron Cross' vermehrt sich exponentiell. Klar, in 7a oder kälteren Zonen kann man den Bestand reduzieren, indem man ihn im Herbst einfach nicht ausgräbt und darauf wartet, daß ein normal kalter Winter dem Großteil den Garaus macht – aber wer will das schon?  ;) Ist allerdings für öffentlich zugängliche Pflanzungen keine gute Wahl, da der Mitnahmedruck zu groß sein dürfte: „Oh, schau mal, ein vierblättriges Kleeblatt! … Und da, noch eins! … Und noch eins! … Und …“  ;D
– Oxalis lasiandra: Siehe O. tetraphylla 'Iron Cross'. Hat aber mehr als vier Teilblätter, also geringerer Mitnahmedruck.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Blommor2.0 am 14. Mai 2019, 12:35:52
Sagt mal, kann man denn jetzt noch Astern, die 30cm und Helianthus, die 50cm sind guten Gewissens zur Post tragen oder doch eher im Herbst?
Die Astern könnte der Empfänger ggf. noch zurückschneiden. Wie es allerdings mit Helianthus und dessen Remontierfähigkeit aussieht, kann ich nicht sagen. Vielleicht in feuchtes Zeitungspapier einwickeln?
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: RosaRot am 14. Mai 2019, 12:45:47
Ich meld' mich mal an für Digitalis und Oxalis lasiandra... ;)
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: AndreasR am 14. Mai 2019, 13:00:16
Oha, ich sehe schon, ich muss erstmal ein paar Quadratmeter roden, bevor ich die ganzen "Kostbarkeiten" von hier einpflanzen kann. ;) Monarden sind auch so ein Ding, die ich zwar von Fotos und aus dem Gartencenter her kenne, aber bewusst noch nie in einem Garten gesehen habe. Das Rot würde meine Rudbeckien sicher gut ergänzen. Einiges habe ich aktuell ausgebuddelt (Taglilien, Margerite, Schlüsselblumen), das könnte direkt auf die Reise gehen, ansonsten natürlich gerne im Herbst.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Floris am 14. Mai 2019, 15:41:28
Naja, ich neige wenig dazu, dicke Erdballen mit der Post zu verschicken..., ist mehr was für die Fälle wo man sich so "in Echt" zu sehen bekommt. Da kann man voher zur Information ja hier reinschauen, zur Info wer sich was wünscht.

Wühlmausens rote Indianernessel hat sich bei mir auch schon weidlich vermehrt, ebenso die nach meiner Ansicht trockenverträglichere M. bradburiana und die M. fistulosa und noch 'ne rosane und 'ne weiße...). Und viele Herbstastern sind auch da, die anders aussehen als Andreassens.

Zur Zeit betrachte ich argwöhnisch die Pflaumeniris, die sich unerwartet schnell ausbreitet, oder auch Graslilien, die eifrig Sämlinge produzieren.
Cicerbita macrophylla sah bis vor kurzem noch gut aus, jetzt hat aber eines der Viecher drin herumgetobt, so dass ich die vorerst aus dem potentiellen Angebot streichen muss  :(

Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: häwimädel am 14. Mai 2019, 17:14:47
Für Pflaumeniris, Monarde Braedburiana, und Graslilie melde ich mal Interesse an.
Astern: Hättest Du evtl. auch niedrige, halbhohe? Dumosus, frikartii - sowas in der Richtung?

Und was suchst Du?
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: pearl am 14. Mai 2019, 17:45:15
die Pflaumeniris interessiert mich! Ich kann dir Iris sintenisii anbieten, Pflanze oder Samen.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Waldmeisterin am 14. Mai 2019, 18:03:17
ich fürchte, mit meinen Wucherstauden kann ich hier keinen Blumenpott gewinnen. Z.B. Physalis. Oder Yucca. Immerhin: ich versuche seit Jahren, hier Lysimachia clethroides anzusiedeln. Er verschwand bisher sang- und klanglos. Aber jetzt, siehe da: er wuchert  :D :-X

Und Mohn in allen Varianten, der war hier schon immer und bringt jedes Jahr neue interessante Farbideen. Und die Bienen gehen ab wie die Guppies.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Ingeborg am 14. Mai 2019, 22:10:00
Naja, ich neige wenig dazu, dicke Erdballen mit der Post zu verschicken..., ist mehr was für die Fälle wo man sich so "in Echt" zu sehen bekommt. ...

Dem möchte ich mich anschließen. So ein Wucherstauden.Basar ist was für den persönlichen Kontakt. Neulich habe ich für Nachbarn zwei Obstkisten voll Wucherastern gejätet. sowas schick ich nicht mit der Post, das geht nur direkt. Aber es wird ja wieder mal eine Gelegenheit sein. Dann kann man sich vorher hier nochmal absprechen wer was brauchen kann.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: pearl am 14. Mai 2019, 22:15:07
 ;D ich wollte ja die Wucherastern von Gänselieschen damals in Bornheim 2014 stehen lassen und mich davon machen.  ;D Da hatte sie mich kalt erwischt und lud mir den Kubikmeter in mein Auto, das zusammensackte. Dabei war das nur Streusand aus Brandenburg.  ;D
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: AndreasR am 14. Mai 2019, 22:18:20
Klar, drei Quadratmeter Goldfelberich verschicke ich auch eher nicht mit der Post. ;) Aber das kann man ja von Fall zu Fall unter sich ausmachen, kleine Erdballen passen durchaus auch in ein Paket.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Querkopf am 14. Mai 2019, 22:21:40
Mindestens einen Quadratmeter Petasites fragrans kann ich demnächst beisteuern.
Ein wunderschöner Winterblüher und -dufter für wilde, nicht zu trockene Stellen - eine hiesige Gartenfreundin hat die Vanille-Pestwurz in einem altlastenverdächtigen Gartenstück angesiedelt, mit dem sonst (in Teichnähe) wenig anzufangen ist, und berichtete begeistert vom weitstreichenden Duft.
Aber Vorsicht, ist wirklich ein raumgreifendes Ding. Und einmal freigelassen, kriegt man's kaum je wieder weg.

Und falls jemand Akeleien in diversen Blautönen brauchen kann :)...

Fortsetzung folgt.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: häwimädel am 14. Mai 2019, 23:05:31
Naja, ich neige wenig dazu, dicke Erdballen mit der Post zu verschicken..., ist mehr was für die Fälle wo man sich so "in Echt" zu sehen bekommt. ...

Dem möchte ich mich anschließen. So ein Wucherstauden.Basar ist was für den persönlichen Kontakt...

Ich sehe das anders.
Natürlich versende ich keine dicken Erdbatzen, geht bei meinem mittelfränkischen Sand auch gar nicht.  ;)
DHL verlangt bis 5kg 7,49€, bis 2kg sinds 4,99. Von Wucherpflanzen braucht man ja keine Riesenmengen um in kurzer Zeit Erfolge zu sehen. Den kompletten Kompost muss man jetzt ja auch nicht unter die Leute bringen.  ;)
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: pearl am 14. Mai 2019, 23:11:44
das habe ich mir auch gedacht, als ich vor Gänselieschen ausgebüxt bin.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: häwimädel am 14. Mai 2019, 23:25:06
Gibt es jetzt Wucherastern als Autobahnbegleitgrün?

Querkopf, petasites fragrans ist toll, wurde hier aber auch an geschützter Stelle vom Frost erledigt.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: pearl am 15. Mai 2019, 00:10:06
Gibt es jetzt Wucherastern als Autobahnbegleitgrün?


 ;D gute Idee!  ;D
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: susanneM am 16. Mai 2019, 11:29:05
Ich muss auch in einigen Beeten einige Pflanzen reduzieren, die könnte ich hier beisteuern:

Astrantia leider haben sich die bunt vermischt, also keine Sortennamen
Geranium macrorrhizum  Spessart
Geranium nodosum Svelte Lilac (sehr wuchernd)
Geranium phaeum Samobor, sind aber noch kleine Pflanzen
Geranium oxonianum Claridge Druce
Anemone Honorine Jobert

 
Liebe Grüße
susanneM
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: susanneM am 16. Mai 2019, 11:31:21
Holla Oile,
hast du noch Maiglöckchen übrig?
Meine hab ich vor Jahren fast zu Gänze ausgerottet :-X

Liebe Grüße susanneM
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: oile am 16. Mai 2019, 11:35:35
Holla Oile,
hast du noch Maiglöckchen übrig?
Meine hab ich vor Jahren fast zu Gänze ausgerottet :-X

Liebe Grüße susanneM
Jede Menge.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: susanneM am 16. Mai 2019, 11:38:05
Oh, danke paar (wenige) hätt ich gern schreibst mir eine PM wenn du sie schicken kannst, hat keine Eile.
LG
susanneM
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Krümel am 16. Mai 2019, 19:51:47
Hust und räusper.

Toll wär's, gäbe es für die Schweizer auch so einen Thread. Ich könnte jedenfalls ganz viel beisteuern an Wucherndem und tät mich riesig freuen, Newbies ein nettes Start-Up-Paket zu bieten. Falls Interesse besteht: Hier posten. Bei mehr als einer begeisterten Stimme eröffne ich gerne einen neuen Thread.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: rocambole am 16. Mai 2019, 20:15:04
DHL verlangt bis 5kg 7,49€, bis 2kg sinds 4,99.
Wenn man online frankiert, ist es deutlich billiger. Geht auch über eine App, wenn man keinen Drucker hat. Und wenn man sich bei DHL registriert, gibt es bei jedem Kauf, Einlieferung in eine bzw. Abholen von einer Packstation Punkte, die man z.B. für kostenlose Onlinefrankierung nutzen kann ;).
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: neo am 16. Mai 2019, 20:31:59
Toll wär's, gäbe es für die Schweizer auch so einen Thread.
Du willst Dryopteris filix-mas loswerden. ;)
Ich würde gerne lesen, was in Schweizer Gärten wuchert. (Aber ich habe keine Ahnung wieviele Schweizer hier mehr oder weniger aktiv unterwegs sind und ob sich ein eigener Thread insofern lohnt?)
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: Weidenkatz am 16. Mai 2019, 20:37:25
SusanneM, ich kanns nicht glauben, dass Honorine Jobert irgendwo wuchert!  :o
3 Versuche habe ich hier gestartet, um die olle, wunderschöne Zimperliese heimisch zu machen :P....
Was hast Du für Licht-und Bodenverhältnisse?  ???
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: lord waldemoor am 16. Mai 2019, 20:41:33
Holla Oile,
hast du noch Maiglöckchen übrig?
Meine hab ich vor Jahren fast zu Gänze ausgerottet :-X

Liebe Grüße susanneM
Jede Menge.
die kann sie von hier auch haben, braucht nicht oile aus D schicken
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: AndreasR am 16. Mai 2019, 20:42:42
Eine wuchernde 'Honorine Jobert' wäre mir hier auch recht, meine letztes Jahr gepflanzte ist leider noch ziemlich mickrig...
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: rocambole am 16. Mai 2019, 22:40:28
SusanneM, ich kanns nicht glauben, dass Honorine Jobert irgendwo wuchert!  :o
3 Versuche habe ich hier gestartet, um die olle, wunderschöne Zimperliese heimisch zu machen :P....
Was hast Du für Licht-und Bodenverhältnisse?  ???
Ich habe Jahre gebraucht, sie wieder loszuwerden - ich pflanze die nicht mehr. Saurer lockerer humoser Sandboden, jedes Wurzelfitzelchen treibt neu aus, schlimmer als Giersch, weil so dünn und fast unsichtbar.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Hawu am 17. Mai 2019, 00:25:42
Momentan bin ich grad damit beschäftigt zu große Bärlauchbestände totzumulchen.
Falls jemand Interesse an Bärlauchzwiebeln hat, bitte per PN melden. Ich buddel dann welche aus und topfe sie. (Wenn die Blätter eingezogen sind, lassen sie sich besser verschicken.)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: APO am 17. Mai 2019, 06:49:52
Ich würde sie ausbuddeln sauber waschen und in feuchtes Küchentisch einwickeln dann in einen Zippbeutel mit Blättern und zu Wochenbeginn versenden. Bei mir hat das immer gut geklappt.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Weidenkatz am 17. Mai 2019, 07:34:28
Rocambole, das erklärt einiges: Habe hier meist fast das genaue Gegenteil zu bieten. Neutraler, fester, mäßig humoser Lehmboden ;). Nur an einer Stelle könnte ich nochmal nen Versuch wagen...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: susanneM am 17. Mai 2019, 11:55:13
@ Weidenkatz und AndreasR,
ich hab die Hon. Jobert schattig bis halbschattig stehen, Boden ist eher lehmig, feucht, teilweise auch verdichtet, das ist ihr wurscht.
 Sie will grad in den Rasen wachsen. Der Boden hier ist fern von sandig! Wenn ihr sie wollt Pm ?  ::)

@  rocambole, also so schlimm  wie du schilderst, ists bei mir noch nicht.
Allerdings wenn sie mal eingewachsen ist, sollt man schon ein Auge drauf haben. Die  kurzen Ausläufer lassen sich aber relativ leicht entfernen.
Bei mir steht sie im Herbstbeet, das sollte rot, gelb und eben weiß sein, nur bevor das ganze Beet im Herbst nur mehr weiß ist muss sie teilweise raus.
Liebe Grüße susanneM





 
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Weidenkatz am 17. Mai 2019, 12:10:09
SusanneM, Du hast pn :D  :-[
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: susanneM am 17. Mai 2019, 13:35:48
 ;D schon geantwortet
LG
susanneM
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lord waldemoor am 17. Mai 2019, 13:38:17
behalte für mich paar übrig ;D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: susanneM am 17. Mai 2019, 14:00:10
mach ich,
oile hab ich per pm verständigt.

Ja das ist supi, wenn ich von dir die Maigl. haben kann. :) danke!
Übrigens deine Hosta (chiquitta) steht abreisebereit. ;D ....und eine Flasche Kernöl wenns noch gibt???
Die aktion mit der Strauchpfingstrose glaub ich, ist besser im Herbst, oder?

LG
susanneM

 
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 17. Mai 2019, 14:39:40
@Susanne: Ich habe Dir auch eine PN geschickt. :D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: schalotte am 17. Mai 2019, 18:01:28
bei mir sind es ein gelb blühendes Epimedium, das mal verkleinert werden müsste,
und, wie immer, das geranium Tiny Monster


Epimedium gelb

Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: schalotte am 17. Mai 2019, 18:02:54
und ein geranium renardii blau


geranium renardii blau


und Estragon !


Estragon

Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: RosaRot am 17. Mai 2019, 18:17:16
Für Geranium renardii hebe ich mal den Finger!
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: susanneM am 17. Mai 2019, 19:14:53
@Susanne: Ich habe Dir auch eine PN geschickt. :D
Hast schon Antwort ;D
LG susanneM
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: rocambole am 18. Mai 2019, 00:03:16
@ Weidenkatz und AndreasR,
ich hab die Hon. Jobert schattig bis halbschattig stehen, Boden ist eher lehmig, feucht, teilweise auch verdichtet, das ist ihr wurscht.
 Sie will grad in den Rasen wachsen. Der Boden hier ist fern von sandig! Wenn ihr sie wollt Pm ?  ::)

@  rocambole, also so schlimm  wie du schilderst, ists bei mir noch nicht.
Allerdings wenn sie mal eingewachsen ist, sollt man schon ein Auge drauf haben. Die  kurzen Ausläufer lassen sich aber relativ leicht entfernen.
Bei mir steht sie im Herbstbeet, das sollte rot, gelb und eben weiß sein, nur bevor das ganze Beet im Herbst nur mehr weiß ist muss sie teilweise raus.
Liebe Grüße susanneM
Probier mal A. rupicola Wild Swan, Ruffled Swan oder andere von denen. Keine Ausläufer und längere Blütezeit.
Honorine mit kurzen Ausläufern? Bei mir waren sie schon länger, aber wie gesagt, Sandboden, da bohrt man sich vielleicht einfacher hindurch.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lord waldemoor am 18. Mai 2019, 07:51:13

Ja das ist supi, wenn ich von dir die Maigl. haben kann. :) danke!
Übrigens deine Hosta (chiquitta) steht abreisebereit. ;D ....und eine Flasche Kernöl wenns noch gibt???
Die aktion mit der Strauchpfingstrose glaub ich, ist besser im Herbst, oder?
mit der pfingstrose, das war bissl scherz, natürlich nehmen würd ich sie schon, wenn du dafür eine weinrote,dunkle , oder eine kleine gelbe,nimmst, ansonsten reiche ich mit meinen knapp 20 stück, september ist gut
hostas würde ich gerne mehr tauschen, vorallem deine grosse blaue im topf queen of ste sees oder so, ich hab mal 12 hosta getopft für dich, war ohnehin am teilen
die nachbarin hat maiglöckerl 20 laufmeter am zaun entlang, da kannst deinen bach einsäumen damit ;D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: jutta am 18. Mai 2019, 17:30:52
@ Lord, also wenn Du die dunkle Strauchpfingstrose sonst nicht los wirst, hebe ich mal die Hand.


Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: jutta am 18. Mai 2019, 17:36:53
Bieten kann ich hier Aster arg. Asran.

Im  Herbst kann ich Ausläufer von Rose der Resht, Henry Martin und einer No Name Gallica anbieten.

Phlomis russeliana und Ceratostigma plumbaginoides fällt mir noch ein.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 18. Mai 2019, 23:27:29
Ceratostigma plumbaginoides wollte ich mir schon immer mal zulegen... :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: jutta am 19. Mai 2019, 15:36:30
Andreas, mit Zwinkerauge oder wirklich?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lord waldemoor am 19. Mai 2019, 17:41:25
deine wollten bei mir nicht :'(
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 19. Mai 2019, 21:37:15
Kein Zwinkerauge, sondern ein lächelnder Smiley. Im Beet sind sie sicher zu raumgreifend, aber meine "wilde Ecke" ist groß... Die Blüte im Spätsommer finde ich jedenfalls sehr schön, ebenso die Herbstfärbung.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: jutta am 21. Mai 2019, 23:01:43
Einfach eine PM, wenn Du davon was möchtest
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: häwimädel am 01. Juni 2019, 11:45:22
..
Abzugeben habe ich Hemerocallis lilioasphodelus...
, die jetzt hier blüht  :D
Dankeschön!


Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 01. Juni 2019, 22:23:59
Freut mich! :) Hier blühen sie gerade überreich, ich muss mal schauen, dass ich morgen ein paar Fotos machen kann.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: pearl am 01. Juni 2019, 22:48:47
Hemerocallis lilioasphodelus kann ich jede Menge brauchen!

 :(
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 01. Juni 2019, 22:55:35
Keine Bange, es ist noch genug für Dich da. :) Kommst Du am 15. Juni zu Markus?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: pearl am 01. Juni 2019, 23:11:59
nein, aber später, hast du ein aktuelles Bild? Es gibt zu häufig Verwechslung mit Hemerocallis dumortieri. Die habe ich gerade von Stade statt Hemerocallis minor bekommen.  :-\
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 01. Juni 2019, 23:24:04
Ein Namensschild ist nicht dran, die stammen alle von meiner Oma. Ich habe die immer als H. lilioasphodelus identifiziert, aber garantieren kann ich es nicht. Hier mal ein Foto aus meinem Archiv:

(https://lychee.ar-media.info/uploads/small/e412bd91b1d39ea3ead97e5ba22cd618.jpg)

Anklicken zum Vergrößern

Hast Du ggf. einen Bestimmungsschlüssel?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: pearl am 01. Juni 2019, 23:48:03
das ist eindeutig. Zu Hemerocallis lilioasphodelus ein Wiki.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Dicentra am 13. Juni 2019, 22:31:09
Vor Jahren mal als namenloses Rhizömchen gekauft, macht sich eine bartlose Iris doch recht breit, so dass ich einen Teil dezimieren muss und es nicht übers Herz bringe, sie zu kompostieren. Eveline vermutete, dass es sich um 'Dorothea K. Williamson' handeln könnte.

Also, wer was davon möchte, möge es kundtun. Ich glaube, falls es nicht zu heiß ist, wäre Juli/August ganz gut zum Verschicken. Abholen ginge natürlich auch.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: pearl am 13. Juni 2019, 22:33:42
die ist bei dir winterhart? Schöne Pflanze!
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: wildwuchs am 13. Juni 2019, 22:34:52
Auf jedem Fall würde ich es mit der iris gerne probieren :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Dicentra am 13. Juni 2019, 22:44:56
die ist bei dir winterhart? Schöne Pflanze!
Ja, ist sie. Sollte sie nicht? Ich muss gestehen, dass ich mir über sie nie Gedanken gemacht habe. Klimazone 7a hält sie offenbar gut aus. Interesse?

@wildwuchs: Hast PM und bist die Erste auf der Liste ;D.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: RosaRot am 13. Juni 2019, 22:49:40
Finger hebt!
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Dicentra am 13. Juni 2019, 22:52:25
*Strich für RosaRot macht*
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Floris am 13. Juni 2019, 22:54:24
gefällt mir, könnte ich gegen Pflaumeniris eintauschen...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Dicentra am 13. Juni 2019, 23:05:17
@Floris, hast ebenfalls PM.

Sobald ich etwas Zeit habe, werde ich mal die Lage sondieren und schauen, wieviel da ist. Bitte nicht die Geduld verlieren, es kann durchaus bis August dauern, bis ich zum Ausbuddeln und Versenden komme. Erst mal abwarten, wie lang die Liste wird...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: oile am 13. Juni 2019, 23:10:45
Darf ich auch noch den Finger heben?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Dicentra am 13. Juni 2019, 23:17:28
Sicher ;D.

Da Floris fragte, noch was zum Standort und zur Pflanze selbst:
Die Iris ist pflegeleicht, kam sogar am alten Standort mit trockenem Schatten (okay, doch eher Halbschatten) zurecht, hat dort aber nicht geblüht. Jetzt steht sie deutlich heller, aber mit Mittagsschatten vom Kirschbaum. Sie bekommt Wasser, wenn die anderen Pflanzen was bekommen. Aber Achtung: Wir haben schluffigen Boden, keinen Sand.

Im Übrigen neigt sie in unserem fruchtbaren Boden ein wenig zum Herumlümmeln. Kann in Sandboden natürlich alles etwas anders sein.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Ephe am 14. Juni 2019, 08:31:51
Vor Jahren mal als namenloses Rhizömchen gekauft, macht sich eine bartlose Iris doch recht breit, so dass ich einen Teil dezimieren muss und es nicht übers Herz bringe, sie zu kompostieren. Eveline vermutete, dass es sich um 'Dorothea K. Williamson' handeln könnte.

Könnte eine Iris louisiana sein. Lange, dicke Rhizome, flach wachsend und raumgreifend?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Hawu am 14. Juni 2019, 10:33:03
Die ist wirklich wunderschön!
Falls da noch ein Stückchen Rhizom für mich übrig ist, würde ich mich sehr freuen. Ich würde sie in einen Sumpfkübel pflanzen, da drin könnte sie wuchern soviel sie will.  ;D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: pearl am 14. Juni 2019, 22:37:11
Vor Jahren mal als namenloses Rhizömchen gekauft, macht sich eine bartlose Iris doch recht breit, so dass ich einen Teil dezimieren muss und es nicht übers Herz bringe, sie zu kompostieren. Eveline vermutete, dass es sich um 'Dorothea K. Williamson' handeln könnte.

Also, wer was davon möchte, möge es kundtun. Ich glaube, falls es nicht zu heiß ist, wäre Juli/August ganz gut zum Verschicken. Abholen ginge natürlich auch.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=65089.0;attach=653570;image)

bei Susanne Weber las ich heute, dass die Louisiana Iris 'Dorothea K. Williamson' zuverlässig winterhart und für den feuchten Garten sei. Du gießt also fleißig. Und Sonne brauch sie auch, sonst blüht sie nicht. Also einen Standort mit feuchtem Boden der vollsonnig ist. Selten trifft man das an.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lord waldemoor am 15. Juni 2019, 07:43:21
Vor Jahren mal als namenloses Rhizömchen gekauft, macht sich eine bartlose Iris doch recht breit, so dass ich einen Teil dezimieren muss und es nicht übers Herz bringe, sie zu kompostieren. Eveline vermutete, dass es sich um 'Dorothea K. Williamson' handeln könnte.
oh jetzt habe ich einen namen für dieses wucherzeugs, bei mum hatt sie schnell paar beete erobert, die wuchert mehr als die wasseriris
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Jule69 am 15. Juni 2019, 08:19:17
Die ist wunderschön, was für ne Leuchtkraft!!!
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Wühlmaus am 27. Juni 2019, 12:47:21
Der Traum war ein sich wiederholendes Blau im üppigen Grün der austreibenden Pflanzen im großen Phloxbeet :D
Und so hatte ich 2015 aus einem Bestand Iris sibirica geteilt und in das Beet gesetzt. 2016 und 2018 gab es auch vereinzelte Blüten, dieses Jahr keine einzige. Aber dafür sind die Einzelpflanzen umso ausladender geworden und so steht fest, dass sie raus kommen.
Einige werde ich in die Wiese unter die Apfelbäume setzen. Am Rande der VorgartenWiese stehen schon lange welche und integrieren sich sehr gut. Aber es wird ein größerer "Rest" (vielleicht auch für eine solche Wildpflanzung) bleiben!
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Wild Obst am 27. Juni 2019, 21:46:00
Iris sibirica nehme ich gerne!

Wirklich viel attraktives kann ich nicht bieten, was ich jäte, Ackerwinde und kriechendes Fingerkraut (will wohl keiner) und hier und da mal Physalis alkekengi, einen ausläufernden Farn (Matteuccia struthiopteris?), auch Akelei und Zitronenmelisse. Und, aus meinem Wiesengemüsegarten Walderdbeeren, Winterheckenzwiebeln, Etagenzwiebeln und Wucherknoblauch (mach keine richtigen Knollen, verbreitet sich aber über Brutzwiebeln recht schnell und macht viel "Knoblauchlauch", den man wie Bärlauch verwenden kann.

Und, was ich ganz vergessen habe, was auch nicht richtig zu Stauden passt, rosa gefüllt blühende kniehohe Rosen, davon hätte ich etwa 5 Stück im neuen Garten und ich mag Rosen nicht wirklich, das ist was persönliches. Dazu kommt diese (für mich grauenhafte) rosa Farbe. Mal noch ein Foto gemacht und angehängt:
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Wühlmaus am 28. Juni 2019, 08:57:11
Hast eine PM!
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Dicentra am 10. Juli 2019, 01:13:21
oh jetzt habe ich einen namen für dieses wucherzeugs, bei mum hatt sie schnell paar beete erobert, die wuchert mehr als die wasseriris
Tja, deswegen dieser Thread ;D ;D ;D.

Ich sammle fleißig Schachteln, es geht bald los ;).
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lord waldemoor am 10. Juli 2019, 09:38:09
bei mum gibts keine mehr, die mussten ja einen mammutbaum neben dem garten pflanzen, nach 20 jahren ist nun schatten im garten ???
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kleopatra am 10. Juli 2019, 10:16:07
Hier wachsen in vielen Töpfen kleine  Begonia grandis ssp. evansiana, ab und an wird ein Teil getopft. Die Pflanze im Beet ist längst überwuchert, vielleicht sollte ich mal nach einem neuen Platz gucken. 2 getopfte dürfen eh als Backup  bleiben.
Und dieses jahr kommt in 2 Beeten Hemerocallis Kwanzo, irgendwie haben sich da wohl Wurzelfitzel zu den anderen Taglilien geschmuggelt. Die ist seit Jahren unerwünscht, wer falsch blüht kommt im Topf ins Abgabequartier ;D
Nachtrag: Acanthus mollis (???)  breitet sich auch hervorragend aus und ist praktisch nicht mehr zu entfernen. Da bildet jede im Boden zurückgelassene Wurzelspitze eine Pflanze  :-\ Der war schon im Garten als wir unser Haus gekauft haben. Aktuell ist ein kleiner von der letzten Rodungsaktion im Frühjahr abzugeben.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kleopatra am 12. Juli 2019, 18:22:09
Kwanzos sind vergeben, Begonien kann ich vorr. in ein paar wochen wieder abgeben.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Dicentra am 14. Juli 2019, 22:44:53
So, ich beende jetzt das Angebot für die Louisiana-Iris (vermutlich 'Dorothea K. Williamson'), da sich genug Interessenten gemeldet haben.

Also, wer was davon möchte, möge es kundtun. Ich glaube, falls es nicht zu heiß ist, wäre Juli/August ganz gut zum Verschicken. Abholen ginge natürlich auch.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: schalotte am 15. Juli 2019, 19:34:34
Hallo Kleopatra,
dein Acanthus interessiert mich.
Was für einen Boden hast du, und wie steht der bei dir?
grüsse
schalotte
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lord waldemoor am 15. Juli 2019, 19:58:38
acanthus hätte ich auch grossen zum abgeben, für Ö
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Staudo am 15. Juli 2019, 22:17:45
Acanthus mollis kann man einfach erfrieren lassen. Acanthus hungaricus ist wesentlich robuster und wandert über Samen bei mir durchs Grundstück.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kleopatra am 15. Juli 2019, 22:33:29
Hallo Kleopatra,
dein Acanthus interessiert mich.
Was für einen Boden hast du, und wie steht der bei dir?
grüsse
schalotte
Der steht in Lößboden, eher trocken bis ziemlich trocken.Von überwiegend Sonne bis halb zugewuchert und eher schattig ist alles dabei. Der Topf-Acanthus sieht derzeit nicht so gut aus, den muß ich erstmal päppeln.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lord waldemoor am 16. Juli 2019, 00:40:33
Acanthus mollis kann man einfach erfrieren lassen. Acanthus hungaricus ist wesentlich robuster und wandert über Samen bei mir durchs Grundstück.
man kann ihn auch ordentlich ausgraben und er steht immer wieder am selben fleck ;D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Schnefrin am 18. Juli 2019, 22:21:13
*Fragt den Staudo höflich nach ein paar hungarischen Samen*
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Querkopf am 09. Oktober 2019, 22:59:02
Zur Erinnerung:
Mindestens einen Quadratmeter Petasites fragrans kann ich demnächst beisteuern.
Ein wunderschöner Winterblüher und -dufter für wilde, nicht zu trockene Stellen - eine hiesige Gartenfreundin hat die Vanille-Pestwurz in einem altlastenverdächtigen Gartenstück angesiedelt, mit dem sonst (in Teichnähe) wenig anzufangen ist, und berichtete begeistert vom weitstreichenden Duft.
Aber Vorsicht, ist wirklich ein raumgreifendes Ding. Und einmal freigelassen, kriegt man's kaum je wieder weg. ...
Im Sommer war's bei mir im Garten wg. Trockenheit steinhart, ich musste das Ausbuddeln vertagen.
Jetzt hat jede Menge Regen den Lehmbeton gefügig gemacht - jetzt geht's der Petasites an die Rhizome.

häwimädel hatte angemerkt, die Pflanze sei bei ihr nicht winterhart; naja, sie gärtnert halt in WHZ 6b. In 7b ist das Ding aber ausdauernd. Ab-so-lut. (Aber hallo ;D!)

Und falls jemand Geranium nodosum 'Simon' brauchen kann ;).......... Ist 'ne Samenschleuder, deshalb fliegt ein großer Horst raus. Obwohl das Gewächs hübsch ist, seeehr robust dazu, auch auf trockenen Schattenplätzen.

Ach ja, Epimedium 'Frohnleiten' macht sich auch mal wieder zu breit.

Die Akeleien, die ich im oben zitierten Mai-Post angeboten hatte, gehen nächste Woche auf die Reise, da wird dann erst 2020 wieder was übrig sein.

edit: ergänzt

Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Querkopf am 10. Oktober 2019, 10:18:42
Geranium nodosum ist vergeben.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: ria am 10. Oktober 2019, 10:39:15

--
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Querkopf am 10. Oktober 2019, 11:38:14
Das Epimedium ist auch vergeben :D.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: OmaMo am 10. Oktober 2019, 13:20:50
Geranium nodosum ist vergeben.
Schade, mein dritter Enkel (fast zwei Wochen alt  :D) heißt Simon...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Secret Garden am 10. Oktober 2019, 13:37:03
Im Frühjahr habe ich ein Geranium n. 'Simon' gepflanzt. Es ist sehr hübsch, hat den ganzen Sommer geblüht und blüht immer noch. Vielleicht habe ich auch bald eine Invasion davon. ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Apfelbaeuerin am 10. Oktober 2019, 14:15:14
Ja, ich hab auch 5 Stück gepflanzt, sollen ein Stück Boden im (fast) Schatten abdecken. Die haben ewig geblüht :D und da wo sie stehen, dürfen sie sich gerne auch versamen.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Secret Garden am 10. Oktober 2019, 14:49:14
Der zartgelbe Lerchensporn (Corydalis ochroleuca), der hier überall im Garten herumspukt, hat sich direkt neben den 'Simon' gesetzt - ein hübsch pastellfarbiges und dauerblühendes Paar im lichten Schatten, die dürfen sich dort noch etwas vermehren. :D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: martina 2 am 10. Oktober 2019, 15:13:40
Im Frühjahr habe ich ein Geranium n. 'Simon' gepflanzt. Es ist sehr hübsch, hat den ganzen Sommer geblüht und blüht immer noch. Vielleicht habe ich auch bald eine Invasion davon. ;)

Falls ja, täte ich mich sehr freuen. Zahle auch gern die Post nach D, falls sich für dich bei mir nichts Passendes findet  :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Secret Garden am 10. Oktober 2019, 21:10:55
Dann sollten wir das mal im Hinterkopf behalten.  ;) :D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Querkopf am 12. Oktober 2019, 21:13:50
... Geranium n. 'Simon'... . Es ist sehr hübsch, hat den ganzen Sommer geblüht und blüht immer noch. Vielleicht habe ich auch bald eine Invasion davon. ;)
Hab' beim Ausbuddeln meine Pflanzen ganz genau beguckt. Die Samenschleuder stand in einem Beet mit unproblematischen Boden- und Lichtverhältnissen. Eine weitere Pflanze, die ich unter eine Fichte gesetzt hatte - knochentrockener Tiefschatten & ein großer Baum als Futterkonkurrent -, führte und führt sich ausgesprochen gesittet auf, wächst und blüht aber auch sehr wacker :).
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 12. Oktober 2019, 21:32:22
Dann weiß ich ja, was unter meiner Fichte und unter der Tanne daneben gedeihen würde... :D

Ich könnte noch etwas Wiesentaglilie abgeben. In meiner Schubkarre lagert im Moment ein gigantischer Horst (mindestens 60 cm Durchmesser), den ich vermutlich nicht mehr komplett unterbringen kann.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: oile am 12. Oktober 2019, 21:38:29
Nicht gerade jetzt,  aber später im Jahr oder im Frühjahr könnte ich bestimmt etwas vom bezauberndsten Ungeheuer abgeben: 'Aster le Vasterival'.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Querkopf am 16. Oktober 2019, 22:10:01
Noch ein hübsches Monster, das mich verlassen muss: Wucher-Iris, bartlos, gelb blühend, bei mir ca. 80 cm hoch - ich bekam sie mal namenlos geschenkt, es dürfte Iris pseudacorus (=Sumpf-Schwertlilie) sein.

Eigentlich kenne ich die. Habe sie im Kontext des eigenen Gartens aber erst jetzt erkannt, alldieweil sie da nicht ihren charakteristischen Habitus entwickelt hat. Verständlich: Den wechselfeuchten Boden, in dem sie zu Hause ist, gibt's hier nicht. Nur fetten - sehr fetten! - Lehm. Der ist zwar klebrige Pampe bei Regenmengen wie im Moment; aber bei trockenem Wetter, wie wir's im Sommer hatten, wird er betonhart. Doch das war der Iris schnurz, sie hat laaange Rhizome in mehrere Richtungen geschickt.

Ein Teil des Ausgebuddelten ist verschenkt, Stoff für mindestens einen Quadratmeter ist noch da.
Wer's haben mag, komme bitte abholen. Verschicken tu' ich die Klumpen nicht; Einschlagen ginge aber, sofern ich spätestens Sonntag ein Signal dazu bekäme. 
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: oile am 16. Oktober 2019, 22:17:20
Auch von dieser Aster, die ich mal von Danilo bekam, und die sich bestens in meiner Wiese behauptet, kann ich abgeben.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kübelgarten am 18. Oktober 2019, 16:07:40
.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kleopatra am 20. Oktober 2019, 13:33:52
Hier siedelt sich in allenmöglichen Töpfen Polemonium pauciflorum an, da suchen jetzt einige Pflanzen (z.T. blühfähig) ein neues Zuhause. Jungpflanzen von Begonia grandis v. evasiana und Euphornia characias sind auch auf der Such nach einem neuen Zuhause.  Gern im Tausch gegen andere Polemonium (auch caeruleum) oder Digitalis (außer dem kleinblütigen Gelben und purpurea).
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: thogoer am 20. Oktober 2019, 13:38:19
Hallo, leider habe ich nicht was Du suchst. Ist das die Begonie die den Winter uebersteht?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: martina 2 am 20. Oktober 2019, 14:42:15
Dann sollten wir das mal im Hinterkopf behalten.  ;) :D

Oh fein, danke  :D Ich seh das grade erst, war ein bisserl weg.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kleopatra am 20. Oktober 2019, 18:16:07
Hallo, leider habe ich nicht was Du suchst. Ist das die Begonie die den Winter uebersteht?
Ja, wobei ich sie die letzten Jahre nur im Gewächshaus überwintert habe. Die frei ausgepflanzte war überwuchert worden. Portoerstattung ist auch ok ;-)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Querkopf am 21. Oktober 2019, 22:27:05
Nochmal zurück zu den echten Wucherern:

- Falls jemand Pulmonaria saccharata möchte, kann ich dienen.
- Falls jemand Brunnera macrophylla (die Art) möchte, kann ich auch dienen. Ebenfalls in größerem Stil.

Hier wie dort wäre ein rasches Signal nützlich: Dann würde ich die (vielen) überzähligen Pflanzen etwas, ähemm, behutsamer aus dem Boden polken, als ich's derzeit mache.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Sternrenette am 24. Oktober 2019, 13:25:05
Brunnera täte mich interessieren. Und die Pulmonaria :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Querkopf am 24. Oktober 2019, 22:37:44
Ui :o. Ernsthaft ;D?
Mehr per PM.
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: häwimädel am 26. Oktober 2019, 07:49:16
A. Cordifolius 'Little Carlow'
Wer von mir o. g. Little Carlow erhalten hat, hat jetzt wahrscheinlich diese hier  >:( Hübsch, großblütig, hellblau mit Wuchertendenz. Wo auch immer sie herkommt :-\

Zwei kleine Teilstücke haben sich als L. C. erwiesen, ich könnte also nächstes Jahr, wenn sie etwas zugelegt haben noch die richtige nachreichen.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: pearl am 26. Oktober 2019, 12:49:20
Aster cordifolius 'Little Carlow' hatte ich mir ja noch schicken lassen. Deutlich von deiner unterschieden, aber deine ist auch schön und es ist schön beide zu haben! Vor allem der Batzen, den du geschickt hast.  ;D :-*
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 26. Oktober 2019, 13:25:18
 :)
Der 'Batzen' ist in Deinem Boden aber bestimmt mit Vorsicht zu genießen /pflanzen. Meine hatte ich ja recht stark geteilt, sie hatte bestimmt nur noch knapp 20 cm Durchmesser. Jetzt nimmt sie im hiesigen Sand wieder einen halben Quadratmeter ein. Je mehr ich sie teile, desto stärker wächst sie. ::)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 26. Oktober 2019, 13:40:27
Mein "Batzen" steht leider noch unbeachtet im Topf in der wilden Ecke unter meiner Tanne, ich werde sie wohl erstmal im Exil ansiedeln, weil ich hier trotz Buddelarbeiten nicht genug Platz habe. Eigentlich war sie für den Vorgarten vorgesehen, aber den kann ich frühestens im nächsten Jahr umgestalten...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 26. Oktober 2019, 13:59:08
Dann könnte ich Dir die echte Little Carlow auch noch zukommen lassen  :D Und vielleicht einen 2. Versuch mit Purple Dome starten.  :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 26. Oktober 2019, 14:07:33
Danke, ich melde mich, wenn's akut wird. :D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Wühlmaus am 29. Oktober 2019, 18:56:44
Wer möchte:
Monarda didyma 'Squaw' hat sich über Jahre hinweg recht gut ge- und verhalten. Farbe und Geruch der Pflanze sind faszinierend!
Jetzt hat sie sich zur feindlichen Übernahme eines (relativ) großen Beetes entschlossen. Einige m² habe ich nun entfernt. Sie lässt sich relativ gut aus anderen Stauden heraus ziehen. Weniger gut allerdings aus Gräsern :-X
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 29. Oktober 2019, 19:02:21
Mein Vater fand die sehr schön und hatte im Sommer bei Markus einen Topf mitgenommen, aber etwas mehr ist sicher nicht verkehrt. Wie sieht es mit der Trockenheitsverträglichkeit aus? Recht sandiger Lehmboden, volle Sonne, da dürfte sie wohl nicht allzu sehr wuchern? Zum Tauschen kann ich im Moment nur einen riesigen Batzen Wiesentaglilie anbieten.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lord waldemoor am 29. Oktober 2019, 19:05:18
die wollen eh volle sonne und keine nassen füße ;D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Wühlmaus am 29. Oktober 2019, 19:09:51
 ;D

Hier ist der Lehm - speziell in diesem Beet - mittlerweile sehr humos. Mit Wasser werden meine Pflanzen nicht verwöhnt. Die letzten beiden Sommer hatten der Monarde sehr gut getan.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 29. Oktober 2019, 19:12:02
Das klingt doch sehr gut - ich schreibe Dir eine PN. :)
Titel: Re: Thread für Wucherstauden, die hier gejätet und dort gewünscht werden
Beitrag von: pearl am 27. Januar 2020, 22:16:45

Zur Zeit betrachte ich argwöhnisch die Pflaumeniris, die sich unerwartet schnell ausbreitet, oder auch Graslilien, die eifrig Sämlinge produzieren.

Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Floris am 27. Januar 2020, 22:20:27
Du brauchst mich nicht zu erinnern.

Von der Pflaumeniris bringe ich dir am 22. was mit.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: pearl am 27. Januar 2020, 22:24:16
Floris, ich war noch nicht fertig! Eigentlich hatte ich was anderes gesucht und bin auf diesen Beitrag gestoßen. Dann ist mächtig was schief gegangen. Ich wollte was von Iris sintenisii schreiben und ein Bild hochladen. Iris sintenisii hat sich inzwischen versamt und ich habe auch Samen gesammelt. Jetzt kommt noch ein Bild.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: pearl am 27. Januar 2020, 22:25:43
Du brauchst mich nicht zu erinnern.

Von der Pflaumeniris bringe ich dir am 22. was mit.

du kommst auch! Da freu ich mich aber!  :D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: hessperis am 27. Januar 2020, 22:26:55
[.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: oile am 27. Januar 2020, 22:27:15
Iris sintenisii hat sich inzwischen versamt und ich habe auch Samen gesammelt. Jetzt kommt noch ein Bild.

 :o Mit Schneemarbel! Sehr gelungenes Bild.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 27. Januar 2020, 22:29:27
Oh ja, das sieht sehr hübsch aus! :D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lerchenzorn am 27. Januar 2020, 22:33:24
Sieht sehr verlockend aus.  :D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Hawu am 27. Januar 2020, 23:10:37
:o Mit Schneemarbel! Sehr gelungenes Bild.
Ja, eine sehr schöne Kombination. Was für ein tolles Blau.  :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: zwerggarten am 28. Januar 2020, 07:59:34
ja! :D

und ich frage mich auch gerade, ob die iris was für den waldgarten wäre, wo luzula nivea derart problemlos gedeiht, dass sie auch schon mal problematisch wurde...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 28. Januar 2020, 12:42:10
Iris sintenisii ist eine der eher wenigen Iris, denen auch Halbschatten nichts ausmacht, und sie hat hier an einem solchen Standort sogar mehrere Jahre Gierschdruck überlebt (im Gegensatz zur danebenstehenden Iris taurica …). Allerdings blüht sie unter solchen Umständen natürlich nicht.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: pearl am 28. Januar 2020, 13:19:15
so wie bei mir die Pflaumenduft-Iris. Völlig falsch platziert und untergegangen.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 19. Februar 2020, 19:14:08
Demnächst muß hier ein teppichbildendes Sedum aus dem S.-album-Umfeld (namenlos hier wohnend, relativ dunkle, teils rötliche Farbe, also 'Coral Carpet', 'Murale' oder irgend sowas) wieder mal etwas reduziert werden. Falls jemand was braucht …
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Starking007 am 15. März 2020, 20:23:50
Gegen Ausbuddeln abzugeben:
Lerchensporn, Corydalis cava, Naturform in lila und weis,
dazu viele rote u.a. Viele, zum SELBER Ausbuddeln aus dem Bestand, zwischen anderen Stauden.
Dazu Akelei in Sonderformen
uva..........
In 92237
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Artessa am 20. März 2020, 09:39:51
Ich würde gerne eine größere Fläche unter dem Kirschbaum, also Schattenlage, mit Bodendecker bepflanzen. Die Fläche ist ständig stark verunkrautet, nix anderes wächst dort zur Zeit.
So würde ich mich freuen, wenn jemand etwas übrig hat von:

Bergwald - Storchschnabel
Templiner Teppich
Schaumblüte
Bischofskappe

Gruß
artessa
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: dreichl am 05. April 2020, 18:43:03
Heute ausgebuddelt und bevorzugt in 89143 abzuholen, ca. 1kg: Solidago 'Fireworks'
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: kaieric am 05. April 2020, 19:12:53
 :o
schade ,dass 89 nicht in direkter nachbarschaft von 66 liegt ::) ;D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: alraun am 16. Mai 2020, 14:13:46
Spornblumen (Centranthus ruber) hab ich anzubieten. Sind bei mir wie Unkraut.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: dreichl am 21. Mai 2020, 18:53:07
Falls jemand will: Eryngium giganteum. Blätter ab, dann dürften die Wurzeln nach Einpflanzen wieder durchtreiben und vermutlich nächstes Jahr blühen. Zumindest wenn man drübermäht, kommen die immer wieder ;D

Bevorzugt Abholung in 89143
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 15. Juni 2020, 12:51:48
Falls jemand Oxalis lasiandra und/oder Oxalis tetraphylla 'Iron Cross' haben möchte – auch dieses Jahr wäre reichlich Bestand da.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: chlflowers am 30. Juni 2020, 22:03:11
Möchte jemand  ;D:

- Aster 'Adustus Nanus'
- Hemerocallis Little Papoose

Gegen Porto
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lonicera 66 am 30. Juni 2020, 22:05:51
HIER... ;D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 30. Juni 2020, 22:11:35
Wird die Aster wirklich nur ca. 25 cm hoch? Dann wäre das eine für mich, ich habe nur welche, die mannshoch werden... Eine der Taglilien, die ich mal vermacht bekam, sieht so aus wie 'Little Papoose', zwar etwas eigentümlich in der Farbe, aber für Kunterbunt-Gärten sicher kein Problem. ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kleopatra am 04. Juli 2020, 17:01:23
Abzugeben sind :
Helleborus orientalis, die meisten habne schon geblüht (aber Farbe nicht notiert)
Herbstanemone (blassrosa)
Federmohn
Winterjasmin
Alle getopft, überwiegend in 10er Containern.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: chlflowers am 04. Juli 2020, 18:44:55
@Loni
Ne, kein PP

@Andreas
Ja, die wird wirklich nicht größer und macht ordentlich Fläche dicht  ;D.

Die Blüten von "Little Papoose" haben ein warmes Ziegelrot
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 28. Juli 2020, 06:40:02
Abzugeben sind :
Helleborus orientalis, die meisten habne schon geblüht (aber Farbe nicht notiert)
Herbstanemone (blassrosa)
Federmohn
Winterjasmin
Alle getopft, überwiegend in 10er Containern.

Hallo Kleopatra, hättest du noch etwas von den zwei Pflanzen? Ich würde mich gerne anbieten :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kleopatra am 28. Juli 2020, 08:14:08
Herbstanemonen sind auf jeden Fall getopft vorhanden.  Helleborus frisch aus dem Beet sind immer da, wegen getopften muß ich nachgucken.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kleopatra am 28. Juli 2020, 21:53:40
Herbstanemonen sind weg, nächstes Jahr gibt es Nachschub ;-)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Rüttelplatte am 28. Juli 2020, 21:59:15
Abzugeben sind :
Helleborus orientalis, die meisten habne schon geblüht (aber Farbe nicht notiert)
Herbstanemone (blassrosa)
Federmohn
Winterjasmin
Alle getopft, überwiegend in 10er Containern.
Was muss ich machen um an die Herbstanemonen zu kommen?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 28. Juli 2020, 22:13:06
Bis nächstes Jahr warten. ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 29. Juli 2020, 06:38:21
Abzugeben sind :
Helleborus orientalis, die meisten habne schon geblüht (aber Farbe nicht notiert)
Herbstanemone (blassrosa)
Federmohn
Winterjasmin
Alle getopft, überwiegend in 10er Containern.
Was muss ich machen um an die Herbstanemonen zu kommen?

Oder mich fragen, ob ich dir eine abtrete ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: chlflowers am 01. August 2020, 21:22:44
HIER... ;D

Hallo Loni,
melde dich mal, ob die Pflanzen wohlbehalten bei dir eingetroffen sind ...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Waldschrat am 05. August 2020, 14:54:10
So sehr es mich auch davor gruselt, ich muss dringend ausmisten. Nicht heute und morgen, aber auf jeden Fall im Verlauf 08/09. Gegen Portoersatz. 


Disporopsis oder so in Massen
(https://up.picr.de/39162175dp.jpeg)

hier
(https://up.picr.de/39162176dd.jpeg)

und hier
(https://up.picr.de/39162177kl.jpeg)

und hier im Verbund mit kleineren Polygonatum
(https://up.picr.de/39162178hm.jpeg)

große Polygonatum (alles mal als Sorten erworben, aber wie das so ist ....)
(https://up.picr.de/39162179fo.jpeg)

Polygonatum gibt es in groß, mittel und klein

Polygonum bistorta 'Superbum'
(https://up.picr.de/39162180vu.jpeg)

Trachystemon orientalis
(https://up.picr.de/39162181dq.jpeg)

Bistorta amplexicaulis  (alle mal als Sorten erworben, aber die haben mit Sicherheit jahrelang Orgien gefeiert  :-\)
(https://up.picr.de/39162182no.jpeg)

Es könnten auch noch Wucherastern anfallen.

Edit sagt: Solidago Fireworks ist auch noch im Angebot
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Junebug am 05. August 2020, 15:02:51
Schlangenknöterich wollte ich eigentlich aussäen, um ihn in meiner Wiese auszuprobieren - wenn Du davon vielleicht ein paar Stückchen für mich hättest, wäre das toll!  :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Waldschrat am 05. August 2020, 15:03:29
wieviel genau? also eher 2 oder 20
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Junebug am 05. August 2020, 15:04:42
Och, was Du abgibst/ ins Päckchen passt/ andere nicht haben wollen  ;D.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Waldschrat am 05. August 2020, 15:05:53
ist notiert
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Junebug am 05. August 2020, 15:07:53
 :D Juhu!
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lonicera 66 am 05. August 2020, 15:34:27
Ich opfere mich auch für die großen Salomonsiegel und den Knöterich ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Waldschrat am 05. August 2020, 15:36:41
welchen Knöterich?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: iggi am 05. August 2020, 15:37:41
Darf ich was von den Disporopsis haben?
Ich habe eine Ecke mit Salomonsiegel; wenn die gedeihen, müsste Disporopsis doch auch?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Waldschrat am 05. August 2020, 15:43:33
Müsste und klar kannst Du was haben. Bitte schon mal die Adresse - auch wenn es noch dauert.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Floris am 05. August 2020, 15:59:36
von den Disporopsis hätte ich gerne was.

Salomonsiegel habe ich bis 90 cm Höhe. Sollten deine höher sein, wäre ich auch an denen interessiert.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Irm am 05. August 2020, 16:07:40
So sehr es mich auch davor gruselt, ich muss dringend ausmisten. Nicht heute und morgen, aber auf jeden Fall im Verlauf 08/09. Gegen Portoersatz. 
.
Disporopsis oder so in Massen
(https://up.picr.de/39162175dp.jpeg)
.

Falls möglich, hätte ich davon gern so drei Stück (oder so), scheint ja gut zu wachsen  ;)  Gruss von Irm
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Waldschrat am 05. August 2020, 16:10:29
von den Disporopsis hätte ich gerne was.

Salomonsiegel habe ich bis 90 cm Höhe. Sollten deine höher sein, wäre ich auch an denen interessiert.

Nachgemessen hab ich nicht und bei Dir wachsen sie evtl. höher/niedriger. Ich tu einfach bissel dazu, notfalls für den Kompost
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Waldschrat am 05. August 2020, 16:10:50
Irm  - geht klar.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Floris am 05. August 2020, 16:14:00
Ich tu einfach bissel dazu, notfalls für den Kompost

Kompost bestimmt nicht, dafür mag ich Salomonsiegeln zu sehr (es sollte mehr der dezente Hinweis sein, dass ich von den Großen die allergrößten möchte  ;))
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Waldschrat am 05. August 2020, 16:31:54
ok  ;D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Ekwisetum am 05. August 2020, 17:04:10


Es könnten auch noch Wucherastern anfallen.

Edit sagt: Solidago Fireworks ist auch noch im Angebot
Solidago Fireworks und Wucherastern würde gerne welche nehmen. Kannst Du etwas zu Farbe/Wuchshöhe der Astern sagen?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Waldschrat am 05. August 2020, 17:07:08
Wenn blau, dann ca. kniehoch, wenn weiß, dann kann es auch manns/fraushoch sein (kommt natürlich auf die jeweilige Körpergröße an) und muss zum Versand gekürzt werden
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Ekwisetum am 05. August 2020, 17:14:14
OK, gerne. ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Luckymom am 05. August 2020, 17:55:40
Hallo,

da stell ich mich auch gern an. Ich würd mich über Trachystemon orientalis, Disporopsis, Polygonum bistorta 'Superbum', große Polygonatum und blaue Astern freuen. Was so in ein normales Paket geht


Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Waldschrat am 05. August 2020, 17:58:31
Ist notiert und wird erledigt.  ;D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Luckymom am 05. August 2020, 18:03:25
Danke schön  :D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Wild Obst am 05. August 2020, 21:05:50
Ich wäre an Knöterichen interessiert, wenn noch was da ist. Bistorta amplexicaulis oder Polygonum bistorta 'Superbum' oder beides.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Waldschrat am 06. August 2020, 09:23:26
Beides da, ist notiert.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: KerstinF am 06. August 2020, 16:44:20
Hallo Waldschrat,
wenn es möglich ist, wäre ich an so drei Trachystemon orientalis interessiert.
Das wäre echt toll.
Viele Grüße aus der Altmark
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Waldschrat am 06. August 2020, 16:54:31
ok
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 06. August 2020, 17:45:28
Ich hätte gern blaue Astern, Superbum und.. Ähm.. Disporopsis und das Trachystemon.. ich komme aber selber rum  ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: KerstinF am 06. August 2020, 21:20:57
ok
Das ist sehr nett von dir. Ich freue mich.  :D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: fructus am 14. August 2020, 14:39:12
Ich habe sehr viele Maiglöckchen, die man sich (im Norden Berlins bei Frohnau) ausbuddeln (Sandboden) kann, außerdem einige Ableger einer gelben Himbeere, die durchs Beet wuchert und im Juni und dann wieder im Spätsommer fruchtet, ein paar Allerweltstaglilien H. fulva  und eine Gartenyucca müssen auch einer Neuanpflanzung mit Frühblühern weichen. Zudem vagabundieren Dreimasterblumen, ein paar Gräser (Palmwedelsegge) und Akeleien durch meinen Garten, von denen ich auch gerne welche abgeben kann.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 21. August 2020, 12:39:34
Talinum calycinum versamt sich hier unbefugt in die Nachbartöpfe und überwuchert dort u.a. Zwergiris. Zum schnöden Kompostieren ist es aber irgendwie auch zu schade. Wenn also jemand etwas haben möchte, kann gerne das eine oder andere Exemplar umziehen. Sollte planmäßig winterhart sein, gilt allerdings als etwas empfindlich gegen Winternässe und könnte möglicherweise potentielles Schneckenfutter sein (daher bei mir Topfbewohner, unter anderen Bedingungen aber sicher problemlos im Freiland kultivierbar).
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Natura am 21. August 2020, 13:05:52
Hier! Wir haben gerade unser Garagendach begrünt und können noch derartige Pflanzen brauchen. Ich würde gerne davon nehmen.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 21. August 2020, 13:07:51
Gerne – schick mir einfach Deine Anschrift per PM.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: iggi am 21. August 2020, 13:47:37
@ Kasbek
Die ist ja niedlich!
Mir geht es wie Natura: auf dem Dach ist noch jede Menge Platz. Ich würde auch gerne etwas davon haben.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 21. August 2020, 15:26:42
Alles klar – Hälfte für Natura, Hälfte für iggi, und damit ist der derzeitige Bestand dann erstmal verteilt. Aber es keimen sicherlich dieses Jahr noch weitere – oder wenn nicht, dann spätestens nächstes Jahr  ;)

iggi, Deine Adresse brauche ich dann noch.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: iggi am 23. August 2020, 00:59:56
Fehler gemacht!
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Patti am 28. August 2020, 12:17:55
Das ist ja herzallerliebst! Wenn wieder welche über sind, hätte ich auch Interesse.

Abzugeben hätte ich marokkanische Minze (zumindest wurde sie mir als solche verkauft). Ein übler Wucherer, der mir an einigen Stellen zu sehr überhandgenommen hat.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Buddelkönigin am 28. August 2020, 14:50:56
Ich muss eine Wildaster aufgrund ihrer enormen Wüchsigkeit aus dem Steppenbeet entfernen.  :'(  Wer braucht eine größere Menge der trockentoleranten, wüchsigen, ausläufertreibenden und zart himmelblauen Wildaster für eine großflächige, naturnahe, pflegeextensive Pflanzung? Weitere Infos sh. Link. Gegen Porto/ Versandersatz im Herbst 20. Blüht zurzeit, nach späterem Rückschnitt wurzelnackt. Bitte PM.  ;D

http://www.gaissmayer.de/web/shop/themenwelten/mit-stauden-gestalten/staudenhelden-fuer-den-klimawandel/73/aster-ageratoides-asran/7802/
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Buddelkönigin am 28. August 2020, 15:03:25
Wer möchte eine größere Menge Physostegia virginiana 'Bouquet Rose' – eine wüchsige und spät blühende lilarosa Bienenweide- im Herbst nach dem Rückschnitt gegen Porto/Versandersatz wurzelnackt? Blüht gerade. Bitte PM bei Interesse  :o  Bei mir passt die lilarosa Farbe leider an der Stelle gar nicht... außerdem inzwischen Platzmangel. 3 größere Staudenbatzen müssen leider raus und sind viel zu schade für den Kompost.
ERLEDIGT... Kompost  :'(
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 01. September 2020, 18:41:24
@Buddelkönigin: Die weiße Form hätte ich gerne genommen, aber dieses Quietschrosa ist leider auch nicht so mein Ding... :-X


Unterm Kirschlorbeer im Vorgarten hat sich aller Trockenheit zum Trotz jede Menge Wurmfarn angesiedelt, jeweils ein halbes Dutzend kleine und mittelgroße Exemplare habe ich heute ausgebuddelt. Hat jemand Interesse? Als Maßstab: Die kleinen Töpfe auf dem Foto fassen ca. 0,5 Liter, die großen 1 Liter.

(https://lychee.ar-media.info/uploads/small/01fc5a318b448c4ec03cf2eb2b35baf0.jpg)

Anklicken zum Vergrößern

Eigentlich "wuchert" der Wurmfarn nicht, aber von allen Farnen ist er sicher einer der robustesten. Hier im Lehmboden überlebt er im Halbschatten ohne jegliche Bewässerung (sofern eingewachsen), die Wedel werden dann halt statt über einem Meter (bei ausgewachsenen Exemplaren) nur halb so groß, wenn es - wie mittlerweile üblich - im Frühjahr ebenfalls trocken ist.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Buddelkönigin am 01. September 2020, 20:13:59
Genau wie ich... hätte ja auch lieber die Weiße gehabt  ;D
 
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kübelgarten am 30. September 2020, 13:25:17
kann noch Sämlinge Brunnera anbieten
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 01. Oktober 2020, 09:25:53
Von ihr habe ich zu viel:
A. novae angliae rosa namenlos wird ca 120 cm hoch, abzugeben ab ca Mitte Oktober.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: -Jule- am 01. Oktober 2020, 09:34:13
Zitat von: Kübelgarten link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3565774#msg3565774 date=1601465117]
kann noch Sämlinge Brunnera anbieten

Liebe Heike,
den Brunnera würde ich gern eine neue Heimat bieten, falls noch zu haben.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kübelgarten am 01. Oktober 2020, 14:25:41
gib per PN Deine Anschrift und ich schicks am Montag ab, gegen Porto
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: -Jule- am 01. Oktober 2020, 18:47:32
Mach ich, danke!
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: oile am 04. Oktober 2020, 13:29:10
Aster nb wahrscheinlich 'Marie Ballard' muss reduziert werden.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: oile am 04. Oktober 2020, 13:30:20
Desgleichen Aster 'le Vasterival'
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Juneberry am 04. Oktober 2020, 13:38:09
Ich wäre an beiden interessiert. Magst du dafür was Gelbes haben? Falls ja, schau ich gleich mal ob ich Fotos finde...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: oile am 04. Oktober 2020, 13:45:20
Nein danke. Ich mag sie nur nicht kompostieren.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Juneberry am 04. Oktober 2020, 14:15:32
Hab dir 'ne PM geschrieben. :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: oile am 04. Oktober 2020, 15:34:18
Ergänzung : natürlich würde ich die Astern für den Versand zurück schneiden müssen.  ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Lutetia am 04. Oktober 2020, 17:55:17
Falls du noch über hast, hätte ich auch Interesse an `Marie Ballard´ und `Le Vasterival´. Beide stehen auf meiner Liste für ein neues Beet.  :D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Juneberry am 04. Oktober 2020, 18:58:40
Ergänzung : natürlich würde ich die Astern für den Versand zurück schneiden müssen.  ;)
Schon klar. ;D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Dicentra am 04. Oktober 2020, 20:49:34
@Buddelkönigin: Die weiße Form hätte ich gerne genommen, aber dieses Quietschrosa ist leider auch nicht so mein Ding... :-X
Genau wie ich... hätte ja auch lieber die Weiße gehabt  ;D

Ich hatte gerade ein paar Samen von meiner weißen Physostegia virginiana, die von Hausgeist stammt, abgenommen. Sind jetzt nicht so üppig viele Samen, aber wenn ihr Lust und Laune habt, euch an der Aussaat zu versuchen, könnt ihr sie haben.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 04. Oktober 2020, 20:59:55
Danke für die Info, aber im Moment verzichte ich lieber, ich habe schon soooo viele Samen gehamstert, ich weiß gar nicht, wo ich die alle aufziehen könnte...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Dicentra am 04. Oktober 2020, 21:09:54
Ja ja, die Jagd- und Sammelleidenschaft ;D.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: oile am 06. Oktober 2020, 21:18:24
So, heute habe ich "ein bisschen" ausgebuddelt. Man sieht es kaum im Bestand.  ::) Ich würde noch ein bisschen von einer sehr hohen Aster dazu packen, die ich mal von Danilo erhielt. Es könnte noch eine Sorte von zur Linden sein. Diese Aster steht am Zaun zum Nachbarn und noch einmal in der Wiese und breitet sich immer mehr aus (das habe ich unterschätzt). Sie fängt erst jetzt an zu blühen und ist ziemlich hart im Nehmen.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: oile am 06. Oktober 2020, 21:21:24
So sieht das aus. Sehr hin und wieder, eher symbolisch hat sie etwas Wasser abbekommen, wenn ich die Bäume in der Nähe gegossen habe.

Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Juneberry am 06. Oktober 2020, 21:59:24
Ich hätte zwei Heliopsis-Varianten (glaube ich zumindest – die stehen schon seit Menschengedenken hier im Garten) abzugeben:
Einmal eine mit Blüten in warmem Sonnengelb und einer Höhe bis zu 140 cm.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Juneberry am 06. Oktober 2020, 22:00:19
Und eine weitere, die eine Höhe von über 200 cm erreicht. Sie sieht hier etwas verstrubbelt aus, weil es windig war als ich das Foto machte.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Lutetia am 07. Oktober 2020, 09:49:05
So, heute habe ich "ein bisschen" ausgebuddelt. Man sieht es kaum im Bestand.  ::) Ich würde noch ein bisschen von einer sehr hohen Aster dazu packen, die ich mal von Danilo erhielt. ...

... super, die Aster hört sich sehr überzeugend an! Hart im Nehmen ist gut - ich habe da einige Stellen. Freu mich sehr auf deine Astern, oile!  :D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: kaieric am 07. Oktober 2020, 23:57:35
juneberry, wie hoch werden denn deine gelben schönheiten?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Juneberry am 08. Oktober 2020, 00:09:18
@kaieric
Die bei uns erreichte Höhe steht oberhalb der Fotos bereits dabei. ;)
Einmal bis 140 cm und die zweite bis etwas über 200 cm.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: kaieric am 08. Oktober 2020, 15:26:53
 ::)
ichdusselich ;D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Borker am 08. Oktober 2020, 16:01:58
Das zweite ist ein Fallschirm Sonnenhut  Rudbeckia
Wird bei mir 2,40 m Hoch.
Wuchert aber nur seehr Langsam hier

LG Borker
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Juneberry am 08. Oktober 2020, 18:17:19
ichdusselich ;D
Ach, i wo, kennt doch jeder. ;D

Und du, Borker, hast Recht mit deiner Bestimmung und auch dem Umstand, dass sie nicht wirklich wuchert. Gefühlt wuchert bei mir alles, was gelb ist... :-\

Also an alle, die Gelb mögen: beide Stauden sind wirklich eine Pracht.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 09. Oktober 2020, 07:29:29
Moin, ich mag Gelb und ich hätte gerne von beiden etwas :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: -Jule- am 09. Oktober 2020, 07:37:02
Guten Morgen,
mag jemand dunkelpinke Dahlien haben? ich würde sie noch ein bisschen stehenlassen, aber wenn es dann soweit ist, könnte ich von dieser hier gern ein paar Knollen abgeben. 
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 09. Oktober 2020, 07:55:48
Oh ja gerne :) ich liebe Dahlien. Wie hoch sind die ungefähr?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: -Jule- am 09. Oktober 2020, 07:58:19
aus der ferne geschätzt so 60-70 cm. kann aber heute Nachmittag gerne messen gehen.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 09. Oktober 2020, 08:24:40
Prima, das wäre nett :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: wallu am 09. Oktober 2020, 09:32:57
Das zweite ist ein Fallschirm Sonnenhut  Rudbeckia
Wird bei mir 2,40 m Hoch.
Wuchert aber nur seehr Langsam hier

LG Borker

Ja, das müsste Rudbeckia nitida sein. Ist auch bei mir kein wirklicher Wucherer.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: -Jule- am 09. Oktober 2020, 18:19:40
@mottischa: hab sie unterschätzt. Die kleineren sind 80 cm, die größten 100 cm hoch
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Juneberry am 10. Oktober 2020, 09:26:45
Moin, ich mag Gelb und ich hätte gerne von beiden etwas :)
Gerne :), meld' dich einfach per PM bei mir.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 10. Oktober 2020, 09:34:45
@mottischa: hab sie unterschätzt. Die kleineren sind 80 cm, die größten 100 cm hoch

Jule, alles gut :) ich hätte sie trotzdem gerne.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: -Jule- am 15. Oktober 2020, 09:41:23
geht klar. ein bissl lass ich sie aber noch stehen.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 15. Oktober 2020, 09:56:20
Kein Problem :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: oile am 27. Oktober 2020, 15:06:47
Ich hätte noch etwas Artemisia pontica im Angebot.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Natura am 27. Oktober 2020, 21:11:36
ich bin gerade am kompostieren von Wollziest. Eigentlich ist es mir zu viel, Päckchen zu packen und zu versenden, andererseits ist es auch wieder schade drum :-\.
Hemerocallis vulva ist auch noch so eine Wucherstaude, von der ich gern einen Teil los hätte.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: -Jule- am 29. Oktober 2020, 09:35:14
Hallo Natura, ich würde den Wollziest gern adoptieren, falls du ihn noch abgeben magst.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Natura am 29. Oktober 2020, 11:22:06
Hallo Jule,

du kannst gern welchen haben. Vielleicht komme ich am Sonntag zum verpacken.

Liebe Grüße
Brigitte
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 29. Oktober 2020, 12:37:49
Hallo Natura, etwas Wollziest würde ich auch gerne nehmen :)

Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Natura am 29. Oktober 2020, 12:49:23
Du bekommst auch davon, Mottischa.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 29. Oktober 2020, 12:54:16
 :-*

Und du bekommst dafür Saat von der Bärenkamille :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Natura am 29. Oktober 2020, 13:12:45
Oh ja :D. Davon habe ich keinen mehr und sie gefällt mir so gut (wie man sieht).
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: -Jule- am 29. Oktober 2020, 13:54:26
Liebe Brigitte, danke, da freu ich mich. Zum Tausch könnte ich eine dunkelpinke Dahlie anbieten, echten Wermut, oder Saatgut von Ringelblume oder Kapuzinerkresse.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 29. Oktober 2020, 14:17:45
Oh ja :D. Davon habe ich keinen mehr und sie gefällt mir so gut (wie man sieht).

Deal  ;D und ja sie ist echt toll.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Eike B. am 05. November 2020, 05:44:08
Die bei uns erreichte Höhe steht oberhalb der Fotos bereits dabei. ;)
Einmal bis 140 cm und die zweite bis etwas über 200 cm.
Junebery, ich komme erst jetzt auf die Seite. Hast Du noch von den beiden gelben Schönheiten?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 18. November 2020, 13:15:56
Am Wochenende habe ich ein paar laufende Meter Wurzeln von Physalis alkekengi (und ein paar Pfaffenhütchen-Ausläufer) ausgebuddelt. Falls jemand mag …
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Starking007 am 18. November 2020, 14:13:55
Im Garten raus, am Ortsrand rein.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 18. November 2020, 14:18:38
Das bleibt immer noch als Option, falls sie hier niemand haben will  ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: RosaRot am 18. November 2020, 14:19:44
Pfaffenhütchen werden hier auf der Stelle gekillt. Seitdem ein weiter entfernter Nachbar mal eins pflanzte, gibt es eine Schwemme... >:(
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Wild Obst am 19. November 2020, 08:20:30
Physalis alkekengi
Könnte ich auch anbieten.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Juneberry am 19. November 2020, 13:38:43
Junebery, ich komme erst jetzt auf die Seite. Hast Du noch von den beiden gelben Schönheiten?
Oh, ich habe dich leider auch erst jetzt gesehen. Von der hohen Rudbeckia kann ich dir gerne noch was schicken. Ich schreib dir sicherheitshalber noch eine PM, falls das hier wieder untergeht. :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kleopatra am 24. November 2020, 20:45:36
Cyclamen hederifolium hat sich wieder ausgesät - den ersten Tuff habe ich schon gefunden. Jemand Interesse? Wuphorbia characias ist auch wieder im Angebot (getopft).Interesse hätte ich an Helianthus Lemon Queen oder Erythronium.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Starking007 am 24. November 2020, 20:49:31
Helianthus Lemon Queen:
Schon gehäckselt..............
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Natternkopf am 24. November 2020, 21:04:41
Ach, ein paar Wurzel kannst du schon abtreten.  ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lord waldemoor am 24. November 2020, 21:14:57
gäbs zu genüge hier
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: -Jule- am 04. März 2021, 07:40:46
Guten Morgen,
benötigt jemand zartrosa Herbstanemonen? Der Bestand ist seit Anfang der 90er Jahre im Garten, daher kenne ich die genaue Sorte nicht. Möglicherweise Robustissima. Ausläufer bildet sie jedenfalls reichlich.

--> danke für die PMs, die Anemonen sind vergeben. :D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Murraya am 27. März 2021, 13:41:03
orange Hemerocallis abzugeben, grabe ich morgen aus, genaue Sorte weiß ich leider nicht, die gibt es hier aber relativ häufig. Großer Brocken gegen Abholung südlich von München, oder falls sich das jemand antun will kann ich kleine Stückchen verschicken.

Marokkanische Minze grabe ich auch die Tage aus. Mit dem Namen habe ich sie gekauft, aber ob der stimmt... Hübsch jedenfalls, gekräuselte Blätter, ca. 60-80 cm hoch, verträgt auch den trockenen Platz an dem sie hier steht. Geschmacklich in Richtung Kaugummi.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: anneacker am 08. Mai 2021, 10:40:23
Ruhrpott: mattenweise Campanula poscharskyana, Helianthus "Lemon Queen" (viel zu groß geworden..), Waldmeister, Bärlauch. Centaurea nigra. Geranium phaeum (mit und ohne Samobor). Das ganze Wucherzeugs eben. Vinca balcanica (auch nur eine Vinca, aber schöner) Abholung in 46147.
Hätte auch Brennesseln und Gundermann im Angebot...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 12. Mai 2021, 12:49:09
Falls jemand Oxalis lasiandra und/oder Oxalis tetraphylla 'Iron Cross' haben möchte – auch dieses Jahr wäre reichlich Bestand da.

Die Offerte gilt auch 2021  ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 07. Juni 2021, 12:14:56
Hab' an Stellen, wo ich nächstes Jahr nicht so viele Winterling-Sämlinge haben will, etliche Samenstände abgeschnitten. Will sie jemand haben?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Wild Obst am 07. Juni 2021, 14:14:17
Ich nehme Winterlingsamen gerne. Von Winterlingen kann man (meiner Meinung nach) nicht zu viele haben.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 07. Juni 2021, 14:19:45
Das stimmt, aber von den am Rande der Gemüsebeete stehenden Exemplaren fällt halt auch regelmäßig Samen auf die Gemüsebeete, wo ich die Sämlinge nun nicht unbedingt brauche bzw. sie beim Umgraben im Wege sind oder selbigem zum Opfer fallen.

Schick mir per PM einfach Deine Adresse – und damit sind sie für dieses Jahr vergeben.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Wild Obst am 07. Juni 2021, 14:22:04
OK, bei dem Standort ist es verständlich...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: spider am 07. Juni 2021, 14:24:05
Ich hätte Interesse an Helianthus Lemon Queen. Abgeben kann ich sehr schönes Geranium Praetense und die eine oder andere Iris. Und im Herbst Samen von Papaver Somniferum. 8) :-X
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Felcofan am 08. Juni 2021, 23:35:55
Tagschön, Spider

ich hätte ein paar Stücke Lemon Queen, wäre nach dem Sommer gut oder wolltest du sie bald haben?

meine ist schon recht hoch im Austrieb und würde jetzt umsetzen eigentlich nicht so gut verkraften.

Und haben deine (Bart?)-Iris Sortennamen oder zumindest Blütenfotos? schönen Abend,

F
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kleopatra am 12. Juni 2021, 23:10:25
An der Lemon Queen habe ich auch noch Interesse - abzugeben sind Linaria purpurea, Digitalis lutea, Wiesenraute (könnte weiß, rosa oder blassgelb sein) und Sämlinge der Frühlingsplatterbse. Oder kakteen/Sukkulenten.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 14. Juni 2021, 10:00:10
Ich hätte Interesse an Digitalis Lutea und Linaria Purpurea :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Wild Obst am 14. Juni 2021, 18:54:38
Ich habe heute noch etwas Heu von gestern auf der Terrase nachgetrocknet und hätte etwa einen Liter "Heublumen" zusammengekehrt.

Falls jemand Interesse hat... Es ist auf jeden Fall leider vom wüchsigen Bereich, also viel Gras (Wiesenfuchsschwanz, Glatthafer, Knäulgras, Wolliges Honiggras und andere Grasarten, Wiesenpippau, Sauerampfer und weige andere Kräuterarten.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mufflon am 15. Juni 2021, 08:51:45
Ich hätte eine größere Menge Ruprechtskraut (Geranium robertianum) abzugeben.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lonicera 66 am 15. Juni 2021, 09:54:25
Mufflon, das ist sehr fragil und bricht leicht, ich denke nicht das man es verschicken kann...
Aber Absaat kannste machen.

ich mag es sehr und reiße es nur aus, wenn es wirklich zuviel oder unansehnlich wird.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Anubias am 15. Juni 2021, 13:31:49
Man kann es in einer Papiertüte trocknen und der Empfänger kippt den ganzen Spaß einfach ins Beet.
Dazu muss allerdings schon etwas Samen reif sein.
Junge Sämlinge kann man aber auch noch transportieren. Hab ich mit der G.r.Album schon mehrfach so gemacht.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 04. August 2021, 23:01:44
Vor Jahrzehnten bekam ich von einem Onkel ein namenloses Gras, das an einem eher schattigen Standort eine Weile gut wuchs, dann aber von einer Birke und vom Giersch in enge Schranken gewiesen wurde und nur noch vor sich hin kümmerte. Birke und Giersch gibt es an der Stelle seit 2018 nicht mehr, die Reste des Grases habe ich weiland neu aufgepflanzt, und die zeigen mittlerweile einen erheblichen Ausbreitungsdrang. Gehe ich recht in der Annahme, daß es sich a) um eine Variegata-Form von Phalaris arundinacea handelt und ich b) zeitnah Maßnahmen zur Eindämmung ergreifen sollte?

Alles richtig, was Du schreibst.

Besagtes Gras wird also diesen Herbst seinen Standort weitgehend oder komplett verlassen. Falls jemand Bedarf haben sollte … (Hübsch ist es ja wirklich, und wo der Ausbreitungsdrang nicht stört …)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 06. August 2021, 19:25:40
Hyacinthoides hispanica in blau. Mag jemand die Wucherer retten? Sind bereits ausgegraben, am Montag werden sie kompostiert.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Natternkopf am 06. August 2021, 20:19:03
Auch der Kompost darf was schönes drin haben.  ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 06. August 2021, 21:40:59
Hmm, von den blauen habe ich schon reichlich, aber eigentlich kann man doch gar nicht genug davon haben. Für den Kompost definitiv zu schade. :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Wild Obst am 06. August 2021, 23:12:59
Ich fände die auch zu Schade für den Kompost und würde welchen ein Asyl anbieten.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 07. August 2021, 02:00:58
Ok, dann teile ich sie zwischen KaVa und Wild Obst auf. Andreas hat schon welche und muss warten bis ich auf das nächste Vorkommen stoße ;D. Die sind hier wirklich überall im Boden, jedesmal wenn ich etwas pflanze finde ich ein Nest Zwiebeln.

Wild Obst, biite gib mir noch Deine Adresse per PN.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Queena am 07. August 2021, 07:23:30
häwimädel  falls du wieder welche findest würde ich auch gerne welche nehmen ;D

ich sag auf jedenfall schonmal Danke
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Wild Obst am 07. August 2021, 09:16:20
Häwimädel: hab dir eine PN geschickt.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 07. August 2021, 10:13:43
Passt schon, ich habe hier wie gesagt reichlich von den blauen. Falls jemand weiße Hasenglöckchen hat und nicht weiß, wohin damit, stelle ich mich aber gerne in die Warteschlange. :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 07. August 2021, 13:06:19
Ich hätte nicht gedacht, dass die so gut weggehen. Falls wieder was anfällt, weiß ich ja jetzt wohin damit.  ;)

Weiße spanische Hasenglöckchen würde ich auch nehmen, im Herbst habe ich weiße Non scripta gesetzt, die sind gar nicht erst ausgetrieben  :(
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 11. August 2021, 13:13:30
Blaue Hasenglöckchen werden hier im Herbst vermutlich wieder einige „anfallen“. Wenn Du Bedarf hast, Queena, könnten also sicher welche zu Dir umziehen. (Die weißen und rosafarbenen vermehren sich hier allerdings wenig bis gar nicht.)

Ansonsten hätte ich grade auch ein paar Handvoll Zwiebeln von Muscari armeniacum zu offerieren, die hier „im Wege standen“  :-X
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 19. August 2021, 13:23:00
Zwei verschiedene Formen von Kalanchoe daigremontiana (eine mit eher kleinen länglichen und eine mit größeren dreieckigen Blättern) werfen hier mit Jungpflanzen um sich. Wenn jemand welche vor dem Kompost retten möchte …

Und neue Sämlinge von Talinum calycinum sind auch schon wieder da …
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: chlflowers am 23. September 2021, 11:32:17
Ich hätte noch ein bis zwei Kilo  ;D Aster ageratoides adustus nanus abzugeben, ansonsten Kompost....

Hatte jemand eine richtig dunkelrote hohe Aster?
Egal ob Glattblatt oder Rauhblatt...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 23. September 2021, 16:53:34
Hattest Du mir von der nicht mal welche geschickt? Ich habe die leider immer noch im Topf, aber irgendwann schaffe ich es hoffentlich noch, das extrem wuchernde Teppich-Johanniskraut unterm Flieder zu entfernen. Die Aster würde ich dann mit Wurzelsperre setzen, die überwächst sie hoffentlich nicht. Anzubieten hätte ich jede Menge Brutzwiebeln von Narcissus poeticus var. recurvus, muss man sicher noch ein wenig päppeln, bis sie blühen, aber ansonsten sind sie einfach wunderbar. :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Querkopf am 24. September 2021, 22:17:52
Falls jemand gaaanz viel Platz hat im Garten und/ oder sich an echtes Teufelswucherzeuchs rantraut, könnte ich ihr/ ihm ein paar Pflanzen der Petasites fragrans zukommen lassen.
Die verlinkte Schilderung der Winterschönheit und des köstlichen winterlichen Dufts finde ich zutreffend. Die Link-Formulierung "...breitet sich ...durch kurze unterirdische Ausläufer nur sanft und gemäßigt aus..." unterschreibe ich so nicht: Ausläufer von durchweg 20-40cm, hie und da auch mal 60cm würde ich nicht "kurz" nennen ;D.
Also: Warnung. Ist die Pflanze einmal freigelassen, wird man sie schwer wieder los. Es sei denn, man ist eisigen Wintern ausgesetzt oder hat eine Schneckenpopulation mit Spezial-Appetit im Garten.

---> Zwei Mutige möchten es versuchen. Mehr von dem duftenden Höllengewächs kriege ich im Moment nicht (heil) ausgegraben. Sollte noch jemand Interesse haben, bitte im Frühjahr nochmal melden :).
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: chlflowers am 26. September 2021, 21:23:31
Andreas, ja hatte ich  ;D.
Die sind aber seitdem schon wieder gewachsen und haben gut Boden gemacht  ::).

Wenn noch jemand Aster adustus nanus möchte?
Es sind noch reichlich da  8).
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mufflon am 26. September 2021, 21:42:08
Ich würde von beiden gerne welche für eine Ecke im Garten nehmen, wo sonst nur wildes Geranium wuchert.
Vll halten sie sich gegenseitig in Schacht.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mufflon am 26. September 2021, 21:45:13
Sorry, verunglückte PN
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: RosaRot am 26. September 2021, 22:01:18
Falls jemand gaaanz viel Platz hat im Garten und/ oder sich an echtes Teufelswucherzeuchs rantraut, könnte ich ihr/ ihm ein paar Pflanzen der Petasites fragrans zukommen lassen.
Die verlinkte Schilderung der Winterschönheit und des köstlichen winterlichen Dufts finde ich zutreffend. Die Link-Formulierung "...breitet sich ...durch kurze unterirdische Ausläufer nur sanft und gemäßigt aus..." unterschreibe ich so nicht: Ausläufer von durchweg 20-40cm, hie und da auch mal 60cm würde ich nicht "kurz" nennen ;D.
Also: Warnung. Ist die Pflanze einmal freigelassen, wird man sie schwer wieder los. Es sei denn, man ist eisigen Wintern ausgesetzt oder hat eine Schneckenpopulation mit Spezial-Appetit im Garten.

Petasites ist hübsch. Hier geht die Pestwurz anstandslos umgehend ein, braucht doch etwas mehr Feuchtigkeit...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mufflon am 27. September 2021, 14:08:10
Sie sollen in den Vorgarten, der ist gerade frisch gerodet von allen Stauden.
Dort ist sie weitläufig mit Steinwegen oder dem Haus umgeben und könnte nur an einer winzigen Stelle durchbrechen in den Garten, wo ich aber regelmäßig mit dem Mäher "jäte". Von daher halte ich das Risiko für überschaubar.
Von daher freue ich mich auf eine hübsche Staude, die mit dem Duft auch Passanten erfreut.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Luckymom am 27. September 2021, 14:20:16
Würde Petasites mit dem Wurzeldruck eines Acer japonicum klarkommen? Und würde, was viel wichtiger ist, der Acer damit leben können? An der Stelle könnte es nicht weg, rundum liegen Pflaster/Beetbegrenzungssteine.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 30. September 2021, 20:50:17
Wenn Du von denen noch was übrig hast Andreas, würde ich gerne welche nehmen. :) Statt wichtigere Arbeiten zu erledigen bin ich heute im Garten versumpft mit dem Ergebnis, dass ich einige Pflanzplätze frei habe.  ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 30. September 2021, 21:00:52
Ok, ich merke es mir mal vor, aber erstmal muss ich meinen Vorgarten wieder bepflanzen - nicht, dass ich alle Zwiebeln freigiebig verteile und dann keine mehr übrig habe. ;) Es sind aber wirklich jede Menge, ein paar kann ich bestimmt noch abgeben. :) Unten im Garten sind auch noch ein paar dicke Horste zwischen Astern und Goldruten eingezwängt, denen geht es nächstes Jahr an den Kragen. Da werden dann sicher auch noch welche abfallen.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 30. September 2021, 21:08:41
 :D Es sollen natürlich keine Lücken bei Dir entstehen!
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 30. September 2021, 21:09:52
Ich gebe verschiedene Phloxe ab:
Rosa
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 30. September 2021, 21:10:25
Leuchtend violett
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 30. September 2021, 21:10:56
Blass violett
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 30. September 2021, 21:11:59
Und weiß
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 30. September 2021, 21:15:31
Alle Noname und ohne Garantie, da sie durcheinander wachsen, aber ich habe alles fotografiert und bemühe mich, aus der richtigen Ecke auszustechen.  ;)

Im Gegenzug suche ich Wucherastern.
Fast alle meiner umgezogenen wurden Schneckenopfer. :'(
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Querkopf am 30. September 2021, 22:17:48
Würde Petasites mit dem Wurzeldruck eines Acer japonicum klarkommen? Und würde, was viel wichtiger ist, der Acer damit leben können? ...
Die Petasites kommt damit garantiert klar. Der Ahorn mit ihr aber ziemlich sicher nicht ::).

Anlass für mich, der Petasites - hoffentlich - final zu Leibe zu rücken, war eine Beobachtung an einer Strauchpäonie. Im Frühjahr ging es ihr hervorragend. Im Spätsommer sah sie kränklich aus. Als ich genauer hinschaute, zeigte sich: Die Petasites, im Frühjahr gut 1,5 (!) Meter von der Pfingstrose entfernt, hat den feuchten Sommer genutzt, um sich NOCH schneller als sonst auszubreiten und die Päonie von unten einzuschnüren. (Nachdem ich Letzterer wieder freie Füße verschafft habe, hat sie sich rasch halbwegs erholt.)

Hier steht die Petasites an einer Stelle, an der Rennrosen vor sich hin ausläufern. Ich hatte gehofft, die Rosen würden den staudigen Wucherer bremsen. Tun sie aber nicht, die Petasites wächst unter den Rosenwurzeln durch, kommt zwischen den Trieben hoch, als wären die gar nicht da. Und sie greift blitzschnell übers "erlaubte" Areal hinaus.

Ausläufernde Rosen sind robust, denen macht's nichts aus, wenn man ihnen in den Wurzeln rumstochert. Aber einem Acer darf man Petasites-Nachbarn nicht antun: Zwischen flachstreichenden Ahornwurzeln kann man das Teufelszeuchs nicht jäten.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Luckymom am 01. Oktober 2021, 12:21:11
Oh Oh Oh  :o... doch so gut.. dann lass ich es, hab schon genug mit anderem Wucherzeugs zu kämpfen... ich dachte es reicht, wenn man die Ausläufer absticht, wenns zu viel wird.. aber scheint doch sehr viel invasiver zu sein, als ich das verstanden hatte.. Danke für die Warnung  :) ;D.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Querkopf am 01. Oktober 2021, 12:39:27
... ich dachte es reicht, wenn man die Ausläufer absticht, wenns zu viel wird..
Problem mit Petasites fragrans ist, dass die Ausläufer ziemlich tief gehen. Zumindest hier im Lehmboden reichen sie oft mehr als eine Spatenblattlänge in den Boden.
Ahnte ich auch nicht, als ich das Biest freiließ ;D...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Luckymom am 01. Oktober 2021, 12:49:29
Ok, du hast mich erfolgreich von der Idee geheilt...  ;D mir reicht, dass ich dem Knöterich hinterher buddeln muss...

edit: Vielleicht sollte ich sie aufeinander loslassen.. Es kann nur einen geben!  ;D
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mufflon am 01. Oktober 2021, 15:18:40
Ich bin gespannt, in die Tiefe kann sie hier auch nicht richtig, nach max. 70cm kommt verdichteter Schutt.
Vll hab ich den Standort, der sie zähmt.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: chlflowers am 03. Oktober 2021, 22:05:57
Juneberry und Andreas,
ich schicke eure Pakete nächste Woche ab  ;).

Im Gegenzug suche ich Wucherastern.
Fast alle meiner umgezogenen wurden Schneckenopfer. :'(

Was für Wucherastern suchst du denn?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Querkopf am 03. Oktober 2021, 22:52:11
Noch ein kleiner Nachklapp zu Petasites fragrans:
Die Rhizome sind brüchig, in der Regel kann ich sie nur stückchenweise ausgraben.
Wenn es ausnahmsweise mal gelingt, eines halbwegs vollständig ans Licht zu befördern, sieht das so aus:

(https://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10225/2021-10-03_Petasites-0110-klein.jpg)

"Kurze" Ausläufer 8) ;D ;D ;D...
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 03. Oktober 2021, 23:21:40
@Querkopf: Also so wie Goldfelberich, nur eine Nummer größer. ;) Als Kind habe ich immer am Bach hinterm Garten von meiner Mutter gespielt, da wuchsen große Bestände der Gewöhnlichen Pestwurz - die Blätter waren so groß, dass man sie problemlos als Regenschirm verwenden konnte...

@chlflowers: Vielen Dank! :D

@häwimädel: Wie ärgerlich! Ingeborg hat mir vor zwei Jahren mal einen Placken von ihren Wucherastern in die Hand gedrückt. Seitdem bin ich leider nicht zum Einpflanzen gekommen, die liegen immer noch "einfach so" auf der Erde herum, und sie leben noch. Vermutlich kann Ingeborg noch reichlich von selbigen abgeben.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 04. Oktober 2021, 00:11:42
Was für Wucherastern suchst du denn?
Hast Du immer noch zuviele A. ageratoides adustus 'Nanus'?
Bei den ageratoides kommt halt die grenzwertige Winterhärte hinzu, aber bevor Du sie kompostierst würde ich einen  Versuch wagen. ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: chlflowers am 04. Oktober 2021, 21:41:59
häwimädel,
für eine Portion reicht es noch  ;D.
Dann schicke mir doch mal deine Adresse per PM.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: akare am 15. Oktober 2021, 15:53:49
Hallo Zusammen,
hätte noch ca. 3qm von Waldsteinien
(waldsteinia spec.)
abzugeben, nur Abholung :-)

VG
Heike
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 17. November 2021, 11:36:06
Die Walderdbeeren haben mal wieder Ausläufer in die Gemüsebeete geschickt, wo diese dann irgendwann beim Umgraben entfernt werden. Nur falls vorher jemand welche brauchen sollte … (Wurzeln von Physalis alkekengi werden wahrscheinlich auch wieder reichlich anfallen.)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Acontraluz am 03. Januar 2022, 20:56:24
Hier wird im Februar einiges gejätet:

Euphorbia cyparissias "Fens Ruby", Knautia Macedonica, Amsonia tabernaemontana (zwei dicke Trümmer), Verbena bonariensis, diverse Wucherastern, Sanguisorba "Pink Brushes", da muss ich aber erst mal gucken, ob ich die riesigen Dinger versenden kann, Knautia macedonica, Linaria purpurea.

Gern gegen Porto oder Spende an Pur.

Ich suche Digitalis purpurea Alba oder weisse Königskerzen, wie die von Buddelkönigin.....
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Floris am 03. Januar 2022, 21:38:39
Ich suche ... weisse Königskerzen, wie die von Buddelkönigin.....
Ich glaube dass die sich jetzt nicht mehr gut verpflanzen lassen. Ich meine aber zu wissen wo welche stehen die dieses Jahr geblüht haben und noch nicht zurückgeschnitten wurden. Soll ich mal nachschauen? (Von 'Fens Ruby' tät' ich was nehmen)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: pearl am 03. Januar 2022, 22:33:02
Verbascum blattaria fo. albiflorum ist nicht gemeint, oder?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Floris am 03. Januar 2022, 23:10:10
nee, Verbascum olympicum 'album', glaube ich
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Acontraluz am 04. Januar 2022, 17:17:01
Okay Floris, "Fens Ruby" ist notiert.  :)

Die Verbascum finde ich beide schön.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: pearl am 04. Januar 2022, 18:30:27
du meinst, dass du gerne Samen von Verbascum blattaria fo. albiflorum haben möchtest? Kannzehaben! PM genügt.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 06. Januar 2022, 21:12:54
Ich suche Digitalis purpurea Alba

Unter den hier blackboxenden Exemplaren sind immer auch ein paar weiße. Falls Du bis zur 2022er Samenreife noch nicht an Exemplare gekommen bist, kann ich gern ein weißblühendes gezielt beernten. (Allerdings gibt's keine finale Garantie, daß sich da nicht doch ein rosafarbenes eingekreuzt haben könnte  ;))
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Acontraluz am 07. Januar 2022, 23:55:10
Danke, Kasbek, das ist ganz lieb von Dir!

Aber ein Samentütchen habe ich schon, nur weil ich so ungeduldig bin, hatte ich gehofft, dass jemand Sämlinge übrig hat.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: chlflowers am 08. Januar 2022, 18:32:47
Hat jemand Bedarf an Vinca major "Variegata"?
Hätte mindestens 10 Ableger über ....
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 13. Januar 2022, 15:28:29
Lychnis viscaria 'Viscafeuer' hat sich aufs benachbarte Gemüsebeet versamt. Die Jungpflanzen müssen dort beim Umgraben demnächst weichen. Falls jemand Interesse hegt, kann gern was umziehen.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: wallu am 14. Januar 2022, 09:16:55
Ja  :D! PN folgt.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Natura am 14. Januar 2022, 14:45:23
Auch ja, wenn du noch welche hast. Ich liebe Nelken.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 15. Januar 2022, 08:03:24
Da hebe ich doch auch mal die Hand :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: micc am 16. Januar 2022, 15:12:00
Sorry, dass ich mir in der letzten Zeit nix an Pflanzen aufs Auge drücken lassen wollte. Es gab noch zu viele Baustellen, einschließlich der Terrassenreparatur. Immerhin bin ich schon weit mit meinem 5-Jahresplan zum Abbau von Zimmer- und Topfpflanzen gekommen.

Apropos Terrasse. Nachdem ich die Aronia wegen besserer Sicht nach hinten setzte, sind da ca. 2 qm unmittelbar am Fuß der 70 cm hohen Terrasse freigeworden. Besonders sonnig ist es da nicht, aber ausreichend und der Boden trocknet dort nie aus. Die Pflanzen sollten nicht allzuweit über den Rand schauen, d.h. bis etwa 1 m Gesamthöhe.

Weil ich Insekten mag und neben den Blüten auch Schmetterlingsfutter anbieten möchte, kam mir Blutweiderich in den Sinn (siehe Faulbaum-Bläuling). Kompostkandidaten nehme ich gerne, Sorten egal, nur gefüllt sollten die Blüten nicht sein.

 :)
Michael
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Konstantina am 18. Januar 2022, 09:17:50
Hat jemand Bedarf an Vinca major "Variegata"?
Hätte mindestens 10 Ableger über ....
Ich nehme es gern, wenn es noch welche gibt :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: chlflowers am 19. Januar 2022, 17:53:40
Ja, ist genug da.
Melde mich am Wochenende bei euch.
Habe gerade viel auf'm Zettel  :-\
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: chlflowers am 22. Januar 2022, 17:55:20
Hallo Konstantina,
ich kann dir 5 Stück schicken.

Schicke mir mal deine Adresse.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Konstantina am 22. Januar 2022, 19:13:53
chlflowers, hast eine PN
Danke dir sehr 😊
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 14. Februar 2022, 13:06:49
Im Gierschthread war aktuell ja mal wieder die Rede einer Gegenpflanzung von Geranium macrorrhizum – das will ich auf einer Versuchsfläche nun endlich mal ausprobieren. Falls jemand zufällig seinen Bestand an G. macrorrhizum sowieso reduzieren muß, wäre ich also dankbarer Abnehmer für ein paar Exemplare.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 14. Februar 2022, 14:36:55
Kannst von mir haben :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 11. März 2022, 16:34:44
Lychnis viscaria 'Viscafeuer' hat sich aufs benachbarte Gemüsebeet versamt. Die Jungpflanzen müssen dort beim Umgraben demnächst weichen. Falls jemand Interesse hegt, kann gern was umziehen.

„demnächst“ heißt nun wahrscheinlich „übernächstes Wochenende“, wenn nicht nochmal etwas dazwischenkommt. Falls noch jemand welche braucht, müßte ich das also relativ zeitnah, spätestens am 18.3. wissen.

Ansonsten gäbe es auch wieder einiges von den üblichen Wucherern, falls jemand Bedarf hat:
– Gladiolus murielae
– Oxalis lasiandra
– Oxalis tetraphylla 'Iron Cross' (diesmal hauptsächlich kleinere Zwiebeln, aber auch die haben das Potential, kräftig zu wachsen  ;))
– Physalis alkekengi (Wurzeln)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Konstantina am 11. März 2022, 21:14:17
Ich möchte Lychnis viscaria 'Viscafeuer' haben und Gladiolen auch 😊
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: solosunny am 11. März 2022, 21:36:45
Im Gierschthread war aktuell ja mal wieder die Rede einer Gegenpflanzung von Geranium macrorrhizum – das will ich auf einer Versuchsfläche nun endlich mal ausprobieren. Falls jemand zufällig seinen Bestand an G. macrorrhizum sowieso reduzieren muß, wäre ich also dankbarer Abnehmer für ein paar Exemplare.

Kannste haben, schick mir ne PN
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Buddelkönigin am 12. März 2022, 18:33:54
Am Montag werde ich zwei frohwüchsige Stauden reduzieren:
.
- Phlomis Russeliana
- Rudbeckia 'Goldsturm'

Bei Interesse bitte PM, Versand gegen Portoersatz über PayPal oder eventuell ein Tauschangebot?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Konstantina am 12. März 2022, 21:05:15
.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: oile am 27. März 2022, 11:33:46
Ich habe gestern einen Klump Luzula sylvatica gerodet. Möchte jemand Teilstücke davon haben?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 07. April 2022, 07:54:00
Möchte jemand Monarden? Jacob Cline und Beauty of Cobham sind hier sehr ausbreitungsfreudig.

Ich hätte auch noch Lysimachia clethroides und Myrthenastern, sowie Teile einer sehr hohen pinken Aster und Glockenblumen.. möglicherweise Rapunculoides  8)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 07. April 2022, 10:06:10
Hierher bitte mit den Monarden und gerne auch Myrthenastern und die Campanula.
Jacob Cline wird sich ganz wunderbar mit den verbliebenen rosa Phloxen beißen!  ;D

Apropos rosa Phloxe: Da wären noch paar Quadratmeter...  ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Wild Obst am 07. April 2022, 10:14:45
An den Monarden hätte ich auch Interesse. Und gerne auch von Lysimachia clethroides und Campanula rapunculoides.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: oile am 07. April 2022, 10:33:05
Campanula rapunculoides.
Bist Du Dir da ganz sicher?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Wild Obst am 07. April 2022, 10:38:59
Campanula rapunculoides.
Bist Du Dir da ganz sicher?
Ja. Ich bin mir sicher.  8)
Ich will die ja nicht in ein Staudenbeet pflanzen. Ich habe da so ein paar Heckensäume, einen Waldrand und so Standorte, wo sie nach Herzenslust wuchern darf, wenn sie es denn schafft. 
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Konstantina am 07. April 2022, 12:31:37
Falls noch etwas von Lysimachia clethroides und Campanula gibt, würde ich auch nehmen.
Ich möchte versuchen in angrenzende Wiesenstück, dass gemeinde gehört, und auch nie gemäht wird :) ein Paar blühende Pflanzen einzusiedeln.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Gersemi am 07. April 2022, 12:48:30
An den Monarden "Beauty of Cobham" habe ich auch Interesse.

Zum Tausch kann ich Hems und Bartiris anbieten.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 07. April 2022, 13:45:06
Ok, ich sichte jetzt mal eure Anfragen und antworte Stück für Stück. Beide Monarden verbreiten sich hier auf Sand üppig, nur zur Vorwarnung :) Und die Rapuncoloides auch, ich bin sicher. Ich hatte sie letztes Jahr entfernt.. dachte ich, dieses Jahr hab ich mehrere muntere Austriebe ;) Von dem Lysimachia ganz zu schweigen.. oder gar den Astern.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lord waldemoor am 07. April 2022, 16:27:29
MONARDA  boc hätt ich auch gerne, aber das porto teurer als pflanze
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 08. April 2022, 05:56:06
Nö, verpackt als Großbrief kostet es 3,70€ - 1kg  8)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 08. April 2022, 06:22:44
Falls hier jemand zum Tausch Helenium, oder Heliopsis (nicht Venus) anbieten möchte, nur zu ;)

Achso, ich hätte auch noch blauen Beinwell im Angebot, der wächst auch prima :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mufflon am 09. April 2022, 13:34:17
Falls jemand etwas Lysimachia clethroides 'Firecracker' loswerden möchte, bin ich ich interessiert.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 09. April 2022, 21:59:52
MONARDA  boc hätt ich auch gerne, aber das porto teurer als pflanze
Nö, verpackt als Großbrief kostet es 3,70€ -

Wenn Du's schaffst, dass sie als Dokument durchgehen, dann bis 500g.  ;)
Warenversand mit DHL als Päckchen ins Ausland ab 4,89 Euro / 2kg ohne Sendungsverfolgung, mit 7,39. Geht eigentlich.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: lord waldemoor am 09. April 2022, 22:04:43
von ö nach D gehts ab 12 euro los
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 09. April 2022, 22:15:49
Nee, da habe ich anscheinend Mist geschrieben. Von der DHL-Seite abgetippt, dooferweise nicht verlinkt und jetzt nicht mehr auffindbar.  :-[
Wenn ich das nächste Mal auf der Post bin, frag ich die nette Dame einfach mal.

Jetzt zickt die Technik hier wieder. Feierabend.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 09. April 2022, 22:43:14
Die Filialpreise bei DHL unterscheiden sich nicht selten von den Online-Preisen, es ist meistens günstiger, eine Paketmarke online zu kaufen. Manche Tarife bekommt man auch nur online. Hier habe ich die Versandtarife von Deutschland nach Österreich gefunden: Klick mich!
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 10. April 2022, 08:46:41
Jop, ich habe durch meinen Shop schon sehr viel nach Ö schicken müssen und buche den Versand immer online, das ist günstiger.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 12. April 2022, 20:10:52
Die Pflanzen werde ich nach Ostern ausgraben und verschicken, so als Info. Ich schaffe es nicht früher.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Rinca56 am 16. April 2022, 17:14:51
Hallo zusammen,

Ich bräuchte etwas wucherndes für einen Platz unter einer Lärche, an der aktuell Brennnessel sehr gut wuchert. Falls da jemand was passendes überzählig hätte, wäre ich sehr dankbar 😊
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kübelgarten am 17. April 2022, 18:46:29
evtl. Waldsteinie ?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kasbek am 19. April 2022, 12:13:28
Wenn Du einen Versuch mit Physalis alkekengi machen willst, kannst Du gern ein Päckchen Wurzeln bekommen. Brennessel ist ja Nährstoffzeiger, das mag Physalis zumindest bei mir offensichtlich auch  ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 21. April 2022, 21:45:29
Die Pflanzen werde ich nach Ostern ausgraben und verschicken, so als Info. Ich schaffe es nicht früher.
Bei mir wird es nächste Woche werden.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 22. April 2022, 08:08:23
Bei mir auch, wir mussten hier im Haus räumen, die Handwerker fangen früher an, als geplant. Also bitte noch etwas Geduld  :-\
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: häwimädel am 22. April 2022, 10:33:09
Das beruhigt mich jetzt aber, dass es bei Dir genauso ist. Hier sind es zwar nicht die Handwerker, dafür andere Baustellenprobleme, die einfach mehr Aufwand erfordern als geplant.  ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kleopatra am 22. April 2022, 14:23:44
Nachwuchs von Junkerlilie (Asphodeline lutea) und Knautia macedonica sucht ein neues Zuhause! Die Kleinen wurden im Garten eingesammelt und in Töpfen geparkt. Tausch gern gegen Steingarten-Stauden oder Rittersporn.
Rosa Primeln, geflcktes Lungenkraut und ital. Leinkraut wollen auch weg ;-)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 30. April 2022, 08:07:33
Am Montag und Dienstag gehen die Pflänzchen auf die Reise - ich wollte das nicht übers Wochendende machen.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: chlflowers am 19. Mai 2022, 21:30:27
Ich habe noch ein paar Pflanzen über:
- Vinca major "Variegata"
- Kalimeris pinnatifida 'Hortensis'
- 2 Diamantgräser
- 2,3 Ausläufer von Aster ageratoides 'Harry Schmidt'
- Hemerocallis Little Papoose
- 5 Rhizome Iris barbata "Lovely Again"
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Acontraluz am 19. Mai 2022, 21:50:26
Hi, chiflowers, einem Rhizom von Iris barbata "Lovely Again" würde ich sehr gern ein schönes Zuhause geben.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: chlflowers am 19. Mai 2022, 21:57:55
Ja klar, die anderen 4 Rhizome wollen aber auch mit  ;D  ;)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: LissArd am 19. Mai 2022, 22:02:30
Ich habe noch ein paar Pflanzen über:
- 2,3 Ausläufer von Aster ageratoides 'Harry Schmidt'
Oh, an den Harry Schmidt Ausläufern könnte ich mich erfreuen, da meine Jungpflanzen in ihren 9er Töpfen den Ameisen zum Opfer fielen, bevor ich sie pflanzen konnte… wäre also jederzeit gerne Abnehmerin! :-)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: LissArd am 19. Mai 2022, 22:07:36
Ich hätte Acanthus hungaricus abzugeben, außerdem Rubus henryi var. bambusarum (ist aber wohl eher keine Staude sondern Kletterpflanze?) und Sämlinge von Cryptotaenia japonica 'Purpurascens' (Jap. Purpur-Petersilie). Gerne im Tausch gegen Hosta, speziell eher kleine Hosta.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Acontraluz am 19. Mai 2022, 22:12:41
Ja klar, die anderen 4 Rhizome wollen aber auch mit  ;D  ;)

Zwei geht natürlich auch, es gibt bestimmt noch weitere Interessenten.  :)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Schnefrin am 19. Mai 2022, 22:55:13
Ich würde auch eine "Lovely again" nehmen, wenns nix ausmacht.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: chlflowers am 19. Mai 2022, 23:21:11
Gerne doch  :).
Schick mir deine Adresse, bitte.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 20. Mai 2022, 07:26:57
Hat nicht mal jemand Spornblumen zu viel?  :P
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Luckymom am 20. Mai 2022, 08:00:29
Iris und Harry würd ich auch gern nehmen, gegen Porto? Zum Tausch hab ich derzeit nur Geranium "Tiny Monster" und diverse H. orientalis Sämlinge, eventuell könnte ich von Aster ericoides 'Snow Flurry" etwas abstechen. Und Anemone nemorosa, da muss ich aber gucken ob sie nicht schon eingezogen ist.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: MadJohn am 20. Mai 2022, 09:05:10
Hat nicht mal jemand Spornblumen zu viel?  :P
Die kann man schlecht verpflanzen. Aussaat klappt besser.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Kapernstrauch am 20. Mai 2022, 09:10:49
Hat nicht mal jemand Spornblumen zu viel?  :P
Die kann man schlecht verpflanzen. Aussaat klappt besser.

Doch, ich verpflanze die ständig- hab aber, glaub ich, schon alle weitergegeben 😏.
Ich bin erst nächste Woche wieder daheim, dann schau ich mal nach ( hab rote und weiße) - die versamen sich eh wie Unkraut.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: MadJohn am 20. Mai 2022, 09:12:46
Meine Erfahrung vs. Deine Erfahrung. ::)
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Hawu am 20. Mai 2022, 09:43:26
Moin Chlflowers,
falls die Hemerocallis Little Papoose noch auf Adoption wartet, würde ich sie gerne nehmen.

(Weil ich aber so selten hier bin, aber wirklich nur dann, wenn sich nicht noch jemand anders meldet und gegen Portoersatz. :) )
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: Mottischa am 20. Mai 2022, 14:44:38
Ich hatte welche ausgesät, denen geht es gut. Einer verpflanzten Blume auch, aber die wollen sich irgendwie nicht vermehren?
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: AndreasR am 20. Mai 2022, 15:12:05
Meine Spornblumen (rote und weiße) versamen sich moderat, aber keinesfalls wie Unkraut. Die weißen hatte ich als Samen hier im Ort gesammelt, die wuchsen in einer Fuge zwischen Bürgersteig und Gartenmauer. Man muss den richtigen Zeitpunkt nach der Blüte abpassen, ansonsten verweht der Wind die Samen. Die hatte ich zu Hause dann gleich ausgesät, die Keimlinge in Töpfe pikiert, und selbige im nächsten Jahr im Garten ausgepflanzt. Eine rote ist vor Jahren mal spontan im Vorgarten an einer unmöglichen Stelle aufgetaucht, ich habe die ellenlange Wurzel möglichst komplett ausgebuddelt und sie woanders hingepflanzt - und da steht sie noch immer und blüht jedes Jahr üppig. :) Sie brauchen halt offenen Boden und keimen vorzugsweise in irgendwelchen Spalten, wo die Samen hängenbleiben, und sogleich ihre Wurzel in die Tiefe schicken können. Wenn gewünscht, kann ich in ein paar Wochen gerne welche sammeln, sie haben gerade mit der Blüte begonnen.
Titel: Re: Wucherstauden, hier gejätet und dort gewünscht ...
Beitrag von: chlflowers am 20. Mai 2022, 21:08:52
Ich würde auch eine "Lovely again" nehmen, wenns nix ausmacht.

Gerne  :).