Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. September 2019, 21:07:02
Erweiterte Suche  
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King

Neuigkeiten:

|25|5|Der Idealismus eines Menschen wächst mit der Entfernung zum Problem. (John Galsworthy, 1867-1933)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 46 47 [48] 49 50 ... 484   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 987275 mal)

alter-schwede

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
    • Feigen, Feigen, Feigen
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #705 am: 11. Juni 2012, 14:09:44 »

Sie waren alle mindestens 60 cm groß, eine "Doree" sah aus, wie ein Apfelhalbstamm, etwa 1,5 m hoch.

verlixt!!! :'( das fuehrt mich in versuchung ::) ich koennte eine neue weitere feige womoeglich als testkauf rechtfertigen 8-)
wenn da nicht noch die lussheim, valle negra und naxoe auf der liste stuenden :P

nen bunten gruss dirk

Gespeichert
.... weich ist weich und hart ist hart! .-. .... aber immer weich das ist hart...

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21954
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #706 am: 11. Juni 2012, 14:12:11 »

Falls es dich tröstet, anscheinend hat man bei Baumaux mitbekommen, dass D nach französichen Feigen giert.
Die Preise sind daraufhin rasant gestiegen. Ich glaube mittlerweile auf 18 Euro. ;) Der Versand ist aber trotzdem günstig, wenn man viel bestellt.
Die Feigen selbst sollen lt. diesem Forum direkt von Baud stammen.
« Letzte Änderung: 11. Juni 2012, 14:13:00 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

alter-schwede

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
    • Feigen, Feigen, Feigen
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #707 am: 11. Juni 2012, 14:17:13 »

, wenn man viel bestellt.

was die situation fuer mich dann noch prekaerer machen wuerde :-\ *lol* ... spass beiseite: denke falsch machen kann man es weder hier noch dort. fuer mich ist jetzt erst mal die fahrt nach lussheim auf todo. das ist dann gleich mit "sightseeing" verbunden 8-)

PS: ich werde -sobald luft- mal die pflanzen fotografieren und die preise dazu schreiben.

nen bunten gruss dirk
http://www.greenturtle.de
Gespeichert
.... weich ist weich und hart ist hart! .-. .... aber immer weich das ist hart...

Nane

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #708 am: 11. Juni 2012, 14:30:38 »


Danke für die schnellen Antworten. Das waren die Ankunftsbilder direkt nach dem Auspacken. Die erste, die ich seit nem Monat hab, steht mittlerweile auf dem sonnigen Balkon und hat auch wieder ausgetrieben (ich hatte sie ziemlich radikal beschnitten, weil ich dachte, das könnte ein Pilz o.ä. sein), sie steht nochn bissel separat, weil ich ihr nicht ganz getraut hab. Die zweite, die seit 6 Tagen hier ist, war bis heute in der Küche, auch separiert. Aber dann bin ich beruhigt und werd sie raus zu der anderen in die Sonne stellen. :)

Soll ich ihr die betroffen Blätter auch abschneiden oder würde ihr das noch mehr Kraft rauben? Auspflanzen kann ich sie leider nicht, hab mich aber vorher infomiert und bei nem Südbalkon und einem kühlen Winterquartier wurde mir gesagt, sie seien auch balkontauglich.

Viele Grüße
Nane
Gespeichert

alter-schwede

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
    • Feigen, Feigen, Feigen
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #709 am: 11. Juni 2012, 15:04:28 »

@nane

welche sonne ;D ... ja suedbalkon ist ideal, habe die gleiche situation ;-)

so blaetter nicht wirklich krank sind lasse ich die immer dran. die pflanze wird schon wissen was sie damit macht und wie nuetzlich die blaetter noch sind.
ich denke so "umzuege" sind fuer eine pflanze immer auch stress daher wuerde ich sie ansonsten erst mal in ruhe lassen 8-)

meine stecklinge z.b. haben ihre blaetter zunaechst freiwillig abgeworfen um dann neue blaetter sychron zu den wurzeln zu treiben. nenne ich eine gute taktik ;-)

nen bunten gruss dirk





Gespeichert
.... weich ist weich und hart ist hart! .-. .... aber immer weich das ist hart...

Nane

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #710 am: 12. Juni 2012, 09:17:16 »

Also im Nordosten haben alle gut aufgegessen, bei uns wars die letzten Tage ganz schön und jeden Tag auch sonnig. Ist jetzt kein Jahrhundertsommer, aber reicht für gute Laune. :)

Ich lass ihr ihre Blätter. Kann man die Feigen eigentlich auch anhand der Blätter einordnen oder muss man auf die Früchte warten? Bei mir sind nämlich keine Früchte (mehr) dran, die zwei einzigen kleinen Minifeigen sind kurz nach dem Transport abgefallen. :(

Viele Grüße
Nane

Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21954
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #711 am: 12. Juni 2012, 10:19:49 »

Man kann Feigensorten anhand der Früchte, der Blätter, der Knospen unterscheiden. Allerdings sehen sie sich sehr ähnlich. Das können nur Fachleute.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2125
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #712 am: 12. Juni 2012, 10:31:27 »

Man kann Feigensorten anhand der Früchte, der Blätter, der Knospen unterscheiden. Allerdings sehen sie sich sehr ähnlich. Das können nur Fachleute.
Und die nicht immer :) Es gibt ja mittlerweile von den diversen Sorten auch leicht unterschiedliche lokale Klone, was die Sache noch schwieriger macht.

Baud tut es (mittlerweile gegen Entgelt, weil der Andrang angeblich so groß war), verbürgt sich aber für nichts :)

Gruß
Gespeichert

alter-schwede

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
    • Feigen, Feigen, Feigen
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #713 am: 12. Juni 2012, 15:00:09 »



Ich lass ihr ihre Blätter. Kann man die Feigen eigentlich auch anhand der Blätter einordnen oder muss man auf die Früchte warten?
stimmt alles was gesagt wurde, die bestimmung ist nicht einfach. was mir momentan spass macht ist das pferd von der anderen seite aufzuzaemen und erst mal danach zu suchen was es nicht ist. also negronne scheidet aus und ich meine auch dalmatie ist eher unwahrscheinlich. doree hat so ein bischen die blattform...
dummerweise bin ich heute an einem baumarkt vorbeigekommen der wohl frueher mal bornholfeigen hatte. ausgeschildert war da nichts, aber eine dunkle sorte mit drei feigen viel mir gleich ins auge : -( eines der schoensten raetsel die man fuer 9,99 euro kaufen kann 3;-)

nen bunten gruss dirk 8)
Gespeichert
.... weich ist weich und hart ist hart! .-. .... aber immer weich das ist hart...

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21954
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #714 am: 13. Juni 2012, 07:52:54 »

Ausschlussprinzip. Toll.

3 sind es schonmal nicht, bleiben also noch wieviele Möglichkeiten? 387 ? ;)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

alter-schwede

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
    • Feigen, Feigen, Feigen
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #715 am: 13. Juni 2012, 08:13:37 »

Ausschlussprinzip. Toll.

3 sind es schonmal nicht, bleiben also noch wieviele Möglichkeiten? 387 ? ;)

193,5 ist bei mir eine dunkle frucht ;-)

ach ja, die pflanze riecht eher nicht so toll, dafuer aber um so intensiver. bis auf meine symifeige duftet sonst keine d.h. mit der neuen habe ich zumindest keine doppelt 8-)

nen bunten gruss dirk
Gespeichert
.... weich ist weich und hart ist hart! .-. .... aber immer weich das ist hart...

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 802
  • Klimazone 7 b
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #716 am: 13. Juni 2012, 21:57:46 »

Ausschlussprinzip. Toll.

3 sind es schonmal nicht, bleiben also noch wieviele Möglichkeiten? 387 ? ;)

Dazu kommen dann noch ungezählte unbenannte Sämlinge, die auch weitervermehrt werden.
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

alter-schwede

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
    • Feigen, Feigen, Feigen
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #717 am: 14. Juni 2012, 19:18:19 »

meine neue 9,9 Euro feige ;-)



was super auffaellig ist, sind die extremen blattadern. hat sonst keine andere meiner feigen.

hat jemand eine idee was es fuer eine sorte sein koennte 8-) die fruechte sind recht weit d.h. weiter als meine anderen feigen 8)

nen bunten gruss dirk
Gespeichert
.... weich ist weich und hart ist hart! .-. .... aber immer weich das ist hart...

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21954
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #718 am: 15. Juni 2012, 07:27:13 »

Nach dem Ausschlussprinzip ist es keine grünfruchtige :-X

Diese Blattadern hatte bei mir die "Doree" oder "Goutte d Or". Allerdings hatte die auch tiefer eingeschnittene Blätter, wie das bei dir aber ansatzweise auch zu sehen ist.

Wenn die Blätter nur 3 Finger bekommen, dann könnte es auch Brown Turkey sein.

Ist halt schwierig, weil die Blätter an der gleichen Pflanze variabel sind.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

alter-schwede

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
    • Feigen, Feigen, Feigen
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #719 am: 15. Juni 2012, 09:02:57 »

Nach dem Ausschlussprinzip ist es keine grünfruchtige :-X

damit haetten wir schon mal mindestens 200 exkludiert ;D

vom blatt her hat sie tatsaechlich was von der doree auf dem bild bei baud. fuer die brown turkey sind die blaetter zu gezackt (jedenfalls rede ich mir das ein) so dass es teils fast 5 finger sind. tatsaechlich sind die blaetter extem variabel und die gezackten auf der anderen seite. 8)

danke jedenfalls! doree waere schoen 8-)

nen bunten gruss dirk


« Letzte Änderung: 15. Juni 2012, 11:13:05 von alter-schwede »
Gespeichert
.... weich ist weich und hart ist hart! .-. .... aber immer weich das ist hart...
Seiten: 1 ... 46 47 [48] 49 50 ... 484   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de