garten-pur

Garten- und Umwelt => Wassergarten => Thema gestartet von: Salbeihexe am 29. August 2007, 21:30:37

Titel: Lotusblumen
Beitrag von: Salbeihexe am 29. August 2007, 21:30:37
Hallo liebe Gartenfreunde,
kürzlich habe ich eine Lotusblume bekommen und weiss nicht wie sie zu pflegen ist (Überwinterung, Dünger usw.)
Für viele Ratschläge bin ich dankbar.
Viele Grüsse
Salbeihexe
Titel: Re:Lotusblumen
Beitrag von: Darena am 02. Oktober 2007, 19:56:18
sehr schöne Pflanzen! :)
hast Du einen gelben (Nelumbo lutea, aus Nordamerika) oder einen rosanen (Nelumbo nucifera, Indien)? Die luteas sollen angeblich winderhart sein, die nuciferas kann man im Kübel überwintern - oder im Gartenteich das Pflanzgefäß an tieferer Stelle absenken, sodaß das Wasser isoliert (und im Mai dann wieder heraufholen). Im Haus überwintert sind sie wohl arg anfällig für Spinnmilben...
Sobald der Kübel ins Freie kann: Sie mögen es warm und sonnig, und gut gedüngt, aber da am besten mineralischen Langzeitdünger verwenden (zB Oscorna) - bei organischem Dünger (Kompost, verrotende Pflanzenteile) faulen sie schnell.

ich habs ein paarmal versucht, sie aus Samen zu ziehen, aber nach dem 4. Blatt sind sie mir immer eingegangen - mangels Aquarium. Denen wars einfach zu kühl :-\

guck mal hier:

Nelumbo nucifera

lg, Dara :)
Titel: Re:Lotusblumen
Beitrag von: Garten-Holger am 31. Dezember 2007, 11:05:33
Ok, ausprobiert hab ich das auch noch nicht :) aber ich würd die Lotusblumen auf jedenfall nicht Eis,Schnee und Frost aussetzen... Der Test funktioniert nur einmal :)

Gruß
Titel: Re:Lotusblumen
Beitrag von: ebbie am 31. Dezember 2007, 11:42:38
Das Thema hatten wir im Forum schon einige Male. Die Suchfunktion bringt da weitere Informationen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: tarokaja am 22. Juli 2015, 08:36:49
Ob das nun der aktuellste Thread zu Lotus ist?

Mein Mini-Lotus 'Agathe' hat mich heute morgen mit der ersten geöffneten Blüte begrüsst.  :D


(http://up.picr.de/22605835sy.jpg)



Titel: Re: Lotosblumen
Beitrag von: Staudo am 22. Juli 2015, 08:37:25
Ich würde ja Lotos schreiben.  ;)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: tarokaja am 22. Juli 2015, 08:48:00
Einigen wir uns auf Nelumbo nucifera?  ;D

Es heisst schon Lotus...  ;)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Staudo am 22. Juli 2015, 08:52:38
Wenn es um Hornklee geht, schon.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Irm am 22. Juli 2015, 08:55:33
Einigen wir uns auf Nelumbo nucifera?  ;D

Es heisst schon Lotus...  ;)

nein, Staudo hat recht, Lotus ist Hornklee.

Trotzdem schöne Pflanze auf Deinem Foto  :D
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: tarokaja am 22. Juli 2015, 08:56:35
Dann google doch mal... ich hab nur 'Lotus' für den Nelumbo gefunden - in Italien, wo ich ihn herhabe, heisst er 'Loto'.

Aber Namen-Hin & Her, ich finde den Mini schön!  :D
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Irm am 22. Juli 2015, 08:58:29
Ich weiß, dass viele das falsch schreiben, auch weil es zwar Lotos, aber Lotuseffekt heißt  ;) trotzdem wird es falsch geschrieben nicht richtiger  :)
Titel: Re: Lotosblumen
Beitrag von: Zwiebeltom am 22. Juli 2015, 08:59:23
Nur Lotus? ;)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Wühlmaus am 22. Juli 2015, 08:59:31
Tarokaja - wunderbar, dass du das Thema wieder belebt hast :D

Darf ich dich denn gleich befragen, welches Substrat und welchen Dünger du verwendest? Das Laub deiner Pflanze sieht toll aus - von der traumhaften Blüte ganz zu schweigen.
Die LotusBlüte war in Shanghai DAS SommerEreignis in den Parks und Gärten. Das fehlt mir :'(

Im Chinesch-Englischen Sprachraum heißt es definitiv Lotus Flower 8)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Staudo am 22. Juli 2015, 09:02:10
auch weil es zwar Lotos, aber Lotuseffekt heißt

Techniker sind halt oft keine Gärtner.

Bei mir sind alle Versuche, sie zu etablieren, gescheitert. Meistens kamen sie nach dem ersten Winter noch schwach und nach dem zweiten Winter gar nicht.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Wühlmaus am 22. Juli 2015, 09:13:54
Aber zur Pflege 8)
Wie diese traumhafte Blüte zeigt, macht Tarokaja es ja offenbar richtig und ich wüsste zu gerne wie sie es macht!
Ich habe mir eine Wurzel mit gebracht, die ich im vergangenen Sommer in Shanghai auf dem Balkon hatte, leider aber ohne Blüte. diese Wurzel ist recht  gut durch den Winter gekommen, aber das Laub gefällt mir absolut nicht.
Ein Heizstab sorgt dafür, dass nachts das Wasser nicht zu weit unter 20°C abkühlt. Als Substrat dient gekaufte "Teicherde" und vor ca. 2 Wochen gab es einen Düngekegel. Gerade gestern habe ich einen Teil des Wassers ausgetauscht, da es mir zu trüb und dunkel erschien.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Kübelgarten am 22. Juli 2015, 09:16:05
bei lotus sollte man auch keine teicherde nehmen sondern gartenerde mit lehmanteil.

meine wurzel hat auch nicht lange gelebt.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 22. Juli 2015, 09:44:27
Ja, gehöriger Lehmanteil, das habe ich auch gehört.

@Wühlmaus
Der Lotos ist die einzige Wasserpflanze, bei der man das Wasser nicht auszutauschen braucht. Er hat ja seine Füsse im Schlamm und produziert diese wunderschöne Blüte, deren Symbol die Reinheit bedeutet. Er ist im Wasserbecken sozusagen selbstreinigend.

Meine Saatversuche sind auch nach höchstens zwei Wintern gescheitert. Und ein mir geschenktes Rhizom hat den Teich (eher ein Tümpel) total verseucht mit diesen  gedrehten Schnecken, die ich überhaupt nicht mehr loswerde.
Man sollte auch nie Rinderdung in den Teich geben, nur in der Annahme, dass der Lotos tüchtig gefüttert werden muss.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Wühlmaus am 22. Juli 2015, 09:50:12
Ich denke, das Substrat ist das Problem :-\ Ich muss mal nach dem Rest in der Verpackung gucken, denn der Farbe des Wassers nach zu urteilen, ist da Torf drin :-X Und deswegen hab ich einen Teil ausgetauscht. Muß mal sehen, ob ich eine Baustelle mit lehmigem Bauaushub finde....
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: tarokaja am 22. Juli 2015, 10:27:13
bei lotus sollte man auch keine teicherde nehmen sondern gartenerde mit lehmanteil.

meine wurzel hat auch nicht lange gelebt.

So, nun hab ich wieder einen Moment Zeit...

Gartenerde mit Lehmanteil sagte man mir bei Vivaibambú auch - und sie braucht kräftig Futter, Düngekegel in die Erde gedrückt.
Ich habe Mitte April 3 Stück gegeben (die Pflanze ist noch jung), Mitte Mai 2 Stück und Mitte Juli nochmals 1 Kegel.
Es kommt aber auch auf die Wassertiefe an, die nicht zu viel sein darf und von der Sorte abhängig ist.

Aber zur Pflege 8)
Wie diese traumhafte Blüte zeigt, macht Tarokaja es ja offenbar richtig und ich wüsste zu gerne wie sie es macht!
Ich habe mir eine Wurzel mit gebracht, die ich im vergangenen Sommer in Shanghai auf dem Balkon hatte, leider aber ohne Blüte. diese Wurzel ist recht  gut durch den Winter gekommen, aber das Laub gefällt mir absolut nicht.
Ein Heizstab sorgt dafür, dass nachts das Wasser nicht zu weit unter 20°C abkühlt. Als Substrat dient gekaufte "Teicherde" und vor ca. 2 Wochen gab es einen Düngekegel. Gerade gestern habe ich einen Teil des Wassers ausgetauscht, da es mir zu trüb und dunkel erschien.

Hier im wärmeren Klima ist es bisher sehr viel einfacher - in diesem heissen, sonnenreichen Sommer sowieso. Trotzdem stehe ich mit meinem kleinen Freilandlotos noch am Anfang. Noch steht die Pflanze vorübergehend in einem 60L Maurerkübel, da ich den Teich erst noch anlegen muss. Vielleicht versenke ich den Kübel auch nur und im Teich gibt's eine weiss blühende Sorte... mal sehen.  :)

Ich hatte vor Jahren in der Deutschschweiz schon mal einen normalgrossen Nelumbo. Da war die Pflege sehr aufwändig.
Aber ich kann gern schreiben, wie ich es damals gemacht habe, samt meiner Irrtümer.
Im Frühjahr hab ich die Rhizomstücke vorsichtig in neue Erde gelegt, dazwischen ein paar Düngekegel. Damals hab ich in Unwissenheit Teicherde genommen und auch nicht nachgedüngt. So hat sich das Rhizom zwar ein paar Jahre lang gut vermehrt, aber irgendwann war Schluss (nach 3 Jahren, bzw. 2 Wintern, wenn ich mich richtig erinnere).
Der Pflanzkorb kam in einen grossen (zu) tiefen Wasserkübel, den ich mit Thermostaten beheizt habe. Da die Pflanzen die Sonnenstunden aufsummieren und blühen, wenn genug erreicht sind, hatte ich damals erst im Spätsommer Blüten.
Überwintert hab ich den Pflanzkorb kühl und feucht im Keller.
Nach dem Gespräch mit Sr. Brandazzi (Vivaibambú) weiss ich jetzt, dass es gar nicht so sehr auf die Temperatur ankommt, sondern mehr auf die Höhe des Wassers überm Erdreich, damit sich das Wasser dort gut aufheizen kann und natürlich auf die Sonnentage. Ich hatte früher das Wassergefäss viel zu tief gewählt, aber zu wenig weit. Die Pflanze muss im Laufe der Jahre schlicht verhungert sein.
Es braucht nur etwa 15-20cm Wasser über dem Erdreich (für meinen Loto Nana) und ca. 50% Erde darunter. Bei den grossen Lotos (Höhe 50-60cm) muss das Gefäss im Durchmesser 80-100cm sein. Bei meinem kleinen, der nicht grösser als 40cm wird, reichen 50-70cm ø.

Ich berichte dann gerne weiter über meine Erfahrungen. Aber ich lebe in einem südlicheren Klima als die meisten hier im Forum, in dem die normalen Sommer zudem sehr sonnenreich sind. Weiter im Norden ist der Aufwand ganz sicher sehr viel grösser.

(http://up.picr.de/22606519jl.jpg)


Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Wühlmaus am 27. Juli 2015, 11:37:15
Danke für diese ausführliche Antwort :D
Inzwischen habe ich einen Teil der "Teicherde" entfernt, Gartenerde zugegeben und das Wasser nochmals gewechselt. Ob es diesen Sommer noch zu einer Blüte kommt, wage ich zu bezweifeln :-\ Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und ich wäre ja schon froh, wenn die Wurzel kräftig genug wird um den nächsten Winter zu überstehen.

Nochmal zu Lotus/Lotos: Im englischen Sprachraum wird definitiv von "Lotus" gesprochen.  Erstaunlicherweise wird der LotusSitz (lotus position) akzeptiert und der heißt nun mal so, weil Buddha in dieser Weise in einer NelumboBlüte sitzt. Keiner käme auf die Idee vom LotosSitz zu sprechen.
Wer hat denn definiert, dass es Lotos und nicht Lotus heißt?
Der Lotus-Effekt wurde, soweit ich weiß an der Uni Bonn von den Botanikern entdeckt/beschrieben und seltsamerweise wird diese Pflanze dort als Lotus benannt :P Da ich das Vergnügen hatte, die dortige Uni zu besuchen, werde ich auch keine Probleme haben, im Weiteren von Lotus zu sprechen 8)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Staudo am 27. Juli 2015, 11:43:06
Die Wissenschaftssprache ist derzeit Englisch. Früher waren es auch schon Griechisch, Latein, Französisch und Deutsch. Außerdem haben Naturwissenschaftler nicht in jedem Fall ein Gespür für Sprache.  ;)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Wühlmaus am 27. Juli 2015, 12:35:47
Das hat nichts mit der (derzeitigen) Wissenschaftssprache Englisch zu tun. Mir scheint, in jedem anderen Sprachraum steht "Lotus" für Nelumbo nucifera.
Und die Frage, wer "Lotos" für Deutschland definiert hat, war ernst gemeint 8)

Und das Sprachgefühl - man dankt! Darauf hab ich gewartet :P
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: tarokaja am 09. August 2015, 12:52:30
Wie viele Blüten 'Agathe' inzwischen geöffnet hat... da hab ih die Übersicht verloren und muss später mal die verblühten Fruchtstände zählen.
Es kommen immer neue Knospen nach.  :)

(http://up.picr.de/22769640rd.jpg)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: tarokaja am 30. September 2015, 10:19:59
Auch die Kapseln von Nelumbo 'Agathe' begeistern mich.  :)

(http://up.picr.de/23261582pb.jpg)

Hat man bei Nelumbosamen eine Chance, dass er keimt?
Die Kapseln/Samen beginnen reif zu werden.

(http://up.picr.de/23261581rl.jpg)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Paw paw am 30. September 2015, 10:32:22
@tarokaja, schöne Fruchtstände zeigst Du.

Zur Keimung gibt es verschiedene Hinweise im Netz. Müsste machbar sein. Klick
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Wühlmaus am 30. September 2015, 10:58:43
Wunderschön :D
Vor zwei Jahren haben mir Kinder in einem Park in Shanghai frische, noch grüne LotusSamen geschenkt.  Da ich kurz darauf nach D geflogen bin, hab ich sie mitgenommen und einfach in Wasser gelegt und warm gestellt. Binnen weniger Tage haben sie gekeimt und kamen dann mit Heizstab in einen Eimer auf die sonnige Terrasse.  Schnell kamen Schwimmblätter. Ich bin dann wieder zurück nach Shanghai und mein Sohn hat's weiter versucht, aber ist gescheitert ;)

Irm hat da Erfahrungen - wenn ich es recht erinnere.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Caira am 30. September 2015, 16:19:16
Auch die Kapseln von Nelumbo 'Agathe' begeistern mich.  :)

Hat man bei Nelumbosamen eine Chance, dass er keimt?
Die Kapseln/Samen beginnen reif zu werden.


ja, das geht. man muss ihn anfeilen, dann gehts ganz fix.
ich hatte mal nelumbosamen gekauft. die samen habe ich in einem aquarium gepackt, wo mir aber die welse dann alles grüne abgefuttert hatten. dawars aus mit den nelumbos.  :-\
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: bristlecone am 07. Oktober 2015, 19:50:32
In einem schlammig aussehenden Teich in Schoppenwihr bei Colmar haben wir am Wochenende die Lotosblumen bestaunt. Der halbe Teich war voll, geschätzte Fläche so etwa 200 m². Und praktisch jede Pflanze hatte geblüht, jetzt waren die Fruchtstände am Reifen, zu hunderten. Ein paar einzelne Blüten waren auch noch zu sehen.
Kai Eric hat Fotos gemacht, glaub ich.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: tarokaja am 07. Oktober 2015, 20:03:27
Toll - ist sicher auch mit vielen Samenkapseln ein schöner Anblick.

Dieses Jahr bin ich leider nicht mehr zur Villa Taranto in Verbania gekommen. Dort haben sie auch so eine riesige Lotosteich-Landschaft angelegt. Ein fantastisches Bild im Sommer, wenn ganz viele Pflanzen in Blüte stehen.

Leider habe ich im August 13 in der krassen Mittagshitze nicht sehr viele Fotos gemacht.

(http://up.picr.de/23334574bn.jpg)

Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: kaieric am 08. Oktober 2015, 01:33:59
tja bristle, ein bisschen aushelfen kann ich, aber leider ausschnittsweise ;)

die pflanzen ragten locker einenmeterfünfzig aus dem wasserspiegel, der einen knappen meter unter dem beckenrand gedacht werden muss - es war der reinste hüftdschungel 8)
beeindruckend die knospen- und blütengrösse und vor allem die konsistenz des blütenbodens, die an ein floristenerzeugnis aus elastischem hartgummi erinnerte 8) , in verbindung mit einer ganz überirdischen färbung in zartgrün-rosé ::)

(http://up.picr.de/23337712ha.jpg)

(http://up.picr.de/23337713cl.jpg)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Herr Dingens am 25. Mai 2016, 19:51:01
Ich will einen Lotos-Teich anlegen. Wie tief muss/darf der sein? Weiß jemand was Genaueres, oder weiß jemand, wo ich nachgucken kann, ich finde da nix.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Borker am 26. Mai 2016, 16:01:34
Hallo Herr Dingens

 Du kannst ja mal dort lesen ist sehr Informativ

http://www.nymphaion.de/lotos-kultivieren

LG Borker

Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Herr Dingens am 26. Mai 2016, 22:22:14
Hallo Borker, es geht um Folgendes: der Teich ist nicht ganz klein, und er ist nicht hier in Deutschland, sondern in Thailand. In dem Teich, den ich plane, sollen Fische leben, die die Mückenlarven fressen müssen. Daneben, für die Schönheit und den Duft, sollen darin Lotos leben. Zum Dritten brauche ich den Teich als Wasserreservoir, um Trockenperioden abzufangen.
Zur Größe: er kann eine Oberfläche von ca. 800 bis 1.600 m² haben. Das hängt davon ab, wieviel Erde ich ausbaggern muss, weil ich sie anderweitig brauche. Je mehr ich anderweitig brauche, desto größer wird das Loch und auch desto tiefer. Es ist u.U. möglich, dass die Tiefe bis zu 5 oder 6 m betragen wird, und die Oberfläche 1.000 m² oder mehr.

So, wie tief kann/muss Lotos im Wasser sein, damit sich die Pflanzen wohl fühlen? Verträgt Lotos einen wechselnden Wasserspiegel? Kann sein, dass der Wasserspiegel in einem 6 m tiefen Teich bei 5 m liegt, und durch Verbrauch/Verdunstung bedingt auf 3 oder 2 m fällt.

Denkst Du, macht Lotos sowas mit?
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: häwimädel am 26. Mai 2016, 23:11:59
Hi Herr Dingens, jetzt wirds also richtig ganz ernst?  ;) :)
hier steht was zu wechselnden Wasserständen, hab´s aber nur überflogen... Wassertiefe so 1-2m, und wenn das Wasser schnell steigt sterben die älteren Blätter ab, die jüngeren bekommen längere Stiele. 5-6m dürfte zu tief sein. Kann mich nicht erinnern in tieferen Seen Lotos gesehen zu haben, ist aber schon so lange her...Suche auf Englisch und "Nelumbo nucifera" bringt noch mehr Ergebnisse, Du sprichst doch auch Thai? Geht auch Lesen?

Zur Streitfrage Lotos - Lotus:
Lotos bedeudet im Griechischen "geschätzte Pflanze".  Im Lateinischen wurde Lotus daraus. Ich gehe einfach mal davon aus, daß  beides richtig ist.  ;)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Herr Dingens am 27. Mai 2016, 07:39:46
Ähh - wo steht was zu wechselnden Wasserständen?

Ernst wirds, ja. Anfang Dez. fliegen wir nach BKK, evtl. können wir dann das Grundstück kaufen, und dann gehts langsam los ...  ;D

Aber schreib mir bitte noch mal was zu den wechselnden Wasserständen. Jeff Beck hat davon eher keine Ahnung  8)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: häwimädel am 27. Mai 2016, 09:05:58
uuups  :(
hab den link korrigiert - war schon spät.
außerdem bringt mich das f****kontinentale Klima um

hier findest Du den ganzen Arikel und noch paar andere mehr.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Herr Dingens am 27. Mai 2016, 19:51:09
Ich glaube, dafür muss ich mir mal ein bisschen Extra-Zeit nehmen  ;)

Danke!
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: häwimädel am 27. Mai 2016, 20:05:43
Gerne, ich hab´s ehrlich gesagt auch nur etwas schräg gelesen. Hoffe es ist das Richtige für Dich dabei.
Titel: Re: Lotosblumen
Beitrag von: tarokaja am 23. August 2016, 12:13:19
Seit Mitte Monat blüht mein Lotos 'Agatha' wieder - sehr spät dieses Jahr, wohl wegen weniger Sonne in der ersten Sommerhälfte.

(http://up.picr.de/26587335tm.jpg)

(http://up.picr.de/26587336ps.jpg)


Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Wühlmaus am 23. August 2016, 12:51:49
Oh - wie schön :D

Meine hat den Winter nicht gut überstanden :-\ Wäre besser gewesen,  die knackige Wurzel im Herbst zu essen :-X
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 22. März 2017, 20:46:34
Gereizt haben sie mich schon länger. Da sich nun eine preiswerte Bezugsmöglichkeit ergeben hatte, will ich es auch endlich mal mit der Kultur versuchen. Heute kamen zwei kräftige Rhizome von 'Empress' und 'First Lady' hier an. Ließen die sich noch feucht eingeschlagen z. B. im Kühlschrank lagern, oder sollten sie lieber gleich in Substrat kommen und darin erstmal weiter kühl und frostfrei stehen?
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 26. März 2017, 22:57:57
Heute kamen die Rhizome in ihre Pötte. 65-l-Mörtelkübel, zu einem guten Drittel gefüllt mit lehmhaltigem Sand. Wasser ist inzwischen aufgefüllt und die Kübel stehen voerst mit Plexiglas abgedeckt drinnen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 17. Juli 2017, 10:14:56
Und? wie ist es nun weitergegangen? Hast Du schöne Blätter oder sogar auch Blüten?  ??? 8)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 17. Juli 2017, 17:08:58
Für Blüten ist es wohl noch zu früh. Zunächst war offenbar das Rhizom von 'Empress' beschädigt und gammelte.  :( 'First Lady' wuchs hingegen drauflos. Vor gut vier Wochen ging es dann nach draußen. Bisher gab es nur Schwimmblätter, im Moment schiebt sich offenbar das erste aufrechte Blatt raus. Ein Blick unter die Blätter zeigt aber, dass die Pflanze gerade fleißig den Bottich umrundet, ich rechne also mit zunehmender Grünmasse. :)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 17. Juli 2017, 17:10:31
Das mit dem Lotus-Effekt klappt auch ganz prima.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 17. Juli 2017, 17:12:29
Dass der andere Bottich leer war, ging natürlich auch nicht. Also habe ich mir kurzerhand noch 'Green Maiden' zugelegt. Eine kleine Sorte, die sich bisher auch deutlich zurückhaltender im Wuchs zeigt.

Ich habe schon darüber nachgedacht, die Kübel ins Gewächshaus zu stellen, bin aber recht unsicher, weil ich mehrfach gelesen habe, dass die Nelumbo wohl die Wärmesumme für die Blüte brauchen, zu hohe Temperaturen aber auch nicht vertragen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Wühlmaus am 17. Juli 2017, 18:24:37
Wie heiß wird es denn in Bodennähe des neuen Gewächshauses?

Wichtig ist vor allem, dass das Wasser warm und nährstoffreich ist. Dreimal habe ich in Shanghai die umwerfende LotusBlütenSaison erlebt ( :-[ :'() und dort wird es wirklich warm :P. In den Wochen vor der Blüte regelmäßig feuchte Wärme über 30°C und zu Beginn der Blüte auch leicht bis/und über 40°C. Die Nachttemperaturen liegen in dieser Zeit oft zwischen 25 und 30°C, wie auch derzeit...
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Irm am 17. Juli 2017, 18:46:31
Das mit dem Lotus-Effekt klappt auch ganz prima.

Lotos mein Lieber  ;)  ;)  mit o
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 17. Juli 2017, 19:07:26
Ich schreibe einfach nur noch Nelumbo.  ;D

Im Gewächshaus wird es schon ziemlich warm. Ich muss mal die Temperatur im Kübel mit den tropischen Seerosen messen, die stehen da bereits drin.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Wühlmaus am 17. Juli 2017, 19:34:36
Das mit dem Lotus-Effekt klappt auch ganz prima.

Lotos mein Lieber  ;)  ;)  mit o
;D
It´s a never ending story  8)

Ich bin ja des öfteren im Botanischen Garten in Bonn und hab extra mal vor einiger Zeit dieses Schild fotografiert  ;)

Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Staudo am 17. Juli 2017, 21:55:40
Selbst die schreiben den Namen falsch.  ::) Dabei müssten sie wissen, dass Lotus Hornklee ist.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 17. Juli 2017, 22:47:43
Letztes Jahr hatte ich mir auch preisgünstige Lotos besorgt, es waren aber keine Rhizome, sondern nur bewurzelte Stengel. Trotzdem pflanzte ich sie in meinen Kübel, und schon sah es so aus, als ob sie eingingen. Es kamen aber noch Schwimmblätter. Da wurde mir prophezeit, dass diese nie den Winter überstehen würden, weil sie nicht über dem Wasser zu stehen kamen.
In diesem Frühjahr gab ich ihnen Dünger, und kurz danach trieben sie aus. Die Blätter sind dermassen gross, dass ich denke, sie werden vielleicht noch in diesem Jahr blühen, wer weiss?
Wenigstens sind sie gerettet, und allein schon darüber freue ich mich.

Wühlmaus, das muss ja eine sehr schöne Lotoszeit in Shanghai gewesen sein und wahrscheinlich unvergesslich!
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 17. Juli 2017, 22:54:18
.... und so sah es im letzten Jahr aus
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 03. August 2017, 20:27:57
Wer hätte das gedacht...  :D
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Albizia am 07. August 2017, 21:27:29
Wer hätte das gedacht...  :D

 8) :o :D Uuui!

Häng mal ordentlich die Sonne auf, damit sie es bald schafft, die Knospe zu öffnen.  ;) *wartet auf's Blütenfoto*
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 10. August 2017, 00:00:49
Hallo Hausgeist, meine LotUsblume steht im Gewächshaus. Das ist im Sommer ganz gut gelüftet, wird also nicht übermäßig heiß. Auf jeden Fall geht es ihr da ganz gut. Auf Spinnmilben muss man etwas achten.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 10. August 2017, 00:02:05
und näher:
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 10. August 2017, 06:23:59
Toll! :D Ich werde mal sehen, dass ich da nächstes Jahr im GH eine Ecke für frei halte. Die Nachttemperaturen sind ja doch eher unter 20°C bei uns, da dürfte das effektiver sein.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 10. August 2017, 09:31:04
Ja, wirklich - tolle Bilder!
Und, Hausgeist,  tatsächlich, wer hätte das gedacht? und dazu noch mit "nur" Schwimmblättern - ist doch ein schöner Erfolg!
Bei meinem Lotos mit seinen nun Riesenblättern tut sich noch nichts in Richtung Blüte, trotz  der langen Hitzeperiode. Aber es kann ja noch werden.... , die Vegetationszeit ist noch nicht beendet. ;)
Titel: Lotus!
Beitrag von: lerchenzorn am 10. August 2017, 15:07:39
... geht aber auch  8):

Wikipedia:
"Lotus steht für:
    den botanischen Namen der Pflanzengattung Hornklee
    den altägyptischen Lotos, siehe Lotos (Altes Ägypten) > Nymphaea caerulea
    umgangssprachlich die Pflanzengattung der Lotosblumen
    die Seerosen-Art Tigerlotus (Nymphaea lotus)"

Ihr seid mutig! Schöne Blüten, Eckhard. Lotos ist in gut blühenden Pflanzen auf der IGA zu sehen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 10. August 2017, 21:37:47
und dazu noch mit "nur" Schwimmblättern

Inzwischen hat er auch zwei hochgestielte Blätter geschoben - und einen zweiten Blütenstengel.  :D
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 29. August 2017, 19:42:31
'Green Maiden' macht es ziemlich spannend. Dafür hat sich inzwischen schon der 6. Stengel rausgetraut.  :)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 30. August 2017, 08:38:20
 :o :o  Hast Du ein Glück! so traumhaft schön - und wenn die Blüte dann erst geöffnet ist....! Sagst Du Bescheid, wie lange sie von der Knospe bis zur Blüte braucht?
Bei mir tut sich in dieser Beziehung noch nichts, und ich muss wahrscheinlich bis zum nächsten Jahr warten. Aber ich bin ja auch schon froh darüber, dass ich meinen Lotos überhaupt über den Winter bekommen habe. Nun muss ich mich nur noch gedulden und in der Zwischenzeit mich an Euren Fotos erfreuen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 30. August 2017, 21:09:12
Der erste Weg nach Feierabend führte mich wieder zum Nelumbo. Und wieder knurrte ich innerlich, wie lange der mich denn noch auf die Folter spannen will...
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 30. August 2017, 21:10:46
Dann schickte mir meine Mutter ein Bild, das sie mittags aufgenommen hatte! Also eine Pflanze für's Wochenende.  :P Aber schön isse!  :D

Es hat also etwa vier Wochen gedauert vom Rausschieben der Knospe bis zum Aufblühen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 31. August 2017, 22:08:17
Heute war sie länger offen, vermutlich bereits im Verblühen. Übrigens duften die Blüten auch. :)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Albizia am 31. August 2017, 22:15:57
Na, da ist sie ja.  8) :D Sieht toll aus!
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 01. September 2017, 14:41:58
 :D
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Irm am 01. September 2017, 14:51:15
super schön, HG  :)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Wühlmaus am 01. September 2017, 15:36:50
Traumhaft schön :D und löst Wehmut aus :-[
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 05. November 2017, 13:38:48
Meine Lotos-Blätter sind nun schon alle seit einiger Zeit verwelkt. Also wollte ich den freigewordenen Platz in der Veranda ausnutzen, schnitt alle vertrockneten Blätter ab und legte ein Brett über den Maurerkübel, worauf nun die diversen Pflanzen zum Winterurlaub gestellt werden können. Macht ja nichts, wenn der schlafende Lotos jetzt kein Licht bekommt.

Gestern musste ich vieles umstellen, verschob dabei das Brett, und was sehe ich? Der Lotos treibt aus! was mache ich nun? Blühen wird er ganz bestimmt nicht, aber wenn die Pflanze nicht schlafen will - sie einfach so im Dunkeln zu halten, ich weiss nicht, ob ihr das gut tut.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Peace-Lily am 05. November 2017, 14:20:42
Gestern musste ich vieles umstellen, verschob dabei das Brett, und was sehe ich? Der Lotos treibt aus! was mache ich nun? Blühen wird er ganz bestimmt nicht, aber wenn die Pflanze nicht schlafen will - sie einfach so im Dunkeln zu halten, ich weiss nicht, ob ihr das gut tut.

Hallihallo ;)

ui, da treibt der Lotos sogar im Dunkeln aus. Überwintert der draußen? Das ist interessant. Durch das Zudecken mit dem Brett wurde es vielleicht wärmer und das hat ihn zum Austreiben angeregt, ist ja spannend. Lotos finde ich auch total schön.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 05. November 2017, 15:13:36
Hallo Peace-Lily,

nein, er überwintert noch nicht draussen, da ich nicht weiss, ob er schon Wurzelknollen gemacht hat. Das werde ich erst im Frühjahr sehen, wenn ich ihm frische Erde gebe. Er steht also geschützt in der Veranda. Nun ist es auch so mit den Lotos, dass sie mal eine Pause einlegen, um danach eine neue Vegetationsperiode zu beginnen. Und da unsere Jahreszeiten ja derzeit im "Umzug" sind, hat er sich wohl diesen Zeitpunkt ausgesucht, der aber vollkommen daneben ist.
Das Brett ist eigentlich solch ein Fussgitter und wird daher nicht viel Wärme stauen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 05. November 2017, 15:15:09
Wo sollte die Wärme auch herkommen. Meine Bottiche stehen erstmal draußen im Stall. Da bleiben sie auch, bis es starken Frost gibt. Ich befürchte nämlich auch, dass sie beim Einräumen in den nicht ganz so kalten Keller wieder austreiben werden. :P
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 06. November 2017, 09:32:27
Na ja, der Herbst war ja ungewöhnlich warm. Da mein Kübel aber keine kontrastreichen Temperaturschwankungen durchmachen musste, ist dieser Neuaustrieb schon unerhofft. Wie soll ich damit umgehen? Kübel doch wieder abdecken?
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 08. November 2017, 17:31:51
Wie kalt ist es denn in der Veranda? Offensichtlich noch etwas zu warm. Rausstellen!!! damit der Lotus merkt, dass Winter ist. Und wenn das erste Eis oben drauf schwimmt, dann gerade frostfrei aufstellen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 09. November 2017, 09:47:56
Wie kalt ist es denn in der Veranda? Offensichtlich noch etwas zu warm. Rausstellen!!! damit der Lotus merkt, dass Winter ist. Und wenn das erste Eis oben drauf schwimmt, dann gerade frostfrei aufstellen.

Kalt? Die genaue Temperatur habe ich mir noch nicht angesehen, aber dort herrscht jetzt eine angenehme Wärme, während wir draussen so gerade um 0°C haben.
Rausstellen geht nicht mehr, bin gerade mit dem Einräumen fertig geworden, und der Platz auf dem Kübel ist auch belegt.
Letztes Jahr hatte ich es ja auch so gemacht, nur waren die Pflanzen da jünger und ich glaubte sie sogar tot. In diesem Jahr haben sie sich dann gut entwickelt, tja, und nun das.
Was würde denn Deiner Meinung nach passieren, wenn das so weitergeht?
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Wühlmaus am 09. November 2017, 10:04:11
Ich befürchte, dass so die Pflanze den Winter nicht überstehen wird.
Es ist zu warm, sie treibt an und verbraucht die in dem Wurzelstock gespeicherten Reserven. Da der Kübel offenbar überbaut ist, kann sie auch nicht assimilieren...
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 09. November 2017, 11:00:26
Dieses Jahr habe ich auch im Frühjahr erstmalig Lotosrhizome in einen Maurerkübel gesetzt und hatte das Glück, dass er dieses Jahr auch schon 3 Blüten hatte. Nun kommt auch die Überwinterung auf mich zu und ich habe nach dieser Anleitung nymphaion/Lotos kultivieren den Kübel in mein Hinterhaus geräumt, auf eine Styroporplatte gestellt und mit einem Brett abgedeckt. In der Hoffnung alles richtig gemacht zu haben, lese ich nun, dass der Lotos bei Dir nun austreibt, wie war das letztes Jahr und war es da kälter um diese Zeit herum?
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 09. November 2017, 16:56:58
Schönes Foto, Falina!  :D Hast Du Deinen Lotos von Nymphaion?

Letztes Jahr hatte ich nur drei "Zweige" mit Wurzeln erhalten, also keine Rhizome. Sie machten nur Schwimmblätter und beendeten so ihre normale Vegetationszeit. Der Händler meinte, dass diese bei mir nix werden würden, und nachdem ich die zwar kräftigen Stiele mit ebenso kräftigen Wurzeln aber ohne Rhizom sah, dachte ich mir das auch. Ich habe aber alles so drin gelassen, den Kübel nicht vor Ende Dezember abgedeckt, weil der letzte Winter ja anfänglich so mild war und von daher die empfindlichen Pflanzen erst viel später eingeräumt werden mussten.
Der Kübel stand von Anfang an an derselben Stelle, hatte also immer dasselbe Licht wie in diesem Jahr auch. Mit dem Einräumen habe ich erst jetzt angefangen, ob das solch ein grosser Unterschied sein sollte? Ich weiss es nicht. Immerhin habe ich drei Pflanzen in dem Kübel, und selbst, wenn dieser eine Austrieb eingehen sollte, dann bleiben mir sehr wahrscheinlich noch die zwei anderen. Wenigstens hoffe ich das.

Ich meine, dass Du von Nymphaion gut beraten wurdest. Sonst mache es doch einfach, wie Eckhard es vorgeschlagen hat, oder auch wie HG es macht.

Viel Erfolg, und berichte bitte weiter!  :)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 10. November 2017, 10:21:54
Die Rhizome habe ich in der Bucht gekauft, es sind schöne dicke Exemplare. Soweit ich das beim Einräumen des Kübels sehen konnte haben sie sich auch schon vermehrt. Die Anleitung von nymphaion hat mir beim Pflanzen gut geholfen und die Überwinterung lasse ich jetzt erstmal so wie dort beschrieben - mit abgedecktem Kübel im Hinterhaus. Ob das alles so richtig ist, werden wir nächstes Jahr sehen und ich werde weiter berichten.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Peace-Lily am 16. Februar 2018, 11:46:08
nein, er überwintert noch nicht draussen, da ich nicht weiss, ob er schon Wurzelknollen gemacht hat. Das werde ich erst im Frühjahr sehen, wenn ich ihm frische Erde gebe. Er steht also geschützt in der Veranda. Nun ist es auch so mit den Lotos, dass sie mal eine Pause einlegen, um danach eine neue Vegetationsperiode zu beginnen. Und da unsere Jahreszeiten ja derzeit im "Umzug" sind, hat er sich wohl diesen Zeitpunkt ausgesucht, der aber vollkommen daneben ist. Das Brett ist eigentlich solch ein Fussgitter und wird daher nicht viel Wärme stauen.

Hallo Violatricolor ;)

wie ist es denn dem Lotos ergangen nachdem er so früh ausgetrieben hat? Vorgesten kaufte ich im Palmengarten Lotossamen und habe sie jetzt angefeilt und eingeweicht. Ich las, dass sie ja u.a. auch aus dem Himalaya kommen. Ist das leicht sie zu überwintern? Wie groß sind Deine Kübel?
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 19. Februar 2018, 09:09:06
Da gratuliere ich Dir bei Deiner Errungenschaft, Peace-Lily! Du wirst sehen, Lotossamen keimen ziemlich schnell und leicht.  Ich hatte dafür eigens Bockwurstgläser gekauft wegen der Tiefe des Glases, dann ein Gurkensieb hinein gehängt, damit ich die Wurzeln/Keimlinge leicht herausholen konnte. Du weisst ja, die Wurzeln sind zerbrechlich wie Glas.

Wie es nun meinem damaligen Neuaustrieb geht, das konnte ich noch nicht überprüfen, da viele Blumentöpfe auf dem Holzgitter zwecks Überwinterung stehen. Ich mache mir aber keine Sorgen, denn die Sonne war ja in diesem Winter echt Mangelware, und ausserdem sollte die Wachstumsperiode beim Lotos nicht vor dem Frühlings Equinox beginnen. Also haben wir noch Zeit.

Berichte doch mal weiter über Deine Sämlinge, das ist immer ein spannendes Thema!  ;)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 02. März 2018, 18:07:42
Meine schlummern bei knapp über 0 Grad in ihren Kübeln im Stall. Unterdessen konnte ich mir einen neuen Lotos nicht verkneifen, der sah einfach zu schön aus.  :D
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 02. März 2018, 18:36:45
Hallo Hausgeist, oh einer der großen Nelumbos!!! Kommt der auch in einen normalen Maurerkübel, oder in eine besonders große Speziealwanne?  Ich bin gespannt, wie der Lotos sich entwickelt.

Ich muss meine Pflanze ("White Jade") dieses Jahr umtopfen und teilen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 02. März 2018, 18:42:34
Oh, das ist auch ne tolle Sorte!  :D

Für den großen werden Kübel ab 50 l empfohlen. Ich will mal sehen, was ich da so bekomme, ansonsten hatte ich schon einen alten Waschkessel im Visier für den, der ungefähr 120 Liter fasst.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 02. März 2018, 18:51:28
Ich würde am liebsten sogar der kleinen Sorte "White Jade" noch mehr Platz gönnen, als einen 65-Liter Maurerkübel. Dann könnte ich aber das Teil gar nicht mehr bewegen und wüsste nicht wohin damit im Winter.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 02. März 2018, 18:53:35
Ja, das ist der Knackpunkt, die großen Bütten kriegt man ohne Wasser noch einigermaßen getragen. Beim Waschkessel sähe das schon anders aus. Ansonsten lassen die sich ja mit ein paar Hölzern dazwischen wunderbar übereinanderstellen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 02. März 2018, 18:56:46
Ich habe meinen Kübel in den letzen beiden Jahren einfach im Gewächshaus stehen lassen. Das ist im Dez. und Januar ungeheizt. Dick mit Vlies und Noppenfolie eingepackt. Im Winter 16/17 war richtig Eis auf dem Kübel, auch an den Wänden in die Tiefe. Zum Glück aber nur dünn.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 09. März 2018, 10:45:02
Ich habe meine beiden Kübel gerade ins Gewächshaus verfrachtet und mit Wasser aufgefüllt - 'Green Maiden' schiebt nämlich schon das erste neue Blatt! Angesichts der Tatsache, dass die Kübel knapp frostfrei standen, finde ich das schon erstaunlich.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: tarokaja am 09. März 2018, 11:03:08
Mein winterharter Nelumbus 'Agate' hat auch die frostige Zeit draussen verbracht, an seinem Standort im versenkten grossen Maurerkübel.
Ich hatte mit einer dickeren, beschwerten Styroporplatte abgedeckt und bin nun sehr gespannt, ob und wann er austreibt.

Sonst gibt's dann mal wieder einen Ausflug im Juni zu Vivai Bambù.  :D
http://www.vivaibambu.com/gallery/fior-di-loto
Ich hätte gern noch einen kleinen weissen Lotos ('Angel Wings' oder 'Ice Beauty' oder 'Shirokunshi') für einen kleinen LotosTeich oben am Hang und ev. einen roten, etwas höheren (z.B. 'First Lady').
Vielleicht hat Dottore Brandazzi auch schon wieder neue, die noch nicht in der Gallerie sind.  :)

Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 09. März 2018, 12:00:28
'First Lady' habe ich auch, leider hat er letztes Jahr noch nicht geblüht. Jetzt mit dem Gewächshaus wird's hoffentlich klappen.

Zwei kleinere habe ich mir gerade noch in Polen bestellt.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: tarokaja am 09. März 2018, 12:16:09
Ist für dich eigentlich einfacher oder günstiger in Polen zu bestellen als in Italien?
Ist ja beides EU.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 09. März 2018, 12:34:03
Ich habe es in Italien noch nie versucht. Die von dir verlinkte Seite hat auch einen Shop? Tolle Sorten haben die ja.  :D Die Pflanzen aus Polen sind einfach verdammt günstig und sie haben auch immer wieder ein paar Staudenraritäten. Für meine ersten Versuche mit Lotos kam es mir gerade recht, dass die Rhizome dort nur umgerechnet 14 Euro kosten.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: tarokaja am 09. März 2018, 12:52:25
Ja, sie versenden auch und Sr Brandazzi spricht sehr gut englisch.
Unter 'Contatti' findest du alle VerbindungsDaten.

Ich hab's übersetzen lassen, weiss aber nicht, ob's das beim Link mitnimmt.
Aber auf den Übersetzungsknopf kannst du ja auch selbst drücken, das traue ich dir zu!  ;) ;D
Vivai Bambù Versand

Wie teuer die Rhizome sind, weiss ich nicht, da ich meine Agate im Kübelchen mitgenommen habe.
Sie haben noch mehr Sorten, die wohl selbstgezüchtet sind, soweit ich weiss.
Neue Lotos aus Italien

Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 26. März 2018, 11:46:32
Hausgeist,

Du hast Deinen Lotos schon ins Gewächshaus geschafft, dann will ich das auch heute machen. Meinen hatte ich 2016 neu und das allererste Mal gepflanzt, ist also Premiere, wenn ich ihn heute aus dem Winterschlaf hole. Noch weiß ich gar nicht wie es in dem Bottich aussieht ...
Dein neuer Lotus ist wunderschön, kannst Du den Link vom polnischen Lotos-/ Pflanzenversand posten?
ich freue mich in der neuen Saison über einen regen Austausch mit Euch

Liebe Grüße
falina

Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 28. März 2018, 20:06:23
Den hübschen neuen habe ich bei der Seerosenfarm bestellt. Die polnischen Lotos kommen von hier. Dieses Jahr haben sie aber nur die kleinen Sorten verfügbar.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 29. März 2018, 11:05:58
Danke Hausgeist, mein Bottich sieht nun, nachdem ich voller Sapnnung den Deckel gelüftet habe und ihn ins Gewächshaus gestellt habe so aus, als nächstes werde ich mit Düngekegeln düngen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 30. März 2018, 18:53:53
Heute habe ich mal meine Lotosblume neu gesetzt. Die vielen Triebe haben sich schon im zweiten Jahr gegenseitig Konkurrenz gemacht, das könnte die Blühfreudigkeit mindern. Daher heute die Aktion: Kübel aus dem Gewächshaus schleppen, umkippen und den ganzen Matsch zwischen den brüchigen Rhizomen rausspülen. Man muss sehr aufpassen, dass man die Triebspitzen nicht abbricht.
Es ist die kleinwüchsige Sorte "White Jade".
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 30. März 2018, 21:06:19
Nicht nur klein-, sondern auch starkwüchsig?  :D Ich bin schon gespannt, wie voll meine Kübel hier im zweiten Jahr werden.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 30. März 2018, 21:43:24
Ja genau!  :D
Die Rhizome liegen im Kreis an der Außenwand des Kübels. In der Mitte alles nicht durchwurzelt.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 08. April 2018, 11:18:18
Ja genau!  :D
Die Rhizome liegen im Kreis an der Außenwand des Kübels. In der Mitte alles nicht durchwurzelt.

Ja, allerdings - ein schönes Gewusel!  :D Aber wie hast Du sie nun teilen können, ohne etwas zu zerbrechen?

Meine lasse ich noch dieses Jahr so wie sie sind. Triebspitzen sehe ich noch keine, dafür weisse Rhizome. Ich warte ab, bis sich das erste Blatt zeigt, und erst dann setze ich die Düngeraktion ein. Das ist mir sicherer. Oder habt Ihr schon gute Erfahrungen mit  dem Düngen im März, ohne irgend einen Austrieb zu sehen? sozusagen als Start für die Schönen?
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 10. April 2018, 13:35:34
Letztes Jahr setzte ich zum ersten Mal die Rhizome in einen Maurerkübel, welche ich in der Bucht erworben habe und lt. Anleitung habe ich gleich gedüngt, was meinen Lotos gut bekommen ist. Nachdem ich sie nun aus dem Winterquartier geholt habe, habe ich mit Düngekegeln gedüngt. Lotos ist ja ein Starkzehrer, es ist bei mir schon ein erstes noch eingerolltes Blatt zu sehen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 12. April 2018, 22:52:40
Ja genau!  :D
Die Rhizome liegen im Kreis an der Außenwand des Kübels. In der Mitte alles nicht durchwurzelt.

Ja, allerdings - ein schönes Gewusel!  :D Aber wie hast Du sie nun teilen können, ohne etwas zu zerbrechen?

Ich habe letztlich zur Rosenschere gegriffen und Teile rausgeschnitten.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 14. April 2018, 13:13:09
@ Falina
Das ist ja eine sehr schöne Erfahrung. Ich hab mich aber doch nicht getraut, da ich auf einer englischen Seite gelesen hatte, dass man Rhizome mit Dünger ausserhalb der Vegetationsperiode zum Faulen bringen kann. Daher entschloss ich mich, bis zum 15. April noch zu warten. Diesen Termin habe ich nun um einen Tag vorverschoben, da ich sehe, dass mein Lotos gerade austreibt. Hat richtig Spass gemacht, ihn kräftig zu füttern!  ;)

@ Eckhard
Das mit der Rosenschere ist ja echt ein Wagnis gewesen. Und nichts ist dabei abgebrochen?? Wenn das nun so einfach geht, na, dann werde ich das mal im nächsten Frühjahr versuchen. Dieses Jahr bleibt alles noch so drin, wie es war.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 19. Mai 2018, 17:45:31
Die Neupflanzung meine er Lotosblume hat geklappt. Sie ist gut angewachsen 😃.
Wie sehen Eure aus?
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 22. Mai 2018, 09:17:48
Hi Eckhard,

der Ableger von dir hat zunächst gezickt - ich vermute ein Problem mit dem Substrat. Habe ihn nochmal neu gesetzt und nun wächst er auch los. 'First Lady' sah nach der Überwinterung erst gut aus, hat sich dann aber doch für's Faulen entschieden - leider Komplettausfall. Bei den anderen Sorten sieht es gut aus. Die Neuzugänge zeigen sich zum Teil gut wüchsig.

Die ebenfalls überwinterte 'Green Maiden' habt schon den ersten Blütentrieb. :)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: OmaMo am 22. Mai 2018, 09:23:26
Heißen diese Pflanzen nicht eigentlich Lotos?

Bin nämlich auf der Suche nach Hornklee hier gelandet.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 28. Mai 2018, 22:47:27
Die Namensdiskussion mache ich nicht nochmal auf.  ;D

Update aus den Kübeln: 'Green Maiden' hat schon den zweiten Blütenstiel geschoben, 'Louis Slocum' und 'Momo Botan' haben beide auch schon einen rausgeschoben.  :)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 28. Mai 2018, 22:57:32
Mensch Hausgeist,  deine sind aber sehr früh dran! Knospen schon im Mai! !!
Meine hat erst zwei Blätter über der Wasseroberfläche aber eine Knospe erscheint tatsächlich auch schon. Aber noch ganz klein und gerade erst aus dem Wasser spitzend.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 05. Juni 2018, 11:50:23
'Green Maiden' hat als erste geblüht, hat aktuell vier Blütenstengel, die anderen beiden jeweils zwei. :)

(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/23183/2018-06-03_Nelumbo__Green_Maiden__1~0.jpg) (http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/23183/2018-06-04_Nelumbo__Green_Maiden__1.jpg) (http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/23183/2018-06-05_Nelumbo__Green_Maiden__1.jpg)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 07. Juni 2018, 14:33:57
Wow! Sehr früh! Bei mir sind immerhin 4 Knospen zu sehen.

Grüße
E.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 08. Juni 2018, 09:12:59
Eckhard, die White Jade von Dir sieht momentan so aus, die gelben Blattränder - ist da ein Nährstoffmangel? Sie hat Düngekegel bekommen
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 08. Juni 2018, 09:15:29
Hausgeist, wie schön Deine blühen schon  :o  die Blätter von meiner Nelumbo nucifera sind deutlich größer, als die Blätter der White Jade, eine Knospe ist noch nicht zu sehen  :(
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 08. Juni 2018, 23:48:49
Falina, wenn du die White Jade genauso behandelst wie die andere, werden die Bedingungen wohl stimmen.  Ich finde die sieht doch gar nicht so schlecht aus. Freut mich, dass sie angewachsen ist!
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 08. Juni 2018, 23:49:59
Vielleicht mal Wasser auffüllen  :)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 08. Juni 2018, 23:52:20
Habt Ihr Eure Lotos eigentlich auch alle in Maurerwannen? Ich auch. Hätte aber gerne eine hübschere Alternative.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Borker am 09. Juni 2018, 00:00:02
Ich hatte für meinen Lotos einen grünen Plaste Laub Sammelkorb besorgt .
Leider ist das mit dem Lotos nix geworden und den Korb hab ich jetzt zum Wildkräuter einsammeln .

LG Borker
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 09. Juni 2018, 00:05:56
Ich habe meine auch in Mörtelbottichen. Immerhin hatte ein hiesiger Restpostenmarkt die in grün. Nach Keramikgefäßen hatte ich mal geschaut, habe das dann aus Kostengründen aber ganz schnell wieder verworfen.  :P
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 10. Juni 2018, 00:03:35
So sieht 'White Jade' bei mir nach den anfänglichen Startschwierigkeiten aktuell aus.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 11. Juni 2018, 21:20:52
Auf Platz zwei im Blütenreigen: 'Louis Sclocum', morgen dann wohl ganz offen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 12. Juni 2018, 11:00:02
Hausgeist, was für viele verschiedene schöne Sorten! Ich war schon viel im asiatischen Raum unterwegs, dort sieht man hauptsächlich diese rosa Sorten, welche dort in den Tempeln auch als Opfergaben abgelegt werden ...
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 16. Juni 2018, 10:28:33
Meine einzige rosane: 'Momo Botan' :)


Sowas wie 'First Lady' werde ich mir in der nächsten Saison aber bestimmt wieder zulegen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 19. Juni 2018, 17:19:09
Nelumbo "White Jade" blüht nun auch:
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 26. Juli 2018, 23:23:39
nochmal ein Bild, dieses Mal ist die Farbe besser getroffen:
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 26. Juli 2018, 23:25:33
und die Pflanze (Blüte wieder etwas überbelichtet) in der Gesamtansicht.
Was machen Eure Lotosblumen?
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 27. Juli 2018, 06:33:09
Bei 'White Jade' warte ich auf das Öffnen der Knospen. ;) 'Green Maiden' und 'Momo Botan' sehen recht übel aus mit stark geschädigtem Laub. Denen scheint irgendwas überhaupt nicht zu gefallen.  :-\

Unterdessen ist der Sämling von der Seerosenfarm zur Blüte gekommen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 27. Juli 2018, 10:11:16
Lotos, welcher letztes Jahr so schön blühlte sieht dieses Jahr so aus, ich denke die zu große Hitze im GW läßt die Blätter verbrutzeln

(http://up.picr.de/33342459nn.jpg)

Bei White Jade warte ich auf das Öffnen der Knospe, sie steht dichter an der GW Tür und hat vielleicht etwas mehr Luft

(http://up.picr.de/33342497vj.jpg)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 27. Juli 2018, 16:27:42
So schöne Blüten habt Ihr, toll!
Meine haben im Anfang der Saison recht grosse Blätter gebildet, jetzt aber sind sie wieder kleiner und sehen auch so aus, als ob sie am Verblühen wären. Leider haben sie in diesem Jahr wieder nicht geblüht. Ob dafür jetzt noch Hoffnung besteht, das glaube ich eher nicht. Im Mai nach dem letzten Frost wollte ich den Kübel ja eigentlich ins Freie stellen, aber da schien die Sonne noch nicht so gut, und den vorgesehenen Platz hätte ich auch vorher  etwas freischneiden müssen. Irgendwie klappte das alles nicht so, wie gewollt.
Ich lasse sie jetzt wetermachen, bis die Blätter dann wieder einziehen und hoffe stark, dass es dann endlich im nächsten Jahr was wird. Bis dahin habe ich Freude an Euren sehr abwechslungsreichen Blüten.  :D
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: tarokaja am 27. Juli 2018, 16:36:59
Im Frühjahr kräftig düngen, ev. vorher in lehmhaltiges Substrat umtopfen und dann bis Mitte Juli 1x im Monat weitere Düngekegel (4 - 4 - 3 -2) - Stand vollsonnig, dann sollte es mit den Blüten klappen - nicht zu grosser Kübel mit 5-10cm Wasserüberstand, damit sich das Wasser schön aufwärmen kann.
Lotos blüht erst, wenn er genügend Sonnenstunden aufaddieren konnte...
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Kai W. am 28. Juli 2018, 13:56:49
Tolle Dinger habt Ihr da...schade, dass mir im Gewächshaus der Platz für Mörtelkübel fehlt.
Das Foto habe ich am Lago Maggiore im bot. Garten in Verbania gemacht.

Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: lord waldemoor am 28. Juli 2018, 14:02:17
hätte auch ein glashaus gern, aber vmtl wärs eh mit anderem zeug voll
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Kai W. am 28. Juli 2018, 14:10:07
wie bei mir...es muss in einen kleinen Topf passen, mal duften und mal nicht, die Blüten schauen nach unten...nur ausnahmsweise zu den Sternen und erfreut zusätzlich mit schönen Blättern. Es löst eine Sammelleidenschaft aus, schlimmer als Briefmarken ;)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: lord waldemoor am 28. Juli 2018, 14:17:54
nein, für die brauch ich kein glashaus, hab mich vor 5 min. draussen an einem persischen erfreut
duften eigentlich lotusblumen
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Kai W. am 28. Juli 2018, 15:01:11
das persicum in der Steiermark im Freiland...doch nur im Sommer, oder?
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 28. Juli 2018, 20:53:40
Hausgeist,  kontrolliere mal auf Spinnmilben. Die sitzen bei Lotosblumen auf der Blatt-Oberseite . Nelumbo sind leider recht empfänglich für dieses Ungeziefer.
Es fängt am Rand an und ähnelt dem Schadbild  bei Dir.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 30. Juli 2018, 15:29:15
Hausgeist,  kontrolliere mal auf Spinnmilben. Die sitzen bei Lotosblumen auf der Blatt-Oberseite . Nelumbo sind leider recht empfänglich für dieses Ungeziefer.
Es fängt am Rand an und ähnelt dem Schadbild  bei Dir.

Auf welches Schadbild beziehst Du Dich denn? Ich kann bei Hausgeist keines finden ....
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 02. August 2018, 12:04:24
Stimmt, verwechselt! Das ist bei Falina! Das könnten Spinnmilben sein!
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 02. August 2018, 17:44:04
Danke, Eckhard, denn jetzt weiss ich, wieso die Blätter meines Lotos auch so aussehen! Deshalb wollte ich es so genau von Dir erfahren. Ja, Spinnmilben, die haben im letzten Winter hier so einiges auf ihrem Gewissen.  :-X
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 02. August 2018, 18:28:47
@Eckhard: Morgen bin ich voraussichtlich früh genug zuhause, mich an der Blüte freuen zu können. Danke nochmal! ;)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: maliko am 02. August 2018, 18:32:17
So frisch, kühl und edel - wunderschön!
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 06. August 2018, 09:49:47
Sehr schön! Ist ja auch perfektes Lotos-Wetter!
oh, bei Hausgeist erahne ich auch Spinnmilben!
Alle paar Tage die Blätter kräftig mit dem Schlauch abbrausen verhindert das Schlimmste !
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 06. August 2018, 09:57:47
Eckhard,
danke für den Hinweis, das werde ich nachher gleich kontrollieren!
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: andreasNB am 12. August 2018, 19:27:32
Habt Ihr eure Lotus alle direkt in die Kübel gepflanzt ?
Oder würde auch ein größerer Korb für Teichpflanzen genügen.
Was meint Ihr?

Für das nächste Jahr möchte ich 2-3 Kübel mit Ziegelsteinen einfassen, so daß sie auch im Winter (natürlich entleert) dort bleiben werden.
Zur Kultur von Tropischen Seerosen, Thalia dealbata, Taro und vielleicht auch Lotus. Mal schaun.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 12. August 2018, 20:04:46
Das wird nicht funktionieren. Google mal nach Lotos-Rhizomen und schau dir die Bilder an. Die wandern immer außen an der Kübelwandung entlang. Den Korb würden sie auf dem kürzesten Weg verlassen und den Kübel durchwachsen. Du könntest aber eine kleine Sorte nehmen, in einen Maurereimer setzen und den im Kübel versenken.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: andreasNB am 12. August 2018, 20:19:14
Den Korb würden sie auf dem kürzesten Weg verlassen und den Kübel durchwachsen. Du könntest aber eine kleine Sorte nehmen, in einen Maurereimer setzen und den im Kübel versenken.

Kleine Sorte sowieso.
Das das Rhizom den Korb verläßt ist mir schon klar.
Die Photos von Eckard sind mir noch in Erinnerung.
Ich frage mich halt ob sie so "freischwebend" gut wachsen würden.
Beim herbstlichen Ausräumen würden diese Rhizome dann natürlich abbrechen/entfernt/separat eingelagert.
Ist halt die Frage ob das insgesamt gut geht bzw. kann.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 12. August 2018, 21:26:52
Das wage ich zu bezweifeln. "Verlassen" habe ich schon eher wörtlich gemeint, im Korb wäre dann vermutlich nix mehr von der Pflanze. ;) Und ohne Substrat hätten weder Laub noch Blüten einen Halt. Zum anderen würde ich es wohl eher vermeiden, die Rhizome vor der Einlagerung zu verletzen. Ich habe Zweifel, ob man sie dann sicher über den Winter bekommt.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: andreasNB am 13. August 2018, 08:50:52
"Verlassen" habe ich schon eher wörtlich gemeint, im Korb wäre dann vermutlich nix mehr von der Pflanze. ;)
:-\
Schade. Eine Lotus hätte ich schon gerne gehabt.
Aber so einen ganzen Kübel ins Winterquartier wuchten, das geht hier (noch) nicht.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 19. August 2018, 10:36:57
Deswegen: 12-l-Baueimer in den Wasserbottich stellen und einen kleinen Lotos rein. ;)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 27. August 2018, 11:08:00
Ich habe meinen auf Spinnmilben kontrolliert, ich kann keine entdecken, er wächst dieses Jahr rückwärts, Hausgeist Du erwähntest, dass Du den Lotos neu gepflanzt hast, da es sehr viele Rhizome im Bottich waren, die sich eventuell gegenseitig konkurrieren, meinst Du es macht Sinn, den jetzt noch auseinanderzunehmen und neu zu Pflanzen? Eckhard, White Jade sieht gut aus und bildet die dritte Blüte  :)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 27. August 2018, 20:58:19
Das freut mich, dass mein Ableger bei Dir so gut untergekommen ist!!!
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 27. August 2018, 21:01:51
Falina, ich glaube, das macht keinen Sinn mehr, die Saison ist ja bald rum. Der, den ich geteilt habe, hat bisher nur kleine Schwimmblätter ausgebildet. Ein Neustart, wie im Frühling also. Richtig kräftige Rhizome für die Überwinterung wird das vermutlich eher nicht mehr geben.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 28. August 2018, 10:18:34
Ok, dann lasse ich den Bottich so überwintern, und nehme das Ganze im Frühjahr auseinander, in der Hoffnung, dass ich gute Rhizome für die nächste Saison habe?
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Henki am 28. August 2018, 11:02:24
So würde ich das machen. ;)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: user009 am 05. Mai 2019, 13:04:13
Hallo,

wie geht es den Lotuspflanzen? Der April war ja recht warm. Der Mai bis jetzt sehr kühl.

Grüße
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 05. Mai 2019, 15:15:17
Meinen Kübel hatte ich im ungeheizten Gewächshaus bei -10 Grad einfrieren lassen. Es gab eine dicke Eisschicht, aber die Rhizome unten hat es wohl nicht erwischt. Die ersten Blätter erscheinen.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: user009 am 08. Mai 2019, 22:10:41
Hallo,

was nutzt du für Kübel für den Lotus? Meine fassen max 26l. Bis zu diesen Gewicht sind sie halbwegs händelbar für mich.

Grüße
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Kai W. am 01. Juni 2019, 10:29:07
Mein viereckiger Glaskübel funktioniert auch ;)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Kai W. am 01. Juni 2019, 10:30:02
Und von oben
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 06. Juli 2019, 12:43:27
Nelumbo legt los!
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 28. Juli 2019, 13:40:43
Im Aufblasen rosa, später weiß:
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: lord waldemoor am 28. Juli 2019, 14:10:47
die muss man aufblasen ;)
deshalb wurde aus meinen nix
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Jule69 am 28. Juli 2019, 14:14:16
Eckhard:
Wie klasse ist das denn? Was Du alles hast, der Wahnsinn!
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 29. Juli 2019, 10:11:34
Meine Nelumbo legt auch los

(http://up.picr.de/36367699lx.jpg)

Eckhard, die White Jade von Dir hat dieses Jahr leider noch keine Knospe, eventuell habe ich nicht genug gedüngt, in einem Beitrag sagte ein Lotoszüchter er nähme Rasendünger, hast Du Erfahrungen damit?
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 29. Juli 2019, 12:28:52
Im Aufblasen rosa, später weiß:
Seufz! Diese Worterkennung! Ja, geanu, die muss man aufblasen!
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 29. Juli 2019, 12:34:24
Fallina, ich habe im April mit Stauden-Landgzeit-Dünger gedüngt, ca. 1 gestrichenen Esslöffel auf einen 90L-Kübel. Später habe ich nur mit dem leicht aufgedüngten Nachfüll-Wasser gedüngt : unterdosiert, weniger als 50% der auf der Flasche angegebenen Menge. . Und jetzt soll man ja schon allmählich aufhören zu düngen.
Wenn bei dir die anderen Nelunbo blühen, sollte "WHite Jade" es doch auch schaffen! Seltsam! Steht sie vielleicht schattiger? Oder hat sie Spinnmilben?
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 29. Juli 2019, 12:42:34
Sie stehen nebeneinander, gedüngt habe ich mit Seerosen-Dünger nach dem 3-2-1 Prinzip, bei Pflanzung 3 Kegel, einen Monat später 2 Kegel usw. Dann hoffe ich mal dass noch was kommt ...
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 29. Juli 2019, 12:49:04
Ich drücke die Daumen!
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 29. Juli 2019, 13:14:23
hier sind gerade sogar drei gleichzeitig offen, persönlicher Rekord:
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Falina am 31. Juli 2019, 11:29:23
Wunderschön Eckhard, die fühlen sich wohl und haben genut Sonnenstunden tanken können
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 31. Juli 2019, 13:59:34
Jetzt kommt die Lotosblume richtig in Fahrt! 😊
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Violatricolor am 03. August 2019, 09:55:01
Was für eine Pracht! Glückwunsch!!

Bei meinen tut sich immer noch nichts Wesentliches. Letztes Jahr bekamen sie ja Spinnmilben, dass ich schon dachte, sie sind hin. Im Frühjahr wollte ich sie ja eigentlich teilen, liess es aber wegen der andauerenden Kälte bleiben. Deshalb, eben wegen der herrschenden Kälte habe ich sie dann auch nicht gedüngt. Schliesslich trieben sie doch noch aus, und nach den Eisheiligen stellte ich den Kübel dann nach draussen. Für's weitere verspätete Düngen war es aber wieder nicht günstig. So sehe ich also wieder keine Knospe, aber immerhin, sie leben! :D Zweimal bei der Hitzewelle wäre das Fass fast ausgetrocknet. Das haben sie anstandslos verkraftet. Sie scheinen also doch nicht so empfindlich zu sein.
So, das war mein kleiner Erfahrungsbericht.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: andreasNB am 07. Januar 2020, 23:12:26
Ich hatte mir im letzten Jahr die Bonny gegönnt.
Sie ist auch recht gut gewachsen (der Kübel steht jetzt in einem kleinen Wasserfaß im Gewächshaus) aber nur die erste der drei Knospen hat es bis zur Blüte geschafft.
Ich bin versucht mir schon in diesem Jahr die nächste kleine (!) Sorte anzuschaffen.  :D

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=21088.0;attach=684135;image)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: minthe am 07. Januar 2020, 23:31:34
Wunderwunderschoen!
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: lord waldemoor am 08. Januar 2020, 09:28:29
wintwerhärte 27
das ist mal was anderes als 7,8 oder gar 6
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Hausgeist am 08. Januar 2020, 09:49:10
wintwerhärte 27

 ??? Da steht Z7.  ;)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: lord waldemoor am 08. Januar 2020, 21:44:54
wo du recht hast.................
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Hausgeist am 08. Januar 2020, 21:50:19
 ;D ;)

Hier gab es dieses Saison übrigens leider kaum Blüten (ähnlich, wie bei den tropischen Seerosen), obwohl die Wärmesumme hätte passen müssen. Knospen gab es erst so spät im Jahr, dass sie es nicht zur Blüte schafften.

Anders dieser Ableger von 'Green Maiden' in einem Mörteleimer. Der hatte es sehr eilig und blühte schon Ende Juni!

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=21088.0;attach=684238;image)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Tom 54 am 08. Januar 2020, 21:55:50
Leider habe ich den Namen vergessen, vielleicht weiss jemand wie sie heisst. Sie schiebt jedes Jahr mindestens 5 Blüten und duftet angenehm.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: lord waldemoor am 08. Januar 2020, 22:25:24
herrlicher aufbau
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: partisanengärtner am 09. Januar 2020, 09:51:07
Gottseidank habe ich keinen Platz. Die ist unglaublich schön.
Vielleicht kann mal jemand was zu einem möglichen Namen sagen. Weiterempfehlen würde ich so eine Schönheit im Freundeskreis schon. Man muss ja nicht alles selber haben. ;)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Scabiosa am 09. Januar 2020, 10:15:10
Vielleicht eine Eigenzüchtung von der Gärtnerei 'Nymphaion'? Nelumbo 'Schmetterlingstraum' hätte z.B. Ähnlichkeit.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Tom 54 am 09. Januar 2020, 11:27:12
Schmetterlingstraum kommt hin. Vielen Dank! Ich hatte sie vor einigen Jahren geschenkt bekommen und sie ist vollkommen unkompliziert. Allerdings ist sie eine ganz Große.....die Blüten erreichen fast immer das Gewächshausdach.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 09. Januar 2020, 20:13:51
AndreasNB, dehr, sehr schön die intensive Farbe von Bonny!
Hausgeist,  für mich war 2019  bislang der beste Lotos-Sommer. Die eine Pflanze hatte über ein Dutzend Blüten.
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Hausgeist am 16. Juli 2020, 11:53:15
Die erste Blüte des Jahres gab es ja schon vor drei Wochen von 'Louise Slocum'.

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=21088.0;attach=726156;image)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Hausgeist am 16. Juli 2020, 11:54:34
Nun wächst die Vorfreude auf den schönen Nelumbo mit dem unromantischen Namen 2014-07-R-01.  ;D Ein Sämling aus der Seerosenfarm. ;)

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=21088.0;attach=726158;image)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Hausgeist am 17. Juli 2020, 21:24:33
 :)

(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=21088.0;attach=726565;image)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Hausgeist am 17. Juli 2020, 21:24:59
(https://forum.garten-pur.de/index.php?action=dlattach;topic=21088.0;attach=726569;image)
Titel: Re: Lotusblumen
Beitrag von: Eckhard am 17. Juli 2020, 21:31:09
Oh! Wie toll!