Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Merke: Trolle sollten sich einer gewissen gedanklichen & sprachlichen Originalität befleißigen. (Querkopf)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Juli 2020, 15:41:37
Erweiterte Suche  
News: Merke: Trolle sollten sich einer gewissen gedanklichen & sprachlichen Originalität befleißigen. (Querkopf)

Neuigkeiten:

|7|12|Der Besuch eines guten Freundes ist oft die beste Medizin. (Unbekannt)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Constance Spry - bitte helft...  (Gelesen 1110 mal)

Dogwood

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 426
Constance Spry - bitte helft...
« am: 26. Mai 2010, 15:51:06 »

Hallo,

meine Constance Spry kraenkelt ploetzlich.

Im Herbst hat es uns von England nach Nord-Italien verschlagen, und ich habe drei Rosen in grosse Kuebel gepackt und mitgenoomen - Constance Spry, The Generous Gardener und The Pilgrim. Im Winter mussten sie im Kuebel bleiben, im Maerz haben wir unsere endgueltige Bleibe bezogen und ich habe alle drei eingepflanzt. Recht lehmiger Boden, ein bisschen Rosenduenger und Kompost. Gespritzt (Pilze, Blattlaeuse etc) habe ich nicht.

Alle drei haben sehr kraeftig losgelegt, dann kam in der ersten Maihaelfte zwei Wochen kalter Dauerregen mit Unmengen an Wasser. Jetzt ist es wieder schoen, alle drei Rosen bluehen. Aber Constance sieht nicht gut aus. Die ersten Blaetter sind alle schoen, aber die neueren sind unregelmaessig gruen, viel zu hell. Einen Pilz hat sie sich wohl auch gefangen.

Was fehlt ihr, was soll ich tun ???? Bitte helft!

Vielen Dank

dogwood
Gespeichert

Dogwood

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 426
Re:Constance Spry - bitte helft...
« Antwort #1 am: 26. Mai 2010, 15:51:27 »

und so
Gespeichert

Dogwood

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 426
Re:Constance Spry - bitte helft...
« Antwort #2 am: 26. Mai 2010, 15:52:23 »

und so...

danke fuer alle Vorschlaege!
  :-\
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Gast
Re:Constance Spry - bitte helft...
« Antwort #3 am: 27. Mai 2010, 00:02:10 »

ich denke, das liegt nur an der Kälte und der Nässe und dem mangelden Wurzelvolumen im Kübel (zeitweise), Flüssigdünger (nicht zu viel, lieber regelmäßig über 6 Wochen) würde ich verabreichen. Und die Erde mal abtrocknen lassen, bei Dauerregen vielleicht mal den Kübel unter ein Dach stellen.
Gespeichert

Scilla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5454
Re:Constance Spry - bitte helft...
« Antwort #4 am: 27. Mai 2010, 00:26:56 »

Hallo Dogwood,

Solche gelblich - hellgrünen Verfärbungen hatte ich ebenfalls schon einmal bei zwei oder drei Rosen.
Das hat sich mit der Zeit ganz von alleine gegeben, d.h. das frische Laub war wieder normal grün.
Die Vermutung, es könnte an der nass-kühlen Witterung über einige Zeit liegen, teile ich mit freiburgbalkon.


Dieses Jahr scheint mir, dass es sehr früh los geht mit Pilzinfektionen; eine Engländerin und eine Kletterrose haben bereits ersten SRT, Nahema hat schon orange Punkte - und das im Mai ::)
Daumen drück, dass sich Deine Constance erholt.
« Letzte Änderung: 27. Mai 2010, 00:27:13 von Scilla »
Gespeichert
Ich habe meine Ernährung umgestellt.
Die Kekse liegen jetzt links vom Laptop.

kat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 866
Re:Constance Spry - bitte helft...
« Antwort #5 am: 27. Mai 2010, 00:35:41 »

Da hilft eine Spritzung mit Eisendünger über das Blatt. Evtl. auch mit Giesswasser ausbringen.

Solche Erscheinungen habe ich öfter, da unser Boden sehr kalkhaltig ist und dadurch das Eisen im Boden nicht aufnehmen kann. Außerdem hat mit kürzlich jemand erklärt, daß auch zu hoher Phosphorgehalt im Boden die Ursache sein kann. Was bei mir lt. Bodenanalyse der Fall ist.

Dein Krankheitsbild kann also durch den dortigen Boden bedingt sein.
Gespeichert

Annette1510

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 275
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Constance Spry - bitte helft...
« Antwort #6 am: 27. Mai 2010, 10:02:35 »

Ich glaube auch, dass es witterungsbeding ist. Eine meiner Bodendeckerrosen hat das gleiche; normalisiert sich aber langsam ohne weiteres Zutun.

Die Pilzkrankheiten gehen wirklich schon los, sowohl Dortmund als auch Flammentanz haben bereits leicht SRT :P!
Gespeichert
Viele liebe Grüße

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Constance Spry - bitte helft...
« Antwort #7 am: 27. Mai 2010, 11:34:52 »

ah gut, ich traute mich kaum etwas zu sagen, weil ich solchens an meinen rosen noch als "soweit, so gesund" abhake, ohne weiter darüber nachzudenken...die tatsache, dass z.b. eine rose bei mir limonengelbes laub hat, stimmt mich bedenklicher ::) 8)
btw..ich schiebe und verlinke diesen thread mal wieder wie gewohnt ;)
« Letzte Änderung: 27. Mai 2010, 11:35:00 von rorobonn »
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

Dogwood

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 426
Re:Constance Spry - bitte helft...
« Antwort #8 am: 28. Mai 2010, 10:04:20 »

vielen Dank Euch allen!!!! :D

 dann werde ich mal geduldig hoffen!

lg dogwood
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de