Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. Dezember 2022, 01:49:46
Erweiterte Suche  
News: Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)

Neuigkeiten:

|14|12| Ich meine Du kannst die Beeren einfach auf den Wirt schmieren - ready! Ich werde aber noch genaueres in Erfahrung ziehen. Hast Du keinen Wellensittich?  ;D (anonymer Fachbeitrag)

Seiten: 1 ... 5 6 [7] 8 9 ... 17   nach unten

Autor Thema: Heißrotte  (Gelesen 52942 mal)

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6700
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯 M/M/B
Re: Heißrotte
« Antwort #90 am: 20. Juni 2019, 20:47:48 »

Guten Abend

Letzte Woche bei mir und diese Woche bei Nachbars wurden Hecken geschnitten.
Liguster, Kirschlorbeer und etwas Photinia (Glanzmispel).

Vorhin mit dem Einstichthermometer 400mm den frisch gefüllten Boxen nach.

Beim Schnellkomposter, wo so Alltags Auslichtungsschnitt vom
Blumengarten reinkommt, hat sich etwas Wärme entwickelt.








Brauche das Volumen der grossen Box nicht.
Bleibt deshalb am Winterplatz stehen

4-er Block
Da es noch nicht nötig war umzusetzen oder zusammen zulegen, haben wir einfach oben aufgefüllt.
Temperatur mässig sieht es so aus:
Box 1    58°C

Letzte Woche
Einfüllung 65cm

Box2    56°C

Vor 2 Tagen
Einfüllung 55cm

Box 3    54°C

Vor einem Tag
Einfüllung 40cm

Box 4    39°

Vor einem Tag +
Erde zugemischt
Einfüllung 35cm

Gesamtansicht
mit Liguster


Bromberren
am Gestell

Hinter der
Boxenwand

Mal schauen wie sich das entwickelt.

Grüsse Natternkopf
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Waldmeisterin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2047
Re: Heißrotte
« Antwort #91 am: 25. Juni 2019, 08:49:58 »

ich bin Kompostblödi, deshalb frag ich hier erstmal, bevor ich mich mit dem Thema Heißrotte näher beschäftige  ;)
Mein Wiese ist gemäht, das Heu weggefahren und das weil Schnittbild doch sehr gerupft aussah, bin ich nochmal mit dem Rasenmäher drüber. Und jetzt habe ich doch wieder mehrere Schubkarren (schon wieder furztrockenen) "Rasen"schnitt, eindeutig zu viel für meine "regulären" Komposthaufen. Schon wieder eine Fuhre wegzufahren habe ich aber auch keine Lust, zumal das Material eigentlich schon sehr fein und homogen ist.
Wäre das was für meine ersten Heißrotteversuche? Wenn ja: alles auf einen Haufen schmeißen anfeuchten? Nass machen? Gründlich wässern? Und wann das erste Mal umsetzen?
Mir ist nicht so recht klar, wie ich da jetzt vorgehen soll  ???
Gespeichert
Ich bin ein netter Mensch. Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen. (Adriano Celentano)

Effi B.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1589
  • Ostwestfalen-Lippe
Re: Heißrotte
« Antwort #92 am: 25. Juni 2019, 09:18:02 »

Wir sind auch dabei. Eine Heißrotte aus 15-20 großen Schubkarren voller Unkraut, die letzten Nacharbeiten unserer Großbaustelle, alles war liegen geblieben, das Zeugs wucherte und wucherte vor sich hin.

Vorher mit dem Rasenmäher zerkleinert, haben wir die Heißrotte vor etwa 2-3 Wochen angelegt, wie ferngesteuert sind wir nach Euren Beschreibungen vorgegangen. Ging ab wie hulle, auf 70-80 Grad nach nur einem Tag, dann immer schön gewendet.

Inzwischen befindet sich die Rottenmitte bei knapp 40 Grad. Wie geht das weiter? Haben wir jetzt und heute etwa bereits fertigen Kompost? Sowieso traue ich dem Braten nicht so recht über den Weg: Ausschließlich Unkraut, huiii, was habe ich davon zu halten?

Ein besonders heißer Tipp war der zum Kompostthermometer. Hatte ich sofort bestellt. Hat diebisch Spaß gemacht, das "Feuerchen" zu beobachten.

Gespeichert
"Stadtgarten" und "Landgarten" klingt doch einfach nur dösig, wie "Golfclub" oder so. Wie nenn' ich das bloß?

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3155
Re: Heißrotte
« Antwort #93 am: 25. Juni 2019, 10:10:52 »

Ich hab jahrelang das Gras von der hinteren Wiese gemäht, antrocknen lassen und unter einem Haselnußstrauch auf einen Haufen geworfen. Das funktioniert auch, dauert aber vielleicht mal 2 Jahre.

Ich wollte keine Heißrotte, damit Nachbars Kälberstall nicht abbrennt.

Das durchaus üppige Volumen reduziert sich recht schnell.
Gespeichert
Nix da!⁸

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6700
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯 M/M/B
Re: Heißrotte
« Antwort #94 am: 25. Juni 2019, 12:32:01 »

Salü Waldmeisterin

Zur Orientierung schau mal hier rein. ->3.4.2 Ablauf der Rotte

Ansonsten so wie Effi B. vorgeht oder wie:
Ich hab jahrelang das Gras von der hinteren Wiese gemäht, antrocknen lassen und unter einem Haselnußstrauch auf einen Haufen geworfen.
Das funktioniert auch, dauert aber vielleicht mal 2 Jahre.

Grüsse Natternkopf

Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Waldmeisterin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2047
Re: Heißrotte
« Antwort #95 am: 25. Juni 2019, 21:33:22 »

danke für den link, Natternkopf, so wissenschaftlich wollte ich das gar nicht angehen  ;) Wahrscheinlich ändere ich meine Meinung, wenn mein erster Versuch vorn Baum gegangen ist  ;D
Ich hatte den Heu-Restschnitt auch schon unter den Birnbaum geworfen. Wenn ich mich recht erinnere lag das Zeug da unverändert über Jahre  :-\ Mumifiziertes Heu, sozusagen  ::)

Ich habe jetzt jedenfalls meinen Grasschnitt auf einen Haufen geworfen und gründlich gewässert. Morgen such ich mein Bratenthermometer oder Falks Kühlwasserthermometer und gucke mal, ob da was passiert ist...
Gespeichert
Ich bin ein netter Mensch. Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen. (Adriano Celentano)

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6700
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯 M/M/B
Re: Heißrotte
« Antwort #96 am: 25. Juni 2019, 23:41:25 »

Bitte gern geschehen Waldmeisterin

So Wissenschaftlich würde ich das jetztmal nicht betrachten.
Kann man/frau, ist jedoch nicht nötig.

Es ist mehr gedacht als Einblick in den Ablauf auf der Skizze zum Verständniss und Beurteilung/Abschätzung wie weit der Haufen sein könnte.
Wenn dann noch Kraft und Zeit vorhanden ist, welche eingesetzt werden kann, ist Umsetzen hilfreich.
Gibt:
- Luft O2 hinein
- Einblick in unterschiedliche Trocken/Feuchtzonen die korrigiert werden können.
Die den Weg/Verlauf zu einem guten Ergebnis unterstützen.

Vier einfache Grundregeln beim Kompostieren
- Zerkleinern
- Mischen
- Zudecken
- Feucht halten


Grüsse Natternkopf

Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Effi B.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1589
  • Ostwestfalen-Lippe
Re: Heißrotte
« Antwort #97 am: 26. Juni 2019, 08:38:07 »

Bedanke mich ebenfalls bei dem King of Kompost. :D Aber jetzt sag doch mal, Natternkopf, bitte, bitte:

Inzwischen befindet sich die Rottenmitte bei knapp 40 Grad. Wie geht das weiter? Haben wir jetzt und heute etwa bereits fertigen Kompost? Sowieso traue ich dem Braten nicht so recht über den Weg: Ausschließlich Unkraut, huiii, was habe ich davon zu halten?

Nach nun 2-3 Wochen war die Innentemperatur der Heißrotte bei 30 Grad, hatte also Außentemperatur.
Gespeichert
"Stadtgarten" und "Landgarten" klingt doch einfach nur dösig, wie "Golfclub" oder so. Wie nenn' ich das bloß?

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6700
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯 M/M/B
Re: Heißrotte
« Antwort #98 am: 26. Juni 2019, 11:33:52 »

Salü Effi B.

Das ist zu hoch gegriffen:
Bedanke mich ebenfalls bei dem King of Kompost. :D

Möchte auf diesen Beitrag von Conni hinweisen um mal 1 Beispiel zu nennen.
Da gibt es noch Queen of Kompost.  :)

Weitere Beispiel im diesem Themafaden

Zu deiner Frage:
Inzwischen befindet sich die Rottenmitte bei knapp 40 Grad. Wie geht das weiter? Haben wir jetzt und heute etwa bereits fertigen Kompost? Sowieso traue ich dem Braten nicht so recht über den Weg: Ausschließlich Unkraut, huiii, was habe ich davon zu halten?

Das kann ich so nicht beantworten.
Müsste das vorhande Material sehen (Live oder Foto) bzw. müsste gut beschrieben sein.

Doch bevor du zur Knipse oder in die Tasten greifst.

Schau mal hier unter -> Praxis.
Damit sollten sich die meisten Fragen beantworten lassen und du hast gute Tipps zum abzuschätzen wie weit dieser Komposthaufen schon ist.
Mit den Unkrautsamen ist schon so , dass es ca. 60° Celsius braucht.
50° über zwei Wochen ginge auch noch.

Weitermachen mit: Mischen, Feucht halten, Zudecken.

Grüsse Natternkopf
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6700
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯 M/M/B
Re: Heißrotte
« Antwort #99 am: 06. Juli 2019, 14:05:15 »

Die Boxen können etwas Wasser brauchen.

Mal schauen was es gibt.  :)
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6700
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯 M/M/B
Re: Heißrotte im Verlauf 2019 + 2020
« Antwort #100 am: 06. Juli 2019, 17:22:16 »

Aktuelles aus den Heissrotte Boxen

Die Temperatur hat sich in den Boxen während den letzten 16 Tagen im Bereich von 60°-65°Celsius gehalten.
Begannen sich langsam in der Temperatur abzusenken im Bereich von 3-6° Grad.

Erhielten am Sa. 28. Juni und  am Mo. 1.Juli kräftig Wasser, was meist ein unmittelbarer Temperaturverlust von ca. 4°C bewirkt in einer Tiefe von ca. 35 cm.
Danach stiegen die Temperatur wieder auf 60°C.

Waren Gestern alle auf ca. 58°, dass bedeutet:
a) Die "Ganz Heiss Phase" ist langsam vorbei
und
b) Sie haben wieder Durst die Gesellen und Gesellinnen die darin arbeiten:)

Es war etwas Regen angesagt:






Geöffnet

Regenmesser rein

6mm gab es



Box 1  56°


Box 2  55°


Box 3  49°


Box 4  47°


Die Frischmaterial Füllung vom 20. Juni ist
in Box 3 & 4 weniger hoch, was ich spiegelt im Temperaturverlauf.
Die werden ab jetzt weniger Durst haben.
In ca. 8-14 Tagen wird umsetzen angebracht sein.

Mal schauen wie sich die verschiedenen Rotteverläufe weiter entwickeln.

Grüsse Natternkopf

« Letzte Änderung: 30. März 2020, 16:12:47 von Natternkopf »
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Waldmeisterin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2047
Re: Heißrotte
« Antwort #101 am: 06. Juli 2019, 18:09:09 »

also meine "Heißrotte" war am Ende eine "Kaltschimmlung"  :-\ Naja, ich war auch nicht richtig bei der Sache, habe ja alle Hände zu tun, meinen Garten vor dem Verdursten zu retten. Da konnte ich mich nicht auch noch um den Kompost kümmern....
Gespeichert
Ich bin ein netter Mensch. Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen. (Adriano Celentano)

Nox

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2485
  • Süd-Bretagne, 8b - 9a
Re: Heißrotte
« Antwort #102 am: 06. Juli 2019, 18:16:27 »

Die Boxen können etwas Wasser brauchen.

Mal schauen was es gibt.  :)

Danke für das Photo ! .... äh, das aus dem Beitrag weiter oben....
Ich will auch gerade solche Kästen bauen und grübelte, wie ich das Holz vorm Faulen schützen kann. Die Noppenfolie ist die geniale Idee !
Gespeichert

Effi B.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1589
  • Ostwestfalen-Lippe
Re: Heißrotte
« Antwort #103 am: 06. Juli 2019, 18:32:03 »

also meine "Heißrotte" war am Ende eine "Kaltschimmlung"  :-\

Och, wie schade, Waldmeisterin, erstmal sowieso wegen den Nacharbeiten, die jetzt anfallen und weil dir da echt was entgangen ist. Heißrotten machen richtig Fetz, also - Spaß.

@ Natternkopf, eine Frage: Wieviel Ausgangsmaterial hattest du? Ich meine bereits fertig zerkleinert. Da bin ich etwas unsicher, wieviel Masse es braucht, um eine Heißrotte anzuzetteln. Connis Eingangsbeitrag und dem Foto nach sind das wahre Berge.

Wie in #92 bereits gesagt, hatten wir 15-20 Schubkarren voller Unkraut. Einmal mit dem Rasenmäher zerkleinert, blieb davon nämlich nur die triste Masse von schlappen 30-40 cm Höhe in einer dieser Gitterboxen, war das eine Enttäuschung. (Die Gitterboxen hatten wir uns eigens dafür besorgt, womit wir stolze Besitzer von 5 chaotisch angelegten Kompostern sind. :-X)

Mit der Heißrotte lief eigentlich alles rund, so wie es sein soll. Suspekt bleibt mir das dennoch, nur Unkraut mit Samen und Wurzelunkräutern. Ich denke, den Haufen lassen wir erstmal "in der Ecke" vor sich hinschmurgeln.
Gespeichert
"Stadtgarten" und "Landgarten" klingt doch einfach nur dösig, wie "Golfclub" oder so. Wie nenn' ich das bloß?

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34831
    • mein Park
Re: Heißrotte
« Antwort #104 am: 06. Juli 2019, 19:28:29 »

Mein, allerdings etwas größerer und  unordentlicher Komposthaufen wurde so heiß, dass die darauf gepflanzten Kürbisse gedämpft wurden. Ich frage mich übrigens, wieso Komposte über 56°C bekommen können. Eigentlich müssten die Mikroorganismen doch bei dieser Temperatur absterben.
Gespeichert
„Am Ende entscheidet die Wirklichkeit.“ Robert Habeck
Seiten: 1 ... 5 6 [7] 8 9 ... 17   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de