Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenn man einen falschen Weg einschlägt, verirrt man sich um so mehr, je schneller man geht.  Denis Diderot
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
09. August 2022, 16:49:34
Erweiterte Suche  
News: Wenn ich mir den Wetterbericht so angucke, ist es morgen vergossen, wenn es nicht schon vorher verdampft. :P  (AndreasR im August 2018)

Neuigkeiten:

|5|3|Märzregen verdirbt den Haussegen. (fars)

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: 1 ... 14 15 [16] 17 18 ... 57   nach unten

Autor Thema: Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?  (Gelesen 154260 mal)

Cim

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2185
  • Schönheit ist eine Frage der Einstellung
    • www.bohnen-atlas.de
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #225 am: 20. September 2008, 10:19:38 »

Ich verlange 50% des Umsatzes für das neue Kochbuch ;D ;D, oder nennt man das schon Wucher ??? 8)
Gespeichert
Es gibt an Allem etwas Schönes zu sehen, wir müssen es nur genau betrachten.

Artessa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 738
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #226 am: 20. September 2008, 10:56:14 »

Tomaten-Konfitüre:

1 kg enthäutete klein geschnittene Tomaten
900 gr Zucker
1 Zitrone, kleine Stückchen schneiden und die Schale feinraspeln oder irgendwie
5 Nelken
1 Stck. Zimt

Im Originalrezept steht, man solle die Tomaten mit den gesamten Zutaten kochen bis zur gewünschten Konsistenz, also reduzieren, ca. 1,5 Std.

Die Gefahr das alles anbrennt halte ich für zu groß, das tue ich mir nicht an 1,5 Std. lang am Herd stehen und rühren.
Lösungsvorschlag:
die vorbereiteten Tomaten allein reduziere ich in der Mikrowell mit voller Leistung für ca. 0,5 Stunden.
Danach kommen in die noch heiße Masse alle Zutaten außer Zucker. Wichtig, weil Stangenzimt mindestens 0,5 Stunden in einer heißen Masse benötigt, um Aroma abzugeben.
Nach dem Abkühlen wiege ich alles noch einmal, füge evtl. noch 1 frische Tomate zu, damit ich tatsächlich auf 1 kg komme und füge Gelierzucker 1 zu 2 zu.
Alles andere wie gehabt.

sehr lecker

Gruß artessa
Gespeichert

gartengabi

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 134
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #227 am: 20. September 2008, 12:29:18 »

Das ist eine gute Idee, Artessa. Das wäre tatsächlich ein Grund für wieder eine Mikrowelle. Aber ich habe dafür in dieser Küche nicht wirklich einen Platz.
Ich hatte sehr viele grüne Tomaten zugleich und habe auf Häuten und Entkernen verzichtet, ohne jedes Geliermittel und nur mit 500 g normalem Zucker auf 1kg Tomaten zubereitet. Die Marmelade ist durch die Gewürze und das lange Reduzieren (in einem großen Work) ziemlich dunkel und erinnert (wohl auch wegen der Kerne) an Feigenmarmelade.
Ist meine allerleckerste Marmelade geworden und das erste Glas ist schon weggeschleckert. :P
« Letzte Änderung: 20. September 2008, 12:31:57 von gartengabi »
Gespeichert

nicoffset

  • Gast
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #228 am: 20. September 2008, 15:24:51 »

Ich verlange 50% des Umsatzes für das neue Kochbuch ;D ;D, oder nennt man das schon Wucher ??? 8)
;D Und schon ist das Büchlein wieder dicker geworden. Marmeladen-Spionage nennt man das dann wohl. 8) Über die Prozente unterhalten wir uns mal in aller Ruhe ... ;)
Gespeichert

Luna

  • Gast
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #229 am: 20. September 2008, 15:29:12 »

 ... ganz so einfach geht das nicht, alle Rechte darauf sind bei "pur" :P ;D 8)
Gespeichert

tzara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1260
    • Fehngarten
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #230 am: 20. September 2008, 15:42:09 »

, ohne jedes Geliermittel und nur mit 500 g normalem Zucker auf 1kg Tomaten zubereitet. Die Marmelade ist durch die Gewürze und das lange Reduzieren (in einem großen Work) ziemlich dunkel und erinnert (wohl auch wegen der Kerne) an Feigenmarmelade.
Ist meine allerleckerste Marmelade geworden und das erste Glas ist schon weggeschleckert. :P
hallo gartengabi, zu diesem ergebnis kam ich diese woche 'unfreiwillig': meine hunde hatten an den tomaten gewütet und es lagen auch etliche grüne auf dem boden, also hab ich sie alle aufgelesen, gewaschen, kleingeschnitten und mit einem schluck wasser und zucker köcheln lassen. gehe zum cshrank und stelle fest: keinerlei gelierhilfe mehr. - hm, also einfach noch eine zeit kochen lassen, gewürze waren auch schon drin, und dann ausgestellt. fertigkochen wollte ich die dann, wenn jemand vom einkauf zurück ist. gestern schlendere ich am herd vorbei und lupfe den deckel hoch, rühre um und stelle fest: ziemlich geliert! wirklich eine konsistenz, die man sich getrost aufs bebutterte brötchen streichen kann!
Gespeichert

Laurie

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 390
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #231 am: 20. September 2008, 16:08:40 »

Und habt ihr evtl. auch ein tolles Rezept für Heidelbeermarmelade, das auch ein Newbie in Marmeladendingen hinkriegt?
Außerdem besitze ich weder irgendwelche Lotten noch Stampfer noch Einmachgläser... ich sitze nur auf über 1kg - inzwischen tiefgefrorenen Heidelbeeren (sehr aromatische echte, die alles rundherum einfärben) 8) ;D

Liebe Grüße
Laurie
Gespeichert

Aella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11583
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #232 am: 20. September 2008, 19:36:51 »

hast du nen pürierstab?

ich hab letztens heidelbeer-vanillemarmelade gemacht. ist recht lecker geworden.

dazu die heidelbeeren mit saft einer zitrone, das innere von zwei vanilleschoten und gelierzucker 3:1 aufkochen, pürierstab reinhalten, alles durchpürieren, dann nach packungsangabe 3 minuten kochen lassen und in gläser abfüllen.
die farbe ist der knaller! 8)
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

nicoffset

  • Gast
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #233 am: 20. September 2008, 19:45:34 »

Damit keine Spionageverdächtigungen aufkommen, hier mein Beitrag - hab extra gegoogelt, weil ich doch so eine Küchenbanausin bin (GG kocht immer, ich geniesse nur ... oder sammle Rezepte für ihn ;D )

Rezept

Tönt super lecker, wobei ich mich gerade frage, was Agar-Agar ist. ::)
(Das war jetzt aber mal ein Outing)



ich habe das Rezept verlinkt, da es aus dem Netz stammt, hier mehr Info zum "copyright"
« Letzte Änderung: 20. September 2008, 20:24:41 von Luna »
Gespeichert

Luna

  • Gast
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #234 am: 20. September 2008, 20:19:05 »

Tönt super lecker, wobei ich mich gerade frage, was Agar-Agar ist. ::)

Agar-Agar ist ein pflanzliches Bindemittel aus Meeresalgen
Gespeichert

nicoffset

  • Gast
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #235 am: 20. September 2008, 21:40:20 »

Autsch. Werd künftig weiter heimlich Rezepte sammeln, da werd ich wenigstens nicht verklagt .... *duckundweg*.
Danke Luna für die Schützenhilfe in jedem Sinne! :-*
Gespeichert

Cim

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2185
  • Schönheit ist eine Frage der Einstellung
    • www.bohnen-atlas.de
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #236 am: 20. September 2008, 22:36:47 »

@laurie:
Du mußt die Heidelbeeren nicht pürieren, sondern kannst sie auch ganz banal als einfache klassische Heidelbeermarmelade mit Gelierzuicker 3:1 kochen. Wenn Du es gerne süßer magst auch mit anderem Gelierzucker.

Magst Du es doch lieber etwas feiner mußt Du dir die Arbeit halt machen, zur Not durch ein Sieb streichen.

Heidelbeer könnte ich mir gut vorstellen mit:
Banane
Traube/Apfel
Himbeer
oder auch mit Rosenblütenblättern als Aroma
mit Vanille hört sich aber auch sehr lecker an.
Eine andere Variante wäre mit Orangenschalen. Passen Walnüsse dazu? Das müßte ich mir noch mal überlegen....

Aber die Kombi, Heidelbeer mit Apfelsaft und Apfelstückchen, ev. ein paar Walnüsse (vielleicht sogar in Honig kandierte Stückchen ???)--warte, da fehlt noch was, vielleicht Wein - nein, aber ein Schuß wie der Calvados könnte lecker sein, muß aber nicht sein. Ev. Blütenblätter, Rosenblüten passen aber nicht zu den kandierten Walnüssen, doch die Orangenschalen, oder Agastache Blüten von der Zitronenagastache? - Minze, könnte lecker sein, aber dann sollten die kandierten Walnüsse wegbleiben. Ich muß es riechen, dann weiß ich, was dazu passt.....

Probiere es aus, meine Empfehlung:
Heidelbeer, Apfel, kandierte Walnüsse und Orangenschale......(walnüsse würde ich Dir sogar spenden......

@nicoffset: Ich bin noch am rechnen, was ich Dir in Rechnung stellen muß ;) ;D ;D

Ausserdem muß ich beichten, dass ich Tomatenmarmelade gar nicht gerne mag :-X Ich hatte auch schon einmal Möhren-Orangenmarmelade gemacht, das war überhaupt nicht meine Sache, ich steh halt eher auf Frucht :-X ::)

LG Cim

Gespeichert
Es gibt an Allem etwas Schönes zu sehen, wir müssen es nur genau betrachten.

Laurie

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 390
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #237 am: 21. September 2008, 11:22:19 »

hast du nen pürierstab?
Ja, denn den brauch ich wirklich häufig.

Danke euch für die Vorschläge!
Ich werde mal Aellas Vanillevariante ausprobieren. Dabei überraschte es mich, dass die Kochzeit so kurz ist. (Eine Kindheitserinnerung nämlich ist, dass meine Mutter beim Marmelademachen dann den ganzen Tag in der Küche stand).

Als Einfüllgläser nehme ich geschirrspülergesäuberte ehemalige Fondgläser. Reicht das, oder sollte ich sie nochmal mit kochendem Wasser ausspülen?
Außerdem las ich im Netz von einem Trick mit in Rum 'getränkter' Haushaltsfolie unterm Deckel - ich nehm mal an zur zusätzlichen Desinfektion.
Wie lange ist eine solche Marmelade dann ungeöffnet haltbar?

Liebe Grüße von
Laurie
...die erstaunlicherweise immer öfter in der Küche anzutreffen ist und nun sogar einkochen will... ;) ;D
Gespeichert

Cim

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2185
  • Schönheit ist eine Frage der Einstellung
    • www.bohnen-atlas.de
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #238 am: 21. September 2008, 11:39:11 »

Hallo Laurie,

wenn Du möchtest, kannst Du dir die Arbeit machen,ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass geschirrspülgesäuberte Gläser gut sind. Wenn ich der Spülmaschine gerade nicht traue und auf Nummer sicher gehen will spüle ich die Gläser einmal mit etwas Zitronensaft incl. Deckel. Haltbar sind die Marmeldaen eigentlich immer ein gutes Jahr. Bei mir ist die 3:1 Marmelade noch nie schlecht geworden, obwohl sie schon 1 Jahr stand. Das passiert eigentlich nur, wenn das Glas nicht gut verschlossen war, der Deckel beschädigt oder Dreck im Spiel war.

Und zur Zeit, Marmelade braucht oft nur 4 Minuten spridend kochen. manchmal auch 10, wenn es nicht so recht gelieren will.

Früher gab es nicht immer überall Gelierzucker, dann mußten die Früchte mit Hilfe ihres eigenen Pektingehalts, der in Äpfeln ganz gut enthalten ist, so lange verkocht und gerührt werden, bis es denn endlich irgendwann dick wird. Das kann schon einige Stündchen dauern.... :-\ Die meiste Arbeit macht auch oft das Vorbereiten der Früchte....Zur Apfelzeit stand man halt in der Küche und hat täglich stundenlang damit verbracht die Äpdel zu verarbeiten, in welcher Form auch immer....


LG und viel Spaß beim Marmelade kochen

Gespeichert
Es gibt an Allem etwas Schönes zu sehen, wir müssen es nur genau betrachten.

Aella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11583
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:Marmeladen, Konfitüren, Gelees ...?
« Antwort #239 am: 21. September 2008, 19:02:38 »

hast du nen pürierstab?
Ja, denn den brauch ich wirklich häufig.

Danke euch für die Vorschläge!
Ich werde mal Aellas Vanillevariante ausprobieren. Dabei überraschte es mich, dass die Kochzeit so kurz ist. (Eine Kindheitserinnerung nämlich ist, dass meine Mutter beim Marmelademachen dann den ganzen Tag in der Küche stand).

Als Einfüllgläser nehme ich geschirrspülergesäuberte ehemalige Fondgläser. Reicht das, oder sollte ich sie nochmal mit kochendem Wasser ausspülen?
Außerdem las ich im Netz von einem Trick mit in Rum 'getränkter' Haushaltsfolie unterm Deckel - ich nehm mal an zur zusätzlichen Desinfektion.
Wie lange ist eine solche Marmelade dann ungeöffnet haltbar?

Liebe Grüße von
Laurie
...die erstaunlicherweise immer öfter in der Küche anzutreffen ist und nun sogar einkochen will... ;) ;D

aus dem geschirrspüler reicht eigentlich. allerdings, schnupper besser vorher nochmal in die leeren gläser rein, denn manchmal haftet das aroma, trotz gespült, trotzdem darin fest. hatte ich letztens bei marmelade, die in gläsern war, in denen vorher pesto und getrocknete tomaten drin waren ::) schmeckte..ähm ja, interessant ::)
marmelade kannst du, wie schon erwähnt, auf jeden fall ein jahr aufheben. allerdings schmeckten die 2-4 jahre alten marmeladen aus omas keller früher auch noch. nur die farbe war irgendwann nicht mehr so leuchtend ;D
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.
Seiten: 1 ... 14 15 [16] 17 18 ... 57   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de